ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Team BIG Sammelthread

Team BIG Sammelthread

...
120
...


#3128 vor 3 Jahren
DonBungalow 50 Beiträge
donphaNN.-:
ST0R3Z:


das nip,g2,immoratls und cloud9 nein vor BIG steht ist doch gelapp ?

ich dachte bei dem hltv ranking geht es um ein ranking was auf mehrere Turniere basiert.. nicht AUF 1-2 oO

lächerlich :D für meine begriffe.


Guck dir doch einfach mal die Methode an, auf der das Ranking basiert. Das ist kein subjektives Ranking, sondern ein strikt operationalisiertes und determiniertes System mit klar definierter Punkteregelung und zeitlicher Verfallfunktion. Du guckst doch auch nicht jede Woche auf die Tennis ATP Rangliste und regst dich darueber auf, dass Murray noch vor Federer steht, hoffe ich?
#3129 vor 3 Jahren
McBudaTea 0 Beiträge
DonBungalow:
donphaNN.-:
ST0R3Z:


das nip,g2,immoratls und cloud9 nein vor BIG steht ist doch gelapp ?

ich dachte bei dem hltv ranking geht es um ein ranking was auf mehrere Turniere basiert.. nicht AUF 1-2 oO

lächerlich :D für meine begriffe.


Guck dir doch einfach mal die Methode an, auf der das Ranking basiert. Das ist kein subjektives Ranking, sondern ein strikt operationalisiertes und determiniertes System mit klar definierter Punkteregelung und zeitlicher Verfallfunktion. Du guckst doch auch nicht jede Woche auf die Tennis ATP Rangliste und regst dich darueber auf, dass Murray noch vor Federer steht, hoffe ich?


Generell würde ich sagen, dass je niedriger man im Ranking geht, desto schwerer ist es eine vernünftige Platzierung zu setzten. Da sind oft Teams dabei, welche nur auf einen großen LAN waren. Viele dieser Teams spielen auch selten alle zusammen in einem Turnier. Es ist damit schwer ihre Leistungen miteinander zu vergleichen. Es ist damit deutlich leichter, die Platzierung 1-5 festzulegen, als die Platzierung 15-20.

Die Region wo Big eingeordnet ist, ist in meinen Augen völlig vernünftig. Sie haben die Playoff im Major geschafft, was ein großer Erfolg ist. Da es ein einzelner Erfolg ist (Big hat sich zu keinem anderen großen LAN qualifiziert, kein BO3 Sieg gegen ein Topteam etc.), ist es schwer sie in die Top 10 einzuordnen. Ein Top10 Team muss sich meiner Meinung nach regelmäßig bei den Playoffs dabei sein.
Das G2, Immortals und C9 vor Big im Ranking stehen, macht absolut Sinn. Das sind alle drei Teams, welche in der letzten Zeit Turniere gewonnen (G2 mit EPL) oder weit in großen Turnieren waren (Immortals beim Major-Finale, C9 bei Finale von ESL One Cologne). Nip ist fragwürdig, insbesondere weil sie gerade einen neuen Spieler haben. Aus meiner Sicht, ist die Bilanz beider Teams in der letzten Zeit relativ ähnlich. Ein Playoff bei einen großen Turnier und ein Turniersieg bei einem kleineren LAN. Zwischen beiden Teams gibt es keinen Overlap was Turniere betrifft. Welcher der beiden Teams aktuell besser ist, kann man schlicht nicht beurteilen.
#3130 vor 3 Jahren
khaliii 75 Beiträge
donphaNN.-:
calioN:


schöne gesichter verteilt jungs! <3


du sagst es :)
#3131 vor 3 Jahren
DonBungalow 50 Beiträge
McBudaTea:
DonBungalow:
donphaNN.-:
ST0R3Z:


das nip,g2,immoratls und cloud9 nein vor BIG steht ist doch gelapp ?

ich dachte bei dem hltv ranking geht es um ein ranking was auf mehrere Turniere basiert.. nicht AUF 1-2 oO

lächerlich :D für meine begriffe.


Guck dir doch einfach mal die Methode an, auf der das Ranking basiert. Das ist kein subjektives Ranking, sondern ein strikt operationalisiertes und determiniertes System mit klar definierter Punkteregelung und zeitlicher Verfallfunktion. Du guckst doch auch nicht jede Woche auf die Tennis ATP Rangliste und regst dich darueber auf, dass Murray noch vor Federer steht, hoffe ich?


Generell würde ich sagen, dass je niedriger man im Ranking geht, desto schwerer ist es eine vernünftige Platzierung zu setzten. Da sind oft Teams dabei, welche nur auf einen großen LAN waren. Viele dieser Teams spielen auch selten alle zusammen in einem Turnier. Es ist damit schwer ihre Leistungen miteinander zu vergleichen. Es ist damit deutlich leichter, die Platzierung 1-5 festzulegen, als die Platzierung 15-20.

Die Region wo Big eingeordnet ist, ist in meinen Augen völlig vernünftig. Sie haben die Playoff im Major geschafft, was ein großer Erfolg ist. Da es ein einzelner Erfolg ist (Big hat sich zu keinem anderen großen LAN qualifiziert, kein BO3 Sieg gegen ein Topteam etc.), ist es schwer sie in die Top 10 einzuordnen. Ein Top10 Team muss sich meiner Meinung nach regelmäßig bei den Playoffs dabei sein.
Das G2, Immortals und C9 vor Big im Ranking stehen, macht absolut Sinn. Das sind alle drei Teams, welche in der letzten Zeit Turniere gewonnen (G2 mit EPL) oder weit in großen Turnieren waren (Immortals beim Major-Finale, C9 bei Finale von ESL One Cologne). Nip ist fragwürdig, insbesondere weil sie gerade einen neuen Spieler haben. Aus meiner Sicht, ist die Bilanz beider Teams in der letzten Zeit relativ ähnlich. Ein Playoff bei einen großen Turnier und ein Turniersieg bei einem kleineren LAN. Zwischen beiden Teams gibt es keinen Overlap was Turniere betrifft. Welcher der beiden Teams aktuell besser ist, kann man schlicht nicht beurteilen.


Das Problem ist, das Leute das HLTV Rating als etwas interpretieren, das es weder ist, noch vorgibt zu sein - i.e., eine Antwort auf die Frage "Wer ist im Moment das beste Team der Welt?". Genau wie das ATP Ranking im Tennis, gibt das HLTV Rating das nicht her. Das (etwas einfachere) ATP Ranking besagt "Welcher Spieler hat in den letzten 365 Kalendertagen die meisten Punkte nach unserer vorgefertigten Turnierwertung gesammelt." Da Federer dieses Jahr viele Turniere hat ausfallen lassen, ist er hinter Murray, auch wenn wohl niemand der Meinung ist das Murray im Moment eher gegen Federer gewinnen als verlieren wuerde. Beim HLTV Rating ist es eben aehnlich - nur weil NiP im Ranking vor BIG ist, heisst es nicht, dass NiP im Moment besser ist - sondern, wie im ATP Ranking, nach einem festgelegten Schluessel in einem festgelegten Zeitraum mehr Punkte gesammelt hat.

Ich finde das HLTV Rating ehrlich gesagt eine ziemlich tolle Errungenschaft, wenn man sich vor Augen fuehrt, dass das initial auf Hobby-Basis von 'nem Forenleser entwickelt wurde. Vor allen Dingen erlaubt das Rating ja Leuten auch noch, nach Faktoren wie "Form" oder "LAN" zu sortieren, wenn sie eher an anderen Fragen interessiert sind, als die, die vom Gesamtranking angegangen wird. In einer idealen Welt sollte man so vermeiden koennen, dass Leute a la "OMG PLZ NiP VOR BIG TEH FUCK" rumkacken -> Im Form-Ranking, welches eine drastischere zeitliche Verfallsfunktion hat, ist BIG naemlich VOR NiP und #5 (!) der Welt - vor Astralis, Gambit und Faze. Aber wenn du das hinschreiben wuerdest, wuerden die gleichen Leute hier rumkacken "OMG PLS NUR WEGEN EINEM T1-TURNIER ODER WAS?".

Perlen vor die Säue, wie man so schoen sagt.
bearbeitet von DonBungalow am 02.08.2017, 13:48
#3132 vor 3 Jahren
Judass 743 Beiträge
Jaegerlie:
Judass:Wenn man sich für die eps anmeldet sollte man das auch durchziehen, habe dafür leider kein Verständnis.

Viel Spaß beim qualifier hoffe sie gehen leer aus.


Dein Ernst?

Du würdest also, bei unvorhersehbaren Terminüberschneidungen, lieber ein sehr zeitaufwendiges Turnier mit 10k Preisgeld und gegen deutlich schlechtere Teams spielen anstelle die Chance zu nutzen dich mit den Besten der Welt zu messen und um den Einzug in eine Liga mit MINDESTENS 30k Preisgeld (auch als letzter) zu kämpfen? Wo die Chancen nicht zu schlecht aussehen?
In eine Liga, die mit großer Sicherheit weiterhin in ein Major gipfelt? Mit Stickermoney von wohl gut einer viertel Million, + Preisgeld + Publicity und co.? + Mögliche weitere Sponsorenverträge?

Tut mir leid, aber du solltest ernsthaft dein Weltbild überdenken... Scheinst sehr mit rosaroter Brille und komplett Realitätsfern durchs Leben zu wandeln. Sowohl von sportlicher als auch finanzieller Seite...

Die ESLM ist einfach nichts mehr wert... Jede 2. größere LAN heutzutage hat mehr finanziellen Anreiz bei weniger zeitlicher Belastung. Und BIG ist wie jeder große Clan heutzutage eine Organisation, dessen Spieler, Manager, Coaches, Mitarbeiter, Webseite, Präsentation, Server, ... bezahlt werden müssen...+


Wenn ich mich bei der EPS anmelde spiele ich sie auch zu ende. Das ist eigentlich ehrensache. Finde das respektlos der EPS deren Teilnehmern und den deutschen CS Fans gegenüber. Du kannst ja Verständnis dafür haben, deswegen muss ich deine Meinung aber nicht teilen.
Ein Qualifier den man wohl möglich gar nicht packt gegen einen möglichen "Meister Titel" einzutauschen halte ich nicht für Sinnvoll.

für mich hat die EPS noch immer die selbe Bedeutung wie vor Jahren. Denn sie war ein Eckpfeiler des eSports für Nachwuchsförderung ohne sie wäre GobB wahrscheinlich niemals Profi geworden, das selbe gilt für nex, tabsen, legja, keev. Bisschen Respekt hätte ich dann schon erwartet, statt es als Hobbyliga anzusehen.

Ich finde mein Weltbild in Ordnung. nur weil es in deines nicht passt ist es nicht weniger "richtig/falsch" als deines.
Karma und Gerecht wäre es daher das sie als strafe den qualifier verkacken und das wünsche ich ihnen dann auch.
bearbeitet von Judass am 02.08.2017, 14:23
#3133 vor 3 Jahren
Itzeman 602 Beiträge
Judass:
Jaegerlie:
Judass:Wenn man sich für die eps anmeldet sollte man das auch durchziehen, habe dafür leider kein Verständnis.

Viel Spaß beim qualifier hoffe sie gehen leer aus.


Dein Ernst?

Du würdest also, bei unvorhersehbaren Terminüberschneidungen, lieber ein sehr zeitaufwendiges Turnier mit 10k Preisgeld und gegen deutlich schlechtere Teams spielen anstelle die Chance zu nutzen dich mit den Besten der Welt zu messen und um den Einzug in eine Liga mit MINDESTENS 30k Preisgeld (auch als letzter) zu kämpfen? Wo die Chancen nicht zu schlecht aussehen?
In eine Liga, die mit großer Sicherheit weiterhin in ein Major gipfelt? Mit Stickermoney von wohl gut einer viertel Million, + Preisgeld + Publicity und co.? + Mögliche weitere Sponsorenverträge?

Tut mir leid, aber du solltest ernsthaft dein Weltbild überdenken... Scheinst sehr mit rosaroter Brille und komplett Realitätsfern durchs Leben zu wandeln. Sowohl von sportlicher als auch finanzieller Seite...

Die ESLM ist einfach nichts mehr wert... Jede 2. größere LAN heutzutage hat mehr finanziellen Anreiz bei weniger zeitlicher Belastung. Und BIG ist wie jeder große Clan heutzutage eine Organisation, dessen Spieler, Manager, Coaches, Mitarbeiter, Webseite, Präsentation, Server, ... bezahlt werden müssen...+


Wenn ich mich bei der EPS anmelde spiele ich sie auch zu ende. Das ist eigentlich ehrensache. Finde das respektlos der EPS deren Teilnehmern und den deutschen CS Fans gegenüber. Du kannst ja Verständnis dafür haben, deswegen muss ich deine Meinung aber nicht teilen.
Ein Qualifier den man wohl möglich gar nicht packt gegen einen möglichen "Meister Titel" einzutauschen halte ich nicht für Sinnvoll.

für mich hat die EPS noch immer die selbe Bedeutung wie vor Jahren. Denn sie war ein Eckpfeiler des eSports für Nachwuchsförderung ohne sie wäre GobB wahrscheinlich niemals Profi geworden, das selbe gilt für nex, tabsen, legja, keev. Bisschen Respekt hätte ich dann schon erwartet, statt es als Hobbyliga anzusehen.

Ich finde mein Weltbild in Ordnung. nur weil es in deines nicht passt ist es nicht weniger "richtig/falsch" als deines.
Karma und Gerecht wäre es daher das sie als strafe den qualifier verkacken und das wünsche ich ihnen dann auch.


time changes.
früher war die eslm das non plus ultra und es gab nur sehr wenige große events wie esl one. heutzutage bietet jeder x-beliebige anbieter eine größere ebene als die eslm an. es ist gibt deutlich mehr turniere als damals und man braucht keine esl mehr um groß rauszukommen. esea/faceit sind da deutlich voraus.
#3134 vor 3 Jahren
iNGeen 27 Beiträge
Spoiler


Ist ja schön, dass die EPS/ESLM für dich immer noch die selbe Bedeutung hat wie früher. Das hat sie aber für viele von uns und für viele Teams eben nicht mehr. Dass ein Team wie BIG die Möglichkeit sich international zu messen wahrnehmen will, ist doch aus rein sportlicher Sicht absolut verständlich. Im Sport geht es doch darum sich mit den Besten der Besten zu messen. Dass sie gern die ESLM zu Ende gespielt hätten und diese auch nicht als Hobbyliga ansehen, hat man in den Statements und Reaktionen lesen können und ich denke, dass das auch glaubhaft war.

Ich glaube, dass die anderen Teams auch gern die Möglichkeit gehabt hätten BIG in einem LAN-Finale vor heimischen Publikum zu schlagen. Letztlich wissen wir doch aber, dass PKD, attax und co. einfach mal aus dem Knick kommen und ihre Möglichkeiten nutzen müssen. Damit endlich mal wieder eine Konkurrenz entsteht in Deutschland. Und wenn die da ist, wird es auch für BIG interessanter an der ESLM teilzunehmen..

aber #whocares
#3135 vor 3 Jahren
hlw-_- 225 Beiträge
EPS von früher gibts nicht mehr, alleine mit welcher Einstellung man da gespielt hat und wie man da reingekommen ist, hat sich extrem verändert.

Früher musstest du dich durch EAS spielen, hast dann 1. Divi gespielt, offline Rele wo die ganzen Internethelden auf einmal nicht auftauchten oder sonstwas für Probleme hatten und es hat wirklich nur der in der EPS gespielt, der genug Arbeit reingesteckt hat und sozial nicht der letzte Idiot war.

Heute ist die EPS/ESLM/Deutschlands beste Gamer (-___-) doch vom Prestige her nix mehr wert. Von den letzten 8 Jahren kann ich mich an einen Sieger erinnern. Planetkey, weil ich da selber in Köln im Studio war. Das wars aber auch.

Teilweise werden die Spiele ja gar nicht gecasted, oder so mies, dass niemand einschaltet.

Kann BIG da schon verstehen, dass die ihre Sponsoren auf größerer Bühne repräsentieren wollen und sollen. Die haben internationale Sponsoren, den ist der deutsche Markt bzw die deutsche Zielgruppe wumpe.
#3136 vor 3 Jahren
NiSTEN 402 Beiträge
hahahlw:EPS von früher gibts nicht mehr, alleine mit welcher Einstellung man da gespielt hat und wie man da reingekommen ist, hat sich extrem verändert.

Früher musstest du dich durch EAS spielen, hast dann 1. Divi gespielt, offline Rele wo die ganzen Internethelden auf einmal nicht auftauchten oder sonstwas für Probleme hatten und es hat wirklich nur der in der EPS gespielt, der genug Arbeit reingesteckt hat und sozial nicht der letzte Idiot war.

Heute ist die EPS/ESLM/Deutschlands beste Gamer (-___-) doch vom Prestige her nix mehr wert. Von den letzten 8 Jahren kann ich mich an einen Sieger erinnern. Planetkey, weil ich da selber in Köln im Studio war. Das wars aber auch.

Teilweise werden die Spiele ja gar nicht gecasted, oder so mies, dass niemand einschaltet.

Kann BIG da schon verstehen, dass die ihre Sponsoren auf größerer Bühne repräsentieren wollen und sollen. Die haben internationale Sponsoren, den ist der deutsche Markt bzw die deutsche Zielgruppe wumpe.


Bis zum fettgedruckten kann ich dir nur beipflichten. Was die Qualität der Streams angeht muss man aber auch sagen, dass man verglichen mit Früher auch mehr als nur 5 Spiele pro Woche hat und man diese nicht mehr mit 3-4 Mann abspulen kann.

Mittlerweile ist für Streams einfach eine Übersättigung eingetreten. Zu den Anfängen von CSGO hab ich mir gefühlt jedes official angeschaut, weil es was "besonderes" war wenn bspw. NiP gegen Virtus.pro gespielt hat. Heute sieht man jede Begegnung 3-4 Mal im Monat.

Um mal wieder auf "Früher" zurückzukommen:

Früher, als pre bspw. mit Emre gecastet hat war auch nicht alles so prall und ich bin sicher, heute würden wir uns über die Qualität auslassen und nörgeln, weil wir mittlerweile eben viel bessere Produktionen gewohnt sind.

CS-Deutschland hat einfach den Zug verpasst. Dieser ist vor Jahren abgefahren und auf diesen wird man auch nicht mehr aufspringen können. Daher sehe ich den Schritt von BIG als einzige Möglichkeit und vollkommen richtig an, einen internationalen Weg einzuschlagen.

Mich freut es für Gob, dass er sein Comeback nach langem hin und her doch so erfolgreich gestalten konnte und drücke ihnen die Daumen. Ich war anfangs etwas skeptisch und konnte mit dem Hype nichts anfangen, aber Schritt für Schritt arbeitet man an sich und wer weiß, vielleicht kann man bald einen legitimen Top10-Platz für sich beanspruchen ;)
#3137 vor 3 Jahren
Judass 743 Beiträge
iNGeen:
Spoiler


Ist ja schön, dass die EPS/ESLM für dich immer noch die selbe Bedeutung hat wie früher. Das hat sie aber für viele von uns und für viele Teams eben nicht mehr. Dass ein Team wie BIG die Möglichkeit sich international zu messen wahrnehmen will, ist doch aus rein sportlicher Sicht absolut verständlich. Im Sport geht es doch darum sich mit den Besten der Besten zu messen. Dass sie gern die ESLM zu Ende gespielt hätten und diese auch nicht als Hobbyliga ansehen, hat man in den Statements und Reaktionen lesen können und ich denke, dass das auch glaubhaft war.

Ich glaube, dass die anderen Teams auch gern die Möglichkeit gehabt hätten BIG in einem LAN-Finale vor heimischen Publikum zu schlagen. Letztlich wissen wir doch aber, dass PKD, attax und co. einfach mal aus dem Knick kommen und ihre Möglichkeiten nutzen müssen. Damit endlich mal wieder eine Konkurrenz entsteht in Deutschland. Und wenn die da ist, wird es auch für BIG interessanter an der ESLM teilzunehmen..

aber #whocares


BIG hat die Liga doch selbst entwertet. Erst als sportlichen Prestige und Aufgabe ansehen und dann sobald irgendwo mehr Geld winkt, drauf scheißen. So Teams wie BIG sind doch mit daran schuld das die EPS an Wert verliert. Eine Liga ist nun mal auch von den Teilnehmenden abhängig und ist ein großer Teil ihres Wertes. Würden Teams wie mouz daran teilnehmen hätte sie auch International einen größeren Wert.
Und im Gegenzug bei der vielzahl an Events interessiert sich keiner für denjenigen der immer in der Gruppenphase scheitert, da kann man auch als Clan sein image aufbessern.

Zum sponsoring XMG ist doch hauptsächlich auf dem deutschen Markt tätig, denen wäre die EPS wahrscheinlich lieber gewesen, da so was evtl eher in der regulären Presse landet als das xTEEEEEEE internationale Event.

früher war die eslm das non plus ultra und es gab nur sehr wenige große events wie esl one. heutzutage bietet jeder x-beliebige anbieter eine größere ebene als die eslm an. es ist gibt deutlich mehr turniere als damals und man braucht keine esl mehr um groß rauszukommen. esea/faceit sind da deutlich voraus.

Auf deutscher Ebene war und ist die "ESLM" der größte Eckpfeiler für den Nachwuchs, alle deutschen Pros und ex Pros haben es durch diese Liga geschafft auf Internationalen Events zu landen. Selbst in den letzten paar Jahren hat sich daran nichts verändert.

Wenn BIG keine "ESLM" spielen will okay, aber bitte vor der Anmeldung drüber nachdenken. So wirkt das nur Arrogant nach dem Motto "Wir spielen jetzt international, ihr seid unserer nicht mehr würdig".
Da bin ich offensichtlich einer der wenigen die dann sagt " ja dann XXXXX euch".

Ich bin auch ein Fan von Tabsen und Gob, aber deswegen muss man ja nicht alles gut finden was die machen.
Aber im Grunde
#whocares
#3138 vor 3 Jahren
Xirif 26 Beiträge
Judass:
iNGeen:
Spoiler


Ist ja schön, dass die EPS/ESLM für dich immer noch die selbe Bedeutung hat wie früher. Das hat sie aber für viele von uns und für viele Teams eben nicht mehr. Dass ein Team wie BIG die Möglichkeit sich international zu messen wahrnehmen will, ist doch aus rein sportlicher Sicht absolut verständlich. Im Sport geht es doch darum sich mit den Besten der Besten zu messen. Dass sie gern die ESLM zu Ende gespielt hätten und diese auch nicht als Hobbyliga ansehen, hat man in den Statements und Reaktionen lesen können und ich denke, dass das auch glaubhaft war.

Ich glaube, dass die anderen Teams auch gern die Möglichkeit gehabt hätten BIG in einem LAN-Finale vor heimischen Publikum zu schlagen. Letztlich wissen wir doch aber, dass PKD, attax und co. einfach mal aus dem Knick kommen und ihre Möglichkeiten nutzen müssen. Damit endlich mal wieder eine Konkurrenz entsteht in Deutschland. Und wenn die da ist, wird es auch für BIG interessanter an der ESLM teilzunehmen..

aber #whocares


BIG hat die Liga doch selbst entwertet. Erst als sportlichen Prestige und Aufgabe ansehen und dann sobald irgendwo mehr Geld winkt, drauf scheißen. So Teams wie BIG sind doch mit daran schuld das die EPS an Wert verliert. Eine Liga ist nun mal auch von den Teilnehmenden abhängig und ist ein großer Teil ihres Wertes. Würden Teams wie mouz daran teilnehmen hätte sie auch International einen größeren Wert.
Und im Gegenzug bei der vielzahl an Events interessiert sich keiner für denjenigen der immer in der Gruppenphase scheitert, da kann man auch als Clan sein image aufbessern.

Zum sponsoring XMG ist doch hauptsächlich auf dem deutschen Markt tätig, denen wäre die EPS wahrscheinlich lieber gewesen, da so was evtl eher in der regulären Presse landet als das xTEEEEEEE internationale Event.

früher war die eslm das non plus ultra und es gab nur sehr wenige große events wie esl one. heutzutage bietet jeder x-beliebige anbieter eine größere ebene als die eslm an. es ist gibt deutlich mehr turniere als damals und man braucht keine esl mehr um groß rauszukommen. esea/faceit sind da deutlich voraus.

Auf deutscher Ebene war und ist die "ESLM" der größte Eckpfeiler für den Nachwuchs, alle deutschen Pros und ex Pros haben es durch diese Liga geschafft auf Internationalen Events zu landen. Selbst in den letzten paar Jahren hat sich daran nichts verändert.

Wenn BIG keine "ESLM" spielen will okay, aber bitte vor der Anmeldung drüber nachdenken. So wirkt das nur Arrogant nach dem Motto "Wir spielen jetzt international, ihr seid unserer nicht mehr würdig".
Da bin ich offensichtlich einer der wenigen die dann sagt " ja dann XXXXX euch".

Ich bin auch ein Fan von Tabsen und Gob, aber deswegen muss man ja nicht alles gut finden was die machen.
Aber im Grunde
#whocares


Ist dir eig klar was du da schreibst oder laberst du immer so einen Müll?
#3139 vor 3 Jahren
passi0n 215 Beiträge
Es macht einfach nur noch wenig Sinn für BIG die ESLM zu spielen. Das wäre wie als würde Bayern München lieber im Bayernpokal spielen als in der Chamions-League (und ja mir ist bewusst das die Bayern nicht dort antreten dürften aufgrund der teilnahme am DfB-Pokal, aber es geht ums Prinzip)
#3140 vor 3 Jahren
87in3 5708 Beiträge
Judass:

Wenn BIG keine "ESLM" spielen will okay, aber bitte vor der Anmeldung drüber nachdenken. So wirkt das nur Arrogant nach dem Motto "Wir spielen jetzt international, ihr seid unserer nicht mehr würdig".
Da bin ich offensichtlich einer der wenigen die dann sagt " ja dann XXXXX euch".


Wollte eigentlich nicht auf deinen Troll eingehen, aber dieses "Argument" lässt sich doch so einfach zerstückeln. Du denkst leider einfach nur bis zu deinem eigenen, subjektiv gekränkten Horizont. Das schadet.

BIG hat sich EXTRA für die ESL angemeldet/qualifiziert und von vornherein gesagt "wir sind ein deutsches Team, eine deutsche Orga, Sitz in Berlin. Wir verdanken der deutschen Szene viel, wenn nicht sogar alles. Das wollen wir zurückgeben, VOLLKOMMEN SELBSTVERSTÄNDLICH." - das haben sie gemacht.

Wenn dann ein Qualifier ankommt, der 25 mal mehr Prestige aufweist, 10 mal wichtiger ist und gefühlt 500 mal mehr Preisgeld/Exposure/Sponsoren/Medienauftritte etc bringt - dann ist doch wohl klar, dass man sich LEIDER gegen die EPS entscheiden MUSS? Und es ist ja nicht so, als hätte BIG SOFORT einige Hebel in Gange gesetzt, um doch irgendwie einen Kompromiss zu finden. Nene. Sie haben der EPS und den Fans eiskalt und arrogant den Rücken gekehrt ;)

Ich bin mir sicher, wenns BIG ausschließlich nur um Fans ginge, hätten sie gesagt "come on, ez EPS!". Aber wer kann das? Sind die Jungs und diese frische Orga steinreich? Brauchen sie kein Geld, keine Sponsoren, keine größeren Bühnen? Na?
bearbeitet von iamthewall am 02.08.2017, 18:06
#3141 vor 3 Jahren
eismann333 178 Beiträge
Judass:
iNGeen:
Spoiler


Ist ja schön, dass die EPS/ESLM für dich immer noch die selbe Bedeutung hat wie früher. Das hat sie aber für viele von uns und für viele Teams eben nicht mehr. Dass ein Team wie BIG die Möglichkeit sich international zu messen wahrnehmen will, ist doch aus rein sportlicher Sicht absolut verständlich. Im Sport geht es doch darum sich mit den Besten der Besten zu messen. Dass sie gern die ESLM zu Ende gespielt hätten und diese auch nicht als Hobbyliga ansehen, hat man in den Statements und Reaktionen lesen können und ich denke, dass das auch glaubhaft war.

Ich glaube, dass die anderen Teams auch gern die Möglichkeit gehabt hätten BIG in einem LAN-Finale vor heimischen Publikum zu schlagen. Letztlich wissen wir doch aber, dass PKD, attax und co. einfach mal aus dem Knick kommen und ihre Möglichkeiten nutzen müssen. Damit endlich mal wieder eine Konkurrenz entsteht in Deutschland. Und wenn die da ist, wird es auch für BIG interessanter an der ESLM teilzunehmen..

aber #whocares


BIG hat die Liga doch selbst entwertet. Erst als sportlichen Prestige und Aufgabe ansehen und dann sobald irgendwo mehr Geld winkt, drauf scheißen. So Teams wie BIG sind doch mit daran schuld das die EPS an Wert verliert. Eine Liga ist nun mal auch von den Teilnehmenden abhängig und ist ein großer Teil ihres Wertes. Würden Teams wie mouz daran teilnehmen hätte sie auch International einen größeren Wert.
Und im Gegenzug bei der vielzahl an Events interessiert sich keiner für denjenigen der immer in der Gruppenphase scheitert, da kann man auch als Clan sein image aufbessern.

Zum sponsoring XMG ist doch hauptsächlich auf dem deutschen Markt tätig, denen wäre die EPS wahrscheinlich lieber gewesen, da so was evtl eher in der regulären Presse landet als das xTEEEEEEE internationale Event.

früher war die eslm das non plus ultra und es gab nur sehr wenige große events wie esl one. heutzutage bietet jeder x-beliebige anbieter eine größere ebene als die eslm an. es ist gibt deutlich mehr turniere als damals und man braucht keine esl mehr um groß rauszukommen. esea/faceit sind da deutlich voraus.

Auf deutscher Ebene war und ist die "ESLM" der größte Eckpfeiler für den Nachwuchs, alle deutschen Pros und ex Pros haben es durch diese Liga geschafft auf Internationalen Events zu landen. Selbst in den letzten paar Jahren hat sich daran nichts verändert.

Wenn BIG keine "ESLM" spielen will okay, aber bitte vor der Anmeldung drüber nachdenken. So wirkt das nur Arrogant nach dem Motto "Wir spielen jetzt international, ihr seid unserer nicht mehr würdig".
Da bin ich offensichtlich einer der wenigen die dann sagt " ja dann XXXXX euch".

Ich bin auch ein Fan von Tabsen und Gob, aber deswegen muss man ja nicht alles gut finden was die machen.
Aber im Grunde
#whocares


BIG hat am Tag der bekanntgabe des Qualifiers angefangen mit der ESL in kontakt zu treten um eine gemeinsame Lösung zu finden, da sie die ESLM nach möglichkeit spielen wollten (siehe beitrag von Lenz unter der news zum qualifier). Das man keine gemeinsame Lösung gefunden hat ist niemandes Schuld, die ESL hat nunmal Räume auf der Gamescom wodurch eine Verschiebung nicht möglich ist und die ELEAGUE scheisst halt auf die ESLM. Dass BIG sich nun gegen die ESLM und für die ELEAGUE entscheidet, nachdem sie lange nach einer Lösung gesucht haben kann man ihnen wirklich nicht übel nehmen.
Wer würde nicht lieber gegen die besten der Welt spielen als den selbstläufer ESLM mitzunehmen
#3142 vor 3 Jahren
flibboo 8 Beiträge
iamthewall:
Judass:

Wenn BIG keine "ESLM" spielen will okay, aber bitte vor der Anmeldung drüber nachdenken. So wirkt das nur Arrogant nach dem Motto "Wir spielen jetzt international, ihr seid unserer nicht mehr würdig".
Da bin ich offensichtlich einer der wenigen die dann sagt " ja dann XXXXX euch".


Wollte eigentlich nicht auf deinen Troll eingehen, aber dieses "Argument" lässt sich doch so einfach zerstückeln. Du denkst leider einfach nur bis zu deinem eigenen, subjektiv gekränkten Horizont. Das schadet.

BIG hat sich EXTRA für die ESL angemeldet/qualifiziert und von vornherein gesagt "wir sind ein deutsches Team, eine deutsche Orga, Sitz in Berlin. Wir verdanken der deutschen Szene viel, wenn nicht sogar alles. Das wollen wir zurückgeben, VOLLKOMMEN SELBSTVERSTÄNDLICH." - das haben sie gemacht.

Wenn dann ein Qualifier ankommt, der 25 mal mehr Prestige aufweist, 10 mal wichtiger ist und gefühlt 500 mal mehr Preisgeld/Exposure/Sponsoren/Medienauftritte etc bringt - dann ist doch wohl klar, dass man sich LEIDER gegen die EPS entscheiden MUSS? Und es ist ja nicht so, als hätte BIG SOFORT einige Hebel in Gange gesetzt, um doch irgendwie einen Kompromiss zu finden. Nene. Sie haben der EPS und den Fans eiskalt und arrogant den Rücken gekehrt ;)

Ich bin mir sicher, wenns BIG ausschließlich nur um Fans ginge, hätten sie gesagt "come on, ez EPS!". Aber wer kann das? Sind die Jungs und diese frische Orga steinreich? Brauchen sie kein Geld, keine Sponsoren, keine größeren Bühnen? Na?


ehrlich gesagt, denkst du genauso leider einfach nur bis zu deinem eigenen, subjektiven Horizont. ist doch vollkommen legit das so zu sehen. stecken halt andere prinzipien dahinter. deine sichtweise ist zumindest bestimmt nicht alternativlos. außerdem sind sie doch mit dem major und der epl quali gut unterwegs. invites werden wohl auch folgen. die mögliche teilnahme an der eleague ändert daran auch nichts. und der qualifier weist bestimmt nicht 25 mal mehr prestige auf als die eps-finals ;)
#3143 vor 3 Jahren
Jaegerlie 109 Beiträge
Stimmt. Wenn man es schafft sogar 100 mal mehr Prestige. ;-)

Und ja, ich kann das Argument "Wenn man sich für was verpflichtet, dann sollte man es auch durchziehen" durchaus verstehen und sehe ich auch genauso.
Das Problem ist einfach, dass du den recht sicheren Gewinn eines extrem zeitaufwendigen Turnieren mit "schlechten" (relativ halt, ne) Gegnern und extrem geringen Einkommen (Sponsoren + Preisgeld bist du vielleicht bei 20-30k, hoch angesetzt) höher ansetzt als die gute Chance auf mehrere Millionen (Wenn man es schafft hat man 30k safe, + Sponsoring, + Chance auf Major (-> + Stickermoney, Preisgeld, + Sponsoring ;-)).
Dazu kommt der ungeheure Zeitaufwand der ESLM. Du hast 9 Spiele die du terminieren, dich vorbereiten und spielen musst. Dazu kommen die Offlinespiele mit Anreise, Vorbereitung, Aufenthalt,...
Und nicht BIG hat den Stellenwert der EPS herabgesetzt. Das war die ESL. In Zeiten wo sich die CS:GO Preisgelder potenziert haben, wurde das Preisgeld für die EPS immer weiter herab gesetzt und erst in letzter Zeit mal wieder so auf das alte Niveau angehoben. Ich mein, wir sind bei 21,8k Preisgeld + Travelsupport für die komplette Liga + Finals... EPS 2012 hatte schon 15k Preisgeld. Und soweit ich mich erinnere gab es damals noch pro Team eine Aufwandsentschädigung von 100 € pro Spiel. Davor gab es in 1.6 und Source fast alleine so viel (CS:S 2012 waren es etwa 12k). 2 Spiele zusammen gelegt, Preisgeld beibehalten.
2008 in 1.6 gab es damals schon 31k Preisgeld.

Und nicht BIG hat den Stellenwert der EPS herabgesetzt. Das war die ESL. In Zeiten wo sich die CS:GO Preisgelder potenziert haben, wurde das Preisgeld für die EPS immer weiter herab gesetzt. Ich mein, wir sind bei 25k Preisgeld + Travelsupport für die komplette Liga + Finals...

Ich vermute du bist nur ein Hobbyspieler. Aber auch du wirst einsehen müssen, dass Geld nun mal notwendig ist, wenn du wirklich oben mitspielen wirst. Einfach weil du 1. die Reisekosten stemmen musst, 2. den Unterhalt (Equipment, Strom, Hardware, ...) stemmen musst und 3. überhaupt die Zeit haben musst um oben mitspielen zu können (-> Vollzeit oder wenigstens Teilzeit).
Ohne Geld funktioniert da nichts. Und wenn man im Heimatland der ESL wirklich an einer starken Nachwuchsszene und an Konkurrenzfähigen Teams interessiert wäre. Dann muss man auch das dementsprechende Wettbewerbsumfeld schaffen.
Du spielst ein halbes Jahr für die Chance als Spieler, ohne große Orga im Hintergrund, 2k zu bekommen. Würdest du dafür wirklich täglich 4-6h opfern um dann vielleicht die Möglichkeit zu haben weiter oben mitspielen zu können?
Und wenn man jetzt noch den Standort Deutschland ins Spiel bringt... Mit 400 Euro monatlich kannst du in Deutschland nicht leben. In der Ukraine entspricht das fast dem doppelten Durchschnittslohn!!! (Ernsthaft!)
Und nun rate mal, warum es so viele relativ gute (oder auch nur halbwegs akzeptable) CIS-Teams und kaum ein deutsches gibt, was ja immer bejammert wird.
Ohne die Teams und den Nachwuchs auf eine halbwegs gesunde (wir reden hier nicht von 3k monatlichen Festgehalt...) finanzielle Basis zu stellen wird es kaum ein Nachwuchsteam schaffen Fuß zu fassen, einfach weil die Kosten mittlerweile viel zu hoch sind um alleine auch nur mit der Top30 mithalten zu können.

Für ein Team, dass den Durchbruch schaffen will ist es irgendwann logisch derartige Prioritäten zu setzen.
Nicht nur wegen dem Geld, sondern rein auch sportlich.
Du willst zu den besten der Welt gehören? Willst du auf Turnieren in der ganzen Welt spielen? Willst du tatsächlich von deinem Hobby und damit den Traum des eSportlers leben können?
Dann musst du mit und gegen die Besten der Welt spielen, und nicht gegen Top 100 Teams.
bearbeitet von Jaegerlie am 03.08.2017, 09:11
#3144 vor 3 Jahren
McBudaTea 0 Beiträge
Für viele Teams und Spieler haben Preisgelder heutzutage kaum noch eine Bedeutung. Wenn Preisgelder für ein Team wichtig wäre, würde es Sinn machen, ein paar Monate in China zu verbringen. Dort gibt es viele LANs, ohne oder mit nur sehr schwachen europäischen Teams mit sehr guten Preisgelder.
Ein extremes Beispiel wäre WESG. Das ist das Turnier mit dem bis jetzt höchsten Preisgeld. Der Sieger hat 800k gewonnen. Aber North, welche das Turnier durchaus gewinnen hätte können (die anderen beiden nennenswerte Teams dort waren VP und Envyus), hat die Teilnahme abgesagt (genauso wie Godsent und viele Spieler aus anderen Teams), um besser auf den kommenden Major vorbereitet zu sein.

30k ist eigentlich nicht so viel. Vor Steuer wären es 6k pro Spieler. Es ist ja nicht so, dass die Spieler von Big am Hungertuch nagen. Sie verdienen sicherlich einige Tausend in Monat (4 bis 5k was ich hier im Forum mal stand). Wenn man Steuern und Sozialausgaben berücksichtigt (was die Ausgaben direkt verdoppelt), welche die Organisation entrichten muss, Ausgaben für den Couch, Gaminghaus, Marketing, Organisation an sich, Reisekosten etc., so wäre monatliche Ausgabe für die Org von 80k pro Monat nicht unrealistisch. Das bedeutet, dass ein Team wie Big durchaus 1 Millionen Euro pro Jahr an Kosten hat. Ob man jetzt 30k oder 10k an Preisgeld gewinnt, macht da nicht wirklich einen Unterschied.
#3145 vor 3 Jahren
drakeh 37 Beiträge
Jump Bug wurde gefixxt, das wars mit big. rip
#3146 vor 3 Jahren
Maidzen 1728 Beiträge
drakeh:Jump Bug wurde gefixxt, das wars mit big. rip


/s
#3147 vor 3 Jahren
Jaegerlie 109 Beiträge
Richtig. Ich denke du spielst auf die 10k Preisgeld vs 30k Preisgeld bei Eleague an, alles andere war ja eher auf Nachwuchsteams bezogen, für die dieser Unterschied schon gewaltig ist.
Und da geb ich dir auch recht, dass die 20k Differenz kaum Unterschied machen in den heutigen Dimensionen. Stickermoney und Sponsorenanteil ist bei weitem größer als mal eine LAN mit 100k oder selbst ein Major mit 250k zu gewinnen.

Aber: Lieber 30k Safe haben + die Chance weitaus mehr zu gewinnen + deutlich höhere Sponsoringbeiträge (und damit höheres Fixum + mehr Möglichkeiten) oder 10k Preisgeld für den gleichen Aufwand, mit Kaum Zugewinn in Sponsoring, mit geringerer spielerischer Verbesserung weil schlechtere Teams (+ Taktiken zeigen)?

Und deine Anmerkung ist zwar prinzipiell richtig, greift ja aber nur bei den Teams "die es geschafft" haben. Und da gibt es bis auf BIG kein deutsches Team/Spieler die man dazu zählen KÖNNTE. Mouz und Penta sind ja eher Schrödinger-Deutsch gerade. :D
Und selbst für BIG ist der Durchbruch noch auf keinen Fall safe. Das Abschneiden und überhaupt die Quali fürs Major war ein Achtungserfolg. Mehr aber leider auch noch nicht.

Und wie gesagt. Der Finanzielle Aspekt ist der eine und sicherlich auch extrem wichtig. Der sportliche Aspekt aber ein anderer. Und wie gesagt, man kann nur zu den besten zählen wenn man gegen die besten spielt.
bearbeitet von Jaegerlie am 03.08.2017, 11:41
#3148 vor 3 Jahren
Judass 743 Beiträge
Wie ich schon schrieb, jeder kann das so sehen wie er möchte. Ich halte niemanden ab.
Das es mehr als nur eine Terminüberschneidung geben wird war aber vorher schon ganz klar. Hätte da von einer "professionellen" Organisation etwas mehr Verantwortung erwartet. Jetzt kam es zur entweder oder Entscheidung.
Und daran hat ausnahmsweise die ESL keine Schuld. Ist schon eine echte Seltenheit.
#3149 vor 3 Jahren
BengaloW 0 Beiträge
drakeh:Jump Bug wurde gefixxt, das wars mit big. rip


Hier wurde die letzten Seiten ja schon echt viel Müll geschrieben. Aber bei deinem Kommentar ist mir echt der Kopf auf der Tischplatte aufgeknallt.
#3150 vor 3 Jahren
Drizzel_ 120 Beiträge
BengaloW:
drakeh:Jump Bug wurde gefixxt, das wars mit big. rip


Hier wurde die letzten Seiten ja schon echt viel Müll geschrieben. Aber bei deinem Kommentar ist mir echt der Kopf auf der Tischplatte aufgeknallt.


+1
#3151 vor 3 Jahren
b0gi 25 Beiträge
Drizzel_:
BengaloW:
drakeh:Jump Bug wurde gefixxt, das wars mit big. rip


Hier wurde die letzten Seiten ja schon echt viel Müll geschrieben. Aber bei deinem Kommentar ist mir echt der Kopf auf der Tischplatte aufgeknallt.


+1


Nur weil er ein 0815 rückgratsloser TwitchChat-Boy ist, muss man ihn doch nicht gleich quoten.
#3152 vor 3 Jahren
feinich 215 Beiträge
drakeh:Jump Bug wurde gefixxt, das wars mit big. rip


Kappa
...
120
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz