ANZEIGE:
Wechsel: Nordamerikanische Organisation reagiert auf jüngste Ergebnisse22.05.2018, 14:01

NRG wechselt Coach nach Offline-Debakel

Das Team von NRG eSports hat sich die Dienste eines neuen Coaches gesichert. Das aufstrebende Team aus Nordamerika will nach einigen Offline-Enttäuschungen nun einen neuen Weg gehen.



17-5 in der ESL Pro League Season #7 und 17-1 in der Esports Championship Series Season #5. Mit diesen Online-Leistungen setzte das Team von NRG eSports in dieser Saison einige Ausrufezeichen. Folgerichtig qualifizierten sich die Jungs für zahlreiche Offline-Events - darunter die IEM Sydney 2018 und die EPL Finals in Dallas.

Bei beiden Events flog das Team bereits in der Gruppenphase aus dem Turnier und konnte lediglich Teams aus der asiatischen Region schlagen. Als Konsequenz daraus wurde nun auf der Coaching-Position gewechselt. Bisher wurde die Aufgabe vom Briten Ian 'Immi' Harding übernommen, der sein Team zuletzt wegen Visa-Problemen in Dallas nicht unterstützen konnte.

Als Ersatz wurde Chet 'ImAPet' Singh verpflichtet, der zuvor für OpTic Gaming und Counter Logic Gaming aktiv war. Bei OpTic musste der US-Amerikaner seinen Platz für den Dänen Casper 'ruggah' Due räumen, da sich die Organisation für ein komplett dänisches Lineup entschied. Das nächste Event, auf dem NRG vertreten sein wird, ist die SL i-League StarSeries Season #5, welche bereits kommende Woche in Kiew beginnt.



Lineup NRG eSports
ca Damien 'daps' Steele
us Jacob 'FugLy' Medina
us Vincent 'Brehze' Cayonte
us Ethan 'NahtE' Arnold
bg Cvetelin 'CeRq' Dimitrov
us Chet 'ImAPet' Singh (Coach)


Geschrieben von vdr

Quelle: Teaser-Bild: ESL

Ähnliche News

Kommentare


#1
numineS schrieb am 22.05.2018, 16:33 CEST:
ist das wirklich so? also ja was ich auch gelesen habe Immi geht und ImAPet kommt, aber der Grund dafür sollen die "schlechten" Leistungen des Teams gewesen sein?

Oder gibt es garkeine Quelle die das besagt? Denn NRG war so gut wie lange nichtmehr und hat auf den Offline Events einiges gezeigt und sich auch nicht abschiesen lassen.
Nur ist es doch so, dass ImAPet ein viel renomierterer Coach mit mehr Erfahrung ist den man sich vlt einfach generell nicht durch die Lappen gehen lassen will/sollte.

Einfach mal hinterfragen vlt ob man sich da was selbst zusammengereimt hat als Author
#2
Boecke schrieb am 22.05.2018, 17:15 CEST:
Ist nun mal ein Unterschied, wenn man vorher nur gegen Ami Teams spielt.
#3
Swani schrieb am 23.05.2018, 00:09 CEST:
numineS schrieb:
ist das wirklich so? also ja was ich auch gelesen habe Immi geht und ImAPet kommt, aber der Grund dafür sollen die "schlechten" Leistungen des Teams gewesen sein?

Oder gibt es garkeine Quelle die das besagt? Denn NRG war so gut wie lange nichtmehr und hat auf den Offline Events einiges gezeigt und sich auch nicht abschiesen lassen.
Nur ist es doch so, dass ImAPet ein viel renomierterer Coach mit mehr Erfahrung ist den man sich vlt einfach generell nicht durch die Lappen gehen lassen will/sollte.

Einfach mal hinterfragen vlt ob man sich da was selbst zusammengereimt hat als Author


Immi wurde als Coach "gekickt" bzw. sein Vertrag beidseitig aufgelöst da sein visa zum permanenten Aufenthalt in den USA, das work visa, abgelehnt wurde und so keine richtige Zusammenarbeit möglich war weil er nicht in die USA einreisen darf, war nicht wegen den offline Leistungen.
#4
Mike Rhosoft schrieb am 23.05.2018, 09:21 CEST:
Swani schrieb:
numineS schrieb:
ist das wirklich so? also ja was ich auch gelesen habe Immi geht und ImAPet kommt, aber der Grund dafür sollen die "schlechten" Leistungen des Teams gewesen sein?

Oder gibt es garkeine Quelle die das besagt? Denn NRG war so gut wie lange nichtmehr und hat auf den Offline Events einiges gezeigt und sich auch nicht abschiesen lassen.
Nur ist es doch so, dass ImAPet ein viel renomierterer Coach mit mehr Erfahrung ist den man sich vlt einfach generell nicht durch die Lappen gehen lassen will/sollte.

Einfach mal hinterfragen vlt ob man sich da was selbst zusammengereimt hat als Author


Immi wurde als Coach "gekickt" bzw. sein Vertrag beidseitig aufgelöst da sein visa zum permanenten Aufenthalt in den USA, das work visa, abgelehnt wurde und so keine richtige Zusammenarbeit möglich war weil er nicht in die USA einreisen darf, war nicht wegen den offline Leistungen.


Der Artikel liest sich aber ganz anders. Probs an die Redaktion von 99, gute Recherche.
#5
numineS schrieb am 23.05.2018, 11:32 CEST:
Mike Rhosoft schrieb:
Swani schrieb:
numineS schrieb:
ist das wirklich so? also ja was ich auch gelesen habe Immi geht und ImAPet kommt, aber der Grund dafür sollen die "schlechten" Leistungen des Teams gewesen sein?

Oder gibt es garkeine Quelle die das besagt? Denn NRG war so gut wie lange nichtmehr und hat auf den Offline Events einiges gezeigt und sich auch nicht abschiesen lassen.
Nur ist es doch so, dass ImAPet ein viel renomierterer Coach mit mehr Erfahrung ist den man sich vlt einfach generell nicht durch die Lappen gehen lassen will/sollte.

Einfach mal hinterfragen vlt ob man sich da was selbst zusammengereimt hat als Author


Immi wurde als Coach "gekickt" bzw. sein Vertrag beidseitig aufgelöst da sein visa zum permanenten Aufenthalt in den USA, das work visa, abgelehnt wurde und so keine richtige Zusammenarbeit möglich war weil er nicht in die USA einreisen darf, war nicht wegen den offline Leistungen.


Der Artikel liest sich aber ganz anders. Probs an die Redaktion von 99, gute Recherche.


Jop danke auch an Swani and dieser Stelle. Auf sowas wollte ich ja auch hinaus. Mein Mittelteil war ja auch nur Spekulation, weil nirgendwo was "wegen der Leistungen" stand. Aber für Spekulationen ist vlt das Forum da und keine Newspage.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz