ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Bundesratsinitiative: Identifikationspflicht für Gamer geplant

Bundesratsinitiative: Identifikationspflicht für Gamer geplant



#1 vor 270 Tagen
pioDE Threadersteller 271 Beiträge
Auszug aus dem Artikel:

"Gemäß einer Einschätzung von Sicherheitsbehörden würden Extremisten Gaming-Plattformen ohne Moderation oftmals dazu missbrauchen, ihre Anschläge zu veröffentlichen. Auf diese Weise blieben sie unter dem Radar von Behörden. Auch der 27-jährige rechtsextremistische Attentäter von Halle nutzte zur Verbreitung seines Tat-Videos eine solche Plattform. Er streamte den Tathergang über Twitch, ein Live-Streaming-Videoportal, das vorrangig zur Übertragung von Videospielen genutzt wird. Diese Tatsache reichte aus, um die Gamer künftig genauer ins Blickfeld rücken zu wollen. So gelangte Seehofer zu folgender Schlussfolgerung:

„Das Problem ist sehr hoch. Viele von den Tätern oder potenziellen Tätern kommen aus der Gamer-Szene. Manche nehmen sich Simulationen geradezu zum Vorbild. Man muss genau hinschauen, ob es noch ein Computerspiel ist, eine Simulation – oder eine verdeckte Planung für einen Anschlag. Und deshalb müssen wir die Gamer-Szene stärker in den Blick nehmen.“

>>> tarnkappe.info/bundesra...cht-fuer-gamer-geplant/
bearbeitet von pioDE am 11.03.2020, 02:12
#2 vor 269 Tagen
EntoNN 114 Beiträge
Seehofer gehört halt zur Neuland Generation. Da wird sich auch nichts dran ändern, solange die ganze alte Garde dort am Ruder ist. Die meisten Politiker sind völlig aus der Zeit gefallen.
bearbeitet von EntoNN am 11.03.2020, 08:54
#3 vor 269 Tagen
Keryma 39 Beiträge
Sowas betrifft leider keine Steam Accounts und wenn alle unter 16 Jahren ausgeschlossen werden, wird es wohl weniger Content bei der ein oder anderen Dame auf Twitch geben ^^
Außerdem war der Typ vorher gar nicht auf Twitch aktiv und hat den Account kurz vor der Tat aktiviert meines Wissens nach.
#4 vor 269 Tagen
Ghos7 1791 Beiträge
Killerspieldebatte in 2020, unglaublich dass Leute wie Seehofer noch in den 90ern leben und trotzdem was zu sagen haben.
#5 vor 269 Tagen
Dr3st 615 Beiträge
krass, in Halle ballert einer in der Synagoge rum -> Killserspielproblem
in Hanau schießt einer in der Shishabar -> wir müssen die rechten in den Griff bekommen

Nur weil der, sorry, verrückte das ganze auf Twich streamt wird unsere Freiheit beschnitten?
was ist mit dem Rechten Ring den Sie vor nem Monat hochgenommen haben? die haben via Whatsapp kommuniziert. gibts da ne DIskussion?
#6 vor 269 Tagen
87in3 5710 Beiträge
Kannst dir beinahe alles ohne Perso oder Nachweis besorgen, aber gAmEr mÜsSeN bEoBaChTeT wErDeN, wEiL nEuLaNd!!11!1!!

Kannste dir echt nicht ausdenken. Die Generation "70+, vom Land und erzkonservativ" entscheidet über Dinge, mit der unsere Jugend erst aufgewachsen ist/aufwächst.
#7 vor 269 Tagen
Dr. Demento 246 Beiträge
Dr3st:krass, in Halle ballert einer in der Synagoge rum -> Killserspielproblem
in Hanau schießt einer in der Shishabar -> wir müssen die rechten in den Griff bekommen

Nur weil der, sorry, verrückte das ganze auf Twich streamt wird unsere Freiheit beschnitten?
was ist mit dem Rechten Ring den Sie vor nem Monat hochgenommen haben? die haben via Whatsapp kommuniziert. gibts da ne DIskussion?


Wenn ich mich recht entsinne, hat Seehofer auch schon rausgehauen, dass er gerne die Messengerdienste auslesen würde.


https://www.golem.de/news/crypto-wars-seehofer-will-messenger-zur-entschluesselung-zwingen-1905-141494.html
bearbeitet von Dr. Demento am 11.03.2020, 11:22
#8 vor 269 Tagen
Dr3st 615 Beiträge
Dr. Demento:
Dr3st:krass, in Halle ballert einer in der Synagoge rum -> Killserspielproblem
in Hanau schießt einer in der Shishabar -> wir müssen die rechten in den Griff bekommen

Nur weil der, sorry, verrückte das ganze auf Twich streamt wird unsere Freiheit beschnitten?
was ist mit dem Rechten Ring den Sie vor nem Monat hochgenommen haben? die haben via Whatsapp kommuniziert. gibts da ne DIskussion?


Wenn ich mich recht entsinne, hat Seehofer auch schon rausgehauen, dass er gerne die Messengerdienste auslesen würde.


https://www.golem.de/news/crypto-wars-seehofer-will-messenger-zur-entschluesselung-zwingen-1905-141494.html


das will der schon lange. Mir geht es nur drum, dass immer ein Sündenbock gesucht wird der gerade passt anstatt mal den Fehler in der eigenen Politik zu suchen.
#9 vor 269 Tagen
Uvp 20 Beiträge
Da hätte eine Verfassungsbeschwerde aber große Aussicht auf Erfolg. Da auf Gamingplattformen ja nicht nur Spiele für Jugendliche ab 16 Jahren angeboten werden. Zum einem können die Anbieter Aufgrund des Eingriffs in ihre unternehmerische Tätigkeit klagen zum anderen auch die nun ausgesperrten Personen.

Der Eingriff ist einfach zu groß, da kein direkter Zusammenhang nachgewiesen werden kann und die Fallzahlen zu niedrig sind.

Es gibt ja auch kein generelles Waffenverbot, obwohl die meisten Tötungsdelikte mit legal beschafften Waffen stattfinden ;).

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz