ANZEIGE:

Profi Cheater?

...
5
...


#103 vor 4 Jahren
mT 586 Beiträge
CanTWaiT;83261:@MT kann man sich das eigentlich wie einen Magneten vorstellen, der dein aim auf das Model zieht, wenn du nah genug dran bist? Also sagen wir, du zielst 5 pixel daneben, und erst da reagiert der Cheat und lässt das Fadenkreuz in Richtung Kopf "schwimmen"? Wenn er locked, würde man es ja sehen.


Ja, ziemlich genau so. Man sieht auch kein einlocken, weil ein Algorithmus zwischengeschaltet ist, der die Bewegungen mit Randomvariablen glättet, sodass die Bewegung nicht immer gleich aussieht.
#104 vor 4 Jahren
JoXeli 260 Beiträge
Bei LoL kann doch nicht gecheatet werden, weil fast alles serverseitig ist, oder?
Kann man sowas nicht bei egoshootern verwenden?
#105 vor 4 Jahren
sn0w- 0 Beiträge
Scripts, Exploits gibt immer Wege :)
#106 vor 4 Jahren
avN 59 Beiträge
Was willst'n bei Lol cheaten? (Unwissen, hab noch nie lol gespielt)
Die Cooldownzeiten? Wäre obv
ESP? Kannste auch Wards nehmen.
#107 vor 4 Jahren
Raka 1033 Beiträge
JoXeli;83275:Bei LoL kann doch nicht gecheatet werden, weil fast alles serverseitig ist, oder?
Kann man sowas nicht bei egoshootern verwenden?


bei lol und dota wird auch gecheatet nur sind die vorteile da nicht ganz so groß.
und gegen gut gegner bekommt man dann trotzdem aufs maul. ^^
#108 vor 4 Jahren
Raka 1033 Beiträge
avN;83279:Was willst'n bei Lol cheaten? (Unwissen, hab noch nie lol gespielt)
Die Cooldownzeiten? Wäre obv
ESP? Kannste auch Wards nehmen.


last hit cheat.
#109 vor 4 Jahren
avN 59 Beiträge
Wenn man kein komplett Hirnbehinderter Mensch ist, trifft man die Lasthits auch so, oder nicht? :D
#110 vor 4 Jahren
Raka 1033 Beiträge
avN;83285:Wenn man kein komplett Hirnbehinderter Mensch ist, trifft man die Lasthits auch so, oder nicht? :D


in lol ja
in dota ist das was anderes weil man auch seine eingenen creeps denien kann damit der gegner kein gold bekommt.
#111 vor 4 Jahren
hlw-_- 220 Beiträge
+1 Raka, hab eigentlich nur dasselbe geschrieben. :D
#112 vor 4 Jahren
CYPIXX 84 Beiträge
Finde den Thread hier super interessant. Ich finde, man sollte jetzt aber nicht das Augenmerk hauptsächlich auf Cheating auf professioneller Ebene richten. Viel mehr sollte man sich mit dem Thema Cheatbeseitigung im ganzen Spiel beschäftigen.
Da ist es für mich erst einmal wichtiger die Hemmschwelle auf eine hohe Ebene zu setzen, als direkt Cheats anzugreifen. Wenn man harte Strafen o.Ä. für Cheater verhängt, steigt die Hemmschwelle drastisch an. Das dezimiert erst einmal die Anzahl der Cheater. Anschließend kann man darüber nachdenken, wie man den endlosen Kampf gegen Cheats an sich angeht (AC-Tools verbessern usw.). Es juckt einen Cheater doch nicht mal, wenn er detected wird. Er macht sich halt einen neuen Account und besorgt sich einen neuen Hack. Mit härteren Strafen oder einer umfassenden Spielerverifizierung überlegt er sich das zwei mal. Also alles in allem: Erst dezimieren, dann zerstören.
#113 vor 4 Jahren
nebulein 1659 Beiträge
Ich denke man müsste dem ganzen auf mehreren Wegen entgegen wirken.

1. Die Spieler benötigen feste Verträge entweder mit der Liga, so wirds meine ich bei LoL gemacht oder eben mit der Orga, wo auch klar geregelt ist, was bei Cheating passiert, sprich der Spieler muss sämtliche Preisgelder und Titel die er jemals erspielt hat, zurück bezahlen. Allein das wäre schonmal eine schöne Abschreckung, denke das ein Profi Cs Go Spieler von fnatic etc. bei den aktuellen Preisgeldern da locker flockig eine 6 stellige Summe über seine Karriere erhält die er zurück bezahlen dürfte.

2. Bessere Zusammenarbeit zwischen den VAC Team und den einzelnen Ligen die Lösung kann nicht sein, dass jede Liga ihr eigenes Tool hat, sondern das es ein Tool gibt, dass so viele Hacks detected, das jede Liga es nutzen kann.

3. Bessere Kontrolle der Rechner auf den Lan Finals, sprich nachdem der Rechner eingerichtet wurde und bevor das Match startet, muss ein Admin vorher die Maßnahmen und Einstellungen am Rechner kontrollieren. Allein hierfür benötigt es aber geschultes Personal, offensichtlich sind viele Admins technisch dazu nicht in der Lage. Außerdem den Zugang zum Workshop und Steamcloud nicht erlauben.
#114 vor 4 Jahren
mT 586 Beiträge
Hier, auch ganz interessant zu lesen, wenn man englisch kann:

http://www.hltv.org/blog/8953-backing-the-cheat-accusation

Das, was er dort schreibt sind im Prinzip auch alte Kamellen, also was Funktionsweisen angehen.

--

Versteht mich nicht falsch, ich will nicht zu einer Art "Massenpanik" oder so einem Mist aufrufen, aber ich finde es einfach heftig, wie wenig davon in der breiten Masse bekannt ist. Ich finde, jeder sollte sich ein Bild davon machen, was möglich ist und was nicht, um zu sehen, ob die aktuelle Sitation in irgendeiner Form rechtfertigbar ist. Jeder sollte verstehen, was im Worst-Case passieren _KANN_, wenn man sich monatelang hinsetzt, um gut zu werden und woran man scheitern _KÖNNTE_, falls es wirklich nicht am eigenen Skill liegt. Es soll logischerweise keine Ausrede sein, aber zu denken, dass in der Profiszene kaum sowas genutzt wird und man es dort einfacher hätte, was das Thema betrifft, wäre naiv.
Schon der kleinste Vorteil hilft auf dem Spielniveau enorm, weswegen viele Schummelleien sehr viel subtiler sind, als auf Semi-Pro- oder Casual-Niveau. Und genau das macht diese ganze Geschichte so unglaublich ekelig und demotivierend.
#115 vor 4 Jahren
ml_ 0 Beiträge
nebulein;83297:Ich denke man müsste dem ganzen auf mehreren Wegen entgegen wirken.

1. Die Spieler benötigen feste Verträge entweder mit der Liga, so wirds meine ich bei LoL gemacht oder eben mit der Orga, wo auch klar geregelt ist, was bei Cheating passiert, sprich der Spieler muss sämtliche Preisgelder und Titel die er jemals erspielt hat, zurück bezahlen. Allein das wäre schonmal eine schöne Abschreckung, denke das ein Profi Cs Go Spieler von fnatic etc. bei den aktuellen Preisgeldern da locker flockig eine 6 stellige Summe über seine Karriere erhält die er zurück bezahlen dürfte.

Sehr schwer so etwas umzusetzen, besonders bei ständigem Team-Wechsel.
Wechsel -> Vertrag ungültig -> kein Geld zurück.
Funktioniert höchstens während eines laufenden Vertragen und ich bin mir sicher viele beinhalten eine ähnliche Regelung.

nebulein;83297:
2. Bessere Zusammenarbeit zwischen den VAC Team und den einzelnen Ligen die Lösung kann nicht sein, dass jede Liga ihr eigenes Tool hat, sondern das es ein Tool gibt, dass so viele Hacks detected, das jede Liga es nutzen kann.

Vergiss es, ist den Aufwand nicht wert.

nebulein;83297:
3. Bessere Kontrolle der Rechner auf den Lan Finals, sprich nachdem der Rechner eingerichtet wurde und bevor das Match startet, muss ein Admin vorher die Maßnahmen und Einstellungen am Rechner kontrollieren. Allein hierfür benötigt es aber geschultes Personal, offensichtlich sind viele Admins technisch dazu nicht in der Lage. Außerdem den Zugang zum Workshop und Steamcloud nicht erlauben.

Das Systemadministratoren (meistens) total nutzlos/unfähig sind ist nichts neues.
1. Rechner hinstellen
2. Kabel reinstecken
3. Geld kassieren
Falls Probleme auftreten wird ein richtiger Systemadministrator geholt.

Aber mal abgesehen davon; auf LAN Finals sollte keiner der Spieler überhaupt Zugang zum Internet haben.
#116 vor 4 Jahren
Klingeldrahtjoe 245 Beiträge
Die Frage ist auch wird sich was ändern, denn das wird doch nur kommen wenn Valve sich endlich mal dem Thema annimmt...
In einer Woche könnte es schon kein Thema mehr sein, was den Cheatern aufjedenfall recht sein wird, weil dann passiert definitiv nichts mehr.
Weiß einer wie Valve denn zu diesem Thema steht?
#117 vor 4 Jahren
mT 586 Beiträge
Klingeldrahtjoe;83313:Die Frage ist auch wird sich was ändern, denn das wird doch nur kommen wenn Valve sich endlich mal dem Thema annimmt...
In einer Woche könnte es schon kein Thema mehr sein, was den Cheatern aufjedenfall recht sein wird, weil dann passiert definitiv nichts mehr.
Weiß einer wie Valve denn zu diesem Thema steht?


Jo, siehe hier:

http://www.reddit.com/r/gaming/comments/1y70ej/valve_vac_and_trust/
#118 vor 4 Jahren
Klingeldrahtjoe 245 Beiträge


Ist zwar schon "älter" , aber Danke.
#119 vor 4 Jahren
ml_ 0 Beiträge


Das war keine wirkliche Stellungnahme zum Cheating Allgemein sondern zu den Vorwürfen irgendwelcher News-Seiten die meinten VALVE spioniert die User. (glaube bei der DNS resolution)
#120 vor 4 Jahren
mT 586 Beiträge
ml_;83319:Das war keine wirkliche Stellungnahme zum Cheating Allgemein sondern zu den Vorwürfen irgendwelcher News-Seiten die meinten VALVE spioniert die User. (glaube bei der DNS resolution)


Ich sehe da eine recht deutliche Stellungnahme bezüglich dem Thema Cheating. Es wird auf das Vertrauensverhältnis eingegangen und die Strategie, die verfolgt wird, um Cheating aus dem Verkehr zu ziehen. Wenn man die Neuerungen verfolgt, die nötig sind, um überhaupt CS:GO zu spielen, dann merkt man auch, auf welche Weise sie es versuchen.
Besonders beim kleinen Q&A am Ende ist Frage 3 wichtig zu interpretieren. Damit ist nämlich gemeint, ob sie mit ihrem Vorhaben weiterhin vertrauenswürdig sind und man da Feedback geben sollte, sprich: Ob der Weg, den sie wählen, korrekt ist.

Außerdem geben die Stellenanzeigen bezüglich Anti-Cheat-Engineers vor längerer Zeit auch Aufschluss darüber, dass sie Kapital investieren wollen, um dem Problem entgegenzutreten. Kann natürlich ALLES Fake sein, aber so paranoid denke ich dann doch nicht. Ist eine einfache Milchmädchenrechnung, warum das falsch ist, dass VALVe kein Interesse hat, Cheating entgegen zu wirken.
Abgesehen davon entstehen jetzt auch neue Situationen: Turniere, die von VALVe gesponsort werden. Schon alleine da besteht großes Interesse darin, für ein sicheres Umfeld zu sorgen. Es ist nur alles nicht so leicht, wie man es auf dem ersten Blick denkt und deswegen erscheint der Fortschritt dahingehend so langsam (Mal abgesehen davon, dass die CS:GO-Abteilung für die aktuelle Größe einfach total unterbesetzt ist, was wirklich ein dummer Fehler ist).
#121 vor 4 Jahren
LEISURE Rage 84 Beiträge
mT;83321:Mal abgesehen davon, dass die CS:GO-Abteilung für die aktuelle Größe einfach total unterbesetzt ist, was wirklich ein dummer Fehler ist.


GO MARIO! :cool:
#122 vor 4 Jahren
Dan Hot 0 Beiträge
Das was mT hier erzählt hab ich damals schon in CSS Zeiten gepredigt und es wurde damals nur belächelt um es mal freundlich aus zu drücken!
Man sollte nicht vor den offensichtlichen Dingen die Augen schließen!
smn ist nur die Spitze des Eisbergs.
Als CSGO gestartet ist und nooky mit cheatern mm spielt und das ganze noch auf twitch streamed war einfach nur ein Armutszeugnis für den deutschen Esport.
#123 vor 4 Jahren
schniiii 1544 Beiträge
Dan Hot;83327:Das was mT hier erzählt hab ich damals schon in CSS Zeiten gepredigt und es wurde damals nur belächelt um es mal freundlich aus zu drücken!


nicht das was du gesagt hast wurde belächelt, sondern du wurdest belächelt
#124 vor 4 Jahren
Dan Hot 0 Beiträge
schniiii;83333:nicht das was du gesagt hast wurde belächelt, sondern du wurdest belächelt

Was hat das mit dem Thema zu tun?

Aber auch dir kann geholfen werden, den ich glaube du verwechselt da was! Ich wurde gefürchtet, wenn du das mit deinem Intellekt verstehst :)

back to topic
#125 vor 4 Jahren
b0nkid0nki 189 Beiträge
kqly smn vacban
#126 vor 4 Jahren
marc_ 1165 Beiträge
mT;83259:Ich sehe, du hast das schon technisch begriffen, wo das Problem liegt. [...]


ja, eventuell hast du meine wall of text einige seiten vorher nicht gelesen. da gehe ich noch etwas detaillierter drauf ein. ich denke ich weiß, wovon ich rede, wenn ich auch nicht jeden exploit aufs genauste stückchen kenne ;)

mT;83259:[...] Beispiel: Es passiert irgendwas, was vorher falsch geplant wurde und aufgrund der OS-Bestimmungen bist du nicht mehr in der Lage zu intervenieren -> Event fällt ins Wasser. [...]


von der seite habe ich es nicht betrachtet. mMn sollte es möglichkeit, kurfristige planungsänderungen auch noch im "admin" mode oder sonstigem zu bearbeiten, dann kurz vor turnierstart wieder in den "protected" mode zu wechseln. dafür sollte aber eine spezielle authentifizierung her, und nur ein vertrauenswürdiges, fachlich kompetentes personal mit entsprechenden vertraglichen bindungen sollte diese rechner administrieren dürfen, nicht jeder 0815 kabel-in-buchse-steck admin. es gibt in der it genug (fach)leute, die ab einem gewissen grad an komplexität, den diese trickreichen cheats heutzutage nunmal haben, einfach überfordert sind. das ist nicht als angriff oder abwertend zu sehen, aber der admin bzw. technisch verantwortliche sollte mindestens so viel wissen, wie der potenzielle cheater bzw. sein coder. oder zumindest annähernd so viel.

mT;83259:[...] Gestellte Steam-Accounts... wenn man mir erklärt, warum das sinnvoll sein möge, dann kann ich was dazu schreiben. Steamcloud-Zugriff kann man blocken, Workshop auch, deswegen ist mir die Idee von gestellten Accounts unklar. Vielleicht übersehe ich da was.


das wäre in vielerlei hinsicht positiv. zum beispiel sind die spieler schonmal komplett isoliert von den steamfriends, dem workshop und der steamcloud. es stellt mMn weniger aufwand dar, einen account zu stellen, als jedes potenzielle loch im sicherheitssystem zu stopfen (seltsamerweise scheint es viele sicherheits'fachleute' zu geben, die eine solche taktik fahren. schweizer käse bauen und dann alles vernageln. keine ahnung, wer sich davon irgendwann eine lösung erhofft)

gebe dir aber recht, dass ein vernünftig ausgearbeitetes sicherheitskonzept vermutlich ohne gestellte accounts auskommt. bis dahin wäre es aber eine vernünftige sache. "just in case"

mT;83259:[...] Ich bin auch für eine Änderung/Anpassung der Gesetze bezüglich dieser Fälle. Ich frage mich ohnehin schon, wieso es allgemein erlaubt ist, fremde Software mit Hooks manipulieren zu dürfen (= Cheatinjection). Kann man da nicht ansetzen und was ausarbeiten?


da wird man schnell an die verletzung der privatsphäre gelangen. ein rigoroses verbot solcher vorgehensweisen wäre auch gleichzeitig der tod für alle antivirenprogamme. das führt also zu nichts. wem willst du außerdem das recht nehmen, auf seinem rechner mit seinen prozessen zu tun und zu lassen, was er will? das hätte für mich einen sehr faden beigeschmack um ehrlich zu sein.

aber:
es gibt §263a StGB. ich fände es interessant, wenn es bald mal einen präzedenzfall gibt, wo spieler wirklich zB nach der dreamhack gebusted werden und nicht nur schadenersatz eingeklagt wird, sondern auch eine anzeige wegen sog. computerbetrug kommt. das gesetz ist ziemlich verständlich geschrieben wie ich finde, das sollte ein klarer fall für jeden richter sein. wenn derjenige für ggf. mildernde umstände noch auspackt wer sich als coder hinter dem gedöns versteckt, könnte da tatsächlich mal was passieren.
#127 vor 4 Jahren
slivooo 108 Beiträge
w0w

http://steamcommunity.com/id/kqly/
...
5
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz