ANZEIGE:

VACsucks

 
1
...


#1 vor 1 Jahr
MrErdoel Threadersteller 327 Beiträge
Wäre eigentlich hier so ein Thread erlaubt? Fände es gut, auch mit deutschen Usern über verdächtige Szenen zu diskutieren. Es muss ja nicht auf dem Niveau vom Original-r/VACsucks sein (also müssen diese vielen Silber-"VACaxaxaxax"-Clips nicht berücksichtigt werden, aber ich denke, dass daraus eine fruchtbare (nicht furcht :D) Diskussion entstehen könnte.
Das soll also KEIN Witchhunt-Thread werden, aber die Tatsache, dass die Pro-Szene nicht clean ist, ist ja bewiesen, spätestens nach den VACs von KQLY etc.
#2 vor 1 Jahr
Baumwollauge... 0 Beiträge
artet eh aus...
bearbeitet von Baumwollaugen Johannes am 02.03.2018, 19:37
#3 vor 1 Jahr
S4V4G3 118 Beiträge
Baumwollaugen Johannes:artet eh aus...
#4 vor 1 Jahr
MrErdoel Threadersteller 327 Beiträge
Baumwollaugen Johannes:also noch ein mimimi thread? artet eh aus...


Nee, eben kein mimimi. Sondern eine fruchtbare Diskussion, in der Zuschauer für sie unerklärliche Szenen erklärt bekommen, von besseren Spielern beispielsweise, oder auch eben keine plausible Erklärung, wenn es keine zu geben scheint. Also quasi tiefe Szenen-Analyse, aber eben ergebnisoffen. Wenn anderswo NUR inhuman erections als Erklärung herhalten (wie Valve es gerne hätte), oder NUR haxaxaxx (wie es im Original VACsucks oft ist), kann es hier eben beide Erklärungen geben.
#5 vor 1 Jahr
iamthewall 4704 Beiträge
würd ich befürworten, weil ich einfach beim letzten Major und anderen Events teilweise schon laut gelacht hab.

als Mod würd ichs direkt closen, weil die Eskalation in 2-3 Seiten SPÄTESTENS zu 99% vorhersehbar ist^^
#6 vor 1 Jahr (Ankündigung!)
7ieben Projektleitung 3721 Beiträge
Hey,
grundsätzlich sind Threads zum Thema Cheating erlaubt, solange sie nicht gegen unsere Forenregeln verstoßen. Soll heißen:
- kein Witchunt (Beispiel: Der hat foll an ez bust !!!!!einself)
- keine Beleidigungen
- keine Provokationen
- keine Verlinkungen zu Cheatanbieter oder deren Foren/ Plattformen, sofern nicht ausdrücklich gestattet

dafür erwünscht:
- konstruktive Beiträge (Beispiel: Was haltet ihr von Szene xyz. Ich denke, bei Minute 13:37...)
- übliche Netiquette

edit: sollte der Thread eskalieren gilt wie immer
- Ansage, wer dann nicht hört wird bestraft
- wird es danach nicht besser, wird geschlossen

Beste Grüße,
bearbeitet von 7ieben am 02.03.2018, 22:58
#7 vor 1 Jahr
ZapuSta 40 Beiträge
csgo.99damage.de/de/for...ng-in-competitive-scene
#8 vor 1 Jahr
unantastbar 285 Beiträge
MrErdoel:
Baumwollaugen Johannes:also noch ein mimimi thread? artet eh aus...


Nee, eben kein mimimi. Sondern eine fruchtbare Diskussion, in der Zuschauer für sie unerklärliche Szenen erklärt bekommen, von besseren Spielern beispielsweise, oder auch eben keine plausible Erklärung, wenn es keine zu geben scheint. Also quasi tiefe Szenen-Analyse, aber eben ergebnisoffen. Wenn anderswo NUR inhuman erections als Erklärung herhalten (wie Valve es gerne hätte), oder NUR haxaxaxx (wie es im Original VACsucks oft ist), kann es hier eben beide Erklärungen geben.


und dann so einen titel wählen, hast es geschafft, dir selbst zu widersprechen
#9 vor 1 Jahr
MrErdoel Threadersteller 327 Beiträge
unantastbar:
MrErdoel:
Baumwollaugen Johannes:also noch ein mimimi thread? artet eh aus...


Nee, eben kein mimimi. Sondern eine fruchtbare Diskussion, in der Zuschauer für sie unerklärliche Szenen erklärt bekommen, von besseren Spielern beispielsweise, oder auch eben keine plausible Erklärung, wenn es keine zu geben scheint. Also quasi tiefe Szenen-Analyse, aber eben ergebnisoffen. Wenn anderswo NUR inhuman erections als Erklärung herhalten (wie Valve es gerne hätte), oder NUR haxaxaxx (wie es im Original VACsucks oft ist), kann es hier eben beide Erklärungen geben.


und dann so einen titel wählen, hast es geschafft, dir selbst zu widersprechen


Dieser Titel ist ein Zitat des Reddit-Threads, falls es dir nicht aufgefallen sein sollte. Und da es inhaltlich um die selbe Sache gehen soll, ist dieser Titel angebracht. Dass das Niveau der Diskussionen hier (hoffentlich) höher ist als im /r, kann der Titel ja stehen bleiben.
Andererseits kannst du ja auch gerne direkt deine Meinung dalassen.
Warum denkst du (oder denkst du nicht), dass VAC schlechter ist, als es sein will und sollte?
#10 vor 1 Jahr
marc_ 1161 Beiträge
Das Thema ist auch wirklich ein Evergreen. Wird leider früher oder später in einer Schlammschlacht enden :-D

Grundsätzlich kann man sich halt immer zusammendichten, wie ein hypothetischer Hack sich verhält und dann Beispiele suchen, für die das scheinbar die richtige Erklärung ist. Das blöde dabei ist, dass der Fantasie kaum Grenzen gesetzt sind und dass theoretisch so gut wie jedes Feature umsetzbar ist (aus Programmiersicht). Dementsprechend kann es gar keine ernsthafte Diskussion geben, sondern nur Spekulationen in alle Richtungen.

Ohne weiter ins Detail zu gehen, sind hier ein paar Dinge, die leider von Leuten mit wenig Ahnung und viel Meinung oft falsch behauptet werden:
- Ein perfektes Anticheat ist auch theoretisch unmöglich. Praktisch sowieso nicht. Wer felsenfest etwas anderes behauptet, verdient ne Schelle mit einem Fachbuch eurer Wahl
- Das ganze Mysterium um "Hardwarecheats" ist größtenteils hochgekochter Bullshit. Nur weil man etwas auf 'nem Handy visualisiert, ist das Handy selbst noch lange nicht der Hack. Wenn Netzwerktraffic auf einem RPi geparst und manipuliert wird, ist das trotzdem Software und im weitesten Sinne ein external Hack.
- GOTV Demos sind schwieriger zu fälschen. Seid kritisch und lasst euch nicht mit einer Ineye abspeisen, auf der eine seltsame Crosshairzuckung plötzlich nicht mehr da ist. Der berühmte GOTV Bug kann auch ein Bug im Silentaimer sein

Bei Fragen gerne PN
bearbeitet von marc_ am 03.03.2018, 23:03
#11 vor 1 Jahr
Nero93 31 Beiträge
marc_:Das Thema ist auch wirklich ein Evergreen. Wird leider früher oder später in einer Schlammschlacht enden :-D

Grundsätzlich kann man sich halt immer zusammendichten, wie ein hypothetischer Hack sich verhält und dann Beispiele suchen, für die das scheinbar die richtige Erklärung ist. Das blöde dabei ist, dass der Fantasie kaum Grenzen gesetzt sind und dass theoretisch so gut wie jedes Feature umsetzbar ist (aus Programmiersicht). Dementsprechend kann es gar keine ernsthafte Diskussion geben, sondern nur Spekulationen in alle Richtungen.

Ohne weiter ins Detail zu gehen, sind hier ein paar Dinge, die leider von Leuten mit wenig Ahnung und viel Meinung oft falsch behauptet werden:
- Ein perfektes Anticheat ist auch theoretisch unmöglich. Praktisch sowieso nicht. Wer felsenfest etwas anderes behauptet, verdient ne Schelle mit einem Fachbuch eurer Wahl
- Das ganze Mysterium um "Hardwarecheats" ist größtenteils hochgekochter Bullshit. Nur weil man etwas auf 'nem Handy visualisiert, ist das Handy selbst noch lange nicht der Hack. Wenn Netzwerktraffic auf einem RPi geparst und manipuliert wird, ist das trotzdem Software und im weitesten Sinne ein external Hack.
- GOTV Demos sind schwieriger zu fälschen. Seid kritisch und lasst euch nicht mit einer Ineye abspeisen, auf der eine seltsame Crosshairzuckung plötzlich nicht mehr da ist. Der berühmte GOTV Bug kann auch ein Bug im Silentaimer sein

Bei Fragen gerne PN


Alles was du sagst macht überraschend viel Sinn, dafür dass wir hier im 99dmg Forum sind :D
#12 vor 1 Jahr
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
- GOTV Demos sind schwieriger zu fälschen. Seid kritisch und lasst euch nicht mit einer Ineye abspeisen, auf der eine seltsame Crosshairzuckung plötzlich nicht mehr da ist. Der berühmte GOTV Bug kann auch ein Bug im Silentaimer sein


Kannst du das genauer erklären bitte?
Ich kann dir nicht ganz folgen was du mit Demos fälschen meinst.
Gerne auch per PN, aber ich denke das würde viele andere User auch interessieren.
#13 vor 1 Jahr
T4RIC 94 Beiträge
Eventuell ist es möglich, das Datenpaket zu verändern, bevor es an den Server gesendet wird. Dann könnten in der POV Crosshair Bewegungen geschönt werden, die in GOTV stark nach Aimbot aussehen. Habe auf die schnelle keine Belege dafür gefunden, aber theoretisch müsste der Hack in der POV der Teammates ja dann sehr auffällig sein (falls diese diesem Spieler in dieser Situation zuschauen).

In wieweit darf man hier öffentlich ins Detail gehen? Funktionsweisen im Detail von Cheats erläutern, eventuell sogar (unbrauchbare) Code-Fetzen posten?
#14 vor 1 Jahr
marc_ 1161 Beiträge
Spoiler


Ich möchte dabei möglichst keinen Scriptkiddies Know-How geben, aber:
Ja, so funktionieren Silent Aimbots. Das gute(?) ist, dass die Methoden, die man öffentlich dazu finden und nur Copy+Paste braucht, es "falsch" machen und somit die manipulierten Werte auch auf der POV Demo zu sehen sind. Das ist aber nicht unumgänglich, man kann die Originalwerte in die Demo schreiben und dann sieht das höchstens aus wie seltsames Spreadverhalten, also ein Luckshot. Da die POV nunmal auf der Seite des Cheatenden aufgenommen wird, kann da natürlich leichter manipuliert werden, was tatsächlich aufgenommen wird, als serverseitig.

Ob das bei anderen ineye dann zuckt habe ich noch nie überprüft, aber es könnte gut sein. Mir ist aber keine Methode bekannt, es auf der GOTV zu verstecken. Ich erinnere mich da ganz gern an einige Szenen aus good ol' German CS wo Leute nach nem Kill plötzlich einen 180° Flip im Stream machen, und als "Beweis" für "GOTV Bug" dann die POV hochladen. Da kommt mir die Galle hoch.
bearbeitet von marc_ am 04.03.2018, 09:21
#15 vor 1 Jahr
adR_ 193 Beiträge
Es ist ja nun mal leider so, dass du weder Öl Scheich sein musst um dir entsprechende Hacks zu leisten noch irgendwas in der Birne haben musst, um diesen Mist sicher zu nutzen. (Gut, ausgenommen du triggerst im Bossragemode alles innerhalb weniger Sekunden um, das ist dann aber wirklich Idiotie of Doom)

Ein perfektes AC Tool kann es nicht geben, ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen und weil so eine Lösung auch eher nur so semi geil wäre, gäbe es dennoch Möglichkeiten das Spiel "von Haus aus" deutlich sicherer zu machen.

Sich letztendlich über hackende Silverboys aufzuregen macht daher keinen Sinn. Hacks können nicht ausgeschlossen werden, deswegen setzt VALVe meiner Meinung nach auch an der falschen Stelle an. Nooky hat da neulich etwas sehr passendes gesagt.

Es müssen auf irgendeinem Wege einfach verifizierte, personengebundene Accounts her, die deutlich bindender sind wie dieser Prime Alibi Schrott. Welcher aber immerhin schon mal in die richtige Richtung ging. Diese Accounts müssten gewährleisten, dass gebannte Spieler unfähig sind CS erneut (mit einem anderen Acc or whatever) zu spielen.

Darüber hinaus sollte sich VALVe Gedanken über deren Matchmaking machen. Warum bietet man nicht einen "Secure Pass" ab einem bestimmten Level an, k.A. Vielleicht 4,99 EUR pro Monat, für ein Matchmaking auf 128 Tick Servern.

Ich finde also zusammenfassend, dass VALVe evt nicht deutlich mehr dagegen tun kann, dass Spiel sicherer zu machen, aber es gibt Methoden den Hackern die Motivation zu nehmen.
#16 vor 1 Jahr
MrErdoel Threadersteller 327 Beiträge
Spoiler


Das ist wirklich richtig. Damit sollten dann die ganzen MM-Hacker schonmal demotiviert werden, auch wenn das den Profis recht egal sein mag, die kennt ja sozusagen eh jeder. Und auch überführte Cheater machen einfach weiter, siehe KQLY.
Also für den Casual eine ID-gebundene Accountzuordnung, etwa mit Personalausweis oder was auch immer.

Aber auf Pro-Level? Immerhin nehmen die ja zB bei der IEM Katto grade auch den Teamspeak auf, wie man an dem letzten, recht witzigen Video sieht. Also kann man schonmal Calls damit vergleichen, was der Spieler wirklich wissen kann. Aber das sind alles wohl noch nicht genug Maßnahmen.

Denkt eigentlich jemand, dass alle Profis clean sind? Würde mich ernsthaft interessieren :D
#17 vor 1 Jahr
adR_ 193 Beiträge
War es nicht mnL oder doch qK-mantis (nagelt mich nicht fest) der beteuerte, dass niemand der ganz oben mitspielt absolut clean spielt? Ob er da jetzt einfach seinen Kopf aus der Schlinge ziehen wollte, oder da doch was wahres dran ist, kann ich nicht beurteilen.

Letztendlich gehts um viel Kohle, nicht nur für die Spieler und man munkelt nicht erst seit Neustem, dass das ein oder andere Management nicht nur Dinge toleriert sondern forciert. Ich weiß es nicht. Habe weder ganz oben mitgespielt um es zu beurteilen, noch habe ich Beweise, dass da was wahres dran ist - aber für völlig aus der Luft gegriffen halte ich es auch nicht.
#18 vor 1 Jahr
HolidayCoke 32 Beiträge
InEye Demos von den Majors wäre mal sehr interessant, dann gäb es bei dem ein oder anderen Spieler 100% Beweise.
#19 vor 1 Jahr
McBudaTea 416 Beiträge
Das letzte mal, wo ein Spieler aus einem professionellen Team gebannt wurde, liegt eine ganze Weile zurück. Anticheats entwickeln sich immer weiter und es gibt regelmäßig Ban-Wellen. Warum sind also Profis davon nicht betroffen?
Es mag sein, dass es Cheats gibt, welche über Jahre von den verschiedenen Anticheat-Client unentdeckt geblieben sind, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle Profis so einen haben und nicht einen, welchen nach sechs Monaten nicht mehr funktioniert?
Es kann sein, dass Profis immer wieder ihre Cheats aktualisieren. Das ist aber ein zusätzlicher Schritt, wo etwas schief gehen kann. Wenn man von den neusten Update des Cheatclient nicht weiß und einmal einen veralteten Cheat verwendet, hat man ein Problem.

Und wie cheatet man auf LAN? Es ist definitiv möglich, aber wenn dies jetzt von hunderte Menschen in verschiedenen Turnieren von unterschiedlichen Veranstaltern mit unterschiedlichen System und Vorkehrungen gegen Manipulationen durchgeführt wird, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass es irgendjemand verbockt, sehr hoch. Sind also auch Personen bei den Turnierorganisatoren involviert? Dann ist der Kreis an Personen noch höher.

Selbst wenn viele Profis sichere Cheats haben und einen Weg haben, diese regelmäßig in Turnieren zu verwendet, gibt es noch die menschliche Komponente. CS Profis sind normale Menschen, welche sehr gut in Computerspiele sind, keine Genies und Superkriminelle. Sie unterhalten sich miteinander. Wenn jetzt eine große Gruppe Profis cheatet, werden diese auch über Cheats sprechen. Da reicht es, dass nur etwas zur falschen Person sagt. Wenn man sich an die IBP Matchfixing erinnert, so ist das ganze unter Anderem deshalb aufgeflogen, weil einer der Beteiligten seiner Freundin zuviel erzählt hat. Je mehr Leute involviert sind, desto mehr kann schiefgehen.

Ich halte es daher für extrem unwahrscheinlich, dass ein größerer Anteil der Profis cheaten. Das einzelne Profis oder eventuell ein ganzes Team offline cheatet, wäre aber durchaus möglich. Im Semipro-Bereich, wo die meisten Matches online sind und die Fluktuation an Spieler deutlich höher ist, sollte die Anzahl an Cheater höher sein.
#20 vor 1 Jahr
MrErdoel Threadersteller 327 Beiträge
adR_:War es nicht mnL oder doch qK-mantis (nagelt mich nicht fest) der beteuerte, dass niemand der ganz oben mitspielt absolut clean spielt? Ob er da jetzt einfach seinen Kopf aus der Schlinge ziehen wollte, oder da doch was wahres dran ist, kann ich nicht beurteilen.

Letztendlich gehts um viel Kohle, nicht nur für die Spieler und man munkelt nicht erst seit Neustem, dass das ein oder andere Management nicht nur Dinge toleriert sondern forciert. Ich weiß es nicht. Habe weder ganz oben mitgespielt um es zu beurteilen, noch habe ich Beweise, dass da was wahres dran ist - aber für völlig aus der Luft gegriffen halte ich es auch nicht.


Meh, mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig. Augen verschließen okay, das traue ich Managements zu. Aber aktiv sagen, wir nehmen nur Leute, die cheaten, oder gewillt sind, es zu tun, halte ich für weit hergeholt.

Folgende Situation. Team A ist hinter Spieler 1 her. Teamchef sagt zu dem Spieler: Du kriegst nur nen Vertrag, wenn du (weiter) cheatest. Spieler 1 ist aber kein Cheater, obwohl die Community, bzw Teile davon (darunter der Teamchef) das denkt, weil er einige verdächtige Szenen hatte. Jetzt geht Spieler 1 an die Öffentlichkeit, dass die Voraussetzung für einen Vertrag bei Team A Bereitschaft zum Cheaten ist. Was soll Team A denn jetzt tun? Die Sache ist aufgeflogen. Wie hätte man das verhindern können?

Und wenn man jetzt sagt, die Cheater hätten untereinander Connections und alle sind irgendwie durch mafiöse Cheat-Verbindungen in Kontakt miteinander... also das ist mir zu aluhutig :D
#21 vor 1 Jahr
MrErdoel Threadersteller 327 Beiträge
Spoiler


Das ist tatsächlich eine interessante Komponente, über die man nicht direkt nachdenkt. Natürlich denke ich, dass man bei Cheats noch verschwiegener wäre als bei Matchfixing, weil illegale Leistungssteigerungen vermutlich noch weniger akzeptiert sind als Betrug durch Spiel- bzw. Wettmanipulationen (Und außerdem sind Cheats oder Doping, wenn man beim klassischen Sport bleibt, konkrete, nachweisbare Verstöße - Wettbetrug ist wesentlich schwieriger nachzuweisen, wenn es keine Text- oder Tonaufnahmen gibt)

Die Vermutung, dass es "von oben" Duldung oder gar aktive Unterstützung gibt, teile ich schon eher. Habe mir schon mal gedacht, dass Volvo etwa auf Major-Turnieren den VAC abschaltet, damit es nicht PR-wirksame Live-Bans auf der Bühne gibt. Wer weiß, was auf den wichtigen Turnieren hinter den Kulissen passiert, man kann sicherlich manuell Accounts aus dem VAC-Aufsichtsradius entfernen (und bei allen anderen Anticheats sicherlich auch).

Ich war ein bisschen irritiert, im Verlauf des Jahres 2017 gab es eine Zeit, in der fast keine seltsamen Clips von irgendwelchen "echten" Profis im Umlauf waren, dass ich schon fast vergessen hatte, dass die Szene nicht sauber sein kann. Aber gerade gegen Jahresende und jetzt 2018 gibt es wieder einen enormen Anstieg. Vieles ist Murks, einfach erklärbar, aber andere Sachen sind schon fast 2014-flusha-würdig...
#22 vor 1 Jahr
Robbery 104 Beiträge
Bei den aktuellen Top 20 Teams würde es mich akut beeindrucken wenn davon ein Spieler fortwährend cheaten würde. Soviele Offline-Events mit unterschiedlichen Organisatoren unterschiedlichen Maßnahmen, da fällt es mir schwer zu glauben jemand würde da durchgehend cheaten. Außer Frage steht aber auch, dass je mehr man in den Semi-Profi Bereich rückt, desto mehr Cheater wird man antreffen.
#23 vor 1 Jahr
JungS0N 434 Beiträge
HolidayCoke:InEye Demos von den Majors wäre mal sehr interessant, dann gäb es bei dem ein oder anderen Spieler 100% Beweise.


Wurde nicht genau das hier im Thread schon widerlegt? Dass POV Demos relativ einfach "verändert" werden können, der Aimer sozusagen "silent" gemacht wird.

McBudaTea:Das letzte mal, wo ein Spieler aus einem professionellen Team gebannt wurde, liegt eine ganze Weile zurück. Anticheats entwickeln sich immer weiter und es gibt regelmäßig Ban-Wellen. Warum sind also Profis davon nicht betroffen?
Es mag sein, dass es Cheats gibt, welche über Jahre von den verschiedenen Anticheat-Client unentdeckt geblieben sind, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle Profis so einen haben und nicht einen, welchen nach sechs Monaten nicht mehr funktioniert?
Es kann sein, dass Profis immer wieder ihre Cheats aktualisieren. Das ist aber ein zusätzlicher Schritt, wo etwas schief gehen kann. Wenn man von den neusten Update des Cheatclient nicht weiß und einmal einen veralteten Cheat verwendet, hat man ein Problem.

Natürlich holt sich ein Pro keinen Cheat von der Stange. Selbst für "Normalos" gibt es doch inzwischen eigens angefertigte Builds oder Cheats mit winziger Userbase und entsprechendem Live-Support. Ein Pro wird mit Sicherheit langfristig mit einem Coder zusammenarbeiten und einen Custom Cheat haben, der genau seinen Anforderungen entspricht. Hier passiert so etwas wie verpasstes Update nicht, der Coder wird dem Spieler stets die aktuelle Version seines Cheats zur Verfügung stellen, über VAC Updates auf dem laufenden halten. wahrscheinlich den cheat upddaten wenn der spieler Matches angesetzt usw. Das ist kein Aluhut, weil es sowas sogar für nicht-Pros gibt.
Also WENN gecheated wird, dann sicher nicht mit einem 0815 Cheat der mal zufällig von VAC gesnackt wird.
bearbeitet von JungS0N am 04.03.2018, 19:39
#24 vor 1 Jahr
PCLg 0 Beiträge
marc_:Das Thema ist auch wirklich ein Evergreen. Wird leider früher oder später in einer Schlammschlacht enden :-D

Grundsätzlich kann man sich halt immer zusammendichten, wie ein hypothetischer Hack sich verhält und dann Beispiele suchen, für die das scheinbar die richtige Erklärung ist. Das blöde dabei ist, dass der Fantasie kaum Grenzen gesetzt sind und dass theoretisch so gut wie jedes Feature umsetzbar ist (aus Programmiersicht). Dementsprechend kann es gar keine ernsthafte Diskussion geben, sondern nur Spekulationen in alle Richtungen.

Ohne weiter ins Detail zu gehen, sind hier ein paar Dinge, die leider von Leuten mit wenig Ahnung und viel Meinung oft falsch behauptet werden:
- Ein perfektes Anticheat ist auch theoretisch unmöglich. Praktisch sowieso nicht. Wer felsenfest etwas anderes behauptet, verdient ne Schelle mit einem Fachbuch eurer Wahl
- Das ganze Mysterium um "Hardwarecheats" ist größtenteils hochgekochter Bullshit. Nur weil man etwas auf 'nem Handy visualisiert, ist das Handy selbst noch lange nicht der Hack. Wenn Netzwerktraffic auf einem RPi geparst und manipuliert wird, ist das trotzdem Software und im weitesten Sinne ein external Hack.
- GOTV Demos sind schwieriger zu fälschen. Seid kritisch und lasst euch nicht mit einer Ineye abspeisen, auf der eine seltsame Crosshairzuckung plötzlich nicht mehr da ist. Der berühmte GOTV Bug kann auch ein Bug im Silentaimer sein

Bei Fragen gerne PN


Nicht schlecht bist du irgendwie äh klug oder so
#25 vor 1 Jahr
adR_ 193 Beiträge
Spoiler


Jein, Team A könnte das alles noch immer abstreiten, niemand ist so blöd und diskutiert das via Nachricht, womit es keine Beweise geben würde. Aber, das ist definitiv "aluhutwürdig" und das meinte ich damit auch gar nicht.

Mit "forcieren" meinte ich eher die "finanzielle Stämmung geeigneter Software". Denn mal ehrlich, Profis - und ja, es gibt mit Sicherheit nicht nur einen der hackt (obwohl man "hackt" hier differenzieren muss, denn die rennen sicherlich nicht mit obvs. ESP etc. über den Server) haben ganz andere "Software" im Hintergrund laufen als irgend so einen Hack von der Stange.

Meine Meinung.
 
1
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz