ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Sportsbar » Formel 1

Formel 1

 
1
...


#1 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
So, der Superbowl ist gehalten und schon fiebere ich einem weiteren sportlichen Ereignis entgegen.
In 38 Tagen startet die diesjährige Formel 1 Saison.
Interessieren sich hier noch weitere für die F1? Immerhin hab ich keinen nennenswerten Thread dazu gefunden...
Wenn ja, habt ihr ein Lieblingsteam oder Fahrer?
Wie steht ihr zur Entwicklung der Fahrzeuge/Motoren?
Was haltet ihr von den alljährlichen Regeländerungen?
Mit Pascal Wehrlein ist ein weiterer deutscher Fahrer in der Startaufstellung. Ein Grund als "neuer" Zuschauer die Rennen zu verfolgen?


Also ich bin eig. Formel 1 Fan seit ich mich erinnern kann. Schon im Kindergartenalter bin ich früh morgens aufgestanden um Rennen in Übersee live zu schauen.
Zur heutigen Zeit muss man sich immer mehr rechtfertigen. Der Sport wäre total langweilig. Es fahren Jahr für Jahr die gleichen Teams/Fahrer einsam an der Spitze. Der Motorensound wäre schlecht usw. Wie man sich so ein Rennen überhaupt anschauen könnte?
Ach ich war nicht immer mit jeder Regeländerung zufrieden. Das ist vergleichbar mit einem Patch in CS:GO. Fürs Erste ist es nervig aber man gewöhnt sich dran. Wie z.B. Das Halo-System was ab 2017 zum Einsatz kommen soll.
Als angehender Maschinenbauingenieur hab ich mich schon immer sehr für die Technik interessiert die in so einem Rennwagen steckt. Und ich finde es auch bemerkenswert wie die Teams es immer wieder schaffen trotz Einbußen dank der neuen Regeln die Fahrzeuge kontinuierlich zu verbessern.
Als Kind war Michael Schumacher mein absolutes Idol. Nach seinem Rücktritt 2006 dauerte es nicht lange bis ich Sebastian Vettel die Daumen drückte. Anfangs war er nur Ersatzfahrer aber er konnte mich guten Leistungen glänzen. Und nach einigen Jahren hat sich ja bestätigt, dass er ein spitzen Fahrer ist.
Ich sympathisiere aber auch mit Fahrern wie Kimi Räikkönen und Nico Rosberg. Nur Fernando Alonso und Lewis Hamilton waren mir schon imemr suspekt. Aber sind beide zweifellos auch weltklasse Fahrer. :D

Ich bin gespannt ob Ferrari die Lücke zu Mercedes über die Winterpause weiter schließen konnte oder ob es sogar richtig spannend wird dieses Jahr. Und was die anderen Teams so geleistet haben.
bearbeitet von Bibi Blocksberg am 09.04.2017, 05:36
#2 vor 3 Jahren
sHIIRo 747 Beiträge
vettel <3
#3 vor 3 Jahren
Partyrais0r 32 Beiträge
Ich denke mal das Ferrari die Taktik geändert hat und jetzt mehr rushen wird.
Mercedes bleibt natürlich der Favorit, aber vllt kann Vettel nen paar siege Snipen :D
#4 vor 3 Jahren
3D2Y.SilveR 44 Beiträge
Gucke ebenfalls F1 seit ich mich erinnern kann muss jedoch sagen, dass sich die F1 seit 2012/13 nicht mehr so spannend anfühlt wie damals. Jedoch bin ich auf die kommende Season gespannt, und ob Ferrari dieses Jahr an Mercedes rankommt.
Btw. Kimi aka. Iceman <3
#5 vor 3 Jahren
cRush0r 461 Beiträge
Gucke F1 seitdem ich mich errinnern kann mit meinen Vater (das waren noch Zeit, Sonntags morgens immer Fernsehen und dann F1), muss aber sagen das der Sport (für mich) tot ist. Seit dem ersten Titel von Vettel ist die Spannung einfach in den Keller gegangenen, weil von da an immer ein Team dominiert hat. Denke auch nicht, dass der neue Deutsche mehr Zuschauer bringt. Es hat ja nie wirklich an guten deutschen Fahren gemangelt
#6 vor 3 Jahren
SCFighter 81 Beiträge
Gucke auch schon ewig die Formel 1. Ich hoffe einfach nur, dass es dieses Jahr wieder etwas spannender wird, sowohl von den Rennen als auch dem Titelkampf. Ich persönlich bin ja Fan von Massa, er ist zwar jetzt net der schnellste, aber lustig drauf und freundlich.
#7 vor 3 Jahren
whysosalty 0 Beiträge
Als kleines Kind war Sonntags Formel 1 immer ein Highlight!. Es ist ein offenes Geheimnis dass die Formel 1 früher spannender war.

Ich vermisse auch so richtige Rennfahrer Typen wie Jacques Villeneuve, Eddie Irwine, etc.

Hier mal ein paar meiner Top Fomerl 1 Momente die mir auf die schnelle eingefallen sind

Saisonfinale 2012:

Schumacher / Villeneuve 1997

Trulli / Schumacher / Montoya 2002

Teamradio erste Weltmeistertitel für Vettel- Gänsehaut pur!

Saisonfinale 2008 Massa / Hamilton

Leave me alone, i know what i'm doing :D

Gibt natürlich noch viele weitere spannende Momente :D Wil aber nich spamen :D
#8 vor 3 Jahren
beazt 194 Beiträge
wenn du technik begeistert bist kauf dir ein rennkart macht höllisch spass :)
#9 vor 3 Jahren
DerpDat 259 Beiträge
was genau ist so spannend daran, leuten stundenlang beim luft verpesten zuzusehen :D ? Da ich kein bezug zu diesem sport habe und auch noch nie verfolgt habe, werde ich wahrscheinlich auch nicht damit anfangen ihn zugucken nur weil da noch ein weiterer deutscher mitfährt ^^
#10 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
Ein Rennen kann auch gut sein obwohl ständig die gleichen Fahrer gewinnen. Durch Duelle im Mittelfeld, verschiedene Taktiken usw.
Wenn ein junger Verstappen der anfangs von allen belächelt wurde plötzlich Überhohlmanöver raushaut auf Strecken wo idR schwer überhohlt werden kann, dann macht es schon Laune da zuzuschauen. Er ist halt risikobereiter als viele andere Fahrer und dabei nicht so geisteskrank wie Maldonado z.B. :D
In der heutigen Zeit werden die Fahrer viel zu sehr durch die Regeln und die Teams eingebremst. Spritsparen, Reifen schonen usw. Aber daran soll ja in der Zukunft auch wieder gearbeitet werden.
#11 vor 3 Jahren
iCu94 587 Beiträge
Ich bin selbst noch zu V10-Zeiten aufgewachsen, im Sommer immer pünktlich um 14 Uhr an den Fernseher um die Rennen zu sehen. Zu V8-Zeiten ging es auch noch, wobei deren letzte Saison mich bereits kaum noch an den Bildschirm locken konnte. Die V6 jedoch haben mich vertrieben, mir ist das nicht mehr Rennsport genug. Der Fahrer steht mir da zu wenig im Mittelpunkt (habe die F1 immer als Fahrer- statt als Ingenieurwettkampf gesehen). Bin deshalb komplett auf MotoGP umgestiegen, das ist noch Racing.

Falls du angehender Ingenieur bist und dich für die F1 begeisterst (als Wettkampf der Ingenieure) wäre die Formula Student was für dich. Bin in München selbst in einem Team und es ist einfach megageil. Die Praxisorientierung fehlt dir halt in Vorlesungen komplett. Auch die kontinuierliche Verbesserung der Fahrzeuge nach Reglementänderungen (für die letzte Saison in der FSAE beispielsweise die Aerodynamik betreffend) sprechen dich ja anscheinend an. Wo studierst du denn?
#12 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
FH-Frankfurt. Formula Student sagt mir was, wird aber an meinem Campus nicht angeboten. Hab aber 2009 und 2010 recht erfolgreich am Shell-Eco-Marathon teilgenommen. (Vor Studienbeginn) Dabei ging es zwar mehr darum Kraftstoff zu sparen als Rennen zu fahren, war aber nicht weniger interessant.
#13 vor 3 Jahren
omgitsWhoop1 427 Beiträge
Seitdem die Formel 1 Boliden sich anhören wie Scheiße hat das ganze für mich den Reiz verloren. Früher habe ich auch kein Rennen verpasst zu Michael und Ralf Schumacher Zeiten.
#14 vor 3 Jahren
iCu94 587 Beiträge
c4sp:FH-Frankfurt. Formula Student sagt mir was, wird aber an meinem Campus nicht angeboten. Hab aber 2009 und 2010 recht erfolgreich am Shell-Eco-Marathon teilgenommen. (Vor Studienbeginn) Dabei ging es zwar mehr darum Kraftstoff zu sparen als Rennen zu fahren, war aber nicht weniger interessant.


Jo sagt mir auch was. Ein Stockwerk über uns gibts auch so ein Team. Die sind im Moment das weltbeste Brennstoffzellenteam (HM). Das was die Jungs und Mädels auf 1000km an Energieäquivalent verbrauchen blasen wir in wenigen Kurven raus ^^
#15 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
An den Sound von den V10 Motoren kommt nichts ran. Aber nach den zahlreichen Upgrades hören sich die V6-Hybrid gar nicht mehr so mies an. Und angeblich soll das wieder etwas besser geworden sein. Wird sich ja bei den ersten Testfahrten evtl. zeigen. Und im TV haben diese sich meiner Meinung nach allgemein bescheidener angehört als live.
#16 vor 3 Jahren
jottka 202 Beiträge
Bin auch begeisterter Formel 1 Fan seit ich klein bin. Damals war Heinz harald Frentzen mein Liebling...warum weiß ich nciht mehr...das gelbe Auto und sein name haben mich kleinen Bub woll in den bann gezogen ;DD

Heute absoluter Vettel Fan
Und absoluter Hamilton Hasser - meiner MEinung nach einer der überschätzesten Fahrer in der ganzen F1. Er hat ohne ein gutes Auto noch nie irgendwas gezeigt und kann auch nur wirklich gewinnen, wenn sein Auto überlegen ist, bin gespannt was diese Saison passiert, wenn das nicht mehr der Fall ist. Abgesehen davon ist es ein so arrogantes Arschloch neben und auf der Strecke , dass mir jedes mal ne Ader platzt. Er darf alles und fährt wie der größte ***** gegen seinen Teammate, aber wenn der ihm in die Quere kommt weint er wieder vor der Kamera rum. Betser mann !!!!!
bearbeitet von jottka am 11.02.2016, 12:17
#17 vor 3 Jahren
whysosalty 0 Beiträge
[quote=jottka]Bin auch begeisterter Formel 1 Fan seit ich klein bin. Damals war Hein harald Frenzen mein Liebling...warum weiß ich nciht mehr...
quote]

Warum weiß wohl keiner :D nein spaß, Frentzen war mir als Fahrer immer sympathisch.
#18 vor 3 Jahren
ebO_HE1ST 273 Beiträge
HAAS F1 Team :D
#19 vor 3 Jahren
pcghx_busch Moderator 0 Beiträge
Uhh habe gar nicht gesehen das es hier einen F1 Thread gibt, und ich als F1 Liebhaber muss natürlich mit reden <3

Bin dieses Jahr auf Wehrlein gespannt, und natürlich auf Renault und Haas. Bin gespannt wie die Autos klingen werden nach den Veränderungen am Westgate usw.
Was aber auch sehr wichtig ist, 2017 ! Breitere Reifen, breitere Autos, niedrigerer Heckspoiler und der Unterboden !
Desweiteren freue ich mich auf das Rennen in Baku, da solls ja einige Passagen geben die sogar Monaco übertreffen was die breite angeht.

Hier mal nen Foto wie die Kurven in Baku aussehen werden :D
twitter.com/FlatOutFeve...o/1?ref_src=twsrc%5Etfw
bearbeitet von pcghx_busch am 14.02.2016, 09:35
#20 vor 3 Jahren
ad1c 39 Beiträge
c4sp:An den Sound von den V10 Motoren kommt nichts ran. Aber nach den zahlreichen Upgrades hören sich die V6-Hybrid gar nicht mehr so mies an. Und angeblich soll das wieder etwas besser geworden sein. Wird sich ja bei den ersten Testfahrten evtl. zeigen. Und im TV haben diese sich meiner Meinung nach allgemein bescheidener angehört als live.


Doch die V12, hör dir mal den Ferrari 412 T2 an ;)


www.youtube.com/watch?v=EwmvVWSvSpg
#21 vor 3 Jahren
vegeee 86 Beiträge
gucke auch F1 seit ich mich erinnern kann.. war halt klarer Schumi Fan.. mittlerweile recht neutral, ich mag Ferrari, aber eher aufgrund des Mythos und der Historie als aufgrund dem was aktuell passiert. Wichtiger ist mir da eher ein schöner Sport und der lässt sich ohne Fanbrille definitiv einfacher genießen. Denn eigentlich sind das schönste an diesem Sport (in den letzten Jahren zumindest) die Fights im Mittelfeld. Was da Teilweise abgeliefert wird ist einfach nur enorm krass.

da ja nächstes Jahr größere Veränderungen anstehen befürchte ich hier ein sehr frühes "aufgeben" der anderen Teams und eine neue Auslegung auf 2017 dann ... im schlimmsten Fall gewinnt ein Mercedes Fahrer alle Rennen bis zum Europaauftakt.. dann befürchte ich, dass viele halt sofort umswitchen auf nächstes Jahr und der Rest von 2016 so vor sich hin dröppelt und Mercedes erstmal alle Meisterschaften klar macht um dann auch nur noch zu Ende zu rollen. :)


// Edit:

Ja der Sound ... ein eigenartiges Thema seit es diese Hybridmotoren gibt... Im ernst: Mich als TV Zuschauer hat es überhaupt nicht gestört. Es hat zwar so 2-3 Rennen gedauert bis man gemerkt hat, dass dieses Hochfrequente fiepen nicht von irgendeiner Spule im TV kam sondern von den F1 Wagen :P - Im Ernst: Mich hats einfach nicht gestört. Ich verstehe aber, dass insbesondere vor Ort dieses laute Grummeln der V12 / V10 Motoren eben genau so Teil der Formel1 war. Das ganze vermittelt halt auditiv einfach die pure Kraft und Energie die in den Dingern steckt.. wenn die sich vom Klang kaum noch von einem Staubsauger unterscheiden lassen verstehe ich, dass dort einigen etwas fehlt.
bearbeitet von vegeee am 14.02.2016, 13:15
#22 vor 3 Jahren
msi 0 Beiträge
Hm. Vorweg: Wenn ihr Spannung im Motorsport wollt, guckt MotoGP <3

Ich bin, wie die meisten hier, F1-Fan seit ich ein kleines Kind war. Mein Papa war in den 70ern und 80ern mit seinen Menschen jedes Jahr aufm Nürburg- oder Hockenheimring. In den 90ern wurde dann zu jedem Japan/Australien GP um 5 aufgestanden und englisches Eurosport geguckt, weils da keine Werbung gab. Und jeder US/Brasilien GP hieß für klein msi: Lange wach bleiben hihihi!

Zu Schmuis Bestzeiten war ich auch das ein oder andere Mal am Nürburgring, atemberaubend der Sound! Ist heute übrigens immer noch wahnsinnig geiler Sound; das kommt aufm TV einfach nicht rüber...

Leider waren Alonso, Button, Hamilton und vllt noch Massa die letzten starken Fahrer. Dass die deutschen aufgrund des Riesenmarktes so endlos gepusht werden und auch einfach das größte Fahrerfeld stellen, ist ärgerlich, keiner von denen kann wirklich fahren.

Anfangs war ich auch riesiger Vettelfan, bis er zum arroganten Pissgör wie Rosberg wurde und nur dank des Autos in eine Liga mit Prost, Senna und co aufgestiegen ist - glücklicherweise verstehen das die meisten, genauso wie bei Klitschko im Boxen...
#23 vor 3 Jahren
vegeee 86 Beiträge
Leider übersehen viele, dass F1 als erstes ein Teamsport ist.. ohne das richtige Team gewinnt man keinen Blumentopf. Und auch wenn diese Teams in der öffentlichkeit Hauptsächlich aus den zwei Fahrern sowie den Teamchefs und maximal noch 1-2 Ingeneuren bestehen, so sind die Teams dahinter ja doch deutlich größer... mehrere hundert Menschen arbeiten dort zusammen um so ein F1 Wagen auf die Straße zu bringen... - Klar am Ende gibt es eine Fahrermeisterschaft - die ist mMn eher mit sowas wie Weltfußballer zu vergleichen.. oder Torschützenkönig oder sowas.. Topscorer bei WM/EM Turnieren... denn ohne sein Team kann der beste Fahrer einfach nicht gewinnen (Siehe Alonso 2015 - wo niemand bestreiten wird, dass Alonso von seinen Fähigkeiten her in die Top3 des Fahrerfelds gehört) - aber auch das beste Fahrzeug braucht einen fähigen Fahrer .. und daher kann ich nicht verstehen warum man Vettel sein können abspricht als 4 fachen Weltmeister... ich persönlich würde ihn mit Alonso und Hamilton in die Top3 stecken - denn wenn es nur der Redbull war - warum ist dann Vettel 4facher WM und nicht Webber? Oder Ricciardo? Aus dem gleichen Grund warum Hamilton zwei mal gegen Rosberg gewonnen hat: Ein guter Fahrer, im richtigen Fahrzeug.

Da wir das alle so lieben, nochmal ein Fußball Vergleich: Niemand wird widersprechen wenn man sagt Cristiano Ronaldo ist einer der (zwei) besten aktiven Fußballspieler. Mit Real Madrid (also dem richtigen Team) kann er alles gewinnen - jedoch mit Portugal und bestenfalls Mitspielern semiguter Qualität backt er auch nur kleine Brötchen.
#24 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
Webber war auch ein spitzen Fahrer. Nur mochte er das Fahrgefühl dank den vielen neuen Regeln und dem RedBull allgemein nicht.
Mal abgesehen von den meißten Paydrivern sind alles gute Fahrer. Sonst würden sie nicht in der Formel 1 fahren. Oder sagen wir jeder der schon länger als sein 1. Vertrag unterwegs ist.
Mit den Welten die teilweise zwischen den Fahrzeugen liegen kann man das nicht vergleichen...
Ein Team braucht einen guten Fahrer und ein Fahrer braucht ein gutes Fahrzeug.
Ich bin mal gespannt wo beispielsweise Verstappen in 10 Jahren steht.
Leider wird sich nicht mehr zeigen wie weit es Bianchi gebracht hätte. Er hatte auch riesen Talent...
bearbeitet von c4sp am 18.02.2016, 18:27
#25 vor 3 Jahren
vegeee 86 Beiträge
c4sp:
Leider wird sich nicht mehr zeigen wie weit es Bianchi gebracht hätte. Er hatte auch riesen Talent...


+100000000000000
 
1
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz