ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Trilluxe Liga Bann

Trilluxe Liga Bann

...
5
...


#103 vor 2 Jahren
RalfS 487 Beiträge
Maidzen:Schade das er sich jede möglichkeit auf Aufhebung direkt durch veröffentlichung von Supportinhalten versaut hat.


E: und bevor so Kanidaten kommen und das wieder falsch interpretieren, meine Vermutung, ich bin nicht im Liga Team


Sorry, aber das hat mich die ganze Zeit getriggert: Kandidaten
#104 vor 2 Jahren
shadow257 3 Beiträge
Finde einen Lifetime-Ban wegen einem solchen Glitch völlig übertrieben.
Die angeführte Regel "9.C.: Sharking und Skywalking" lässt eine solche Entscheidung in meinen Augen auch überhaupt nicht zu. In dieser Regel geht es mit keinem Wort um "Waffen gegen Wände dropen", sondern eben darum, dass man sich nicht durch sichtbare Pixel oder auf unsichtbaren Pixeln bewegen darf.

Ein Def-Loss oder eine Wiederholung des Matches und ein klares Statement, dass die Nutzung dieses Glitches fortan in der 99Liga verboten ist, wäre vollkommen angemessen gewesen.
#105 vor 2 Jahren
X-Blu3zZ 175 Beiträge
Fiat666:Darf man eigentlich in der 99damage liga durch wände schießen? In den regel steht ja, dass das durchdringen von wänden verboten ist und wenn ich durch eine durch schieße durchdringe ich sie ja.


+1
#106 vor 2 Jahren
B4MBI_97 43 Beiträge
MajorRabbit:
the_glove:Lebenslanger ban für bugusing, das ist echt ein Witz und komplett überzogen (bin sicher kein Fanboy). Ist das bekannte türsteher-phänomen, manche Leute haben einmal die Befugnis und sind einfach geil darauf ihre Stellung und Macht du demonstrieren (evtl hängen minderwertigkeitskomplexe damit zusammen), da fehlt jegliches Feingefühl. Ist nur ein weiteres Beispiel der Inkompetenz die hier an den Tag gebracht wird. Banhammer schwingen, das muss schon ein geiles Gefühl sein (kappa).


Im Vorliegenden Fall ganz sicher nicht - zudem haben wir bereits mehrfach mitgeteilt, wie solche Entscheidungen getroffen werden.

Ich persönlich bin ein Fan von TrilluXe und seiner Arbeit - sehr viel Fachwissen bezüglich des Spiels, Aufdeckung von Bugs etc. bewirken einiges. Aber meine persönlichen Befindlichkeiten spielen bei einer solchen Entscheidung keine Rolle und werden dabei auch ausgeklammert.

Er selbst bezeichnet den Bug als Wallhack einer anderen Art - und genau so definiert die Liga-Leitung diesen Bug ebenfalls - die Nutzung eben diesen endet also in einer Cheating-Sperre bei offensichtlich vorsätzlichen Anwendung (wie es hier der Fall ist).


naja eigentlich steht ja in den Regeln nichts darüber das man so einen bug nicht benutzen darf da steht nur was über Ausnutzen von Architekturfehlern einer Map ist verboten von pick up bugs steht da nichts und es handelt sich dabei um ein bug des pick up systems dass wände nicht berücksichtigt sondern nur Entfernungen.

#freeTrilluxe
bearbeitet von B4MBI123 am 28.11.2017, 16:52
#107 vor 2 Jahren
SNAT_Ballack 264 Beiträge
Sich selbst in den Videos oder im Stream ueber moegliche Hacker aufregen und dann solche Bugs selbst in der Liga ausnutzen. Schon ne nette Doppelmoral...
#108 vor 2 Jahren
0n3sh0t_ 122 Beiträge
Defloss+Verwarnung und Aufnahme von bugusing in eure Regeln wäre zu einfach und gerade gewesen oder?
#109 vor 2 Jahren
Dyrex 280 Beiträge
X-Blu3zZ:
Fiat666:Darf man eigentlich in der 99damage liga durch wände schießen? In den regel steht ja, dass das durchdringen von wänden verboten ist und wenn ich durch eine durch schieße durchdringe ich sie ja.


+1


weil du so fragst: Du darfst nur noch im Spawn stehen bleiben! ok?
#110 vor 2 Jahren
the_glove 158 Beiträge
MajorRabbit:
the_glove:Lebenslanger ban für bugusing, das ist echt ein Witz und komplett überzogen (bin sicher kein Fanboy). Ist das bekannte türsteher-phänomen, manche Leute haben einmal die Befugnis und sind einfach geil darauf ihre Stellung und Macht du demonstrieren (evtl hängen minderwertigkeitskomplexe damit zusammen), da fehlt jegliches Feingefühl. Ist nur ein weiteres Beispiel der Inkompetenz die hier an den Tag gebracht wird. Banhammer schwingen, das muss schon ein geiles Gefühl sein (kappa).


Im Vorliegenden Fall ganz sicher nicht - zudem haben wir bereits mehrfach mitgeteilt, wie solche Entscheidungen getroffen werden.

Ich persönlich bin ein Fan von TrilluXe und seiner Arbeit - sehr viel Fachwissen bezüglich des Spiels, Aufdeckung von Bugs etc. bewirken einiges. Aber meine persönlichen Befindlichkeiten spielen bei einer solchen Entscheidung keine Rolle und werden dabei auch ausgeklammert.

Er selbst bezeichnet den Bug als Wallhack einer anderen Art - und genau so definiert die Liga-Leitung diesen Bug ebenfalls - die Nutzung eben diesen endet also in einer Cheating-Sperre bei offensichtlich vorsätzlichen Anwendung (wie es hier der Fall ist).


Sorry aber das ist grober Unfug. Da fehlen mir echt die Worte.
Finde es richtig es zu ahnden, aber alles was das Spiel erlaubt ist für mich kein cheating, außer die Regeln verbieten es evtl speziell. Bleibe dabei, das ist nicht gleichzusetzen, ganz egal wie man es nennt. Die Strafe vollkommen überzogen.

e: big wurde von der pgl ja auch nicht wegen cheatens gebannt, obwohl sie sich einen wallhack verschafft haben, wenn man so will.
das regelwerk deckt den bug (wie bei big beim major auch) meiner meinung nach nicht ausreichend ab um da von cheating zu sprechen.
bearbeitet von the_glove am 28.11.2017, 17:11
#111 vor 2 Jahren
Alphaex 228 Beiträge
#freetrillugo





Spoiler
bearbeitet von Alphaex am 28.11.2017, 16:57
#112 vor 2 Jahren
Ack1 38 Beiträge
Alphaex:#freetrillugo


+1

Spoiler
bearbeitet von Ack1 am 28.11.2017, 16:57
#113 vor 2 Jahren
SkiZx 1649 Beiträge
Wo hat er den Inhalt eines Support Tickets veröffentlicht? Er hat lediglich eine E-Mail veröffentlicht in dem ihm von einem Jörg Jakob mitgeteilt wird, das er gesperrt wird und das Team disqualifiziert ist.

Wo in den Regeln steht, das man seine E-Mails screenshotten und veröffentlichen darf?

Desweiteren wird eine Regel als Begründung genannt die nichts mit dem vergehen zutun hat.

Wir sind hier in Deutschland, Land der Bürokratie. 99Damage hat so hart gefailed. Wären wir hier vor Gericht wäre wegen Staatsanwalt 99Damage sogar ein Kinderschänder freigesprochen worden.


Und das wichtigste: Warum sollte ich etwas nicht veröffentlichen wenn ich sowieso Lebenslänglich gesperrt wurde? Dann juckt mich das doch nicht ob ich etwas veröffentliche oder nicht.
#114 vor 2 Jahren
idpR1337 37 Beiträge
Das Regelwerk sollte mal überarbeitet werden. Es wimmelt dort teilweise vor Logik und Angemessenheitsfehlern.

zu 9 C (Sharking und Skywalking):

A. -> 9 C Satz 2 lässt sich ausschließen.

B. "Strafbarkeit" gemäß 9 C Satz 1:
Fraglich ist hier, ob Trilluxe sich gemäß 9 C Satz 1 "strafbar" gemacht hat.

--> Ich werde davon absehen das Ganze rigide nach der Strafrechtslehre zu prüfen, weil die "Tatbestände" im Regelwerk schlichtweg nicht so konzipiert sind wie Straftatbestände. Sinnig ist es hier folgendermaßen vorzugehen: Erstens muss ein "Architekturfehler" gegeben sein. Zweitens müsste dieser "augenutzt" worden sein.

I. Architekturfehler:
Schon die Definition ist nicht eindeutig. Meinem Verständnis nach meint ein Architekturfehler jedenfalls solche Umstände, die (mehr oder weniger) kasuistisch in Satz 2 genannt wurden (Durchdringen von Wänden etc.). Es lassen sich allerdings gewisse Merkmale ableiten:

- Der Umstand bzw. das Ereignis darf so (vom Urheber der Map/des Spiels) nicht gewollt sein
- Er muss erheblich sein in dem Sinne, dass Texturen (entgegen der Intention des Urhebers) auf der Map manipuliert werden bzw. werden können. (Abgrenzung zu ungewollten Spots, wie z.B über die Wand schauen mittels stacking etc.)

Wenn wir versuchen, dass auf diesen Fall zu übertragen: Solange es lediglich versucht worden ist, den Gegenstand gegen die Wand zu werfen und jedenfalls der Erfolg des Durchdringens nicht eingetreten ist, haben wir schon keinen "Architekturfehler". Denn dann wurden Texturen schon nicht manipuliert. Der Argumentation, dass es höchstens ein Engine-Fehler sei, ist nich zu folgen. Zwar mag dem so sein, dass es ein Fehler in der Engine ist, allerdings ist es ein Fehler der sich auch auf die Map auswirkt. Somit handelt es sich bei dem Bug jedenfalls auch um einen Architekturfehler. Allenfalls lassen sich solche Fälle mit einer "Versuchsstrafbarkeit" erfassen. Ist allerdings der Erfolg eingetreten, i.S.v dass jedenfalls der Gegenstand die Wand durchdringte, ist von einem Architekturfehler auszugehen.

II. Ausnutzen:
--> Meint in dem Sinne, dass bewusste Verwenden dieses Architekturfehlers. (Abgrenzung zu den Fällen in denen Spieler diesen Fehler ohne Bewusstsein ("versehentlich") hervorrufen) --> Also im Kerne: Vergleichbar mit dem Vorsatz im Strafrecht. Es ist davon auszugehen, dass Trilluxe in diesem Sinne vorsätzlich handelte.

III. Ergebnis:
Je nach dem ob der Erfolg gegeben war (Durchdringen der Waffe) ist der Tatbestand gegeben oder nicht.

C. "Rechtsfolge"; Angemesseinheit?:
Fraglich ist hier, wie hier vorgegangen werden soll. Selbst wenn der "Tatbestand" erfüllt ist, so lässt sich keine geeignete Folge finden. Systematisch gesehen ergibt es überhaupt keinen Sinn. Wir haben zwar einen Tatbestand, dieser knüpft allerdings nicht an eine Folge. 9 D Satz 2 knüpft an den Tatbestand des Benutzens von Programmen, Software, Hardware etc. die zur Manipulation des Spiels dienen, eine lebenslange Sperre an. Satz 2 bezieht sich allerdings ganz klar auf Satz 1, indem es heißt: "Wer dagegen (Satz 1) verstößt... Heißt im Umkehrschluss: Dies ist dann nicht auf 9 C anwendbar bzw. wäre Logikfremd.

Zudem noch die Angemessenheit: 9 A besagt, dass Spieler, die einen Ban in einer anderen Liga erhalten haben, in der 99Damage Liga grundsätzlich spielberechtigt. Die Liga-Administration behält sich jedoch das Recht vor in gewissen Härtefällen Bans zu übernehmen. Mal abgesehen davon, dass Satz 2 viel zu unbestimmt ist (Was sind gewisse Härtefälle??), sähe das Ganze also wie folgt aus: Nutze ich einen Architekturfehler bin ich also schlechter dran, als jemand, der in einer anderen Liga unerlaubte Hilfsmittel genutzt hat, wo davon ausgegangen werden kann, dass dieser Spieler mit an Sicherheit grenzender Wahrschanlichkeit wieder unerlaubte Hilfsmittel verwenden wird.

D. Fazit:
Die 99 Damage Liga sollte in diesem Fall eine angemessenere Strafe verhängen. 9 D II Satz 2 ist hier nicht anwendbar, sodass es dem 99 DMG Team dem Ermessen zugänglich ist. Überarbeitet bitte das Regelwerk, sodass der Spieler genau weiß, was ihm bei Zuwiderhandlung droht (Im Falle des Cheatings ist dies klar, aber insbesondere Bugusing auf "Rechtsfolgenseite" ist gar nicht bestimmt). Versucht euren "Tatbeständen" dem Bestimmtheitsgebot gerecht zu werden (s.o Punkt C). Eine "Versuchstrafbarkeit" wäre ebenfalls zu begrüßen.
bearbeitet von idpR1337 am 28.11.2017, 17:20
#115 vor 2 Jahren
7ieben Projektleitung 3824 Beiträge
SkiZx:
Und das wichtigste: Warum sollte ich etwas nicht veröffentlichen wenn ich sowieso Lebenslänglich gesperrt wurde? Dann juckt mich das doch nicht ob ich etwas veröffentliche oder nicht.


Ganz unabhängig von TrilluXe:
Das nennt man Moral. Wenn ich etwas zustimme, so halte ich mich auch daran.
#116 vor 2 Jahren
aKm_J 224 Beiträge
Ich frag mich halt, vor allem in Bezug zu dem was Trilluxe gesagt hat, ob man den Gouda auch mit einem leckeren Frischkäse servieren kann. Des weiteren stellt sich die Frage Wie viele Portionen man für das Dessert einplanen sollte und ob es überhaupt sinn macht Nachmittags Kaffee und Kuchen zu servieren, wenn es um 18 Uhr schon mit dem Abend essen losgeht.
#117 vor 2 Jahren
GummiBaer89 59 Beiträge
the_glove:
MajorRabbit:
the_glove:Lebenslanger ban für bugusing, das ist echt ein Witz und komplett überzogen (bin sicher kein Fanboy). Ist das bekannte türsteher-phänomen, manche Leute haben einmal die Befugnis und sind einfach geil darauf ihre Stellung und Macht du demonstrieren (evtl hängen minderwertigkeitskomplexe damit zusammen), da fehlt jegliches Feingefühl. Ist nur ein weiteres Beispiel der Inkompetenz die hier an den Tag gebracht wird. Banhammer schwingen, das muss schon ein geiles Gefühl sein (kappa).


Im Vorliegenden Fall ganz sicher nicht - zudem haben wir bereits mehrfach mitgeteilt, wie solche Entscheidungen getroffen werden.

Ich persönlich bin ein Fan von TrilluXe und seiner Arbeit - sehr viel Fachwissen bezüglich des Spiels, Aufdeckung von Bugs etc. bewirken einiges. Aber meine persönlichen Befindlichkeiten spielen bei einer solchen Entscheidung keine Rolle und werden dabei auch ausgeklammert.

Er selbst bezeichnet den Bug als Wallhack einer anderen Art - und genau so definiert die Liga-Leitung diesen Bug ebenfalls - die Nutzung eben diesen endet also in einer Cheating-Sperre bei offensichtlich vorsätzlichen Anwendung (wie es hier der Fall ist).


Sorry aber das ist grober Unfug. Da fehlen mir echt die Worte.
Finde es richtig es zu ahnden, aber alles was das Spiel erlaubt ist für mich kein cheating, außer die Regeln verbieten es evtl speziell. Bleibe dabei, das ist nicht gleichzusetzen, ganz egal wie man es nennt. Die Strafe vollkommen überzogen


Dem stimme ich 100% zu!

Sollte echt mit einem z.b. “Teamleiter/Spielerrat“ und der Ligaadministration besprochen werden, die hier entstandene Meinung sollte anschließend was “Bugs“ oder “mechanische “Programmierfehler““ sind im Regelwerk festgehalten werden.

Es als Cheaten zu betiteln (Sperr Grund folge Permaban) ist angesehen der Umstände ehrlich gesagt fast Rufmord. Cheaten ist die Definition dafür, dass man etwas benutzt, was andere nicht haben und nicht zum Spiel gehört (also externe Programme/Tools/Scripte), hier wird ein Spieler/Team gesperrt weil sie Zeit ins Spiel investiert haben und soetwas herausgefunden haben. Also Sperre für ihr Wissen. Und das finde ich erschreckend.
#118 vor 2 Jahren
prejuk 508 Beiträge
MCl0s:Ich verstehe nicht, wo hier der Verstoß liegt. Klar, er wusste durch einen Zeuswurf, wo ein Gegner steht, aber in der Regel steht
"Sharking und Skywalking

Das Ausnutzen von Architekturfehlern einer Map ist verboten. Das Durchdringen von Wänden, Decken oder Böden sowie das Benutzen von unsichtbaren Pixeln zur Fortbewegung auf jegliche Art und Weise ist nicht gestattet."

Er hat sich weder durch Wände gebugged, noch hat er einen Pixelwalk ausgeführt. Hier steht nichts von Waffen durch Wände werfen bzw wenn man es so interpretiert, dass nichts die Wände durchdringen kann, dann müsste auch Wallbanging, wo die Kugeln "Wände durchdringen", bannbar sein.

Ich finde es gut, dass auch bekannte Personen, auch wenn sie die Liga schon seit einiger Zeit mit ihrer Reichweite unterstützen, nicht von Regeln befreit sind, aber hier sehe ich keinen Verstoß und wäre in keinster Weise darauf gekommen, dass das als "Cheating" zählen würde.


Falls trill vor Gericht mit den jetzigen beweisen gehen würde, würde er gewinnen. Ich würde mir wünschen das bei 99damage mehr nach dem Regelwerk geahndet wird und nicht nach persöhnlicher Einschätzung.
#119 vor 2 Jahren
SNAT_Ballack 264 Beiträge
Hier wird immer und immer wieder das Regelwerk angesprochen...

Es geht hier um eSport und fuer mich damit auch den Sportsgeist. Wer sich durch fragwuerdige/illegale Methoden einen Vorteil verschafft und das zudem vorsaetzlich, hat meiner Meinung in einer Liga nichts verloren.
#120 vor 2 Jahren
En3rgY. 141 Beiträge
GummiBaer89:Cheaten ist die Definition dafür, dass man etwas benutzt, was andere nicht haben und nicht zum Spiel gehört (also externe Programme/Tools/Scripte)


Wo hast du die Definition den her?? Made my day aufjedenfall. :'D
#121 vor 2 Jahren
luigigi 438 Beiträge
durch den ban hat dieser bug jetzt halt noch viel mehr aufmerksamkeit bekommen. kannte es vorher nicht, werde es jetzt aber auch benutzen, danke :)
#122 vor 2 Jahren
idpR1337 37 Beiträge
SNAT_Ballack:Hier wird immer und immer wieder das Regelwerk angesprochen...

Es geht hier um eSport und fuer mich damit auch den Sportsgeist. Wer sich durch fragwuerdige/illegale Methoden einen Vorteil verschafft und das zudem vorsaetzlich, hat meiner Meinung in einer Liga nichts verloren.


Und was ist für dich illegal? Wahrscheinlich dass was in dem Regelwerk als "illegal" definiert wird. Also muss man zwangsläufig auch in das Regelwerk schauen.
idpR1337:Das Regelwerk sollte mal überarbeitet werden. Es wimmelt dort teilweise vor Logik und Angemessenheitsfehlern.

zu 9 C (Sharking und Skywalking):

A. -> 9 C Satz 2 lässt sich ausschließen.

B. "Strafbarkeit" gemäß 9 C Satz 1:
Fraglich ist hier, ob Trilluxe sich gemäß 9 C Satz 1 "strafbar" gemacht hat.

--> Ich werde davon absehen das Ganze rigide nach der Strafrechtslehre zu prüfen, weil die "Tatbestände" im Regelwerk schlichtweg nicht so konzipiert sind wie Straftatbestände. Sinnig ist es hier folgendermaßen vorzugehen: Erstens muss ein "Architekturfehler" gegeben sein. Zweitens müsste dieser "augenutzt" worden sein.

I. Architekturfehler:
Schon die Definition ist nicht eindeutig. Meinem Verständnis nach meint ein Architekturfehler jedenfalls solche Umstände, die (mehr oder weniger) kasuistisch in Satz 2 genannt wurden (Durchdringen von Wänden etc.). Es lassen sich allerdings gewisse Merkmale ableiten:

- Der Umstand bzw. das Ereignis darf so (vom Urheber der Map/des Spiels) nicht gewollt sein
- Er muss erheblich sein in dem Sinne, dass Texturen (entgegen der Intention des Urhebers) auf der Map manipuliert werden bzw. werden können. (Abgrenzung zu ungewollten Spots, wie z.B über die Wand schauen mittels stacking etc.)

Wenn wir versuchen, dass auf diesen Fall zu übertragen: Solange es lediglich versucht worden ist, den Gegenstand gegen die Wand zu werfen und jedenfalls der Erfolg des Durchdringens nicht eingetreten ist, haben wir schon keinen "Architekturfehler". Denn dann wurden Texturen schon nicht manipuliert. Der Argumentation, dass es höchstens ein Engine-Fehler sei, ist nich zu folgen. Zwar mag dem so sein, dass es ein Fehler in der Engine ist, allerdings ist es ein Fehler der sich auch auf die Map auswirkt. Somit handelt es sich bei dem Bug jedenfalls auch um einen Architekturfehler. Allenfalls lassen sich solche Fälle mit einer "Versuchsstrafbarkeit" erfassen. Ist allerdings der Erfolg eingetreten, i.S.v dass jedenfalls der Gegenstand die Wand durchdringte, ist von einem Architekturfehler auszugehen.

II. Ausnutzen:
--> Meint in dem Sinne, dass bewusste Verwenden dieses Architekturfehlers. (Abgrenzung zu den Fällen in denen Spieler diesen Fehler ohne Bewusstsein ("versehentlich") hervorrufen) --> Also im Kerne: Vergleichbar mit dem Vorsatz im Strafrecht. Es ist davon auszugehen, dass Trilluxe in diesem Sinne vorsätzlich handelte.

III. Ergebnis:
Je nach dem ob der Erfolg gegeben war (Durchdringen der Waffe) ist der Tatbestand gegeben oder nicht.

C. "Rechtsfolge"; Angemesseinheit?:
Fraglich ist hier, wie hier vorgegangen werden soll. Selbst wenn der "Tatbestand" erfüllt ist, so lässt sich keine geeignete Folge finden. Systematisch gesehen ergibt es überhaupt keinen Sinn. Wir haben zwar einen Tatbestand, dieser knüpft allerdings nicht an eine Folge. 9 D Satz 2 knüpft an den Tatbestand des Benutzens von Programmen, Software, Hardware etc. die zur Manipulation des Spiels dienen, eine lebenslange Sperre an. Satz 2 bezieht sich allerdings ganz klar auf Satz 1, indem es heißt: "Wer dagegen (Satz 1) verstößt... Heißt im Umkehrschluss: Dies ist dann nicht auf 9 C anwendbar bzw. wäre Logikfremd.

Zudem noch die Angemessenheit: 9 A besagt, dass Spieler, die einen Ban in einer anderen Liga erhalten haben, in der 99Damage Liga grundsätzlich spielberechtigt. Die Liga-Administration behält sich jedoch das Recht vor in gewissen Härtefällen Bans zu übernehmen. Mal abgesehen davon, dass Satz 2 viel zu unbestimmt ist (Was sind gewisse Härtefälle??), sähe das Ganze also wie folgt aus: Nutze ich einen Architekturfehler bin ich also schlechter dran, als jemand, der in einer anderen Liga unerlaubte Hilfsmittel genutzt hat, wo davon ausgegangen werden kann, dass dieser Spieler mit an Sicherheit grenzender Wahrschanlichkeit wieder unerlaubte Hilfsmittel verwenden wird.

D. Fazit:
Die 99 Damage Liga sollte in diesem Fall eine angemessenere Strafe verhängen. 9 D II Satz 2 ist hier nicht anwendbar, sodass es dem 99 DMG Team dem Ermessen zugänglich ist. Überarbeitet bitte das Regelwerk, sodass der Spieler genau weiß, was ihm bei Zuwiderhandlung droht (Im Falle des Cheatings ist dies klar, aber insbesondere Bugusing auf "Rechtsfolgenseite" ist gar nicht bestimmt). Versucht euren "Tatbeständen" dem Bestimmtheitsgebot gerecht zu werden (s.o Punkt C). Eine "Versuchstrafbarkeit" wäre ebenfalls zu begrüßen.


Es wäre halt zu begrüßen, wenn man ein ordentliches Regelwerk hätte, welches (nahezu jedem Zweifel) erhaben ist. Ansonsten führt dies zu willkürlichen Sperrungen und Einzelfallentscheidungen.
bearbeitet von idpR1337 am 28.11.2017, 17:29
#123 vor 2 Jahren
GummiBaer89 59 Beiträge
En3rgY.:
GummiBaer89:Cheaten ist die Definition dafür, dass man etwas benutzt, was andere nicht haben und nicht zum Spiel gehört (also externe Programme/Tools/Scripte)


Wo hast du die Definition den her?? Made my day aufjedenfall. :'D


Da ich gerade im Auto sitze kann ich dir den Link nicht schicken. Doch diese Definition stammte von der ESL
#124 vor 2 Jahren
trtd 247 Beiträge
MrCo:
MCl0s:Ich verstehe nicht, wo hier der Verstoß liegt. Klar, er wusste durch einen Zeuswurf, wo ein Gegner steht, aber in der Regel steht
"Sharking und Skywalking

Das Ausnutzen von Architekturfehlern einer Map ist verboten. Das Durchdringen von Wänden, Decken oder Böden sowie das Benutzen von unsichtbaren Pixeln zur Fortbewegung auf jegliche Art und Weise ist nicht gestattet."

Er hat sich weder durch Wände gebugged, noch hat er einen Pixelwalk ausgeführt. Hier steht nichts von Waffen durch Wände werfen bzw wenn man es so interpretiert, dass nichts die Wände durchdringen kann, dann müsste auch Wallbanging, wo die Kugeln "Wände durchdringen", bannbar sein.

Ich finde es gut, dass auch bekannte Personen, auch wenn sie die Liga schon seit einiger Zeit mit ihrer Reichweite unterstützen, nicht von Regeln befreit sind, aber hier sehe ich keinen Verstoß und wäre in keinster Weise darauf gekommen, dass das als "Cheating" zählen würde.


Falls trill vor Gericht mit den jetzigen beweisen gehen würde, würde er gewinnen. Ich würde mir wünschen das bei 99damage mehr nach dem Regelwerk geahndet wird und nicht nach persöhnlicher Einschätzung.


Das ist ja das Problem - es erscheint vieles als wäre es großteils reine Willkür. Mal handelt man so - mal so. Aber keiner kann vorher sagen, was passiert. Man Vergleiche nur die Posse um krownii. Dort wurde erst ewig diskutiert und am Ende gab es eine Härtefallentscheidung. Wenn man dies betrachtet bewertet man den Fall Trilluxe als deutlich härter in der 99dmg Administration da es direkt zum BAN kam.

Ich hoffe das in Zukunft jedes abusen von bugsmokes etc reported und geahndet wird. Denn dann sollte man alles und jeden hart(!) bestrafen


Und nochmals zum Thema veröffentlichen und die Kritik der Mods daran. Ihr vergesst das der Mann mit dem allem sein Geld/Lebensunterhalt verdient. Er ist eben kein Ottonormalverbraucher und man kann verstehen das er lieber selbst in die Offensive geht und den Fall an die Öffentlichkeit bringt und eine Diskussion eröffnet, als darauf zu warten, das er möglicherweise morgen nen Shitstorm abbekommt und möglicherweise langfristig geschädigt wird in der Ausübung seines Berufs.
#125 vor 2 Jahren
Assimilator 638 Beiträge
Die Angemessenheit oder Unangemessenheit der Strafe möchte ich gar nicht kommentieren.

Aber ich muss leider sagen, dass TrilluXe in dieser Situation nicht sonderlich klug gehandelt hat. Vor lauter Dollarzeichen im Auge, die ihm YouTube-Clicks, Abonnenten etc. einbringen, hat er wohl einfach übersehen, dass er da gerade "Beweismaterial" hochlädt.

Nicht weniger spektakuläre Fälle sieht man jedes Jahr in "Die dümmsten Verbrecher der Welt" oder liest man hier: www.haz.de/Nachrichten/...n-und-geht-zur-Polizei.


P.S. Nein, ich sage damit nicht, dass TrilluXe ein Verbrecher ist.
bearbeitet von Assimilator am 28.11.2017, 17:37
#126 vor 2 Jahren
noXiouz 94 Beiträge
Was, nur ein Lifetime Bann für den Verstoß gegen eine Regel die im Regelwerk nicht definiert ist?

Ich hätte ja noch Strafanzeige erstattet und den Spieler, der die Waffe hinter der Wand aufgehoben hat noch gleich mitgebannt.

#WennSchonDennSchon99Dmg
#127 vor 2 Jahren
BeardBounce 126 Beiträge
Mich interessiert der Ban nicht wirklich bzw kann es nicht beurteilen,aber :

Der Fakt dass man als eine so in der Öfflichkeit stehende Person so ein Mist machen muss (mir egal ob es geklappt hat oder nicht) ist halt...naja.
...
5
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz