ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Team BIG Sammelthread

Team BIG Sammelthread

...
362
...


#9254 vor 232 Tagen
uru 168 Beiträge
Der Gedanke dahinter könnte gewesen sein:

Statt wie bisher unser System in den Spieler zu Prügeln, verfolgen wir dieses mal eine andere Strategie und passen uns diesmal voll an den neuen Spieler an. Man hatte wahrscheinlich viel Zeit da rein Investiert, wahrscheinlich mehr wie in andere Maps. Man hat quasi alles auf 2 Karten gesetzt: Dust2 und Mirage


1.) Zeit war zu kurz um Xantares ins BIG System zu Integrieren. Ich denke gob sein System ist ziemlich Intensiv.
2.) War der Mirage Permaban immer ein Problem fand ich.
3. Jeder kennt Xantares sein CT Connector Game, Mirage immer ne starke Map für ihn.
4.) Es war ein gewisser X Faktor.

Das alles Zusammen hat dann dazu geführt das man sich so entschieden hat.
Nicht Grundlegend falsch. Aber Prinzipiell dafür das der Kern von BIG jetzt schon recht lange besteht, ist der Mappool einfach zu dünn. Man hat sich lange auf Dust2 ausgeruht. Davor wars Inferno wo dann aber auch immer schlechter geklappt hat, jetzt wirds Dust2. BIG hangelt sich von einer Map zur anderen, da ist keine klare Linie Erkennbar.
#9255 vor 231 Tagen
Ghos7 1420 Beiträge
2Jitz:Der Gedanke dahinter könnte gewesen sein:

Statt wie bisher unser System in den Spieler zu Prügeln, verfolgen wir dieses mal eine andere Strategie und passen uns diesmal voll an den neuen Spieler an. Man hatte wahrscheinlich viel Zeit da rein Investiert, wahrscheinlich mehr wie in andere Maps. Man hat quasi alles auf 2 Karten gesetzt: Dust2 und Mirage


1.) Zeit war zu kurz um Xantares ins BIG System zu Integrieren. Ich denke gob sein System ist ziemlich Intensiv.
2.) War der Mirage Permaban immer ein Problem fand ich.
3. Jeder kennt Xantares sein CT Connector Game, Mirage immer ne starke Map für ihn.
4.) Es war ein gewisser X Faktor.

Das alles Zusammen hat dann dazu geführt das man sich so entschieden hat.
Nicht Grundlegend falsch. Aber Prinzipiell dafür das der Kern von BIG jetzt schon recht lange besteht, ist der Mappool einfach zu dünn. Man hat sich lange auf Dust2 ausgeruht. Davor wars Inferno wo dann aber auch immer schlechter geklappt hat, jetzt wirds Dust2. BIG hangelt sich von einer Map zur anderen, da ist keine klare Linie Erkennbar.


Mal abgesehen von der Rechtschreibung und Kommasetzung, die mir Tränen in die Augen treibt - stimmt einfach nicht. BIG war auf Overpass und Train schon immer sehr solide, hat man auch gegen ENCE gesehen, dass dort taktisch um einiges mehr zusammenlief als auf Mirage.
Cache kann man genauso spielen (hat man ja uA. im IEM Qualifier gezeigt), die einzigen Maps, die momentan gar nicht gespielt werden sind Nuke und eig. Mirage. Inferno hat man mit Xantares glaub ich noch nicht gesehen, aber zu behaupten, BIG könne nur 2-3 Maps spielen stimmt einfach nicht. Umso unverständlicher das Veto
#9256 vor 231 Tagen
eGene 300 Beiträge
Elliot123:
grooob1an:
Big und defensiv runterspielen ist so ein Sache tun sie leider sehr selten


Diese Runde zeigt Bigs Einstellung perfekt und ist ein generelles Problem der deutschen Szene. Sobald man für den einen oder anderen upset sorgt, wird man schnell übermotiviert, bis man wieder auf dem Boden landet.
Die Teams auf dem Major haben beinahe alle mehr erreicht als Big und haben trotzdem bescheidenere Interviews. Dieses ganze Mastermind geblubber + Köln ist Gob und einigen anderen dort zu Kopf gestiegen.
Wenn ich mich alleine erinnere, dass Legija sich mit JW auf twitter anlegte. Leider fährt Lenz ebenfalls auf dieser Schiene und statt die Jungs zu bremsen, haut er kräftig in die Tasten mit.
Top4 als Ziel ausgeben und dabei gleichzeitig das schlechteste Team auf dem Major zu sein schaffen nicht viele.


Sehe ich ähnlich. Lenz ist ein netter Kerl aber manchmal ist die Kommunikation sicher ausbaufähig. Sein Statement bzgl mouz im AMA mit Legija hat mich auch richtig getriggert. Als wäre Emotionslosigkeit ein Zeichen von Gleichgültigkeit. Jeder Mensch tickt anders und wenn man Niederlagen rational und emotionslos aufarbeitet bringt einen das sicher weiter als wenn man sich anschreit (hi luckeRRR) oder aufgebracht gequirrltes Zeug faselt wie smooya in manchen BtS Videos nach verlorenen Maps.

Mir scheint, der starke Community-Fokus bei BiG ist Fluch und Segen zugleich. Man will mit den Fans interagieren und schießt dabei ab und zu übers Ziel hinaus. Zu sagen: wir wollen uns direkt für Berlin qualifizieren und alles andere sehen wir dann (weil unser Lineup neu ist), wäre doch absolut verständlich gewesen. Intern hätte man ja auf die kacke hauen können, aber selbst da finde ich ein wir gucken von Map zu Map Mindset nicht verkehrt.

Zuguterletzt hab ich noch immer nicht ganz gerafft weshalb man smooya jetzt gebencht hat... Nex hatte gesundheitliche Probleme daher hat man, als man die Chance hatte, xantares geholt. Als nex jetzt wieder gesund war musste man natürlich Platz schaffen (musste man?) und da quasi alle unentbehrlich waren außer Tizian und smooya, musste er dran glauben? Kann man das so zusammenfassen?

nvm ich hab gerade Mal das smooya Interview gehört / youtu.be/xdAxpS50TIc / seine Einstellung werde ich wohl nicht verstehen, aber anscheinend hat gob auch sehr strikte Vorstellungen was die AWPer angeht.
bearbeitet von eGene am 26.02.2019, 14:30
#9257 vor 231 Tagen
janickel286 0 Beiträge
eGene:
Elliot123:
grooob1an:
Big und defensiv runterspielen ist so ein Sache tun sie leider sehr selten


Diese Runde zeigt Bigs Einstellung perfekt und ist ein generelles Problem der deutschen Szene. Sobald man für den einen oder anderen upset sorgt, wird man schnell übermotiviert, bis man wieder auf dem Boden landet.
Die Teams auf dem Major haben beinahe alle mehr erreicht als Big und haben trotzdem bescheidenere Interviews. Dieses ganze Mastermind geblubber + Köln ist Gob und einigen anderen dort zu Kopf gestiegen.
Wenn ich mich alleine erinnere, dass Legija sich mit JW auf twitter anlegte. Leider fährt Lenz ebenfalls auf dieser Schiene und statt die Jungs zu bremsen, haut er kräftig in die Tasten mit.
Top4 als Ziel ausgeben und dabei gleichzeitig das schlechteste Team auf dem Major zu sein schaffen nicht viele.


Sehe ich ähnlich. Lenz ist ein netter Kerl aber manchmal ist die Kommunikation sicher ausbaufähig. Sein Statement bzgl mouz im AMA mit Legija hat mich auch richtig getriggert. Als wäre Emotionslosigkeit ein Zeichen von Gleichgültigkeit. Jeder Mensch tickt anders und wenn man Niederlagen rational und emotionslos aufarbeitet bringt einen das sicher weiter als wenn man sich anschreit (hi luckeRRR) oder aufgebracht gequirrltes Zeug faselt wie smooya in manchen BtS Videos nach verlorenen Maps.

Mir scheint, der starke Community-Fokus bei BiG ist Fluch und Segen zugleich. Man will mit den Fans interagieren und schießt dabei ab und zu übers Ziel hinaus. Zu sagen: wir wollen uns direkt für Berlin qualifizieren und alles andere sehen wir dann (weil unser Lineup neu ist), wäre doch absolut verständlich gewesen. Intern hätte man ja auf die kacke hauen können, aber selbst da finde ich ein wir gucken von Map zu Map Mindset nicht verkehrt.

Zuguterletzt hab ich noch immer nicht ganz gerafft weshalb man smooya jetzt gebencht hat... Nex hatte gesundheitliche Probleme daher hat man, als man die Chance hatte, xantares geholt. Als nex jetzt wieder gesund war musste man natürlich Platz schaffen (musste man?) und da quasi alle unentbehrlich waren außer Tizian und smooya, musste er dran glauben? Kann man das so zusammenfassen?

nvm ich hab gerade Mal das smooya Interview gehört / youtu.be/xdAxpS50TIc / seine Einstellung werde ich wohl nicht verstehen, aber anscheinend hat gob auch sehr strikte Vorstellungen was die AWPer angeht.


Was meinst Du denn mit seiner Einstellung? ( welche Du nicht verstehst )
bearbeitet von janickel286 am 26.02.2019, 21:16
#9258 vor 230 Tagen
slave1337 815 Beiträge
eGene:
nvm ich hab gerade Mal das smooya Interview gehört / youtu.be/xdAxpS50TIc / seine Einstellung werde ich wohl nicht verstehen, aber anscheinend hat gob auch sehr strikte Vorstellungen was die AWPer angeht.


Komischerweise hat gob im 99podcast gesagt, dass die AWP hat fast alle Freiheiten im Team... Und dann im Gegenzug die Aussage von smooya. Passt irgendwie nicht zusammen :S
#9259 vor 230 Tagen
iamthewall 4980 Beiträge
slave1337:
eGene:
nvm ich hab gerade Mal das smooya Interview gehört / youtu.be/xdAxpS50TIc / seine Einstellung werde ich wohl nicht verstehen, aber anscheinend hat gob auch sehr strikte Vorstellungen was die AWPer angeht.


Komischerweise hat gob im 99podcast gesagt, dass die AWP hat fast alle Freiheiten im Team... Und dann im Gegenzug die Aussage von smooya. Passt irgendwie nicht zusammen :S


doch schon. Wenn die AWP weiß, was sie zu tun hat und wie sie Sachen zu verteidigen/einzunehmen hat, kann sie machen was sie will. Weiß sie das nicht (ehem.. smooya), dann klappts nicht mit den Freiheiten :D

Menno ich will Butterfield zurück :(
#9260 vor 230 Tagen
NiSTEN 391 Beiträge
iamthewall:
slave1337:
eGene:
nvm ich hab gerade Mal das smooya Interview gehört / youtu.be/xdAxpS50TIc / seine Einstellung werde ich wohl nicht verstehen, aber anscheinend hat gob auch sehr strikte Vorstellungen was die AWPer angeht.


Komischerweise hat gob im 99podcast gesagt, dass die AWP hat fast alle Freiheiten im Team... Und dann im Gegenzug die Aussage von smooya. Passt irgendwie nicht zusammen :S


doch schon. Wenn die AWP weiß, was sie zu tun hat und wie sie Sachen zu verteidigen/einzunehmen hat, kann sie machen was sie will. Weiß sie das nicht (ehem.. smooya), dann klappts nicht mit den Freiheiten :D

Menno ich will Butterfield zurück :(


Aber das ist doch eine falsche Herangehensweise.
Jemandem nur dann Freiräume einzuräumen, wenn er das tut, was man will, ist auf Dauer kontraproduktiv. Du kannst nicht erwarten dass jeder wie Messi spielt und dann sagen: "Wenn jemand wie Messi spielt, dann hat er bei uns alle Freiräume!"

Eventuell sollte man auch einfach mal umstellen und sich ein wenig an die Art und Weise der eigenen AWP anpassen als umgekehrt.
#9261 vor 229 Tagen
eGene 300 Beiträge
slave1337:
eGene:
nvm ich hab gerade Mal das smooya Interview gehört / youtu.be/xdAxpS50TIc / seine Einstellung werde ich wohl nicht verstehen, aber anscheinend hat gob auch sehr strikte Vorstellungen was die AWPer angeht.


Komischerweise hat gob im 99podcast gesagt, dass die AWP hat fast alle Freiheiten im Team... Und dann im Gegenzug die Aussage von smooya. Passt irgendwie nicht zusammen :S


Ich denke beide Seiten reden es sich ein bisschen schön bzw passend. Smooya hatte vllt mehr Freiheiten als die vorherigen AWPler aber wir alle kennen doch das enge taktische Korsett von gob. Narrenfreiheit hatte da noch niemand.

@janickel286: Weiß nicht, smooya erscheint fast leicht schizophren. Er scheint sich für einen Top AWPer zu halten, hat ein gutes Verhältnis zu den BiG Spielern aber wollte nicht mehr für BiG spielen. Die ganzen Aussagen von Owen (aber auch von BiG) liefern mir irgendwie keine nachvollziehbare Begründung warum man sich getrennt hat
#9262 vor 229 Tagen
Ghos7 1420 Beiträge
eGene:
slave1337:
eGene:
nvm ich hab gerade Mal das smooya Interview gehört / youtu.be/xdAxpS50TIc / seine Einstellung werde ich wohl nicht verstehen, aber anscheinend hat gob auch sehr strikte Vorstellungen was die AWPer angeht.


Komischerweise hat gob im 99podcast gesagt, dass die AWP hat fast alle Freiheiten im Team... Und dann im Gegenzug die Aussage von smooya. Passt irgendwie nicht zusammen :S


Ich denke beide Seiten reden es sich ein bisschen schön bzw passend. Smooya hatte vllt mehr Freiheiten als die vorherigen AWPler aber wir alle kennen doch das enge taktische Korsett von gob. Narrenfreiheit hatte da noch niemand.

@janickel286: Weiß nicht, smooya erscheint fast leicht schizophren. Er scheint sich für einen Top AWPer zu halten, hat ein gutes Verhältnis zu den BiG Spielern aber wollte nicht mehr für BiG spielen. Die ganzen Aussagen von Owen (aber auch von BiG) liefern mir irgendwie keine nachvollziehbare Begründung warum man sich getrennt hat


weil er offensichtlich nicht mehr die main awp spielen durfte (sagt gob auch im interview) sondern tabsen mehr und mehr awp und posis selbiger gespielt hat und smooya halt kein bock hatte auf support/2nd awp weil er damit halt nicht so gut ist. ist doch alles nachvollziehbar.
ne awp braucht alle freiräume die sie will, sonst kann sie keinen impact haben.
wenn man als awp sagt "ich peeke mal hier auf entry weil guter spawn" und der igl sagt "neee das passt jetzt nicht in meinen gameplan für die runde, dann hat man die aufgabe einer awp nicht verstanden oder wie man sie einsetzt
#9263 vor 229 Tagen
ThePrinceWho... 0 Beiträge
Ghos7:
eGene:
slave1337:
eGene:
nvm ich hab gerade Mal das smooya Interview gehört / youtu.be/xdAxpS50TIc / seine Einstellung werde ich wohl nicht verstehen, aber anscheinend hat gob auch sehr strikte Vorstellungen was die AWPer angeht.


Komischerweise hat gob im 99podcast gesagt, dass die AWP hat fast alle Freiheiten im Team... Und dann im Gegenzug die Aussage von smooya. Passt irgendwie nicht zusammen :S


Ich denke beide Seiten reden es sich ein bisschen schön bzw passend. Smooya hatte vllt mehr Freiheiten als die vorherigen AWPler aber wir alle kennen doch das enge taktische Korsett von gob. Narrenfreiheit hatte da noch niemand.

@janickel286: Weiß nicht, smooya erscheint fast leicht schizophren. Er scheint sich für einen Top AWPer zu halten, hat ein gutes Verhältnis zu den BiG Spielern aber wollte nicht mehr für BiG spielen. Die ganzen Aussagen von Owen (aber auch von BiG) liefern mir irgendwie keine nachvollziehbare Begründung warum man sich getrennt hat


weil er offensichtlich nicht mehr die main awp spielen durfte (sagt gob auch im interview) sondern tabsen mehr und mehr awp und posis selbiger gespielt hat und smooya halt kein bock hatte auf support/2nd awp weil er damit halt nicht so gut ist. ist doch alles nachvollziehbar.
ne awp braucht alle freiräume die sie will, sonst kann sie keinen impact haben.
wenn man als awp sagt "ich peeke mal hier auf entry weil guter spawn" und der igl sagt "neee das passt jetzt nicht in meinen gameplan für die runde, dann hat man die aufgabe einer awp nicht verstanden oder wie man sie einsetzt


Genau das ist es.
#9264 vor 229 Tagen
nebulein 1659 Beiträge
Die Wahrheit wird irgendwo in der Mitte liegen. Auf der einen Seite hat Gob in seinen Teams diverse Awper verschlissen auf der anderen Seite hat man bei Big jedenfalls noch keine erfahrene AWP gesehen. Deshalb würde mich Big mal interessieren, mit einer sehr starken AWP. Selbst Smooya war im Endeffekt keine und das hat man leider in sehr vielen Situationen auch gesehen. Auf der einen Seite hat er natürlich mit der AWP auch viel Impact gehabt, aber ohne AWP?

Dadurch wird man auch etwas unflexibel wenn ich einen Spieler habe der nur mit der AWP funktioniert. Smooya hat sich außerdem selbst gebenched. Zum einen natürlich auch bestimmt, weil er nicht mehr hauptsächlich die AWP spielen durfte, zum anderen aber auch weil er mit Sicherheit gemerkt hat, das es einfach noch nicht reicht auf dem Niveau. Ich glaube auch nicht das er in absehbarer Zeit einem starken Team joinen wird, maximal ein ESL Pro League Team aus den USA rechne ich ihm zu. Alles andere würde mich sehr erstaunen. Und ich finde auch die Einstellung fragwürdig. Jeder der mal einen Teamsport gemacht hat, musste Positionen spielen oder Dinge tun, die man selbst vielleicht für falsch gehalten hat. Aber dann ordnet man sich zum Wohle des Teams unter und das hat man bei ihm schon vermissen lassen. Gerade in den letzten Matches machte es auf mich auch den Eindruck, als hätte er nicht so richtig Bock was anderes als AWP zu spielen. Ganz ehrlich so eine Einstellung muss man sich auch leisten können und bis dato hat er kein neues Team oder sonst irgendwo oder in irgendeiner Weise gezeigt, dass er so eine Einstellung haben kann.

Die jungen Talente spielen FPL, sind da vermutlich auch ziemlich gut unterwegs, ich verfolge die FPL nicht kann daher nichts dazu sagen. Aber irgendwo muss ja das Selbstbewusstsein her kommen und dann wechselt man in den Profi Bereich und muss plötzlich feststellen, es gehört doch etwas mehr zum Profispieler als mit der AWP krass zu sein.

Ich will damit die AWP nicht klein reden, ich denke man brauch auf dem Level viel Skill und sehr gutes Positioning um den Unterschied als AWP zu machen, aber genau das hat ihm manchmal gefehlt.

Ich finde aber auch den Move mit Tabsen nicht wirklich gelungen, aber ich denke mal man hatte in der kurzen Zeit schlichtweg keine andere Wahl als Tabsen zu probieren. Aber da sieht man auch den Profi drin, er nimmt sich dieser Rolle an, versucht das beste draus zu machen und konnte ja sogar auf Dust2 überzeugen. Aber ansonsten war es natürlich zu wenig als AWP. Der Impact von Tabsen hat Big ganz massiv gefehlt.
#9265 vor 229 Tagen
Jaegerlie 84 Beiträge
ThePrinceWhoWasPromised:
Ghos7:
ne awp braucht alle freiräume die sie will, sonst kann sie keinen impact haben.
wenn man als awp sagt "ich peeke mal hier auf entry weil guter spawn" und der igl sagt "neee das passt jetzt nicht in meinen gameplan für die runde, dann hat man die aufgabe einer awp nicht verstanden oder wie man sie einsetzt


Genau das ist es.


Nein ist es nicht.
Der IGL gibt den Plan der Runde vor und es gibt nichts nervigeres als einen Wannabee Hero der jede Runde, unabhängig vom Gameplan und der Geldsitutation, AWP kauft und macht was er will.
Die AWP hat zu callen was sie machen will und der IGL sagt Ja oder Nein. Wenn ein Rush X oder ein schnelles Anspielen an Y gedacht ist weil dort eine Schwachstelle gefunden wurde, dann hat die AWP sich daran zu halten und nicht auf der anderen Seite der Map zu rushen weil sie Topspawn hat.

Natürlich kann man den Gameplan so strukturieren, dass die AWP die nötigen Freiräume hat, zum Beispiel indem man eben eher Standardaufbauten oder einen losen Aufbau verwendet. Aber zu sagen: Die AWP bestimmt was sie spielen will ist Quark und das lässt KEIN guter IGL auf Dauer durchgehen.

Des Weiteren zu behaupten die AWP muss das machen können was sie will um Impact zu haben ist genauso schmarn. Es ist ein Teamspiel und es wird auch mehr als genug Trainiert. Der IGL und auch die AWP selbst wissen irgendwann, wie sie was zu spielen haben um Impact zu haben. Wenn nicht, dann gibt es da ganz andere Probleme.
#9266 vor 229 Tagen
iamthewall 4980 Beiträge
NiSTEN:
Aber das ist doch eine falsche Herangehensweise.
Jemandem nur dann Freiräume einzuräumen, wenn er das tut, was man will, ist auf Dauer kontraproduktiv. Du kannst nicht erwarten dass jeder wie Messi spielt und dann sagen: "Wenn jemand wie Messi spielt, dann hat er bei uns alle Freiräume!"

Eventuell sollte man auch einfach mal umstellen und sich ein wenig an die Art und Weise der eigenen AWP anpassen als umgekehrt.


ich denke gob will nicht, dass die AWP "nur so spielt wie er es will" oder sich vorstellt. Sondern viel eher, dass der Spieler von ganz alleine rafft, wann er was zu tun hat.

Das hat bei smooya einfach gefehlt, bei tabsen nicht.
#9267 vor 229 Tagen
uru 168 Beiträge
Jaegerlie:
ThePrinceWhoWasPromised:
Ghos7:
ne awp braucht alle freiräume die sie will, sonst kann sie keinen impact haben.
wenn man als awp sagt "ich peeke mal hier auf entry weil guter spawn" und der igl sagt "neee das passt jetzt nicht in meinen gameplan für die runde, dann hat man die aufgabe einer awp nicht verstanden oder wie man sie einsetzt


Genau das ist es.


Nein ist es nicht.
Der IGL gibt den Plan der Runde vor und es gibt nichts nervigeres als einen Wannabee Hero der jede Runde, unabhängig vom Gameplan und der Geldsitutation, AWP kauft und macht was er will.
Die AWP hat zu callen was sie machen will und der IGL sagt Ja oder Nein. Wenn ein Rush X oder ein schnelles Anspielen an Y gedacht ist weil dort eine Schwachstelle gefunden wurde, dann hat die AWP sich daran zu halten und nicht auf der anderen Seite der Map zu rushen weil sie Topspawn hat.

Natürlich kann man den Gameplan so strukturieren, dass die AWP die nötigen Freiräume hat, zum Beispiel indem man eben eher Standardaufbauten oder einen losen Aufbau verwendet. Aber zu sagen: Die AWP bestimmt was sie spielen will ist Quark und das lässt KEIN guter IGL auf Dauer durchgehen.

Des Weiteren zu behaupten die AWP muss das machen können was sie will um Impact zu haben ist genauso schmarn. Es ist ein Teamspiel und es wird auch mehr als genug Trainiert. Der IGL und auch die AWP selbst wissen irgendwann, wie sie was zu spielen haben um Impact zu haben. Wenn nicht, dann gibt es da ganz andere Probleme.


Thema verfehlt.
Keiner redet hier von T Seite.
CT hat die AWP den meisten Impact. Mirage, Infe, Overpass. Und genau da braucht die AWP jede Freiheit. Und genau da wurde smooya durch Tabsen ersetzt.
#9268 vor 229 Tagen
wohlstandsma... 384 Beiträge
Jetzt werden die div4 calls ausgepackt...

Die Jungs werden sich was gedacht haben, wie und warum eine AWP so zu spielen ist.
#9269 vor 228 Tagen
Ghos7 1420 Beiträge
2Jitz:
Jaegerlie:
ThePrinceWhoWasPromised:
Ghos7:
ne awp braucht alle freiräume die sie will, sonst kann sie keinen impact haben.
wenn man als awp sagt "ich peeke mal hier auf entry weil guter spawn" und der igl sagt "neee das passt jetzt nicht in meinen gameplan für die runde, dann hat man die aufgabe einer awp nicht verstanden oder wie man sie einsetzt


Genau das ist es.


Nein ist es nicht.
Der IGL gibt den Plan der Runde vor und es gibt nichts nervigeres als einen Wannabee Hero der jede Runde, unabhängig vom Gameplan und der Geldsitutation, AWP kauft und macht was er will.
Die AWP hat zu callen was sie machen will und der IGL sagt Ja oder Nein. Wenn ein Rush X oder ein schnelles Anspielen an Y gedacht ist weil dort eine Schwachstelle gefunden wurde, dann hat die AWP sich daran zu halten und nicht auf der anderen Seite der Map zu rushen weil sie Topspawn hat.

Natürlich kann man den Gameplan so strukturieren, dass die AWP die nötigen Freiräume hat, zum Beispiel indem man eben eher Standardaufbauten oder einen losen Aufbau verwendet. Aber zu sagen: Die AWP bestimmt was sie spielen will ist Quark und das lässt KEIN guter IGL auf Dauer durchgehen.

Des Weiteren zu behaupten die AWP muss das machen können was sie will um Impact zu haben ist genauso schmarn. Es ist ein Teamspiel und es wird auch mehr als genug Trainiert. Der IGL und auch die AWP selbst wissen irgendwann, wie sie was zu spielen haben um Impact zu haben. Wenn nicht, dann gibt es da ganz andere Probleme.


Thema verfehlt.
Keiner redet hier von T Seite.
CT hat die AWP den meisten Impact. Mirage, Infe, Overpass. Und genau da braucht die AWP jede Freiheit. Und genau da wurde smooya durch Tabsen ersetzt.


jo sorry, hab von der CT seite natürlich geredet.

man muss natürlich als AWP auch wissen, wann man nen move spielen kann und wann nicht, wenn auf (zb cache) nen 1-3-1 aufbau gecalled ist und die awp b nen off move macht, dann gehört sie geflamed. wenn man 2-1-2 spielt oder aus irgendeinem grund a nen entry kassiert und als awp am B trotzdem nur spot schimmelt und cross abaimed, dann hat man es auch nicht verstanden.
tabseN ist leider ne abaim-awp, mag sein dass er intelligent spielt und positioning versteht, ne AWP muss aber auch shotgun style spielen können um die gegner zu überraschen. dieser def stil von tabsen wurde halt so easy gecountered, weil man ihn mit nades aus dem spiel genommen hat, auf mirage hat er 1-2x nen off move probiert, einmal nen 100% shot verschossen und 1x 1:1 getradet - das ist eben der unterschied zwischen einem tabsen und einem smooya. klar siehts scheiße aus, wenn ein offmove failed und man firstfrag ist, das passiert halt, aber wenn man dadurch seine confidence verliert und nur noch standard posis abgammelt, hat man nicht den sinn der waffe verstanden. smooya war vom stil her die richtige awp mit genau dem impact, den man gebraucht hat, hätte man ihn nicht die posis weggenommen und einer typischen 2nd-awp wie tabsen gegeben (der als 2nd awp komplett legit schimmeln und aimen kann), hätte smooya so viel mehr impact haben können. (siehe köln)
bearbeitet von Ghos7 am 01.03.2019, 09:06
#9270 vor 228 Tagen
xliq 151 Beiträge
Und es müssen langsam mal paar calls her ála "los b rushen" "schneller a split" oder son krams...big spielt viiiiiiiiel zu langsam in einigen Situationen und dann lässt man sich von hinten holen, weils der Gegner gecheckt hat, was abläuft. Einfach mal frei Schnauze in ner Eco/Force draufpushen, von mir aus auch mal in ner full eq.. damit rechnet nieeeemand, weil alle wissen, dass BIG immer langsam spielt, selbst zu 80% in Force/Eco Runden. Mal schaun, was sich die Jungs für Starseries vornehmen/annehmen.

Einfach ma n bisschen Risiko eingehen wie z.B. NaVi..haben die die Schnauze voll, pushen die einfach irgendwo und es klappt auch ziemlich häufig
bearbeitet von xliq am 01.03.2019, 10:25
#9271 vor 228 Tagen
hape08 361 Beiträge
Ja bitte yolo mm gedaddel ftw
#9272 vor 228 Tagen
Phili_91 64 Beiträge
w0xic würde auch gut reinpassen
#9273 vor 228 Tagen
JohnnyPeng 871 Beiträge
hape08:Ja bitte yolo mm gedaddel ftw


Hat nix mit Yolo zu tun. Schau dir die Situationen an, wenn man das im Spectator sieht und das Unheil von hinten heranmarschiert weisst du das der Post von Xliq in der Grundaussage stimmt.

Es gehört auch zur Spielintelligenz dazu das Tempo anzuziehen und nicht nur bis auf 30 Sekunden abzugammeln. Gab einige Situationen wo BIG ordentlich geflanked wurde und ordentlich in den Hinterkopf bekommen hat ;)

Hoffe das man das endlich checkt und sie mal wieder positiv überraschen können.
bearbeitet von JohnnyPeng am 01.03.2019, 18:18
#9274 vor 228 Tagen
zard. 260 Beiträge
@xliq & JohnnyPeng

Das Problem ist denke ich aber nicht, dass sie nicht mal Rushen oder ne schnelle Runde spielen bzw. spielen sollten. Das machen sie (meinem Eindruck nach zumindest) oft genug.
Das Problem ist mMn, dass sie oft einfach den Trigger bzw. Zeitpunkt verpennen um in einer einzelnen Runde Abfahrt zu machen.
Das hatte ich vor Ewigkeiten schon mal geschrieben, weil das auch schon seit gefühlten Jahren so ist.

Man sammelt sich nach Default/Fake/was auch immer dann vor einem Site und gibt restliche Mapkontrolle zumeist vollkommen auf. Dann pimmelt man da aber wieder so ewig lang rum, dass die Gegner alle Zeit der Welt zum ausschliessen haben, dementsprechend den Site stacken und/oder flanken können oder man im schlimmsten Fall die Runde einfach auf Grund fehlender Zeit herschenkt.

Das macht dann eben oft den Unterschied, wenn man entweder in 4 Leute statt meinetwegen 2 auf dem Site reinrennt oder durch den Flank 2 Leute ohne Trade geholt werden und sehr oft ließe sich eben genau das vermeiden wenn man 10-20 Sekunden weniger rumeiert.
In diesen Situationen macht dann eine schnelle Rotation auch meistens keinen Sinn mehr oder geht eben voll in die Hose, weil entweder die Zeit knapp ist oder die Gegner schon wieder irgendwo gepusht zum Abfangen bereit stehen.
#9275 vor 226 Tagen
JohnnyPeng 871 Beiträge
Wenigstens kann man jetzt behaupten, das man gegen den Major Finalisten (eventuell heute sogar Champion?!) rausgeflogen ist :) Einfach toll wie sich ENCE in der kurzen Zeit entwickelt hat!

Eine Inspiration für alle anderen Teams, vorallem aber auch für BIG.
bearbeitet von JohnnyPeng am 03.03.2019, 11:56
#9276 vor 226 Tagen
Elliot123 481 Beiträge
JohnnyPeng:Wenigstens kann man jetzt behaupten, das man gegen den Major Finalisten (eventuell heute sogar Champion?!) rausgeflogen ist :) Einfach toll wie sich ENCE in der kurzen Zeit entwickelt hat!

Eine Inspiration für alle anderen Teams, vorallem aber auch für BIG.


und gegen 2 franzosen, die mittlerweile als Pflichtsieg für jedes ambitionierte Team gelten.
#9277 vor 226 Tagen
JohnnyPeng 871 Beiträge
Elliot123:
JohnnyPeng:Wenigstens kann man jetzt behaupten, das man gegen den Major Finalisten (eventuell heute sogar Champion?!) rausgeflogen ist :) Einfach toll wie sich ENCE in der kurzen Zeit entwickelt hat!

Eine Inspiration für alle anderen Teams, vorallem aber auch für BIG.


und gegen 2 franzosen, die mittlerweile als Pflichtsieg für jedes ambitionierte Team gelten.


Absolut richtig was du sagst. G2 und Vitality hat man aber wegen einem Gamble verloren. Wäre schon interessant gewesen, wie weit man es gepackt hätte, wenn man gegen die franz. Teams was anderes gespielt hätte. Im Nachhinein noch ärgerlicher, dass man jetzt durch den Minor muss
#9278 vor 226 Tagen
Elliot123 481 Beiträge
JohnnyPeng:Im Nachhinein noch ärgerlicher, dass man jetzt durch den Minor muss


Erstmal muss big durch den online closed Qualifer, das wird schon schwer genug :D
Danach das Minor, danach Challenger, danach Legends. 4 Stufen muss man überbrücken, um in Berlin auf der Stage zu spielen.
bearbeitet von Elliot123 am 03.03.2019, 14:17
...
362
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz