ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Taktikboard » Tipps zu aiming und confidence gesucht

Tipps zu aiming und confidence gesucht



#1 vor 3 Jahren
soukenx Threadersteller 15 Beiträge
Moin & Hallo,

erstmal sorry falls ich im falschen Sub bin. Ich suche ein paar Tipps, bzw eventuell hat jemand das gleiche Problem wie ich.
Undzwar geht es dadrum, das ich im Warm-Up/Aim servern/Duel Server recht gutes aiming habe, und eigentlich recht gut mithalten kann, doch sobald es in's 5v5 geht, spiele ich wie der letzte Henker.
Gerade im Solo Que kacke ich komplett ab. Die confidence geht dann nach den ersten 5 Runden auch recht schnell flöten, und dann passiert gar nichts mehr. Komm mir halt etwas verarscht vor, wenn ich 5min zuvor auf dem Duel Server ganz gut mit halten kann gegen einen Karrigan, und dann im random 5v5 nichts hitte. Zumal die Gegner gegen die ich im Moment spiele, wirklich einfach nicht gut sind. Dazu kommt halt die übliche Team-Tiltness im Solo Que.
Wenn es dann mal (!) läuft, hitte ich auch fast alles, das Problem ist halt, das nur von einem in das andere Extrem geht. Was mir aufgefallen ist, das ich am besten spiele, wenn der Kopf einfach fast nichts macht. Ich denke das es wirklich reine Kopfsache ist. Ist etwas schwer zu beschreiben, eventuell hat ja einer von euch sowas schon gehabt, oder hatte es gehabt. Würde mich über ein paar nützliche Tipps freuen.

Cheers Souken
#3 vor 3 Jahren
Alvin83 1060 Beiträge
Ich denke das du im 5on5 wirklich zuviel überlegst,und auf 1on1 Aim Server kannst du Dich rein aufs aiming konzentrieren!
Kann es sein das du vlt im Unterbewusstsein nervös bist wenns ums Team/Teamplay geht?
Versuch das du weniger überlegst,bei CS entscheiden öfter bruchteile einer Sekunde über Sieg/Niederlage,überlegen kannst Du bei Schach ;)
Ich spiele am besten wenn ich 3-4 Bier habe und schon ein bisschen reindaddel :)
Zuviel überlegen hemmt wirklich oftmals!
#4 vor 3 Jahren
Painchain 32 Beiträge
Ist mMn tatsächlich reine Kopfsache. Undzwar die eigene Erwartungshaltung (ich war so und so lange aufm DM, jetzt muss was gehen) wenn du das abstellst und dir rang rws und haumichblau einfach mal egal sein lässt kannst du idR viel freier aufspielen. Und bei Teamtiltness gibts nen bindtoggle voice_enable und ruhe is. SoloQ ist ja eh nur spaß daddeln :D Und von den ersten 2-3 Matches am Tag solltest du sowieso nicht allzuviel erwarten, seh das eher als warmup für die Matches danach und erlaub dir vor allem Pausen. Zwischen den Matches und vom Spiel selbst.
#5 vor 3 Jahren
Millien 182 Beiträge
soukenx:Undzwar geht es dadrum, das ich im Warm-Up/Aim servern/Duel Server recht gutes aiming habe, und eigentlich recht gut mithalten kann, doch sobald es in's 5v5 geht, spiele ich wie der letzte Henker.


www.youtube.com/watch?v=r-lxBWLO2m8
bearbeitet von Millien am 31.05.2017, 01:48
#6 vor 3 Jahren
Sianos 30 Beiträge
Denke auch, dass es Kopfsache ist. Wenn man mit zu hohen Erwartungen ein Match spielt, kommt halt irgendwann der Realitätshammer und der Kampfgeist geht schnell flöten. Versuch unvoreingenommen Matches zu spielen und wenn sich ein Match nicht so abspielt, wie man sich das erhofft, dann muss man seinen Grips ein bisschen anstrengen und sich überlegen, wie man mit der aktuellen Situation umgeht um das Beste aus sich rauszuholen.

Gerade deswegen finde ich es wichtig, dass man einen Plan hat und später dann die Demos analysiert und den dann erweitert. Es macht die Sache einfacher, wenn man eine Situation schon einmal erlebt hat und dafür eine Antwort parat hat. Solche Matches sollte man nicht einfach abhaken und hoffen, dass sie nicht nochmal vorkommen. Solche Spiele zeigen nämlich ganz gut deine Schwächen im Spielverständniss und deiner mentalen Verfassung.
#7 vor 3 Jahren
Nordic89 274 Beiträge
Moin,

also erstmal versuchst du wahrscheinlich beim Aim-/Duel-/Warmup-Server saubere Frags (also Headshots) zu geben und hast da quasi den Luxus, dass du eigentlich fast immer 1vs1 hast bzw. dich darauf konzentrieren kannst. Im 5vs5 sind diese 1vs1 Situationen eigentlich nur am Anfang einer Runde gegeben (Duel der AWPs in der Mitte wäre z.B. solch ein Klassiker) oder am Ende, wenn die Bombe liegt, kann es ebenfalls nochmal zu 1vs1 kommen. Ansonsten hat man auf den höheren Rängen sonst eigentlich immer andere Situationen. (Frag - Refrag, Crossfire, etc.)

Es ist kein Wunder, dass man sich auf 1vs1 besser konzentrieren kann als auf 1vsX.

Hinzu kommt, dass die meisten Server, die zu dem Warmup nutzt, auf 128 Tick laufen werden - MM läuft nur auf 64 Tick, d.h. MM Server haben (mal grob gesagt) nur die Hälfte der Informationen zur Verfügung. Deswegen verhalten sich auch Granaten anders und auf 128 Tick geht "besser" rein.

Wenn ich deinen Text lese @TE, schätze ich, dass du dir im MM viel zu viel Gedanken über "saubere Frags" machst - es kommt nicht auf deine Headshot-Rate an, sondern ob du das Duell gewinnst, egal wie. Vielleicht hast du da falsche Zielvorstellungen: Versuche einfach erstmal nur den Frag zu bekommen, das Aiming verbessert sich idR eh von alleine. Versuche nicht zu krampfen und Headshots zu erzwingen.

LG
#8 vor 3 Jahren
s1ckkk 842 Beiträge
Spoiler


Das meiste kann man so unterschreiben, allerdings kommt meistens noch hinzu, dass man sich aufm DM Server nur auf seine Kills konzentriert, in nem 5v5 Match kommen da (je nach Rang und Seriösität) noch Movement, Ansagen bringen und verstehen, Nades, usw. mit dazu.
Da wir Männer nicht gerade für Multitasking bekannt sind, kann natürlich sein, dass du gerade auf einen Call hörst bzw. einen machst und deswegen keinen vollen Fokus auf den T/CT hast und evtl. verschießt. Passiert mir auch manchmal, dass ich gerade aufs Radar gucke und versuche zu callen, und dann kommt natürlich wer um die Ecke und ich habe kein richtigen Fokus = meist verlier ich das Duell :D

Im DM hast du Fokus nur auf die Kills, deswegen geht auch mehr rein.

Wie du schon selber gemerkt hast, wenn man wenig nachdenkt, geht mehr rein, weil du dich eben nicht auf andere Dinge konzentrierst :D (multitasking lässt grüßen)
bearbeitet von s1ckkk am 31.05.2017, 11:14
#9 vor 3 Jahren
scionbln 660 Beiträge
Ich halte eh nicht viel von diesen DM/Aim-Servern, mal ganz nett, aber lieber würde ich mich auf mein Teamgame konzentrieren als auf .. Das sind halt einfach mal zwei paar Schuhe.
#10 vor 3 Jahren
_Retr0o 47 Beiträge
Moin,

natürlich ist es Kopfsache. CS ist zum Großteil Kopfsache. Das Dumme daran ist: Das ist nicht immer steuerbar. Hier helfen evtl. sogar Videos zu positiven Mindsets (aus dem Psychologie-Bereich) falls du dich für sowas interessierst.

Natürlich funktioniert dein Aim auf Duel Servern/Aim-Servern/HS-Only Servern. Wenn du ein "normaler" Spieler mit genug Ehrgeiz für das Spiel bist ist das aber auch normal so. Denn du befindest dich dort in einer Trainingsumgebung, es geht darum dein Aiming zu verbessern und um nichts anderes.

Im Match selbst kommen so ca. 1 Millionen andere Faktoren hinzu:
Positioning, Timing, CH-Placement (Ja manchmal ist es besser nicht auf den übertrieben krassen Scream OneTap zu gehen wenn du mit nem Body Aim situationsbedingt den Gegner beim rauspeeken mit 4 schnellen Schüssen auf den Körper niederstrecken kannst), Movement, Support.

Das sind nur ganz grobe Überpunkte und wenn nur eins davon nicht stimmt kannst du der krasseste Aimer der Welt sein, es bringt dir schlichtweg nichts wenn du immer das falsche Timing hast oder dein CH-Placement nicht zur Situation passt.
Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, das es einen pusht wenn man sich selbst über seine Frags freut, sich für eine krasse Aktion die man gebracht hat selbst lobt und sich pusht als wenn man gerade das 16-14 auf den Major Finals für sein Team klar gemacht hat. Natürlich wirkt das überheblich, aber wie ein bekannter deutscher Comedian mal sagte: "Wenn man sich das oft genug sagt, glaubt man das irgendwann" und das stimmt irgendwie auch. (natürlich muss man nach dem Match wieder runterkommen und sein Match neutral analysieren können, damit man nicht den "ich bin der krasseste" Film fährt und aufhört an sich zu arbeiten) Man kann seine eigene Psyche teilweise mit einfachen Mitteln sehr leicht manipulieren und das hilft dir in solchen Matches konstant durchzudrücken und steigert deine Wahrscheinlichkeit aus einem schlechten Start wieder raus zu kommen.
(MEINE PERSÖNLICHE ERFAHRUNG, HEISST NICHT DAS DAS BEI JEDEM KLAPPT)

SOLOQUE ist generell nicht zu empfehlen, zu viel Random Faktor bei den Mates (ein Zusatzpunkt zu meinem oben aufgezählten), manche Spiele kann man einfach NICHT gewinnen weil man die übelsten Kackmates hat, wo kein Mensch weiß wieso die auf deiner Elo angeblich sind. Oder die übelsten Toxic Bois die only am reinflamen sind nur weil man in der Pistol eine einzige Kugel daneben setzt. Weil eine Accuracy unter 100% ist halt absolut low, da kann man schon mal den Flamer-Russen raushängen lassen.
Das ist zudem noch ein Faktor den man leider selbst nur durch eine positive Attitüde wenig bis gar nicht beeinflussen kann.
#11 vor 3 Jahren
truebsicht 0 Beiträge
Um ehrlich zu sein, auf DM treffe ich auch sehr krass, aber man sollte das nicht überbewerten und realistisch sein. Im DM bist du halt permanent in Bewegung und dementsprechen warm und bereit, hast spätestens alle 5 Sekunden nen Duell auf FFA Servern. Darf ich fragen wie viel Spielstunden du hast? Keine Spielstunden in Steam sondern wirklich ungefähre Angabe von Matches ohne yolo-solo-Q ?
#12 vor 3 Jahren
Itzeman 602 Beiträge
spiel weniger dm und 1v1 und mehr retake. bringt mehr, da du auch ministepping, peaking etc. intensiver lernst
#13 vor 3 Jahren
soukenx Threadersteller 15 Beiträge
Erstmal danke für die vielen und wirklich konstruktiven Antworten!

Die Erwartungshaltung ist schon recht hoch, das muss ich zugeben und bin da auch noch etwas an die 1.6 Zeiten gewöhnt, dort habe ich aber auch mit einem festen Lineup gespielt über 3 Jahre mit kleinen Unterbrechungen. Bis jetzt waren eigentlich alle Matches non-Prime MM und ein wenig Faceit, overall vielleicht 250h und alles soloQue. In 1.6 sind es um die 2000h schätze ich, jedoch ist das schon lange her, knapp 10 Jahre als ich aufgehört habe. Die Zeit rennt echt verdammt schnell...
Jedenfalls was mir gerade bei den Matches in Go auffällt ist, das ich so ziemlich jede Runde auf firstfrag gehen will, da die Leute meistens einfach rumstehen und nichts zu stande kommt. Sterbe dann oft dumm, weil ich überhaupt nicht einschätzen kann, was die Leute da spielen. Dann versuch ich halt eigentlich nur übers aiming zu kommen, was halt wirklich gut klappen kann, oder eben nicht (meistens ehr letzteres im Moment). Generell habe ich irgendwie Probleme mit dem Spielgefühl im gegensatz zu 1.6, es wirkt alles etwas schwammig und unpräzise in Go. Mein Movement/Crosshairplacement/Preaim ist denke ich okay aber definitv schlechter als in 1.6.

Cheers Souken
#14 vor 3 Jahren
rawz- 0 Beiträge
Sers,

wie der ein oder andere bereits geschrieben hat, ist die Kopfsache ein sehr großer Bestandteil von CS. Für meinen Teil: Ich schaue mir gerne lustige Videos vor einem Spiel an oder schaue mir die letzten Highlights aus dem CS Profi-Bereich an. Wieso? Damit ich mit einer guten Mindset ins Spiel gehe.
Jeder Spieler wird nur auf seine "Weise" besser, sei es viel DM, Aim, etc. zu spielen oder einfach nur rein puggen und falls man nebenbei noch die Zeit findet, spielt man halt 10-15 Minuten DM oder dergleichen. Wenn du dich beim normalen puggen(mm, faceit, vlt auch team praccs, esea) besser fühlst, dann solltest du einfach spielen und nicht deine Zeit auf irgendwelchen DM-Servern verbringen, wo du wahrscheinlich nur mad wirst oder einfach die pure Langeweile spürst.

Ich von meiner Seite her kann dir, wenn du gerne 10-30 Minuten auf einen DM-Server verbringen möchtest, sämtliche HS-Server empfehlen (only Headshot Server), weil ich der Meinung bin, dass man dort ein gewisses "Kopfaiming bekommt", also man immer auf dem Kopf aimt - nicht nur tappen oder sowas - und du steigerst dir dadurch auch das Movement, was bei einem normalen DM einfach nicht geht - und was ebenfalls 40% des Aimings ausmacht. Wechsel immer das Schema: mal 1taps/2salven.

Wenn du Schwierigkeiten mit Sprayen hast: www.youtube.com/watch?v=0SOJGCEzRxo&t
bearbeitet von rawz- am 31.05.2017, 20:50
#17 vor 3 Jahren
goodchilla 24 Beiträge
Itzeman:spiel weniger dm und 1v1 und mehr retake. bringt mehr, da du auch ministepping, peaking etc. intensiver lernst


+
#18 vor 3 Jahren
slave1337 981 Beiträge
soukenx:Erstmal danke für die vielen und wirklich konstruktiven Antworten!

Die Erwartungshaltung ist schon recht hoch, das muss ich zugeben und bin da auch noch etwas an die 1.6 Zeiten gewöhnt, dort habe ich aber auch mit einem festen Lineup gespielt über 3 Jahre mit kleinen Unterbrechungen. Bis jetzt waren eigentlich alle Matches non-Prime MM und ein wenig Faceit, overall vielleicht 250h und alles soloQue. In 1.6 sind es um die 2000h schätze ich, jedoch ist das schon lange her, knapp 10 Jahre als ich aufgehört habe. Die Zeit rennt echt verdammt schnell...
Jedenfalls was mir gerade bei den Matches in Go auffällt ist, das ich so ziemlich jede Runde auf firstfrag gehen will, da die Leute meistens einfach rumstehen und nichts zu stande kommt. Sterbe dann oft dumm, weil ich überhaupt nicht einschätzen kann, was die Leute da spielen. Dann versuch ich halt eigentlich nur übers aiming zu kommen, was halt wirklich gut klappen kann, oder eben nicht (meistens ehr letzteres im Moment). Generell habe ich irgendwie Probleme mit dem Spielgefühl im gegensatz zu 1.6, es wirkt alles etwas schwammig und unpräzise in Go. Mein Movement/Crosshairplacement/Preaim ist denke ich okay aber definitv schlechter als in 1.6.

Cheers Souken


Ohne Prime triffst du fast immer nur auf Gesindel mit irgendwelchen Cheats... Klingt aber so das du noch nicht den Rank für Prime hast^^

Ich habs umgekehrt letztens gemacht, mal wieder 1.6 gezockt. Da kam ich gar nicht mit klar, wie die Grens fliegen ect :D
Spiel einfach mehr und mehr, dann kommt das Gefühl fürs Spiel von allein und dann sitzen die Shots auch. Denn ohne gutes Spielgefühl wirst du sicher in den entsprechenden Situationen verkrampft sein.
#19 vor 3 Jahren
Portgas D. 1 Beitrag
Ich finde es gut das hier wenigstens um das aim diskutiert wird hahaha
#20 vor 3 Jahren
Fl0Ki 285 Beiträge
Alvin83:Ich denke das du im 5on5 wirklich zuviel überlegst,und auf 1on1 Aim Server kannst du Dich rein aufs aiming konzentrieren!
Kann es sein das du vlt im Unterbewusstsein nervös bist wenns ums Team/Teamplay geht?
Versuch das du weniger überlegst,bei CS entscheiden öfter bruchteile einer Sekunde über Sieg/Niederlage,überlegen kannst Du bei Schach ;)
Ich spiele am besten wenn ich 3-4 Bier habe und schon ein bisschen reindaddel :)
Zuviel überlegen hemmt wirklich oftmals!


hahaha :D Denke ich mir auch oft wenn ich total müde bin und noch cs spiele , spiele ich wie ein S1mple :D
#21 vor 3 Jahren
lexioms 0 Beiträge
Meine Erfahrung ist einfach nicht nachzudenken. Seit kurzem überlege ich nicht mehr was der Gegner jetzt wohl macht sondern ich Spiele einfach ich geh nicht durch WAS WENN WAS WENN DOCH. Ich Spiele einfach ohne jeglich nachzudenken seitdem geht irgendwie auch viel mehr rein. Sonst habe ich immer unnötig die leute zu recht gewiesen, bin immernoch der Meinung gerechtfertigt wenn man z.B auf Global nicht weiß was Frag/Refrag sein soll bzw. wie man das Spielt dann bin ich auch mal gegen die Wand gefahren.
Ich gebe nun jeglich Callouts und verlasse mich auch nicht mehr auf die Mates
und schwups macht das Spiel spaß und du Drückst :)

Wenn du in einem Team Spielst was du kennst ist es natürlich anders.
#22 vor 3 Jahren
slave1337 981 Beiträge
lexioms:Meine Erfahrung ist einfach nicht nachzudenken. Seit kurzem überlege ich nicht mehr was der Gegner jetzt wohl macht sondern ich Spiele einfach ich geh nicht durch WAS WENN WAS WENN DOCH. Ich Spiele einfach ohne jeglich nachzudenken seitdem geht irgendwie auch viel mehr rein. Sonst habe ich immer unnötig die leute zu recht gewiesen, bin immernoch der Meinung gerechtfertigt wenn man z.B auf Global nicht weiß was Frag/Refrag sein soll bzw. wie man das Spielt dann bin ich auch mal gegen die Wand gefahren.
Ich gebe nun jeglich Callouts und verlasse mich auch nicht mehr auf die Mates
und schwups macht das Spiel spaß und du Drückst :)

Wenn du in einem Team Spielst was du kennst ist es natürlich anders.


Na der letzte Satz hat dich dann wieder gerettet :P

Aber ja wenn man mit irgendwelchen randoms spielt dann mach ich es nicht anders. Ich sag das wichtigste an und daddel dann rein. Aber den Kopf kann ich nie ganz ausschalten :D
#23 vor 3 Jahren
Derber Alter 112 Beiträge
fokussier dich einfach nur auf den nächsten frag. wenn du den machst, dann fokussier dich wieder auf den nächsten. usw.

egal ob welche waffe du hast, wieviel hp du hast und ob du kevlar hast oder nicht. egal ob ihr vorne liegt oder ob ihr schon fast verloren habt. überleg dir einfach nur, wie du einen gegner killen kannst und fokussier dich nur darauf. es kann ein bisschen dauern, aber irgendwann klappt das und wird zum automatismus.

bei 1on1 aim & dm geht es nämlich auch um nix anderes
bearbeitet von Derber Alter am 22.11.2017, 16:11
#24 vor 3 Jahren
was7ed 172 Beiträge
Derber Alter:fokussier dich einfach nur auf den nächsten frag. wenn du den machst, dann fokussier dich wieder auf den nächsten. usw.

egal ob welche waffe du hast, wieviel hp du hast und ob du kevlar hast oder nicht. überleg dir einfach nur, wie du einen gegner killen kannst und fokussier dich nur darauf. es kann ein bisschen dauern, aber irgendwann klappt das und wird zum automatismus.

bei 1on1 aim & dm geht es nämlich auch um nix anderes


aber trotzdem noch das spiegeschehen im auge behalten. auf höheren elos baiten spieler gern für andere. wenn man da im tunnelblick drauf rein fällt endet man als freefrag für einen anderen gegner.

Spoiler
#25 vor 3 Jahren
K1ppz 52 Beiträge
Movement und Fokus sind oftmals die Punkte, welche so dermaßen unterschätzt werden, obwohl sie auf der Gleichen Stufe stehen wie Aiming!

Auf Aimservern und auf DM-Servern sind oftmals Duelle Möglich, ohne den Gegner vorher adäquat peeken zu müssen, sprich es kommt wirklich nur darauf an, das Crosshair auf den Gegner "snappen" bzw "flicken" zu lassen.
Die Kunst hierbei ist es, wenn man besser werden möchte, im DM eine Reale Situation zu Simmulieren, sprich mehrere Fälle durchzuspielen, als Beispiele fungieren hierbei:
-Passives Halten eines Winkels, verbessert vor allem Crosshairplacement und Fokus
-Das Peeken zweier Angles nach einander, eventuell nach dem "jiggle-peek" prinzp also nur kurz Checken und bei kontakt dann einen vollen Kontakt spielen, Dies verbessert das Spielen von unterzahlsituationen wie z.B. das alleinige Halten eines Spots
-Aggressives anspielen, damit meine ich legit, dass ihr wie ein gestörter über die map rennt und nur halt macht wenn ihr einen Gegner faced und ein duell eingehen müsst, sobald dieser down ist, gleich weiter! dies Verbessert vor allem das Movement, insbesondere das "counter-straven" aber auch die generelle Bewegung über die Map

Wichtig! versucht im Training das CROUCHEN UM JEDEN FALL ZU VERMEIDEN! Crouchen ist der absolute movementkiller und macht aus vielen Spielern absolute Movement-krüppel! Ja, es gibt Situationen in denen Crouchen einen Vorteil erbingt, allerdings wollen wir aktiv das Movement Trainieren, wer trotzdem das crouchen nicht lassen kann -> unbind!!!!

Zum Thema Fokus:
Viele verfallen in Matches in eine art Autopilot, dies schränkt die Spielerischen Fähigkeiten stark ein, oftmals vor allem verbunden mit massivem tilt, weil nichts zu funktionieren scheint!
Folgendes: versucht immer eure nächste Aktion vorher im Kopf durchzugehen und seid dabei confident! Selbstbewusstsein ist so verdammt entscheidend in diesem Spiel!
Ich meine damit wirklich, dass ihr vor eurem geistigen Auge euch den Spot vorstellt und euch vorstellt wo der Gegner ist und genau den Angle peekt ihr dann!

Zu Guter letzt:
Es ist immer ein Up and Down, nur weils mal nicht so läuft nicht den Kopf hängen lassen, Rom wurde nicht an einem Tage erbaut! Immer dran bleiben und vor allem Spaß haben, darum geht es schließlich!

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz