ANZEIGE:
Wechsel: Juliano & Co nur noch zu viert08.01.2019, 16:22

Beşiktaş verliert Spielerin

Das Female CS:GO-Team von Beşiktaş Esports wird in Zukunft ohne Ksenia 'vilga' Kluenkova auskommen müssen. Die 27-Jährige hat auf Twitter ihren Abschied bekanntgegeben.



Damit endet bereits nach fünf Monaten ihre Zeit bei der türkischen Organisation. Vilga hatte mit einigen ihrer ehemaligen Teammitglieder viele Jahre zusammengespielt. Unter anderem teilte sie mit Julia 'juliano' Kiran fast vier Jahre die gleiche Organisation.

Während ihrer Zeit bei Beşiktaş nahm das Roster mit dem GIRLGAMER Esports Festival 2018 nur an einem Event teil. Dort verlor das Team beide seiner Spiele und wurde letzter. Lange Zeit dominierte Vilga mit ihrem Team die Female-Szene, die enttäuschende Leistung der letzten Monate wird wohl zur Entscheidung beigetragen haben, das Team zu verlassen.

"PS. goal is to win a major"

Laut ihrem Abschieds-Tweet hat Vilga aber noch große Ziele für die Zukunft. So will die Gewinnern der WESG 2017: Female Global Finals etwas neues aufbauen, um erneut anzugreifen. Ob sie ein Major gewinnen wird, bleibt abzuwarten.



LineUp Beşiktaş
se Julia 'juliano' Kiran
se Zainab 'zAAz' Turkie
nl Petra 'Petra' Stoker
ru Anastasia 'kr4sylya' Khlobystina


Geschrieben von nJokde

Quelle: Picture Credit

Ähnliche News

Kommentare


#1
Tuergriff4 schrieb am 08.01.2019, 16:32 CET:
Wieso spielen die net einfach bei den Männern mit?
Warum haben Frauen ihre eigenen Ligen?
Wie interessant wäre das denn bitte, wenn es gute/erfolgreiche Mixed-Teams gäbe...

Aber naja... isoliert euch halt weiter :gesichtspalme:
#2
ohneflachs schrieb am 08.01.2019, 16:56 CET:
Tuergriff4 schrieb:
Wieso spielen die net einfach bei den Männern mit?
Warum haben Frauen ihre eigenen Ligen?
Wie interessant wäre das denn bitte, wenn es gute/erfolgreiche Mixed-Teams gäbe...

Aber naja... isoliert euch halt weiter :gesichtspalme:


Wieso isolieren? Gibt viele Teams die sämtliche Qualifier mitnehmen nur reicht es halt nicht. Das Team was sie aufbaut wird stark.

Mit Dignitas und CLG Red hat man sogar zumindest in NA zwei FE Teams in ESEA Advanced und Main.
Oder schau dir Dodo an. Letzte Season EU-Main gespielt.

Es geht in die richtige Richtung braucht halt nur mehr Zeit bis da Talente kommen, die vielleicht sogar noch weiter "oben" bei den Männern mithalten können.
#3
Zure. schrieb am 08.01.2019, 17:37 CET:
ohneflachs schrieb:
Tuergriff4 schrieb:
Wieso spielen die net einfach bei den Männern mit?
Warum haben Frauen ihre eigenen Ligen?
Wie interessant wäre das denn bitte, wenn es gute/erfolgreiche Mixed-Teams gäbe...

Aber naja... isoliert euch halt weiter :gesichtspalme:


Wieso isolieren? Gibt viele Teams die sämtliche Qualifier mitnehmen nur reicht es halt nicht. Das Team was sie aufbaut wird stark.

Mit Dignitas und CLG Red hat man sogar zumindest in NA zwei FE Teams in ESEA Advanced und Main.
Oder schau dir Dodo an. Letzte Season EU-Main gespielt.

Es geht in die richtige Richtung braucht halt nur mehr Zeit bis da Talente kommen, die vielleicht sogar noch weiter "oben" bei den Männern mithalten können.


ESEA Main ist international doch kein Erfolg
#4
DannixStyler schrieb am 08.01.2019, 18:33 CET:
Zure. schrieb:
ohneflachs schrieb:
Tuergriff4 schrieb:
Wieso spielen die net einfach bei den Männern mit?
Warum haben Frauen ihre eigenen Ligen?
Wie interessant wäre das denn bitte, wenn es gute/erfolgreiche Mixed-Teams gäbe...

Aber naja... isoliert euch halt weiter :gesichtspalme:


Wieso isolieren? Gibt viele Teams die sämtliche Qualifier mitnehmen nur reicht es halt nicht. Das Team was sie aufbaut wird stark.

Mit Dignitas und CLG Red hat man sogar zumindest in NA zwei FE Teams in ESEA Advanced und Main.
Oder schau dir Dodo an. Letzte Season EU-Main gespielt.

Es geht in die richtige Richtung braucht halt nur mehr Zeit bis da Talente kommen, die vielleicht sogar noch weiter "oben" bei den Männern mithalten können.


ESEA Main ist international doch kein Erfolg


Sagt doch auch keiner.
#5
fenris1337 schrieb am 09.01.2019, 10:12 CET:
Tuergriff4 schrieb:
Wieso spielen die net einfach bei den Männern mit?
Warum haben Frauen ihre eigenen Ligen?
Wie interessant wäre das denn bitte, wenn es gute/erfolgreiche Mixed-Teams gäbe...

Aber naja... isoliert euch halt weiter :gesichtspalme:


Würde das auch interessant finden, aber Gruppierungen gibt es überall. Wir haben ja auch deutsche Ligen, sowie alle anderen Länder oder Regionen ihre eigenen Szenen haben. Damit grenzt man sich ein Stück weit ab. Ist meiner Meinung nach aber nichts schlimmes und zum Teil sogar gut. Ich würde beispielsweise nicht mit Australiern und 300ms zocken wollen.
So machen Frauen halt ihre eigenen Ligen, was nicht heißt, dass sie nicht auch an Männerturnieren teilnehmen können. Sie kommen halt dort einfach nicht weit genug, um international relevant zu sein. Ich denke eher, dass es zu wenig Female Teams gibt, sodass sich die eigene Szene nicht lohnt, aber das müssen die ja wissen. Praccen werden die wohl auch ganz normal gegen Männerteams, aber dann halt Tier 3.
#6
fazer schrieb am 09.01.2019, 23:11 CET:
ohneflachs schrieb:

Es geht in die richtige Richtung braucht halt nur mehr Zeit bis da Talente kommen, die vielleicht sogar noch weiter "oben" bei den Männern mithalten können.


:D
#7
madtobebad schrieb am 10.01.2019, 11:29 CET:
FaZe vilga :)
#8
SlaxXx schrieb am 15.01.2019, 01:20 CET:
fenris1337 schrieb:
Tuergriff4 schrieb:
Wieso spielen die net einfach bei den Männern mit?
Warum haben Frauen ihre eigenen Ligen?
Wie interessant wäre das denn bitte, wenn es gute/erfolgreiche Mixed-Teams gäbe...

Aber naja... isoliert euch halt weiter :gesichtspalme:


Würde das auch interessant finden, aber Gruppierungen gibt es überall. Wir haben ja auch deutsche Ligen, sowie alle anderen Länder oder Regionen ihre eigenen Szenen haben. Damit grenzt man sich ein Stück weit ab. Ist meiner Meinung nach aber nichts schlimmes und zum Teil sogar gut. Ich würde beispielsweise nicht mit Australiern und 300ms zocken wollen.
So machen Frauen halt ihre eigenen Ligen, was nicht heißt, dass sie nicht auch an Männerturnieren teilnehmen können. Sie kommen halt dort einfach nicht weit genug, um international relevant zu sein. Ich denke eher, dass es zu wenig Female Teams gibt, sodass sich die eigene Szene nicht lohnt, aber das müssen die ja wissen. Praccen werden die wohl auch ganz normal gegen Männerteams, aber dann halt Tier 3.


nur gut das die auch gegen t1 praccen und auch privat mit einigen top males daddeln und da garnicht mal so schlecht aussehen.... und mixed teams gab es schonmal aber sind wohl eher an der nichtvorhandenen bereitschaft females in einer doch eher männerdominierten scene zu akzeptieren als am skill denn eine zaaz oder juliano waren solo skill zu ihrer best zeit locker male t2 bis unteres t1! momentan lassen sie aber schleifen und die na females haben gut aufgeholt bzw die eu females momentan deutlich überholt
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz