ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Wettkampfkeller » "Cheatfreie" Cups - Konzept?

"Cheatfreie" Cups - Konzept?

2


#26 vor 1 Jahr
Jobbo 1136 Beiträge
Schnuri:Und genau da haperts nämlich,ihr wollt ein mega großes Teilnehmerfeld,was durchaus plausibel ist,allerdings wollt ihr auch ein cheatfreies Turnier. Je mehr Leute da nun mitmachen je mehr potentielle Cheater sind auch dabei. Natürlich brechen Leute weg. Die Frage ist dann immer nur warum sie wegbrechen und mal ehrlich,jemand der seinen Acc nicht verifizieren möchte hat auch nicht unbedingt viel interesse an einem cheatfreien Turnier.
Andersrum könnte man anreize schaffen sich zu verifizieren.
nehmen wir den Direktsupport in Beschwerdefällen.Verifizierte Teams können hier durchaus Vorteile eingeräumt werden.
Niemand sagt das es einfach ist ein cheatfreies Turnier auf die Beine zu stellen und auch wenn die Teilnehmerzahlen erstmal einbrechen,sollten sich dadurch cheatingvorfälle verringern schlägt das auch relativ schnell große Wellen und sorgt für potentielle neue Teilnehmer.


BTW arbeitet CME schon an einem Feature der Account Verifizierung

#27 vor 1 Jahr
W.o.C 179 Beiträge
Jitko:Faceit Cup mit AC Pflicht.


this-
AC-Team ist relativ riskant für die rep eurer Seite.
#28 vor 1 Jahr
Jobbo 1136 Beiträge
Also als Begründung warum jmd nicht an dem Turnier teilnehmen möchte habe ich von meinen mates noch nie gehört das es da zu viele cheater gebe...
Die meisten haben einfach kein Interesse an den Preisen denke ich...
#29 vor 1 Jahr
TerrorBanane 224 Beiträge
Ich finde das ganze Thema rund um Cheats sehr schwer.
Jeder, der auf einem Onlineturnier cheaten will, schafft das auch (es sei denn es ist ein 0-8-15 Kartoffelhack von der ersten Seite der Google-Suche).

Technisch gesehen, gibt es nicht viel, was dagegen helfen kann.

Auf der anderen Seite gibt es nur eine Möglichkeit, dass Cheater nur 1x cheaten:
- Jeder Account im Internet müsste mit einem Personalausweis verifiziert werden
- Bei strafbaren Handlungen (zB Cheaten) wird jeder Account der Person für alle Cups von dem Veranstalter geblacklistet

Das Problem ist, dass so ein Verfahren vom Aufwand und von den Datenschutzrichtlinien etc. nicht durch zu setzen ist.

SchaDE halt ^_^
#30 vor 1 Jahr
.dAni 43 Beiträge
Die Strafen müssen härter werden. 10.000 € wenn einer beim Cup durch ein EAC Tool des Cheatens überführt wird. Wen ich kein Vollzeitgamer werden will juckt mich so ein Lebenszeit-Ban überhaupt nicht, und das wird denk ich mal bei 99,9% der Cheater der Fall sein.

Bei der Teilnahme des Cups bestätigt man z.B. nicht zu Cheaten. Sollte dies doch der Fall sein, und ein EAC-Tool überführt jemanden, dann gibt es eine Anzeige wegen Betrug!
bearbeitet von .dAni am 05.11.2017, 12:48
#31 vor 1 Jahr
Panzerby 53 Beiträge
Also wenn ihr nicht 100+ accs überprüfen wollt macht doch die regel auf das jeder spieler nach forderung alle accounts(faceit esea,cevo) verlinken muss, so kann das gegnerteam direkt prüfen ob der spieler irgendwo gebannt ist und kann es dem support melden.
#32 vor 1 Jahr
dookster 6 Beiträge
.dAni:Die Strafen müssen härter werden. 10.000 € wenn einer beim Cup durch ein EAC Tool des Cheatens überführt wird. Wen ich kein Vollzeitgamer werden will juckt mich so ein Lebenszeit-Ban überhaupt nicht, und das wird denk ich mal bei 99,9% der Cheater der Fall sein.

Bei der Teilnahme des Cups bestätigt man z.B. nicht zu Cheaten. Sollte dies doch der Fall sein, und ein EAC-Tool überführt jemanden, dann gibt es eine Anzeige wegen Betrug!


10k Strafe ist sicher nicht verhältnismäßig - einen Betrag in Höhe der möglichen Preisgelds schon eher. Ob sowas wirklich rechtlich verfolgt wird und werden kann weiß ich nicht (kein Jurist) - denn es gibt (jaja selten usw) auch falsche bans. Zu 1.6 Zeiten erinnere ich mich an Treiber, die einen vacban ausgelöst haben.

Von Stundengrenzen halte ich nichts.. Habe sicher 10k Stunden 1.6, die in meinem Account nicht gelistet sind weil es eben vor Zählung der Stunden 2002-2005 oder so war. Außerdem können auch Spieler mit unter 100 Stunden besser sein als welche mit 3k - je nach Vorkenntnissen oder lernbereitschaft. Als ich mit go Ende 16 angefangen habe, hatte ich viele in der flist die schon viele Stunden hatten und nur mg2 - weil sie halt nur daddeln, kein Training/warmup.. Was sagt das schon?

Unterm Strich denke ich, dass gerade onlinecups ständig cheatergeplagt bleiben.
Viele haben die Idee der Ausweisverknüpfung - was schwierig ist. Die Verknüpfung mit faceit/Esea Accounts oder einer neuen, uniquen 'skinbaronID' die einfach wie die acc. Verknüpfung von faceit/Esea funktioniert evtl?
#33 vor 1 Jahr
Brownbaer_cs 13 Beiträge
Skoarex:Dann lasst die Spieler mit 300std auch gegen spieler in diesem Stundenkontingent Spielen. Wenn die mit 300std dann irgendwann über die mit 1500std drüberfahren ist wohl alles klar :D


Es gibt aber auch Spieler, welche mehrere Accounts besitzen und dann halt auf jedem Steam Acc 200 Stunden haben, aber als Person tatsächlich 3K Hours gespielt haben. Ich kann das auch nicht nachvollziehen, gibt es aber und verwerflich finde ich es auch nicht...
#34 vor 1 Jahr
Jobbo 1136 Beiträge
Brownbaer_cs:
Skoarex:Dann lasst die Spieler mit 300std auch gegen spieler in diesem Stundenkontingent Spielen. Wenn die mit 300std dann irgendwann über die mit 1500std drüberfahren ist wohl alles klar :D


Es gibt aber auch Spieler, welche mehrere Accounts besitzen und dann halt auf jedem Steam Acc 200 Stunden haben, aber als Person tatsächlich 3K Hours gespielt haben. Ich kann das auch nicht nachvollziehen, gibt es aber und verwerflich finde ich es auch nicht...


Ich war auch noch mit 1000 Stunden silver ;(
#35 vor 1 Jahr
iamthewall 4907 Beiträge
Jitko:Faceit Cup mit AC Pflicht.

[/quote]

Punkt.
#36 vor 1 Jahr
SaNizzDa 70 Beiträge
Jeder teilnehmende Spieler eines Lineup's muss seinen Faceit, Esea und/Oder Esl Account miteintragen, sodass man schnell übersehen kann, ob ein Ban in der jeweiligen Liga vorhanden ist oder nicht. Es würde auch reichen, wenn 2 von 3 der oben genannten Ligen pflicht sind einzutragen. Also entweder esea oder esl.
Auf einen faceit Account müssen mind. 10 gespielte matches sein und gut ist. Das sortiert den groben Dreck evtl. aus ;-)
#37 vor 1 Jahr
Itzeman 602 Beiträge
iamthewall:
Jitko:Faceit Cup mit AC Pflicht.



Punkt.[/quote]

punkt.

wieso macht ihr das alle so kompliziert mit der suche. wenn jemand ne steamid angibt, einfach in die tabelle oder db und mittels textmining durch google jagen und ergebnisse zurückgeben lassen und durchschauen. diesen schritt kann man leicht automatisieren
#38 vor 1 Jahr
followteaser Threadersteller 312 Beiträge
SaNizzDa:Auf einen faceit Account müssen mind. 10 gespielte matches sein und gut ist. Das sortiert den groben Dreck evtl. aus ;-)


Das ist leider auch wieder ein Vorschlag, der zu extrem die casuals rausfiltert.

Ich denke generell eine Überprüfung der Steam ID und bestimmte Kriterien für den Steam-Accunt sind gute Maßnahmen. Man muss sich lediglich auf Kriterien einigen, die weder zu streng noch zu lasch sind, so dass Smurf-Accounts relativ einfach durchkommen.
#39 vor 1 Jahr
Schnuri 190 Beiträge
Warum müssen smurf accounts einfach durchkommen?Die Leute spielen nicht mit ihren Mainaccount,also müssen sie auch evtl etwas mehr Anstrengung unternehmen um genau diesen durchzuboxen.Völlig okay und legitim.
Und casuals rausfiltern ist auch okay,bis zu einem gewissen Maße. Ihr solltet euch vllt im klaren darüber sein welches Niveau eure Turniere haben sollen.Für 08/15 reingedaddel gibt es halt weniger Anforderungen,für die etwas anspruchsvolleren eben umso mehr.
#40 vor 1 Jahr
Aimlevel 0 Beiträge
Smurfs gehören verboten. Einfach alle Links zum Mainaccount + Kreditkartennummern zu mir und ich kümmer mich darum.
#41 vor 1 Jahr
followteaser Threadersteller 312 Beiträge
Ich glaub du hast meinen Satz falsch verstanden. Smurf-Accounts sollen nicht ins Turnier kommen, casuals dagegen schon. Und genau das ist die Herausforderung beim Aufstellen der Teilnahmebedingungen.
#42 vor 1 Jahr
noXiouz 82 Beiträge
ESL Trusted Pflicht. Oder eine eigene Verifikation via PostID.
#43 vor 1 Jahr
creXi 168 Beiträge
Ich denke mal man muss sich nach all diesen Vorschlägen irgendwo in der Mitte treffen.
Auf der einen Seite will man einen Cheatfreien Cup aber auf der anderen will man auch nicht zu viele Leute ausgrenzen. Da beides gleichzeitig nicht möglich ist muss man wohl oder übel einen Kompromiss eingehen und sich in der Mitte treffen.
Was die Sache mit Smurf Accounts angeht bin ich der Meinung keine zuzulassen. Wer dann noch mit 200 Std. einen langjährigen Spieler mit 3k+ Stunden hinwegfegt ist entweder ein Jahrhundertalent oder es stimmt was nicht.
Alles in allem ein Schwieriges Thema wie sowas umzusetzen ist ohne ein Leistungsstarkes Anti-Cheat.
#44 vor 1 Jahr
Aimlevel 0 Beiträge
noXiouz:ESL Trusted Pflicht. Oder eine eigene Verifikation via PostID.


Kenne Typen die haben ESEA, Faceit + CEVO ban + sind in der ESL trusted. Von daher halte ich das für keine gute Idee.
#45 vor 1 Jahr
K1ppz 52 Beiträge
Aimlevel:
noXiouz:ESL Trusted Pflicht. Oder eine eigene Verifikation via PostID.


Kenne Typen die haben ESEA, Faceit + CEVO ban + sind in der ESL trusted. Von daher halte ich das für keine gute Idee.


Proof bitte
#46 vor 1 Jahr
Duss 118 Beiträge
cheatfrei gibts leider nicht, also macht euch schonmal auf etwas gefasst :)
#47 vor 1 Jahr
nafetS. 435 Beiträge
K1ppz:
Aimlevel:
noXiouz:ESL Trusted Pflicht. Oder eine eigene Verifikation via PostID.


Kenne Typen die haben ESEA, Faceit + CEVO ban + sind in der ESL trusted. Von daher halte ich das für keine gute Idee.


Proof bitte



play.eslgaming.com/player/5596040/
#48 vor 1 Jahr
followteaser Threadersteller 312 Beiträge
Um hier auch mal ein Ergebnis der ganzen Überlegungen zu präsentieren: Was den Skinbaron Pokal betrifft, haben wir uns nun für folgende Regelung entschieden.

Jeder Spieler wird von unseren Admins nach der Anmeldung überprüft und. ggf ausgeschlossen. Gründe können sein:
- Cheating-Sperre in einer Fremdliga (ESL, 99Liga, ESEA, FACEIT, u.a.) in den vergangenen 12 Monaten
- VAC-Bans in den vergangenen 12 Monaten und/oder mehrmalige Bans
- Verdächtige Aktivitäten (beispielsweise Mitgliedschaft in einem Cheater-Forum)
- Verdächtige Steam-Profile (z.B. neuer als 12 Monate, sehr wenige Spielstunden, wenige Spiele)

Gerade beim letzten Punkt versuchen wir natürlich so gut es geht Fingerspitzengefühl zu beweisen. Natürlich wollen wir niemanden ausschließen, nur weil derjenige nur 3-4 Spiele in seinem Profil hat und erst 500 Stunden gespielt hat. Es geht uns generell um das Gesamtbild, was wir von einem Spieler haben.


Dieser Kollege hier wollte sich z.B. mit seinem Team anmelden und wurde schon mal aussortiert. Die Gründe dürften in diesem Fall sehr offensichtlich sein. ;-)

bearbeitet von followteaser am 15.12.2017, 18:58
#49 vor 1 Jahr
ffsayk 87 Beiträge
Man könnte die Verifizierung per Epost o.ä. in einem "Premium-Feature" münden lassen. Somit erschließt ihr mitunter eine neue Zielgruppe und könnt eine klare Botschaft für eure Seite setzen, indem Ihr "Premium-zertifizierte-Super-Cups" anbietet.

Diesen Bereich könntet ihr Stück für Stück aufbauen und schauen wie er sich entwickelt, ohne das euch die User wegbrechen.
#50 vor 1 Jahr
pi 9 Beiträge
noXiouz:ESL Trusted Pflicht. Oder eine eigene Verifikation via PostID.


warum einer toten liga nochmal geld geben? mein trusted ist seit paar jahren abgelaufen & jetzt nochmal neu wäre verschwendung
2

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz