ANZEIGE:
Wechsel: Die Schweden auf der Suche23.05.2014, 11:30

Schweden verlassen Team Property

Nach etwas mehr als zwei Monaten endet die Zusammenarbeit zwischen der Organisation Team Property und den CS:GO-Akteuren schon wieder. Damals hatte man die Jungs rund um Faruk 'pita' Pita kurz vor den Fragbite Masters 2014 verpflichtet, bei denen man jedoch schon in der Vorrunde ausgeschieden war. Auch auf den Copenhagen Games 2014 konnten die Jungs nicht überzeugen.



Hier schied man im Achtelfinale mit 0:2 nach Maps gegen die Landsmänner von ex-LGB eSports aus, nachdem man es in der Overtime auf der zweiten Map nicht schaffte, auf 1:1 auszugleichen. Nach Gesprächen bezüglich neuer Verträge konnten sich die beiden Parteien nicht einigen, sodass man fortan getrennte Wege gehen wird. Allerdings hat die Organisation Team Property versichert, dass man auch weiterhin auf CS:GO setzen möchte.

Statement Alexander 'SKYTTEN' Carlsson:

Our time with Team Property was brief, but during this time i was presented with a new idea about what an organisation can be. At Team Property i felt a strong bond between all the players and management, this made it alot more fun to go to offline events. I want to personally thank Team Property and all who made it possible for this time.


Lineup ex-Team Property:
se Christian 'Spitfire' Schiölde
se Mikail 'eksem' Bill
se Alexander 'SKYTTEN' Carlsson
se Fredrik 'Roque' Honak
ba Faruk 'pita' Pita


Geschrieben von MooZE

Quelle: teamproperty.net

Ähnliche News

Kommentare


#1
Raw N Uncut schrieb am 23.05.2014, 11:46 CEST:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...

Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.

editiert von Raw N Uncut am 23.05.2014, 11:51 CEST
#2
miAk schrieb am 23.05.2014, 13:24 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...
Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.


!!!!!
#3
fjdn schrieb am 23.05.2014, 13:30 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...
Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.


!
#4
darkR schrieb am 23.05.2014, 14:20 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...
Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.

!!!!!!!
#5
NY1Million schrieb am 23.05.2014, 14:40 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...
Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.


+1
#6
nImA87 schrieb am 23.05.2014, 14:44 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...
Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.

Die Frage ist dann aber, wozu man eine Organisation brauchen sollte...

editiert von nImA87 am 23.05.2014, 14:59 CEST
#7
.lowpitch schrieb am 23.05.2014, 15:06 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...
Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.


Das ist ja schön, dass du das damals so gemacht hast. Bedeutet jedoch nicht, dass andere das genau so machen müssen, und vor allem bedeutet es nicht, dass Spieler, die es anders machen, weniger Leidenschaft für das Spiel haben als du. E-Sport in den höheren Spielklassen heute ist nicht mehr nur Hobby sondern auch Geschäft, sowohl für Teams als auch Spieler, und es ist vollkommen okay, dass man für x Stunden, die wöchentlich in eine Tätigkeit gesteckt werden - und werden müssen, um konstant auf dem Niveau von selbst einem Team Property spielen zu können-, auch angemessen vergütet werden möchte. Und das alles mal beiseite, du hast doch überhaupt keine Ahnung ob es hier tatsächlich um Meinungsverschiedenheiten zwischen Management und Spielern zum Thema Geld ging.
#8
captainkeytie schrieb am 23.05.2014, 16:16 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...
Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.


Naja ich würde die Entwicklung eher positiv sehen. Denkst du nicht, dass durch Orgas und Preisgelder der Spielstiel extrem angestiegen ist. Auch werden die Stream von den Einnahmen von Lans bezahlt und du willst doch nicht auf die Hälfte der Streams verzichten...?
#9
Vandegroen schrieb am 23.05.2014, 23:20 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
it's all about the money. Nichts tolles erreicht aber Geld haben wollen. (reine Spekulation)
vor 10-13 Jahren hatte man noch aus Spass gespielt, heute geht es nur noch um Verträge und Geld. Zwischenmenschliches wie früher gibts kaum noch...
Ich frag mich immer wie wir damals auf Lans gefahren sind? Achja mit dem privat Auto... und der Ausbildungsvergütung... schön im Schlafsack unterm Tisch.. Was für eine Ironie das die Leute von damals mit Ausbildung unter Tisch geschlafen haben aber die Arbeitslosen von heute (die feinen Herren) ein Hotelzimmer wollen.


Und ihr seid bestimmt auch selbstfinanziert in die USA geflogen, oder?
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz