ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Verträge für "Amateurteam"?

Verträge für "Amateurteam"?

 
1


#1 vor 5 Jahren
Thorkayn Threadersteller 17 Beiträge
Hi Leute!

Ich hab da mal eine Frage, ich bin gerade dabei mit ein paar Kollegen eine CS-GO Organisation aufzubauen. Im Zuge dessen hatten wir auch bereits Gespräche mit diversen Teams, was uns aber dabei aufgefallen ist, ist dass einige von den Teams nur unter Vertrag spielen wollten. Grundsätzlich ist ein kleines Gehalt bei entsprechender Leistung natürlich überhaupt kein Problem, aber ohne auch nur ansatzweise Erfolge präsentieren zu können, sowas zu fordern, finde ich recht dreist.

Meine Frage ist jetzt eigentlich, ist es mittlerweile schon üblich selbst "Amateurteams" mit Verträgen auszustatten? Oder leiden manche einfach nur an Realitätsverlust?

Und was für Anforderungen habt/hättet ihr an eine Organisation?
#2 vor 5 Jahren
ony_ 58 Beiträge
Realitätsverlust, max. was man als Amateur verlangen könnte, ist ESEA, FaceIT und ESL_Premium und das wäre schon das Maximum für ein Amateur-Team erstmal. Ein Vertrag kann hierbei aber gar nicht schlecht sein (nur die Premium erwähnen) und eine Laufzeit unterschreiben lassen, falls er es z.B. nicht zwei Jahre aushält in der Orga. - muss er das Geld zurückzahlen oder so. Konditionen einfügen........

Was sind denn deine Ziele mit der Organisation?
#3 vor 5 Jahren
Thorkayn Threadersteller 17 Beiträge
Premium bereitstellen und dergleichen seh ich in so einem Fall als selbstverständlich an, konkret ging es aber wirklich um monatliche Gehälter (in der Spanne von 50-200€!).

Vertrag wird sowieso aufgesetzt um eine langfristig Zusammenarbeit auch abzusichern. Haben keine Lust jede 3-4 Wochen ein neues Team zu suchen.

Konkrete Ziele haben wir eigentlich nicht, wichtig ist auch gar nicht dass das Team von Anfang an gleich erfolgreich ist, wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an und solange sich kontinuierlich verbessert wird seh ich kein Problem. Natürlich wär es über kurz oder lang wünschenswert wenn das Team dann vllt. auch EPS spielt usw.... aber das hätte Zeit.
#4 vor 5 Jahren
schniiii 1565 Beiträge
ein amateurteam ohne nennenswerte erfolge hat nicht mehr verdient als prem server und vll noch shirts wenn sie auf ne lan fahren
#5 vor 5 Jahren
remi. 949 Beiträge
Amateurteams sollten nicht mehr als nen TS Channel, vielleicht auch 2 und Server bekommen.
#6 vor 5 Jahren
jaBBatheh0d 35 Beiträge
ohne Moos nix los
#7 vor 5 Jahren
Diggl 605 Beiträge
Ich glaube Verträge sind sinnlos im amateur Bereich. Leavt riner das team. Was willst du dann machen?durch was wollt ihr "Gehalt" finanzieren? Die teams in dem Bereich bekommen ein ts channel und nen pracc Server. Zusätzlich kannst du anbieten jemand zu stellen der bei cups oder so als Administration n da ist und bei Problemen alles regelt. Dann kann das team sich auf das spielen konzentrieren.


Ist vom Handy geschrieben.
#8 vor 5 Jahren
rainyy 23 Beiträge
Frag doch mal bei cyrex gaming nach wie das mit den Spielerverträgen abläuft. Die haben ja die riesen Ahnung in der Szene wie ich immer lese :P
#9 vor 5 Jahren
copaynn 0 Beiträge
Vertäge für Amateurteams würde Ich halt für die Organisationen/Clans besser finden, weil sie halt bedingt für eine Zeit unterschrieben haben und bestmöglich kaum Wechseln würden bzw. die Organisation zu leaven. Ein Team, dat bisher noch keine Erfolge nachweisen konnte, würde ich halt einen niedrigen Vertrag anbieten, wo halt MAX. Server und einen Teamspeak3 Server zur Verfügung gestellt wird, und vielleicht T-Shirts, falls irgendwelche LAN's geplant sind. Bei entsprechender Leistung, könnte man nach z.B 1-3 Monate(k.A wie ihr euch das vorgestellt habt, wielange die Vertäge gehen würden), einen neuen Vertrag aufstellen, mit dem Team, wenn sie schon Erfolge eingefahren haben und dann könnte man, den Vertrag, mit Premium(ESEA/FACEIT/ESL etc.) ausstatten oder sogar einen sehr kleinen Gehalt.
bearbeitet von copaynn am 07.07.2015, 09:39
#10 vor 5 Jahren
eNt_ 0 Beiträge
solang die keine erfolge haben, sollte es auch kein gehalt geben.

esl premium für das ganze team finde ich auch schon etwas zu viel. (vllt erst wenn sie eas top8 erreicht haben oder knapp dran sind).

wie meine vorredner gesagt haben : pracc server , ts3 , shirts für ne lan :D

und wenn die teams umbedingt ein vertrag wollen, dann schreibt ihr den einfach gut um ;)
#11 vor 5 Jahren
efixger 232 Beiträge
Da fällt mir doch spontan folgendes Thema ein:


csgo.99damage.de/de/forums/gotothread/320329

50-200 Euro im Monat. Gehen wir mal von 100 Euro pro Spieler aus sind wir bei 500 Euro + ggf. StandIn dann bei 600 Euro im Monat wie soll das Geld denn überhaupt reinkommen wenn man nicht selber genug Geld hat um so ein Hobby aufzuziehen ?

Es gibt Menschen die haben echt den Bezug zur Realität verloren.
#12 vor 5 Jahren
duX_ 713 Beiträge
Gehalt ist sowas von realitätsfern, 5*200euro. Wo will man das geld denn her bekommen?
Viele eps teams spielen auch ohne gehalt also geht das schon klar.
#13 vor 5 Jahren
Kartoffelfra... 200 Beiträge
rainyy:Frag doch mal bei cyrex gaming nach wie das mit den Spielerverträgen abläuft. Die haben ja die riesen Ahnung in der Szene wie ich immer lese :P


hahahaha :D

Und b2t...ts channel, server und je nach leistung dann premium und ggf shirts - bei einsetzenden Erfolgen muss man dann halt neu "verhandeln" und ob die gesetzten Ziele erreicht werden etc pp.

Viele Teams wollen nur schnell Hardware und Geld abgreifen, wenn sie merken, dass irgendwo was zu holen ist. Schlagt euch nicht mit den Deppen rum, sondern setzt auf langfristige und ehrliche Zusammenarbeit.

Solltest du / deine Organisation in der Lage sein einen vernünftigen Support zu liefern, dann gibt es auch die Möglichkeit seriöse Teams aus der A-Series (oder wie auch immer die jetzt heißt) zu kontaktieren, die nicht unter Realitätsverlust (dazu gehören auch Spielerverträge im Amateurbereich - das ist einfach nicht üblich) leiden...
bearbeitet von Kartoffelfragger am 07.07.2015, 10:40
#14 vor 5 Jahren
knuF 594 Beiträge
Wer sagt denn, dass es bei Verträgen immer um Geld geht?

Du kannst einen Vertrag aufsetzen, der alle anderen Dinge regelt. Leistungen der Orga, Verpflichtungen der einzelnen Spieler und des Teams, Lizenzen/Rechte, ....

Es werden einfach nur Sicherheiten gegeben, dass gewisse Dinge auch eingehalten werden die zuvor besprochen wurden. Natürlich beidseitig. Bei Unklarheiten kannst entweder du, oder auch der Spieler sich immer auf den Vertrag berufen.

Und die Aufwandsentschädigungen (Bei -Gehalt- kann man schnell auf ein Angestelltenverhältnis schließen.) kannst du dann als Bonus in Aussicht stellen wenn gewisse Auflagen/Erfolge erzielt wurden/werden. Wenn dies zum tragen kommt machst du entweder einen neuen (erweiterten) Vertrag oder gibst einen Zusatzvertrag raus der sich nur mit dem Thema Aufwandsentschädigungen und etwaigen Bonuszahlungen beschäftigt.
#15 vor 5 Jahren
nebulein 1762 Beiträge
Solche Summen sind doch völlig überzogen für ein Amateurteam aber ich kenne das nur zu gut. Ich war mal als GSP selbständig. Da wir über die normalen E-Mail Adressen zu oft Sponsoring Anfragen bekamen, hatten wir dann extra eine für Sponsoring eingerichtet. Das ist dann darin geendet, dass ich dort teilweise 50 E-Mails am Tag bekommen habe und die Vorstellungen waren zu 95%

Ja wir sind 5 Mann, haben nix erreicht, keine Erfolge, keine HP sprich nichts vorzuweisen aber bitte sponsort uns.

Es gab dann zwischendurch aber wirklich auch ausführliche Bewerbungen. Diese hat man sich dann genauer angesehen und es ist daraus auch teilweise eine Zusammenarbeit entstanden. Aber die meisten Amateurteams haben einfach unrealistische Vorstellungen.

Ich würde solch einem Team maximal Ts und nen Gameserver geben. Man kann ja vertraglich vereinbaren, dass die erspielten Preisgelder komplett ihnen gehören, das wäre dann schon mehr als bei vielen.
#16 vor 5 Jahren
-SR 162 Beiträge
Denk bitte gar nicht daran, einen Amateur Team, festes monatliches Gehalt zu geben, vorallem nicht 50-200€..
Einige EPS Teams bekommen diesen Betrag nicht einmal.

Und Verträge für Amateur Teams halte ich auch nicht viel, da sie meist eh nicht lange halten, wäre mMn. ein viel zu großer Aufwand für "nur" ein Amateur Team.
#17 vor 5 Jahren
.TcP 563 Beiträge
Gehälter sind in dem Bereich doch komplett überzogen. Wenn ich überlege was teilweise früher für nen Niveau in der EAS war und da war man glücklich wenn man premium und trusted gesponsored bekommen hat..

Nen Gehalt sollte immer mit einer Leistung verbunden sein, solange da nichts nennenswertes kommt, sollte es auch kein Gehalt geben.
Früher wars immer so -> Server, Premium wurde gezahlt, Preisgelder wurden zu nem bestimmten Prozentsatz an die Orga abgegeben und der Rest unter den Spielern aufgeteilt.

Verträge sind natürlich wichtig für beide Seiten, der Spieler sichert sich so ab, dass er am Ende nicht mit nem Minus aus der Zusammenarbeit rausgeht, die Orga ebenso.
#18 vor 5 Jahren
eRox90 0 Beiträge
TS und nen Server ist Standard. Höchstens noch ESEA / ESL / FACEIT Premium. Alles andere ist totaler Schwachsinn. ´

Wobei ich leider immer mehr mitbekommen wie viele "Amateure" denken dass sie "Pros" wären. Es ist teilweise einfach nur noch peinlich wie sich manche Spieler aufführen.
#19 vor 5 Jahren
Fugu.Be 147 Beiträge
Als Global Elite sollte am doch Gehalt beziehen huehuehue. Spaß beiseite. TS sowie Gameserver sind Standard. Mehr sollte stets an den Leistungen des Teams und das Verhältnis zwischen Orga und Team liegen.
#20 vor 5 Jahren
N000NE 287 Beiträge
rainyy:Frag doch mal bei cyrex gaming nach wie das mit den Spielerverträgen abläuft. Die haben ja die riesen Ahnung in der Szene wie ich immer lese :P


haha zu geil
#21 vor 5 Jahren
suelo 72 Beiträge
myKPV_knuF:Wer sagt denn, dass es bei Verträgen immer um Geld geht?

Du kannst einen Vertrag aufsetzen, der alle anderen Dinge regelt. Leistungen der Orga, Verpflichtungen der einzelnen Spieler und des Teams, Lizenzen/Rechte, ....

Es werden einfach nur Sicherheiten gegeben, dass gewisse Dinge auch eingehalten werden die zuvor besprochen wurden. Natürlich beidseitig. Bei Unklarheiten kannst entweder du, oder auch der Spieler sich immer auf den Vertrag berufen.

Und die Aufwandsentschädigungen (Bei -Gehalt- kann man schnell auf ein Angestelltenverhältnis schließen.) kannst du dann als Bonus in Aussicht stellen wenn gewisse Auflagen/Erfolge erzielt wurden/werden. Wenn dies zum tragen kommt machst du entweder einen neuen (erweiterten) Vertrag oder gibst einen Zusatzvertrag raus der sich nur mit dem Thema Aufwandsentschädigungen und etwaigen Bonuszahlungen beschäftigt.


This!
#22 vor 5 Jahren
Exiiii 93 Beiträge
schniiii:ein amateurteam ohne nennenswerte erfolge hat nicht mehr verdient als prem server und vll noch shirts wenn sie auf ne lan fahren


.
#23 vor 5 Jahren
goodspeed_mtz 57 Beiträge
Also ich sag mal so,
wir haben damals als Team angefangen und unsere Orga (prophets esports) hat uns ESEA, ESL und CEVO Premium finanziert, aber auch nur auf Grund der guten Leistungen im pracc und z.B. erreichen der ESEA playoffs /invite in CEVO main div. Hinzukamen Kostenübernahme für LAN und Shirts.

Das sind insg. über 500-600€ für ein halbes Jahr und das ist wirklich nicht wenig für ein Amateurteam, wie ich finde.
Das alles gabs ohne Verträge, denn selbst wir hatten nicht den Anspruch irgendwelcher Gehälter etc.

Ich denke, wenn ein Team Potential hat und es nette Leute sind die einen guten Teamspirit haben, dann sollte man es supporten. Zu Verträgen würde ich tendenziell abraten, denn mal ehrlich, wer sorgt dafür das diese eingehalten werden? Gehen wir davon aus, es kommt zum Bruch und ihr wollt euer Premiumgeld zurück. Geht ihr dann zum Anwalt, der euch ungefähr das 10fache kostet?
Ich denke man muss immer Aufwand/Nutzen abwägen.

Finde Verträge erst sinnvoll wenn Leistungen da sind / Sponsoren vorhanden / Turniere erspielt worden sind.

My 2 cents :)
#24 vor 5 Jahren
CanTWaiT 1375 Beiträge
Vergleicht es doch mit anderen Sportarten.
Da gibt es sogar Mitgliedsbeiträge!!!

Amateurteams...warum sollten die Kohle bekommen? Wo leben wir denn?
Ist ja lächerlich.
#25 vor 5 Jahren
m3ssi 0 Beiträge
rainyy:Frag doch mal bei cyrex gaming nach wie das mit den Spielerverträgen abläuft. Die haben ja die riesen Ahnung in der Szene wie ich immer lese :P


legendär :D

btt: 1.6/CSS EAS 1./2.Div gabs damals ESL Premium + TS & Gameserver. Das war damals wie heute bei fast jedem so (wie man ja auch hier von den meisten lesen kann). Shirts/Trikots für ne LAN sind eher Werbung als Ausgabe, also super (vor allem weil man ein richtig geiles 5er-Pack schon für 50-100€ kriegt).

50-200€ Gehalt¿¡ Das kriegt doch nichtmal die Hälfte der EPS-Teams, da geb ich dir Brief und Siegel.

Verträge würde ich als Kaufmann allerdings aufsetzen. Zumal du ja ESL/ESEA Premium und TS/Gameserver gerne mal für 6 oder mehr Monate auf einmal bezahlst. Was machste denn wenn du n paar hundert Euro ausgegeben hast und das Team nach 3 Wochen auf einmal den Ragequit durchzieht? Da kannste mit Unterschriften und Anwalt ganz schnell Druck machen (Bitte komm jetzt keiner "das ist hobbyzocken ey da machen Anwälte nix ey" - doch machen sie :D )
bearbeitet von m3ssi am 07.07.2015, 12:12
 
1

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz