Wechsel: Erste CS-Profis wechseln zum Riot-Shooter22.04.2020, 15:25

SicK beendet CS:GO-Karriere und steigt auf VALORANT um

Hunter 'SicK' Mims beendet seine Karriere als Counter-Strike-Profi. Der 21-jährige Chaos Esports Club-Spieler möchte sich auf den neuen Riot-Games-Shooter VALORANT konzentieren.



SicK vom Chaos Esports Club hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch das Ende seiner Counter-Strike-Karriere verkündet. In einem Tweet erklärt er, sich in Zukunft mehr auf VALORANT konzentrieren zu wollen. Nach über 800 offiziellen Spielen und fünf Jahren in der Profi-Szene sei CS:GO für ihn inzwischen zu eintönig und langweilig geworden.


SicK spielte unter anderem für namhafte nordamerikanische Organisationen wie Complexity Gaming und Team SoloMid. Sein größter Erfolg war der Einzug ins Halbfinale mit Misfits Gaming bei den ESL Pro League Season #6-Finals im Dezember 2017. Zuletzt nahm er mit Chaos an der Flashpoint Season 1 teil und erreichte den 7./8. Platz.

SicK ist nach dem ehemaligen iBUYPOWER-Spieler Braxton 'swag' Pierce der zweite professionelle Counter-Strike-Spieler, der zu VALORANT wechselt. Der Shooter von Riot Games befindet sich aktuell noch in der Closed Beta. Das Spiel soll auf E-Sport ausgelegt sein und eine kompetitive Umgebung bieten. Der Release ist für den Sommer 2020 geplant.

Foto: StarLadder


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare

 
1

#1
Ghostskills schrieb am 22.04.2020, 15:34 CEST:
nach release:
sick macht comeback in csgo xD safecall
#2
eoL.BUTZ schrieb am 22.04.2020, 15:41 CEST:
beste entscheidung die er machen konnte - /lOl
#3
DoppelEben schrieb am 22.04.2020, 16:06 CEST:
wer?
#4
TuWaK schrieb am 22.04.2020, 16:09 CEST:
"I’ve spent my entire adult life in this game" als ob er jetzt 50 Jahre wäre :D
#5
chibiribiri schrieb am 22.04.2020, 16:10 CEST:
Vielleicht sieht er auch einfach nur die Chance, in Valorant erfolgreicher zu sein, als in CS:GO. Ist ja in Ordnung. Ich konnte inzwischen auch ein Spiele in der Closed Beta machen und man muss schon zugeben, dass das Gunplay schon sehr ähnlich zu CS ist, was natürlich einen Umstieg vereinfacht. Allerdings ist und bleibt Valorant für mich vom Gameplay insgesamt doch schon was anderes, als CS:GO. Das liegt einfach am gesamten Setting mit den Charakteren und Fähigkeiten.
So den Taktik-Shooter sehe ich aber irgendwie noch nicht. Besonders wenn man gob beim streamen zuschaut. Der versucht immer schön mit Strats zu spielen, aber wenn der Gegner (aber auch die eigenen Mates) halt total Random reindaddelt geht das irgendwie meist nach hinten los XD
#6
Raka schrieb am 22.04.2020, 16:44 CEST:
chibiribiri schrieb:
Vielleicht sieht er auch einfach nur die Chance, in Valorant erfolgreicher zu sein, als in CS:GO. Ist ja in Ordnung. Ich konnte inzwischen auch ein Spiele in der Closed Beta machen und man muss schon zugeben, dass das Gunplay schon sehr ähnlich zu CS ist, was natürlich einen Umstieg vereinfacht. Allerdings ist und bleibt Valorant für mich vom Gameplay insgesamt doch schon was anderes, als CS:GO. Das liegt einfach am gesamten Setting mit den Charakteren und Fähigkeiten.
So den Taktik-Shooter sehe ich aber irgendwie noch nicht. Besonders wenn man gob beim streamen zuschaut. Der versucht immer schön mit Strats zu spielen, aber wenn der Gegner (aber auch die eigenen Mates) halt total Random reindaddelt geht das irgendwie meist nach hinten los XD


Also wie in cs?
#7
k1NGPIN- schrieb am 22.04.2020, 16:44 CEST:
chibiribiri schrieb:
Vielleicht sieht er auch einfach nur die Chance, in Valorant erfolgreicher zu sein, als in CS:GO. Ist ja in Ordnung. Ich konnte inzwischen auch ein Spiele in der Closed Beta machen und man muss schon zugeben, dass das Gunplay schon sehr ähnlich zu CS ist, was natürlich einen Umstieg vereinfacht. Allerdings ist und bleibt Valorant für mich vom Gameplay insgesamt doch schon was anderes, als CS:GO. Das liegt einfach am gesamten Setting mit den Charakteren und Fähigkeiten.
So den Taktik-Shooter sehe ich aber irgendwie noch nicht. Besonders wenn man gob beim streamen zuschaut. Der versucht immer schön mit Strats zu spielen, aber wenn der Gegner (aber auch die eigenen Mates) halt total Random reindaddelt geht das irgendwie meist nach hinten los XD


Wenn du in CS random reindaddelst geht es auch nach hinten los.
#8
MixXery135 schrieb am 22.04.2020, 17:02 CEST:
wie kann man in ein Spiel rein tryharden, was nicht einmal ranged hat?
#9
klippan schrieb am 22.04.2020, 17:04 CEST:
Für ein Spiel das in 6 Monaten tot ist! könnt mich in 6 Monaten quoten #justsayin
#10
Rebell_ schrieb am 22.04.2020, 17:42 CEST:
klippan schrieb:
Für ein Spiel das in 6 Monaten tot ist! könnt mich in 6 Monaten quoten #justsayin


Denkst du wirklich, dass das so lange dauert?
#11
SkiZx schrieb am 22.04.2020, 18:36 CEST:
Rebell_ schrieb:
klippan schrieb:
Für ein Spiel das in 6 Monaten tot ist! könnt mich in 6 Monaten quoten #justsayin


Denkst du wirklich, dass das so lange dauert?


kann mir nicht vorstellen das Valorant so schnell aussterben wird, denke schon das das eine ernsthafte Konkurrenz werden kann
#12
Mystic2913 schrieb am 22.04.2020, 20:11 CEST:
Die selben Probleme welche CS hat wird auch Valorant bekommen.

Das Anticheat welches so hoch in den Himmel gemalt wird das Leute durch das Sonnenlicht geblendet werden ist nur die Spitze des Eisberges schon jetzt gibt es ein paar gute Hände voll an Free/Paid Cheats welche nicht Detected sind.

Mittlerweile wird jedes Game was raus kommt als die neue Mona Lisa der Gaming Industrie hingestellt weil sich jedes Krebsgeschwür was sich Influencer nennt die Kohle schmecken lässt.

Ich will hiermit nicht sagen das Valorant schlecht ist habe selber ein paar Runden gespielt und es macht tatsächlich Spaß und ich könnte mir vorstellen es auch nach Release immer mal wieder zu zocken aber auch hier wie auch in CS kann man sich nicht auf Randumms verlassen.

Nächstes Problem werden Smurfer sein, F2P schreit ja nur so danach und selbst bei Spielen wo man 20 30 40 - 60€ zahlt gibt es diese, und ich sehe schon jetzt alle Foren voller mimimi.

Ob es eine Konkurrenz für CS ist?

Persönliche Meinung - Nein!

Es wirkt für mich eher wie ein besserer Overwatch Ersatz mit Elementen von CS, Ultimates wiederbeleben Wallhacks uvm. erinnern mich nicht an Counter Strike ( außer vllt. die Wallhacks :^) )

Counter Strike ist nun schon 2 Jahrzehnte erfolgreich im Geschäft und das ist eine Meisterleistung in der Gamingwelt neben CS gibt es nur wenige Spiele welche die immer gleichen Kernelemente behalten und trotzdem weiterhin ganz oben stehen.

Wo sind den Spiele wie PUBG mittlerweile? Was wurde aus Apex? und und und die Liste ist Kilometerlang und da sind wir nur bei Spielen aus den letzten Jahren.

Letztendlich kann man nur hoffen das Riot nicht wie viele andere am Anfang vieles verspricht und am Ende nur ein Bruchteil ankommt.

My 2 cents
#13
Sithis schrieb am 22.04.2020, 21:21 CEST:
Mutig auf ein Spiel umzusteigen was noch in der Beta ist.
#14
deevn- schrieb am 22.04.2020, 21:26 CEST:
klippan schrieb:
Für ein Spiel das in 6 Monaten tot ist! könnt mich in 6 Monaten quoten #justsayin


da viele bekanntheiten erst einmal den shooter pushen werden, wird es etwas dauern bis der ausstirbt. wobei ich irgendwie auch bei dem shooter bezweifle, dass er aussterben wird. der wird glaube ich schon längere zeit seinen hype haben und auf dauer vill spieler verlieren aber komplett unwichtig wird der nicht sein. ist halt riot games die werden sich auch genug für den competitive bereich ausdenken. man muss denen auch lassen, dass die recht gute rankingsysteme haben und auch viel preisgelder ausschütten. bin kein fan von dem game aber unparteiisch betrachtet könnte es echt gefährlich werden. und valve überbieten die halt ganz klar. egal in welcher hinsicht. ob es spieleoptimierungen, auf die community hören, preisgelder oder sonstiges ist.
#15
chaellerhalflife schrieb am 22.04.2020, 21:32 CEST:
SkiZx schrieb:
Rebell_ schrieb:
klippan schrieb:
Für ein Spiel das in 6 Monaten tot ist! könnt mich in 6 Monaten quoten #justsayin


Denkst du wirklich, dass das so lange dauert?


kann mir nicht vorstellen das Valorant so schnell aussterben wird, denke schon das das eine ernsthafte Konkurrenz werden kann


ja für overwatch oder tf2 :D
#16
Toodels schrieb am 22.04.2020, 22:10 CEST:
Valorant sollte man als Konkurrenz zu CS sehen, oder spricht da die Ahnungslosigkeit von einigen hier?
Außerdem:
Ja, es gibt schon einige Hacks zu dem Spiel, aber das eigentliche Anti Cheat System (Fog of War) soll erst zu Release richtig funktionieren.

Und Nein:
Das Spiel wird nicht so schnell aussterben, ihr habt keine Ahnung.
#17
Cpt.Andre schrieb am 22.04.2020, 22:27 CEST:
Toodels schrieb:
Valorant sollte man als Konkurrenz zu CS sehen, oder spricht da die Ahnungslosigkeit von einigen hier?
Außerdem:
Ja, es gibt schon einige Hacks zu dem Spiel, aber das eigentliche Anti Cheat System (Fog of War) soll erst zu Release richtig funktionieren.

Und Nein:
Das Spiel wird nicht so schnell aussterben, ihr habt keine Ahnung.


Das tolle Anti-Cheat was ganz nebenbei noch deinen ganzen PC abscannt - auch wenn man das Spiel gar nicht offen hat
#18
Mystic2913 schrieb am 22.04.2020, 22:54 CEST:
Toodels schrieb:
Valorant sollte man als Konkurrenz zu CS sehen, oder spricht da die Ahnungslosigkeit von einigen hier?
Außerdem:
Ja, es gibt schon einige Hacks zu dem Spiel, aber das eigentliche Anti Cheat System (Fog of War) soll erst zu Release richtig funktionieren.

Und Nein:
Das Spiel wird nicht so schnell aussterben, ihr habt keine Ahnung.


Da du ja offenbar ganz tief in der Materie drin steckst und schon alle Schritte kennst welche vorgenommen werden kannst du uns sicher erleuchten?

Fog of War dient gegen Wallhacks ( welcher im Spiel von Riot selber Integriert wurde ) was ist mit Aimbots Silent Aim Bunnyhop Triggerbot usw.?
#19
mgaNick schrieb am 23.04.2020, 04:06 CEST:
Riot wird halt tonnenweise money in Werbung und Tuniere stopfen um es relevant wirken zu lassen. Viele gefailte CS profis werden krampfhaft versuchen das Spiel als Erfolg zu hypen. Ich kann nur sagen beim zuschauen ist das Spiel extrem langweilig. Da bevorzuge ich sogar Overwatch.
#20
Zure. schrieb am 23.04.2020, 10:57 CEST:
MixXery135 schrieb:
wie kann man in ein Spiel rein tryharden, was nicht einmal ranged hat?


Scrims gegen andere gute Spieler/Teams
#21
Tuergriff4 schrieb am 23.04.2020, 11:02 CEST:
mgaNick schrieb:
Riot wird halt tonnenweise money in Werbung und Tuniere stopfen um es relevant wirken zu lassen. Viele gefailte CS profis werden krampfhaft versuchen das Spiel als Erfolg zu hypen. Ich kann nur sagen beim zuschauen ist das Spiel extrem langweilig. Da bevorzuge ich sogar Overwatch.


This!
Hinter Riot steckt so viel Kohle, dass die das notfalls künstlich am Leben erhalten werden. Ich glaube das Spiel wird sich nicht natürlich zu einem esport relevanten Titel etablieren sondern künstlich von Riot.
Das mit dem AntiCheat was den PC ausspioniert hat einen noch faderen Beigeschmack wenn man bedenkt, dass Riot Games zu 100% Tencent gehört.
Ganz ganz dubios alles.

Gameplay mäßig wird es sich zeigen. Wenn Spieler wie Swag (okay. er ist bekannt..aber mal ehrlich, hauptsächlich wegen iBuypower) und Sick (wer ist das jetzt nochmal?) da rüber wechseln...wen interessierts. Gibt genug CS spieler die dem SPiel treu bleiben werden und auch weiterhin spielen werden. Oder denkt ihr, es reicht ein neues SPiel und auf einmal bedeutet jahrelanges Fantum, Leidenschaft, Skill, etc. nichts mehr?
#22
j1m3e schrieb am 23.04.2020, 12:10 CEST:
mein persönlich größter wunsch ist, dass valorant soo groß wird, dass Valve angst bekommt und mehr in CS investiert (neue Maps etc...) es muss ja kein hit werden... aber so groß sein dass Valve gepusht wird!

Man sieht es ja schon an der Crosshair funktion. Die hat Valve auch gleich kopiert^^
#23
Fl4tLinr schrieb am 23.04.2020, 14:05 CEST:
Tuergriff4 schrieb:
mgaNick schrieb:
Riot wird halt tonnenweise money in Werbung und Tuniere stopfen um es relevant wirken zu lassen. Viele gefailte CS profis werden krampfhaft versuchen das Spiel als Erfolg zu hypen. Ich kann nur sagen beim zuschauen ist das Spiel extrem langweilig. Da bevorzuge ich sogar Overwatch.


This!
Hinter Riot steckt so viel Kohle, dass die das notfalls künstlich am Leben erhalten werden. Ich glaube das Spiel wird sich nicht natürlich zu einem esport relevanten Titel etablieren sondern künstlich von Riot.
Das mit dem AntiCheat was den PC ausspioniert hat einen noch faderen Beigeschmack wenn man bedenkt, dass Riot Games zu 100% Tencent gehört.
Ganz ganz dubios alles.

Gameplay mäßig wird es sich zeigen. Wenn Spieler wie Swag (okay. er ist bekannt..aber mal ehrlich, hauptsächlich wegen iBuypower) und Sick (wer ist das jetzt nochmal?) da rüber wechseln...wen interessierts. Gibt genug CS spieler die dem SPiel treu bleiben werden und auch weiterhin spielen werden. Oder denkt ihr, es reicht ein neues SPiel und auf einmal bedeutet jahrelanges Fantum, Leidenschaft, Skill, etc. nichts mehr?


+1
#24
richtigerorber schrieb am 23.04.2020, 14:41 CEST:
k1NGPIN- schrieb:
chibiribiri schrieb:
Vielleicht sieht er auch einfach nur die Chance, in Valorant erfolgreicher zu sein, als in CS:GO. Ist ja in Ordnung. Ich konnte inzwischen auch ein Spiele in der Closed Beta machen und man muss schon zugeben, dass das Gunplay schon sehr ähnlich zu CS ist, was natürlich einen Umstieg vereinfacht. Allerdings ist und bleibt Valorant für mich vom Gameplay insgesamt doch schon was anderes, als CS:GO. Das liegt einfach am gesamten Setting mit den Charakteren und Fähigkeiten.
So den Taktik-Shooter sehe ich aber irgendwie noch nicht. Besonders wenn man gob beim streamen zuschaut. Der versucht immer schön mit Strats zu spielen, aber wenn der Gegner (aber auch die eigenen Mates) halt total Random reindaddelt geht das irgendwie meist nach hinten los XD


Wenn du in CS random reindaddelst geht es auch nach hinten los.


100% aller faceit matches sind random, weil keiner hirn hat

selbst wenn man gegen fullteam spielt oder mit nem 4er, sieht man eindeutig das heutzutage 0% wert auf gamesense gelegt wird und jeder denkt er wäre krass wenn er die meisten kills hat
#25
klippan schrieb am 23.04.2020, 16:18 CEST:
chaellerhalflife schrieb:
SkiZx schrieb:
Rebell_ schrieb:
klippan schrieb:
Für ein Spiel das in 6 Monaten tot ist! könnt mich in 6 Monaten quoten #justsayin


Denkst du wirklich, dass das so lange dauert?


kann mir nicht vorstellen das Valorant so schnell aussterben wird, denke schon das das eine ernsthafte Konkurrenz werden kann


ja für overwatch oder tf2 :D


Dieser Hardcore Trash wird weder für Cs noch Overwatch nur im geringsten ein Konkurent. Lass es 12 monate dauern aber es verschwindet einfach in der Bedeutungslosigkeit.
Völlig egal welcher Ex-Pro da spielt und wie viel Geld RIOT hat, geht darum was sie da aufs Parkett gezaubert haben NACH 5 JAHREN ENTWICKLUNG!!!! 5vs5 aber 3 spots auf einer Map, Rocketluncher die Bremsspur an Schei*e ist endlos in dem Spiel.
Habt ihr euch diesen Mist mal länger als 10 min angeschaut? Ist egal ob Swag, Gobb, Shroud oder sonst jemand du schläfst dabei einfach ein!
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz