ANZEIGE:
Forum » Bastelstube » Kaufberatung » Neuer PC, die Fünfhundertste

Neuer PC, die Fünfhundertste

 
1


#1 vor 164 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
Moinsen Kinners!

hatte hier glaub ich schon mal nen ähnlichen Thread.. übern Jahr her und ich find ihn nicht mal mehr.

Also. Einmal bitte beantworten:

1. stimmig?
2. siehe 50 Fragen am Ende des Posts ;)

---mindfactory Warenkorb---

(da ist noch ne Menge anderer und doppelter Kram drin, also nicht wundern aber gerne diskutieren oder fragen.)

Budget: ~800€

PC wird benutzt für: 80% Gaming, 20% Remote, Homepage, Homeoffice, Bildbearbeitung, twitch-Stream!

Spiele: hauptsächlich CSGO. Andere Games auch - allerdings nie so richtig aktuell, weil ich ein schottischer Geizhals bin und alles erst im Sale kaufe. Bspw. GTA5, Witcher3, Pubg, Quake Champions, Project Cars 2, Black Squad etc.

aktueller PC: (Nur die Grafikkarte soll behalten werden.)

CPU: intel i5-3470
Lüfter: beQuiet Pure Rock
MB: msi B75MA-P45
Ram: 16GB DDR3-1600(?) schießmichtot, 1x8, 2x4 (sorry!)
GPU: eVGA GTX970 hybrid
Netzteil: Thermaltake irgendwas 500W
HDD: 2x Samsung 500GB
Gehäuse: Zalman Z9 neo

Nun die Diskussionsgrundlage.

1. Netzteil-Rechner spucken mir inkl. OC (ja, das kommt auf jeden Fall) so 450-480 Watt raus. Da sollten 550 Watt doch trotzdem ausreichen, correcto?
2. Bin ich bei Netzteilen absolut nicht mehr aufm Stand. Hab mir einfach ein modulares "meiner" beiden Hersteller ausgesucht. Wer was besseres empfehlen kann oder seinen Senf abgeben möchte - los!

(btw ich hatte die letzten Netzteile vor ein paar Monaten für bummelig 60-70€ reingepackt... knapp 100€ ist frech mittlerweile.)

3. Das Mainboard... Bei MBs bin ich genauso wenig drin. Auch hier einfach nach Anschlüssen etc geguckt - geht das fit für den 9600K mit OC?

4. CPU-Lüfter - schafft mein aktueller Pure Rock nen OC beim 9600k? Ich lese bisher mal ja, mal nein... Schafft der Scythe Mugen dies? Andere Empfehlungen?

5. HDDs - WD Blue vs. Barracuda. Unter Arbeitskollegen ist das ein heißer (scheinbarer Fanboi-)Streit wie Intel gegen AMD. Obviously kommen Games primär auf die SSD, die HDD ist als Massengrab für Musik und Fotos geeignet. Meinungen?

6. Gehäuse - eigentlich hatte ich das inter-tech M-908 Infinity-Mirror im Korb, ist aber grad ausverkauft. Hält es seine Versprechen? Was haltet ihr von den anderen Gehäusen?

Ebenfalls im Blick hatte ich das K1 und das S3 von Zalman. Erfahrungen?

Wenn ihr Empfehlungen habt, was ähnliche Gehäuse angeht (Seite komplett Glas bzw. Riesenfenster statt Minifenster, einfacher Zugang zu HDD/SSD, genug Platz etc.), her damit! <3

Ich hoffe ich hab nix vergessen.

Bei Fragen fragen! Danke vorab :)
bearbeitet von iamthewall am 09.02.2019, 00:03
#2 vor 164 Tagen
bricktops.de 1715 Beiträge
Also.. ob das stimmig ist, lässt sich schwer sagen. Dein Warenkorb inklusive Notebook ist etwas sehr unübersichtlich. Aber ich denke, wenn man Geld sparen will und Intel haben möchte/muss, dann ist der 9600k definitiv die richtige Wahl.

Zum Netzteil: 550W sind mehr als genug. Selbst 450 reichen schon. Da du aber sicherlich irgendwann mal die GTX 970 loswerden willst, bist du mit 550W auf der sicheren Seite. Ob du da nun das Seasonic oder das BeQuiet nimmst, ist völlig egal.

Das Mainboard passt auf jeden Fall - solltest du aber mal vorhaben den 9900k nachzurüsten, ist die Spannungsversorgung ziemlich mau. Da empfehle ich immer gerne das ASRock Z390 Extreme 4. Kostet aber eben auch mehr.

Da du übertakten willst, ist der Pure Rock wirklich ungeeignet und der Mugen 5 eine gute Wahl. Soll es ein wenig günstiger sein, dann kann man den Brocken 3 oder Macho Rev.b nehmen.

Bei der HDD greife ich meist zur WD Blue. Nach meinen Erfahrungen ist sie etwas leiser und hat weniger Vibrationen. Kaputt gegangen ist mir aber weder eine WD noch eine Seagate.

Das inter-Tech sieht schon cool aus, ist im Innern aber vergleichsweise "günstig". Ich empfehle aktuell sehr häufig das Corsair Carbide 275R TG. Das sieht gut aus, ist super verarbeitet und kostet mit rund 70€ auch nicht wirklich viel. Und: es passen auch die großen Kühler rein. Die Zalman Gehäuse haben meist das gleiche Problem wie das inter-Tech.
#3 vor 163 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
ayy danke schonmal für die Anworten :)

ich nehms mal einzeln:

1. Netzteil: check.

2. nachrüsten erstmal nicht mehr. Das Ding wird bei mir erstmal 4-5 Jahre halten, also sollte das MB reichen :p

3. Brocken und Macho sind im Einkaufswagen! Entschieden wird beim Kauf^^

4. gut, dass du das Abrauchen der WD Blue ansprichst. Hält sich ja auch sehr hartnäckig in einschlägigen Foren und unter Kollegen-"Experten", dass die Dinger das beste sind - aber angeblich sau oft kaputtgehen. Beruflich ist mir das von hunderten verkauften und/oder betreuten aber noch nie passiert. Also wohl doch WD.

5. uuuh das Carbide sieht echt nice aus, ist vermerkt :O

mit der Zalman-Qualität bin ich eigentlich sehr zufrieden, ist zumindest top verarbeitet. Das wird dann wohl am Ende doch eine schreckliche persönliche Entscheidung...
#4 vor 163 Tagen
Maidzen 1589 Beiträge
Wenn du das MB nimmst, direkt Bios/EFI update machen. (falls die immernoch mit dem alten ausgeliefert werden).

Ich hab das zweimal im Freundeskreis verbaut und beide mal Voltage probleme (beim OC) gehabt die nur per Update behoben wurden.
#5 vor 163 Tagen
Gouvi 368 Beiträge
Du solltest dir noch die Frage stellen, ob bei der von dir angegebenen Nutzungsdauer von 4-5 Jahren z.B. ein 9700k nicht die sicherer Investition wäre. Ein 6 Kerner ohne HT ist halt eher schon Standard als zukunftsorientiert, auch wenn der 9600k keine schlechte CPU ist. Nur soll er ja auch bei der Zeit die nächsten beiden GPU-Upgrades noch gut befeuern. Da kann man schon überlegen, ob man auf solch eine lange Zeit nicht ein paar Euro mehr investiert. Nur so als Überlegung.

Ansonsten passts ganz gut, beim CPU-Kühler halt das Potenteste was du dir leisten kannst/willst. Die Dinger sind halt Hitzköpfe, vor allem wenn man OC anstrebt.
#6 vor 163 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
Maidzen:Wenn du das MB nimmst, direkt Bios/EFI update machen. (falls die immernoch mit dem alten ausgeliefert werden).

Ich hab das zweimal im Freundeskreis verbaut und beide mal Voltage probleme (beim OC) gehabt die nur per Update behoben wurden.


uuh, danke für den Tip!

@gouvi: naa 9700k lohnt genauso wenig wie Ryzen 2700X. Der eine viel zu teuer für so wenig Leistungszuwachs, der andere scheiße. Wenn ich dann doch früher als geplant mal nachrüsten wollen wüüürde, kann ich mir ja immer noch nen gebrauchten i7 kaufen. Aber danke für den Input! :)

Obwohl ich ja schon Bock auf mehr Kerne und Threads hätte... :D
bearbeitet von iamthewall am 10.02.2019, 22:28
#7 vor 163 Tagen
Gouvi 368 Beiträge
ich denk da immer nur gern an die Leute die damals zu 4kerner zeiten immer lieber zum i5 gegriffen haben, weil der i7 nicht lohnt und sich dann doch nachher geärgert haben, weil der i7 halt über eine längere Zeit noch gute Performance hatte.

Da kann man auch gerne schonmal direkt nen 8 Kerner nehmen. Auszahlen wirds sich nach einiger Zeit schon, Auf die Nutzungszeit ist die Investition nicht sonderlich hoch. Aber wie du möchstest.

Der 2700 ist im Übrigen keinesfalls scheiße. Das ist einfach nicht korrekt. Das ist eine solide CPU, die sehr gut in vielen Spiele und Anwendungskontexten arbeitet zu einem guten Preis. Nur wer rein aug Max-FPS Games im CPU-Limit geht, ist bei Intel halt noch ein wenig besser bedient...
bearbeitet von Gouvi am 10.02.2019, 23:15
#8 vor 162 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
ja, du magst recht haben. Aber der i7 wäre dann wieder sone Option, bei der ich andere Sachen in den Hintergrund rücken müsste. Da auch noch ein neuer Server, neue Homepage, neues Lenkrad für Project Cars etc. anstehen, ist das Budget so begrenzt. Gaming muss ja nicht alles Geld auffressen :p

na klar ist der 2700(X) nicht kacke, das war übertrieben. Aber wenn ich "stumpf" auf FPS gucke, ist der i5 in allen Spielen besser, zumindest in denen, die mich interessieren. Auch in Sachen Streaming-Performance tut sich da kaum etwas, als dass ich ihn in Erwägung ziehen würde.

Oder ich überseh grad komplett etwas und wäre sehr gerne für Reviews, Benchmarks, Videos, Artikel usw. offen.
#9 vor 162 Tagen
bricktops.de 1715 Beiträge
Beim gleichzeitigen Streamen + Spielen ist Ryzen die bessere Wahl - sofern nicht über den nvcodec gestreamt werden soll. Deine Aussage ist mit auch zu pauschal. Für CS:GO gebe ich dir recht. Aber in vielen anderen Spielen ist Ryzen gleichauf und ist dabei wesentlich günstiger und gleichzeitig zukunftssicherer mit AM4. Intel macht bei jeder Generation ja einfach nen neuen Sockel.
bearbeitet von bricktops.de am 20.02.2019, 21:54
#10 vor 162 Tagen
Gouvi 368 Beiträge
Jop so ist es, wenns dir nur ums Spielen geht und auch da nur um CSGO performt der 9600k natürlich sehr gut. Bei den meisten anderen Titeln gibts bei Ryzen deutlich mehr fürs Geld oder eben einen i7/i9 wenn du viele Threads und sehr hohe Kernleistung haben willst.

Wenn du tatsächlich streamen willst und keinen extra Rechner dafür nutzt ist der 9600k sowieso nicht wirklich geeignet dafür, da müsste es schon ein 9900k oder 2700 sein
#11 vor 162 Tagen
Maidzen 1589 Beiträge
bricktops.de:Beim gleichzeitigen Streamen + Spielen ist Ryzen die bessere Wahl - sofern nicht über den nvcodec gestreamt werden soll. Deine Aussage ist mit auch zu pauschal. Für CS:GO gebe ich dir recht. Aber in vielen anderen Spielen ist Ryzen gleichauf und ist dabei wesentlich günstiger und gleichzeitig zukunftssicherer mit AM4. Intel macht bei jeder Generation ja einfach nen neuen Chipsatz.


Der IPC ist auch gerade mal 3-7% (je nach Instructions) unter Intel und soll mit Zen 2 nochmal deutlich zulegen. (wie erwähnt AM4 Kompatible)

Dementsprechend ist der 2700x bei selben Takt nur minimal schlechter im Single Core. -> Deutlich besserer P/L

Wissen musst du es selbst ob dir ein paar FPS den Preis Wert sind.

Edit Ry 2 zen
bearbeitet von Maidzen am 11.02.2019, 15:57
#12 vor 162 Tagen
bricktops.de 1715 Beiträge
Nicht Ryzen 2 und Zen 2 verwechseln. Die heißen dann eigentlich Ryzen 3 :P
#13 vor 162 Tagen
Maidzen 1589 Beiträge
bricktops.de:Nicht Ryzen 2 und Zen 2 verwechseln. Die heißen dann eigentlich Ryzen 3 :P


Uff jedes mal WARUM AMD :(
#14 vor 162 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
ich versteh euch selbstversätndlich alle. Aber egal, was ich mir für Benchmarks, Videos und Reviews angucke - der Ryzen ist selbst beim Zocken & gleichzeitigen Streamen selten bis nie performanter (was nackte FPS angeht, Temp, Watt, Auslastung etc mal außen vor) als der i5-9600k.

Das hat mich in den letzten Tagen ein wenig verwirrt, eben weil wir ja alle dasselbe denken. Eigentlich.
bearbeitet von iamthewall am 11.02.2019, 21:09
#15 vor 153 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
maaaan ich kann mich nicht zwischen 9600k und 2700X entscheiden, helft mir! :D

aber: ist der 2700X mit dem Wraith Prism brauchbar oder gar "overblockbar"? Wären ansonsten ja nochmal 40€ mehr.


iamthewall:ich versteh euch selbstversätndlich alle. Aber egal, was ich mir für Benchmarks, Videos und Reviews angucke - der Ryzen ist selbst beim Zocken & gleichzeitigen Streamen selten bis nie performanter (was nackte FPS angeht, Temp, Watt, Auslastung etc mal außen vor) als der i5-9600k.


rip me btw. die 2-3 Vergleiche und das Video, das ich geschaut hab, hatten den 2600X als Vergleich... ich bin so dumm..
bearbeitet von iamthewall am 20.02.2019, 21:05
#16 vor 153 Tagen
Tobsn 920 Beiträge
ganz klar der 2700x, schon alleine wenn die neuen ryzen kommen kannst du einfach tauschen, man munkelt von 5 ghz boost takt ;)
#17 vor 153 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
Tobsn:ganz klar der 2700x, schon alleine wenn die neuen ryzen kommen kannst du einfach tauschen, man munkelt von 5 ghz boost takt ;)


daaas könnte ich ja aber mitm i5 auch. Zumindest wüsste ich nicht, dass die neuen Core-CPUs neue Sockel bekommen :O
#18 vor 152 Tagen
schdohni Moderator 258 Beiträge
1./2. Netzteil: 550W mögen ausreichend sein, bei einer Dauerbelastung von 450-480W würde ich da aber eher schon zu was größerem tendieren. Aber das ist nur meine Meinung, ich habe eben gerne etwas Reserven. Schadet ja auch nicht, abgesehen vom etwas höheren Kaufpreis frisst es ja kein Heu. Das Netzteil verbraucht was von den Komponenten gezogen wird, nicht was auf dem Aufkleber steht.

3. Mainboard: Da gibts nicht viel zu sagen, es ist geignet für Deine Ansprüche und sonstige Hardware, also check

4. Kühler: Warum keine Modulare Wasserkühlung? Die sind inzwischen erschwinglich und kein Luftkühler dieser Welt kommt da ran. Ich habe meinen Zalman CNPS 9900 vor ca. 5 Monaten gegen eine Wakü von Be Quiet eingetauscht, den genauen Typ weiss ich jetzt ehrlich gesagt nicht und ich bin zu faul den Rechner aufzuschrauben, kann aber gerne aufm Dachboden nach dem Karton suchen. Das Ganze auf einem 8700K @4,6 Ghz sank die Temperatur bei ~80% Last um 28° von 59° auf 31° runter. Im fast Leerlauf bei nur Stream/Youtube an kommt ich unter 20°.

5. HDDs: Ja, die Meinungsverschiedenheiten kennt hier jeder, daher wäre jede Aussage von mir ebenso nicht objektiv. Aber um meine Meinung abzugeben: Ganz klar die WD, da mir in meinem Leben schon 6-7 HDDs anderer Hersteller (2x Seagate, 2x IBM, 1x Hitachi, 1x Samsung) abgeraucht sind, meine WDs haben mich noch nie im Stich gelassen und ich habe hier noch >10 Jahre alte 150gb klötze die immer noch funktionieren (bitte fragt nicht warum ich die immer noch aufhebe).

6. Gehäuse: hier kann ich kein Urteil abgeben, mir ist am Gehäuse nur wichtig das alles rein passt und die Luftzirkulation stimmt, wie es aussieht ist mir wurst, steht ja eh unterm Schreibtisch und sieht keiner, also halte ich mich hier raus.
#19 vor 152 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
Thema Wakü: Hab mich nie sonderlich damit beschäftigt. Mein letzter Stand, der schon gut eingerostet ist: zu laut und zu teuer im Vergleich zu nem 40€ Brocken etc. - wenns auch da Empfehlungen gibt, immer her damit!

Ansonsten auch dir danke für den Input :)
bearbeitet von iamthewall am 21.02.2019, 00:55
#20 vor 152 Tagen
Tobsn 920 Beiträge
iamthewall:
Tobsn:ganz klar der 2700x, schon alleine wenn die neuen ryzen kommen kannst du einfach tauschen, man munkelt von 5 ghz boost takt ;)


daaas könnte ich ja aber mitm i5 auch. Zumindest wüsste ich nicht, dass die neuen Core-CPUs neue Sockel bekommen :O


Der Preis Brudi, man darf das zur Zeit einfach nicht kaufen.

Ich habe habe mir auch schon Gedanken gemacht ob ich mir nicht ne Waku zulege, aber man hat einfach zu viele mögliche Fehlerquellen.
Pumpe geht öfter mal kaputt. Schläuche werden irgendwann Spröde und können undicht werden, dann ganze Straße licht aus.

Bei nem einfach Kühler kann einfach nichts passieren.
#21 vor 152 Tagen
bricktops.de 1715 Beiträge
Ich verbaue meistens die NZXT Kraken x62. In meinen Augen die beste AiO auf dem Markt. Nutze seit über einem Jahr selber eine. Da ist nix laut - aber sie ist halt teuer. Und ja irgendwann werden die Schläuche auch spröde. Aber ich habe auch nie einen Luftkühler länger als drei Jahre genutzt :)
#22 vor 152 Tagen
Tobsn 920 Beiträge
Ich sehe das eher so. Kauf einmal einen vernünftigen Kühler und ein gutes Gehäuse, die hast du dein Leben lang. (wenn sich nichts am Standard ändert)
#23 vor 152 Tagen
bricktops.de 1715 Beiträge
Auch mein Gehäuse hab ich nie länger als drei Jahre. Aber jeder so wie er will.
#24 vor 152 Tagen
diGGer1337 321 Beiträge
Ich persönlich bin überhaupt nicht überzeugt von AiO-Kühlungen.

Man liest leider zu oft negative Sachen. Bei einem meiner Kumpel ist z.b. die Pumpe der Kraken X62 nach ca. 1 1/2 Jahren kaputt gegangen. Zudem sind die Lüfter der X62 auch nicht die besten bzw. leisesten.

Mit einem Noctua NH-D15 oder be quiet Dark Rock Pro 4 bekommt man die fast gleiche Kühlleistung, hat die besseren und leiseren Lüfter und spart ca. die Hälfte.
#25 vor 152 Tagen
iamthewall Threadersteller 4722 Beiträge
Tobsn:
iamthewall:
Tobsn:ganz klar der 2700x, schon alleine wenn die neuen ryzen kommen kannst du einfach tauschen, man munkelt von 5 ghz boost takt ;)


daaas könnte ich ja aber mitm i5 auch. Zumindest wüsste ich nicht, dass die neuen Core-CPUs neue Sockel bekommen :O


Der Preis Brudi, man darf das zur Zeit einfach nicht kaufen.

Ich habe habe mir auch schon Gedanken gemacht ob ich mir nicht ne Waku zulege, aber man hat einfach zu viele mögliche Fehlerquellen.
Pumpe geht öfter mal kaputt. Schläuche werden irgendwann Spröde und können undicht werden, dann ganze Straße licht aus.

Bei nem einfach Kühler kann einfach nichts passieren.


zur Wakü geb ich dir recht.

Aber der Preis vom i5 verlockt mich eher, als dass er mich abschreckt :D
 
1

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz