ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Sportsbar » Formel 1

Formel 1

2
...


#26 vor 3 Jahren
kossyast 130 Beiträge
Freue mich auch wieder sehr auf die Kämpfe im Mittelfeld auch wenn sie deutlich langweiliger werden ohne Maldonado:D . Schade finde ich dass Roman Grosjean keines der Renault Cockpits ergattern konnte. Roman ist in meinen Augen unterschätzt.
#27 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
Vettel 2x mit Bestzeit an jeweils beiden Testtagen.
Die Test sind zwar wenig aussagekräftig. Aber es freut mich, dass ihm das neue Auto gefällt.

Aber Mercedes hat ja mit Sicherheit noch mehr als ein Ass im Ärmel. Wird sich bald zeigen, wenn alle ihre Karten auf den Tisch legen.
#28 vor 3 Jahren
SCFighter 81 Beiträge
Gibt vielleicht neues Qualifyingformat

www.motorsport.com/f1/n...ifying-for-2016-675278/
#29 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
Hab ich heute Morgen auch gelesen. Weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll. Auf jeden Fall eine bessere Idee als das reverse grid.
#30 vor 3 Jahren
msi 0 Beiträge
klingt ja aber zumindest nach ein wenig mehr Spannung (für den Zuschauer). Ob das Ganze sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln... hat schon im Motorradsport so gut wie nicht funktioniert.
#31 vor 3 Jahren
Klingeldrahtjoe 245 Beiträge
Formel 1 ohje, also mal mein Blick auf die F1 ohne Ahnung.

Wenn man die ganzen Nachrichten mal so bisschen verfolgt, gewinnt einfach nur der, der das bessere Auto hat und das ist doch dann nur noch langweilig ( siehe die letzten seasons ). Gefühlt müsste man also nur ein force India Fahrer in ein Mercedes stecken und er fährt allen davon.
Das hat m.M. nach doch nichts mehr mit Sport zu tun?
Bitte um Aufklärung.
Desweiteren, warum gibt es überhaupt Teams mit zwei Fahrern wenn diese sich eh nicht abkönnen, hab gefühlt auch noch nie gehört das die sich verstehen untereinander, also warum brauch man dann zwei Fahrer pro Team?

Hatte aber das Glück, letztes Jahr in Singapur live dabei sein zu können, ist zumindestens mal interessant es gehört und gesehen zu haben.

Ansonsten wird das wohl nie meine Sportart
#32 vor 3 Jahren
jaks218 98 Beiträge
Ich fürchte wir bekommen wieder eine langweilige Saison zu sehen.. Die Tests von Mercedes liefen nach dem Motto "man muss doch keine schlafenden Wölfe wecken".. Wenn die gezeigt hätten wie weit sie wirklich vorne dran sind hätte man sie einbremsen MUESSEN.. Also wird wieder die ganze Saison mit 70-80% gefahren und 3-4 rennen " verloren" damit Ferrari nicht rebelliert... GG f1
#33 vor 3 Jahren
Veritas87 6 Beiträge
Neues Qualifying wurde verschoben! Hoffentlich kommt es gar nicht...

http://www.focus.de/sport/experten/motorsport-total/formel-1-neues-qualifying-erst-im-mai_id_5318853.html
#34 vor 3 Jahren
msi 0 Beiträge
Klingeldrahtjoe:Formel 1 ohje, also mal mein Blick auf die F1 ohne Ahnung.

Wenn man die ganzen Nachrichten mal so bisschen verfolgt, gewinnt einfach nur der, der das bessere Auto hat und das ist doch dann nur noch langweilig ( siehe die letzten seasons ). Gefühlt müsste man also nur ein force India Fahrer in ein Mercedes stecken und er fährt allen davon.
Das hat m.M. nach doch nichts mehr mit Sport zu tun?

...


Es ist natürlich nicht so, dass jeder Trottel, der da mitfährt, im starken Auto Weltmeister wird. Aber es ist tatsächlich so, dass es seit den Red Bulls so eine krasse Überlegenheit der Fahrzeuge gibt, dass einfach der bessere Fahrer im Team Weltmeister wird. Wenn er denn nicht total bescheuert ist (Webber, Rosberg).

Das macht die Formel1 ja so scheißlangweilig und treibt sie auch noch in den Ruin.
#35 vor 3 Jahren
vegeee 86 Beiträge
msi:
Klingeldrahtjoe:Formel 1 ohje, also mal mein Blick auf die F1 ohne Ahnung.

Wenn man die ganzen Nachrichten mal so bisschen verfolgt, gewinnt einfach nur der, der das bessere Auto hat und das ist doch dann nur noch langweilig ( siehe die letzten seasons ). Gefühlt müsste man also nur ein force India Fahrer in ein Mercedes stecken und er fährt allen davon.
Das hat m.M. nach doch nichts mehr mit Sport zu tun?

...


Es ist natürlich nicht so, dass jeder Trottel, der da mitfährt, im starken Auto Weltmeister wird. Aber es ist tatsächlich so, dass es seit den Red Bulls so eine krasse Überlegenheit der Fahrzeuge gibt, dass einfach der bessere Fahrer im Team Weltmeister wird. Wenn er denn nicht total bescheuert ist (Webber, Rosberg).

Das macht die Formel1 ja so scheißlangweilig und treibt sie auch noch in den Ruin.


oft wird vergessen dass Vettel im Jahr 2010 und 2012 nur grade so WM wurde...
Klar im Detail hat es viel damit zu tun, dass sich Vettel und Webber gegenseitig die Punkte geklaut haben während Massa für Alonso Hündchen spielen musste sodass Alonso zu 100% von Ferrari alle möglichen Punkte bekommen hat während es bei RedBull vllt 55/45 zugunsten von Seb war... also: Der Redbull war schon das schnellste Auto im Feld.

Und davor gab dann noch 2007 - wo Alonso und Hamilton mit dem klar schnellsten Wagen nicht geschafft haben den WM Titel zu holen, da man mehr gegeneinander gefahren ist ... und 2008 mit einem Massa der bei Zieleinfahrtt WM ist, jedoch Hamilton noch einige Kurven vor sich hat und somit doch noch WM Wird - die wohl mit zu den knappsten und emotionalsten WM Entscheidungen der F1 Historie gehören..

Klar 2011, 2013, 2014 und 2015 waren die WM Titel sehr Eindeutig (zumindest welches Team den WM stellt) aber ... wenn man F1 als Zuschauer genießt geht es nicht immer nur darum wer grade gewinnt .. oft sind die Kämpfe im Mittelfeld viel interessanter. Klar diese Zweikämpfe und Duelle gab es mal um die Topplatzierungen, das ist seit der Mercedes Dominanz etwas eingeschlafen, denn wie schon angemerkt: eigentlich glaubt jeder, dass F1 die letzten Jahre so sehr dominiert hat, dass sie sogar bestimmen konnten welche Rennen sie mal nicht gewinnen damit die Konkurrenz nicht zu sehr weint... Die Macht von Ferrari ist nicht zu unterschätzen in der F1 - wobei sich jetzt mit den Motorenlieferanten Status von Ferrari und Mercedes ja eh wieder was neues auftut was das Machtgefüge angeht... viele Dinge.. es ist schwierig jemanden zu erklären warum man das mag wenn dieser es nicht mag... :)
#36 vor 3 Jahren
msi 0 Beiträge
@ vegeee: 2007 und 2008 waren ja auch die letzten Jahre, in denen es starke Fahrer gab, die den dominierenden Fahrzeugen zeigen konnten, dass man auch ohne so ein überlegenes Fahrzeug Weltmeister werden kann :p
#37 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
Finde den Grund es gewinnt eh das Team mit dem besten Auto, darum ist F1 langweilig einfach nur schlecht. Die Fußballmanschaft mit den besten Spielern gewinnt auch nicht immer und die Spiele können trotzdem Spaß machen. Und es muss auch nicht heißen, dass wer letztes Jahr das beste Auto hat auch dieses Jahr wieder das Beste stellt. Auf dem hohen Level sind die sprünge nach vorne geringer als im Verfolgerfeld. Und wenn eines dieser Teams einen guten Job gemacht hat, dann kann die Lücke schon mal ganz klein werden. Wenn man dann die bessere Taktik im Rennen hat, kann man auch mal mit einem langsameren Auto gewinnen.
#38 vor 3 Jahren
scar.d 295 Beiträge
pcghx_busch:
Hier mal nen Foto wie die Kurven in Baku aussehen werden :D

twitter.com/FlatOutFeve...o/1?ref_src=twsrc%5Etfw


Naja wenn sich da einer dreht dann liegt das ganze Rennen lahm.
Sieht für mich persönlich jetzt nicht allzu interesant aus. nen 2. monaco brauchts mmn nicht aber vllt. sind andere stellen auch deutlich breiter.
#39 vor 3 Jahren
Nakaruto 43 Beiträge
Grojsean. Einfach, weil der alles kaputt fährt.
#40 vor 3 Jahren
enzlof 69 Beiträge
Ferrari ist halt einfach love
#41 vor 3 Jahren
vegeee 86 Beiträge
msi:@ vegeee: 2007 und 2008 waren ja auch die letzten Jahre, in denen es starke Fahrer gab, die den dominierenden Fahrzeugen zeigen konnten, dass man auch ohne so ein überlegenes Fahrzeug Weltmeister werden kann :p


Du tust so als würde es diese Fahrer nicht mehr geben. Kimi fährt nach wie vor im zweitbesten Wagen und gewinnt nichts... und Hamilton hat nach 2008 auch nur noch ne Nebenrolle gespielt bis 2014. Und gut .. Massa war nach seinem Unfall damals irgendwie nie wieder derselbe..
Daher kann ich das Argument des Fahrerfelds irgendwie nicht ganz nachvollziehen.

Die Fahrzeuge waren einfach näher beieinander. Mercedes könnte vermutlich über 1.5 Sek schneller fahren als der Rest des Feldes (ausser vllt Ferrari?!) wenn sie an ihr leistungslimit gehen müssten .. aber warum sollte man das machen wenn man jetzt schon alles gewinnt?! Die Mercedes werden die letzten 2 Jahre halt vermutlich Grad mal bei 60-80% gefahren sein... d.h. selbst wenn Ferrari über den Winter 2-3 Zehntel besser gearbeitet hat als Mercedes. Durch den Vorsprung den sie haben.. fahren sie die Saison halt bei 80-90% ...
Und nächstes jahr ist sowieso alles anders.


Ja ... baku... Ka wer so ne Entscheidung getroffen hat ... bin mal gespannt was das gibt.. dürfte laut den ersten Bildern ja noch enger sein als andere Stadtkurse... weiß halt nicht ob das richtige für f1 ist ^^ ... man wirds Sehen aber alleine das Bild aus dem hier genannten Twitterfeed... aiaiai... wird ein anstrengendes Wochenende für die Streckenposten.
#42 vor 3 Jahren
nebulein 1659 Beiträge
Es hat nicht nur mit der Dominanz zu tun, sondern für mich auch mit den ganzen Helferlein. Ohne Kers hätte man schon in manchen Seasons durch die Aerodynamik keine Überholmanöver gesehen oder wenn der hintere nicht den Flügel flach stellen dürfte, würde es auch keine Überholmanöver geben.

Das finde ich sehr nervig. Oder auch das die die Autos durch die Reifen im Rennen nicht am Limit bewegen können, sondern nur knapp 60% geben was hat das mit Motorsport zu tun? Ich bin inzwischen komplett ausgewichen und gucke lieber VLN Läufe oder die ADAC GT Masters, denn da kriege ich noch wirklichen Rennsport geboten. Ich kann jedem nur empfehlen mal alte F1 Rennen aus den 80ern oder Anfang der 90er zu schauen, das war damals deutlich spannender und genau deswegen verliert die Formel 1 auch so massiv an Zuschauern, denn ist es einfach eine langweilige Rennserie geworden die man durch Reglementierungen kaputt gemacht hat.
#43 vor 3 Jahren
msi 0 Beiträge
@vegeee: Zu Kimi brauch ich nix sagen oder? ^^
#44 vor 3 Jahren
vegeee 86 Beiträge
Was soll man zu Kimi auch sagen? Unfassbar talentiert, sehr cleverer Rennfahrer aber er ist halt ein "Lustfahrer" .. hat er bock - ist er schnell.. hat er keine Lust fährt er einfach vor sich hin. Leider sind diese Phasen recht wechselhaft. Außerdem hat er sich vllt die ein oder andere Zelle im Körper kaputt gesoffen wenn man so manchen Gerüchten glauben mag...
Aber hattest du nicht gesagt, dass es damals (2007 Kimi WM) eben bessere Fahrer gab? :D die "Top" Fahrer sind halt zum Teil noch gleich...
#45 vor 3 Jahren
jaks218 98 Beiträge
nebulein:Es hat nicht nur mit der Dominanz zu tun, sondern für mich auch mit den ganzen Helferlein. Ohne Kers hätte man schon in manchen Seasons durch die Aerodynamik keine Überholmanöver gesehen oder wenn der hintere nicht den Flügel flach stellen dürfte, würde es auch keine Überholmanöver geben.

Das finde ich sehr nervig. Oder auch das die die Autos durch die Reifen im Rennen nicht am Limit bewegen können, sondern nur knapp 60% geben was hat das mit Motorsport zu tun? Ich bin inzwischen komplett ausgewichen und gucke lieber VLN Läufe oder die ADAC GT Masters, denn da kriege ich noch wirklichen Rennsport geboten. Ich kann jedem nur empfehlen mal alte F1 Rennen aus den 80ern oder Anfang der 90er zu schauen, das war damals deutlich spannender und genau deswegen verliert die Formel 1 auch so massiv an Zuschauern, denn ist es einfach eine langweilige Rennserie geworden die man durch Reglementierungen kaputt gemacht hat.


Also ich schaue ja auch viel GT Masters und Rennsport allgemein - selbst in einem Formula Student team gewesen über 2 Saisons.. du beschwerst dich zuerst wegen zu wenig Überholmanövern und nennst dann wirklich die ADAC GT Masters als Rennserie die es besser macht?

Ansonsten muss man wohl vegeee zur Mercedes-Thematik zu 100% Recht geben.. das ist so traurig
und zu Kimi --> ist halt sein Sprit, ohne funktionierts nicht :D
#46 vor 3 Jahren
c4sp Threadersteller 0 Beiträge
Die Verfolgerteams bekommen auf Grund der ständigen Regeänderungen nicht die Chance aufzuschließen. Damals hatten sie dafür viel mehr Zeit und daher lagen die Fahrzeuge auch näher zusammen. Bei Kimi macht es den Anschein er habe keine Leidenschaft mher für die F1. Aber das ist immer schwer zu sagen bei ihm. Er lächelt ja nichtmal bei einem Sieg. ;)
#47 vor 3 Jahren
Magiczet 6 Beiträge
Ich sehe das Problem hauptsächlich darin das die Testmöglichkeiten während der Saison so extrem eingeschränkt wurden. Ohne Testen lässt es sich eben auch nicht aufholen...wenn ein Team ein großen Vorsprung zu Beginn des Jahres hat haben die anderen kaum eine Chance das aufzuholen, siehe der Honda Motor letztes Jahr. Die Sache ist das in diesem Punkt Kosten und Spannung miteinander konkurrieren was aber bei der aktuellen Lage nicht miteinander zu verbinden ist - leider.
#48 vor 3 Jahren
nebulein 1659 Beiträge
jaks218:
nebulein:Es hat nicht nur mit der Dominanz zu tun, sondern für mich auch mit den ganzen Helferlein. Ohne Kers hätte man schon in manchen Seasons durch die Aerodynamik keine Überholmanöver gesehen oder wenn der hintere nicht den Flügel flach stellen dürfte, würde es auch keine Überholmanöver geben.

Das finde ich sehr nervig. Oder auch das die die Autos durch die Reifen im Rennen nicht am Limit bewegen können, sondern nur knapp 60% geben was hat das mit Motorsport zu tun? Ich bin inzwischen komplett ausgewichen und gucke lieber VLN Läufe oder die ADAC GT Masters, denn da kriege ich noch wirklichen Rennsport geboten. Ich kann jedem nur empfehlen mal alte F1 Rennen aus den 80ern oder Anfang der 90er zu schauen, das war damals deutlich spannender und genau deswegen verliert die Formel 1 auch so massiv an Zuschauern, denn ist es einfach eine langweilige Rennserie geworden die man durch Reglementierungen kaputt gemacht hat.


Also ich schaue ja auch viel GT Masters und Rennsport allgemein - selbst in einem Formula Student team gewesen über 2 Saisons.. du beschwerst dich zuerst wegen zu wenig Überholmanövern und nennst dann wirklich die ADAC GT Masters als Rennserie die es besser macht?

Ansonsten muss man wohl vegeee zur Mercedes-Thematik zu 100% Recht geben.. das ist so traurig
und zu Kimi --> ist halt sein Sprit, ohne funktionierts nicht :D


Nein nicht wegen der Überholmanöver, sondern wegen dem Feeling etc. gefällt mir die GT Masters inzwischen einfach besser und in den Zweikämpfen wird halt zwangsläufig enger gefahren, weil das mit einem Auto nun mal eher funktioniert. Beim Formelrenner bin ich da eingeschränkt, allein durch die Aerodynamik macht es mehr Sinn etwas Abstand zu halten und natürlich sind Rad an Rad Duelle auch gefährlich und das Unfallrisiko steigt.
#49 vor 3 Jahren
Saebelschnae... 0 Beiträge
Ich finde auch dass der Formel 1 so richtige Rennfahrer Typen wie z. B. Jarno Trulli, Jacques Villeneuve, Heinz-Harald Frentzen, Eddie Irvine, Michael Schumacher etc. fehlen.

Heutzutage muss man sich so Milchgesichter wie Hamilton anschauen der nur Bling Bling im Kopf hat.

Eventuell liegt es aber auch daran, dass ich mit der "alten" Generation aufgewachsen bin. Es war früher immer das Highlight des Wochenendes wenn ich sonntags mit meinen Eltern Formel 1 geschaut habe. Man war das verdammt schön.
#50 vor 3 Jahren
vegeee 86 Beiträge
Man müsste dann quasi den "schlechteren Teams" mehr Testmöglichkeiten geben als den besseren ... als Gedankengang gefällt mir das gut, aber dabei gibt es mindestens zwei Probleme die mir sofort offensichtlich sind:

Mercedes und Ferrari (also die zwei stärksten Teams) stellen den Motor für 8 (4 Mercedes (Mercedes, Williams, Manor, Force India) und 4 Ferrari (Ferrari, Toro Rosso, Sauber, Haas)) von 11 Teams... lediglich McLaren (Honda), Redbull (TAG HEUER), und Renault (Renault) haben eigene Motoren.. daher werden die kleinen nicht gegen die großen rebellieren wenn man dadurch riskiert, dass man a) keine Motoren mehr bekommt oder b) diese deutlich teurer werden... d.h. die großen werden ihre Vorstellungen wie es mit der F1 weitergeht recht einfach durchdrücken können..

Desweiteren wird es genauso Probleme geben wenn es um arbeiten am Motor geht, dann darf Manor als möglicherweise letzter was am Ferrarimotor machen (lassen), aber das darf Ferrari dann nicht nutzen?! Wäre zu komplex das regeltechnisch auszuarbeiten mMn... selbst mit dem bisherigen Tokensystem bekommen die es ja kaum hin klar zu stellen was wieviel kostet ... dabei ist vermutlich der Motor (für alle außer Mercedesmotoren) der Punkt wo man am meisten hinterher hinkt...

Und noch was für die Verschwörungstheoretiker: Was wenn ein Team sich selbst absichtlich einbremst am Anfang der Saison und nur Punkte farmt, um mehr am Auto machen zu dürfen und dann im letzten Drittel der WM Kreise um die Gegner fährt? :>
2
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz