ANZEIGE:

TSM drop sg@res



#1 vor 2 Jahren
pineapplepaul Threadersteller 0 Beiträge
twitter.com/seangares/s...561?ref_src=twsrc%5Etfw

8 Tage, na gut

www.twitlonger.com/show/n_1spfdjo

Statement der restlichen TSM Spieler
bearbeitet von pineapplepaul am 23.12.2016, 06:48
#2 vor 2 Jahren
Swani 318 Beiträge
Komplett verständlich tbh. Kannst nich einfach Sachen unterschreiben als Captain ohne das davor mit deinem Chef abzusprechen. Regi verhält sich auch vollkommen normal in den logs imo, er betont immer wieder dass er von Sean mehr transparenz gehabt hätte und den einzigen Punkt den Sean wiederholt ist 'u kick me bcs i stand up for player rights?' obwohl das nicht annähernd der Grund ist, Regi betont sogar dass er aus PEA raus wäre WENN sean ihn mal davor angeschrieben hätte. Guter move von Reginald. Würde man dasselbe im RL machen 8 tage nachddem man eingestellt wird würde das exakt selbe passieren.

Man kann einfach nicht die angeblichen Interessen seines Arbeitgebers öffentlich kundtun ohne vorher mit ihm darüber gesprochen zu haben, habe sean für schlauer eingestuft
bearbeitet von Swani am 23.12.2016, 04:21
#3 vor 2 Jahren
pineapplepaul Threadersteller 0 Beiträge
Swani:Komplett verständlich tbh. Kannst nich einfach Sachen unterschreiben als Captain ohne das davor mit deinem Chef abzusprechen. Regi verhält sich auch vollkommen normal in den logs imo, er betont immer wieder dass er von Sean mehr transparenz gehabt hätte und den einzigen Punkt den Sean wiederholt ist 'u kick me bcs i stand up for player rights?' obwohl das nicht annähernd der Grund ist, Regi betont sogar dass er aus PEA raus wäre WENN sean ihn mal davor angeschrieben hätte. Guter move von Reginald. Würde man dasselbe im RL machen 8 tage nachddem man eingestellt wird würde das exakt selbe passieren.


Sehe ich anders, es ging um einen offenen Brief von Spielern an den Verband, ich wüsste nicht was die Organisation TSM da mit zu entscheiden hätte. Das man sich Dialog wünscht und ihn dafür kritisiert finde ich verständlich aber ihn direkt zu kicken halte ich für überzogen.
#4 vor 2 Jahren
.TcP 549 Beiträge
Statement von Regi -> www.twitlonger.com/show/n_1spfdes

Ich bin da auf der Seite der Org..
Es geht einfach nicht bei sowas die Organisation rauszulassen. Das der offene Brief Wellen schlagen würde war ja abzusehen und das die Organisationen dabei nicht gut rumkommen ebenfalls..

Schlechte Kommunikation sowie nicht vorhandene Transparenz bei Spielern die sich mit der Materie nicht auskennen? Kein Wunder das der Arbeitgeber da böse Absichten unterstellt und sich von sgares trennt.

Absolut nachvollziehbar, hätte ich auch so gemacht.
#5 vor 2 Jahren
benji789 199 Beiträge
kann man mal machen :)
#6 vor 2 Jahren
montanax 37 Beiträge
pineapplepaul:
Swani:Komplett verständlich tbh. Kannst nich einfach Sachen unterschreiben als Captain ohne das davor mit deinem Chef abzusprechen. Regi verhält sich auch vollkommen normal in den logs imo, er betont immer wieder dass er von Sean mehr transparenz gehabt hätte und den einzigen Punkt den Sean wiederholt ist 'u kick me bcs i stand up for player rights?' obwohl das nicht annähernd der Grund ist, Regi betont sogar dass er aus PEA raus wäre WENN sean ihn mal davor angeschrieben hätte. Guter move von Reginald. Würde man dasselbe im RL machen 8 tage nachddem man eingestellt wird würde das exakt selbe passieren.


Sehe ich anders, es ging um einen offenen Brief von Spielern an den Verband, ich wüsste nicht was die Organisation TSM da mit zu entscheiden hätte. Das man sich Dialog wünscht und ihn dafür kritisiert finde ich verständlich aber ihn direkt zu kicken halte ich für überzogen.


Ganz einfach: TSM ist ein umsatzorientiertes Unternehmen. Mit der Liga der PEA hätte die Orga die Chance größere Umsätze zu generieren durch hohe Preisgelder und Aufteilung des Profits. Somit hat TSM ein großes Interesse daran an solchen Ligen teilzunehmen.
Wenn nun die Spieler entscheiden an so einer profitablen Liga nicht teilzunehmen, dann gibt es vorerst Redebedarf zwischen Spieler und Orga.
Wenn dein Arbeitgeber in Verhandlungen mit einem großen Auftraggeber steht, kannst du nicht parallel dazu auf der Straße gegen diesen Auftraggeber demonstrieren.
#7 vor 2 Jahren
duKEm 42 Beiträge
Bitte schaut alle statements an! Es wurden mitlerweile mehrere veröffentlicht, sei es von Sean, den anderen 4 (ex-)mates oder regi... Das ganze hätte im Nachhinein zwar anders gehandhabt werden können/sollen, allerdings finde ich den move ihn auszutauschen übertrieben. MM
#8 vor 2 Jahren
SlaMelele 100 Beiträge
www.twitlonger.com/show/n_1spfdng
"I don't think it's fair for Andy to imply that my way of communicating wasn't proper, or to be critical of me for not talking to him. I did talk to him. I talked to him face to face for two hours and he expressed no issues about Scott representing us during that time."

Ich bin da eindeutig bei den Sean. Überzogener Move vom lieben Regi.
#9 vor 2 Jahren
grafCS 92 Beiträge
https://clips.twitch.tv/godazed/MagnificentPheasantShadyLulu
#10 vor 2 Jahren
Maidzen 1614 Beiträge
.TcP:Statement von Regi -> www.twitlonger.com/show/n_1spfdes

Ich bin da auf der Seite der Org..
Es geht einfach nicht bei sowas die Organisation rauszulassen. Das der offene Brief Wellen schlagen würde war ja abzusehen und das die Organisationen dabei nicht gut rumkommen ebenfalls..

Schlechte Kommunikation sowie nicht vorhandene Transparenz bei Spielern die sich mit der Materie nicht auskennen? Kein Wunder das der Arbeitgeber da böse Absichten unterstellt und sich von sgares trennt.

Absolut nachvollziehbar, hätte ich auch so gemacht.


1. haben die Spieler bzw. SirScoots alle Organisationen vor dem veröffentlichen Kontaktiert
2. gab es nach aussage von Sgares und den anderen TSM Spielern sehr wohl Gespräche zu dem Thema vor der Veröffentlichung
3. Hat TSM auch die Spieler nicht über die PEA informiert, also genau das was er bemänglt (und nicht wahr ist) selbst gemacht.
4. sind seine Aussagen jetzt mit sehr viel Vorsicht zu genießen da er auf Marketing "REP saven" Kurs ist.
5. dieser Regi ist sehr dafür bekannt gut mit Worten Jonglieren zu können um sich selbst besser da stehen zu lassen während er tief im Kackhaufen sitzt
bearbeitet von Maidzen am 23.12.2016, 09:48
#11 vor 2 Jahren
ElKaWe 18 Beiträge
Okay...harter Move.
Man kann irgendwie beide Seiten verstehen und das größte Problem war hier wohl fehlende oder zumindest schlechte Kommunikation (wenn die Aussagen wahr sind).
Das ist halt so ähnlich wie in ner Firma nen Betriebsrat zu gründen. Prinzipiell ist das erlaubt und man ist geschützt, aber es gibt halt "Schlupflöcher" für den Arbeitgeber.
Die Spieler hätten nunmal nicht so naiv den Vertrag mit der PEA unterzeichnen dürfen und darin liegt meines Erachtens das Hauptproblem.
Regi (man kann von ihm halten was man will) handelt zum einen konsequent um drohenden (ökonomischen) Schaden von seiner Firma abzuwenden. Ob es allerdings klug war, auch im Hinsicht auf die Motivation der restlichen 4, ist eine andere Frage.
Was aber noch gar nicht beleuchtet wurde...warum zum Teufel werden Logs veröffentlicht und das endet in einer öffentlichen Schlammschlacht auf Twitter!! :D
Das zeigt halt einfach wie wenig "erwachsen" der E-Sport trotz aller Summen noch ist.
#12 vor 2 Jahren
Nordic89 255 Beiträge
@ElKaWe Warum Logs veröffentlicht werden, liegt doch auf der Hand. Niemand lässt sich gerne öffentlich für sein Fehlverhalten anprangern. Jetzt versuchen beide Seiten Beweise für ihren Standpunkt zu liefern und zu zeigen, dass man ihnen vertrauen und mit ihnen arbeiten kann.

In beiden Fällen geht es viel um Reputation. Irgendwas online zu posten ist natürlich der schnellste und naheliegendste Weg im eSport, so erreicht man automatisch die gewünschte Verbreitung.

Ob man diesen Weg der Kommunikation gut findet, ist eine andere Sache.
#13 vor 2 Jahren
ElKaWe 18 Beiträge
@Nordic89
Ich verstehe auch warum das prinzipiell gemacht wird, sehe aber trotzdem ein Problem darin.
Das sind private Konversationen die der Öffentlichkeit preisgegeben werden, meist sogar aus dem Steam Chat oder Skype oder WhattsApp. Das sind meistens keine offiziellen Dokumente oder Unterhaltungen.
Ich veröffentliche ja auch keine Mails von Konversationen mit meinem (Ex-)Arbeitgeber, da dies in Deutschland, zu Recht, verboten ist.
Mein Punkt ist, das auch wieder diese Veröffentlichung das Vertrauen als Orga in die Spieler nicht wachsen wird und umgekehrt. Solche Dinge müssen Intern besprochen werden und nicht danach rausposaunt werden.
Und ganz ehrlich...warum müssen denn öffentlich Standpunkte ausgetauscht werden? Du schreibst es geht um Reputation...genau! Die nimmt durch solch einen Verlauf einen noch größeren Schaden.
Vertraue ich einem Spieler der bereits Logs veröffentlicht hat? Vertraue ich einer Orga die solche Konflikte so löst?
Dazu die Businees Seite: Angenommen du bist eine Firma und überlegst in Sponsoring im E-Sport zu gehen...und siehst dann so einen Kindergarten auf Twitter von einer der größten US- Orgas...da würde ich lieber woanders investieren. Das ist nicht professionell, von beiden Seiten.
#14 vor 2 Jahren
Nordic89 255 Beiträge
Ich verstehe deinen Standpunkt und finde es auch nicht gerade professionell, aber man sollte auch nicht vergessen, dass amerikanisches Recht und Umgang mit den Medien dahinter steht.

Wie es mit der Rechtsgültigkeit von eMails und/oder Briefgeheimnis bei Logs etc. in Amerika bestellt ist, maße ich mir nicht an zu wissen.

Das Problem ist auch, dass es da mit Sicherheit auch einen Aufschaukelungsprozess gibt - wenn einer "hochrüstet" und Logs veröffentlicht, zieht der andere nach. (was man grundsätzlich vermeiden sollte)

Ich persönlich finde es auch von keiner der beiden Seiten schlau. Eine interne Kommunikation würde ich auch vorziehen :) Aber wenigstens haben wir jetzt Gossip für die Weihnachtstage :'D
#15 vor 2 Jahren
ElKaWe 18 Beiträge
Haha, da haste natürlich Recht. Amüsant ist es auf jeden Fall! :)
#16 vor 2 Jahren
Shratze 15 Beiträge


Mehr muss man dazu nicht sagen :D
Der Chef unterschreibt für das komplette Team ohne vorherige Absprache und nimmt ihnen damit wesentliche Entscheidungsmöglichkeiten einfach so ab und beschwert sich danach darüber, dass die Reaktion nicht mit ihm abgesprochen wird? Guter Move :D
#17 vor 2 Jahren
lordwigham 63 Beiträge
ElKaWe:Haha, da haste natürlich Recht. Amüsant ist es auf jeden Fall! :)


Finde das eher traurig :( und zwar genau aus dem von dir genannten Grund:

ElKaWe:Dazu die Businees Seite: Angenommen du bist eine Firma und überlegst in Sponsoring im E-Sport zu gehen...und siehst dann so einen Kindergarten auf Twitter von einer der größten US- Orgas...da würde ich lieber woanders investieren. Das ist nicht professionell, von beiden Seiten.


Und ansonsten hört DaZeD zu, wie Shratze ober mir das geposted hat.
#18 vor 2 Jahren
fuNNa 0 Beiträge
TSM mit Abstand die unprofessionellste und lächerlichste Org im ganzen eSports-Bereich - von Reginald will ich gar nicht erst anfangen.
#19 vor 2 Jahren
x0RRY Moderator 2494 Beiträge
fuNNa:TSM mit Abstand die unprofessionellste und lächerlichste Org im ganzen eSports-Bereich - von Reginald will ich gar nicht erst anfangen.


Mag sein, aber das Verhalten von Sean Gares ist halt genauso unprofessionell und lächerlich. Allerdings hat er der Orga damit um einiges mehr geschadet, als wenn man das einfach im Hintergrund geregelt hätte :D

Ganz ganz großes Kino von beiden Seiten! /s
#20 vor 2 Jahren
KINGd1zzY 1057 Beiträge
x0RRY:Allerdings hat er der Orga damit um einiges mehr geschadet, als wenn man das einfach im Hintergrund geregelt hätte :D


Ich schätze mal, dass genau das auch das Ziel war ;)
Und meiner Meinung nach hat er, nachdem er gefeuert wurde, somit auch alles richtig gemacht. Ich hätte das nicht anders gemacht ;P
#21 vor 2 Jahren
fuNNa 0 Beiträge
x0RRY:
fuNNa:TSM mit Abstand die unprofessionellste und lächerlichste Org im ganzen eSports-Bereich - von Reginald will ich gar nicht erst anfangen.


Mag sein, aber das Verhalten von Sean Gares ist halt genauso unprofessionell und lächerlich.


Bitte begründe.
#22 vor 2 Jahren
sirdaclan 866 Beiträge
Die ganze Rahmengeschichte darum ist genauso interessant wie das TSM Drama.
Wenn man sich mal die offenen Briefe durchlest ist das schon sehr lächerlich was PEA da gefordert hat.
Sie wollen das sich die ESL aus NA Online Ligen zurückzieht und ihnen den Markt komplett überlässt. Der 10 Jährige Marktführer (mit ESEA) soll also einfach so eine komplette Region aufgeben.
Hätte sich ja keiner denken können das sich die ESL auf so einen Deal nicht einlässt.
Jetzt ein Ultimatum aufzustellen indem sie sagen das entweder die Spieler bei ihnen spielen oder sie sich zurückziehen ist auch toll.
Hoffe einfach das sich die Spieler weiter geschlossen gegen PEA wehren und die sich dann aus CS GO zurückziehen. (Können ja eh nirgendwo anderes hin)
#23 vor 2 Jahren
Shratze 15 Beiträge
www.youtube.com/watch?v=jfa3U0d715M&t=80s

Als kurze Info für alle die den TSM Owner verteidigen. Holy is das eine unsympathische und irrationale Person, scheinbar weiß man das schon wenn man League of Legends verfolgt, aber ich kannte den noch nicht und bin auch relativ froh drüber.
#24 vor 2 Jahren
nebulein 1648 Beiträge
Bei der Sache geht es einfach wieder um weit mehr als einem gesagt wird und wir hier vor der Kulisse zu wissen kriegen. Das sind alles ja nur Häppchen. Ich denke mit der PEA haben die Orgas hinter dem Rücken der Spieler vereinbart ne Art LCS aufzubauen, dort aber wohl hauptsächlich die NA Teams rein kommen sollen, wodurch das für viele Spieler inakzeptabel ist.

Dann würde der Schritt, dass Teams wie Dignitas oder NRG auf ein NA Team setzen auch Sinn ergeben.
#25 vor 2 Jahren
.dAni 43 Beiträge
nebulein:Bei der Sache geht es einfach wieder um weit mehr als einem gesagt wird und wir hier vor der Kulisse zu wissen kriegen. Das sind alles ja nur Häppchen. Ich denke mit der PEA haben die Orgas hinter dem Rücken der Spieler vereinbart ne Art LCS aufzubauen, dort aber wohl hauptsächlich die NA Teams rein kommen sollen, wodurch das für viele Spieler inakzeptabel ist.

Dann würde der Schritt, dass Teams wie Dignitas oder NRG auf ein NA Team setzen auch Sinn ergeben.


Das mit Dignitas und NRG ist ein Interessanter Punkt. Wobei sich das bei NRG denk mal sowieso abgezeichnet hat.

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz