ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Szenetreff » Aktuelles CS Level

Aktuelles CS Level

2


#26 vor 90 Tagen
JGoo 75 Beiträge
Warum geht man denn davon aus, dass genau die 1.6 Version von Tuscan gespielt werden muss? Nuke wurde überarbeitet und an CSGO angepasst, was spricht denn gegen eine Tuscan Überarbeitung?
#27 vor 89 Tagen
baldwins 32 Beiträge
JGoo:
baldwins:
JGoo:
baldwins:

Und das ist das problem der szene. Jede andere populäre sportart gibt es viel länger als cs und dort werden stetig neue konzepte, ideen ent- bzw. Weiterentwickelt.
[...]


Kannst du dazu bitte ein paar Beispiele nennen? Welche populäre Sportart wurde denn groß revolutioniert?


Basketball und fußball. Vorsicht, ich habe auch nicht revolutioniert gesprochen


Und Beispiele bezüglich "stetig neue konzepte, ideen ent- bzw. Weiterentwickelt."?
Auch wenn du nicht wortwörtlich "revolutioniert" gesagt hast so tut dein Einwurf dies doch ziemlich nahe legen. Aber gut, wenn du es nicht so gemeint hast dann mein Fehler. Weitergehend nenne doch mal "jede andere populäre sportart", oder sind das nur Basketball und Fußball?


Willst du über das aktuelle csgo level sprechen, oder jetzt hier offtopic uber sport im allgemeinen... Ich werde jetzt nicht in epischer Länge die veränderungrn dieser beiden sportarten ausführen. Wenn du dich wirkkich dafür interessierst,nutze gerne Google
#28 vor 89 Tagen
DoppelEben 803 Beiträge
baldwins:
JGoo:
baldwins:
JGoo:
baldwins:

Und das ist das problem der szene. Jede andere populäre sportart gibt es viel länger als cs und dort werden stetig neue konzepte, ideen ent- bzw. Weiterentwickelt.
[...]


Kannst du dazu bitte ein paar Beispiele nennen? Welche populäre Sportart wurde denn groß revolutioniert?


Basketball und fußball. Vorsicht, ich habe auch nicht revolutioniert gesprochen


Und Beispiele bezüglich "stetig neue konzepte, ideen ent- bzw. Weiterentwickelt."?
Auch wenn du nicht wortwörtlich "revolutioniert" gesagt hast so tut dein Einwurf dies doch ziemlich nahe legen. Aber gut, wenn du es nicht so gemeint hast dann mein Fehler. Weitergehend nenne doch mal "jede andere populäre sportart", oder sind das nur Basketball und Fußball?


Willst du über das aktuelle csgo level sprechen, oder jetzt hier offtopic uber sport im allgemeinen... Ich werde jetzt nicht in epischer Länge die veränderungrn dieser beiden sportarten ausführen. Wenn du dich wirkkich dafür interessierst,nutze gerne Google


Dass man von dir keine 'epische länge' erwarten kann ist ja bekannt. Warum überhaupt antworten, wenn du eh nur zu sagen hast, dass du nicht antwortest?
#29 vor 89 Tagen
devraNN 139 Beiträge
Raka:
Elliot123:
Das Spiel, und vor allem die Spieler entwickeln sich kaum weiter.


Was willst du da weiterentwickeln? Das Spiel ist keine Raketenwissenschaft. Es hat seine Grenzen und diese wurden seit einiger Zeit bereits erreicht. Das Spiel wurde überprofessionalisiert mit fulltime Coaches und Analysten, die seit Jahren die gleichen 5-7 Maps immer wieder durchgehen und auswendig lernen.


Es liegt nicht an der überprofessionalität sondern das CS:GO einfach kein taktisches Spiel ist.
CS:GO ist auf zu aimlastig. Es ist egal wie gut dein taktisches Konzept ist, wenn dir einer prefire in den Kopf gibt, bringt die beste Taktik nichts. In CS:GO fehlen einfach Mittel und Wege sowas zu kontern.

CS:GO müsste weniger aimlastig ( also langsamer ) werden und man müsste den Leuten mehr taktischen Spielraum geben. (öffnen von Skyboxen bewirkt btw das Gegenteil) Man kann sich könnte ja einfach mal in die Vergangenheit schauen, wo verschiedene Teams auf der gleichen Map komplett andere Ansätze hatten. (Nuke in 1.6 ist da das beste Beispiel)

Außerdem braucht es einen geringeren Mappool und mehr neue Maps. Je großer der Mappool, desto geringer die taktische Tiefe. Wieso das so ist, kann sich ja jeder selbst denken.
Gerade neue Maps in einem kleinen Mappool würden taktische Spannung bringen. Maps entwickeln sich im Laufe der Zeit und gerade hat CS:GO früher so spannend gemacht.
Man muss aber auch sagen, dass die alle neuen schlechter sind als ihre 1.6 Verianten und cbblestone & Overpass keine wirklich guten maps sind. (Overpass ist trotzdem meine Lieblingsmaps =) )
Über Vertigo kann ich mir kein Urteil erlauben, dafür verfolge ich die Szene nicht mehr intensive genug.


Also laut deiner Aussage müsste dann FaZe seit Jahren auf der TOP 1 oder TOP 3 sein. Leider können sie sich seit einiger Zeit kaum noch in der TOP 10 halten grade weil Aiming nicht alles in CS ist und sie von jedem taktisch soliden Team übertrumpft werden.

Ohne zu überlegen Sachen zu schreiben oder keine Beispiele zu bringen ist nicht sonderlich smart.
bearbeitet von devraNN am 26.10.2020, 09:52
#30 vor 89 Tagen
MarsYoo 248 Beiträge
devraNN:Also laut deiner Aussage müsste dann FaZe seit Jahren auf der TOP 1 oder TOP 3 sein. Leider können sie sich seit einiger Zeit kaum noch in der TOP 10 halten grade weil Aiming nicht alles in CS ist und sie von jedem taktisch soliden Team übertrumpft werden.

Ohne zu überlegen Sachen zu schreiben oder keine Beispiele zu bringen ist nicht sonderlich smart.


+1

Taktik > Aiming.
#31 vor 89 Tagen
marc_ 1208 Beiträge
MarsYoo:
devraNN:Also laut deiner Aussage müsste dann FaZe seit Jahren auf der TOP 1 oder TOP 3 sein. Leider können sie sich seit einiger Zeit kaum noch in der TOP 10 halten grade weil Aiming nicht alles in CS ist und sie von jedem taktisch soliden Team übertrumpft werden.

Ohne zu überlegen Sachen zu schreiben oder keine Beispiele zu bringen ist nicht sonderlich smart.


+1

Taktik > Aiming.


Wohl eher Taktik+Aiming > Aiming > Taktik

Wenn du in CS:GO nicht krass umschießt, wirst du auch mit Taktik nix reißen. Aiming hat schon seit Release von GO einen viel höheren Stellenwert. Die Flashes sind im Vergleich zu den Vorgängern ein Witz, von HEs brauchen wir gar nicht anfangen.
#32 vor 89 Tagen
NoswearBG 281 Beiträge
marc_:
MarsYoo:
devraNN:Also laut deiner Aussage müsste dann FaZe seit Jahren auf der TOP 1 oder TOP 3 sein. Leider können sie sich seit einiger Zeit kaum noch in der TOP 10 halten grade weil Aiming nicht alles in CS ist und sie von jedem taktisch soliden Team übertrumpft werden.

Ohne zu überlegen Sachen zu schreiben oder keine Beispiele zu bringen ist nicht sonderlich smart.


+1

Taktik > Aiming.


Wohl eher Taktik+Aiming > Aiming > Taktik

Wenn du in CS:GO nicht krass umschießt, wirst du auch mit Taktik nix reißen. Aiming hat schon seit Release von GO einen viel höheren Stellenwert. Die Flashes sind im Vergleich zu den Vorgängern ein Witz, von HEs brauchen wir gar nicht anfangen.


Die ganze Diskussion über irgendwelche Schwerpunkte ist eh total irrelevant. CS:GO "langsamer" zu machen damit es "taktischer" wird, oder wie es irgendein Vorredner meinte, ist echt die Spitze an nonsense.

Um in CS:GO ganz oben mitzuspielen muss jedes Team seinen eigenen Ausgleich finden. Ob mehr "taktisch", mehr "indiduell" oder was auch immer ist egal, entscheident ist die Platzierung. Meiner Meinung nach haben wir aktuell einen guten Mix aus unterschiedlichen Ansätzen bei den TOP10 Teams...was widerum die These bestätigt, dass auch hier mehrere Wege nach Rom führen....
#33 vor 89 Tagen
MarsYoo 248 Beiträge
marc_:
MarsYoo:
devraNN:Also laut deiner Aussage müsste dann FaZe seit Jahren auf der TOP 1 oder TOP 3 sein. Leider können sie sich seit einiger Zeit kaum noch in der TOP 10 halten grade weil Aiming nicht alles in CS ist und sie von jedem taktisch soliden Team übertrumpft werden.

Ohne zu überlegen Sachen zu schreiben oder keine Beispiele zu bringen ist nicht sonderlich smart.


+1

Taktik > Aiming.


Wohl eher Taktik+Aiming > Aiming > Taktik

Wenn du in CS:GO nicht krass umschießt, wirst du auch mit Taktik nix reißen. Aiming hat schon seit Release von GO einen viel höheren Stellenwert. Die Flashes sind im Vergleich zu den Vorgängern ein Witz, von HEs brauchen wir gar nicht anfangen.


Der Aussage kann man grundsätzlich nicht widersprechen, Rawskill und Aiming sind die absoluten Grundvoraussetzung. Nur was den Stellenwert der Teams (besonders im T1 Bereich) maßgeblich beeinflusst sind nunmal die Taktiken und da gehört zu einem nicht geringen Teil auch die Nutzung von utility zu. Was flashes nades etc ausmachen können hat Astralis bspw. in den letzten Jahren zu Hauf verdeutlicht.
Dass flashes Runden- und spielentscheidend sein können siehst du auf dem Level regelmäßig.
#34 vor 89 Tagen
marc_ 1208 Beiträge
Spoiler


Nichts davon würde ich bestreiten. Ich wollte mit meinem Post eher darauf hinaus, dass dir auch gute Granaten und Taktiken nix bringen, wenn du nicht mindestens so gut umschießt wie die Gegner. Du kannst Team Astralis 2.0 sein, wenn deine Spieler schlechter als die Gegner aimen, wirst du dir niemals einen so großen Vorteil erarbeiten können, das auszugleichen. Meine These hier ist einfach nur, dass in früheren Iterationen des Spiels mit guten Grens und Taktik deutlich mehr rauszuholen und auszugleichen war, als es in GO der fall ist.

Spoiler


Der Punkt ist aber, dass die "Wege" hier nicht mehr so verschieden sind. Das zeichnet sich imo schon im Top Level CS ab. Hat ein gutes (taktisches) Team einen schlechten Tag und trifft nicht alle Shots sauber, werden sie gegen Faceitcrew1337 verlieren, die gerade on fire sind und einfach aggro reindaddeln.
Ich finde es schon schade, dass CS:GO einem da relativ wenig Möglichkeiten gibt, sowohl als Team als auch individuell, seine Tagesform auszugleichen. Warum die Idee, das Spiel etwas zu entschleunigen, die Spitze an Nonsense sein soll, müsstest du mir nochmal erklären. Ich kann mir viele Situationen vorstellen, in denen langsamere Accel schon vieles ausmachen könnte. Bspw. dass aggressive Peeks deutlich besser mit HEs bestraft werden könnten, als es derzeit möglich ist...


Achso, um das ganze noch ein bisschen B2T zu bringen, die o.g. Dinge sind mit dafür verantwortlich, dass unsauberes CS gespielt wird. Es ist einfach nicht so gut möglich, dumme Moves konsequent zu bestrafen.
bearbeitet von marc_ am 26.10.2020, 12:00
#35 vor 89 Tagen
NoswearBG 281 Beiträge
marc_:
Spoiler


Nichts davon würde ich bestreiten. Ich wollte mit meinem Post eher darauf hinaus, dass dir auch gute Granaten und Taktiken nix bringen, wenn du nicht mindestens so gut umschießt wie die Gegner. Du kannst Team Astralis 2.0 sein, wenn deine Spieler schlechter als die Gegner aimen, wirst du dir niemals einen so großen Vorteil erarbeiten können, das auszugleichen. Meine These hier ist einfach nur, dass in früheren Iterationen des Spiels mit guten Grens und Taktik deutlich mehr rauszuholen und auszugleichen war, als es in GO der fall ist.

Spoiler


Der Punkt ist aber, dass die "Wege" hier nicht mehr so verschieden sind. Das zeichnet sich imo schon im Top Level CS ab. Hat ein gutes (taktisches) Team einen schlechten Tag und trifft nicht alle Shots sauber, werden sie gegen Faceitcrew1337 verlieren, die gerade on fire sind und einfach aggro reindaddeln.
Ich finde es schon schade, dass CS:GO einem da relativ wenig Möglichkeiten gibt, sowohl als Team als auch individuell, seine Tagesform auszugleichen. Warum die Idee, das Spiel etwas zu entschleunigen, die Spitze an Nonsense sein soll, müsstest du mir nochmal erklären. Ich kann mir viele Situationen vorstellen, in denen langsamere Accel schon vieles ausmachen könnte. Bspw. dass aggressive Peeks deutlich besser mit HEs bestraft werden könnten, als es derzeit möglich ist...


Achso, um das ganze noch ein bisschen B2T zu bringen, die o.g. Dinge sind mit dafür verantwortlich, dass unsauberes CS gespielt wird. Es ist einfach nicht so gut möglich, dumme Moves konsequent zu bestrafen.


Ähm.... "Hat ein gutes (taktisches) Team einen schlechten Tag und trifft nicht alle Shots sauber, werden sie gegen Faceitcrew1337 verlieren, die gerade on fire sind und einfach aggro reindaddeln."

1. Welches Pro-Team verliert gegen Faceitcrew1337 2. Was du da beschreibst ist der Kern vom Spitzensport... es gewinnt der bessere (der on fire ist), da kannst doch jetzt nicht auf ne Tagesform Rücksicht nehmen? hä?

Du tust grad so, als würde unsauberes Spiel nicht bestraft werden. Bevor du dir darauf weiterhin ne Meinung bildest empfehle ich dir mal die PoV von dem Streamer Fl0m, wo er mit seinem Team Mythic gegen Liquid das IEM Qualifier spielt: www.youtube.com/watch?v=bih-4hRpZQI&t=4s

Hier siehst du mal wie sehr selbst Mini-Fehler von Pro Teams übel bestraft werden. Schaus dir an und erzähl mir was von "unsauberem" Spiel. Mythic sind übrigens keine Silvers sondern echt gute Spieler.
bearbeitet von NoswearBG am 26.10.2020, 13:34
#36 vor 89 Tagen
slave1337 981 Beiträge
Also erstmal finde ich die Diskussion hier recht gut, schade das manche direkt anfangen mit "ehh du bist dumm" weil der vorredner eine andere Meinung hat. Könnte eine richtig geile Diskussion werden wenn man sachlich darauf eingeht...


JGoo:Warum geht man denn davon aus, dass genau die 1.6 Version von Tuscan gespielt werden muss? Nuke wurde überarbeitet und an CSGO angepasst, was spricht denn gegen eine Tuscan Überarbeitung?


Seh ich ähnlich. Nuke war anfangs unspielbar (bis heute noch nicht meine map, aber besser als zu Anfang), tuscan ist es in der aktuellen Workshop Map auch. Die Gründe hierfür wurden auch unter anderem durch Raka genannt:

Spoiler


Ich bin genauso Fan von Tuscan, aber ich glaub nicht das sie am Ende für competive im Jahr 2020/21 geeignet sein wird (auch wenn sie überarbeitet wird).
Leider schaffen es die Maps die Valve reinhaut am Ende auch nicht in den aktiven Mappool.


NoswearBG:
Die ganze Diskussion über irgendwelche Schwerpunkte ist eh total irrelevant. CS:GO "langsamer" zu machen damit es "taktischer" wird, oder wie es irgendein Vorredner meinte, ist echt die Spitze an nonsense.


CS:GO kann man nicht langsamer machen, es würde einfach alles über den haufen werfen. Alle Maps, alle Waffen, Granaten sind (mehr oder mindergut) für dieses schnelle Spiel ausgelegt.
Wenn man die HE mal endlich gescheit hinbekommen würde... wäre es schon taktisch von Vorteil.
Aber ne... neben/unter mir ist eine 5cm Kante, ich mach nur 3hp damage... könnt ich jedes mal drüber kotzen xD


EDIT: Den Punkt hab ich vergessen, den Ansatz finde ich dann doch interessant:

goodspeed_mtz:
In so einer Diskussion schlag ich immer vor "CS balancen und taktischer machen? Ganz einfach, die Beschleunigung und die Bremsgeschwindigkeit verlangsamen, so das jede Bewegung ein Commitment ist."
Denkt mal drüber nach, A-D-A-D wäre damit komplett ausgehebelt und man muss sich jeden Fight gut überlegen.


Kann totaler Müll sein, auch wegen den von mir genannten Punkten, könnte aber auch was bringen. Müsste getestet werden
bearbeitet von slave1337 am 26.10.2020, 13:38
#37 vor 89 Tagen
MarsYoo 248 Beiträge
marc_:Nichts davon würde ich bestreiten. Ich wollte mit meinem Post eher darauf hinaus, dass dir auch gute Granaten und Taktiken nix bringen, wenn du nicht mindestens so gut umschießt wie die Gegner. Du kannst Team Astralis 2.0 sein, wenn deine Spieler schlechter als die Gegner aimen, wirst du dir niemals einen so großen Vorteil erarbeiten können, das auszugleichen.


Ich weiß was du meinst, aber würde es prinzipiell so nicht unterschreiben. Teams wie Faze sind doch das beste Beispiel: Die sind rein vom Aiming her (Niko, Coldzera, Rain...) wahrscheinlich vielen Teams auf ihrem Niveau überlegen, spielen aber nicht zwangsläufig besser. Mit dem richtigen Einsatz von Nades kannst du der Aimlastigkeit prima entgegenwirken (ist dein Gegner blind, wird abgesmoked/gemollied, bringt ihm sein Aim auch nichts). Gerade diese schönen one-way-smokes die man immer häufiger sieht sind ein gutes Bsp hierfür.

Und wenn Taktik und Teamplay on point sind kann man ne schlechte Tagesform eines Spielers immer kompensieren (dass alle 5 "nix treffen" ist auf dem Niveau so gut wie auszuschließen). Nur gibt es hier Teams die stärker von der performance eines einzelnen Spielers abhängig sind (Navi von s1mple, Vitality von zywoo, mouse von ropz) und bei anderen (Astralis, Heroic, Furia...) ist es eben weniger der Fall.
#38 vor 89 Tagen
baldwins 32 Beiträge
DoppelEben:
baldwins:
JGoo:
baldwins:
JGoo:
baldwins:

Und das ist das problem der szene. Jede andere populäre sportart gibt es viel länger als cs und dort werden stetig neue konzepte, ideen ent- bzw. Weiterentwickelt.
[...]


Kannst du dazu bitte ein paar Beispiele nennen? Welche populäre Sportart wurde denn groß revolutioniert?


Basketball und fußball. Vorsicht, ich habe auch nicht revolutioniert gesprochen


Und Beispiele bezüglich "stetig neue konzepte, ideen ent- bzw. Weiterentwickelt."?
Auch wenn du nicht wortwörtlich "revolutioniert" gesagt hast so tut dein Einwurf dies doch ziemlich nahe legen. Aber gut, wenn du es nicht so gemeint hast dann mein Fehler. Weitergehend nenne doch mal "jede andere populäre sportart", oder sind das nur Basketball und Fußball?


Willst du über das aktuelle csgo level sprechen, oder jetzt hier offtopic uber sport im allgemeinen... Ich werde jetzt nicht in epischer Länge die veränderungrn dieser beiden sportarten ausführen. Wenn du dich wirkkich dafür interessierst,nutze gerne Google


Dass man von dir keine 'epische länge' erwarten kann ist ja bekannt. Warum überhaupt antworten, wenn du eh nur zu sagen hast, dass du nicht antwortest?


Ich habe 13 beiträge und ich bin schon "bekannt". Alter Schwede... Ich antworte, weil er auf meinen post eingeht. Das gehört sich für mich. Schade, dass du das anders siehst.
#39 vor 89 Tagen
shiddx_ 308 Beiträge
DonkeyK:
wie findet ihr das aktuelle CS Level momentan bezogen auf den Average CS Profi?
Das Spiel, und vor allem die Spieler entwickeln sich kaum weiter.


Das war ja die Kernaussage und ich finde, die wurde hier schon mehrfach widerlegt.

Teams sowie Einzelspieler haben sich weiterentwickelt:
1. Jedes Team hat Analysten und Coaches, teilweise sogar 6-Mann-Rooster. Das gab es vor 3-4 Jahren nicht.
2. Der Utility-Einsatz wurde stark verbessert in den letzten Jahren (jeder Spieler kann aus allen Positionen die bestmöglichen Nades schmeißen und nicht nur IGL und Support-Spieler).
3. Die Teams spielen weniger 5-Mann-Strats sondern fast ausschließlich aus dem Default heraus mit Midround-Calls. Wurde den Teams hier negativ ausgelegt, aber das ist modernes CS.
Jedes Topteam analysiert seine Gegner bis auf das letzte Detail und so sind die Teams nicht so ausrechenbar und es ist schwerer, sich auf sie einzustellen.
bearbeitet von shiddx_ am 26.10.2020, 15:25
#40 vor 89 Tagen
NoswearBG 281 Beiträge
shiddx_:
DonkeyK:
wie findet ihr das aktuelle CS Level momentan bezogen auf den Average CS Profi?
Das Spiel, und vor allem die Spieler entwickeln sich kaum weiter.


Das war ja die Kernaussage und ich finde, die wurde hier schon mehrfach widerlegt.

Teams sowie Einzelspieler haben sich weiterentwickelt:
1. Jedes Team hat Analysten und Coaches, teilweise sogar 6-Mann-Rooster. Das gab es vor 3-4 Jahren nicht.
2. Der Utility-Einsatz wurde stark verbessert in den letzten Jahren (jeder Spieler kann aus allen Positionen die bestmöglichen Nades schmeißen und nicht nur IGL und Support-Spieler).
3. Die Teams spielen weniger 5-Mann-Strats sondern fast ausschließlich aus dem Default heraus mit Midround-Calls. Wurde den Teams hier negativ ausgelegt, aber das ist modernes CS.
Jedes Topteam analysiert seine Gegner bis auf das letzte Detail und so sind die Teams nicht so ausrechenbar und es ist schwerer, sich auf sie einzustellen.


danke!
#41 vor 89 Tagen
Raka 1055 Beiträge
JGoo:Warum geht man denn davon aus, dass genau die 1.6 Version von Tuscan gespielt werden muss? Nuke wurde überarbeitet und an CSGO angepasst, was spricht denn gegen eine Tuscan Überarbeitung?


In der Theorie nichts! Ich traue Valve aber nicht zu diese Map zu verbessern. Bisher ist jede einzelne Map schlechter als ihr 1.6 äquivalent. Sie haben zwar mit den Reworks zwar die Ausgangsmaps verbessert, fehlerfrei sind sie aber noch lange nicht.


shiddx_:
DonkeyK:
wie findet ihr das aktuelle CS Level momentan bezogen auf den Average CS Profi?
Das Spiel, und vor allem die Spieler entwickeln sich kaum weiter.


Das war ja die Kernaussage und ich finde, die wurde hier schon mehrfach widerlegt.

Teams sowie Einzelspieler haben sich weiterentwickelt:
1. Jedes Team hat Analysten und Coaches, teilweise sogar 6-Mann-Rooster. Das gab es vor 3-4 Jahren nicht.
2. Der Utility-Einsatz wurde stark verbessert in den letzten Jahren (jeder Spieler kann aus allen Positionen die bestmöglichen Nades schmeißen und nicht nur IGL und Support-Spieler).
3. Die Teams spielen weniger 5-Mann-Strats sondern fast ausschließlich aus dem Default heraus mit Midround-Calls. Wurde den Teams hier negativ ausgelegt, aber das ist modernes CS.
Jedes Topteam analysiert seine Gegner bis auf das letzte Detail und so sind die Teams nicht so ausrechenbar und es ist schwerer, sich auf sie einzustellen.


1. Was hat das mit der Kernaussage zutun?
2. Das heißt wie sind langsam auf einem lvl wo 1.6 Teams vor 8 Jahren schon waren. WoW
3. Das hat nichts mit modernen CS zutun: Das hat ein Pronax schon zu fnatic Zeiten gemacht, (das hat sie damals so stark gemacht) Wie sieht die aktuelle Coach Regelung aus? Dürfen die wieder in Matches callen?

---

Was mir auffällt, ist das es zwei Auffassungen von taktischen CS gibt. Wir wohl daran liegen das es diejenigen gibt die andere CS Varianten kennen und die die nur CS:GO kennen. Das heißt die "jüngeren" kennen taktik in Form von CS:GO. Soll auch kein Flame sein, wenn man es nicht anders kennt, ist es schwierig sich darüber Gedanken zu machen.

Nades zu Nutzen, hat für mich nichts mit Taktik zutun, Wenn ich von taktischen CS:GO rede, dann von Teams die eine komplette ander Art und Weise haben eine Map zuspielen. Wenn ich die Zeit finde, werde ich ein paar Videos mal verlinken.
Ein MTW hat auf zb auf Nuke komplett anders gespielt als ein SK. Das gibt es in CS:GO einfach nicht mehr. Das gibt es zu wenig taktische MIttel und andere Grundlagen ( Geschwindigkeit ) sind einfach zu stark
#42 vor 89 Tagen
87in3 5763 Beiträge
danke Raka für die ausführliche Argumentation, geht doch!

Ich stimme dir sogar ausnahmsweise in einigen Punkten zu. In anderen nicht, aber so ist das nunmal. Da das aber eher auf Meinungen bzw. persönlichen Empfinden als auf Fakten meinerseits basiert (evtl hab ich einfach zu wenig Ahnung), lass ichs einfach mal so stehen.
bearbeitet von 87in3 am 26.10.2020, 18:54
#43 vor 86 Tagen
HisRoyalHigh... 17 Beiträge
Klingt für mich eher, als wärst du mad, dass du bei CS GO nicht mehr so richtig mitkommst.

"Nades zu Nutzen, hat für mich nichts mit Taktik zutun."

Ah ha, was denn dann? Fakes spielen fällt ja dann weg, Koordinierte Gos fallen auch weg. Und zu 5. rushen auch, weil ist ja zu schnell. Also besteht Taktik dann daraus, dass man an unterschiedlichen Stellen der Map rumschleicht?

Wenn du wirklich findest, dass die Teams heute alle gleich spielen, frage ich mich ernsthaft, ob du in den letzten Monaten/Jahren auch nur ein einziges Bo3/Bo5 komplett gesehen hast.
bearbeitet von HisRoyalHighness am 29.10.2020, 20:06
#44 vor 86 Tagen
Raka 1055 Beiträge
HisRoyalHighness:Klingt für mich eher, als wärst du mad, dass du bei CS GO nicht mehr so richtig mitkommst.

"Nades zu Nutzen, hat für mich nichts mit Taktik zutun."

Ah ha, was denn dann? Fakes spielen fällt ja dann weg, Koordinierte Gos fallen auch weg. Und zu 5. rushen auch, weil ist ja zu schnell. Also besteht Taktik dann daraus, dass man an unterschiedlichen Stellen der Map rumschleicht?

Wenn du wirklich findest, dass die Teams heute alle gleich spielen, frage ich mich ernsthaft, ob du in den letzten Monaten/Jahren auch nur ein einziges Bo3/Bo5 komplett gesehen hast.


Nach deiner Auffassung ist passen auch im Fußball ein taktischen Mittel.

Wenn man nur CS:GO kennt, kennt mal halt nur taktische Varianz von CS:GO.
bearbeitet von Raka am 29.10.2020, 21:52
#45 vor 86 Tagen
HisRoyalHigh... 17 Beiträge
Hab auch ein paar Jahre 1.6 gespielt und die Szene verfolgt. Naja egal, ist ja auch nicht schlimm wenn du wenig von den Spielen verstehst. Aber dann würde ich gerade zu so einem Thema nicht so viel schreiben:)
#46 vor 86 Tagen
Raka 1055 Beiträge
HisRoyalHighness:Hab auch ein paar Jahre 1.6 gespielt und die Szene verfolgt. Naja egal, ist ja auch nicht schlimm wenn du wenig von den Spielen verstehst. Aber dann würde ich gerade zu so einem Thema nicht so viel schreiben:)


Irgendwelche Behauptungen aufstellen und andere Flamen. Was anderes habe ich von dir noch nicht gelesen.
#47 vor 86 Tagen
MarsYoo 248 Beiträge
Raka:
HisRoyalHighness:Hab auch ein paar Jahre 1.6 gespielt und die Szene verfolgt. Naja egal, ist ja auch nicht schlimm wenn du wenig von den Spielen verstehst. Aber dann würde ich gerade zu so einem Thema nicht so viel schreiben:)


Irgendwelche Behauptungen aufstellen und andere Flamen. Was anderes habe ich von dir noch nicht gelesen.


Trotzdem hat er vollkommen recht. Nades sind und waren schon immer der Grundbaustein jedweder Taktik. Und wenn du schon einen Vergleich zum Passen beim Fußball aufstellst, dann sei dir auch hier gesagt, dass einstudierte TAKTIKEN sowohl Passkombinationen, als auch Flanken etc. beinhalten.
#48 vor 85 Tagen
EntoNN 123 Beiträge
Der ganze Thread hier ist murks. Mimimi csgo ist viel zu schnell, mimimi 1.6 war viel besser, mimimi ich gammel zehn Stunden pro Runde taktisch rum und kriege trotzdem immer direkt gedrückt.

Wenn euch das Spiel nicht passt, dann sucht euch doch etwas das eher zu eurem Verständnis von einem guten Shooter passt.

Die Behauptungen hier haben überhaupt keine Grundlage. CSGO ist nicht auf dem Level auf dem es sein sollte, weil anders gespielt als der Mist den SK/LG damals gespielt hat? Die Top Teams wissen nicht mal was Moneymanagement ist oder wann man Exit Frags macht? Naja gut, dass wir DonkeyK haben. Der hat den Durchblick.

Selten so einen Blödsinn gelesen.
bearbeitet von EntoNN am 30.10.2020, 06:58
#49 vor 85 Tagen
Elliot123 532 Beiträge
EntoNN:
Wenn euch das Spiel nicht passt, dann sucht euch doch etwas das eher zu eurem Verständnis von einem guten Shooter passt.


Das ist leider genau das Problem. Es gibt nichts, was das ursprüngliche CS auch nur ansatzweise wiedergibt und das hängt mit der heutigen actionsüchtigen Masse zusammen, die Geld und Sponsoren generiert. CSGO ist immer noch das ähnlichste Spiel dazu, auch wenn es Müll ist. Man hat also nur 3 Möglichkeiten. Entweder man will den cs esport nicht verlassen und ist zu CSGO gezwungen, oder man will einfach nur CS daddeln und das geht auf 1.6 Publicservern oder man schließt komplett mit CS ab.
Die zweite Wahl ist für fast alle auf Dauer zu langweilig. Da die meisten dem cs esport ebenfalls noch nicht den Rücken kehren wollen, wird es auch weiterhin diese Diskussionen und negativen Stimmen geben. Da schließe ich mich mit ein, wobei das Interesse von Tag zu Tag geringer wird und ich nicht weiß, wann ich tatsächlich CS begrabe und mich anderen Spielen mehr zuwende.
Ich weiß gar nicht mehr, wann ich zuletzt ein Turnier komplett verfolgt habe. Muss 2019 gewesen sein. Seit Corona habe ich vielleicht eine Handvoll Spiele über 3 Maps gesehen und gucke nur sporadisch die Ergebnisse an.
bearbeitet von Elliot123 am 30.10.2020, 09:56
#50 vor 85 Tagen
flxyy 291 Beiträge
Interessantes Thema bei klassischer 99DMG Diskussionskultur. Ich möchte gerne zu einigen Punkten meinen Senf beitragen.

Tuscan:
Ich mag Tuscan gerne und hätte bock auf die Map. Ich habe aber auch große Zweifel daran, dass sie in GO funktioniert.
Raka:Was folgt ist in CS:GO eine extrem T-lastige Map.

Diese Aussage disqualifiziert dich eigentlich schon von jeder weiteren "taktischen" Diskussion. Bei aktuellem Layout wäre Tuscan mit Abstand die krasseste CT-lastige Map im Pool.
Ich finde aber trotzdem frischen Wind in Form von neuen Maps (rotierender Mappool, oder Ähnliches) eine gute und wichtige Idee und würde mir wünschen, dass Valve da dem Ruf der Community folgt.

Stand des Spiels 2020:
Ich finde den Vergleich von GO zu seinen Vorgängern wenig hilfreich. Außer dem Punkt des Pacings kam da nicht viel handfestes. Meiner Meinung nach bietet GO deutlich mehr taktische Tiefe und Möglichkeiten als seine Vorgänger, und die spielerische Qualität der aktuellen Pro-Szene ist in anderen Sphären als zu Hochzeiten von 1.6 und Source. Ich nehme stark an, dass bei einigen hier rosarote Brille und Nostalgie die Motivation sind das anders zu sehen.

Zukünftige Entwicklungen:
Ich empfinde viele Games aktuell auch als sehr repetitiv. Die meisten erfolgreichen Teams spielen nah an der Meta und man sieht im T1 Bereich kaum grundsätzlich neue Ansätze. Es ergäbe aber auch kaum Sinn, das Rad neu zu erfinden und zu versuchen auf Maps einen "eigenen Playstyle" zu entwickeln (oben kam der Vergleich mTw und SK auf Nuke). Man spielt dann seinen Stiefel 3-4 mal runter, und wird ab dann von allen Teams gecountert.
Darüber hinaus ist CS ein Raumspiel mit begrenzten Möglichkeiten. Die Anzahl der Positionen, die Anzahl an "sinnvollen" Granaten ist begrenzt und man braucht nun mal bspw. auf Infe möchte man Topmid taken nur ne Lang Smoke und ne gute Flash. Warum das Rad also neu erfinden?
Aber auch hier gibt es zahlreiche Gegenbeispiele mit Teams wie Furia, VP, EG, etc. die schon stärker vom Standard abweichen.

Für mich liegt einer der Hauptgründe für ein sich anscheinend nur noch langsam weiterentwickelndes Spiel in der organisatorischen Struktur der Szene. Teams haben alle 2 Wochen ein neues Turnier mit kaum Vorbereitungszeit und ohne zu wissen welche potenziellen Gegner nach der Gruppenphase auf sie warten. Man beschäftigt sich hauptsächlich mit der eigenen Stimmung, der eigenen Form und den eigenen Fehlern und geht häufig nicht minutiös auf die Gegner ein. mMn wäre bei nur 2-3 Events im Jahr in umfangreicher Ligenform die Qualität der Spiele eine deutlich höhere.
Ich sehe aber auch noch Spielraum für Weiterentwicklungen. Ich habe z.B. nicht das Gefühl, dass bei allen Teams die Kommunikation optimal (und strukturiert) abläuft. SPUNJ hatte damals mal ein interessantes Video zu dem Thema. Ich denke schon, dass hier und da, mit ausreichender Vorbereitungszeit und nem wechselnden Mappool noch einige Meilensteile zu erreichen sind.
bearbeitet von flxyy am 30.10.2020, 11:12
2

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz