ANZEIGE:
Wechsel: Erste CS-Profis wechseln zum Riot-Shooter22.04.2020, 15:25

SicK beendet CS:GO-Karriere und steigt auf VALORANT um

Hunter 'SicK' Mims beendet seine Karriere als Counter-Strike-Profi. Der 21-jährige Chaos Esports Club-Spieler möchte sich auf den neuen Riot-Games-Shooter VALORANT konzentieren.



SicK vom Chaos Esports Club hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch das Ende seiner Counter-Strike-Karriere verkündet. In einem Tweet erklärt er, sich in Zukunft mehr auf VALORANT konzentrieren zu wollen. Nach über 800 offiziellen Spielen und fünf Jahren in der Profi-Szene sei CS:GO für ihn inzwischen zu eintönig und langweilig geworden.


SicK spielte unter anderem für namhafte nordamerikanische Organisationen wie Complexity Gaming und Team SoloMid. Sein größter Erfolg war der Einzug ins Halbfinale mit Misfits Gaming bei den ESL Pro League Season #6-Finals im Dezember 2017. Zuletzt nahm er mit Chaos an der Flashpoint Season 1 teil und erreichte den 7./8. Platz.

SicK ist nach dem ehemaligen iBUYPOWER-Spieler Braxton 'swag' Pierce der zweite professionelle Counter-Strike-Spieler, der zu VALORANT wechselt. Der Shooter von Riot Games befindet sich aktuell noch in der Closed Beta. Das Spiel soll auf E-Sport ausgelegt sein und eine kompetitive Umgebung bieten. Der Release ist für den Sommer 2020 geplant.

Foto: StarLadder


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare

 
2

#26
vulpaR schrieb am 23.04.2020, 18:22 CEST:
Zum Glück sind die CSGO Krieger immer am start.
#27
Toodels schrieb am 23.04.2020, 19:03 CEST:
Cpt.Andre schrieb:
Toodels schrieb:
Valorant sollte man als Konkurrenz zu CS sehen, oder spricht da die Ahnungslosigkeit von einigen hier?
Außerdem:
Ja, es gibt schon einige Hacks zu dem Spiel, aber das eigentliche Anti Cheat System (Fog of War) soll erst zu Release richtig funktionieren.

Und Nein:
Das Spiel wird nicht so schnell aussterben, ihr habt keine Ahnung.


Das tolle Anti-Cheat was ganz nebenbei noch deinen ganzen PC abscannt - auch wenn man das Spiel gar nicht offen hat


Ist nur nicht nur bei dem Anti-Cheat so, aber hey.
#28
Mystic2913 schrieb am 23.04.2020, 19:31 CEST:
Toodels schrieb:
Cpt.Andre schrieb:
Toodels schrieb:
Valorant sollte man als Konkurrenz zu CS sehen, oder spricht da die Ahnungslosigkeit von einigen hier?
Außerdem:
Ja, es gibt schon einige Hacks zu dem Spiel, aber das eigentliche Anti Cheat System (Fog of War) soll erst zu Release richtig funktionieren.

Und Nein:
Das Spiel wird nicht so schnell aussterben, ihr habt keine Ahnung.


Das tolle Anti-Cheat was ganz nebenbei noch deinen ganzen PC abscannt - auch wenn man das Spiel gar nicht offen hat


Ist nur nicht nur bei dem Anti-Cheat so, aber hey.


Du kommst mir vor wie ein Typ der immer so tut als ob er was wüsste aber wenn man ihn fragt nicht mehr die selbe Sprache wie man selbst spricht aber no front :^
#29
Toodels schrieb am 23.04.2020, 19:39 CEST:
Mystic2913 schrieb:
Toodels schrieb:
Cpt.Andre schrieb:
Toodels schrieb:
Valorant sollte man als Konkurrenz zu CS sehen, oder spricht da die Ahnungslosigkeit von einigen hier?
Außerdem:
Ja, es gibt schon einige Hacks zu dem Spiel, aber das eigentliche Anti Cheat System (Fog of War) soll erst zu Release richtig funktionieren.

Und Nein:
Das Spiel wird nicht so schnell aussterben, ihr habt keine Ahnung.


Das tolle Anti-Cheat was ganz nebenbei noch deinen ganzen PC abscannt - auch wenn man das Spiel gar nicht offen hat


Ist nur nicht nur bei dem Anti-Cheat so, aber hey.


Du kommst mir vor wie ein Typ der immer so tut als ob er was wüsste aber wenn man ihn fragt nicht mehr die selbe Sprache wie man selbst spricht aber no front :^


"FaceitAC, EAC, Battleeye alle nutzen Kernelaccess und auch die laufen teilweise nebenher.(Muss nicht immer alles im Taskmanager angezeigt werden was läuft). Hier bist du auch nur sicher wenn du Windows VM auf Linux laufen lässt."
Sowas ähnliches habe ich auf Reddit ebenfalls mal gesehen, aber finde das auf Anhieb nicht mehr.
#30
Kunakka schrieb am 24.04.2020, 10:37 CEST:
klippan schrieb:
chaellerhalflife schrieb:
SkiZx schrieb:
Rebell_ schrieb:
klippan schrieb:
Für ein Spiel das in 6 Monaten tot ist! könnt mich in 6 Monaten quoten #justsayin


Denkst du wirklich, dass das so lange dauert?


kann mir nicht vorstellen das Valorant so schnell aussterben wird, denke schon das das eine ernsthafte Konkurrenz werden kann


ja für overwatch oder tf2 :D


Dieser Hardcore Trash wird weder für Cs noch Overwatch nur im geringsten ein Konkurent. Lass es 12 monate dauern aber es verschwindet einfach in der Bedeutungslosigkeit.
Völlig egal welcher Ex-Pro da spielt und wie viel Geld RIOT hat, geht darum was sie da aufs Parkett gezaubert haben NACH 5 JAHREN ENTWICKLUNG!!!! 5vs5 aber 3 spots auf einer Map, Rocketluncher die Bremsspur an Schei*e ist endlos in dem Spiel.
Habt ihr euch diesen Mist mal länger als 10 min angeschaut? Ist egal ob Swag, Gobb, Shroud oder sonst jemand du schläfst dabei einfach ein!


Du meinst es wird so verschwinden wie league of legends?
Ganz im ernst, league of legends war auch nur ein bunter Abklatsch von Dota und hat sich trotzdem durchgesetzt. Das gleiche Prinzip haben Sie jetzt mit Valorant und CS:GO durchgeführt. Ich würde fast darauf wetten, daß Valorant ähnlich erfolgreich sein wird wie league of legends.
 
2
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz