ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Team BIG Sammelthread

Team BIG Sammelthread

...
373
...


#9529 vor 1 Jahr
taRabas 51 Beiträge
MrErdoel:
libateck:Florian 'syrsoN' Rische rein
xan raus
problem gelöst


Klar, man bekommt sensationell einen der vom reinen Skill besten Spieler der Welt, um ihn direkt wieder zu kicken. Klingt super.


Snax bei mouz...
#9530 vor 1 Jahr
drakeh 37 Beiträge
NiSTEN:
Jon4s:Bla Bla... was BiG braucht ist ein Xantares der ganz einfach mal schießt wie er sollte und nicht wie irgend ein 0815 spieler oder noch schlechter. Wenn hier Leute schreiben, dass Xantares von gob b zurück gehalten wird xDDDD ich seh doch die Spiele, Xantares ist halt einfach vergleichsweise Bad im Moment


Kurzes Beispiel: Stell Cristiano Ronaldo mal als 6er auf und zwinge ihn dazu, Dinge zu befolgen, die nicht in seinem Naturell liegen. Was meinst du, wie gut er performen wird?


+11111
#9531 vor 1 Jahr
1HeinRich1 235 Beiträge
Es ist doch auffällig, dass weder smooya, noch Xantares besser werden bzw. geworden sind und das trotz dem selbst erklärten "Mastermind". Xantares drückt ohne Zweifel einiges um und er hätte auch ohne jeden weiteren Zweifel zu anderen Teams gehen könnte. GoB sollte sich mal fragen, wieso das mit ihm immer nicht so klappt. Dazu noch dieses Gelaber von TOP10 oder gar TOP4. Mal ehrlich, an guten Tagen ist aktuell n Sieg gegen Heroric drin, mehr dann aber auch nicht.

Die GOs sind zu langsam, zu unkreativ usw. … wurde hier schon alles ausführlich besprochen, da muss die Fan-Brille auch mal unten bleiben dürfen. Falls man jetzt nicht mit einem der besten Frager im Lineup hinbekommt, dann wird man es nie hinbekommen. In der aktuellen Form ist der Abstieg in die MDL eh vorprogrammiert.
#9532 vor 1 Jahr
54CHEF 177 Beiträge
Gestern bisschen flusha Stream geguckt.. er hat zusammen mit Xantares im Team gespielt. Mir ist klar, dass es da um nichts geht und nur ein bisschen gedaddelt wird.. aber da hat er wieder krass umgedrückt.
Man sollte dem Team so wie es gerade ist auf jeden Fall noch Zeit geben.. Star Series etc kommt jetzt.
Und danach kann man irgendwann nochmal überlegen wenn es nicht laufen sollte.. Vielleicht +syrson -gob
Gob als überkrassen Coach, tabseN IGL und zurück zur Rifle.
Sind natürlich nur meine Hirn Gespinste xD Nicht zu ernst nehmen
bearbeitet von 54CHEF am 26.03.2019, 17:21
#9533 vor 1 Jahr
1HeinRich1 235 Beiträge
Xantares drückt auch sicherlich sehr konstant um, nur eben nicht bei BIG nicht. Du kannst dich ja hinstellen und sagen, dass kein gutes Team ne gute AWP brauchen würde und das du keinen "Respekt" vor guten AWPs haben würdest. Kannst du alles machen. Nur, wenn dann die Teams mit den guten AWPs immer alles gewinnen und du nur noch am verlieren bist, dann stehst du halt blöd da.

Tabsen gehört auch einfach nur an die Rifle, dafür ist er zu gut damit und noch zu verkrampft mit der AWP. Als Second-AWP kann ich ihn mir vorstellen, mehr aber auch nicht. Hoffentlich bekommen sie noch die Kurve, unter Gob wird es aber fast unmöglich werden.
#9534 vor 1 Jahr
87in3 5504 Beiträge
ich finds ja gut, dass die Diskussion hier fast ausschließlich sachlich und argumentiert stattfindet. Aber ich finds zu peinlich, dass man 10 Seiten lang nach Wechseln schreit, weil ein Event mit nem neuen Spieler verschissen wurde, der grad mal 2-3 Wochen mit dem Team trainiert hat und dazu - frankly - einfach ein Scheißevent hatte.

Niemand will mouz-Zustände, aber alle wollen mouz-Zustände ¯\_(ツ)_/¯
#9535 vor 1 Jahr
wohlstandsma... 452 Beiträge
Zum einen kann man das als big sehr positiv sehen.
Es gibt Fans, die eben mitfiebern und ihre Meinung sagen. Das zeigt, daß die Fans eben sich mit dem Team befassen (mal abgesehen von den paar trolls, die immer nur alles schlecht reden)

Zum anderen ist es irgendwie sehr unglücklich,wenn die Position des awp Spieler zum 3. oder 4. mal gewechselt wird. Da sollte man sich auch als Team mal hinterfragen,was und wieso das so nicht klappt.

Hoffentlich werden die auf StarSeries besser abschneiden
Obwohl ich eher befürchte, dass sie leider sang- und klanglos untergehen.
Für mich wäre es trotzdem kein Untergang. Niederlagen gehören dazu, wichtig ist, dass die Jungs daraus lernen und es besser machen.
Besonders die Kommunikation mit den Fans sollte tiefer gestapelt werden,dann gibt es keine zu hohe erwartungshaltung seitens der Fans und weniger Enttäuschungen, wenn es nicht klappt.
Wenn es klappt, dann freuen sich alle, dass die erwartungshaltung übertroffen wurde.
#9536 vor 1 Jahr
Jeanboy 204 Beiträge
iamthewall:ich finds ja gut, dass die Diskussion hier fast ausschließlich sachlich und argumentiert stattfindet. Aber ich finds zu peinlich, dass man 10 Seiten lang nach Wechseln schreit, weil ein Event mit nem neuen Spieler verschissen wurde, der grad mal 2-3 Wochen mit dem Team trainiert hat und dazu - frankly - einfach ein Scheißevent hatte.


Ich persönlich fand es nur sehr schade, dass man nach 1 Monat Training (die Zeit nach dem Major bis zum 1. Official letztes Wochenende) exakt die gleichen Probleme in beiden BO3 hatte wie beim Major selbst. Da erwartet ich einfach (m.M.n. zurecht) eine Weiterentwicklung des Spiels und Ansätze zur Besserung/Änderung.

Mal sehen, was die StarSeries bringt. Ich bin aber auch nicht guter Dinge.
#9537 vor 1 Jahr
t0mmYJ 235 Beiträge
Jeanboy:
iamthewall:ich finds ja gut, dass die Diskussion hier fast ausschließlich sachlich und argumentiert stattfindet. Aber ich finds zu peinlich, dass man 10 Seiten lang nach Wechseln schreit, weil ein Event mit nem neuen Spieler verschissen wurde, der grad mal 2-3 Wochen mit dem Team trainiert hat und dazu - frankly - einfach ein Scheißevent hatte.


Ich persönlich fand es nur sehr schade, dass man nach 1 Monat Training (die Zeit nach dem Major bis zum 1. Official letztes Wochenende) exakt die gleichen Probleme in beiden BO3 hatte wie beim Major selbst. Da erwartet ich einfach (m.M.n. zurecht) eine Weiterentwicklung des Spiels und Ansätze zur Besserung/Änderung.

Mal sehen, was die StarSeries bringt. Ich bin aber auch nicht guter Dinge.


Die Probleme hat man schon seit den Anfängen von BIG
Man wird immer von hinten gepusht
Zu langsames Spiel
Es wird versucht die Übertaktiken zu Spielen, verliert aber das wesentliche aus den Augen
Das "frei Aufspielen" findet zu selten statt
#9538 vor 1 Jahr
grooob1an 108 Beiträge
54CHEF:Gestern bisschen flusha Stream geguckt.. er hat zusammen mit Xantares im Team gespielt. Mir ist klar, dass es da um nichts geht und nur ein bisschen gedaddelt wird.. aber da hat er wieder krass umgedrückt.
Man sollte dem Team so wie es gerade ist auf jeden Fall noch Zeit geben.. Star Series etc kommt jetzt.
Und danach kann man irgendwann nochmal überlegen wenn es nicht laufen sollte.. Vielleicht +syrson -gob
Gob als überkrassen Coach, tabseN IGL und zurück zur Rifle.
Sind natürlich nur meine Hirn Gespinste xD Nicht zu ernst nehmen


Also ist xantares genau wie Scream
#9539 vor 1 Jahr
NoswearBG 277 Beiträge
McBudaTea:
Scheffi1213:Es bleibt alles so wie es ist, ob es euch passt oder nicht!
Lasst die Jungs doch mal 1 Jahr zusammen spielen, dass was auch schon Xantares im Interview gesagt hat. Er will sich das mal anschauen und ausprobieren.


- Man braucht nicht einen Jahr, um zu sehen, wie gut ein Team ist. Bereits in den ersten Monaten kann man sehen, wohin die Reise gehen kann. Es gibt kaum Teams, welche nach 6 Monaten nochmal deutlich besser werden.
- Spieler und Teams haben einen bestimmten Fenster, wo sie besonders erfolgreich sein können. Die meisten Spieler scheinen ihren individuellen Peak zwischen 22-24 Jahre zu haben (mit niedrigeren Alter fehlt zumeist Erfahrung, mit höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach). Bezogen auf Big bedeutet dies, dass Tabsen (23), Tizian (22) und Xantares (23) in ihren Peak sind bzw. sehr nahe daran sind. Das muss man jetzt nutzten.


"Im höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach" ... Das stimmt so nicht. Es gibt genügend "ältere" Spieler, die nach wie vor top performen. Im Gesamten, und das liegt in der Natur der Sache, gibt es halt mehr "junge" Spieler als ältere. Bis dato war der hauptgrund, warum viele nur in einer gewissen Altersspanne professionell gezockt haben, dass Esport nichts war, worauf man sein Leben aufbauen kann. Das hat sich mittlerweile geändert und ich bin mir sicher, wenn es denn so weiter geht mit dem Aufwschwung im Esport, dass viele Spieler bis weit über 30 spielen werden.
#9540 vor 1 Jahr
popelsuppe 118 Beiträge
iamthewall:ich finds ja gut, dass die Diskussion hier fast ausschließlich sachlich und argumentiert stattfindet. Aber ich finds zu peinlich, dass man 10 Seiten lang nach Wechseln schreit, weil ein Event mit nem neuen Spieler verschissen wurde, der grad mal 2-3 Wochen mit dem Team trainiert hat und dazu - frankly - einfach ein Scheißevent hatte.

Niemand will mouz-Zustände, aber alle wollen mouz-Zustände ¯\_(ツ)_/¯


mouz-zustaende !? also big hat in zwei jahren mittlerweile genauso fleissig gewechselt wie mouz...mit dem unterschied das mouz wenigstens erfolgreich war
#9541 vor 1 Jahr
uwu_uwu_uwu 116 Beiträge
NoswearBG:
McBudaTea:
Scheffi1213:Es bleibt alles so wie es ist, ob es euch passt oder nicht!
Lasst die Jungs doch mal 1 Jahr zusammen spielen, dass was auch schon Xantares im Interview gesagt hat. Er will sich das mal anschauen und ausprobieren.


- Man braucht nicht einen Jahr, um zu sehen, wie gut ein Team ist. Bereits in den ersten Monaten kann man sehen, wohin die Reise gehen kann. Es gibt kaum Teams, welche nach 6 Monaten nochmal deutlich besser werden.
- Spieler und Teams haben einen bestimmten Fenster, wo sie besonders erfolgreich sein können. Die meisten Spieler scheinen ihren individuellen Peak zwischen 22-24 Jahre zu haben (mit niedrigeren Alter fehlt zumeist Erfahrung, mit höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach). Bezogen auf Big bedeutet dies, dass Tabsen (23), Tizian (22) und Xantares (23) in ihren Peak sind bzw. sehr nahe daran sind. Das muss man jetzt nutzten.


"Im höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach" ... Das stimmt so nicht. Es gibt genügend "ältere" Spieler, die nach wie vor top performen. Im Gesamten, und das liegt in der Natur der Sache, gibt es halt mehr "junge" Spieler als ältere. Bis dato war der hauptgrund, warum viele nur in einer gewissen Altersspanne professionell gezockt haben, dass Esport nichts war, worauf man sein Leben aufbauen kann. Das hat sich mittlerweile geändert und ich bin mir sicher, wenn es denn so weiter geht mit dem Aufwschwung im Esport, dass viele Spieler bis weit über 30 spielen werden.


Naja, die wenigen Spieler über 30 haben ja teilweise selber gesagt (war das Zeus?) dass man mit Ü30 deutlich mehr arbeiten muss für das selbe Ergebnis. Die einzigen Spieler die in den Top 15 30 oder älter sind sind halt echt Zeus, Edward und f0rest und die beiden von Navi werden wohl auch früher oder später ausgetauscht weil ihre Leistungen langsam nachlassen.

Ist halt ein generelles Problem in CS Deutschland dass man viel zu viel Respekt vor irgendwelchen uralten 1.6 Größen hat anstatt mal mit einem jungen FPL Spieler ein Team aufzufrischen, braucht man sich halt auch nicht wundern dass mit k1to der aktuell vielversprechenste deutsche Spieler in einem internationalen Team spielt. Ich meine bei fnatic sagt doch auch keiner "also Brollan ist natürlich talentiert aber wir brauchen eigentlich das Mastermind pronax wieder", oder?
#9542 vor 1 Jahr
Carlito7 65 Beiträge
Jeanboy:

Ich persönlich fand es nur sehr schade, dass man nach 1 Monat Training (die Zeit nach dem Major bis zum 1. Official letztes Wochenende) exakt die gleichen Probleme in beiden BO3 hatte wie beim Major selbst. Da erwartet ich einfach (m.M.n. zurecht) eine Weiterentwicklung des Spiels und Ansätze zur Besserung/Änderung.

Mal sehen, was die StarSeries bringt. Ich bin aber auch nicht guter Dinge.


+1! Lassen wir uns überraschen was am Wochenende passiert. Ich werd mir das Spiel gegen Vitality auf jeden Fall anschauen. Mal sehen, ob sich in der Zeit etwas getan hat und bitte Overpass und Mirage gegen Vitality bannen :D
#9543 vor 1 Jahr
NoswearBG 277 Beiträge
WladimirLenin:
NoswearBG:
McBudaTea:
Scheffi1213:Es bleibt alles so wie es ist, ob es euch passt oder nicht!
Lasst die Jungs doch mal 1 Jahr zusammen spielen, dass was auch schon Xantares im Interview gesagt hat. Er will sich das mal anschauen und ausprobieren.


- Man braucht nicht einen Jahr, um zu sehen, wie gut ein Team ist. Bereits in den ersten Monaten kann man sehen, wohin die Reise gehen kann. Es gibt kaum Teams, welche nach 6 Monaten nochmal deutlich besser werden.
- Spieler und Teams haben einen bestimmten Fenster, wo sie besonders erfolgreich sein können. Die meisten Spieler scheinen ihren individuellen Peak zwischen 22-24 Jahre zu haben (mit niedrigeren Alter fehlt zumeist Erfahrung, mit höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach). Bezogen auf Big bedeutet dies, dass Tabsen (23), Tizian (22) und Xantares (23) in ihren Peak sind bzw. sehr nahe daran sind. Das muss man jetzt nutzten.


"Im höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach" ... Das stimmt so nicht. Es gibt genügend "ältere" Spieler, die nach wie vor top performen. Im Gesamten, und das liegt in der Natur der Sache, gibt es halt mehr "junge" Spieler als ältere. Bis dato war der hauptgrund, warum viele nur in einer gewissen Altersspanne professionell gezockt haben, dass Esport nichts war, worauf man sein Leben aufbauen kann. Das hat sich mittlerweile geändert und ich bin mir sicher, wenn es denn so weiter geht mit dem Aufwschwung im Esport, dass viele Spieler bis weit über 30 spielen werden.


Naja, die wenigen Spieler über 30 haben ja teilweise selber gesagt (war das Zeus?) dass man mit Ü30 deutlich mehr arbeiten muss für das selbe Ergebnis. Die einzigen Spieler die in den Top 15 30 oder älter sind sind halt echt Zeus, Edward und f0rest und die beiden von Navi werden wohl auch früher oder später ausgetauscht weil ihre Leistungen langsam nachlassen.

Ist halt ein generelles Problem in CS Deutschland dass man viel zu viel Respekt vor irgendwelchen uralten 1.6 Größen hat anstatt mal mit einem jungen FPL Spieler ein Team aufzufrischen, braucht man sich halt auch nicht wundern dass mit k1to der aktuell vielversprechenste deutsche Spieler in einem internationalen Team spielt. Ich meine bei fnatic sagt doch auch keiner "also Brollan ist natürlich talentiert aber wir brauchen eigentlich das Mastermind pronax wieder", oder?


Ich rede nicht über ü30 sondern ab ü25. Des weiteren ist das mit der nachlassenden Leistung sicher ein individuelles Ding. F0rest ist nach wie vor immer wieder ganz oben mit dabei. Ich meine Fallen ist ja auch nicht mehr der Jüngste und trotzdem top. Ich denke das gesamte Thema muss man einfach von Fall zu Fall betrachten.

Alles in allem ist der mix sicher entscheident und bei Jungen spielern sehe ich vor allem einen Vorteil in ihrem "hunger" auf mehr.
#9544 vor 1 Jahr
McBudaTea 590 Beiträge
NoswearBG:"Im höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach" ... Das stimmt so nicht. Es gibt genügend "ältere" Spieler, die nach wie vor top performen. Im Gesamten, und das liegt in der Natur der Sache, gibt es halt mehr "junge" Spieler als ältere. Bis dato war der hauptgrund, warum viele nur in einer gewissen Altersspanne professionell gezockt haben, dass Esport nichts war, worauf man sein Leben aufbauen kann. Das hat sich mittlerweile geändert und ich bin mir sicher, wenn es denn so weiter geht mit dem Aufwschwung im Esport, dass viele Spieler bis weit über 30 spielen werden.


Es geht mir hier um die Peak Performance. Ich bestreite nicht, dass ein Spieler, auch mit 25+ und 30+ auf einen hohen Niveau spielen kann. Die Frage
Schauen wir einfach mal an, wie alt Top3 Spieler (basierend auf den HLTV Top20, nicht optimal) Liste in CS GO den jeweiligen Jahr waren:
2013: GetRight 23, Forest: 25, Shox: 21
2014: GetRight 24, Flusha: 21, Pasha: 26
2015: Olofmeister: 23, Guardian: 23, Device: 20
2016: Coldzera: 22, Fallen: 25, Device: 21
2017: Coldzera: 23, Niko: 20, Fer: 26
2018: Simple: 21, Device: 23, Niko: 21

In den 6 Jahren gab es also nur 4 Spieler älter 24, welche in den Top3 waren, keiner von diesen Spieler war der beste Spieler des Jahres, diese waren allesamt zwischen 21-24 Jahre. Das liegt jetzt nicht daran, dass es nur wenige ältere Spieler gibt (hier ist das Durchschnittsalter aller Teams, welche beim letzten Major mitgemacht haben ( twitter.com/Tgwri1s/status/1095665117251977216 )).
#9545 vor 1 Jahr
DannyLog 646 Beiträge
NoswearBG:
WladimirLenin:
NoswearBG:
McBudaTea:
Scheffi1213:Es bleibt alles so wie es ist, ob es euch passt oder nicht!
Lasst die Jungs doch mal 1 Jahr zusammen spielen, dass was auch schon Xantares im Interview gesagt hat. Er will sich das mal anschauen und ausprobieren.


- Man braucht nicht einen Jahr, um zu sehen, wie gut ein Team ist. Bereits in den ersten Monaten kann man sehen, wohin die Reise gehen kann. Es gibt kaum Teams, welche nach 6 Monaten nochmal deutlich besser werden.
- Spieler und Teams haben einen bestimmten Fenster, wo sie besonders erfolgreich sein können. Die meisten Spieler scheinen ihren individuellen Peak zwischen 22-24 Jahre zu haben (mit niedrigeren Alter fehlt zumeist Erfahrung, mit höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach). Bezogen auf Big bedeutet dies, dass Tabsen (23), Tizian (22) und Xantares (23) in ihren Peak sind bzw. sehr nahe daran sind. Das muss man jetzt nutzten.


"Im höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach" ... Das stimmt so nicht. Es gibt genügend "ältere" Spieler, die nach wie vor top performen. Im Gesamten, und das liegt in der Natur der Sache, gibt es halt mehr "junge" Spieler als ältere. Bis dato war der hauptgrund, warum viele nur in einer gewissen Altersspanne professionell gezockt haben, dass Esport nichts war, worauf man sein Leben aufbauen kann. Das hat sich mittlerweile geändert und ich bin mir sicher, wenn es denn so weiter geht mit dem Aufwschwung im Esport, dass viele Spieler bis weit über 30 spielen werden.


Naja, die wenigen Spieler über 30 haben ja teilweise selber gesagt (war das Zeus?) dass man mit Ü30 deutlich mehr arbeiten muss für das selbe Ergebnis. Die einzigen Spieler die in den Top 15 30 oder älter sind sind halt echt Zeus, Edward und f0rest und die beiden von Navi werden wohl auch früher oder später ausgetauscht weil ihre Leistungen langsam nachlassen.

Ist halt ein generelles Problem in CS Deutschland dass man viel zu viel Respekt vor irgendwelchen uralten 1.6 Größen hat anstatt mal mit einem jungen FPL Spieler ein Team aufzufrischen, braucht man sich halt auch nicht wundern dass mit k1to der aktuell vielversprechenste deutsche Spieler in einem internationalen Team spielt. Ich meine bei fnatic sagt doch auch keiner "also Brollan ist natürlich talentiert aber wir brauchen eigentlich das Mastermind pronax wieder", oder?


Ich rede nicht über ü30 sondern ab ü25. Des weiteren ist das mit der nachlassenden Leistung sicher ein individuelles Ding. F0rest ist nach wie vor immer wieder ganz oben mit dabei. Ich meine Fallen ist ja auch nicht mehr der Jüngste und trotzdem top. Ich denke das gesamte Thema muss man einfach von Fall zu Fall betrachten.

Alles in allem ist der mix sicher entscheident und bei Jungen spielern sehe ich vor allem einen Vorteil in ihrem "hunger" auf mehr.


Jop, Fallen ist echt super muss man sagen, aufjedenfall krass wie gut er ist seit dem dass alte SK Lineup wieder zusammengefunden hat.

Muss ich jetzt noch Kappa sagen oder ist die Ironie auch so zu verstehen?
#9546 vor 1 Jahr
NiSTEN 402 Beiträge
McBudaTea:
NoswearBG:"Im höheren Alter lassen individuelle Fähigkeiten nach" ... Das stimmt so nicht. Es gibt genügend "ältere" Spieler, die nach wie vor top performen. Im Gesamten, und das liegt in der Natur der Sache, gibt es halt mehr "junge" Spieler als ältere. Bis dato war der hauptgrund, warum viele nur in einer gewissen Altersspanne professionell gezockt haben, dass Esport nichts war, worauf man sein Leben aufbauen kann. Das hat sich mittlerweile geändert und ich bin mir sicher, wenn es denn so weiter geht mit dem Aufwschwung im Esport, dass viele Spieler bis weit über 30 spielen werden.


Es geht mir hier um die Peak Performance. Ich bestreite nicht, dass ein Spieler, auch mit 25+ und 30+ auf einen hohen Niveau spielen kann. Die Frage
Schauen wir einfach mal an, wie alt Top3 Spieler (basierend auf den HLTV Top20, nicht optimal) Liste in CS GO den jeweiligen Jahr waren:
2013: GetRight 23, Forest: 25, Shox: 21
2014: GetRight 24, Flusha: 21, Pasha: 26
2015: Olofmeister: 23, Guardian: 23, Device: 20
2016: Coldzera: 22, Fallen: 25, Device: 21
2017: Coldzera: 23, Niko: 20, Fer: 26
2018: Simple: 21, Device: 23, Niko: 21

In den 6 Jahren gab es also nur 4 Spieler älter 24, welche in den Top3 waren, keiner von diesen Spieler war der beste Spieler des Jahres, diese waren allesamt zwischen 21-24 Jahre. Das liegt jetzt nicht daran, dass es nur wenige ältere Spieler gibt (hier ist das Durchschnittsalter aller Teams, welche beim letzten Major mitgemacht haben ( twitter.com/Tgwri1s/status/1095665117251977216 )).


In wiefern sind die Top 3 jetzt ein Gegenargument zu dem was NoswearBG sagt?
#9547 vor 1 Jahr
Jon4s 55 Beiträge
drakeh:
NiSTEN:
Jon4s:Bla Bla... was BiG braucht ist ein Xantares der ganz einfach mal schießt wie er sollte und nicht wie irgend ein 0815 spieler oder noch schlechter. Wenn hier Leute schreiben, dass Xantares von gob b zurück gehalten wird xDDDD ich seh doch die Spiele, Xantares ist halt einfach vergleichsweise Bad im Moment


Kurzes Beispiel: Stell Cristiano Ronaldo mal als 6er auf und zwinge ihn dazu, Dinge zu befolgen, die nicht in seinem Naturell liegen. Was meinst du, wie gut er performen wird?


+11111


Ronaldo wird dann aber auch noch wissen wie man einen Zweikampf gewinnt. Xantares hat ganz einfach die Köpfe nicht getroffen, da macht es nichts welche Position du spielst
#9548 vor 1 Jahr
Jon4s 55 Beiträge
1HeinRich1:Es ist doch auffällig, dass weder smooya, noch Xantares besser werden bzw. geworden sind


Schon mal daran gedacht, dass es Gob ganz einfach schwer fällt auf Englisch zu callen oder gar in 2 Sprachen?

Und zudem kann man schon sagen, dass Gob ein guter IGL ist. Lass mal nen anderen IGL versuchen mit Tabsen als effektiv einzigen Spieler mit Star qualitäten in ein Major Top 8 zu kommen.
#9549 vor 1 Jahr
NiSTEN 402 Beiträge
Jon4s:
drakeh:
NiSTEN:
Jon4s:Bla Bla... was BiG braucht ist ein Xantares der ganz einfach mal schießt wie er sollte und nicht wie irgend ein 0815 spieler oder noch schlechter. Wenn hier Leute schreiben, dass Xantares von gob b zurück gehalten wird xDDDD ich seh doch die Spiele, Xantares ist halt einfach vergleichsweise Bad im Moment


Kurzes Beispiel: Stell Cristiano Ronaldo mal als 6er auf und zwinge ihn dazu, Dinge zu befolgen, die nicht in seinem Naturell liegen. Was meinst du, wie gut er performen wird?


+11111


Ronaldo wird dann aber auch noch wissen wie man einen Zweikampf gewinnt. Xantares hat ganz einfach die Köpfe nicht getroffen, da macht es nichts welche Position du spielst


Ronaldo führt keine Zweikämpfe in der Art in der sie ein 6er führen muss
#9550 vor 1 Jahr
Jon4s 55 Beiträge
NiSTEN:
Jon4s:
drakeh:
NiSTEN:
Jon4s:Bla Bla... was BiG braucht ist ein Xantares der ganz einfach mal schießt wie er sollte und nicht wie irgend ein 0815 spieler oder noch schlechter. Wenn hier Leute schreiben, dass Xantares von gob b zurück gehalten wird xDDDD ich seh doch die Spiele, Xantares ist halt einfach vergleichsweise Bad im Moment


Kurzes Beispiel: Stell Cristiano Ronaldo mal als 6er auf und zwinge ihn dazu, Dinge zu befolgen, die nicht in seinem Naturell liegen. Was meinst du, wie gut er performen wird?


+11111


Ronaldo wird dann aber auch noch wissen wie man einen Zweikampf gewinnt. Xantares hat ganz einfach die Köpfe nicht getroffen, da macht es nichts welche Position du spielst


Ronaldo führt keine Zweikämpfe in der Art in der sie ein 6er führen muss


Ja genau, er würde sie aber trotzdem gewinnen
#9551 vor 1 Jahr
McBudaTea 590 Beiträge
NiSTEN:In wiefern sind die Top 3 jetzt ein Gegenargument zu dem was NoswearBG sagt?


Meine Aussage war, dass die meisten Spieler ihren Peak (!) zwischen 22 bis 24 Jahren erreichen. Die Begründung war, dass jüngeren Spieler oft die Erfahrung etc. fehlt und bei älteren Spielern die individuellen Fähigkeiten anfangen, nachzulassen.

NoswearBG schrieb, dass der individuelle Fähigkeit "älterer" Spieler nicht nachlässt, mit der Begründung, dass es ja "ältere" Spieler auf Top-Niveau gibt.

Ich habe jetzt die Top3 Spieler pro Jahr als Gegenargument genommen, um einerseits zu zeigen, dass der Peak vieler Spielern tatsächlich zwischen 22 bis 24 Jahren liegt und das individuelle Niveau älterer Spieler tatsächlich nachlässt, eben weil man diese in der absoluten Spitzen deutlich seltener vorkommen.
#9552 vor 1 Jahr
schlumpfiinchen 233 Beiträge
hltv berücksichtigt für sein rating im wesentlichen ADR und k/d.

deswegen erreicht man mit 23/24 vielleicht sein peak was umschiessen angeht, spielintelligenz und taktik ist jedoch kaum bzw. schwer messbar.
#9553 vor 1 Jahr
87in3 5504 Beiträge
ist mittlerweile auch etliche Male nachgewiesen, dass die Reaktionsfähigkeit nicht schon mit "22-24 Jahren" nachlässt.

Vielleicht haben Spieler, die 25+ sind, plötzlich auch noch andere Dinge zu tun? Haus/Wohnung, Freundin/Frau, noch nebenbei arbeiten? Eigene Sachen wie Stream, Merch, Orga, etc? Studieren? Sich langsam mal nen Kopp um die Zeit nach dem eSport machen wenn man nicht grad sechs- bis siebenstellig pro Jahr verdient und schon alle Jobs in der Branche safe hat? Verlorene Zeit mit Freunden und Familie nachholen, die man eh immer seltener sieht? Einfach nach 10 Jahren 8 Stunden CS am Tag nur noch 5-6?
...
373
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz