ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Steam / CS:GO Account gehackt - VAC Ban

Steam / CS:GO Account gehackt - VAC Ban

2


#26 vor 3 Jahren
dnS-. 257 Beiträge
echt schade mit deinem Account!
Ich kann Steam verstehen, das keine Accounts entsperrt bzw. ganz ganz selten.
Aber teilweise kann ich Steam auch nicht verstehen.

Man sieht doch an der IP, das du das nicht warst.
DU kannst dich ja nicht innerhalb von z.B. 5 Stunden etc. in NA teleportieren haben und dort kurz mal csgo gespielt haben mit hacks^^
#27 vor 3 Jahren
dukey- 0 Beiträge
Du wirst nichts machen können bzw. wird nichts seitens valve/polizei passieren end of story. Kauf dir nen neuen Acc und schalte Mobile auth. an. wenn dir das alter und die stunden wichtig sind kauf dir nen acc auf ebay und mach nen monat hour boosting.
#28 vor 3 Jahren
MomentuM- Moderator 3532 Beiträge
dnS_38:echt schade mit deinem Account!
Ich kann Steam verstehen, das keine Accounts entsperrt bzw. ganz ganz selten.
Aber teilweise kann ich Steam auch nicht verstehen.

Man sieht doch an der IP, das du das nicht warst.
DU kannst dich ja nicht innerhalb von z.B. 5 Stunden etc. in NA teleportieren haben und dort kurz mal csgo gespielt haben mit hacks^^


Schon mal was von VPNs gehört? ;) Damit bin ich innerhalb von 3 Sekunden in China, obwohl ich vorher in Wanne-Eickel war. Es hat schon seinen Grund, wieso Valve da nicht nachgibt.
#29 vor 3 Jahren
dukey- 0 Beiträge
dnS_38:echt schade mit deinem Account!
Ich kann Steam verstehen, das keine Accounts entsperrt bzw. ganz ganz selten.
Aber teilweise kann ich Steam auch nicht verstehen.

Man sieht doch an der IP, das du das nicht warst.
DU kannst dich ja nicht innerhalb von z.B. 5 Stunden etc. in NA teleportieren haben und dort kurz mal csgo gespielt haben mit hacks^^


VPN bro
#30 vor 3 Jahren
dnS-. 257 Beiträge
dukey-:Du wirst nichts machen können bzw. wird nichts seitens valve/polizei passieren end of story. Kauf dir nen neuen Acc und schalte Mobile auth. an. wenn dir das alter und die stunden wichtig sind kauf dir nen acc auf ebay und mach nen monat hour boosting.


Stimmt, soweit habe ich nicht gedacht :D
Kenne mich da nicht so aus, dachte nur.
bearbeitet von dnS_38 am 23.10.2017, 11:56
#31 vor 3 Jahren
schniiii 1565 Beiträge
is zwar schon paar jahre her, aber ein kollege wurde damals auch gehackt und hatte nen vac ban. im support ticket wurde dann aber gesehen, dass die ips alle in deutschland sind und dann die ip mit der gehackt wurde aus russland, woraufhin dann der ban entfernt wurde.

gibs das nicht mehr? ist geschätzt so ~2010 gewesen :D
bearbeitet von schniiii am 23.10.2017, 11:58
#32 vor 3 Jahren
dnS-. 257 Beiträge
schniiii:is zwar schon paar jahre her, aber ein kollege wurde damals auch gehackt und hatte nen vac ban. im support ticket wurde dann aber gesehen, dass die ips alle in deutschland sind und dann die ip mit der gehackt wurde aus russland, woraufhin dann der ban entfernt wurde.

gibs das nicht mehr? ist geschätzt so ~2010 gewesen :D


An soetwas habe ich auch gedacht, in der Historie müsste ja 100x die gleiche IP stehen und plötzlich kommt eine aus NA, RUS etc-
bearbeitet von dnS_38 am 23.10.2017, 12:02
#33 vor 3 Jahren
roN.eXa 74 Beiträge
schniiii:is zwar schon paar jahre her, aber ein kollege wurde damals auch gehackt und hatte nen vac ban. im support ticket wurde dann aber gesehen, dass die ips alle in deutschland sind und dann die ip mit der gehackt wurde aus russland, woraufhin dann der ban entfernt wurde.

gibs das nicht mehr? ist geschätzt so ~2010 gewesen :D


Ich finde auch das Valve da jede Situation individuell behandeln sollte. ein Acc mit Zugriffen aus aller Welt wo "VPN" förmlich draufgedruckt steht sollte anders behandelt werden als der gute alte old sql acc der immer deutsche und nahezu identische IP´s hinterlegt hat. Vermutlich ist das aber dann wieder Arbeit und die hat ja keiner gerne :^)
#34 vor 3 Jahren
slave1337 959 Beiträge
roN.eXa:
Ich finde auch das Valve da jede Situation individuell behandeln sollte. ein Acc mit Zugriffen aus aller Welt wo "VPN" förmlich draufgedruckt steht sollte anders behandelt werden als der gute alte old sql acc der immer deutsche und nahezu identische IP´s hinterlegt hat. Vermutlich ist das aber dann wieder Arbeit und die hat ja keiner gerne :^)


Ich hab keine Ahnung wieviele Support-Tickets Valve pro Tag erreicht die wegen einem gebannten Account erstellt wurden (beinhaltet ja auch dieser hier). Jeden Fall individuell zu prüfen wäre ja eine Herkulesaufgabe... Jeder behauptet ja er hätte nicht gecheatet ;)


Mein Steamacc ists auch noch von der ersten Stunde, ich habe dort nicht viel drauf an Wert. Aber allein das Alter vom Acc ist mir viel Wert und ich würde kurz vorm heulen sein wenn mir der gehackt würde :P
Ich werde mal heute ein neues Passwort hinterlegen, der Thread hat mir nochmals bewusst gemacht wie schnell das gehen kann.

Viel Erfolg an den TE!
#35 vor 3 Jahren
DoppelEben 791 Beiträge
Mal bisschen Offtopic aber trotzdem zum Thema:

Wenn ich den Auth. von Steam am laufen hab auf meinem Smartphone; gibt es theoretisch kein Szenario -
abgesehen von kompletter Dummheit - dass jemand anderes in meinen Steamacc kommt oder?

Voraussetzung natürlich, dass ich im Besitz meines Smartphones bleibe; und die Auth-Codes nirgends anders als bei Steam eintippe.

Oder liege ich da Falsch? Falls ja, wo liegt mein Überlegungsfehler?
#36 vor 3 Jahren
Me7h 193 Beiträge
dplEbn:Mal bisschen Offtopic aber trotzdem zum Thema:

Wenn ich den Auth. von Steam am laufen hab auf meinem Smartphone; gibt es theoretisch kein Szenario -
abgesehen von kompletter Dummheit - dass jemand anderes in meinen Steamacc kommt oder?

Voraussetzung natürlich, dass ich im Besitz meines Smartphones bleibe; und die Auth-Codes nirgends anders als bei Steam eintippe.

Oder liege ich da Falsch? Falls ja, wo liegt mein Überlegungsfehler?


Nein, damit bist du safe :)
#37 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Me7h:
dplEbn:Mal bisschen Offtopic aber trotzdem zum Thema:

Wenn ich den Auth. von Steam am laufen hab auf meinem Smartphone; gibt es theoretisch kein Szenario -
abgesehen von kompletter Dummheit - dass jemand anderes in meinen Steamacc kommt oder?

Voraussetzung natürlich, dass ich im Besitz meines Smartphones bleibe; und die Auth-Codes nirgends anders als bei Steam eintippe.

Oder liege ich da Falsch? Falls ja, wo liegt mein Überlegungsfehler?


Nein, damit bist du safe :)


Jain. Wenn die deine Mailadresse + Pw haben, dann gebeb die Bein Login an die haben keinen Zugriff mehr auf die Mobilfunknummer und den Mobileauth. Dann wird ein Code zum deaktivieren an die Mailadresse geschickt. Dann können die ez. die Kontaktdaten wechseln. Wenn das nachts passiert und man hat das Smartphone lautlos bekommt man nichts mit.
#38 vor 3 Jahren
PAL1107 6 Beiträge
Roman, sag mal, was hast du da gemacht?
Wenn du uns wirklich helfen willst und sowas in Zukunft vermeiden willst, dann schreib doch mal: Hast du das gleiche PW in Steam und der Mailadresse verwendet? Wie kommen die auf deine Mail Adresse? Ist dein Steamaccountname auch deine E-Mail-Adresse? War dein Passwort sowas wie 123456?
Danke
bearbeitet von PAL1107 am 23.10.2017, 16:21
#39 vor 3 Jahren
f0xy 122 Beiträge
Bibi Blocksberg:
Me7h:
dplEbn:Mal bisschen Offtopic aber trotzdem zum Thema:

Wenn ich den Auth. von Steam am laufen hab auf meinem Smartphone; gibt es theoretisch kein Szenario -
abgesehen von kompletter Dummheit - dass jemand anderes in meinen Steamacc kommt oder?

Voraussetzung natürlich, dass ich im Besitz meines Smartphones bleibe; und die Auth-Codes nirgends anders als bei Steam eintippe.

Oder liege ich da Falsch? Falls ja, wo liegt mein Überlegungsfehler?


Nein, damit bist du safe :)


Jain. Wenn die deine Mailadresse + Pw haben, dann gebeb die Bein Login an die haben keinen Zugriff mehr auf die Mobilfunknummer und den Mobileauth. Dann wird ein Code zum deaktivieren an die Mailadresse geschickt. Dann können die ez. die Kontaktdaten wechseln. Wenn das nachts passiert und man hat das Smartphone lautlos bekommt man nichts mit.


steht dieser code nicht in der steam app ? ich glaube nicht das man den per mail bekommt
#40 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
f0xy:
Bibi Blocksberg:
Me7h:
dplEbn:Mal bisschen Offtopic aber trotzdem zum Thema:

Wenn ich den Auth. von Steam am laufen hab auf meinem Smartphone; gibt es theoretisch kein Szenario -
abgesehen von kompletter Dummheit - dass jemand anderes in meinen Steamacc kommt oder?

Voraussetzung natürlich, dass ich im Besitz meines Smartphones bleibe; und die Auth-Codes nirgends anders als bei Steam eintippe.

Oder liege ich da Falsch? Falls ja, wo liegt mein Überlegungsfehler?


Nein, damit bist du safe :)


Jain. Wenn die deine Mailadresse + Pw haben, dann gebeb die Bein Login an die haben keinen Zugriff mehr auf die Mobilfunknummer und den Mobileauth. Dann wird ein Code zum deaktivieren an die Mailadresse geschickt. Dann können die ez. die Kontaktdaten wechseln. Wenn das nachts passiert und man hat das Smartphone lautlos bekommt man nichts mit.


steht dieser code nicht in der steam app ? ich glaube nicht das man den per mail bekommt


Ich habe mein Smartphone geschrottet, hatte nix Anderes wo ich die Simkarte einlegen konnte. Und ich habe die App so deaktiviert.
Ich wollte halt Zocken.
Und genau so haben sie auch schon mal den Acc eines Kumpels abgezogen. Er wacht morgens auf, sieht die Nachrichten aufm Smartphone. Account war weg für 2-3 Tage. Zum Glück ohne Vac/GB.
#41 vor 3 Jahren
DoppelEben 791 Beiträge
f0xy:(...)

steht dieser code nicht in der steam app ? ich glaube nicht das man den per mail bekommt


Das macht aber schon Sinn - sonst ist man den Steamaccount los, sobald man z.B. die Nummer & Smartphone wechselt; und nicht an Steam denkt.

An diese Möglichkeit habe ich gar nicht gedacht, danke @bibi. Gibts da keinen "cooldown"* ? Also könnte man nachts instant einen Account kapern sofern man Mailzugriff hat? Kann man sich diesbezüglich noch weiter absichern?


*à la 7 Tage Tradebann
bearbeitet von dplEbn am 23.10.2017, 18:04
#42 vor 3 Jahren
RomanGTR Threadersteller 15 Beiträge
Ich würde jetzt gerne mit euch diskutieren wie meine Sicherheitseinstellungen waren oder wie man theoretisch in einen Account kommen kann, aber ich möchte nicht dass hier zum Beispiel ein Gast mitliest der das Wissen missbraucht.
Nur soviel: Wenn der steam mobile authenticator nicht aktiv ist reicht es das email Konto zu knacken. Darüber lässt sich schließlich das Passwort für Steam zurück setzen.

Das Ganze hat sich bei mir in wenigen Stunden abgespielt.
05:42 - Your Steam account: Access from new web or mobile device
05:44 - Steam Account Verification (Passwort geändert)
05:48 - Your Steam account: Access from new computer

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit mehr als die letzten 8 Matches nachzuvollziehen?

Ich könnte mir gut vorstellen dass die Websites auf denen man sich mit seinem Steam Acc einloggt schuld sein könnten. Wenn man sich dort mal vergisst auszuloggen oder die Website generell shady ist wird es sicher eine Technik geben Daten abzufangen.
bearbeitet von RomanGTR am 23.10.2017, 18:49
#43 vor 3 Jahren
DoppelEben 791 Beiträge
RomanGTR:
Ich könnte mir gut vorstellen dass die Websites auf denen man sich mit seinem Steam Acc einloggt schuld sein könnten. Wenn man sich dort mal vergisst auszuloggen oder die Website generell shady ist wird es sicher eine Technik geben Daten abzufangen.



Du logst dich aber da doch auch nur via API ein; die Account-daten liegen - mWn - immer bei Steam und werden einem dritt-Dienst nicht ausgehändigt - das würde Account-Abgrasung im grossen Masse erlauben. Wenn jetzt allerdings jemand das Steam-Login nachbaut; und jemand dann auf dieser Phishing-Seite die Daten eingibt; sind die natürlich dann weg. [Aber das ist dann ein generelles Problem (Phishing) und nicht nur von Steamaccounts]
bearbeitet von dplEbn am 23.10.2017, 19:08
#44 vor 3 Jahren
Millien 182 Beiträge
dplEbn:
Spoiler


Du logst dich aber da doch auch nur via API ein; die Account-daten liegen - mWn - immer bei Steam und werden einem dritt-Dienst nicht ausgehändigt - das wär ja noch schönes und würde Account-Abgrasung im grossen Masse erlauben. Wenn jetzt allerdings jemand das Steam-Login nachbaut; und jemand dann auf dieser Phishing-Seite die Daten eingibt; sind die natürlich dann weg. [Aber das ist dann ein generelles Problem (Phishing) und nicht nur von Steamaccounts]


Richtig.
Wenn man sich mit steamacc auf drittseiten "einloggt" immer darauf achten: niemals bei der Seite das Passwort eingeben, immer beim Steam einloggen und dann Berechtigung vergeben.
#45 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
dplEbn:
f0xy:(...)

steht dieser code nicht in der steam app ? ich glaube nicht das man den per mail bekommt


Das macht aber schon Sinn - sonst ist man den Steamaccount los, sobald man z.B. die Nummer & Smartphone wechselt; und nicht an Steam denkt.

An diese Möglichkeit habe ich gar nicht gedacht, danke @bibi. Gibts da keinen "cooldown"* ? Also könnte man nachts instant einen Account kapern sofern man Mailzugriff hat? Kann man sich diesbezüglich noch weiter absichern?


*à la 7 Tage Tradebann


Die Handelssperre bekommt man wenn die Sicherheitsstufen herab gesenkt/deaktiviert werden.
Und wenn man die vorher schon nicht hatte, dann wird der Handel eh 15 Tage zurückgehalten.
Bin da aber nicht auf dem aktuellen Stand. Bei mir ist das etwas über ein Jahr her und Handeln mache ich nicht.
#46 vor 3 Jahren
87in3 5708 Beiträge
schniiii:is zwar schon paar jahre her, aber ein kollege wurde damals auch gehackt und hatte nen vac ban. im support ticket wurde dann aber gesehen, dass die ips alle in deutschland sind und dann die ip mit der gehackt wurde aus russland, woraufhin dann der ban entfernt wurde.

gibs das nicht mehr? ist geschätzt so ~2010 gewesen :D


ist eigentlich auch immer noch so. Aber wie bereits gesagt wurde: Wie viele Tickets bekommen die wohl pro Tag mit genau diesem Inhalt? Und zu 97% sinds dann noch dreiste Hackerkiddies, die eiskalt lügen :D

Vllt hat Volvo ja auch ne kurze SQL-Abfrage, um die IPs zu prüfen. "Huch, das ist nicht derselbe Bereich wie in den letzten 5 Jahren? Automatisierte Nachricht an den Bearbeiter des Falls!" Der guckt es sich manuell an und gibt den Acc zurück und zieht den VAC ein. Fertig.

Aber was erwarte ich da eigentlich... :D


Me7h:
dplEbn:Mal bisschen Offtopic aber trotzdem zum Thema:

Wenn ich den Auth. von Steam am laufen hab auf meinem Smartphone; gibt es theoretisch kein Szenario -
abgesehen von kompletter Dummheit - dass jemand anderes in meinen Steamacc kommt oder?

Voraussetzung natürlich, dass ich im Besitz meines Smartphones bleibe; und die Auth-Codes nirgends anders als bei Steam eintippe.

Oder liege ich da Falsch? Falls ja, wo liegt mein Überlegungsfehler?


Nein, damit bist du safe :)


Nein, du bist definitiv nicht safe. Wer dein Mailkonto hat, hat beinahe immer beinahe alles.

Wie bibi schrieb:

1. "huch mein Handy ist kaputt, pls help Volvo"2
2. FAQs und Vorgehen aus den Volvo Knowledge-Base-Artikeln entnehmen usw.
3. Fertig, Account ist gehackt.
#47 vor 3 Jahren
Me7h 193 Beiträge
iamthewall:
schniiii:is zwar schon paar jahre her, aber ein kollege wurde damals auch gehackt und hatte nen vac ban. im support ticket wurde dann aber gesehen, dass die ips alle in deutschland sind und dann die ip mit der gehackt wurde aus russland, woraufhin dann der ban entfernt wurde.

gibs das nicht mehr? ist geschätzt so ~2010 gewesen :D


ist eigentlich auch immer noch so. Aber wie bereits gesagt wurde: Wie viele Tickets bekommen die wohl pro Tag mit genau diesem Inhalt? Und zu 97% sinds dann noch dreiste Hackerkiddies, die eiskalt lügen :D

Vllt hat Volvo ja auch ne kurze SQL-Abfrage, um die IPs zu prüfen. "Huch, das ist nicht derselbe Bereich wie in den letzten 5 Jahren? Automatisierte Nachricht an den Bearbeiter des Falls!" Der guckt es sich manuell an und gibt den Acc zurück und zieht den VAC ein. Fertig.

Aber was erwarte ich da eigentlich... :D


Me7h:
dplEbn:Mal bisschen Offtopic aber trotzdem zum Thema:

Wenn ich den Auth. von Steam am laufen hab auf meinem Smartphone; gibt es theoretisch kein Szenario -
abgesehen von kompletter Dummheit - dass jemand anderes in meinen Steamacc kommt oder?

Voraussetzung natürlich, dass ich im Besitz meines Smartphones bleibe; und die Auth-Codes nirgends anders als bei Steam eintippe.

Oder liege ich da Falsch? Falls ja, wo liegt mein Überlegungsfehler?


Nein, damit bist du safe :)


Nein, du bist definitiv nicht safe. Wer dein Mailkonto hat, hat beinahe immer beinahe alles.

Wie bibi schrieb:

1. "huch mein Handy ist kaputt, pls help Volvo"2
2. FAQs und Vorgehen aus den Volvo Knowledge-Base-Artikeln entnehmen usw.
3. Fertig, Account ist gehackt.


Ich habe mein Handy getauscht und auf einem Acc vergessen den Mobile Auth. auszuschalten.
Ich habe fast 2 Wochen gebraucht bis ich meinen Acc wieder hatte. Zumindest war das noch vor ca. 10 Monaten :) Und evtl war ich auch inkompetent :)

Was mir aber im allgemeinen auffällt ist, dass vermehrt Accounts gehackt werden z. B. auch auf Facebook einiger meiner Freunde haben bereits geschrieben dass sie gehackt wurden usw. Vielleicht sollte man da mal n bisschen vorsichtiger sein in nächster Zeit.
#48 vor 3 Jahren
RomanGTR Threadersteller 15 Beiträge
Ich würde auch jedem dazu raten mit seinem Profil schlichtweg nicht aufzufallen.
Sprich von third party websites fernhalten, keine fremden Leute in die Freundesliste aufnehmen usw..
Ich frage mich sowieso wie manche Leute einen finden. Häufig wird man ja geaddet sobald man ein Knife im inventory hat und gegen 99% der Leute habe ich nie gespielt.

Ich hatte oben schonmal gefragt aber wurde vermutlich überlesen: Gibt es eine Möglichkeit mehr als die letzten 8 Matches einzusehen (die Eigenen)?
#49 vor 3 Jahren
schniiii 1565 Beiträge
Me7h:
iamthewall:
schniiii:is zwar schon paar jahre her, aber ein kollege wurde damals auch gehackt und hatte nen vac ban. im support ticket wurde dann aber gesehen, dass die ips alle in deutschland sind und dann die ip mit der gehackt wurde aus russland, woraufhin dann der ban entfernt wurde.

gibs das nicht mehr? ist geschätzt so ~2010 gewesen :D


ist eigentlich auch immer noch so. Aber wie bereits gesagt wurde: Wie viele Tickets bekommen die wohl pro Tag mit genau diesem Inhalt? Und zu 97% sinds dann noch dreiste Hackerkiddies, die eiskalt lügen :D

Vllt hat Volvo ja auch ne kurze SQL-Abfrage, um die IPs zu prüfen. "Huch, das ist nicht derselbe Bereich wie in den letzten 5 Jahren? Automatisierte Nachricht an den Bearbeiter des Falls!" Der guckt es sich manuell an und gibt den Acc zurück und zieht den VAC ein. Fertig.

Aber was erwarte ich da eigentlich... :D


Me7h:
dplEbn:Mal bisschen Offtopic aber trotzdem zum Thema:

Wenn ich den Auth. von Steam am laufen hab auf meinem Smartphone; gibt es theoretisch kein Szenario -
abgesehen von kompletter Dummheit - dass jemand anderes in meinen Steamacc kommt oder?

Voraussetzung natürlich, dass ich im Besitz meines Smartphones bleibe; und die Auth-Codes nirgends anders als bei Steam eintippe.

Oder liege ich da Falsch? Falls ja, wo liegt mein Überlegungsfehler?


Nein, damit bist du safe :)


Nein, du bist definitiv nicht safe. Wer dein Mailkonto hat, hat beinahe immer beinahe alles.

Wie bibi schrieb:

1. "huch mein Handy ist kaputt, pls help Volvo"2
2. FAQs und Vorgehen aus den Volvo Knowledge-Base-Artikeln entnehmen usw.
3. Fertig, Account ist gehackt.


Ich habe mein Handy getauscht und auf einem Acc vergessen den Mobile Auth. auszuschalten.
Ich habe fast 2 Wochen gebraucht bis ich meinen Acc wieder hatte. Zumindest war das noch vor ca. 10 Monaten :) Und evtl war ich auch inkompetent :)

Was mir aber im allgemeinen auffällt ist, dass vermehrt Accounts gehackt werden z. B. auch auf Facebook einiger meiner Freunde haben bereits geschrieben dass sie gehackt wurden usw. Vielleicht sollte man da mal n bisschen vorsichtiger sein in nächster Zeit.


in so einem fall ist es wichtig, den code beim einrichten des mobile aut. zu notieren. den kannst du dann bei handyverlust etc. eingeben und dann kannst du dich ohne handy einloggen. wenn du den code nicht mehr weißt, einfach einmal mobile aut. entfernen und neu draufpacken und dann notieren. am besten dann in print in irgendeinem ordner abheften, bei mir liegt der code neben meinen logindaten für cc und co :D
#50 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Ich habe gerade spaßeshalber in 5min. über das Smartphone einen meiner Accounts "gehacked".
Alles was ich dazu bräuchte war die Logindaten der Mailadresse.
Der Steamacc war sowohl mit Mobileapp gesichert und eine Mobilnummer war hinterlegt.

Jetzt kommt bestimmt das Argument: " Ja aber diese Logindaten haben sie doch gar nicht!!!"
Eine Phishingseite bekommt man als Vorlage im Paket zum Kauf.
Sagen wir Skin-Trade- oder Gambling-Seite.
"Zur Sicherheit soll man sich dort mit ner Mailaddy registrieren. Wirkt ja seriös"
Hier gibt es 3 Fehlerquellen.
- die Mailadresse kann die Gleiche sein wie im Steamaccount.
- das Passwort stimmt mit dem Steamacc überein
- das Passwort stimmt mit dem der Mailadresse überein.

Dann wird Try and Error ausprobiert.
Kommt man in den Mailacc, sucht man im Posteingang nach ner Mail von Steam. Dort steht der Accontname.
Man loggt sich ein wenn das pw gleich ist.
Dann soll man ja den Auth.-Code eingeben.
Dann gibt man an, man hat keinen Zugriff mehr auf diesen. Den Deaktivierungscode habe man auch nicht mehr.
Und gibt an den Code an die Mailadresse zu schicken, weil man auf die Nummer auch nicht mehr zugreifen kann.
Man bekommt den Code, loggt sich ein, Auth. entfernen, gleiche Vorgehensweise. Mailadresse und PW wechseln, Mobilnummer entfernen.

Stimmt das PW nicht überein, dann gleiches Verfahren bis auf man gibt erst an, man hat das PW vergessen.

GG EZ
2

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz