ANZEIGE:

Kryben SCAMMER

 
...
13


#308 vor 6 Tagen
KingsArc 22 Beiträge
54CHEF:
KingsArc:Von vorne herein wurde aber immer alles von den Einnahmen benutzt, um Preise etc. für die Community bereitzustellen. Und dazu kamen manchmal eben noch zusätzliche Kosten, die Kryben aus eigener Tasche bezahlte.


Fehler: Mann kann halt nur soviel ausgeben, wie man auch reinbekommt.. sonst sieht es am Ende schlecht aus mit den Zahlen. Wenn man freiwillig mehr Geld ausgibt, muss man halt damit rechnen, am Ende nicht mehr alles wieder zu bekommen.
Und wenn du sagt, Faceit hat am Ende mehr Punkte ausgezahlt, um die GPL wieder zu pushen, ist es ja noch komischer sich diese selber auszuzahlen und nicht den Spieler zu geben.

Der Vergleich oben mit der Baustelle passt ganz gut.


FaceIt hat eben nicht mehr ausgegeben. Sie haben die GPL-Einnahmen in Punkte umgewandelt und fertig
#309 vor 6 Tagen
Dr3st 467 Beiträge
Zitat kryben:
Nachdem wir esportal offiziell beigetreten waren, fing FACEIT damit an unseren prozentualen Anteil der monatlichen Einnahmen nicht mehr zu überweisen. Stattdessen lud FACEIT den Prozentualen anteil als FACEIT-Punkte auf unser GPL Konto auf.

KingsArc: Trotz des immer noch bestehenden Vertrags hat FaceIt aber, so wie ich es mitbekommen habe, sich dazu entschieden die Einnahmen nicht mehr auszuzahlen, sondern in FaceIt Punkte umzuwandeln, um zu versuchen die GPL zu beleben. Half am Ende aber nicht. Wir brauchen es nicht schönreden: Die GPL war am Ende tot.



waren die punkte jetzt um die gpl zu pushen oder als bezahlung?
denn darum geht es ja. Wenn es als bezahlung gedacht war und ausser in versteckten hubs man nicht an die punkte kommt wäre das ganze ja vertretbar.
dem faceit bann nach war es aber wohl nicht als bezahlung gedacht.

btw. als was für eine Firma hat er sich da angemeldet? wenn du privat geld rein steckst kannst du das nicht einfach so wieder rausholen. rechtlich ist das mehr als schwammig
bearbeitet von Dr3st am 13.08.2019, 16:30
#310 vor 6 Tagen
54CHEF 78 Beiträge
Es wird doch wohl Verträge geben, wo auch die Bezahlung festgelegt ist und wie diese vollzogen wird (Echtgeld, Punkte). Klärt es mit nem Anwalt und hinterher weiß man wer Recht hatte.
#311 vor 6 Tagen
eeQ 33 Beiträge
54CHEF:Es wird doch wohl Verträge geben, wo auch die Bezahlung festgelegt ist und wie diese vollzogen wird (Echtgeld, Punkte). Klärt es mit nem Anwalt und hinterher weiß man wer Recht hatte.


Jop der Anwalt kostet ja nichts und es ist sicher ganz einfach und gar nicht kostenintensiv einen Rechtsstreit anzufangen von DE nach UK.
bearbeitet von eeQ am 13.08.2019, 16:52
#312 vor 6 Tagen
trtd 225 Beiträge
54CHEF:
KingsArc:Von vorne herein wurde aber immer alles von den Einnahmen benutzt, um Preise etc. für die Community bereitzustellen. Und dazu kamen manchmal eben noch zusätzliche Kosten, die Kryben aus eigener Tasche bezahlte.


Fehler: Mann kann halt nur soviel ausgeben, wie man auch reinbekommt.. sonst sieht es am Ende schlecht aus mit den Zahlen. Wenn man freiwillig mehr Geld ausgibt, muss man halt damit rechnen, am Ende nicht mehr alles wieder zu bekommen.
Und wenn du sagt, Faceit hat am Ende mehr Punkte ausgezahlt, um die GPL wieder zu pushen, ist es ja noch komischer sich diese selber auszuzahlen und nicht den Spieler zu geben.

Der Vergleich oben mit der Baustelle passt ganz gut.


Noch dazu ist das ganze Statement undurchsichtig. Er redet von Firmen hinter der GPL - mit DENEN hätte er doch zwangsweise klären müssen, wie er an sein Geld kommt. Wenn er privat Geld vorstreckt hat er das doch mit den dort handelnden Personen zu klären, und nicht das "Geld" (in Form von FaceIT-Points) aus dem Pricepool der GPL zu nehmen.

Aber klar - wenn man bei der Konkurrenz arbeitet ist das alte Produkt und die Leute, die dafür noch zahlen, halt auch egal.

Meine Meinung - hier baut man sich nen Schild auf hinter dem man sich versteckt und man Mitleid bekommen will, da man ja eigentlich immer nur für die Community "gearbeitet" hat und demzufolge Geld investiert hat.

Bisher hat man wenig Fakten - zugegeben. Aber die einzigen Fakten sind die gefakten Leaderboards. Krybens Statement besteht nur aus seiner Sicht der Dinge bzw Behauptungen wo keiner nachvollziehen kann, ob das denn wirklich so ist und es genau so gut möglich ist, das man kurz bevor die GPL "ausstirbt" sich noch finanziell bereichern wollte.

Zusammen mit den Vorwürfen die man so mitbekommen hatte, das schon immer Freunde von kryben bei den entsprechenden Orgas bevorzugt wurden und es immer mal undurchsichtig war, würde es mich nicht wundern, wenn man hier einfach mal wieder Gelder für sich und die Freunde rumgeschoben hat.

Was auch komisch ist - sollte das Statement wahr sein .. wieso kommt das erst jetzt!? Die ganze Story war über ein Monat alt - selbst die Erklärung von esportal ist schon Wochen her ... warum kommt man JETZT mit einem Statement? Da ist nun keine lange Beweiskette oder irgendwas juristisches zu klären gewesen wodurch man sich bedeckt hätte halten müssen (scheinbar klagt FaceIT ja niemanden an sondern belässt es bei einem BAN).

Meine MEINUNG(!): Man hat mal wieder gehofft das das Thema im Sande verläuft und man irgendwann einfach RE kommen kann. Scheinbar war dem nicht so und man fühlte sich genötigt sich zu erklären. Für mich ein kläglicher Versuch, aber es kommen ja genügend "Weggefährten" die sich für ihn einsetzen.

Ich persönlich hoffe der Typ hat nie wieder was in irgendwelchen Comms zu sagen. Aber leider ist er ein Dampfplauderer und kann Menschen wohl gut von sich überzeugen... Gibt es eigentlich was neues von esportal zu dem Thema!? Bislang war er ja nur suspendiert, oder?!
#313 vor 6 Tagen
RYU_ 25 Beiträge
trtd:
54CHEF:
KingsArc:Von vorne herein wurde aber immer alles von den Einnahmen benutzt, um Preise etc. für die Community bereitzustellen. Und dazu kamen manchmal eben noch zusätzliche Kosten, die Kryben aus eigener Tasche bezahlte.


Fehler: Mann kann halt nur soviel ausgeben, wie man auch reinbekommt.. sonst sieht es am Ende schlecht aus mit den Zahlen. Wenn man freiwillig mehr Geld ausgibt, muss man halt damit rechnen, am Ende nicht mehr alles wieder zu bekommen.
Und wenn du sagt, Faceit hat am Ende mehr Punkte ausgezahlt, um die GPL wieder zu pushen, ist es ja noch komischer sich diese selber auszuzahlen und nicht den Spieler zu geben.

Der Vergleich oben mit der Baustelle passt ganz gut.


Noch dazu ist das ganze Statement undurchsichtig. Er redet von Firmen hinter der GPL - mit DENEN hätte er doch zwangsweise klären müssen, wie er an sein Geld kommt. Wenn er privat Geld vorstreckt hat er das doch mit den dort handelnden Personen zu klären, und nicht das "Geld" (in Form von FaceIT-Points) aus dem Pricepool der GPL zu nehmen.

Aber klar - wenn man bei der Konkurrenz arbeitet ist das alte Produkt und die Leute, die dafür noch zahlen, halt auch egal.

Meine Meinung - hier baut man sich nen Schild auf hinter dem man sich versteckt und man Mitleid bekommen will, da man ja eigentlich immer nur für die Community "gearbeitet" hat und demzufolge Geld investiert hat.

Bisher hat man wenig Fakten - zugegeben. Aber die einzigen Fakten sind die gefakten Leaderboards. Krybens Statement besteht nur aus seiner Sicht der Dinge bzw Behauptungen wo keiner nachvollziehen kann, ob das denn wirklich so ist und es genau so gut möglich ist, das man kurz bevor die GPL "ausstirbt" sich noch finanziell bereichern wollte.

Zusammen mit den Vorwürfen die man so mitbekommen hatte, das schon immer Freunde von kryben bei den entsprechenden Orgas bevorzugt wurden und es immer mal undurchsichtig war, würde es mich nicht wundern, wenn man hier einfach mal wieder Gelder für sich und die Freunde rumgeschoben hat.

Was auch komisch ist - sollte das Statement wahr sein .. wieso kommt das erst jetzt!? Die ganze Story war über ein Monat alt - selbst die Erklärung von esportal ist schon Wochen her ... warum kommt man JETZT mit einem Statement? Da ist nun keine lange Beweiskette oder irgendwas juristisches zu klären gewesen wodurch man sich bedeckt hätte halten müssen (scheinbar klagt FaceIT ja niemanden an sondern belässt es bei einem BAN).

Meine MEINUNG(!): Man hat mal wieder gehofft das das Thema im Sande verläuft und man irgendwann einfach RE kommen kann. Scheinbar war dem nicht so und man fühlte sich genötigt sich zu erklären. Für mich ein kläglicher Versuch, aber es kommen ja genügend "Weggefährten" die sich für ihn einsetzen.

Ich persönlich hoffe der Typ hat nie wieder was in irgendwelchen Comms zu sagen. Aber leider ist er ein Dampfplauderer und kann Menschen wohl gut von sich überzeugen... Gibt es eigentlich was neues von esportal zu dem Thema!? Bislang war er ja nur suspendiert, oder?!


+1
#314 vor 6 Tagen
siruisonfire 9 Beiträge
KingsArc:

3. Es ist kein Geheimniss, dass es nach einiger Zeit nicht mehr so gut lief in der GPL was Aktivität anging. Immerhin wurde Esportal zu einem starken Konkurenten der GPL. Trotz des immer noch bestehenden Vertrags hat FaceIt aber, so wie ich es mitbekommen habe, sich dazu entschieden die Einnahmen nicht mehr auszuzahlen, sondern in FaceIt Punkte umzuwandeln, um zu versuchen die GPL zu beleben. Half am Ende aber nicht. Wir brauchen es nicht schönreden: Die GPL war am Ende tot.



Ich gehe mal stark davon aus, das der Vertrag gegenseitige Pflichten auflistet, und nicht nur für FaceIt. Normal das die nichts mehr bezahlen, (bzw nur noch in Punkte umwandeln) wenn der Partner auf einmal in einem anderen Projekt arbeitet. Ich höre dann auch heute auf für die Uniklinik zu arbeiten und setzte mich zu einem niedergelassenen Arzt, mal sehen ob die mich dann noch weiter bezahlen. Dieses ganze Thema strunzt nur so vor Naivität. Ihr seid doch keine Profifussballer, im echten leben wird man eben belangt, wenn man sich nicht an Verträge hält. Dann allerdings so dumm zu sein ( sorry, aber hier fällt mir einfach kein anderes Wort zu ein) und sich diese Punkte selbst zu transferieren mit der ausrede, dass ja die Bezahlung ausblieb, ist so unfassbar realitätsfern.
#315 vor 6 Tagen
NiSTEN 380 Beiträge
KingsArc:

Bin ich der Meinung, dass er einen Fehler gemacht hat? Ja. Ohne Zweifel. Aber ihn wegen virtuellen Punkten, die ihm meiner Meinung sogar zustanden, zu beleidigen, zu verunglimpfen oder sogar ihn und Leute, die ihm nahestehen, zu bedrohen? Das geht zu weit. Aber als die Geschichte rauskam hat man lieber die Mistgabeln rausgeholt und nicht erstmal gewartet, was die andere Seite zu sagen hatte.



Das kann doch nicht tatsächlich dein Ernst sein... Betrug ist also nur dann "schlimm", wenn es sich um ein greifbares Gut handelt?

Bin hier gerade fast vom Stuhl gefallen als ich das gelesen habe!

"Hey, mein Arbeitnehmer bezahlt mich nicht mehr, dann greif ich einfach in die Kasse, steht mir ja zu!" - So läuft das leider nicht und da gibt es durchaus andere Wege um an sein Geld zu kommen als dieses Verhalten an den Tag zu legen!
#316 vor 6 Tagen
steffeNNN 27 Beiträge
Für mich zeigt das ganze einfach nur, dass es noch reichlich an Kompetenz und Reife, in der deutschen CS Szene und im Esport allgemein, mangelt. Das ist natürlich historisch bedingt und begünstigt davon, dass viele Junge Leute nun mal im Esport aktiv sind und sich über das Spielen hinaus engagieren.
In den Anfängen war das auch alles vollkommen in Ordnung, da es nur darum ging eine Webseite und co bereit zu stellen und zu pflegen, wenn man z.B. in einem Clan aktiv war.
Heute ist der Esport viel größer und ein Millionen Geschäft mit prognostizierten Wachstumsraten von >20%.
Es geht also immer mehr um Geld und nicht um Spaßprojekte. Dementsprechend müssen die Personen sich auch an Verträge und an gewisse Business Regeln halten. Da braucht man sich halt nicht wundern, dass man sein selbst investiertes Geld nicht zurück bekommt, wenn man das vorher nicht mit der "FIRMA" oder Faceit klärt oder vertraglich festhält. Was halt einfach nicht geht und da braucht man auch eigentlich nicht drüber diskutieren, ist das man auf eigene Faust versucht sich irgendwie das selbst investierte Geld wieder zu beschaffen. Denn nur weil man vielleicht Recht hat, ist es noch lange nicht rechtens. Zumal man schon gar nicht mehr in dem Projekt gearbeitet hat. Außerdem hätte der Teamspeak und co auch einfach anderweitig genutzt werden oder abgeschaltet werden können, weshalb faceit in keinster Weise für die Kosten aufkommen muss.
Persönlich würde ich halt auch never eine geschäftliche Beziehung mit Leuten eingehen, die es mal geschafft haben einen dauer Bann in der ESL zu bekommen :-).
#317 vor 5 Tagen
sEnp 72 Beiträge
KingsArc:Wollte man aber dennoch seine Kosten decken, die man am Anfang investierte, so müsste man irgendwie an diese Punkte kommen. Das geht aber nicht direkt. Es gibt keine eingebaute Funktion, um Punkte direkt zu transferieren. Das geht innerhalb eines HUBs nur über Leaderboards.


Wenn ich meine Kohle in ein Projekt investiere, aus freien Stücken, dann aber was anderes machen will und die Kohle über Umwege aus dem Projekt ziehe, ist das Diebstahl nach meiner Auffassung. Freiwillig Investiert = Eigenes Risiko.

Wenn Faceit den Zahlungen nicht mehr nach kommt, ist das ein Vertragsbruch gegen den man rechtlich Vorgehen kann, sich die Kohle dann einfach zu nehmen scheint mir falsch. Im Vertrag sollte ja auch festgeschrieben sein in welcher Form (Geld / Coins) gezahlt wird, wenn das nicht der Fall ist, Frage ich mich wie man sowas unterschreiben kann.
 
...
13

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz