ANZEIGE:
Wechsel: Julia 'Julie' Strunkowski führt das Lineup an19.11.2015, 18:30

Unikrn stellt Female-Team vor

Nachdem wir vor mehr als zwei Monaten über das Projekt Unikrn.com berichtet hatten, das sich über die Unterstützung von Ashton Kutcher freuen durfte, steigt die Organisation jetzt auch in die Counter-Strike: Global Offensive-Szene ein und verpflichtet ein Female-Team. Dies wird von der Deutschen Julia 'Julie' Strunkowski angeführt.




Neben Julie befinden sich noch weitere Spielerinnen im Line-up, die in den letzten Jahren Erfahrung bei diversen Teams aus der Female-Szene sammeln konnten. Dazu zählt unter anderem Melania 'Gina' Mylioti, die zusammen mit der Deutschen schon für Epsilon aufgelaufen war und ebenfalls auf viele Jahre im eSport zurückblickt. Komplettiert wird das Line-up von dem französischen Duo bestehend aus Perrine 'Lalita' Allesiardo und Sophia 'Kim' Benfakir sowie der Britin Camilla 'ParmaViolet' Hart.

Lineup Team Unikrn:
de Julia 'Julie' Strunkowski
nl Melania 'Gina' Mylioti
fr Perrine 'Lalita' Allesiardo
fr Sophia 'Kim' Benfakir
gb Camilla 'ParmaViolet' Hart


Geschrieben von MooZE

Quelle: teamunikrn.com

Ähnliche News

Kommentare

 
1

#1
LaberTalkTV_MORI schrieb am 19.11.2015, 18:47 CET:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)
#2
Mnk2341 schrieb am 19.11.2015, 18:55 CET:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)


+1
#3
pecuS schrieb am 19.11.2015, 18:59 CET:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)


+1
#4
alexRr schrieb am 19.11.2015, 19:00 CET:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)


+1
#5
architekT schrieb am 19.11.2015, 19:08 CET:
Ich finde es gut für den Female eSport
Was ich aber doof finde ist, das es ein Team ist was wieder von einer Wettseite gestützt wird. Aber kann man so und so sehen :)
#6
KINGd1zzY schrieb am 19.11.2015, 19:18 CET:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)


+1
#7
s1ckneZ schrieb am 19.11.2015, 19:35 CET:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)

+1
GLHF Julie :)
#8
saga4m schrieb am 19.11.2015, 19:49 CET:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)


+1
#9
Zowiee schrieb am 19.11.2015, 19:50 CET:
s1ckneZ schrieb:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)

+1
GLHF Julie :)


GLHF s1cknezB0B ! =)
#10
BigGame schrieb am 19.11.2015, 19:54 CET:
Hier ein Teamfoto der jungen Damen, falls es denn wen interessiert :p

https://twitter.com/unikrnco/status/667401391577649153
#11
z00ie schrieb am 19.11.2015, 20:20 CET:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)


+1
#12
robsN. schrieb am 19.11.2015, 20:27 CET:
z00ie schrieb:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)

+1


warum gibts frauen teams, sind ja nicht benachteiligt. wie im fußball oder so. sitzen ja alle aufm stuhl....
#13
Aktive_Sterbehilfe schrieb am 19.11.2015, 20:50 CET:
robsN. schrieb:
z00ie schrieb:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)

+1

warum gibts frauen teams, sind ja nicht benachteiligt. wie im fußball oder so. sitzen ja alle aufm stuhl....


Immer wieder ein und die selbe dämliche Nummer. Wenn ich eine Frau wäre hätte ich ziemlich viel lust darauf zu wissen, wie ich in meinem eigenen Geschlecht geranked bin.
Schoneinmal in Betracht gezogen, dass Frauen in ihrer eigenen Liga spielen weil sie das wollen? Gibt mit sicherheit auch einige Frauen die es in einem oberklassigen Team (Wohl nicht ganz in der spitze, aber dafür mangelt es an Anzahl von Frauen (Quantität steiger Qualität)) weit bringen würden.

Ich finde , trotz Teams wie "MASY", die Female szene ganz oke.
#14
Jack Johnson. schrieb am 19.11.2015, 21:42 CET:
Aktive_Sterbehilfe schrieb:
robsN. schrieb:
z00ie schrieb:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)

+1

warum gibts frauen teams, sind ja nicht benachteiligt. wie im fußball oder so. sitzen ja alle aufm stuhl....

Immer wieder ein und die selbe dämliche Nummer. Wenn ich eine Frau wäre hätte ich ziemlich viel lust darauf zu wissen, wie ich in meinem eigenen Geschlecht geranked bin.
Schoneinmal in Betracht gezogen, dass Frauen in ihrer eigenen Liga spielen weil sie das wollen? Gibt mit sicherheit auch einige Frauen die es in einem oberklassigen Team (Wohl nicht ganz in der spitze, aber dafür mangelt es an Anzahl von Frauen (Quantität steiger Qualität)) weit bringen würden.
Ich finde , trotz Teams wie "MASY", die Female szene ganz oke.

weil sie genau wissen das sie bei den males nich mithalten können

und so können sie wenigstens geld verdienen

editiert von Jack Johnson. am 19.11.2015, 22:03 CET
#15
sn0w- schrieb am 19.11.2015, 22:23 CET:
BigGame schrieb:
Hier ein Teamfoto der jungen Damen, falls es denn wen interessiert :p
https://twitter.com/unikrnco/status/667401391577649153


Cheerleader-Effekt
#16
Todesbrei schrieb am 19.11.2015, 22:56 CET:
Es gibt nur einen Grund warum die Mädels ihre eigene "Szene" haben, Marketing .....
#17
alexRr schrieb am 19.11.2015, 22:58 CET:
Todesbrei schrieb:
Es gibt nur einen Grund warum die Mädels ihre eigene "Szene" haben, Marketing .....


Meiner meinung nach gibt es 2 gute Gründe
#18
maRky schrieb am 19.11.2015, 23:06 CET:
mit Abstand das hübscheste Female Team <3
#19
SyneX schrieb am 19.11.2015, 23:30 CET:
Fragt doch mal die Mädels wieso sie in Female Teams spielen. Guckt euch doch mal weibliche Streamer an, was sie so für Sprüche ertragen müssen - viele Kinder sind halt sexistische Arschlöcher. Evtl. fühlen sich die Damen in einer geschützteren Umgebung besser. Man könnte ja auch fragen wieso es so viele männliche Teams gibt. Frage mich wie viele von euch jemals mit weiblichen Spielern gespielt haben und sie dabei wie jeden anderen respektiert haben. Jedes mal wenn ich mit einer Frau gespielt habe, kam irgend ein dummer Spruch zu oder über sie. Ich sehe in Female Teams die Chance, dass sie andere weibliche Spielern motivieren auch "professioneller" zu spielen.

Ich würde mir wünschen, wenn die männlichen Teams auch mal aktiv nach weiblichen Spielerinnen suchen würden, damit das keine so stark dominierende Männerszene bleibt.
#20
JAECKSN schrieb am 19.11.2015, 23:34 CET:
alexRr schrieb:
Todesbrei schrieb:
Es gibt nur einen Grund warum die Mädels ihre eigene "Szene" haben, Marketing .....

Meiner meinung nach gibt es 2 gute Gründe


=D
#21
fuNNa schrieb am 19.11.2015, 23:50 CET:
SyneX schrieb:
Guckt euch doch mal weibliche Streamer an, was sie so für Sprüche ertragen müssen - viele Kinder sind halt sexistische Arschlöcher.


Genau, guckt euch den Großteil der weiblichen Streamer mal an.
Tiefer Ausschnitt, Arsch in die Cam halten und Snapchat für Subs und Donations verticken.
#22
Pretest schrieb am 20.11.2015, 00:24 CET:
SyneX schrieb:
Ich sehe in Female Teams die Chance, dass sie andere weibliche Spielern motivieren auch "professioneller" zu spielen.

Kommt wahrscheinlich drauf an wie man professionell definieren will. Die Female-Szene bekommt überdurchschnittlich viel Preisgeld aber professionell würde ich da keinen nennen.

Ansonsten kann man nur immer wieder darauf verweisen das die gute masq_ zu dem Thema schon so ziemlich alles gesagt hat:
http://www.hltv.org/news/13657-equal-gaming-documentary-out#r6854639
masq_ schrieb:
If you are a female player that is looking for a pat on the back for your efforts (despite not being able to compete among the best), then female tournaments are for you. If your only goal is to have fun and play with other girls, then by all means have fun. However, do not expect any real respect in the competitive scene because you are segregating yourself from the main competitive community.
If you are a female player that takes criticism and failure appropriately, will continue to be motivated to play in open leagues/tournaments to gain the necessary experiences (despite not winning, or receiving prize money initially because your rather not take the easy route and exploit your gender), and genuinely wants to be the best among the best at all costs, then carry on in your efforts, because that attitude will make you a better player than any female tournament could ever produce.
#23
cLaun schrieb am 20.11.2015, 00:55 CET:
masq ist halt auch eine superstarke Spielerin
#24
Pretest schrieb am 20.11.2015, 01:08 CET:
Was hat ihr Skill mit ihrer Logik zu tun?
#25
SlaxXx schrieb am 20.11.2015, 02:59 CET:
LaberTalkTV_MORI schrieb:
Langsam kommt auch Female-esport. Find ich gut, nächster schritt ist Esport als richtiger Sport in Deutschland. :)


wieso schreiben soviele +1 dahinter? is ja nich so als hätte es schon damals in 1.6 female teams gegeben :D
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz