ANZEIGE:
Wechsel: Wechsel bei kasachischem Top-Team04.08.2020, 17:56

AdreN und Virtus.pro gehen getrennte Wege

Dauren 'AdreN' Kystaubayev verlässt Virtus.pro. Die russische Organisation und der 30-jährige Profi gehen ab sofort getrennte Wege.



Trennung von AdreN und Virtus.pro: Nach über einem Jahr als Teil von AVANGAR und anschließend Virtus.pro muss AdreN seinen Platz im Team räumen. Das gab die Organisation am Dienstagnachmittag bekannt.

Zuletzt hatte Virtus.pro Mitte Mai den 20-jährigen Timur 'buster' Tulepov auf die Bank gesetzt und dafür Mareks 'YEKINDAR' Galinskis verpflichtet. Da buster nur eine kurze Pause machen sollte, könnte AdreNs Abgang seine Rückkehr bedeuten. Das Aus von AdreN bedeutet für Virtus.pro auch einen Punktabzug von 20 Prozent im Regional-Major-Ranking.

Statement Dauren 'AdreN' Kystaubaev:

With the boys from this roster we've won trophies and played in a Major final. I wanted to keep on winning in Virtus.pro, but things just didn't work out for us. There is a new chapter ahead of me, let's see where it brings me. Thank you to all the fans, we'll meet again!



Statement Sergey Glamazda, General Manager bei Virtus.pro:

Dauren is an incredibly experienced player and a Major winner. His expertise is priceless for any team, as well as his ability to energize everyone around him. I wish him best in his career in esports.


Das Lineup mit AdreN und buster hatte unter dem Banner von AVANGAR das Finale des StarLadder Major Berlin 2019 erreicht und die BLAST Pro Series Moscow 2019 gewonnen. Mit dem Wechsel des gesamten AVANGAR-Teams zu Virtus.pro blieben die Erfolge allerdings aus. Als Gewinner des PGL Major Krakow 2017 ist AdreN der einzige Spieler der CIS-Region mit einem Major-MVP-Award in der Tasche.

Grafik: Virtus.pro


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare


Bisher keine Kommentare.  

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz