ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » eSports als Sport anerkennen

eSports als Sport anerkennen

 
1


#1 vor 4 Jahren
klowN Threadersteller 142 Beiträge
Heute findet eine Anhörung vor dem Sportausschuss statt, die klären soll ob eSports als richtige Sportart anerkannt werden soll. Meinungen?

www.spieletipps.de/Grsxke/
#2 vor 4 Jahren
Bibi Blocksberg 0 Beiträge
eSport kann niemals Sport sein. Darum ja eSport. Es ist in vielen Punkten gleichwertig mit Sport. Aber eben nicht das, was unter Sport definiert ist.
#3 vor 4 Jahren
BLAZZIN 1596 Beiträge
Hoffentlich nicht, reicht schon das die Olympischen Spiele kastriert wurden und dort jeder Mist als Disziplin zugelassen wird.
#4 vor 4 Jahren
tommy2955 73 Beiträge
Man sollte halt das mit den Visas vereinfachen, aber ich finde nicht das Esport ein Sport wie jeder andere ist daher sollte es mMn nicht als Sport anerkannt werden.
#5 vor 4 Jahren
remi. 924 Beiträge
Bald wird eSport auch anerkanter Sport sein! könnt mich dann Quoten! ;)
#6 vor 4 Jahren
BLAZZIN 1596 Beiträge
reMiw0w:Bald wird eSport auch anerkanter Sport sein! könnt mich dann Quoten! ;)


Was bekommen wir, wenn wir Recht haben?

Wird es nicht, bin mir auch sehr sicher, dass es in den USA abgelehnt wird.

Der Punkt mit den Visa kann man verstehen, aber es ist nicht weltweit zu regeln, da eben jedes Land andere Bestimmungen hat, was ich auch für richtig halte.
bearbeitet von BLAZZIN am 27.05.2016, 11:05
#7 vor 4 Jahren
Sir Melvin 95 Beiträge
Man sollte den eSports in einigen Sachen mit den Sport auf einer Stufe stellen um z.B. Visaprobleme ect. zu beseitigen
Aber eSports sollte niemals als Sport anerkannt werden
Sonst sagen noch 14 Jährige die den ganzen Tag nur zocken das sie Sportskanonen sind ...
#8 vor 4 Jahren
Schlabbesebbl 0 Beiträge
reMiw0w:Bald wird eSport auch anerkanter Sport sein! könnt mich dann Quoten! ;)


warum sollte man dich quoten? auch wenn du recht haben solltest? weshalb?
#9 vor 4 Jahren
MajorRabbit Stellv. Liga-Leitung 1648 Beiträge
BLAZZIN:
reMiw0w:Bald wird eSport auch anerkanter Sport sein! könnt mich dann Quoten! ;)


Was bekommen wir, wenn wir Recht haben?

Wird es nicht, bin mir auch sehr sicher, dass es in den USA abgelehnt wird.

Der Punkt mit den Visa kann man verstehen, aber es ist nicht weltweit zu regeln, da eben jedes Land andere Bestimmungen hat, was ich auch für richtig halte.


Die USA hat verscheide Spiele aber bereits als Sport anerkannt - nur eben nicht den eSport als solches akzeptiert.

So bekommst Du als LoL oder Dota Spieler immerhin Sportler-Visas ausgehändigt.

Und warum sollte eSport nicht anerkannt werden. Schach wurde auch als solcher anerkannt - meiner Meinung nach um einiges weiter vom Sport entfernt als eSport... Und wenn die Komission die körperlichen Belastung während wichtiger Matches berücksichtigt, wird es anerkannt... Das größte Problem das der eSport hat - es geht eigentlich immer darum, den anderen umzubringen/zu erschießen - was eben nicht dem sportlichen Hintergrund entspricht.
#10 vor 4 Jahren
jottka 202 Beiträge
Man sollte den eSport vlt nicht umbedingt als Sport anerkennen aber als einen richtigen Beruf damit endlich die Visa Probleme aufhören...
#11 vor 4 Jahren
DRN96 1051 Beiträge
Bibi Blocksberg:Aber eben nicht das, was unter Sport definiert ist.


Unter Sport ist aber nicht nur Bewegung definiert. :)
#12 vor 4 Jahren
schneyder 203 Beiträge
Ist Schach nicht auch "Sport" ?

#Wurde schon erwähnt, lulz
bearbeitet von schneyder am 27.05.2016, 13:43
#13 vor 4 Jahren
sl1ce 263 Beiträge
Für mich fällt Denksport wie Schach in die obere Kategorie Sport, genau wie Fußball und bogenschiessen. da Schach zwar eine Ausnahmegenehmigung ist weil es den Schachverband länger gibt als die deutsche Gesetzgebung. Also ist eSport auch Denksport und sollte in einigen Punkten deswegen anerkannt werden da es ohnehin mehr Vielfalt besteht als bei anderen Sportarten.

Und das 14 Jährige dann sagen das diese Sport machen ist doch Schwachsinn wofür haben die Eltern? Und wann gilt man als Sportler im ESport durch? Du hälst dich ja auch nicht für einen Profifußballer wenn du in der Woche mit deinen mates gegen andere n paar Tore schießt. Ich find die Aussage "eSport anerkennen wegen Visum" etc irgendwie unfair für jeden Profi und enthusiasten.
#14 vor 4 Jahren
Eisbaerg 26 Beiträge
Gab erst ne Headline dazu, bei der in den Kommentaren auch disskutiert wurde. Ich denke eSport sollte nicht versuchen sich als Sport annerkennen zu lassen, sondern sich als eigenständige Rubrik zu etablieren (Erster Schritt wäre wohl den Beruf eSportler als Beruf annerkennen zu lassen). Man kann ja wenn man dies geschafft hat positive Aspekte aus dem Sport auf den eSport übertragen. =) (leichter gesagt als getan^^)
Ich kann nachvollziehen warum eSport nicht als Sport annerkannt wird. (Ich geh im folgenden nur mal von csgo aus)
1. Die große Körperliche bewegung fehlt wie bei Sprinten usw.
2. In Sportarten wie Schach, Bogenschiesen fehlt diese auch,
ABER: beim Bogenschießen kommt es viel auf Körperbeherrschung, Atmung an die man bis zum Abschuss halten muss ( ich kenn mich nur rudimentär mit Bogenschiesen aus,jemand mit mehr Ahnung kann hier ja auch noch Punkte ergänzen.)
Und für mich ist diese Kontrolle schwieriger als z.b (grob übertrieben) in csgo eine ecke 2 min abzuzielen.
Beim Schach geht es eher um den Denksport der betrieben wird.
(Gute) Schachspieler planen mehrere hunderte vll auch tausend züge vorraus. Sie müssen alle möglichen züge des gegners planen und welche variationen sich hier ergeben können. Dazu reicht nicht nur was der gegner im nächsten zug macht. Das sollte wohl jedem klar sein.
In Csgo muss man natürlich auch logisch denken in verschieden Situationen. Gegner readen usw. Jedoch ist das jein vergleich zum Schach, da das "Denkausmaß" im Schach viel größer ist.
Aus diesen gründen weiß ich nich ob es überhaupt möglich ist eSport (hier csgo in meinen vergleichen) als Sport annerkennen zu lassen. Naja is nur meine Meinung zu dem Ganzen vll fällt jemand dazu ja noch was ein. Cheers
bearbeitet von Eisbaerg am 27.05.2016, 14:12
#15 vor 4 Jahren
schleicherr 56 Beiträge
Ich habe dazu schon in der Schule eine sehr gute Präsi gehalten und kam dabei zum Fazit, dass eSport kein Sport ist, aber man differenzieren muss. Für mich gibt es den Begriff "Sport" und sozusagen die Aktivität. Und das ist auch der Unterschied. Ich finde man sollte eSport unter den Begriff Sport ziehen, bzw. unterstützen und evtl. fördern oder aufjedenfall anerkennen in der Gesellschaft, aber es ist halt nicht die Aktivität Sport, also nichts Olympisches etc.
#16 vor 4 Jahren
sl1ce 263 Beiträge
Sport ob körperlich oder mentalisch völlig egal Sport ist sport
#17 vor 4 Jahren
CanTWaiT 1375 Beiträge
schleicherr:Ich habe dazu schon in der Schule eine sehr gute Präsi gehalten und kam dabei zum Fazit, dass eSport kein Sport ist, aber man differenzieren muss. Für mich gibt es den Begriff "Sport" und sozusagen die Aktivität. Und das ist auch der Unterschied. Ich finde man sollte eSport unter den Begriff Sport ziehen, bzw. unterstützen und evtl. fördern oder aufjedenfall anerkennen in der Gesellschaft, aber es ist halt nicht die Aktivität Sport, also nichts Olympisches etc.


Die Formulierung gefällt mir gut.
Man würde dann von Sport im engeren und Sport im weiteren Sinn sprechen.
#18 vor 4 Jahren
traviS1337 476 Beiträge
Sir Melvin:Man sollte den eSports in einigen Sachen mit den Sport auf einer Stufe stellen um z.B. Visaprobleme ect. zu beseitigen
Aber eSports sollte niemals als Sport anerkannt werden
Sonst sagen noch 14 Jährige die den ganzen Tag nur zocken das sie Sportskanonen sind ...


Und? Wen würde sowas schaden?
#19 vor 4 Jahren
traviS1337 476 Beiträge
de.wikipedia.org/wiki/Schach

Ihr wisst schon, dass Sport nicht immer was mit enorm anspruchsvoll körperlichen Aktivitäten zutun hat...?

Zumal du im eSport bis auf die Körperlichen Tätigkeiten, exakt dieselben Tätigkeiten hast, wie in jedem anderen Teamsport auch. Wahrscheinlich sogar ausgeprägter, als in anderen körperlich betonten Sportarten.
bearbeitet von TRVS am 27.05.2016, 16:15
#20 vor 4 Jahren
medikamenten... 331 Beiträge
sl1ce:Sport ob körperlich oder mentalisch völlig egal Sport ist sport


du hast wahrscheinlich im Schulsport zu denen gehört, die kein Fußball spielen konnten...
#21 vor 4 Jahren
CanTWaiT 1375 Beiträge
TRVS: de.wikipedia.org/wiki/Schach

Ihr wisst schon, dass Sport nicht immer was mit enorm anspruchsvoll körperlichen Aktivitäten zutun hat...?

Zumal du im eSport bis auf die Körperlichen Tätigkeiten, exakt dieselben Tätigkeiten hast, wie in jedem anderen Teamsport auch. Wahrscheinlich sogar ausgeprägter, als in anderen körperlich betonten Sportarten.


Ich könnte dir dann aber auch glaubhaft machen, dass Musik machen Sport ist.
Und wir beide wissen, dass dem nicht so ist.

Lasst eSport einfach eSport sein und fertig.

Wenn der Arzt zu dir sagt, dass dein Blutdruck scheiße ist (zu hoch) und du Sport machen sollst, dann meint er weder viel Computer spielen (egal wie competitive), noch Schach.

Sport ist etwas, dass sich eben gar nicht genau definieren lässt.
bearbeitet von CanTWaiT am 27.05.2016, 16:26
#22 vor 4 Jahren
traviS1337 476 Beiträge
CanTWaiT:
TRVS: de.wikipedia.org/wiki/Schach

Ihr wisst schon, dass Sport nicht immer was mit enorm anspruchsvoll körperlichen Aktivitäten zutun hat...?

Zumal du im eSport bis auf die Körperlichen Tätigkeiten, exakt dieselben Tätigkeiten hast, wie in jedem anderen Teamsport auch. Wahrscheinlich sogar ausgeprägter, als in anderen körperlich betonten Sportarten.


Ich könnte dir dann aber auch glaubhaft machen, dass Musik machen Sport ist.
Und wir beide wissen, dass dem nicht so ist.

Lasst eSport einfach eSport sein und fertig.

Wenn der Arzt zu dir sagt, dass dein Blutdruck scheiße ist (zu hoch) und du Sport machen sollst, dann meint er weder viel Computer spielen (egal wie competitive), noch Schach.

Sport ist etwas, dass sich eben gar nicht genau definieren lässt.


Wer sagt das wir das beide wissen? Hast du dir mal durchgelesen wie Sport definiert wurde bzw. wird? Hab ich grad kurz mal gemacht, um zu gucken ob dein für mich schwammiges Argument mit dem Arzt glaubhaft oder wie für mich eben nicht ist.


Für die Leute, für die das zu viel Text zum lesen ist, wenigstens mal den letzten Satz durchlesen.

"„Seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich Sport zu einem umgangssprachlichen, weltweit gebrauchten Begriff entwickelt. Eine präzise oder gar eindeutige begriffliche Abgrenzung lässt sich deshalb nicht vornehmen. Was im allgemeinen unter Sport verstanden wird, ist weniger eine Frage wissenschaftlicher Dimensionsanalysen, sondern wird weit mehr vom alltagstheoretischen Gebrauch sowie von den historisch gewachsenen und tradierten Einbindungen in soziale, ökonomische, politische und rechtliche Gegebenheiten bestimmt. Darüber hinaus verändert, erweitert und differenziert das faktische Geschehen des Sporttreibens selbst das Begriffverständnis von Sport.“

– P. Röthig (Hrsg.): Sportwissenschaftliches Lexikon. Hofmann, Schorndorf 1992.

Dieses Zitat verdeutlicht, dass die hinter dem Begriff Sport liegenden Bedeutungszuweisungen ganz wesentlich durch den umgangssprachlichen Gebrauch und den Kontext geprägt sind, in dem der Begriff Sport verwendet wird.[2][3] Für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) steht beispielsweise die (körperliche) motorische Aktivität im Vordergrund. Denkspiele, die Dressur von Tieren sowie Motorsport ohne Einbeziehung solcher motorischer Aktivitäten entsprechen daher nicht dem Sport-Verständnis des DOSB.[4] Dennoch hat der DOSB Schach als Sportart anerkannt; das Internationale Olympische Komitee (IOC) sogar Schach und Bridge.

Außerdem hat diese Bedeutungsfacette auch historische Gründe. Als sich Sport als neues Phänomen im deutschen Sprachraum seit Ende des 19. Jahrhunderts mehr und mehr verbreitete, stieß er auf das Phänomen Turnen. Damit standen sich zwei sehr unterschiedliche Konzepte von Körper- und Bewegungskultur antithetisch gegenüber. Gerade der Begriff Sport stand für die stärkere Betonung des Wettbewerbsgedanken und für die Austragung standardisierter, messbarer und oft auch inszenierter Wettbewerbssituationen. Heute umfasst der Begriff Sport als Überbegriff auch Konzepte, die damals eher unter dem Begriff Turnen zusammengefasst wurden. Sport kann daher sowohl als Körper- und Bewegungskultur als auch als Wettbewerbs- oder Wettkampfkultur verstanden werden."

Ich weiß, viel zu lesen, aber dadurch kann man zumindest schonmal erkennen, dass dein Argument nicht stimmt. Zumal dein Argument auch ohne zu wissen wie Sport eigentlich definiert wird keinen Sinn ergibt.
bearbeitet von TRVS am 27.05.2016, 16:58
#23 vor 4 Jahren
jctY 17 Beiträge
Bibi Blocksberg:eSport kann niemals Sport sein. Darum ja eSport. Es ist in vielen Punkten gleichwertig mit Sport. Aber eben nicht das, was unter Sport definiert ist.



Aber Schach ist annerkanter Sport. Ich mein Schach ist nur Denksport und nichts weiteres ist eSport ja auch nicht. Man sucht immer nach Lösungen wie man Wegen lösen kann bzw. Besser als die Gegner zu sein.
bearbeitet von jaycity3 am 27.05.2016, 17:39
#24 vor 4 Jahren
traviS1337 476 Beiträge
jaycity3:
Bibi Blocksberg:eSport kann niemals Sport sein. Darum ja eSport. Es ist in vielen Punkten gleichwertig mit Sport. Aber eben nicht das, was unter Sport definiert ist.



Aber Schach ist annerkanter Sport. Ich mein Schach ist nur Denksport und nichts weiteres ist eSport ja auch nicht. Man sucht immer nach Lösungen wie man Wegen lösen kann bzw. Besser als die Gegner zu sein.


Zumal die Definition von Sport eben nicht zwingend körperliche Tätigkeiten beinhaltet.
#25 vor 4 Jahren
Bibi Blocksberg 0 Beiträge
TRVS:
jaycity3:
Bibi Blocksberg:eSport kann niemals Sport sein. Darum ja eSport. Es ist in vielen Punkten gleichwertig mit Sport. Aber eben nicht das, was unter Sport definiert ist.



Aber Schach ist annerkanter Sport. Ich mein Schach ist nur Denksport und nichts weiteres ist eSport ja auch nicht. Man sucht immer nach Lösungen wie man Wegen lösen kann bzw. Besser als die Gegner zu sein.


Zumal die Definition von Sport eben nicht zwingend körperliche Tätigkeiten beinhaltet.


Man kann Schach aber auch nicht mit eSport vergleichen...
 
1

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz