ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Team BIG Sammelthread

Team BIG Sammelthread

...
139
...


#3615 vor 3 Jahren
sTorM22 4 Beiträge
Ich bin der Meinung solange keev und legijia nicht einen unnormalen skill boost bekommen und/oder ersetzt werden, wird das nicht wirklich was.(auch wenn ich nciht wüsste welche deutsche Awp besser sein sollte, verfolge den deutschen cs go Bereich nicht wirklich) Als Top Team brauchst du einfach eine gute konstante awp und bei keev hab ich das Gefühl das er einfach viel zu unkonstant ist und gerade die leichten shots nicht macht und das kann man sich gegen gute Teams einfach nicht leisten. Legija mag ein guter Support Spieler sein, aber hittet einfach zu wenig.
#3616 vor 3 Jahren
snake-41 405 Beiträge
wofür?

vielleicht reicht ihnen ja die Ziel bzw. die Möglichkeit in und an den TOP20 zu kratzen
#3617 vor 3 Jahren
byami 538 Beiträge
snake-41:wofür?

vielleicht reicht ihnen ja die Ziel bzw. die Möglichkeit in und an den TOP20 zu kratzen


an den TOP20 kratzen ist nun auch leicht übertrieben :D
Schaffen in der EPL locker den Klassenerhalt und schlagen sich doch sonst gar nicht so schlecht - würde sie jetzt irgendwo zwischen 10 und 15 sehen je nach Tagesverfassung
bearbeitet von trollololol am 03.10.2017, 14:17
#3618 vor 3 Jahren
F5_Tornado 95 Beiträge
Dann werde ich auch mal meinen ersten Beitrag schreiben. Lese den BIG - Sammelthread seit anfang an mit.

Es ist wirklich unglaublich, wieviel hier immer schon geflamed worden ist. Schon direkt nach der Gründung wurde nur rumgenörgelt, wenn das Spiel nicht mindestens 16-2 ausging. Den ganzen Flamern zum Trotz wurde dann die Quali für das Major geschafft (danach gings weiter, "die erreichen nie die Gruppenphase" blabla mimimi).
BIG ist im nächsten Major gesetzt und hat sich für die EPL qualifiziert, wo sie nach aktuellem Stand auch ziemlich sicher bleiben werden und sogar noch realistische Chancen auf die Playoffs haben. Ich finde das reicht schonmal als Basis, welche deutschen Teams waren da denn in letzter Zeit vertreten? PENTA (nicht mehr deutsch) und Mouse (nicht mehr deutsch), sonst einfach NIX.
Klar haben die Jungs sicher lange über ihren Verhältnissen gespielt, aber das kann man doch mal auch positiv sehen, statt direkt zu meckern, wenn es nicht mehr so gut läuft. Das ist so, als wenn Paderborn jetzt von der 3.Liga in die 1.Liga durchmaschiert und alle die Meisterschaft + CL-Sieg erwarten und flamen wenn es nicht reicht.

Aktuell jetzt die lange schwächere Phase. Woran das liegt haben einige hier schon oft genug passend analysiert. Die Taktik ist durchschaubar, nicht jeder ruft seine Leistung ab, mangelnde Firepower. Das stimmt. Aber die größte Sache die wirklich falsch läuft, ist die viel zu hohe Erwartung vonseiten der deutschen Community.

Sie wurden von Mouse überfahren, stimmt, und in dieser Form vllt ärgerlich. Den Qualifier für die IEM zu schaffen war aber ohnehin (Kaliber der Gegner + aktuelle Form) mehr als unwahrscheinlich. Heute gehts weiter in der EPL! Das Positive: Nex hat sich verbessert, Keev sehe ich leicht verbessert als vor ein paar Wochen, GOB finde ich im Gegensatz zu Mouse-Zeiten vom Aiming und Reaktion stark verbessert (aber immer noch leicht unter internationalem Durchschnitt). Tabsen wird garantiert wieder besser. LEGIJA muss mehr liefern bzw. auf dem akzeptablen Stand bleiben den er in vllt 2 von 10 Spielen hat. Aber das weiß Big ohnehin alles und wird daran arbeiten.

BIG hat an guten Tagen die Möglichkeit, fast jedes Team zu schlagen. Das ist doch schonmal was? An dem Rest kann man arbeiten. Sehe ich so.
#3619 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
sTorM22:Ich bin der Meinung solange keev und legijia nicht einen unnormalen skill boost bekommen und/oder ersetzt werden, wird das nicht wirklich was.(auch wenn ich nciht wüsste welche deutsche Awp besser sein sollte, verfolge den deutschen cs go Bereich nicht wirklich) Als Top Team brauchst du einfach eine gute konstante awp und bei keev hab ich das Gefühl das er einfach viel zu unkonstant ist und gerade die leichten shots nicht macht und das kann man sich gegen gute Teams einfach nicht leisten. Legija mag ein guter Support Spieler sein, aber hittet einfach zu wenig.


Ich denke Legija ist mehr als nur ein guter Supportspieler.
Er hat mehr wie einmal bewiesen, dass er auch Clutchsituationen mit Brain und Aim gewinnen kann.
Es fehlt halt auch ein wenig die Konstante in seinen Leistungen. Auch wenn man das als Außenstehender nur durch den Cast schwer einschätzen kann. Man kann da nicht einfach am Ende die Stats betrachten und sagen er habe zu wenig gehittet. Wenn man bedingt durch die Mitspieler oder einfach nur unlucky in eine schlechte Position gerät, dann evtl. auch paar Runden schlechteres Equip hat, weil man ne AWP gelegt hat usw.

Ich denke ihr Analyst wird sich da schon mit jedem Spieler befassen. Und sie wissen genau wo ihre Schwächen liegen.

Ich habe auch die letzten Spiele nicht alle verfolgt, aber mir ist aufgefallen, dass sie von vielen Teams gerne in ihrem Aufbauspiel gestört werden. D.h. durchs Pushen mal schnell einen Spieler weniger haben und dann verunsichert die Runde zu Ende spielen.
So richtige Hammer-Strats habe ich auch schon länger nicht mehr gesehen.
Ich erinnere mich noch an den Decoy-Fakesmoke-Spielzug bei mirage auf A.
Das Sind so Sachen die ich als Zuschauer immer mehr feier als krasse Headshots.
#3620 vor 3 Jahren
gamers-base.... 1103 Beiträge
F5_Tornado:[...]


Gut zusammengefasst, genau meine Meinung :)
Es ist ja nun auch nicht so, dass wir die krassesten Spieler auf der Bank hätten - derzeit wäre niemand sehr viel besser als ein Legija oder Keev oder Gob. Und zu tauschen, um ein bisschen besser zu werden ... das bringt Niemanden was. Dann lieber fleißig trainieren und von selber besser werden.
Echt schade, dass die Deutsche Comm so komische Vorstellungen hat und täglich mit unrealistischen Forderungen kommt. EPL und Major Spot sind dermaßen gut für rein Deutsche Verhältnisse, dass man sich da echt etwas an den Kopf fassen muss :(
#3621 vor 3 Jahren
JohnnyPeng 1133 Beiträge
BAERUS:
F5_Tornado:[...]


Gut zusammengefasst, genau meine Meinung :)
Es ist ja nun auch nicht so, dass wir die krassesten Spieler auf der Bank hätten - derzeit wäre niemand sehr viel besser als ein Legija oder Keev oder Gob. Und zu tauschen, um ein bisschen besser zu werden ... das bringt Niemanden was. Dann lieber fleißig trainieren und von selber besser werden.
Echt schade, dass die Deutsche Comm so komische Vorstellungen hat und täglich mit unrealistischen Forderungen kommt. EPL und Major Spot sind dermaßen gut für rein Deutsche Verhältnisse, dass man sich da echt etwas an den Kopf fassen muss :(


Prinzipiell nicht falsch was geschrieben wird, aber ich sehe das Thema differenzierter.Konstruktive Kritik über gezeigte Leistung sollte auch mal ausdiskutiert werden dürfen. Das bedeutet auch nicht das alles als flame abgetan werden sollte, was hier so geschrieben wird, denn dem ist nicht so!

In anderen Sportarten werden auch schlechte Leistungen und einzelne Spieler kritisiert und da sich eSport selbst als Sport sieht, sollten auch hier die selben Regeln gelten.

Fakt ist das BIG die Erwartungen die in der Community vorherrschen, selber durch gute Leistungen der letzten Monaten angefacht hat. Jetzt zu sagen das man dem nicht mehr gerecht wird, wäre falsch. Ich persönlich sehe nur einen negativ Trend dem man entgegenwirken sollte um weiterhin motiviert zu sein.
Denn nur eine hohe Motivation fördert gute Leistungen!

Nochmal positiv zu erwähnen, das für BIG in der EPL alles drinn ist und der Abstieg kein Thema werden sollte. Darauf kann und sollte man aufbauen und die eigene Spielweise in den kommenden Wochen nochmal optimieren, dann wird das auch wieder was mit den Qualis für Turniere :)
bearbeitet von JohnnyPeng am 03.10.2017, 15:53
#3622 vor 3 Jahren
gamers-base.... 1103 Beiträge
Gegen konstruktive Kritik sagt ja auch kaum wer was, aber die meisten verkaufen ihre Meinungen leider ganz anders als du Johnny :/
#3623 vor 3 Jahren
Judass 743 Beiträge
Ich denke Legija ist mehr als nur ein guter Supportspieler. Er hat mehr wie einmal bewiesen, dass er auch Clutchsituationen mit Brain und Aim gewinnen kann.

Das können die meisten im MM auch. 1-2 Runden tatsächlich brauchbar zu sein ist leider keine brauchbare und nennenswerte Leistung

Echt schade, dass die Deutsche Comm so komische Vorstellungen hat und täglich mit unrealistischen Forderungen kommt. EPL und Major Spot sind dermaßen gut für rein Deutsche Verhältnisse, dass man sich da echt etwas an den Kopf fassen muss :(

Deutschland sieht sich aber als eSports Nation. Die Erfolge in CS 1.6 waren teilweise Weltspitze. Wc3 teilweise Weltspitze. Man hatte (mittlerweile nur noch mouz und sk über) viele professionelle Clans. Die ESL kommt aus Deutschland und war absolut maßgeblich für den eSports Wachstum ebenso teilweise Freaks4u. In Dota hat man noch immer Spieler an der Weltspitze. Die Community hat den Anspruch also nicht einfach so, sondern ist hauptsächlich historisch begründet. Wäre man (nix für ungut) Usbekistan würde man sich schon über eine DH Teilnahme freuen.
Und wenn man schon 2 Spieler im Team hat die zu einem T2 oder sogar T1 gehören könnten, dann sind die Ansprüche nicht zu hoch, sondern die Leistung/Entwicklung nicht optimal aus Sicht der Community. Was BIG selbst für Ansprüche hat wird hier ja kaum (zu recht) diskutiert.
bearbeitet von Judass am 03.10.2017, 19:36
#3624 vor 3 Jahren
eiksch 15 Beiträge
BIG ist einfach aktuell ne Wundertüte. Wenn alle hitten dann definitiv T1 Niveau, aber legija ist offensichtlich nur im Team weil gob keine 4 Flashes tragen kann... und keev trifft nur komische Shots und steht 3/4 der Runde am abaimen irgendwo.
#3625 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Judass:
Ich denke Legija ist mehr als nur ein guter Supportspieler. Er hat mehr wie einmal bewiesen, dass er auch Clutchsituationen mit Brain und Aim gewinnen kann.

Das können die meisten im MM auch. 1-2 Runden tatsächlich brauchbar zu sein ist leider keine brauchbare und nennenswerte Leistung

Du vergleichst ernsthaft Profis mit MM-Spielern?

Klar, um an der Weltspitze spielen zu können muss man seine Leistungen immer abrufen können. Aber es sagt ja auch keiner das BIG zu den besten Teams gehört. Ich würde sie um die Top10±2 einordnen. (Je nach Tagesform)
Ich würde mir auch wünschen das sie weiter oben mit spielen und immer gute Leistungen zeigen. Aber für ein rein deutsches Team bin ich allgemein ganz zufrieden und denke mir lieber abwarten und Kaffee trinken. Von denen kommt bestimmt noch was.
#3626 vor 3 Jahren
McBudaTea 628 Beiträge
Bibi Blocksberg:
Klar, um an der Weltspitze spielen zu können muss man seine Leistungen immer abrufen können. Aber es sagt ja auch keiner das BIG zu den besten Teams gehört. Ich würde sie um die Top10±2 einordnen. (Je nach Tagesform)


der Punkt eines Ranking ist ja eben, dass es Faktoren wie Tagesform nivelliert, da es einen Durchschnittswert wiedergibt.
Bei allem Respekt, Big ist nirgendwo nahe der Top 10. Was würde man eigentlich von einem Top10 Team erwarten? Regelmäßige (!) Teilnahme bei großen Offline Events, wo man eben auch die Playoffs erreicht. Man würde erwarten, dass man offline BO3 gegen andere Top10 Teams gewinnen kann. Hier sind alle offline BO3, welche Big 2017 gespielt hat:
Gewonnen hat man gegen: Rogue, Vega, Heroic, Epsilon, Godsent, Envyus (2x), Dignitas und Penta
Verloren hat man gegen: Flipside, Singularity, Penta, Dignitas, Immortals, Liquid
Die Liste der Siege wäre für ein Top 10 Team zu schwach, die Qualität der Teams, gegen die man verloren hat, wären einen Top10 Team nicht würdig.
Online Ergebnisse interessieren mich nicht wirklich. Diese sind immer wesentlich zufälliger. Wichtig ist da nur die Frage, ob man sich weiter qualifiziert. Wie viele Qualifier hat Big mitgemacht? Eine ganze Menge. Aber man hat sich abseits des Majors zu keinen relevanten LAN qualifiziert. Passt das zu einem Top10 Team?
#3627 vor 3 Jahren
Elliot123 529 Beiträge
eiksch:BIG ist einfach aktuell ne Wundertüte. Wenn alle hitten dann definitiv T1 Niveau, aber legija ist offensichtlich nur im Team weil gob keine 4 Flashes tragen kann... und keev trifft nur komische Shots und steht 3/4 der Runde am abaimen irgendwo.


Legija ist im Team, weil gob damals keine Lust hatte alleine in die Staaten zu fliegen. Es ist vollkommen klar, dass es genug bessere Spieler gibt, die deutsch sprechen und keine Teams haben, bzw in schlechteren Teams sind. Big will zeigen, dass man jedes Team (statt zu wechseln) mit genug Training formen kann. Bleibt die Frage, wann der Punkt erreicht sein wird und man sich entschließt doch zu wechseln. Denn in der jetzigen Form geht das Potential von einem nex und Tabsen komplett unter.
bearbeitet von Elliot123 am 04.10.2017, 09:55
#3628 vor 3 Jahren
fullfocusKira 262 Beiträge
In der Hoffnung hier eine sachliche und konstruktive Diskussion zu haben (Ich weiß, Utopie in Internetforen), will ich auch mal meinen Senf dazu geben..

Zunächst sollte man dankbar sein mit BIG ein deutsches Team zu haben, das oben mitspielen kann und auch will.

Ich sehe zurzeit nicht unbedingt das Problem darin, dass manche Spieler weniger treffen als noch vor der Sommerpause. Auch wenn das natürlich immer eine gewisse Rolle spielen wird

Eher stört mich momentan Gobs Calling ungemein. Er scheint Probleme zu haben den mehr taktikvernachlässigerenden Spielstil vieler Gegner zu countern, die auf Smokes/Flashes verzichten, um klarere Aimduelle zu haben (hat man in den letzten Spielen deutlich gemerkt mit Faze, mouz, sogar Euronics war damit sehr erfolgreich)

Ich bin der Meinung, dass Gob Spieler wie nex oder Tabsen viel häufiger mal von der Leine lassen müsste bzw. eine "disrespectful attitude" entwickeln sollte. Gerade um die obligatorischen BIG antiecos zu vermeiden..oder durch überraschende Manöver von nex/Tabsen einen Spot zu öffnen

Im Moment scheint BIGs System die Spieler in manchen Situationen mehr zu hindern, als dass es ihnen wirklich gut tut
bearbeitet von fullfocusKira am 04.10.2017, 10:54
#3629 vor 3 Jahren
JohnnyPeng 1133 Beiträge
Elliot123:
eiksch:BIG ist einfach aktuell ne Wundertüte. Wenn alle hitten dann definitiv T1 Niveau, aber legija ist offensichtlich nur im Team weil gob keine 4 Flashes tragen kann... und keev trifft nur komische Shots und steht 3/4 der Runde am abaimen irgendwo.


Legija ist im Team, weil gob damals keine Lust hatte alleine in die Staaten zu fliegen. Es ist vollkommen klar, dass es genug bessere Spieler gibt, die deutsch sprechen und keine Teams haben, bzw in schlechteren Teams sind. Big will zeigen, dass man jedes Team (statt zu wechseln) mit genug Training formen kann. Bleibt die Frage, wann der Punkt erreicht sein wird und man sich entschließt doch zu wechseln. Denn in der jetzigen Form geht das Potential von einem nex und Tabsen komplett unter.


BIG hat es meiner Meinung nach verpasst "denis" nach dem er von Mouz gekickt wurde ins Team zu holen.

Dies wäre das bestmögliche deutsche Team geworden:

- nex (aktuell brutale Form)
- tabsen (in seiner normalen Form der beste deutsche Spieler)
- keev ( steigert sich mehr und mehr nur die Konstanz fehlt, aber so die Beste deutsche AWP)
- gob ( Bester deutscher Ansager)
- denis (bringt viel Erfahrung aus seiner Zeit im T1-T2 durch Turniere und EPL mit)

So hart es klingt und so sehr ich das Infoplay von Legija schätze, er ist einfach nicht stark genug (gerade Aimtechnisch, im One on One) um das Niveau konstant zu halten das BIG benötigt. Er hat von Zeit zu Zeit seine „Peaks“ aber diese sind recht überschaubar und nicht das was BIG hilft um sich im TOP10 Bereich zu etablieren.

Mmn. beherrscht er nichts was denis nicht auch ausfüllen könnte. Denn ich denke gute Laufwege , Nates schmeissen etc. kann „denis“ ohne Probleme.Eine Frage müsste man sich dennoch stellen, wäre „denis“ als Supporter speziell in der Rolle die Legija ausfüllt glücklich geworden?

So ist es jetzt erstmal anders gekommen und er steht wieder bei Penta unter Vertrag was ich doch recht schade finde….

Noch ein Edit zum gestrigen Match:
Cbble hat mir soweit gut gefallen, war n1 anzuschauen und leider denkbar knapp verloren. Aber bei Train ist mir jetzt schon öfter aufgefallen das Tabsen alleine an B platziert wird. Wieso versucht man nicht mal anders zu stacken? Tabsen mit keev an B und den Rest auf A , andere Kombination wären auch denkbar. Z.b. nex mit keev an B? Wenn ein Execute gespielt wird, ist es für Tabsen nahezu unmöglich alles aufzuhalten was da über ihn hereinbricht. Das die Bombe dann gelegt wird ist schon vorprogrammiert und den Retake muss man dann auch erstmal holen…..
bearbeitet von JohnnyPeng am 04.10.2017, 12:13
#3630 vor 3 Jahren
McBudaTea 628 Beiträge
Ganz generell: Mir ist sehr oft aufgefallen, dass schlechte Spieler als inkonstant bezeichnet werden. Jeder Spieler unterliegt Schwankungen, was seiner Performance betrifft. Wenn ein Spieler konstant hohe Leistung gegen Topteams abliefert, gilt dieser zurecht als einer der besten Spieler der Welt, einfach weil dies extrem schwierig ist. Selbst diese Spieler haben mal schlechte Spiele. Auch schlechte Spieler haben mal gute Spiele. Auch dies ist etwas völlig normales. Wenn ein Spieler schlecht ist, dann will man eigentlich nicht, dass er konstant ist. Konstanz ist nicht immer was gutes. Man will ja auch nicht konstant schlechte Spieler haben. Ein Spieler wie Apex spielt nicht auf einen konstanten Level. Aber wenn er ein gutes Spiel oder Serie hat, ist dies komplett ausreichend, um es zu gewinnen.


Denis hat gezeigt wie gut er ist. Kaum ist er nicht mehr bei Mouse, gewinnt das Team ein internationales Turnier.
#3631 vor 3 Jahren
JohnnyPeng 1133 Beiträge
McBudaTea:Ganz generell: Mir ist sehr oft aufgefallen, dass schlechte Spieler als inkonstant bezeichnet werden. Jeder Spieler unterliegt Schwankungen, was seiner Performance betrifft. Wenn ein Spieler konstant hohe Leistung gegen Topteams abliefert, gilt dieser zurecht als einer der besten Spieler der Welt, einfach weil dies extrem schwierig ist. Selbst diese Spieler haben mal schlechte Spiele. Auch schlechte Spieler haben mal gute Spiele. Auch dies ist etwas völlig normales. Wenn ein Spieler schlecht ist, dann will man eigentlich nicht, dass er konstant ist. Konstanz ist nicht immer was gutes. Man will ja auch nicht konstant schlechte Spieler haben. Ein Spieler wie Apex spielt nicht auf einen konstanten Level. Aber wenn er ein gutes Spiel oder Serie hat, ist dies komplett ausreichend, um es zu gewinnen.


Denis hat gezeigt wie gut er ist. Kaum ist er nicht mehr bei Mouse, gewinnt das Team ein internationales Turnier.


Denis wäre vor ein paar Wochen ohne jeden Zweifel eine echte Option für BIG gewesen. Hätte Ihn nicht nur deshalb gerne bei BIG gesehen, vllt ja auch erstmal als Stand-In" in dem ein oder anderen Official. Deshalb ein echtes Upgrade mMn!

Deine Argumentation bzgl. dem Turnier halte ich persönlich für einen schlechten Vergleich, da nicht nur denis sondern auch iowel von mouz gekickt wurde! Denis ist deshalb gekicked worden, da das Management einen größeren Umbruch verlangt hat und deshalb beide gehen mussten.
bearbeitet von JohnnyPeng am 04.10.2017, 12:47
#3632 vor 3 Jahren
lilJ 333 Beiträge
Meine Meinungen zum Spiel gestern:

Cbble:

bis zum 9:1 sah alles perfekt aus. Schöne executes (mit genügend Zeit auf der Uhr), gelungene fakes und tolles Refragverhalten + Granatenmanagement. Schön fand ich auch die Tempowechsel, mit welchen die Mäuse nicht zurecht kamen. Besonders mag ich auch den Laufweg von Tabsen, der zunächst in den Dropper geht, den Fensterputzer schnell erledigt und dann das Timing ausnutzt um über den connector den b spot aufzumachen.

Bis dahin sah alles nach einer klaren Halbzeitführung aus. Der Gegner hatte kein Geld und scheinbar auch keine Ideen mehr die Angriffe abzuwehren. Durch kleine Unachtsamkeiten verlor man dann aber ausgerechnet die eco und damit irgendwie auch den Faden. Plötzlich stimmten die timings und das Refragverhalten gar nicht mehr. Ich kann mich gut an eine Runde erinnern, wo Tabsen den frag im dropper/window machen konnte (ich meine man hatte zu dem Zeitpunkt ein 5vs3 rausgespielt), dann aber direkt den b spot aufmachen will, während der Rest des Teams nicht mal annähernd in Reichweite ist um dieses Chaos auszunutzen. In Folge wird Tabsen gekillt und der Rest auf b lang von Styko zerschossen, weil dieser quasi drucklos seinen Strahl reinhalten durfte. In einer anderen Runde laufen 2 BIG-Spieler quasi brav nacheinander in Oskars Arme was natürlich nicht sein darf. Der Chrisj-Defuse war natürlich auch sehr unglücklich, hat aber zum Spielverlauf gepasst. Auf der CT-Seite wurde man häufig durch schnelle Tempowechsel auf den falschen Fuß erwischt. Das kann passieren, scheint aber generell eine große Schwäche von BIG zu sein. Allgemein hätte ich mir das eine oder andere mal ein besseres Infoplay gewünscht - inbesondere dann, wenn man bei 45 Sekunden left 3 Spieler auf den a spot stehen hat. Da hätte ich gerne eine schöne checkflash in die Mitte gesehen, um damit die notwendigen Informationen zu erhalten. Trotzdem war das insgesamt eine tolle Reaktion des Teams auf die Schlappe vom Vortag.

Train:
Die große Schwäche in den anti ecos hat sich hier leider bemerkbar gemacht. Ich habe manchmal das Gefühl, dass die Jungs inzwischen mehr anti ecos abgeben als diese zu gewinnen. Dadurch konnten die Mäuse viel Geld aufbauen (hi @ mp9) und den berüchtigten Ecostrudel "entkommen". Hier war aber auch die Zeit leider wieder einmal ein großer Gegner. Die Zeit läuft noch zu oft ergebnislos ab. Auf cbble hat mir das viel besser gefallen. Trotzdem konnte man ein brauchbares Ergebnis in die Halbzeit retten. Die Fehler auf der CT-Seite wurden hier bereits aufgeführt. Die "Tabsen allein zu Haus - Problematik" sollte man zukünftig fixen, weil es derzeit für den Gegner zu einfach ist den b spot zu überfahren. Ich mache da Tabsen keinen Vorwurf..aber was will er schon machen, wenn er von 2 Seiten angegriffen wird und seine m8s nicht schnell genug da sein können.
#3633 vor 3 Jahren
Judass 743 Beiträge
Bibi Blocksberg:
Judass:
Ich denke Legija ist mehr als nur ein guter Supportspieler. Er hat mehr wie einmal bewiesen, dass er auch Clutchsituationen mit Brain und Aim gewinnen kann.

Das können die meisten im MM auch. 1-2 Runden tatsächlich brauchbar zu sein ist leider keine brauchbare und nennenswerte Leistung

Du vergleichst ernsthaft Profis mit MM-Spielern?

Klar, um an der Weltspitze spielen zu können muss man seine Leistungen immer abrufen können. Aber es sagt ja auch keiner das BIG zu den besten Teams gehört. Ich würde sie um die Top10±2 einordnen. (Je nach Tagesform)
Ich würde mir auch wünschen das sie weiter oben mit spielen und immer gute Leistungen zeigen. Aber für ein rein deutsches Team bin ich allgemein ganz zufrieden und denke mir lieber abwarten und Kaffee trinken. Von denen kommt bestimmt noch was.


Ich vergleiche die sogenannten Clutch Skills mit denen aus dem MM denn viel Unterschied besteht da nicht.
Wenn eine AK vs AK spielt ist das für den AK Spieler in dem Moment genauso schwer wie ein Pro Spieler vs Pro Spieler.
Ist halt totaler Blödsinn zu sagen weil er mal ein 1v1 holt gehört ins Team. Wenn du ansonsten nix zum Siegen beiträgst gehört man nicht in ein Ambitionierten Team sondern eher viel weiter unten. ESL Releplatz wäre da evtl der passende Anspruch.
Außerdem kann ich diese Clutchskills nicht mal bei BIG oder Legja erkennen. Tabsen und Nex gewinnen so was meist durch reines Aim. Spielintelligenz die grade in solchen Situationen von großem Vorteil sein kann lässt man sehr oft total vermissen.
Man macht dumme moves forced sogar das 1v1 wenn man einfach nur auf Zeit spielen müsste etc.
Da darf auch ein silber Spieler mal fragen was das soll.
Ist genauso wie bei Chokesports man macht moves die man nur macht wenn man grade sein Gehirn nicht benutzt.
Wenn man dann mal die clutch Skills mit die von einem Flusha vergleicht, dazwischen liegen echte Welten.
#3634 vor 3 Jahren
slave1337 957 Beiträge
Wenn tabsen auf B 1-2 Gegner holt, dann hat man natürlich gute Chancen den Retake zu spielen. Aber das klappt natürlich nicht immer. Wenn die Gegner wissen das nur ein B-Spieler da ist, wird genug geflashed und gesmoked und man hat den Spot zu 5. erobert...

Train gefiel mir bei BIG noch nie so besonders, aber sie picken die immer wieder bei Matches. Anscheinend läuft die Map bei Praccs besser...
Die besten Maps sind eindeutig Cache, Cbble und dann Inferno.


Bei den jetztigen 3 Spielen in der EPL (LDLC, mouz, Astralis) hatte ich 9 Punkte geschätzt (ohne OT-Punkte), und ich weiss nicht ob heute zwei Siege gegen Astralis drinne sind...
#3635 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
McBudaTea:
Bibi Blocksberg:
Klar, um an der Weltspitze spielen zu können muss man seine Leistungen immer abrufen können. Aber es sagt ja auch keiner das BIG zu den besten Teams gehört. Ich würde sie um die Top10±2 einordnen. (Je nach Tagesform)


der Punkt eines Ranking ist ja eben, dass es Faktoren wie Tagesform nivelliert, da es einen Durchschnittswert wiedergibt.
Bei allem Respekt, Big ist nirgendwo nahe der Top 10. Was würde man eigentlich von einem Top10 Team erwarten? Regelmäßige (!) Teilnahme bei großen Offline Events, wo man eben auch die Playoffs erreicht. Man würde erwarten, dass man offline BO3 gegen andere Top10 Teams gewinnen kann. Hier sind alle offline BO3, welche Big 2017 gespielt hat:
Gewonnen hat man gegen: Rogue, Vega, Heroic, Epsilon, Godsent, Envyus (2x), Dignitas und Penta
Verloren hat man gegen: Flipside, Singularity, Penta, Dignitas, Immortals, Liquid
Die Liste der Siege wäre für ein Top 10 Team zu schwach, die Qualität der Teams, gegen die man verloren hat, wären einen Top10 Team nicht würdig.
Online Ergebnisse interessieren mich nicht wirklich. Diese sind immer wesentlich zufälliger. Wichtig ist da nur die Frage, ob man sich weiter qualifiziert. Wie viele Qualifier hat Big mitgemacht? Eine ganze Menge. Aber man hat sich abseits des Majors zu keinen relevanten LAN qualifiziert. Passt das zu einem Top10 Team?


Nein, da hast du Recht. Aber Ich sehe das auch eher so das sie halt an den Top10 Kratzen. Und selbst wenn man nicht dauerhaft Platz 10 ist. So lange mMn bei allen Teams zwischen 8-20 wenig Konstante Leistungen fallen. (Wie gesagt so aktiv verfolge ich seit kurz nach dem Major nicht mehr den Esport.)
Langfristig sehe ich sie halt auf "Sie kratzen an der top10" Auch wenn sie aktuell oder in den letzten Monaten eher nicht auf dem Level spielen.

Judass:
Spoiler


Ich vergleiche die sogenannten Clutch Skills mit denen aus dem MM denn viel Unterschied besteht da nicht.
Wenn eine AK vs AK spielt ist das für den AK Spieler in dem Moment genauso schwer wie ein Pro Spieler vs Pro Spieler.
Ist halt totaler Blödsinn zu sagen weil er mal ein 1v1 holt gehört ins Team. Wenn du ansonsten nix zum Siegen beiträgst gehört man nicht in ein Ambitionierten Team sondern eher viel weiter unten. ESL Releplatz wäre da evtl der passende Anspruch.
Außerdem kann ich diese Clutchskills nicht mal bei BIG oder Legja erkennen. Tabsen und Nex gewinnen so was meist durch reines Aim. Spielintelligenz die grade in solchen Situationen von großem Vorteil sein kann lässt man sehr oft total vermissen.
Man macht dumme moves forced sogar das 1v1 wenn man einfach nur auf Zeit spielen müsste etc.
Da darf auch ein silber Spieler mal fragen was das soll.
Ist genauso wie bei Chokesports man macht moves die man nur macht wenn man grade sein Gehirn nicht benutzt.
Wenn man dann mal die clutch Skills mit die von einem Flusha vergleicht, dazwischen liegen echte Welten.


Wenn weniger erfahrene Spieler sich in einem 1on1 gegenüber stehen, dann wird diese Situation idR darüber geklärt wer hat das bessere Aim. Und ich wage mich da so weit aus dem Fenster zu lehnen und zu sagen nur wer das bessere Aim hat.
Ich meinte damit auch gar nicht unbedingt 1on1 Situationen sondern auch mal 1onX Mir ist Legija dort einige Male aufgefallen, wie er schöne Moves um Smokes oder Objekte gemacht hat um diese Situationen zu meistern.
Das waren sogar oft Situationen die von den Castern gar nicht so angesprochen wurden. Die dann eher unter gegangen sind. Die Situationen in denen dann aber blöd gefaced wurde, das Aim nicht optimal war oder ein Holzmove gespielt wurde die bleiben da doch eher in Erinnerung.
bearbeitet von Bibi Blocksberg am 04.10.2017, 16:58
#3636 vor 3 Jahren
Ghos7 1759 Beiträge
Problem ist einfach auch, dass legija sehr berechenbar geworden ist. seine "yolo"-info plays waren vor n paar monaten noch sehr viel sinniger, da die gegner sowas nicht erwartet haben. mittlerweile unterschätzt man big nicht mehr und durch diesen sehr eigenen stil von legija wird dieser auch sicher das ein oder andere mal analysiert worden sein. dieses argument "er kann nades schmeißen" zieht für mich nicht, auf dem lvl auf dem big spielt (oder spielen möchte) ist es grundvoraussetzung, dass man seine granaten sinnvoll einzusetzen weiß in der supporter rolle. legija denkt das spiel einfach auf eine andere art und weise, die prinzipiell funktionieren kann, weil sie sich etwas vom meta abhebt aber ihn genauso berechenbar macht in seinen aktionen, von denen er lebt. denis ist kein brauchbarer ersatz, da denis eher n entry ist, der halt räume eröffnet, auf duelle geht und die im besten fall gewinnt, dafür hat big aber eher tabsen bzw keev. styko ist n recht gutes beispiel als gegenpart zu legija, ist auch eher full supporter, aber aimt halt besser und konstanter (wobei er die ersten 3-4 wochen auch eifnach so übertrieben schlecht war bei mouz)
#3637 vor 3 Jahren
Judass 743 Beiträge
Das waren sogar oft Situationen die von den Castern gar nicht so angesprochen wurden. Die dann eher unter gegangen sind. Die Situationen in denen dann aber blöd gefaced wurde, das Aim nicht optimal war oder ein Holzmove gespielt wurde die bleiben da doch eher in Erinnerung.

Vielleicht bleiben die auch besser in Erinnerung weil es das ist was legja hauptsächlich spielt. Wenn er die 1onX clutches regelmäßig gewinnen würde, wäre er ja dafür irgendwann bekannt.
Als Zuschauer sieht man manchmal Dinge die andere nicht sehen oder so wahrnehmen. Das kann ich nachvollziehen, aber zu denken unterm Strich das Legja irgendwas brauchbares zu den Siegen beiträgt?? Es mag zwar ein Teamspiel sein aber ist doch eig mehr ein 4v5 oft sogar nur ein 3vs5 um so höher muss man daher auch die Leistung von Tabsen und/oder Nex ansehen.
#3638 vor 3 Jahren
JohnnyPeng 1133 Beiträge
slave1337:Wenn tabsen auf B 1-2 Gegner holt, dann hat man natürlich gute Chancen den Retake zu spielen. Aber das klappt natürlich nicht immer. Wenn die Gegner wissen das nur ein B-Spieler da ist, wird genug geflashed und gesmoked und man hat den Spot zu 5. erobert...

Train gefiel mir bei BIG noch nie so besonders, aber sie picken die immer wieder bei Matches. Anscheinend läuft die Map bei Praccs besser...
Die besten Maps sind eindeutig Cache, Cbble und dann Inferno.


Bei den jetztigen 3 Spielen in der EPL (LDLC, mouz, Astralis) hatte ich 9 Punkte geschätzt (ohne OT-Punkte), und ich weiss nicht ob heute zwei Siege gegen Astralis drinne sind...


Stimme da gerne zu.

Inferno mit die stärkste Map von BIG, spielen Sie heute Abend auch gegen Astralis!
Bin sehr gespannt, wie Sie das umsetzen werden, da dies ebenfalls eines der stärkeren Maps der Dänen ist.

-Cache sicherlich die Map, wo man merkt das Sie sich am wohlsten fühlen. An einem guten Tag können Sie hier jeden Gegner schlagen, man erinnere sich nur an das Match gegen FaZe letztens!

-Cbble finde ich allerdings noch ausbaufähig, hier muss das CT-Spiel noch deutlich ausgereifter werden.

-Train, ist unglaublich shaky…..Was sich auch in den Ergebnissen wiederspiegelt.

Allgemein sind mir folgende Dinge verstärkt aufgefallen:

-Wenige Tempowechsel und auf bestimmten Maps sehr langsamer Aufbau (speziell auf Overpass)
-Das leidige Thema „AntiEcos“. Hier ist entscheidend wie man sich entschließt gegen zu spielen.Leider spielt man entweder als T wieder zu langsam und lässt sich zu viel Zeit oder man macht es als CT genau anders herum anstatt Defensiv zu warten. Solange dieses Gegenspielen nicht richtig passt und man den Gegner nicht korrekt einzuschätzen weiß wird BIG immer die Schwäche in den AntiEcos beibehalten.
-Unpassende Moves und schlechtes Timing in wichtigen Situationen.
Damit meine ich viele Situationen wo man mit Utility in der Hand stirbt. Egal ob Smoke,Nate, Flash etc. Es ist oft vorgekommen das man damit um die Ecke zieht und direkt ein Gesicht fängt.
-Schwaches Überzahl Spiel: Anstatt bestimmte Situationen smart auszuspielen, riskiert man dies leichtfertig mit kopflosen Pushs. Hinzu kommt das man sich gerne einzeln picken lässt anstatt zusammen (Stichwort: Teamwork)zu arbeiten
-Ecken checken nach Pushs/Executes speziell wenn die Utility rausgeschmissen wird. Diese Situationen sind mir vermehrt in letzter aufgefallen.
bearbeitet von JohnnyPeng am 04.10.2017, 18:30
#3639 vor 3 Jahren
BengaloW 0 Beiträge
Judass:
Wenn eine AK vs AK spielt ist das für den AK Spieler in dem Moment genauso schwer wie ein Pro Spieler vs Pro Spieler.


Die Aussage ist halt extrem fragwürdig (wollte nicht bullshit schreiben ;D) :D
...
139
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz