ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Die unendliche Geschichte

Die unendliche Geschichte

...
13
...


#303 vor 6 Jahren
99Nowe 0 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging
#304 vor 6 Jahren
Akumaz 12 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend
#305 vor 6 Jahren
eNdmeister 26 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber
#306 vor 6 Jahren
Akumaz 12 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft
#307 vor 6 Jahren
99Nowe 0 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum
#308 vor 6 Jahren
goringo 155 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten
#309 vor 6 Jahren
spexr 89 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil
#310 vor 6 Jahren
TheKollos 0 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder
#311 vor 6 Jahren
xshiggyxHD 54 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte.
#312 vor 6 Jahren
eNdmeister 26 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit
#313 vor 6 Jahren
Eliexir123 7 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow
#314 vor 6 Jahren
99Nowe 0 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich
#315 vor 6 Jahren
Akumaz 12 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas
#316 vor 6 Jahren
spexr 89 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere
#317 vor 6 Jahren
Akumaz 12 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken
#318 vor 6 Jahren
Knochen 648 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft
#319 vor 6 Jahren
Esthy 1 Beitrag
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf
#320 vor 6 Jahren
99Nowe 0 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf guardiaN
#321 vor 6 Jahren
eNdmeister 26 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf guardiaN kirchlich
#322 vor 6 Jahren
99Nowe 0 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf guardiaN kirchlich nun
#323 vor 6 Jahren
Akumaz 12 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf guardiaN kirchlich nun einige
#324 vor 6 Jahren
spexr 89 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf guardiaN kirchlich nun einige obszöne
#325 vor 6 Jahren
jubi 6 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf guardiaN kirchlich nun einige obszöne Tutorials
#326 vor 6 Jahren
99Nowe 0 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf guardiaN kirchlich nun einige obszöne Tutorials produzieren.
#327 vor 6 Jahren
IhrJonathanF... 4 Beiträge
Es war einmal ein Knochen, der wollte viele kleine Waffeln mit Schokosoße. Doch Schokosoße war ausverkauft. Daraufhin ging Knochen turnen, um sich fit zu halten. Aber er stürzte vom Bock, jedoch seine Kronjuwelen blieben unversehrt. Allerdings tanzte er danach mit seiner Freundin und diese wollte mehr Schokosoße für einen besonderen Anlass verzehren. Knochen wusste aber, dass diese Schokosoße besonders schwer zu besorgen wäre. Deshalb ging seine Freundin nach Asus, wo Schokobaer auf molekularbiologischen Kakaobohnen hergestellte Waffeln zu bekommen versuchte. Diese Waffeln sind atomar designt, damit sie nicht verschimmeln oder abfärben. Nun musste die Freundin, ohne es zu können, Knochens steifen atomaren Fußnagel mit Schimmel einreiben. Dabei musste der Nagel engelsgleich entfernt werden, damit Peter die Schokosoße auftragen konnte. Knochen bejubelte anschließend den Haufen Schokosoße und stolzierte erhobenen Hauptes durch Rampe zum Hirnklempner, der unaufmerksam wie Laub seinesgleichen zerstückelte. Die readmore-Vollidioten sitzen verwirrt unter dem Flamewriter 2000, obwohl ihre Eltern im China-Nagelhaus geschworen haben, dass sie niemals wieder mit dem readmore-Quatsch Gebäude zu später Stunde einen unglaublichen Flame Kosten-Antrag (§ 4 Abs. 3 Fl.Kost.GoSa.) erörtern. Allerdings wollte unser Knochen dicke Waffeln und schwingte seinen Cock - auch das Gerät schwingte er - wobei seine Mama es ganz widerlich anstarrte und aufeinmal lauthals die drei Enten durch den Raum schmiss, die Enten widerum fingen an zu vögeln. Die haben nun eine unglaubliche Lust geschnetzeltes zu essen und wollen spätestens um zwanzig Uhr zu Klausi, auch um etwas zu tanken. Am 01.03.2013 geht der extrem starke und schwache oder auch der verschwitzte Mann Nowe auch alkoholisiert zum Fußballspiel. Dort angekommen verzehrte er erstmal zehn Bockwürste mit extrem geilem Kakaopulver. Nach jahrelanger Übung konnte er V3n0m locker über den Rücken werfen und ihn dementsprechend leicht unkonventionell einen Roller verkaufen der unglaublich luftverpestend war. Gegensätzlich ist Bot Troy nur ein mieser Lügner, der immer onanierend auf LSD den Fluxkompensator zerstörte. Professor Eich von Alabasta ging lachend aber erschöpft zum Sandkasten, weil Meister Eder heulte. Damit Virtus-Slow endlich etwas komplexere Taktiken rafft, darf guardiaN kirchlich nun einige obszöne Tutorials produzieren. Hinter
...
13
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz