ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Geheimnis von BIG - Übertragbar?

Geheimnis von BIG - Übertragbar?

 
1


#1 vor 3 Jahren
ofenmeister Threadersteller 595 Beiträge
Servus,

mich würden eure Meinung interessieren.

Als Beispiel mal BIG:
+Teamhaus
+Coach
+Gehalt wie bei nem 40 Stunden Job
+Eigene Orga, gutes Team, Management im Rücken

Wenn man jetzt einem anderen bestehenden deutschen Team ähnliches bieten würde.. denkt ihr man könnte ähnliche Erfolge feiern eventuell mit längerer Anlaufzeit? oder sind die Spieler individuell zu schlecht dafür? Liegt alles an gob b

Eventuell das ganze sogar auf andere Europäische Teams erweitern.

grüße
Ofen
#2 vor 3 Jahren
ST0R3Z 665 Beiträge
ofenmeister:Servus,

mich würden eure Meinung interessieren.

Als Beispiel mal BIG:
+Teamhaus
+Coach
+Gehalt wie bei nem 40 Stunden Job
+Eigene Orga, gutes Team, Management im Rücken

Wenn man jetzt einem anderen bestehenden deutschen Team ähnliches bieten würde.. denkt ihr man könnte ähnliche Erfolge feiern eventuell mit längerer Anlaufzeit? oder sind die Spieler individuell zu schlecht dafür? Liegt alles an gob b

Eventuell das ganze sogar auf andere Europäische Teams erweitern.

grüße
Ofen


Nö, nicht übertragbar.

Kannst aus nem Silver Spiler mit über 500 MM Wins keinen Pro Spieler machen.
Da gehört bisschen mehr dazu.
#3 vor 3 Jahren
Veenoxz 233 Beiträge
ofenmeister:Servus,

mich würden eure Meinung interessieren.

Als Beispiel mal BIG:
+Teamhaus
+Coach
+Gehalt wie bei nem 40 Stunden Job
+Eigene Orga, gutes Team, Management im Rücken

Wenn man jetzt einem anderen bestehenden deutschen Team ähnliches bieten würde.. denkt ihr man könnte ähnliche Erfolge feiern eventuell mit längerer Anlaufzeit? oder sind die Spieler individuell zu schlecht dafür? Liegt alles an gob b

Eventuell das ganze sogar auf andere Europäische Teams erweitern.

grüße
Ofen


Du hast die Sucuk Sandwiches vergessen
bearbeitet von Re1ease am 16.07.2017, 00:20
#4 vor 3 Jahren
-Zodiak- 29 Beiträge
Glaube nicht das eines der Semiprofessionellen Teams in Deutschland dann den Schritt in Tier 1/2 schaffen würde. Dafür existieren die meisten Teams zu kurz und werden nach anfänglichen Misserfolgen gleich wieder aufgelöst.
#5 vor 3 Jahren
rK. 716 Beiträge
Bei attax würde es klappen
#6 vor 3 Jahren
7ukkeR 115 Beiträge
ofenmeister:
+Gehalt wie bei nem 40 Stunden Job


Quelle?
#7 vor 3 Jahren
BengaloW 0 Beiträge
rK.:Bei attax würde es klappen


Sagt wer?
#8 vor 3 Jahren
Turbo2k 34 Beiträge
Ich denke die Mischung macht es bei den Jungs. Gob und 4 Gurkenmates wären wohl kaum so erfolgreich.
Und Sucuk spielt natürlich auch ne Rolle.
#9 vor 3 Jahren
Ghos7 1788 Beiträge
Nein, weil attax nicht die individuellen starken spieler hat wie BIG. tabsen als madfragger, gob b als ansager, solche leute hast du bei attax nicht die auch nur ansatzweise an das niveau ranreichen
#10 vor 3 Jahren
flowxy 204 Beiträge
BengaloW:
rK.:Bei attax würde es klappen


Sagt wer?


rK.
#11 vor 3 Jahren
slave1337 960 Beiträge
Auf kurze Sicht kann man das nicht übertragen, dafür ist die deutsche Szene einfach zu schwach.
Aber wenn mehr Teams in die Richtung gehen, dann gibts vlt auch die Chance das mehr Nachwuchsspieler es mit CS ernster nehmen und Teams länger bestand haben und sich somit im Laufe der Zeit verbessern.
#12 vor 3 Jahren
Don R. 179 Beiträge
Gob und kakafu haben taktisch schon eine gute Grundlage geschaffen und natürlich auch die Spieler was viele vergessen die das umsetzen können. Bei mouz damals kam es mir so vor als wären die Spieler schlicht überfordert gewesen wenn jetzt auch noch längere Ansage kommen. Daher denke ich auch mit den Vorraussetzungen ist es schwierig ähnlich durch zu starten. Aber ich denke es gibt auf mehrere Teams verteilt den ein oder anderen jungen vielversprechenden Spieler wenn man ihn die Chance gibt sich zu beweisen es vielleicht auch klick macht.
#13 vor 3 Jahren
nebulein 1762 Beiträge
Da steckt ja noch etwas mehr dahinter. Du brauchst Spitzenleute im Management, die wissen wie man ein Top Team aufbaut und was ein Top Team benötigt, dann brauch man die finanziellen Mittel und natürlich brauchst du dann wiederum auch Beziehungen zu anderen Top Teams.

Das war schon früher so, du kannst nur besser werden wenn du auch gegen die besten trainierst. Bei der deutschen Szene habe ich das Gefühl, dass es da schon teilweise scheitert, weil eben man keine Beziehungen zu den Spitzenteams hat und nicht regelmäßig gegen selbige trainiert, sondern mehr intern in der deutschen Szene trainiert wird.

Dann brauchst du auch wenigstens einen erfahrenen Spieler aus dem Top Level Bereich, der weiss wie man da hin kommt, der selbst diesen Weg gegangen ist, der weiss was es an Arbeit und Zeit benötigt um dort hin zu kommen. Gob B ist da für mich immer ein schönes Beispiel. 2014 bei Attax war er maximal ein mittelmäßiger Spieler in der ESL Meisterschaft. Selbst bei Mouz war er individuell gesehen immer noch oft das schwächste Glied. Bei NRG wurde es dann langsam besser und siehe jetzt 2017 wo er auf Offline Events teilweise mal sein Team carried. Er weiss außerdem wie die Gegner spielen und wie man diese knacken kann. Dieses Wissen hat in der Deutschen Szene für mich aktuell sonst niemand.

Andere Spieler haben sich in der Zeit fast gar nicht entwickelt oder sogar zurück entwickelt. Mit harter Arbeit geht viel, aber nicht alles, ich denke es gibt mit Sicherheit deutsche Lineupzusammenstellungen die auf jedenfall hier und da Erfolge feiern könnten, ob die aber auf das Level von BIG kommen würden, wäre trotzdem fraglich. Mir fehlt es da an zu vielen Eckpunkten.
bearbeitet von nebulein am 12.07.2017, 12:57
#14 vor 3 Jahren
ofenmeister Threadersteller 595 Beiträge
nebulein:Da steckt ja noch etwas mehr dahinter. Du brauchst Spitzenleute im Management, die wissen wie man ein Top Team aufbaut und was ein Top Team benötigt, dann brauch man die finanziellen Mittel und natürlich brauchst du dann wiederum auch Beziehungen zu anderen Top Teams.

Das war schon früher so, du kannst nur besser werden wenn du auch gegen die besten trainierst. Bei der deutschen Szene habe ich das Gefühl, dass es da schon teilweise scheitert, weil eben man keine Beziehungen zu den Spitzenteams hat und nicht regelmäßig gegen selbige trainiert, sondern mehr intern in der deutschen Szene trainiert wird.

Dann brauchst du auch wenigstens einen erfahrenen Spieler aus dem Top Level Bereich, der weiss wie man da hin kommt, der selbst diesen Weg gegangen ist, der weiss was es an Arbeit und Zeit benötigt um dort hin zu kommen. Gob B ist da für mich immer ein schönes Beispiel. 2014 bei Attax war er maximal ein mittelmäßiger Spieler in der ESL Meisterschaft. Selbst bei Mouz war er individuell gesehen immer noch oft das schwächste Glied. Bei NRG wurde es dann langsam besser und siehe jetzt 2017 wo er auf Offline Events teilweise mal sein Team carried. Er weiss außerdem wie die Gegner spielen und wie man diese knacken kann. Dieses Wissen hat in der Deutschen Szene für mich aktuell sonst niemand.

Andere Spieler haben sich in der Zeit fast gar nicht entwickelt oder sogar zurück entwickelt. Mit harter Arbeit geht viel, aber nicht alles, ich denke es gibt mit Sicherheit deutsche Lineupzusammenstellungen die auf jedenfall hier und da Erfolge feiern könnten, ob die aber auf das Level von BIG kommen würden, wäre trotzdem fraglich. Mir fehlt es da an zu vielen Eckpunkten.


Naja hier musst du aber auch erwähnen dass ein gob b,tabsen und legija in amerika gut bezahlt, fulltime gamer waren und auch ein Gaming Haus hatten oder?

wie gesagt wäre interessant wenn man anderen lineups die gleichen Voraussetzungen wie BIG bietet und dann sieht man ja ob sich diese entwickeln...
#15 vor 3 Jahren
knuF 594 Beiträge
ofenmeister:

wie gesagt wäre interessant wenn man anderen lineups die gleichen Voraussetzungen wie BIG bietet und dann sieht man ja ob sich diese entwickeln...


Macht keinen Sinn.. wechseln ja eh nach mittlerweile 2,5 Monaten wieder.
#16 vor 3 Jahren
LN_ 1063 Beiträge
ST0R3Z:

Kannst aus nem Silver Spiler mit über 500 MM Wins keinen Pro Spieler machen.
Da gehört bisschen mehr dazu.


ein ordentlicher Hack?
bearbeitet von L1N_ am 12.07.2017, 16:45
#17 vor 3 Jahren
ofenmeister Threadersteller 595 Beiträge
knuF:
ofenmeister:

wie gesagt wäre interessant wenn man anderen lineups die gleichen Voraussetzungen wie BIG bietet und dann sieht man ja ob sich diese entwickeln...


Macht keinen Sinn.. wechseln ja eh nach mittlerweile 2,5 Monaten wieder.


kann passieren... aber ich meine zuerst selben Voraussetzungen schaffen und dann können sie wechseln wenn es nicht klappt...

wenn du geiles professionelles Umfeld hast und mit deinem Team gemeinsam wohnst und arbeitest ist es denk ich mal etwas anderes... als 5 leute die sich im Teamspeak treffen und 2x im Jahr am Bootcamp..

aber natürlich kann das passieren.. aber das wusste man ja bei BIG auch nicht am Anfang.. ob sie in 6 Monaten noch zusammen spielen...
#18 vor 3 Jahren
Judass 743 Beiträge
Du bräuchtest die Spieler und man muss da klar sagen tabsen und gob einzigartig vom skill her. Kannst du in Deutschland nicht einfach züchten. Der einzige der tabsen ebenbürtig im aim wäre, ist leider ein sehr unsozialer Mensch und das ist troubley.
Wie gesagt sowas kann man nicht einfach züchten. Siehe Penta und mouz beide dran gescheitert ein deutsches Team nach oben zu bringen.
#19 vor 3 Jahren
Caretaker1337 12 Beiträge
es wird sich jetzt mit Attax zeigen die stellen ja nu auf Fulltime um also laut aussage vom coach..
Stefan hat ja seinen Job gekündigt, nu als letzter also wird sich das rausstellen..
#20 vor 3 Jahren
iNGeen 27 Beiträge
Yunachie:es wird sich jetzt mit Attax zeigen die stellen ja nu auf Fulltime um also laut aussage vom coach..
Stefan hat ja seinen Job gekündigt, nu als letzter also wird sich das rausstellen..


Quelle? Mal aus Interesse..
#21 vor 3 Jahren
mrk_ 547 Beiträge
ist nicht übertragbar, weil kein deutsches team die disziplin und das dazugehörige talent hat um sich so weit hoch zu spielen. wenn man ein team nicht kennt, wird reingedaddelt, verloren und dann wird der gegner als cheater abgestempelt. oder man spielt gegen vermeindlich schlechtere spieler in der ersten runde eines qualifiers, daddelt rein und hat im nächsten match keinen fokus um gegen ein vernünftiges team zu gewinnen. das ist bei 90% der deutschen teams so, das ist eigentlich bei jedem so, der mal darüber nach denkt :D


big schafft es halt überall mit fokus zu spielen, ingame diszipliniert zu spielen und sie lassen sich nicht zum daddeln verleiten - das macht sie besser als den rest der deutschen teams (und skilltechnisch sind sie sowieso nochmal eine stufe höher als andere deutsche teams).
bearbeitet von mrk_ am 15.07.2017, 19:19
#22 vor 3 Jahren
itsND 155 Beiträge
iNGeen:
Yunachie:es wird sich jetzt mit Attax zeigen die stellen ja nu auf Fulltime um also laut aussage vom coach..
Stefan hat ja seinen Job gekündigt, nu als letzter also wird sich das rausstellen..


Quelle? Mal aus Interesse..


Interview mit Tow b
#23 vor 3 Jahren
hypernatic 189 Beiträge
iNGeen:
Yunachie:es wird sich jetzt mit Attax zeigen die stellen ja nu auf Fulltime um also laut aussage vom coach..
Stefan hat ja seinen Job gekündigt, nu als letzter also wird sich das rausstellen..


Quelle? Mal aus Interesse..



csgo.99damage.de/de/hea...gen-big-esl-one-cologne
#24 vor 3 Jahren
Nordic89 274 Beiträge
Ja, übertragbar wäre es.

Aber die Voraussetzung wäre, dass die Spieler das auch wollen. Dann wäre noch die Frage, ob und wieviel Potenzial man ausschöpfen kann. Ein gewisses Talent muss vorhanden sein.

Also grob gesagt, wenn die Faktoren
- Geld
- Einsatzbereitschaft/Engagement
- Talent
- Zeit

im ausreichenden Maß vorhanden sind, wäre es durchaus möglich. Gerade das Teamplay aufzubauen wird am Anfang dauern, ggf. muss auch gewechselt werden bis die Spieler mit den jeweils anderen klarkommen bzw. man wirklich eine Einheit daraus schweißen kann.

Bei jungen Spielern kommt auf jeden Fall noch das Erfahrung sammeln (Stichwort: Zeit - mal wieder) und ggf. auch ein notwendiger Wissenstransfer hinzu. Also das Wissen, wie man erfolgreich spielt, müsste auch erstmal irgendwo vorhanden sein - egal ob bei den Spielern oder bei einem Coach.
#25 vor 3 Jahren
Jordan B. 250 Beiträge
ofenmeister:
nebulein:Da steckt ja noch etwas mehr dahinter. Du brauchst Spitzenleute im Management, die wissen wie man ein Top Team aufbaut und was ein Top Team benötigt, dann brauch man die finanziellen Mittel und natürlich brauchst du dann wiederum auch Beziehungen zu anderen Top Teams.

Das war schon früher so, du kannst nur besser werden wenn du auch gegen die besten trainierst. Bei der deutschen Szene habe ich das Gefühl, dass es da schon teilweise scheitert, weil eben man keine Beziehungen zu den Spitzenteams hat und nicht regelmäßig gegen selbige trainiert, sondern mehr intern in der deutschen Szene trainiert wird.

Dann brauchst du auch wenigstens einen erfahrenen Spieler aus dem Top Level Bereich, der weiss wie man da hin kommt, der selbst diesen Weg gegangen ist, der weiss was es an Arbeit und Zeit benötigt um dort hin zu kommen. Gob B ist da für mich immer ein schönes Beispiel. 2014 bei Attax war er maximal ein mittelmäßiger Spieler in der ESL Meisterschaft. Selbst bei Mouz war er individuell gesehen immer noch oft das schwächste Glied. Bei NRG wurde es dann langsam besser und siehe jetzt 2017 wo er auf Offline Events teilweise mal sein Team carried. Er weiss außerdem wie die Gegner spielen und wie man diese knacken kann. Dieses Wissen hat in der Deutschen Szene für mich aktuell sonst niemand.

Andere Spieler haben sich in der Zeit fast gar nicht entwickelt oder sogar zurück entwickelt. Mit harter Arbeit geht viel, aber nicht alles, ich denke es gibt mit Sicherheit deutsche Lineupzusammenstellungen die auf jedenfall hier und da Erfolge feiern könnten, ob die aber auf das Level von BIG kommen würden, wäre trotzdem fraglich. Mir fehlt es da an zu vielen Eckpunkten.


Naja hier musst du aber auch erwähnen dass ein gob b,tabsen und legija in amerika gut bezahlt, fulltime gamer waren und auch ein Gaming Haus hatten oder?

wie gesagt wäre interessant wenn man anderen lineups die gleichen Voraussetzungen wie BIG bietet und dann sieht man ja ob sich diese entwickeln...


Grundsätzlich hat er mMn schon recht. Ohne gegen die besten spielen zu können, wirst du niemals der beste. Ein schönes beispiel, um das ganze zu veranschaulichen, ist mMn k1to. Wer hätte vor seinem FPL invite gedacht, dass er sich da nicht komplett zur lachnummer macht... aber mittlerweile?! gehört er genau dort auch hin. Fällt zwischen den ganzen "weltstars" eigentlich nie negativ auf.

Genau das würde auch erklären, warum NRG trotz eines relativ guten Lineups so wenig erfolg hatte.

Das alles erklärt mMn aber auch nicht den vermeindlichen Misserfolg von deutschen Teams. Dort bekommt man eher das Gefühl, dass man zu bequem ist auch mal "eckelige" Schritte zu gehen und es mal mit "neueren/anderen" gamern versucht. Penta hat sich davon abgesetzt und ist heute auf nem ganz anderen lvl. Damit will ich nicht sagen, dass man sich zwangsläufig ausländische Spieler ins Team holen muss aber wenn ich sehe, dass man bspw. bei attax lieber nen marky reaktiviert, der wirklich noch nie gut gewesen ist und von dem eigentlich jeder weiss, dass er charakterlich völlig ungeeignet ist, dann weiss ich woran es in .de scheitert.


just my 2cents.
bearbeitet von Jordan B. am 16.07.2017, 16:19
 
1

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz