ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Sportsbar » Formel 1

Formel 1

...
35


#854 vor 1 Jahr
.TcP 563 Beiträge
Ja

www.fia.com/news/statem...-race-spa-francorchamps

"As a result of the incident, the FIA regrets to inform that the driver of car #19, Anthoine Hubert (FRA), succumbed to his injuries, and passed away at 18:35."

"The driver of car #12, Juan-Manuel Correa (USA), is in a stable condition and is being treated at the CHU Liège hospital. More information on his condition will be provided when it becomes available."

"The driver of car #20 Giuliano Alesi (FRA) was checked and declared fit at the medical centre."

Ich habe in all den Jahren Motorsport echt viel gesehen, aber das war schon hart..
#855 vor 1 Jahr
_mry 379 Beiträge
Danke, habe es auch gerade gelesen.

Ja, nachdem ich die Bilder gesehen habe wurde mir sofort schlecht. Echt schade... 22 Jahre. Noch so jung...
#856 vor 1 Jahr
87in3 5709 Beiträge
ach du scheiße da war ja nix mehr vom Auto übrig... rip :(
#857 vor 1 Jahr
dnL- 64 Beiträge
#858 vor 1 Jahr
MajorRabbit Stellv. Liga-Leitung 1674 Beiträge
Wichtigsten Änderungen für 2021 - bin gespannt

www.facebook.com/formel...videos/527426094768235/
bearbeitet von MajorRabbit am 05.11.2019, 10:15
#859 vor 1 Jahr
_mry 379 Beiträge
Ich finde die Concepte sehen ganz cool aus.
#860 vor 1 Jahr
87in3 5709 Beiträge
_mry:Ich finde die Concepte sehen ganz cool aus.


richtig stark. Endlich mal eine optische Änderung, die der Zeit entspricht. Theoretisch sehen die F1-Boliden ja immer noch so aus wie Anfang der 2000er - mit relativ minimalen Änderungen.

Die Regularien sehen auch allesamt danach aus, als würde die F1 ab 2021 wirklich enger und kompetitiver werden; Einheitsteile, mehr Vorgeschriebenes, fairere Finanz-Verteilung... ich bin gespannt :)

edit: am meisten gespannt darauf, was die 3 Top-Teams nächste Saison leisten wenn wir davon ausgehen können, dass sie komplett 90% des Budgets in die 2021er Regularien pumpen werden :D
bearbeitet von iamthewall am 05.11.2019, 18:17
#861 vor 1 Jahr
87in3 5709 Beiträge



ganz ehrlich, kann man Vettel endlich mal fristlos rausschmeißen? Untragbar dieser Vollidiot. Sorry aber das ist nicht das erste mal, dass er Ferrari ein gutes Ergebnis versaut.
bearbeitet von iamthewall am 17.11.2019, 22:56
#862 vor 1 Jahr
NekromantTV 72 Beiträge
Vettel ist schuld? Das Ding ist ein 50/50 Ding.
#863 vor 1 Jahr
_mry 379 Beiträge
Ich konnte das Rennen nicht sehen. Von den Bildern die ich gesehen habe ist es ein normaler Rennunfall.
#864 vor 1 Jahr
87in3 5709 Beiträge
NekromantTV:Vettel ist schuld? Das Ding ist ein 50/50 Ding.


"ja moin ich zieh nach links, obwohl mein Teamkollege da ist."

klar, 50/50. Wie immer ist Vettel nicht Schuld.
#865 vor 1 Jahr
NekromantTV 72 Beiträge
iamthewall:
NekromantTV:Vettel ist schuld? Das Ding ist ein 50/50 Ding.


"ja moin ich zieh nach links, obwohl mein Teamkollege da ist."

klar, 50/50. Wie immer ist Vettel nicht Schuld.


Normaler Rennunfall. Wenn Leclerc soviel Platz lässt, wie Vettel ihm die Kurve davor, dann knallts auch nicht. Wenn Vettel mit positionieren für die nächste Kurve 0,1s wartet, dann knallts auch nicht. Scheiße gelaufen, aber das ist Racing bei 320 km/h und passiert.
#866 vor 1 Jahr
87in3 5709 Beiträge
Vettel zieht in das Auto neben ihn. Sein Fehler. Keine Diskussion.
#867 vor 1 Jahr
supersachs 27 Beiträge
iamthewall:Vettel zieht in das Auto neben ihn. Sein Fehler. Keine Diskussion.



Ist auch für mich ein normaler Rennunfall. Verstehe nicht wie man Vettel die Schuld alleine geben kann. Einer der besten Deutschen Piloten die es gibt bzw. gab.
#868 vor 1 Jahr
.TcP 563 Beiträge
supersachs:Einer der besten Deutschen Piloten die es gibt bzw. gab.


Ein Fahrer der unter Druck gerne zu Fehlern neigt.

Bin da bei iamthewall, defintiv Vettels Fehler. Sehe da auch keinen Diskussionspunkt ehrlich gesagt, man fährt seinem Teammate nicht ins Auto.
#869 vor 1 Jahr
kossyast 143 Beiträge
In meine Augen geht dass 60 zu 40 auf Vettel´s Kappe, allerdings hatte Leclerc eben auch die deutlich bessere Sicht und hätte es verhindern können. Leclerc hätte gar nicht gegenhalten müssen da er wusste dass er die Position nur mit großem Risiko verteidigen kann. Naja passiert, dafür hatten wir doch ne ereignisreiche Schlussphase in einem schönen Gp.
#870 vor 1 Jahr
87in3 5709 Beiträge
supersachs:
iamthewall:Vettel zieht in das Auto neben ihn. Sein Fehler. Keine Diskussion.



Ist auch für mich ein normaler Rennunfall. Verstehe nicht wie man Vettel die Schuld alleine geben kann.


Nochmal: Vettel zieht links rüber. Er hat aber jemanden neben sich. Leclerc hat kaum Zeit zu reagieren. Squeezing ist vollkommen normal, aber nicht wenn mal Millimeter nebeneinander ist.

supersachs:Einer der besten Deutschen Piloten die es gibt bzw. gab.


Ja gut, abgesehen von Schumacher ist das auch nicht schwer.

kossyast:In meine Augen geht dass 60 zu 40 auf Vettel´s Kappe, allerdings hatte Leclerc eben auch die deutlich bessere Sicht und hätte es verhindern können. Leclerc hätte gar nicht gegenhalten müssen...


Gegenhalten? Du bekommst keine 40 Prozent Mitschuld wenn der Fahrer neben dir in dich reinzieht. Weder auf der Autobahn, noch in der Formel1. Und schon gar nicht bei weit über 200 Klamotten wenn du davon ausgehst, dass dein Teamkollege sich darüber im Klaren ist, was er da tut.

Witzig aber auch wieder, dass nur die Deutschen Vettel so wenig Schuld eingesetehen können.


Ich versuch wirklich all meine Antipathie gegen Vettel zu vernachlässigen und es sachlich zu sehen - aber wie man hier nicht eine massive Hauptschuld bei Vettel sehen kann, ist mir trotzdem super schleierhaft.
bearbeitet von iamthewall am 18.11.2019, 23:29
#871 vor 1 Jahr
schniiii 1565 Beiträge
iamthewall:
supersachs:
iamthewall:Vettel zieht in das Auto neben ihn. Sein Fehler. Keine Diskussion.



Ist auch für mich ein normaler Rennunfall. Verstehe nicht wie man Vettel die Schuld alleine geben kann.


Nochmal: Vettel zieht links rüber. Er hat aber jemanden neben sich. Leclerc hat kaum Zeit zu reagieren. Squeezing ist vollkommen normal, aber nicht wenn mal Millimeter nebeneinander ist.

supersachs:Einer der besten Deutschen Piloten die es gibt bzw. gab.


Ja gut, abgesehen von Schumacher ist das auch nicht schwer.

kossyast:In meine Augen geht dass 60 zu 40 auf Vettel´s Kappe, allerdings hatte Leclerc eben auch die deutlich bessere Sicht und hätte es verhindern können. Leclerc hätte gar nicht gegenhalten müssen...


Gegenhalten? Du bekommst keine 40 Prozent Mitschuld wenn der Fahrer neben dir in dich reinzieht. Weder auf der Autobahn, noch in der Formel1. Und schon gar nicht bei weit über 200 Klamotten wenn du davon ausgehst, dass dein Teamkollege sich darüber im Klaren ist, was er da tut.

Witzig aber auch wieder, dass nur die Deutschen Vettel so wenig Schuld eingesetehen können.


Ich versuch wirklich all meine Antipathie gegen Vettel zu vernachlässigen und es sachlich zu sehen - aber wie man hier nicht eine massive Hauptschuld bei Vettel sehen kann, ist mir trotzdem super schleierhaft.




leclerc ist nicht unschuldig :P
#872 vor 1 Jahr
NekromantTV 72 Beiträge
iamthewall:

Witzig aber auch wieder, dass nur die Deutschen Vettel so wenig Schuld eingesetehen können.



Ich versuch wirklich all meine Antipathie gegen Vettel zu vernachlässigen und es sachlich zu sehen - aber wie man hier nicht eine massive Hauptschuld bei Vettel sehen kann, ist mir trotzdem super schleierhaft.


Hat Vettel eine Strafe bekommen? Nein. Also sind die Rennkommissare alle deutsch?
Widersprichst dir halt selbst. Was ist der Unterschied zwischen Hauptschuld und massiver Hauptschuld?
#873 vor 1 Jahr
_mry 379 Beiträge
Die Position war doch schon längst verloren, als die leichte Berührung passierte.
#874 vor 1 Jahr
MrDoodlez 83 Beiträge
schniiii:
iamthewall:
supersachs:
iamthewall:Vettel zieht in das Auto neben ihn. Sein Fehler. Keine Diskussion.



Ist auch für mich ein normaler Rennunfall. Verstehe nicht wie man Vettel die Schuld alleine geben kann.


Nochmal: Vettel zieht links rüber. Er hat aber jemanden neben sich. Leclerc hat kaum Zeit zu reagieren. Squeezing ist vollkommen normal, aber nicht wenn mal Millimeter nebeneinander ist.

supersachs:Einer der besten Deutschen Piloten die es gibt bzw. gab.


Ja gut, abgesehen von Schumacher ist das auch nicht schwer.

kossyast:In meine Augen geht dass 60 zu 40 auf Vettel´s Kappe, allerdings hatte Leclerc eben auch die deutlich bessere Sicht und hätte es verhindern können. Leclerc hätte gar nicht gegenhalten müssen...


Gegenhalten? Du bekommst keine 40 Prozent Mitschuld wenn der Fahrer neben dir in dich reinzieht. Weder auf der Autobahn, noch in der Formel1. Und schon gar nicht bei weit über 200 Klamotten wenn du davon ausgehst, dass dein Teamkollege sich darüber im Klaren ist, was er da tut.

Witzig aber auch wieder, dass nur die Deutschen Vettel so wenig Schuld eingesetehen können.


Ich versuch wirklich all meine Antipathie gegen Vettel zu vernachlässigen und es sachlich zu sehen - aber wie man hier nicht eine massive Hauptschuld bei Vettel sehen kann, ist mir trotzdem super schleierhaft.




leclerc ist nicht unschuldig :P


ist doch jetzt nicht dein ernst, du weist hoffentlich schon das sie nicht bei 0° Totpunkt im Lenkwinkel fahren sondern eher 5° damit sie nicht bei jeder bodenwelle abfliegen

twitter.com/TonnyyTakeo...170747842093057/photo/1
bearbeitet von MrDoodlez am 19.11.2019, 12:32
#875 vor 1 Jahr
.TcP 563 Beiträge
NekromantTV:
Hat Vettel eine Strafe bekommen? Nein. Also sind die Rennkommissare alle deutsch?
Widersprichst dir halt selbst. Was ist der Unterschied zwischen Hauptschuld und massiver Hauptschuld?


Weil die Entscheidungen der Stewards in den letzten Jahren ja auch so konstant nachvollziehbar waren ;)

Vettel hat sich schlicht und ergreifend verschätzt, Thema durch.
#876 vor 1 Jahr
SYRN- 1249 Beiträge
schniiii:
iamthewall:
supersachs:
iamthewall:Vettel zieht in das Auto neben ihn. Sein Fehler. Keine Diskussion.



Ist auch für mich ein normaler Rennunfall. Verstehe nicht wie man Vettel die Schuld alleine geben kann.


Nochmal: Vettel zieht links rüber. Er hat aber jemanden neben sich. Leclerc hat kaum Zeit zu reagieren. Squeezing ist vollkommen normal, aber nicht wenn mal Millimeter nebeneinander ist.

supersachs:Einer der besten Deutschen Piloten die es gibt bzw. gab.


Ja gut, abgesehen von Schumacher ist das auch nicht schwer.

kossyast:In meine Augen geht dass 60 zu 40 auf Vettel´s Kappe, allerdings hatte Leclerc eben auch die deutlich bessere Sicht und hätte es verhindern können. Leclerc hätte gar nicht gegenhalten müssen...


Gegenhalten? Du bekommst keine 40 Prozent Mitschuld wenn der Fahrer neben dir in dich reinzieht. Weder auf der Autobahn, noch in der Formel1. Und schon gar nicht bei weit über 200 Klamotten wenn du davon ausgehst, dass dein Teamkollege sich darüber im Klaren ist, was er da tut.

Witzig aber auch wieder, dass nur die Deutschen Vettel so wenig Schuld eingesetehen können.


Ich versuch wirklich all meine Antipathie gegen Vettel zu vernachlässigen und es sachlich zu sehen - aber wie man hier nicht eine massive Hauptschuld bei Vettel sehen kann, ist mir trotzdem super schleierhaft.




leclerc ist nicht unschuldig :P




twitter.com/doodlez1234...tus/1196155908356747265

Leclerc ist unschuldig. Vettel zieht unnötigerweise nach links, Leclerc hält nicht einmal dagegen, sondern gibt eher nach. Ich sehe ich hier ganz klar die Schuld bei Vettel, Leclerc trifft definitiv keine Schuld.
Und das sage ich als Sympathisant Vettels.
Wie auch schon erwähnt wurde, liegt der Totbereich des Lenkwinkels nicht bei 0°, sondern bei etwa 5°. ^^
bearbeitet von syrN am 19.11.2019, 20:13
#877 vor 1 Jahr
87in3 5709 Beiträge
schniiii:


leclerc ist nicht unschuldig :P


Leclerc wedelt mitm Lenkrad ununterbrochen, daher ises nich so cool aus einem Frame nen Screenshot zu machen wenn er grad 5° nach rechts lenkt^^

Schonmal son Lenkrad benutzt, das mit 20-30NM Kraft agiert? Is anstrengend :D


NekromantTV:
Hat Vettel eine Strafe bekommen? Nein. Also sind die Rennkommissare alle deutsch?
Widersprichst dir halt selbst. Was ist der Unterschied zwischen Hauptschuld und massiver Hauptschuld?


Vettel bekommt Strafe in Montreal gegen Hamilton: SCHEIß STEWARDS EY!
Hamilton bekommt Strafe gegen Albon: GUTE STEWARDS!
Vettel bekommt keine Strafe gegen LeClerc: DIE STEWARDS HABEN IMMER RECHT!

:D

.TcP:
Vettel hat sich schlicht und ergreifend verschätzt, Thema durch.


mein Reden.


syrN:

twitter.com/doodlez1234...tus/1196155908356747265

Leclerc ist unschuldig. Vettel zieht unnötigerweise nach links, Leclerc hält nicht einmal dagegen, sondern gibt eher nach. Ich sehe ich hier ganz klar die Schuld bei Vettel, Leclerc trifft definitiv keine Schuld.
Und das sage ich als Sympathisant Vettels.


LeClerc hätekönntesollteblabla vllt direkt rüberziehen sollen. Aber wie gesagt: Jeder F1-Fahrer geht davon aus, dass sein Nachbar weiß was er tut. Vor allem Vettel als vierfacher Weltmeister. Wenn Leclerc ne Schuld trifft, dann vllt 10%. Aber auch nur, weil er davon ausgegangen ist, das Vettel ein guter Fahrer ist, der weiß was er tut :>
#878 vor 1 Jahr
JonnyBeton 30 Beiträge


Vettel sagt hier doch selbst das er dachte, er wäre vorbei. (0:29)
Das sehe ich schon als ein kleines Schuldeingeständnis.

Unnötig war es von beiden denke ich. Wenn dann von der Berührung her noch das Pech dazu kommt, dass gleich beide Autos abgestellt werden müssen ist das schon Karma :)
...
35

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz