ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Sportsbar » Ausgleich zum Zocken

Ausgleich zum Zocken

2


#27 vor 3 Jahren
the.rock 311 Beiträge
BengaloW:
cRush0r:ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)
#28 vor 3 Jahren
GuyIncogNito 120 Beiträge
Spiele immer ne Runde WoW zur Entspannung, wenn ich den ganzen Tag CS gegamed habe.
#29 vor 3 Jahren
BengaloW 0 Beiträge
the.rock:
BengaloW:
cRush0r:ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)


"Die schönste Nebensache der Welt" ist für mich aber was anderes :D

Ich hab das vielleicht etwas engstirnig gesehen- aber wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze ist dann den Rest vom Tag zocken jetzt nicht so der Ausgleich.
bearbeitet von BengaloW am 16.05.2017, 14:06
#30 vor 3 Jahren
NewH3ISENB3RG 0 Beiträge
Also wenn ich nicht am PC spiele oder arbeiten muss, löse ich Sudokos oder überlege mir neue Spielzüge in Brettspielen. Das entspannt mich schon sehr, mehr als man glaubt.

BengaloW:
the.rock:
BengaloW:
cRush0r:ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)


"Die schönste Nebensache der Welt" ist für mich aber was anderes :D

Meinst du etwa GESCHLECHTSVERKEHR? Das hast du jetzt aber nicht sagen wollen.
#31 vor 3 Jahren
the.rock 311 Beiträge
BengaloW:
the.rock:
BengaloW:
cRush0r:ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)


"Die schönste Nebensache der Welt" ist für mich aber was anderes :D

Ich hab das vielleicht etwas engstirnig gesehen- aber wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze ist dann den Rest vom Tag zocken jetzt nicht so der Ausgleich.


Mensch BengaloW, ich will nicht wissen mit wem du dir dein Bett teilst. Abgesehen von dieser Sache ist es für mich aber tatsächlich die schönste Nebensache der Welt :D

Ich hänge auch den ganzen Tag im Büro und schiebe Pixel rum, trotzdem ist das zocken für mich eine super Sache zum entspannen, mit Kollegen quatschen, sich über komische Entscheidungen von Orgas kaputt lachen etc.

Das Gaming ist zwar immer noch ein Special Interest, wie es im Marketing genannt wird, aber es hat halt sehr oft eine entspannende Wirkung auf die Spieler und ist dementsprechend schon eine Abwechslung zum Büroalltag.
#32 vor 3 Jahren
cRush0r 461 Beiträge
BengaloW:
the.rock:
BengaloW:
cRush0r:ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)


"Die schönste Nebensache der Welt" ist für mich aber was anderes :D

Ich hab das vielleicht etwas engstirnig gesehen- aber wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze ist dann den Rest vom Tag zocken jetzt nicht so der Ausgleich.


warum spielst du dann überhaupt? o.O ausgleich heißt ja nicht das man den rest des tages damit verdrängt.
#34 vor 3 Jahren
BengaloW 0 Beiträge
cRush0r:
BengaloW:
the.rock:
BengaloW:
cRush0r:ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)


"Die schönste Nebensache der Welt" ist für mich aber was anderes :D

Ich hab das vielleicht etwas engstirnig gesehen- aber wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze ist dann den Rest vom Tag zocken jetzt nicht so der Ausgleich.


warum spielst du dann überhaupt? o.O ausgleich heißt ja nicht das man den rest des tages damit verdrängt.


Weil es mein Hobby ist. Aber als Ausgleich sehe ich es nicht an. Ich gehe von 7-17, meist auch 18 Uhr arbeiten (Bürotätigkeit). Dort sitze ich fast den ganzen Tag, ab und an mal ne Stunde in welcher ich meinen Schreibtisch "hochfahre" und stehe. Da ist es für mich kein Ausgleich dann abends auch wieder vorm Rechner zu sitzen. Ich gehe dann lieber spazieren oder treffe mich mit Freunden. Letze Woche habe ich auch mit dem Laufen angefangen... das ist für mich persönlich "Ausgleich".

[E: Zitat und Antwort auf einen gelöschten Beitrag entfernt]
bearbeitet von Bibi Blocksberg am 16.05.2017, 22:37
#37 vor 3 Jahren
cRush0r 461 Beiträge
BengaloW:
cRush0r:
BengaloW:
the.rock:
BengaloW:
cRush0r:ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)


"Die schönste Nebensache der Welt" ist für mich aber was anderes :D

Ich hab das vielleicht etwas engstirnig gesehen- aber wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze ist dann den Rest vom Tag zocken jetzt nicht so der Ausgleich.


warum spielst du dann überhaupt? o.O ausgleich heißt ja nicht das man den rest des tages damit verdrängt.


Weil es mein Hobby ist. Aber als Ausgleich sehe ich es nicht an. Ich gehe von 7-17, meist auch 18 Uhr arbeiten (Bürotätigkeit). Dort sitze ich fast den ganzen Tag, ab und an mal ne Stunde in welcher ich meinen Schreibtisch "hochfahre" und stehe. Da ist es für mich kein Ausgleich dann abends auch wieder vorm Rechner zu sitzen. Ich gehe dann lieber spazieren oder treffe mich mit Freunden. Letze Woche habe ich auch mit dem Laufen angefangen... das ist für mich persönlich "Ausgleich".


Dann haben wir ne andere Definition von Ausgleich :)
#38 vor 3 Jahren
BengaloW 0 Beiträge
cRush0r:
BengaloW:
cRush0r:
BengaloW:
the.rock:
BengaloW:
cRush0r:ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)


"Die schönste Nebensache der Welt" ist für mich aber was anderes :D

Ich hab das vielleicht etwas engstirnig gesehen- aber wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze ist dann den Rest vom Tag zocken jetzt nicht so der Ausgleich.


warum spielst du dann überhaupt? o.O ausgleich heißt ja nicht das man den rest des tages damit verdrängt.


Weil es mein Hobby ist. Aber als Ausgleich sehe ich es nicht an. Ich gehe von 7-17, meist auch 18 Uhr arbeiten (Bürotätigkeit). Dort sitze ich fast den ganzen Tag, ab und an mal ne Stunde in welcher ich meinen Schreibtisch "hochfahre" und stehe. Da ist es für mich kein Ausgleich dann abends auch wieder vorm Rechner zu sitzen. Ich gehe dann lieber spazieren oder treffe mich mit Freunden. Letze Woche habe ich auch mit dem Laufen angefangen... das ist für mich persönlich "Ausgleich".


Dann haben wir ne andere Definition von Ausgleich :)


Is ja kein Problem :) Ist eigentlich wie mit allem im Leben- muss jeder für sich persönlich entscheiden :) Hauptsache man zieht sein Ding durch.
#39 vor 3 Jahren
hypnokay 1338 Beiträge
Handball, Badminton. Beste Ausgleich zu CSGO meiner Meinung nach. Beides Taktisch, Antizipation ist wichtig. Bei Handball gibts einen Tick Härte der beim Badminton durch ein Tick Gefühl ausgetauscht wird :) Topsportarten.
#40 vor 3 Jahren
sheesh- 0 Beiträge
BengaloW:
cRush0r:
BengaloW:
the.rock:
BengaloW:[quote=cRush0r]ausgleich zum zocken? sollte das spielen nicht nen ausgleich sein (außer man betreibt es professionell, wovon ich hier aber nicht ausgehe)? oder missverstehe ich den thread? ^^


Für was soll den vor dem Rechner sitzen ein Ausgleich sein? :D


Vom arbeiten? Vor Dingen tun, auf die man nicht so Bock hat? Verpflichtungen des Alltags? Abschalten von den Sorgen des Alltags? Da gibt es tausend Gründe. Ist halt die schönste Nebensache dieser Welt :)


"Die schönste Nebensache der Welt" ist für mich aber was anderes :D

Ich hab das vielleicht etwas engstirnig gesehen- aber wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze ist dann den Rest vom Tag zocken jetzt nicht so der Ausgleich.


warum spielst du dann überhaupt? o.O ausgleich heißt ja nicht das man den rest des tages damit verdrängt.


Weil es mein Hobby ist. Aber als Ausgleich sehe ich es nicht an. Ich gehe von 7-17, meist auch 18 Uhr arbeiten (Bürotätigkeit). Dort sitze ich fast den ganzen Tag, ab und an mal ne Stunde in welcher ich meinen Schreibtisch "hochfahre" und stehe. Da ist es für mich kein Ausgleich dann abends auch wieder vorm Rechner zu sitzen. Ich gehe dann lieber spazieren oder treffe mich mit Freunden. Letze Woche habe ich auch mit dem Laufen angefangen... das ist für mich persönlich "Ausgleich".


[E: Zitat und Antwort auf einen gelöschten Beitrag entfernt]
bearbeitet von Bibi Blocksberg am 16.05.2017, 22:38
#41 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3824 Beiträge
Aimless_elite:Viele Spieler scheinen als Ausgleich das Essen für sich entdeckt zu haben :D

Man sollte sich halt etwas suchen, was den Kopf absolut entlastet aber auch nicht zwingend viel Energie benötigt. Ich denke Sport ist eine gute Möglichkeit, jedoch benötigt sowohl Sport als auch eSport ein gewisses Maß an Energie.


Gerade für jemanden, der viel rumsitzt, ist ein sportlicher Ausgleich wichtig!
#42 vor 3 Jahren
SenSSeNN 572 Beiträge
7ieben:
Aimless_elite:Viele Spieler scheinen als Ausgleich das Essen für sich entdeckt zu haben :D

Man sollte sich halt etwas suchen, was den Kopf absolut entlastet aber auch nicht zwingend viel Energie benötigt. Ich denke Sport ist eine gute Möglichkeit, jedoch benötigt sowohl Sport als auch eSport ein gewisses Maß an Energie.


Gerade für jemanden, der viel rumsitzt, ist ein sportlicher Ausgleich wichtig!


sag das mal big oder anderen teams.
#43 vor 3 Jahren
blaZZ0r 159 Beiträge
dens0:
blaZZ0r:
dens0:Ich gehe leidenschaftlich schon über 10 Jahre Bodybuilding nach. Ich würde dir empfehlen dich nicht voreilig in irgendeinen Gym anzumelden, da 80% nach paar Wochen/Monate wieder aufhören, manche noch schneller. Aber dadurch bezahlst du auch etwas mein Equipment im Gym :)
Wie DRNxx schon schrieb, achte auf deine Ernährung, aber ich korrigiere mal, es sind ca. 70% Ernährung und 30% Schweißtreibender Sport.
Finde ein Anfang und treibe etwas Sport Zuhause mit dem eigenen Körpergewicht und geh Joggen/Schwimmen/Fahrrad fahren oder ähnliches. Und wenn du dabei bleibst, mach ein Probetraining in einem Gym in deiner Nähe. Sei nicht der ich muss was tun nach dem vollfressen vom Winter oder mist in 2 Wochen fängt der Sommer an, ich muss was tun :D


Woher beziehst du denn diese Zahlen? Das ist deine Meinung und ist somit nicht relevant. Die beiden Dinge gehen Hand in Hand, weshalb man da nicht mit irgendwelchen geschätzten Zahlen argumentiert.


Hand in Hand meinst du, heißt für mich 50-50, das ist aber falsch, ich kann mit einem kcal Defizit abnehmen ohne auch nur mir die Laufschuhe anzuziehen. Es sind geschätzte Zahlen, weil jeder Körper anders ist. 50-50 liest man vielleicht in der Brigitte.


Das ist eine Sache, da hast du Recht. Ich sage auch nicht 50-50, da diese Zahlen kompletter Humbug sind. Wie du schon sagst, sind sie geschätzt und somit eine Meinung. Meinungen interessieren und helfen keinem, lediglich Fakten. Willst du zB etwas Muskulatur auf deinen Körper bringen, kannst du noch so fressen wie du willst, solange du weiterhin trainierst wie ein zurückgebliebener Affe (wie heutzutage 90% der Menschen #RühlseiDank), wird sich da bis auf die Noobie-Gains nicht wirklich viel tun. Es reicht ein Kcal-Überschuss, die richtige Menge an Protein und kluges Training, ohne dass man wirklich auf seine Ernährung achtet, um besser zu werden.
bearbeitet von blaZZ0r am 17.05.2017, 08:00
#44 vor 3 Jahren
alleskiller 424 Beiträge
Ich betreibe seit gut einem Jahr Kraftsport. Leider hat es meine Ausdauer mehr verschlechtert als verbessert. Aber dafür bin wesentlich stärker geworden.

Von Fitnessstudio's halte ich nicht viel. Mein Home-Fitnesstudio hat nun schon einen Wert von 800€, wird natürlich immer weiter ausgeweitet. Nur für den #LeckDay (#RUUUHL) gehe ich ins Gym. Außerdem hat man bei freien Gewichten einen besseren Pump, zudem sind sie Realtitätsnaher und man bekommt ein besseres Muskelgefühl.
bearbeitet von alleskiller am 17.05.2017, 08:44
#45 vor 3 Jahren
dens0 0 Beiträge
blaZZ0r:
dens0:
blaZZ0r:
dens0:Ich gehe leidenschaftlich schon über 10 Jahre Bodybuilding nach. Ich würde dir empfehlen dich nicht voreilig in irgendeinen Gym anzumelden, da 80% nach paar Wochen/Monate wieder aufhören, manche noch schneller. Aber dadurch bezahlst du auch etwas mein Equipment im Gym :)
Wie DRNxx schon schrieb, achte auf deine Ernährung, aber ich korrigiere mal, es sind ca. 70% Ernährung und 30% Schweißtreibender Sport.
Finde ein Anfang und treibe etwas Sport Zuhause mit dem eigenen Körpergewicht und geh Joggen/Schwimmen/Fahrrad fahren oder ähnliches. Und wenn du dabei bleibst, mach ein Probetraining in einem Gym in deiner Nähe. Sei nicht der ich muss was tun nach dem vollfressen vom Winter oder mist in 2 Wochen fängt der Sommer an, ich muss was tun :D


Woher beziehst du denn diese Zahlen? Das ist deine Meinung und ist somit nicht relevant. Die beiden Dinge gehen Hand in Hand, weshalb man da nicht mit irgendwelchen geschätzten Zahlen argumentiert.


Hand in Hand meinst du, heißt für mich 50-50, das ist aber falsch, ich kann mit einem kcal Defizit abnehmen ohne auch nur mir die Laufschuhe anzuziehen. Es sind geschätzte Zahlen, weil jeder Körper anders ist. 50-50 liest man vielleicht in der Brigitte.


Das ist eine Sache, da hast du Recht. Ich sage auch nicht 50-50, da diese Zahlen kompletter Humbug sind. Wie du schon sagst, sind sie geschätzt und somit eine Meinung. Meinungen interessieren und helfen keinem, lediglich Fakten. Willst du zB etwas Muskulatur auf deinen Körper bringen, kannst du noch so fressen wie du willst, solange du weiterhin trainierst wie ein zurückgebliebener Affe (wie heutzutage 90% der Menschen #RühlseiDank), wird sich da bis auf die Noobie-Gains nicht wirklich viel tun. Es reicht ein Kcal-Überschuss, die richtige Menge an Protein und kluges Training, ohne dass man wirklich auf seine Ernährung achtet, um besser zu werden.


Verstehe schon was du mit Hand in Hand meinst, aber nicht jeder möchte Muskeln draufpacken, weil dann ist es Hand in Hand und damit liegst du richtig. Jeder sollte sich seine Meinung bilden und wird seine eigene Erfahrungen sammeln, aber irgendwo muss man doch anfangen, es gibt keine Wissenschaftlichen Beweise, dass x-% Ernährung und y-% Sport ist, alles basiert auf Erfahrung, wie beim abnehmen, Try and Error. Das heutzutage 90% falsch oder weniger effektiv trainieren, liegt doch nicht am Markus. Mit der Ernährung ist das immer so eine Sache, was möchte man haben, um Beispielweise sein Körperfettanteil zu senken kannst du nicht einfach nur ein Defizit bei den kcal erzeugen, du willst doch die hart antrainierten Muskeln behalten. Für ein Neuling stimmt deine Aussage mit dem Kcal-Überschuss und Protein, aber auch nur, weil der Körper das nicht kennt. Wenn man jetzt aber schon paar Jahre trainiert reicht es nicht einfach nur ein Überschuss an Kcal und Protein zu haben, die Makros spielen da auch eine Rolle.
Aber das geht alles zu sehr ins Detail und der Kollege hier wollte einen Ausgleich und keine neue Leidenschaft :-P
#46 vor 3 Jahren
IsmyH 252 Beiträge
Falls du in einer größeren Stadt leben solltest kann ich dir nur wärmstens Bouldern empfehlen.
Da ich Zuhause als auch beruflich viel vor dem PC sitze musste ich etwas für meinen Rücken tun, da bei mir schon leichte Probleme wie Rücken- und Kopfschmerzen auftraten und ich vor etwa einem Jahr meinen ersten Rückenwirbel raus hatte, musste ich nun tätig werden.
Das Klettern bzw. Bouldern stärkt sämtliche Muskeln deines Körpers da du vorallem eine gute Körperspannung brauchst um nicht direkt wieder runterzufallen. Ferner trainierst du nicht nur deine Muskeln sondern auch die Koordination als solches.
Den Spaß und den Ehrgeiz den man dabei entwickelt brauche ich dir als CS-Spieler glaube ich nicht erklären, du willst - nein du musst auch die schweren Strecken zu Ende bringen. Mittlerweile bin ich soweit, dass ich die ersten Parcours mit Sprüngen schaffen kann. Und wenn ich mich nun mit damals vergleiche, als ich gerade einmal die einfachen Strecken hochgekommen bin und danach erst einmal 2 Minuten Pause brauchte, kannst du den Progress nicht nur an den Muskeln sehen.
Mir hat das Bouldern extrem geholfen, seit ich es ungefähr zwei mal wöchentlich mache habe ich überhaupt keine Probleme mehr hinsichtlich Verspannungen oder Schmerzen im Rückenbereich.

Und wie sagte der Trainer immer: "Schmerz vom Muskelkater ist Schwäche die den Körper verlässt."
#47 vor 3 Jahren
Alphaex Threadersteller 228 Beiträge
Wow da bin ich mal ein tag nicht am PC und über 40 neue Kommentare danke dafür.
Da die Frage aufkam warum ich nen ausgleich suche ja ganz einfach ich arbeite in der EDV da sitzt man recht viel und gerne zocken tue ich auch da such ich einfach noch ne Nebenbeschäftigung ob da Ausgleich vielleicht falsch benutzt wird mag sein.
Ich hab mir überlegt wieder mit Kampfsport anzufangen das erfordert Disziplin und ist gut für Geist und Körper. Aber danke an alle Anregungen die gekommen sind !! Top Community :)
#48 vor 3 Jahren
87in3 5507 Beiträge
Alphaex:Wow da bin ich mal ein tag nicht am PC und über 40 neue Kommentare danke dafür.
Da die Frage aufkam warum ich nen ausgleich suche ja ganz einfach ich arbeite in der EDV da sitzt man recht viel und gerne zocken tue ich auch da such ich einfach noch ne Nebenbeschäftigung ob da Ausgleich vielleicht falsch benutzt wird mag sein.
Ich hab mir überlegt wieder mit Kampfsport anzufangen das erfordert Disziplin und ist gut für Geist und Körper. Aber danke an alle Anregungen die gekommen sind !! Top Community :)


Auch EDV, auch Kampfsport (Kickboxen). Beste, was du tun kannst, da wirste innerhalb weniger Wochen ganz anders :D
#49 vor 3 Jahren
Mr.Ullrich 515 Beiträge
Schlagzeug oder E-Drums. Zwar sitzt man (in der Regel), ist jedoch ständig in Bewegung. Musikmachen ist immer ein Ausgleich für mich gewesen, egal ob Schule, Arbeit oder Uni. Proben mit der Band und vor allem hier und da mal auf Konzerten spielen (und im besten Falle ehrlichen Applaus bekommen :D) war immer der Shit für mich. Spielst du Gitarre oder Bass hast du ein bisschen mehr Bewegung und dazu kommen noch "coole Moves" wie Powerslide, Angus-Jump uvm. ^^ Es ist dennoch mehr ein geistiger als ein körperlicher Ausgleich.
bearbeitet von Mr.Ullrich am 18.05.2017, 02:15
#50 vor 3 Jahren
blexor 0 Beiträge
Für mich hat "Ausgleich" die Bedeutung auch zu entspannen. Ich sehe CS:GO als Hobby an und nicht als einen Ausgleich zu meinen sonstigen Tätigkeiten, da CS:GO für mich nicht entspannend ist, sondern eher Richtung viel Konzentration aufbringen und für jede Runde Schwitzen geht. Zum allgemeinen Ausgleich spiele ich gerne Klavier, lese gerne Bücher oder verbringe mir meine Zeit mit lustigen und unterhaltsamen Videos.
#51 vor 3 Jahren
EinsDreiEins... 198 Beiträge
Wenn du wirklich ein Ausgleich zum zocken brauchst dann läuft bei dir ganz gewaltig was schief!
Zocken bringt dir nix im Leben außer Spaß und du hast ja wohl mehr Ziele im Leben als einfach nur Spaß zu haben...
#52 vor 3 Jahren
the.rock 311 Beiträge
Alphaex:... Top Community :)


Überleg dir die Aussage bitte noch einmal -.- :D
#53 vor 3 Jahren
spongii 176 Beiträge
EinsDreiEinsZwei:Wenn du wirklich ein Ausgleich zum zocken brauchst dann läuft bei dir ganz gewaltig was schief!
Zocken bringt dir nix im Leben außer Spaß und du hast ja wohl mehr Ziele im Leben als einfach nur Spaß zu haben...

- sprach der Life Coach.
Wieso sollte bei ihm etwas schief laufen? Und wo ist das Problem Spaß zu haben? Erklär doch mal bitte.
bearbeitet von spongii am 18.05.2017, 10:28
#54 vor 3 Jahren
BengaloW 0 Beiträge
EinsDreiEinsZwei:Wenn du wirklich ein Ausgleich zum zocken brauchst dann läuft bei dir ganz gewaltig was schief!
Zocken bringt dir nix im Leben außer Spaß und du hast ja wohl mehr Ziele im Leben als einfach nur Spaß zu haben...


Na klar sollte eines der Ziele sein Spaß zu haben. Wie traurig und jämmerlich wäre denn ein Leben ohne Spaß?

Aber wie spongii sagte, da sprach wohl der Life Coach :D



the.rock:
Alphaex:... Top Community :)


Überleg dir die Aussage bitte noch einmal -.- :D


:D Bestes Beispiel ist der Kommentar von EinsDreiEinsZwei :D
2

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz