ANZEIGE:
Forum » Bastelstube » Kaufberatung » PC Upgrade

PC Upgrade



#1 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Nabend allerseits,

ich wollte meinen PC Upgraden bin mir aber nicht sicher welchen Prozessor entweder den AMD Gen2 2600, den 2600x oder doch den Intel i5 8600K, der Intel ist natürlich mit abstand am teuersten.
Das Upgrade sollte ziemlich "billig" sein, deswegen ist die Frage welches B350 Mainboard bei AMD weil da das Problem ja mit dem Chipsatz besteht weil manche B350 MB's ja ein Bios Update benötigen aber sowas bei z.B Mindfactory 26€ kostet und sich somit nicht wirklich lohnt.

Zur Info aus meinem jetzigen Setup soll alles raus bis auf die Grafikkarte, mein Netzteil soll auch drin bleiben hat 630W, mein Gehäuse soll auch bestehen bleiben und natürlich das heutzutage fast überflüssige Laufwerk.

Postet einfach mal eure Vorschläge rein bin offen für alles <3
Danke im Vorraus für die Hilfe <3
#2 vor 1 Jahr
Gouvi 368 Beiträge
Was spielst du denn alles und auf welcher Auflösung. Dann kann man beurteilen was besser wäre. Und nenn mal die genaue Bezeichnung. Nachher ists ein 630 Watt Chinaböller den man keiner neuen Hardware antun möchte
#3 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Zurzeit hauptsächlich CS bei Low auflösungen aber der PC sollte schon GTA V, PubG, Arma 3, State of Decay 2, Fallout 4 und halt die neuen Spiele die jetzt kommen wie z.B Fallout 76.

Das Netzteil ist dieses: de.thermaltake.com/Netz.../Berlin_630W/Design.htm
#4 vor 1 Jahr
Robbery 107 Beiträge
als erstes verrätst du uns jetzt dein budget und welche komponenten genau du übernehmen willst. je nachdem was für eine krücke von graka du hast lässt sich da sowieso nix retten.
#5 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Max 600€ wenn überhaupt soll halt ohne Graka sein.
Meine jetzige Graka ist eine Radeon R9 290x OC und ja ich weiß es wird einen bottleneck geben aber der PC wird dann wenigstens besser und dann kann ich die neue Graka holen sobald ich wieder Geld habe.Und das Gehäuse was ich übernehme ist ein Aerocool DS200
bearbeitet von SBr0ther am 16.06.2018, 23:22
#6 vor 1 Jahr
87in3 5516 Beiträge
csgo.99damage.de/de/for...eratung-allgemeines-faq

Also das nochmal durchlesen.

Dann atmest du tief durch, setzt mal Punkt und Komma und dann läuft das schon :D
#7 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Okay also nochmal in passender Form xD

Mein Budget liegt bei max.600€ und das reizt schon extrem stark alles aus.
Am liebsten soll das Budget nicht ausgereizt werden.
Zur Zeit wird der PC für Streams schauen, CS:GO spielen verwendet da die Spiele die ich spielen möchte nicht richtig laufen.
Der PC soll Stream fähig sein, Fallout 4 flüssig laufen lassen können und andere Titel sprich die neusten AAA Titel.
Die Hardware vom alten PC:(Habe den zusammengestellt bekommen für wenig Geld)
Gehäuse: Aerocool DS200
Mainboard: Irgendein altes nicht wieder verwendbar
CPU : Intel Xeon x3460 2.80Ghz
RAM: Irgendein alter Ramsch auch nicht wieder verwendbar
Lüfter : einer von sicle welcher genau weiß ich nicht genau
2xHDD's: Eine ist definitiv kaputt die andere macht auch nicht mehr lange mit
1xSSD: 200+GB läuft
Grafikkarte: Radeon R9 290x OC
Netzteil: Thermaltake Berlin 630W

Hoffe hilft ein wenig mehr :)
#8 vor 1 Jahr
bricktops.de 1904 Beiträge
Also ich würde dir entweder zum Ryzen 2600X oder eben 8600k raten bei dem Budget. Du brauchst dazu ein passendes B350(eventuell mit Bios Update Option)/x470 oder für Intel den Z370. Willst du auf keinen Fall übertakten, dann kannst du auch den Core i5 8600 mit einem B360 Board nehmen. Ob OC oder nicht, davon würde ich die Wahl des Kühlers dann abhängig machen.

Dazu jeweils 16GB DDR4 RAM und ein neues Netzteil. Ich würde dem alten Teil die neue Hardware nicht mehr anvertrauen, vor allem wenn es die neuesten Stromsparmodi nicht mehr unterstützt. Hängt halt davon ab, welche Revision du von dem Netzteil hast und wann du es gekauft hast.

Wenn du richtig auf die Kacke hauen willst, ist bei 600 Euro auch ein 8700k + Kühler mit günstigem Z370 Board und 16GB RAM drin. So oder so ist deine Grafikkarte dann der Flaschenhals.
#9 vor 1 Jahr
NanuX 308 Beiträge
geizhals.de/intel-core-...tml?hloc=at&hloc=de i7-8700k
330€ ohne guter lüftung wirst da nicht viel OC können

geizhals.de/asus-rog-st...d0-m0eay0-a1796127.html asus board b360
100€

geizhals.de/g-skill-aeg...tml?hloc=at&hloc=de
80€ - kannst wahrscheinlich leicht auf 3000MHz takten

Unterm Stich
~510€

CPU Kühler müsstest noch schaun ob deiner auf den Sockel 115x passt
ist es einer von denen?
geizhals.de/?cat=cpucooler&xf=1033_Scythe

HDD wirst dir wohl mal neue besorgen müssen
SSD würde sich mittlerweile auch schon eine für games anbieten


mmn sollte das dann gut zukunftsfähig sein
bearbeitet von NanuX am 17.06.2018, 10:07
#10 vor 1 Jahr
bricktops.de 1904 Beiträge
NanuX: geizhals.de/intel-core-...tml?hloc=at&hloc=de i7-8700k
330€ ohne guter lüftung wirst da nicht viel OC können


geizhals.de/asus-rog-st...d0-m0eay0-a1796127.html asus board b360
100€


geizhals.de/g-skill-aeg...tml?hloc=at&hloc=de
80€ - kannst wahrscheinlich leicht auf 3000MHz takten

Unterm Stich
~510€

CPU Kühler müsstest noch schaun ob deiner auf den Sockel 115x passt
ist es einer von denen?

geizhals.de/?cat=cpucooler&xf=1033_Scythe

HDD wirst dir wohl mal neue besorgen müssen
SSD würde sich mittlerweile auch schon eine für games anbieten


mmn sollte das dann gut zukunftsfähig sein


Vergiss das B360 Board und nimm lieber ein Z370er... Sonst ist Schluss bei DDR4-2666 und kein OC möglich. Beim RAM lieber direkt RAM nehmen, der für die Taktraten gedacht ist.
#11 vor 1 Jahr
NanuX 308 Beiträge
dann eben dieses :D

geizhals.de/asrock-z370...tml?hloc=at&hloc=de

ram lieber diesen?

geizhals.de/patriot-vip...tml?hloc=at&hloc=de

wärn halt nochmal 15€ mehr
#12 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Gerade nochmal nachgeforscht der Kühler ist ein Grand Kama Cross 3 sprich so ziemlich das älteste vom alten, was ich der neuen Hardware auch nicht antun möchte.
#13 vor 1 Jahr
NanuX 308 Beiträge
keine ahnung was der für eine kühlleistung hat aber ich würde einen von den beiden nehmen:

geizhals.de/ekl-alpenfo...000000146-a1638050.html
25€

geizhals.de/ekl-alpenfo...000000140-a1675194.html
43€ - könnte bei deinem gehäuse ziemlich eng werden
bearbeitet von NanuX am 17.06.2018, 11:05
#14 vor 1 Jahr
bricktops.de 1904 Beiträge
Der passt fast in alle Gehäuse und wäre sehr gut für den 8700k geeignet -> www.hardwareschotte.de/...ect-100700732-p22006280
#15 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Ich habe mal ein wenig rumgestöbert heute morgenund habe das hier zusammen gestellt:

Mainboard: geizhals.de/msi-x470-ga...tml?hloc=at&hloc=de
CPU: geizhals.de/amd-ryzen-5...tml?hloc=at&hloc=de
RAM: geizhals.de/g-skill-aeg...tml?hloc=at&hloc=de
Netzteil: geizhals.de/corsair-vs-...tml?hloc=at&hloc=de
SSD: geizhals.de/kingston-a4...tml?hloc=at&hloc=de
HDD: geizhals.de/western-dig...tml?hloc=at&hloc=de

Zur Info ich weiß da ist kein Kühler bei aber der Boxed Kühler von AMD soll ja ziemlich gut sein und wird für den Anfang dann auch reichen. Sobald mehr Geld da ist wird auch die HDD erneut gekauft weil 1TB reicht defintiv nicht xD
#16 vor 1 Jahr
bricktops.de 1904 Beiträge
Das Netzteil ist genauso schlecht, wie das Thermaltake. Hol dir lieber nen BeQuiet Pure Power 10 mit 500W dazu. Es ist eigentlich nicht nötig ein so teures X470er Board zu nehmen. Einfach ein B350er mit Bios Update nehmen, das reicht völlig aus. Der AMD Boxed ist wirklich ganz in Ordnung. Für Übertaktung allerdings nur sehr begrenzt sinnvoll.
#17 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Kann ich mit dem Mainboard hier geizhals.de/msi-b350-to...tml?hloc=at&hloc=de einigermaßen übertakten? Jetzt nichts extremes aber so auf 3.8Gh oder 3.9Ghz ?
Das Bios Update kostet bei Mindfactory aber schlappe 30€ bzw. 26€ und dann komm ich ja auch nur um die 20€ billiger weg als wenn ich ein x470 Mainboard holen würde.

Und dann als Netzteil dieses geizhals.de/be-quiet-pu...2-4-bn273-a1564538.html ?
#18 vor 1 Jahr
NanuX 308 Beiträge
jepdas netzteil ist top

bzgl rein interesse halber warum amd und nicht intel?
rein wegen dem preis oder auch andere gründe?

ps.: stelle amd nicht in frage aber für cs go hätte der der 8700k etwas mehr schmalz von haus aus schon und wirst wahrscheinlich auch höher takten können
Kerne hätten sie genau gleichviele
#19 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Laut Berichten soll AMD wegen dem besseren Multi-Core besser sein für Streaming und da ich zur Zeit eingentlich Streamen möchte aber von meiner PC Leistung gehindert werde bin ich gerade eher mehr bei AMD. Intel würde natürlich auch gehen ist aber auch soweit ich weiß teurer als AMD.
#20 vor 1 Jahr
csruna 311 Beiträge
Definiere besser zum Streamen geeignet. Wie du unter anderem bei TomsHardware nachlesen kannst, ist die Leistung im Spiel selbst während des Streamens von Intel fast immer besser als die von AMD. Letztere haben zwar weniger Last beim Streamen, liegt aber auch daran, dass sie in Spielen dezent weniger FPS überhaupt generieren mussten ...

Mit einem AMD hast du in fast allen Spielen eine schlechtere Performance als von den Gegenstücken von Intel. Ob einem das den Aufpreis wert ist, muss jeder für sich wissen. Aber man sollte es auf dem Schirm haben, dass AMD auch mit der neusten Generationen von der Leistung her - auch im Streaming-Bereich NICHT an Intel rankommt. Außer es ist ein *reiner* Streaming-Rechner, auf dem nicht gleichzeitig das Game laufen soll.
#21 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Sophie der Artikel von TomsHardware ist über die alte 1.Gen die 2.Gen ist halt technisch besser als die 1.Gen und so viel unterschied ist zwischen Intel und AMD da jetzt nicht mehr.
#22 vor 1 Jahr
SBr0ther Threadersteller 28 Beiträge
Als AMD Setup hätte ich jetzt das: www.mindfactory.de/shop...0741bc8d77f06e458a1182b

Und als Intel das: www.mindfactory.de/shop...85e5961fa6db6a3e7842010
#23 vor 1 Jahr
Tobsn 930 Beiträge
denk beim amd ans biosupdate oder bestell die nen billigen bei amazon von der ersten generation und bau den zum updaten ein und schick den danach zurück.
#24 vor 1 Jahr
csruna 311 Beiträge
SBr0ther:Sophie der Artikel von TomsHardware ist über die alte 1.Gen die 2.Gen ist halt technisch besser als die 1.Gen und so viel unterschied ist zwischen Intel und AMD da jetzt nicht mehr.


Auf die Begründung bin ich gespannt, warum die Spiele nun deutlich besser mit AMD performen sollen. Tun sie nämlich nicht - gleiche Leistung analog zur Leistung der Prozessoren. Die Prozessoren sind etwas stärker geworden - wäre schade wenn nicht - aber die Grundleistung in schlecht für Multicore-Prozesse optimierter Software bleibt bei AMD nach wie vor schlechter als bei Intel. Auch wenn das ein älterer Artikel ist - er deckt sich vollkommen mit jenen, die im letzten Monat rausgekommen sind. Er ist nur auf deutsch.

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz