ANZEIGE:
Wechsel: Drei Spieler wechseln zu den Copenhagen Wolves09.07.2013, 21:37

fnatic stellt vorerst CS:GO Bereich ein

Wie soeben von fnatic bekannt gegeben wurde, setzen sie in Zukunft nicht mehr auf CS:GO und entlassen ihr Team. Damit bestätigen sich die Gerüchte, dass Michael 'Friis' Jørgensen und Andreas 'Xyp9x' Højsleth zu den Copenhagen Wolves wechseln. Martin 'Trace' Heldt wird in die Inaktivität wechseln. Zudem bestätigt Patrik 'cArn' Sattermon den Wechsel von Finn 'Karrigan' Andersen zu den Playing Ducks.



Die Entscheidung von fnatic ist jedoch ein herber Rückschlag für die CS:GO Szene, da neben mousesports und mTw ein weiterer großer Clan das Kapitel Counter Strike: Global Offensive schließt. Auch wenn es im Statement von cArn heißt, dass es nur vorübergehend so sein wird. Bleibt zu hoffen, dass sich diese negative Entwicklung in Zukunft nicht fortsetzen wird. Zum Abschluss hat cArn ein ausführliches Statement zu der Entscheidung veröffentlicht.

Statement Patrik 'cArn' Sattermon (Chief Gaming Officer):

“Everything that has a beginning has an end”

Around eight years ago, in late 2005 to be precise, Fnatic decided to go through some major reconstructions of its Counter-Strike division in order to create room for a new, young and passionate group of Swedish players, a group of players put together by the iconic sniper, Harley “dsn” Örvall.

The new Fnatic era of Counter-Strike would not only go out and bring home trophies, fame, and prize cheques for many years to come. It would also cement its position as one of the finest and most consistent Counter-Strike franchises in the world.

Despite that we have seen several generations of players coming and leaving our ranks, there is still an unbroken chain, or bloodline, leading back to the the creation of this team - this era.
This is something we at Fnatic are putting a lot of value in, and it makes us proud and humble that something we put into existence in late 2005 has managed to survive and thrive for such a long period of time.

Besides the immense individual skill we have hosted in our ranks during all these years, our main strengths have always been our ability to fight together as an entity, and share a mutual mindset on how to find harmony and success socially and in-game.

Ever since we put our hands on CS:GO for the first time, I do believe we have struggled to find harmony in our team. This has lead to several player changes, sometimes caused by the frustration of not consistently performing on a world-class level, something we have been used to - maybe too much.

When we once more lost a player due to the reasons above, we have came to a point where we need to revise our CS:GO strategy, to ensure we have a team that can represent our legacy, and that starts with a group of people sharing the same passion and mindset you so much need to reach and stay on the top.

From the internal discussions we have had over the past week we have come to the conclusion to temporarily close our Counter-Strike division. This may seem like a radical solution, but don’t panic all of the Fnatic and Counter-Strike fans out there, we are not intending to go anywhere, we will rise again.

With that being said, I can hereby announce that Friis and Xyp9x will continue their Counter-Strike endeavours in Copenhagen Wolves, and Karrigan will continue his journey for the German team “Playing Ducks”
Another announcement to be made this evening is the retirement of Martin “Trace” Heldt, who teamed up with our organisation a year ago. Even that it’s sad to see one of the most impressive Counter-Strikers leaving professional gaming, I’m happy that we were blessed to be able to work with Martin and assist him to realize some of his most precious goals in gaming.

I would like to thank Michael, Martin, Finn and Andreas for their hard work and dedication, and of course, best of luck to you all in gaming and life. I will miss you.

Finally, as the start suggests this is the end of an era, but also the beginning of another.
The sun has set in the west, and stars have fallen from the gaming sky, but we know better than anyone that the sun will once again rise in the east. Just look out for it, a new era is coming.

Patrik “cArn” Sättermon
CGO Fnatic


Statement Jakob Lund Kristensen (Managing Director der Copenhagen Wolves):

After weeks of negotiations we are happy to announce that we have come to terms with FNATIC in regards to the acquisition of Andreas "Xyp9x" Højsleth and Michael "Friis" Jørgensen. With the amazing play that these two individuals have shown lately, there was little doubt that these were the perfect fit to complement our already talented core of players. We feel that with this investment our intentions are clearly shown to dominate not only the national scene in Denmark, but to bring together a group of players that can compete for international titles. We are also happy to announce that we have prolonged our current agreement with all our members of the team for another 12 months, which leaves us extremely excited for the future.

We wish to express our gratitude to FNATIC for showing absolute professionalism through the negotiations and a big thanks to our sponsors for making this possible – Komplett.dk, SteelSeries and Adidas.


ehemaliges Lineup fnatic:
dk Michael 'Friis' Jørgensen
dk Martin 'Trace' Heldt
dk Andreas 'Xyp9x' Højsleth
dk Finn 'Karrigan' Andersen

neues Lineup Copenhagen Wolves:
dk Nicolai 'device' Reedtz
dk Peter 'dupreeh' Rasmussen
dk Henrik 'FeTiSh' Christensen
dk Michael 'Friis'Jørgensen
dk Andreas 'Xyp9x'Højsleth


Geschrieben von the.rock

Quelle: News fnatic.com

Kommentare

2

#26
exe109 schrieb am 09.07.2013, 22:02 CEST:
Finn 'Karrigan' Andersen wird " ZO ZAUER" sein das glaubt ihr gar nicht ....
#27
Knochen schrieb am 09.07.2013, 22:02 CEST:
ChaosKlinik schrieb:
Ohne casuals keine competition :-)

Es gibt Leute, die das Spiel totgepredigt haben und es nimmt nach und nach immer mehr reale Formen an.

Und nein, das ist kein hate, das ist mittlerweile leider ein unwiderlegbarer Fakt.


Ich denke man sollte das schon mit zwei Perspektiven sehen. Es gibt nun auch einige andere Teams, die vorher in 1.6 oder CSS keine große Rolle gespielt haben. Was momentan passiert ist, dass die alten, großen Teams schließen wie mouz oder fnatic. Bei mTw hatte das ja keine direkten Gründe mit dem CSGO Team, sondern mit der wirtschaftlichen Situation im Team selbst.

Die Frage die man sich stellen sollte ist, ob man bei den Teams wie mouz und fnatic einfach zu spät den Anschluss verpasst hat. Fnatic ist als eines der letzten Teams umgestiegen, sogar weit nach ESC, da sie die ganzen letzten 1.6-Turniere noch abräumen wollten. Ein mousesports hat sich mit dem Thema CSGO ebenfalls recht spät beschäftigt und irgendwann die Kurve nicht mehr bekommen. Ein paar mMn. falsche Entscheidungen in den Personalien getroffen und dann war ebenfalls der Zug abgefahren.

Wenn du dir nun Teams anschaust, die sehr früh umgestiegen sind und nun vorne mitspielen, kann man daraus den Rückschluss ziehen, dass diese deutlich besser in der Szene angekommen sind.

Das kann man nun ewig weiter führen, warum es in Deutschland noch ein Grund mehr gibt, warum es schwer ist bzgl. der nötigen Zeit die man investieren kann durch Job, Uni etc. hätte man also noch früher beginnen müssen um auf diesem Level zu sein. Das Team um nooky bei mouz hatte großes Potential, vielleicht mit 1-2 anderen Spielern. Wenn man damit bei mousesports bspw. begonnen hätte in der Konstellation bin ich mir sicher, dass wir heute noch ein mouz.CSGO Team hätten und wir auch beim ein oder anderen Turnier noch länger gejubelt hätten.

Ich finde man sollte nicht alles so schlecht sehen, auch wenn es schade und traurig ist. Aber es gibt viele neue Teams, die vorher keine oder keine große Rolle gespielt haben und nun gut unterwegs sind.

Gruß
#28
Laberkese schrieb am 09.07.2013, 22:03 CEST:
und welche spieler hätten sich diese bekannten clans holen sollen? man sieht doch eh nur die selben 15-30 spieler oben in den turnieren
#29
CypheX schrieb am 09.07.2013, 22:04 CEST:
.lowpitch schrieb:
Newsverfasser wohl eher so tl;dr was die Zitate angeht.


^This. Wüsste jetzt nicht wie man aus Carns Statement schließen kann dass Fnatic CS:GO aufgibt... Bin ja mal gespannt welches Team man sich angelt.
#30
Knochen schrieb am 09.07.2013, 22:10 CEST:
CypheX schrieb:
.lowpitch schrieb:
Newsverfasser wohl eher so tl;dr was die Zitate angeht.


^This. Wüsste jetzt nicht wie man aus Carns Statement schließen kann dass Fnatic CS:GO aufgibt... Bin ja mal gespannt welches Team man sich angelt.


Habe es mal angepasst auf "vorübergehend", dann klingt es verständlicher! THANKS! :)
#31
andR schrieb am 09.07.2013, 22:15 CEST:
"Shooter spielen keine Rolle mehr" aber die ESEA pumpt jetzt mal MASSIG Kohle rein. Hauptsache CS:GO mit nem Spiel wie LoL vergleichen wo die Kohle vom Hersteller selbst kommt ....
#32
Felice B schrieb am 09.07.2013, 22:26 CEST:
läuft also darauf raus dass Nip, navi und virtus pro für das nächste Jahr irgendwelche ständig wechselnden Mix Teams dominiert und dann irgendwann niemand mehr cs spielt.
#33
HEADiiii schrieb am 09.07.2013, 22:35 CEST:
andR schrieb:
"Shooter spielen keine Rolle mehr" aber die ESEA pumpt jetzt mal MASSIG Kohle rein. Hauptsache CS:GO mit nem Spiel wie LoL vergleichen wo die Kohle vom Hersteller selbst kommt ....


andR schrieb:
"Shooter spielen keine Rolle mehr" aber die ESEA pumpt jetzt mal MASSIG Kohle rein. Hauptsache CS:GO mit nem Spiel wie LoL vergleichen wo die Kohle vom Hersteller selbst kommt ....


darum geht es ja auch garnicht. ein punkt ist das junge und neue spieler eher im moba oder casual "sumpf" landen als einen shooter zu spielen. kaum ein junger spieler will heute noch massig zeit investieren um erste kleine "erfolge" feiern zu können. da werden spiele gesucht die einsteigerfreundlich sind. bei einem cs als beispiel musst du als neuling erstmal wahnsinnig viel zeit investieren um halbwegs was zu raffen. nur haben da leider in der heutigen zeit die wenigstens lust drauf. wie freundlich die scene zu "neulingen" ist wissen wir ja alle selber.

die esportler machen ja so oder so nur einen kleinen prozentsatz aus bei den spielen. es muss einem gelingen die casual spieler zu begeistern. leider können das shooter wie csgo aktuell einfach nicht. der markt ist dafür zu übersättigt an titeln für casual spieler. wie gesagt das ist ein thema über das man ewig sprechen könnte. wäre ja vieleicht mal eine idee für knochen darüber eine show zu machen.
#34
Saxonyme schrieb am 09.07.2013, 22:39 CEST:
andR schrieb:
"Shooter spielen keine Rolle mehr" aber die ESEA pumpt jetzt mal MASSIG Kohle rein. Hauptsache CS:GO mit nem Spiel wie LoL vergleichen wo die Kohle vom Hersteller selbst kommt ....


das ist aus wirtschaftlichen gesichtspunkte aber nicht gesund. Es wird künstlich geld in einen markt gepumpt in dem das preisgeld (einzel und in der summe) extrem gestiegen sind, aber die zuschauer/csgo spieler nicht bzw nicht im verhältniss dazu. lieber ein gesundes natürliches wachstum, was dann paar jahre länger dauert aber dafür nachhaltiger ist.
#35
Delarak schrieb am 09.07.2013, 22:49 CEST:
Irgendwie bin ich froh das es so kommt. Versteht mich nicht falsch aber wie Knochen schon formulierte. Es muss erst etwas sterben damit etwas neues kommen kann und das grosse Aussterben der alten Dinos ist halt jetz voll im Gange. Auch stimmt der Fakt das es mittlerweile im gegensatz zu den frühen 1.6 Zeiten viele andere Games wie Dota2, LoL, SC 2, WoW, COD, Battlefield und was weiss ich noch " und damit mein ich nicht nur Spiele wo es ums Geld geht " gibt. Sogar die Sache mit der fehlenden Zeit sprich Uni , Job ect ist vollkommen richtig denn wer hat heute noch Zeit, Lust und vorallem auch das nötige Geld in der Hinterhand sich einen sagen wir mal CS Volljob anzutun ?!

Und trotzdem .. es wird neue Teams geben und vorallem neue Spieler. Die Community muss endlich mal begreifen das es nicht mehr wie 1.6 oder Source werden wird. Hier wird viel zu sehr in der Tradition gedacht. Bruce Lee zum Beispiel war ein genialer Kampfsportler weil er sich eben nicht an die Traditionen des Kampfsports gehalten hat, sondern seinen eigenen Stil entwickelte.

Ein vieleicht etwas gewagter Vergleich, im Kontext aber absolut richtig ! Man wird sehen wie sich alles entwickelt :)
#36
hitman schrieb am 09.07.2013, 23:10 CEST:
extrem schade, dass trace aufhört, aber in CSGO ist er skillmässig nie an seine 1.6 zeiten ran gekommen. werde ihn vermissen ;(
#37
Luhmi schrieb am 09.07.2013, 23:21 CEST:
Valve soll halt ma ordentlich Kohle raus hauen und gut is
#38
rapture schrieb am 09.07.2013, 23:41 CEST:
device, dupree, xyp9x.....alter die hauen alles um! CPHW werden rocken, wenn sie die züge einstudiert haben.
#39
W.o.C schrieb am 10.07.2013, 00:17 CEST:
Jeden Tag -1 top team
#40
sheldor schrieb am 10.07.2013, 00:22 CEST:
GrandX1988 schrieb:
we will rise again...

Dann hoffen wir mal auf bessere Zeiten..


Das ist so bitter ... Ein Team nach dem Anderen splittet sich auf um andere Teams aufzufüllen ....
#41
TraitorJudas schrieb am 10.07.2013, 00:34 CEST:
oh man :(
#42
ocrxtc schrieb am 10.07.2013, 00:42 CEST:
HEADiiii schrieb:
Klingeldrahtjoe schrieb:
RIP .. kann man sich ja nur bei Valve bedanken , was ich auch hiermit tue.

Vielen Dank..


was hat valve damit zu tun das fnatic immer nur schlechte csgo teams hatte ? mit einem erfolgreichen lineup hätten sie csgo mit sicherheit nicht aufgegeben...


wenn du es genau nimmst steht in seinem statement da bla bla bla, das spiel frustriert die meisten spieler, fickt ihr brain und sie können mit den unendlichen performance schwankungen nicht in einklang kommen ( möglicherweise dem fakt geschuldet, dass cs go in meinen augen einen viel größeren "random-faktor" hat als 1.6, so das es zu beständigen lineup wechseln kommt und folglich die teams kaputt macht. imo fällt mir genau ein spiel was ootb noch schlecher war als cs go, das wäre damit q4, aber immerhin wurde dieses nicht mit verschiedenen patches nochmehr geruined.
#43
Cyberwoto schrieb am 10.07.2013, 00:50 CEST:
naja cs:go geht net down nur die PGs switchen halt echt offt ...

guckt euch doch mal die valve stats an vor 1 monat hatte cs:go noch so ca 27k spieler
jetzt sind es 32k spieler

und bei den streams gehts ja auch langsam hoch, beim letzten fetten tunier warns 17k zuschauer,
wenn man alle streams zusammenzählt alllllsooooooooo wirds immer besser^^
#44
sheldor schrieb am 10.07.2013, 01:05 CEST:
HEADiiii schrieb:
Klingeldrahtjoe schrieb:
RIP .. kann man sich ja nur bei Valve bedanken , was ich auch hiermit tue.

Vielen Dank..


was hat valve damit zu tun das fnatic immer nur schlechte csgo teams hatte ? mit einem erfolgreichen lineup hätten sie csgo mit sicherheit nicht aufgegeben...


Fnatic und schlechte CS-Teams ?? Das letzte LineUp hatte gerade angefangen ihr Potential zu nutzen ... VALVE spendiert für CS:GO leider keine Tunier-Reihe a la Dota2 ... kein Geld keine Teams
#45
exitusot schrieb am 10.07.2013, 01:53 CEST:
Ist zwar schade dass fnatic erstmal das Team schließt, aber es müssen ja auch bei einem "neuen" Game nicht immer die altbekannten Gesichter oben stehen. Es gibt genug frische Spieler die sie sich holen können bzw. ganze Teams die potential haben (so wie sich n! die Schweden geschnappt hat)
#46
P5cht schrieb am 10.07.2013, 03:38 CEST:
Luelay schrieb:
is die frage was carn da jetzt noch macht :D


cArn ist/war nicht nur für CS:GO zuständig.

Cyberwoto schrieb:
naja cs:go geht net down nur die PGs switchen halt echt offt ...

guckt euch doch mal die valve stats an vor 1 monat hatte cs:go noch so ca 27k spieler
jetzt sind es 32k spieler

und bei den streams gehts ja auch langsam hoch, beim letzten fetten tunier warns 17k zuschauer,
wenn man alle streams zusammenzählt alllllsooooooooo wirds immer besser^^


Von welchem Turnier sprichst du?
#47
MrMillar schrieb am 10.07.2013, 07:14 CEST:
P5cht schrieb:
Luelay schrieb:
is die frage was carn da jetzt noch macht :D


cArn ist/war nicht nur für CS:GO zuständig.

Cyberwoto schrieb:
naja cs:go geht net down nur die PGs switchen halt echt offt ...

guckt euch doch mal die valve stats an vor 1 monat hatte cs:go noch so ca 27k spieler
jetzt sind es 32k spieler

und bei den streams gehts ja auch langsam hoch, beim letzten fetten tunier warns 17k zuschauer,
wenn man alle streams zusammenzählt alllllsooooooooo wirds immer besser^^


Von welchem Turnier sprichst du?


sltv finals in summe 50k auf twitch
#48
GQ1 schrieb am 10.07.2013, 07:47 CEST:
jetzt fehlt nur noch das die deutschen Teams international mitmischen und dann sieht das schon wieder besser aus! Dennoch schade das fnatic nicht mehr in das Spiel investieren will.
#49
Nehringgg schrieb am 10.07.2013, 09:21 CEST:
MrMillar schrieb:
P5cht schrieb:
Luelay schrieb:
is die frage was carn da jetzt noch macht :D


cArn ist/war nicht nur für CS:GO zuständig.

Cyberwoto schrieb:
naja cs:go geht net down nur die PGs switchen halt echt offt ...

guckt euch doch mal die valve stats an vor 1 monat hatte cs:go noch so ca 27k spieler
jetzt sind es 32k spieler

und bei den streams gehts ja auch langsam hoch, beim letzten fetten tunier warns 17k zuschauer,
wenn man alle streams zusammenzählt alllllsooooooooo wirds immer besser^^


Von welchem Turnier sprichst du?


sltv finals in summe 50k auf twitch


eig. waren es 61k im finale :P
#50
trollwald schrieb am 10.07.2013, 10:05 CEST:
es waren aber nur 61k viewer, weil das finale auch auf dem dota2 stream gestreamt wurde und viele dota2-spieler das game gesehen haben.

und die spielerzahlen von cs:go sind mehr als lachhaft. cs 1.6 und cs:s haben jeweils mehr spieler als go und das ist schon der erste fehler. es wurde kein marketing für das spiel getrieben, es gibt keine cd im laden etc...

und zu den viewers, der riot lcs stream (englisch) hat jedes WE über 150k viewer und nicht wie in go bei einem event ein peak
2
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz