ANZEIGE:
Forum » Bastelstube » Tech-Support für PC & Peripherie » PC shutdown während CS

PC shutdown während CS



#1 vor 210 Tagen
iLL0 Threadersteller 10 Beiträge
Hallo Forum,
Ich habe seit dem BattleRoyal-Update das Problem, dass mein Rechner während dem Spiel ohne Vorwarnung einen Hardreset ausführt. So als wäre etwas überhitzt etc.
Allerdings ist dies nicht der Fall, Ich habe alle Parameter auf einem zweiten Bildschirm konstant im Blick und die CPU wird nie über 65° heiß, wie es bei einem i7 7700K/1080Ti bei CS (ohne OC) auch zu erwarten ist.
Ich habe außerdem bereits einen kompletten Windows-reset gemacht, um ein Software/Treiber Problem auszuschließen.
Leistungsintensive Spiele laufen dauerhaft ohne Probleme (Bspw. Witcher3 in 2k auf Ultra ~100fps), wodurch ich auch Hardware Probleme eigentlich ausschließen kann.

Das Abschalten scheint außerdem recht zufällig nach längerer Spielzeit in CS ca. 30min+ aufzutreten, wobei ich auch schon 3 Matches am Stück ohne Fehler spielen konnte. Hatte ich den Reset einmal und versuche meinem Match wieder zu joinen schmiert das ganze nach 1-2 Runden wieder ab.
Das Reparieren der CS-Dateien inklusive DirectX Reinstall, scheint immer zu helfen, aber lediglich die Dauer bis zum Absturz zu verlängern.
CPU Stress+GPU Bench laufen ohne Probleme.
Ich weiß nicht mehr wo das Problem liegen könnte, außer am Spiel/Patch.

Help pls,
Max
bearbeitet von F4ceplant am 17.12.2018, 18:33
#2 vor 209 Tagen
chefi_ 102 Beiträge
Hast du mal in die Ereignisanzeige von Windows geschaut, ob da irgendwelche Infos drin stehen?
Zur Sicherheit bitte auch eine vollständige Liste der Komponenten, also noch: RAM, Netzteil, Mainboard?
#3 vor 208 Tagen
Ghos7 1251 Beiträge
Definiere "Windows-reset" bitte?
#4 vor 208 Tagen
maximilian 1270 Beiträge
F4ceplant:

Lass mal über Nacht einen memory Test laufen.
Oder wenn möglich, nimm die Hälfte des RAMS raus und spiele.
Bei gleichen Problemen nimmst Du dann den anderen RAM und testest.

Schreibe das aus Erfahrung und bei mir war es noch leider so, dass der Speicher Test keine Fehler anzeigte und trotzdem war ein Riegel defekt . . .

gl
#5 vor 208 Tagen
bricktops.de 1714 Beiträge
Also in den meisten Fällen ist das Netzteil bei dieser Fehlerbeschreibung schuld. Welches genau hast du denn verbaut und wie alt ist das?
#6 vor 206 Tagen
iLL0 Threadersteller 10 Beiträge
Erstmal Danke für die Antworten, habe ein
Netzteil: 750W Antec, das gerade mal 1,5 Jahre alt ist.
Ram: 2 g.skill Trident Z 8gb DDR 4 8gb 3200.
Motherboard: ASRock z270 Extreme 4
Graka: 1080 Ti Aorus
CPU: i7 7700K

Mit WindowsReset meine ich: Festplatte neu formatiert und windows+Treiber komplett neu aufgespielt.

Memory Test wird gemacht.
#7 vor 206 Tagen
Descendant 0 Beiträge
kommt ein bsod oder ist er einfach weg?
#8 vor 206 Tagen
diGGer1337 320 Beiträge
Welches Antec Netzteil ist es denn genau? An der Seite vom Netzteil findest du die genaue Bezeichnung.
#9 vor 206 Tagen
buzzer1337 16 Beiträge
Hatte vor kurzem auch das Problem, dass erst mein Bildschirm einfach schwarz wurde und sich der PC kurze Zeit später auch verabschiedet hat. Nach einem Neustart funktionierte alles wieder. Dazu kommt aber, dass ich seit dem BR-Update nach ca. 30 Minuten spielen, FPS-Einbrüche bekomme, wenn Smokes fliegen.

Unsere Specs passen aber leider gar nicht zusammen, hab alles etwa eine Generation älter und ne AMD Graka.
Allerdings hab ich immer wieder mal Probleme mit dem Arbeitsspeicher, vllt ist der Ansatz von maximilian gar nicht verkehrt.
#10 vor 206 Tagen
buzzer1337 16 Beiträge
Und schau hier mal: Systemsteuerung\System und Sicherheit\Verwaltung in die Ereignisanzeige. Vielleicht spuckt er da ja schon nen Hinweis aus, wenn er abschmiert
#11 vor 206 Tagen
iLL0 Threadersteller 10 Beiträge
Descendant:kommt ein bsod oder ist er einfach weg?


Er verabschiedet sich einfach ohne Vorwarnung, als würde ich den Strom abstellen, bekomme anschließend auch von Windwos keine Information zu Fehlern oä.. Ansonsten läuft wie gesagt alles komplett reibungslos, auch CS läuft auf 300-400 fps. Schaltet sich einfach ab >.<

Mein Netzteil: store.antec.com/true-power-classic/tp-750c.html

Die Frage ist halt, warum sollte mein Netzteil bei CS einknicken und bei anderen starken langen Belastungen standhalten. Bzw. auch alle anderen Hardwarekomponenten
bearbeitet von F4ceplant am 21.12.2018, 15:25
#12 vor 206 Tagen
bricktops.de 1714 Beiträge
Das Netzteil ist eigentlich gut, aber kann ja trotzdem mal kaputt gehen. Wenn du die Möglichkeit hast, teste mal ein anderes und schau ob der Fehler dann weg ist. Habe selber noch nie erlebt, dass bei einem RAM Fehler der PC direkt ausgeht. Eine andere Möglichkeit wäre noch ein Defekt des Mainboards oder der CPU, was aber beides deutlich unwahrscheinlicher ist, also viel seltener vorkommt.
#13 vor 206 Tagen
Blacksilver 34 Beiträge
Bei einem Kumpel ging CS auch immer aus. Das hatte bei ihm aber nichts mit dem BR Update zu tun.
Ich hatte ihn vorsichtshalber einen Stick zum RAM testen mitgegeben, sowie ein anderes Netzteil und das neuste BIOS Update.

Am Ende lag es an der Firmware vom BIOS, die die erste Version noch war. Ich vermute da einfach Mal, dass durchs Updaten sich da Timing fürs Netzteil verändert haben. Genau kann ich das aber nicht sagen, wäre trotzdem Mal eine Überlegung wert ^^
#14 vor 194 Tagen
iLL0 Threadersteller 10 Beiträge
Ok, das Problem scheint behoben zu sein. Ich beschreibe mal meine Lösung vielleicht hilft es jemandem.

Ich versucht das BIOS zu updaten und nach dem ersten selbst induzierten standard-reboot, ging der PC in das typische: Boot für 4 Sekunden ---> Abschalten ---> Loop.
Mir viel auf, dass die RAM-Sticks gar nicht aufleuchteten.
Also habe ich alles vom Motherboard genommen und mit Ausschlussverfahren wieder draufgesteckt.
Nun läuft die Kiste mit einem von den beiden Sticks stabil. Stecke ich den zweiten wieder an, taucht das Problem wieder auf, also war dies wohl die Fehlerquelle.

Nun aber mal wieder was neues:
Seitdem ganzen geresette sind meine FPS konstant tiefer und fallen teilweise auf 2-stellige Beträge, was ich als fast unspielbar betrachte.
Zuvor 300-400 FPS
Nach Reset mit 1 RAM: 100-200 mit Drops

Was könnte das nun wieder sein??

(Außerdem hatte ich gestern in einem ESEA Match den Fall, dass ich durch gedrückt halten der ALT-Taste das Game zum stottern bringen konnte und mein Model in einen superlangsamen Move-Modus bringen konnte, wie schleichen nur noch langsamer. >.<

Danke an alle, die geantwortet haben. Und speziell an Blacksilver da die Idee geholfen hat :)
#15 vor 194 Tagen
Ghos7 1251 Beiträge
Weniger RAM (v.a. ohne dual channel) macht shcon was an der Leistung, aber eig. nicht so extrem.
welches windows benutzt du?
#16 vor 194 Tagen
bricktops.de 1714 Beiträge
Also entweder RAM oder Slot defekt. Kannste ja testen und einfach mal den anderen alleine laufen lassen im anderen Slot. Vielleicht läuft dein RAM nach dem ganzen hin und her nicht mehr auf hohem Takt? Dazu dann nur noch Single Channel. Das macht wie der Vorredner schon sagt zwar was aus, aber eben nicht soviel
#17 vor 193 Tagen
maximilian 1270 Beiträge
Freut mich, wenn der Fehler lokalisiert werden konnte was das willkürliche Abschalten des PC betrifft.

Was ich nicht ganz rauslesen kann ist, ob Du das BIOS flashed hast oder es nicht ging und es nun auf default settings eingestellt ist. . . . egal . . . :

Schau mal bitte nach, ob Ai overclock tuner (so bei ASUS) auf XMP steht.
Damit wird das XMP Profil für Deine RAM's geladen.

CPU Core Ratio sollte auf sync all cores stehen damit alle Kerne der CPU genutzt werden.

Asrock ist ja 'ne Tochter von ASUS, daher denke ich, Du wirst das in etwa so auch in Deinem BIOS antreffen.

edit:

Hattest Du mal Dein System overclocked ?
Wenn ja und nun die defaults laufen wäre das natürlich auch ein Grund für weniger FPS.

Wenn Du nicht oc hast dann stelle trotzdem XMP und sync all cores ein. Hat nichts mit oc zu tun aber die meisten user machen das nicht und beschneiden damit Ihre Performance spürbar.

Noch mal zu dem Slot/RAM der problematisch ist:
Nimm einfach mal den PC vom Strom und sauge den RAM Slot aus.
GGf. auch die Kontakte des RAM's reinigen . . . z.b. Isopropanol.
Wenn der Fehler bestehen bleibt tippe ich auf das was bricktops schon geschrieben hat.

gl
bearbeitet von maximilian am 03.01.2019, 11:05
#18 vor 162 Tagen
iLL0 Threadersteller 10 Beiträge
Ok, hallo nochmal >.<

Ich war wohl zu voreilig, was die Lösung angeht.

Da mein System ja mit einem von beiden RAM-Sticks lief, bin ich fest davon ausgegangen, dass dies die Fehlerquelle war. Also habe ich einen neuen im gleichen Format bestellt, hatte aber exakt das gleiche Problem. --->shutdown nach unbestimmter Spielzeit, nur bei CS.

Deshalb dachte ich, es kann dann eigentlich nur an den Slots liegen und habe ein Motherboard bestellt.
Selbes Problem.

Ich weiß nicht mehr weiter. Vielleicht ist es noch erwähnenswert, dass ich seitdem umbau immer wieder 1sec lange Standbilder 1-2 mal pro Runde habe, was das Spiel für mich unspielbar macht.

Hier Also meine Ausgeschlossenen Ursachen:

Motherboard - Austausch
RAM - Austausch (Spiel läuft mit Standbildern mit 1 Stick)
CPU - Stress Test / bench
GPU - Bench (+Watchdogs2 läuft auf 2k ultra konstanter als CS)
SSD - neu partitioniert und windows +cs auf neuer SSD installiert
Software - Siehe SSD(auch alle Treiber neu)

Alle Symptome treten im XMP als auch in default settings auf (Sowohl ASUS als auch ASRock). Das einzige, das den shutdown verhindert ist spielen mit 1 RAM Stick, wobei auch nur einer von beiden RAM-Sticks den gewünschten effekt erzielt. Deshalb bin ich ja auch fest von einem defekt des einen ausgegangen.
Das komische ist, das mein PC überall wie Butter läuft und nur CS stottert und einen shutdown auslöst.

Vielleicht fällt euch ja noch etwas dazu ein, Danke,
Max
#19 vor 160 Tagen
Ghos7 1251 Beiträge
RAM-Riegel richtig verbaut? Wäre mir zwar neu, dass das n Shutdown auslöst, aber wenn du die beiden RAM Riegel nicht in den vorhergesehenen Dual Channel slots verbaut hast, ist das nicht optimal.

Ich bin jetzt auch nicht mehr wirklich durchgestiegen was alles geändert wurde. Hast du nach Tausch der ganzen Hardware Komponenten noch mal einen kompletten Reinstall deines gesamten Systems gemacht? Und ich hoffe du meinst mit neu partitionierter Festplatte neu formatiert. Solltest du sie wirklich nur neu partitioniert anstatt formatiert haben, wäre das auch nicht so gut
#20 vor 160 Tagen
hypnokay 1306 Beiträge
F4ceplant:Ok, das Problem scheint behoben zu sein. Ich beschreibe mal meine Lösung vielleicht hilft es jemandem.

Ich versucht das BIOS zu updaten und nach dem ersten selbst induzierten standard-reboot, ging der PC in das typische: Boot für 4 Sekunden ---> Abschalten ---> Loop.
Mir viel auf, dass die RAM-Sticks gar nicht aufleuchteten.
Also habe ich alles vom Motherboard genommen und mit Ausschlussverfahren wieder draufgesteckt.
Nun läuft die Kiste mit einem von den beiden Sticks stabil. Stecke ich den zweiten wieder an, taucht das Problem wieder auf, also war dies wohl die Fehlerquelle.

Nun aber mal wieder was neues:
Seitdem ganzen geresette sind meine FPS konstant tiefer und fallen teilweise auf 2-stellige Beträge, was ich als fast unspielbar betrachte.
Zuvor 300-400 FPS
Nach Reset mit 1 RAM: 100-200 mit Drops

Was könnte das nun wieder sein??

(Außerdem hatte ich gestern in einem ESEA Match den Fall, dass ich durch gedrückt halten der ALT-Taste das Game zum stottern bringen konnte und mein Model in einen superlangsamen Move-Modus bringen konnte, wie schleichen nur noch langsamer. >.<

Danke an alle, die geantwortet haben. Und speziell an Blacksilver da die Idee geholfen hat :)


Pc komplett ausschalten und wirklich alles vom Strom nehmen. Danach durch mehrmaliges Drücken und bisschen halten des Restart-Button die Spannungen im Board leeren. Dann die Board Battery für 15 Minuten rausnehmen. Nun kannste alles wieder einstecken und einschalten. Im Windows angekommen nochmal Bios flashen. Einen kompletten Reboot machen und zum Schluß nochmal ins Bios gehen und Einstellungen vornehmen die du vorher drin hattest.
#21 vor 160 Tagen
iamthewall 4684 Beiträge
Ghos7:RAM-Riegel richtig verbaut? Wäre mir zwar neu, dass das n Shutdown auslöst, aber wenn du die beiden RAM Riegel nicht in den vorhergesehenen Dual Channel slots verbaut hast, ist das nicht optimal.


CSGO mag das überhaupt nicht - warum auch immer.

Hatte das Problem selbst Ewigkeiten, bis ichs ganz nebenbei bemerkt hab... Noch schlimmer ises wenn man zwei unterschiedliche Riegel benutzt (konnte jetzt beim Überfliegen nicht so rauslesen ob der TE das macht oder nicht) - bspw. einmal 8 und einmal/zweimal 4 GB. Dann geht GO teilweise gar nix mehr.

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz