ANZEIGE:
Forum » Counter-Strike: Global Offensive » Taktikboard » Aufgaben einer AWP

Aufgaben einer AWP



#1 vor 2 Jahren
13gradsturz Threadersteller 81 Beiträge
Moin,

Ich spiele seit 2 Jahren CSGO und hauptsächlich nur die AWP. bzw ausschließlich. Ich trainiere nichts anderes. Ich treffe auch ganz passabel, das ist nicht das Problem. Mir wurde gesagt ich würde zu viel Baiten (oder Biten?) Was ist damit gemeint? Und könnte mir jemand die Aufgaben einer guten AWP aufzählen?

Mirage als Beispiel: CT: Spiele ich meistens im Window oder je nach Spot im Connector. Sehe ich nach ungefähr 10 Sekunden keinen Gegner/Flash oder Smoke schaue ich rüber in Palace. Gibt es einen B Call während ich im Window stehe, gehe ich über Kitchen und schaue in Abs. ( Stehe ich connector wegen Anfangs Position, gehe ich über Short.) Stehe ich im Window und es wird ein A Go und ich bin abgesmoket gehe ich über Ct und schaue dort. War irgendwas daran Baiten? Ich raff es nicht. Andere Situation.

T Site: Ich gehe ins Palace, meist sofort komplett durch und gucke zuerst ins Window. Steht einer dort, hole ich den. Danach gehe ich zurück, gucke sofort Stairs/Connector, stehe dabei immer noch im Palace. Ramp gehe ich mit der AWP nie, da ich finde, dass dort einfach keine guten Chancen sind einen zu holen.

Jetzt habe ich gehört, dass AWP's auch als Entrys agieren. Halte ich aber stark für Postion und situationsbedingt. Das Aimen habe ich super drauf, aber anscheinend die Funktionsweise einer AWP nicht so ganz. Zumindest denken es andere. Kann mich bitte einer aufklären, sodass ich daran arbeiten kann?
#2 vor 2 Jahren
Fiat666 140 Beiträge
naja als baiten bezeichnet man typen die andere mitspieler sterben lassen um selber kills zu bekommen
#3 vor 2 Jahren
imbaaA 27 Beiträge
wonkyy:Jetzt habe ich gehört, dass AWP's auch als Entrys agieren.



Auf jeden Fall! Du musst meiner Meinung nach als AWP viel variabler spielen. Nicht nur am Anfang Window oder Connector. Sondern auch mal bei einem guten Spawn ein offensiv Peak ins A-Haus oder evlt. den "Windows zu Kurz - Move" spielen. Wenn du nur dein Standard-Spiel runterspielst, bist du irgendwann für die Gegner "lesbar". Das darf nie der Fall sein. (eine Smoke und deine Posi + dein AWP-Play ist für die Katz). Dadurch schaffst du dir ein psychologischen Vorteil -> die Gegner wissen halt nie wo du den ersten Peak in der Runde setzen wirst. Dadurch müssen sie viel vorsichtiger Spielen. Schau dir einfach mal paar Ingame-Demos von Fallen oder Simpel an. Die haben meiner Meinung nach das beste AWP-Play drauf!
#4 vor 2 Jahren
13gradsturz Threadersteller 81 Beiträge
imbaaA:
wonkyy:Jetzt habe ich gehört, dass AWP's auch als Entrys agieren.



Auf jeden Fall! Du musst meiner Meinung nach als AWP viel variabler spielen. Nicht nur am Anfang Window oder Connector. Sondern auch mal bei einem guten Spawn ein offensiv Peak ins A-Haus oder evlt. den "Windows zu Kurz - Move" spielen. Wenn du nur dein Standard-Spiel runterspielst, bist du irgendwann für die Gegner "lesbar". Das darf nie der Fall sein. (eine Smoke und deine Posi + dein AWP-Play ist für die Katz). Dadurch schaffst du dir ein psychologischen Vorteil -> die Gegner wissen halt nie wo du den ersten Peak in der Runde setzen wirst. Dadurch müssen sie viel vorsichtiger Spielen. Schau dir einfach mal paar Ingame-Demos von Fallen oder Simpel an. Die haben meiner Meinung nach das beste AWP-Play drauf!


Ich weiß genau was du meinst. Mal bin ich Window, mal Connector oder Short. Oder mal den Hen1 Move in den underground und Mitte ab smoken. Das oben war nur ein Fallbeispiel ^^
#5 vor 2 Jahren
Landorer 29 Beiträge
Spielst du nur Pug (MM/FaceIt/ESEA) oder in einem Team?

Wenn du nur Pugs spielst, schau, was deine Mates machen, SAG ihnen, wo du stehst, was du hast, was du NICHT hast. Wenn ihr auf T nicht grade einen (halbwegs) koordinierten Go macht, würde ich sagen, dass die AWP eher aggressiv spielen sollte, um dem Team Openings zu verschaffen.
Auf CT würde ich meinen Playstyle von der Schnelle der Rotates der Mates abhängig machen, sind sie schell da, um dir bei einem Push zu helfen, kannst du eher solo/aggro spielen, wenn sie länger brauchen, versuche Zeit zu schaffen, indem du eher defensiv spielst und die Gegner zwingst, Utility zu benutzen (was Zeit kostet, keiner möchte eine gegnerische AWP unbeobachtet in der Nähe stehen haben).
Was in Pugs oft ein Problem ist, ist, dass die Spieler nicht genau wissen, wie eine AWP spielt bzw, was ihre nächsten Schritte sind. Kommunikation ist auch hier wieder der Schlüssel zum Erfolg.

Spielst du in einem Team, dann frage am besten deinen IGL, wo er dich am besten sieht, er hat meistens den besten Überblick und kann dich strategisch so einsetzen, dass du dem Team am besten hilfst.
In einem Team kann die AWP viel variabler eingesetzt werden, da das Zusammenspiel besser ist und jeder (ungefähr) weiß, was der andere grade macht und, viel wichtiger, gleich machen wird.
bearbeitet von Landorer am 09.03.2018, 00:09
#6 vor 2 Jahren
13gradsturz Threadersteller 81 Beiträge
Gut, dann scheine ich ja alles richtig gemacht zu haben. Ja ich spiele momentan nur Pugs, da ich keinen anständigen Clan finde der mich weiter bringt.
#7 vor 2 Jahren
LordVader 38 Beiträge
naja gut in MM, faceit oder esea kann man nun nicht so drauf reagieren was die mates sagen.

ich für meinen teil sehe ne awp so das sie überall mal spielen sollte, mal auf dem a spot, ct oder mitte, b (alles mirage).
aber halt auch mal offensive gehen sollte oder kann bei nem guten spwan, wie die anderen schon sagten variable.

aber ich finde im mm oder so, wo du die leute nicht kennst, ist es schwer seine beste leistung zu bringen.

ich spiele mit nem mate schon ewig zusammen, in clans, dann mal wieder in teams, dann einfach nur mm oder co und wir haben gelernt uns zu verstehen und uns ohne worte zu verstehen. also wenn ich an der awp spiele und er rifle und wir sind im retake oder unterzahl weiß ich immer was er macht.
bin auch fast nur awp gewesen und dann auch oft rifle, aber wenn du mates hast mit denen du dich vertehst dann wird das game einfacher.

gut zum baiten, naja passiert mal, ich hab ka, wenn ich awp spiele, nutzte ich sie gerne auch als ob ich ne rifle habe, also auch mal gerne sehr aggresive und auf no scopes pushen, aber jeder spielt da eben anders
#8 vor 2 Jahren
gamers-base.... 1103 Beiträge
Bei manchen .. ich nenn Sie einfach mal neutral "Mitspieler" in MM etc. wirst du doch schon des Baitens bezichtigt, nur weil du noch lebst und die Mates nicht mehr ^^ Da biste manchmal gleich an allem Schuld, obwohl du auf dem anderen Spot stehst.. Würde ich nicht viel drauf geben. Solange dir wichtig ist, das Spiel zu gewinnen, anstatt die besten Stats zu haben, sollte alles in Ordnung sein.
#9 vor 2 Jahren
13gradsturz Threadersteller 81 Beiträge
Es war viel mehr bei einem Trainings Pcw von einem Clan. Aber okay, das sind alles Dinge die ich immer einhehalten habe und nur die Mates waren Salty, weil sie verloren haben.
#10 vor 2 Jahren
slave1337 960 Beiträge
wonkyy:Es war viel mehr bei einem Trainings Pcw von einem Clan. Aber okay, das sind alles Dinge die ich immer einhehalten habe und nur die Mates waren Salty, weil sie verloren haben.


Wenn deine mates halbwegs vernünftige Menschen sind, einfach nachfragen was Ihnen genau nicht gefallen hat. Ob es gerechtfertigt oder nicht ist, ist erstmal egal. Hauptsache du hast erstmal ein Feedback und später in ruhe einmal Revue passieren lassen ;)
#11 vor 2 Jahren
Ghos7 1788 Beiträge
als awp musst du baiten, da du idR, zmd auf T-Seite der Clutch spieler bist im afterplant aber man muss eben wissen wann man baited und ob es sich lohnt. beispiel smoke go a mirage: du gehst mit raus, aber aimst ct smoke/jungle smoke ab um pushes von gegner zu vermeiden während deine mates die site einnehmen. als awp ist es nicht dein job die site zu clearen sondern choke points zu sichern. das wäre "richtiges" baiten, da du deine mates vorlaufen lässt, aber refrag potential hast und eben wichtige posis die die runde kosten könnten abaimst. "falsches" baiten wäre, wenn in rampe stehen bleibst und nur richtung stairs schaust oder sogar big flank von t spawn aimst. die awp ist in erster linie dazu da, winkel und kanten zu halten, die bei executes oder retakes gerne gepusht werden, damit die rifles ihre dynamik besser einsetzen können. ansonsten kommt es auch viel auf die taktische ausrichtung an, ein skadoodle z.b ist eher ne support awp, die wenig frags hat.
auf T seite spielst du je nach spawn auf pick oder contactest irgendwo vor und versuchst n pick zu holen durch dein 1-shot potential. auf CT seite das was imbaaa gesagt hat.
#12 vor 2 Jahren
Tr0ng 59 Beiträge
Das Spielvehalten des "baitens" ist an sich kein Problem. Es liegt oft auch im Auge des Betrachters und einige Personen sehen Leute, die "Trade-Fraggs" machen, als "Baiter". Das Konzept und der Begriff sind also völlig bescheuert und subjektiv.

Viel eher solltest du darauf achten, dass das Verhältnis von "impact" auf die Runde zur Anzahl deiner Kills richtig ist. Wenn du jede Runde 2 entries machst, gewinnst du Spiele, aber wenn du jede Runde als letzter Spieler 2 der letzten 3 Spieler tötest, hast du effektiv nur ihre Economy geschadet. Solltest du als letzter Spieler allerdings immer 2 Leute killen und die Runde gewinnen, ist das wieder eine komplett andere Geschichte.

Vergleich Coldzera und Happy. Beide überleben bis zum Schluss, aber einer gewinnt die Clutches und der andere macht nur "Eco-Schaden". Wie du bewertet wirst, hängt davon ab, wie sehr du zum Rundensieg beigetragen hast (unabhängig davon, ob du die Runde gewinnst oder verlierst).

Awper haben so ziemlich dieselbe Aufgabe, wie Rifler. Nur die Art und Weise wie sie es tun, unterscheidet sich von Riflern. Als Awper hast du außerdem eine Zusatzverantwortung, weil die AWP sich für Positionen eignet, die viel Verantwortung mit sich bringen.

Letzer Punkt: Auch als Awper solltest du riflen können. Ansonsten wirkt sich das auf deine Nützlichkeit aus.
#13 vor 2 Jahren
-D1a 49 Beiträge
Auch bei ner AWP gibts es verschiedene Skilleinstufungen und passende Spielstile oder Aufgaben. Bist du gut an der Waffe lohnt es sich durchaus auch mal Mitte mirage hoch zulaufen, wenn du nichts siehst oder dich von nem m8 covern lassen auf short und underpass reinschaun oder so. Wegen dem scope haste nen gutes Potenzial um einen Bereich komplett auszuschließen. Umso besser du an dem Gewehr bist, umso "aggressiver" kannst du spielen(close range nie fürchten, denn du bist nur dann ne gute Awp, wenn du auch mal close contact pushes aufhalten kannst ohne direkt drauf zugehen). Die Flexibilität ist groß durch eben die Gefahr des one shots für den Gegner, allerdings auch ein Problem für deine Teamm8s, wenn du zulange irgendwo verweilst und irgendwas unnötigen abzielst. Ich zb spiele auch viel Awp aber nicht durchgängig, was auch durchaus mal ein Vorteil seien kann, da du quasi einen Gegner ausm Spiel nimmst, wenn er denkt du piekst wieder Mitte mit Awp und versucht dich wiederum abzuzielen. Des Weiteren stimme ich mit vielen Leuten hier überein das die Awp nicht unbedingt aufm Spot mit rennen muss, allerdings schließe ich das auch nicht komplett aus (ich machs selber), gerade wenn du auf mirage mit einem m8 durchläufst bei Smokes und ct abzielst, damit hast du deinen m8s beim clearen und hast noch einen weiten Bereich zum abdecken (komplette Ct Rotation von Küche), noch dazu beim afterplant einen guten Vorteil.

Zusammengefasst: Du musst deine Skills selber gut einschätzen können damit du deinem Team optimal helfen kannst und nicht sinnlos firstfrag bist weil du das eben nicht kannst. Hilf deinem Team wo geht und lass stehen wo nicht geht, lern trotzdem die Assault rifles zu beherrschen und ggf ein bisl flexibler zu sein, je nachdem welchen spawn du hast.

MfG D!a
#14 vor 2 Jahren
13gradsturz Threadersteller 81 Beiträge
Vielen Dank für die zahlreichen Feedbacks! Ihr habt mir sehr geholfen!
#15 vor 2 Jahren
veno2k8 1 Beitrag
@wonkyy schau dir doch demos von awpler an (guardian,kennys etc..)
#16 vor 2 Jahren
HAYEMAK3R 55 Beiträge
Das wichtige als Awp´ler ist, das man no scopes und 360° flickshots drauf hat.
Außerdem sollte ein AWP spieler ein butterflymesser besitzen, mit dem er wie verrückt switchen kann
#17 vor 2 Jahren
13gradsturz Threadersteller 81 Beiträge
HAYEMAK3R:Das wichtige als Awp´ler ist, das man no scopes und 360° flickshots drauf hat.
Außerdem sollte ein AWP spieler ein butterflymesser besitzen, mit dem er wie verrückt switchen kann


Standart
#18 vor 2 Jahren
jLN123 0 Beiträge
wonkyy:
HAYEMAK3R:Das wichtige als Awp´ler ist, das man no scopes und 360° flickshots drauf hat.
Außerdem sollte ein AWP spieler ein butterflymesser besitzen, mit dem er wie verrückt switchen kann


Standart


Standard das Leute Standart schreiben.
#19 vor 2 Jahren
Compufreak345 376 Beiträge
jLN123:
wonkyy:
HAYEMAK3R:Das wichtige als Awp´ler ist, das man no scopes und 360° flickshots drauf hat.
Außerdem sollte ein AWP spieler ein butterflymesser besitzen, mit dem er wie verrückt switchen kann


Standart


Standard das Leute Standart schreiben.


Standard, dass Leute andere Leute korrigieren und dabei selbst nur minimal besser sind xD
#20 vor 2 Jahren
autocrat 50 Beiträge
wonkyy:
Jetzt habe ich gehört, dass AWP's auch als Entrys agieren.


Wenn die AWP auf Mirage den Entry nicht bekommt ist sie es meiner Meinung nach einfach nicht wert. Mirage hat super Möglichkeiten um auf T nach Spawn die AWP zu spielen und auf CT nen schnellen Frag zu machen. (Connector halten, von Window Mitte aimen mit gutem Spawn, short pushen, Palace reinhalten, B reinaimen etc.)

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz