ANZEIGE:
Wechsel: Vexed gewinnt einen, aber verliert Zwei01.05.2017, 22:30

Vexed mit KQLY und weitreichenden Konsequenzen

Am ersten Mai gab Vexed Gaming bekannt, dass sie den Gevac-bannten Spieler Hovik 'KQLY' Tovmassian ihrem aktiven CS:GO-Roster auf Probe hinzufügen werden und dieser für Vexed beim baldig stattfindeten ESL Championnat National spielen soll.





Ein Rostermove, den man gewagt nennen könnte, zog ungeahnte Konsequenzen nach sich, als sich zwei Spieler aus dem aktiven Roster zu Wort meldeten. Spieler Léonard 'Smyli' Michelino und Steve 'JArOd' Cohen veröffentlichten über Twitter und TwitLonger ein Statement zu der Situation.



In dem liest es sich ungefähr:
"(...) Wir wurden (über die Aufnahme von KQLY) erst kurz vor dem offiziellen Statement informiert. (...) Jarod und ich haben Vexed darüber informiert, dass wir uns wünschen, aus dem aktiven Roster entfernt zu werden."

Damit schlägt die kontroverse Entscheidung höhere und gefährlichere Wellen, als sich Vexed Gaming das wohl vorgestellt hatte. Pros und eSports-Persönlichkeiten sind sich ein wenig uneinig über die Entscheidung von Vexed.






Es ist noch unklar, ob Vexed Stand-Ins für das ESL Championnat National-Event benutzen wird oder möglicherweise die Aufnahme von KQLY rückgängig macht.

Lineup Vexed Gaming
be Victor 'Roombang' Henkinet
be Pierre 'NpK' Henkinet
fr Hovik 'KQLY' Tovmassian

Inaktive Spieler:
fr Léonard 'Smyli' Michelino
fr Steve 'JArOd' Cohen

++++UPDATE++++

Nun hat auch der Coach von Vexed Gaming, WiPR, sich vom Team verabschiedet.




In dem Schreiben lautet es unter anderem:
"(...) (D)ie abrupte und einseitige Entscheidung über KQLY und die Art und Weise, wie all dies hier stattfand, ist nicht wirklich akzeptabel und das ist der Grund, warum ich dem Beispiel von JArOd und Smyli folge."
Übersetzt vom Reddit user Korosif

Dies scheint ein Hinweis auf tiefliegendere, interne Probleme zu sein.


Geschrieben von Valkyrie243

Ähnliche News

Kommentare

 
3

#51
pwlES schrieb am 02.05.2017, 18:57 CEST:
vorbild sein ! cheatern keine zweite chance geben. es gibt auch so schon genug cheater.
#52
Fetter Knilch schrieb am 02.05.2017, 23:15 CEST:
PrIsOn_FlaMez schrieb:
Alphaex schrieb:
muran schrieb:
Guter move von den m8s.
+1
Cheatern keine 2. Chance

+

sämtliche doper im richtigen sport bekommen auch ne zweite chance ... und wollen wir ned das esports sich immer mehr richtlinien des normalen sports nähert?
wenn ein cheater gebannt wurde is ja alles richtig aber wie soll man die chance haben es wieder gut zu machen wenn man sie nie bekommt ... wenn jemand wieder reincheatet hat ers ned verstanden der kann dann für immer weg ... aber wegen einem mal? sorry aber das is sinnlos und menschlich falsch ... (selbes gilt für die beteiligten am matchfixing skandal)


Cheaten ist aber kein Doping. Einfach nur Betrug. Sollte im kommerziellen Rahmen vertrags- und rechtliche Strafen nach sich ziehen. Kreuzigung oder öffentliche Verbrennung fände ich angemessen.
#53
Judass schrieb am 03.05.2017, 08:18 CEST:
Wie kann man cheatern eine zweite Chance geben wollen? Sind der größte Abschaum im gaming. In Korea gibt es dafür mittlerweile Gefängnisstrafen und so sollte es sein wenn man Geld mit cheating verdient
#54
aprox99bzwZbigNEW schrieb am 03.05.2017, 12:39 CEST:
Endlich mal stabile Leute die eine vernünftige Entscheidung treffen.

Warum das Management ihn da so radikal reingepackt hat?
Einerseits bestimmt um Aufmerksamkeit zu erzeugen, andererseits würde ein KQLY mit optimierten private hacks sicherlich ein starker Leistungsträger sein. #lulz
#55
GummiBaer89 schrieb am 02.09.2017, 15:23 CEST:
KQLY hätte heute auch keinen VAC-Ban wenn er damal nicht freiwillig Titan verlassen hätte, denn der VAC wurde danach ihm gegeben. Ein KennyS bekommt live auf der ESL ONE in Köln auf der Map Inferno einen VAC-Ban 5 min später war er wieder weg von seinem ACC denn er ist ja ein "trusted" Player. Es gibt bisher keinen Pro-Player der als Activer Spieler einen Pro-Team einen VAC-Ban erhalten hat, alle "Pro-Player" VAC-Bans wurden ausgesprochen kurz nachdem Sie ein Profesioneles Team verlassen hatten. Valve wird auch was dies betrifft nichts dadran ändern, sonst würde keine Sau mehr auf eines der Turnire gehen um dafür Geld noch bezahlen.
 
3
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz