ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » o.O

o.O

 
2


#33 vor 4 Jahren
Deifsag 281 Beiträge


ohh man das macht mich fertig, danke you made my day
aber 3000 jägerschnitzel 12 am tag zum frühstück mittag und abends oder wie?
bearbeitet von Deifsag am 03.08.2015, 13:51
#34 vor 4 Jahren
dontrax Threadersteller 776 Beiträge
Deifsag:

ohh man das macht mich fertig, danke you made my day


Kann dir PetersKotstube generell empfehlen - macht super witzige Videos.

www.youtube.com/watch?v=5Y2BsXx2Y5A
#35 vor 4 Jahren
cOLLATERAL 26 Beiträge
Streichholzmann:edit: Beleidigung entfernt.

Bin heute Nacht schon auf das Video gestossen und fand es lustig :D Weiß nur nicht was die mit dem 444 wollen :D


444 = ddd = deutschland den deutschen....
falls es noch keiner beantwortet hat
#36 vor 4 Jahren
kaMosCS 1 Beitrag
xeniC:Danke Dontraxx, dass du dem Gesindel auch noch eine Plattform schaffst. Well done!


Nichts aus der Deutschen Geschichte gelernt? Dumpfes wegschauen reicht nicht, im Gegenteil, ein offener Protest, meinetwegen auch in Form von Hohn und Spott, muss solchen gehirnlosen Typen zeigen, dass ihr Denken nicht richtig ist.
#37 vor 4 Jahren
Troxx 201 Beiträge
Wenn ich solche Leute sehe, wünschte ich, dass diese mal in der Situation solcher sind. Mal sehen was Sie machen würden... Vorurteile über Vorurteile. Also bei uns in der Sporthalle sind kürzlich 200 Asylbewerber notdürftig untergebracht worden. Ruhigere Menschen haben wir hier selten erlebt wie diese 200 Leute. Die sind einfach nur Froh dahinten raus zu sein. Dort kam eine Frau mit 2 Kindern (beide nicht älter als 10) mit EINER Plastiktüte mit anziehsachen!

Wenn ich dann solche 4 Vollversager sehe kommt mir alles hoch.
#38 vor 4 Jahren
H3ISENB3RG 0 Beiträge
.kaMos.:
xeniC:Danke Dontraxx, dass du dem Gesindel auch noch eine Plattform schaffst. Well done!


Nichts aus der Deutschen Geschichte gelernt? Dumpfes wegschauen reicht nicht, im Gegenteil, ein offener Protest, meinetwegen auch in Form von Hohn und Spott, muss solchen gehirnlosen Typen zeigen, dass ihr Denken nicht richtig ist.


Protest ja, aber nicht anhand von Drohungen, übler Nachrede, Beleidigungen, Verleudmung und Rufmord. Sowas geht gar nicht.
#39 vor 4 Jahren
Tredstone 89 Beiträge


+1

wenn das die "elite" ist will ich nicht wissen was noch so im untergrund rumläuft!
bearbeitet von Tredstone am 03.08.2015, 13:06
#40 vor 4 Jahren
Deifsag 281 Beiträge
H3ISENB3RG:
.kaMos.:
xeniC:Danke Dontraxx, dass du dem Gesindel auch noch eine Plattform schaffst. Well done!


Nichts aus der Deutschen Geschichte gelernt? Dumpfes wegschauen reicht nicht, im Gegenteil, ein offener Protest, meinetwegen auch in Form von Hohn und Spott, muss solchen gehirnlosen Typen zeigen, dass ihr Denken nicht richtig ist.


Protest ja, aber nicht anhand von Drohungen, übler Nachrede, Beleidigungen, Verleudmung und Rufmord. Sowas geht gar nicht.


Rufmord welchen Ruf hatten die den, bitte?
Außerdem stützen die sich doch auf Vorurteile gegen Ausländer.
Bist wohl auf deren Seite?
bearbeitet von Deifsag am 03.08.2015, 15:22
#41 vor 4 Jahren
KINGd1zzY 1057 Beiträge
Ta die Nazis ... Was soll man da noch sagen ;)
#42 vor 4 Jahren
H3ISENB3RG 0 Beiträge
Deifsag:
H3ISENB3RG:
.kaMos.:
xeniC:Danke Dontraxx, dass du dem Gesindel auch noch eine Plattform schaffst. Well done!


Nichts aus der Deutschen Geschichte gelernt? Dumpfes wegschauen reicht nicht, im Gegenteil, ein offener Protest, meinetwegen auch in Form von Hohn und Spott, muss solchen gehirnlosen Typen zeigen, dass ihr Denken nicht richtig ist.


Protest ja, aber nicht anhand von Drohungen, übler Nachrede, Beleidigungen, Verleudmung und Rufmord. Sowas geht gar nicht.


Rufmord welchen Ruf hatten die den, bitte?
Außerdem stützen die sich doch auf Vorurteile gegen Ausländer.
Bist wohl auf deren Seite?


Natürlich bin ich als schwarzer auf deren Seite...
#43 vor 4 Jahren
Deifsag 281 Beiträge
H3ISENB3RG:
Deifsag:
H3ISENB3RG:
.kaMos.:
xeniC:Danke Dontraxx, dass du dem Gesindel auch noch eine Plattform schaffst. Well done!


Nichts aus der Deutschen Geschichte gelernt? Dumpfes wegschauen reicht nicht, im Gegenteil, ein offener Protest, meinetwegen auch in Form von Hohn und Spott, muss solchen gehirnlosen Typen zeigen, dass ihr Denken nicht richtig ist.


Protest ja, aber nicht anhand von Drohungen, übler Nachrede, Beleidigungen, Verleudmung und Rufmord. Sowas geht gar nicht.


Rufmord welchen Ruf hatten die den, bitte?
Außerdem stützen die sich doch auf Vorurteile gegen Ausländer.
Bist wohl auf deren Seite?


Natürlich bin ich als schwarzer auf deren Seite...


du nennst dich selbst schwarzer und erwartest das ich dir glaube das du einen Stammbaum hast mit verwandten die ursprünglich aus Afrika kommen
#44 vor 4 Jahren
Streichholzmann 38 Beiträge
H3ISENB3RG:
.kaMos.:
xeniC:Danke Dontraxx, dass du dem Gesindel auch noch eine Plattform schaffst. Well done!


Nichts aus der Deutschen Geschichte gelernt? Dumpfes wegschauen reicht nicht, im Gegenteil, ein offener Protest, meinetwegen auch in Form von Hohn und Spott, muss solchen gehirnlosen Typen zeigen, dass ihr Denken nicht richtig ist.


Protest ja, aber nicht anhand von Drohungen, übler Nachrede, Beleidigungen, Verleudmung und Rufmord. Sowas geht gar nicht.


Naja ich weiß ja nicht, nen Nazi anzupöblen und öffentlich an Pranger stellen wieso nicht? Ist ja keine üble Nachree/Verleumdnung etc. Wenn er/sie/es selber so veröffentlich ist es doch seine öffentliche Meinung.. und über die darf man sich lustig machen. Gibt doch keine Aufruf zur Gewalt :D
Ich mag jeden Menschen mehr der auf Antifa oder Atac Demos mal nen Stein auf den richtigen schmeißt.. Als Leute die Häuser anzünden in denen Flüchtlinge unterkommen, ggf. auch mit dem Vorsatz einen darin verbrennen zu lassen.
Rostock Lichtenhagen
Hoyerswerda...
#45 vor 4 Jahren
7ieben Projektleitung 3747 Beiträge
Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.
bearbeitet von 7ieben am 04.08.2015, 00:56
#46 vor 4 Jahren
traviS1337 473 Beiträge
7ieben:Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.


Ja stimmt wenn das nächste mal einer dieser armen nazis meine Mutter als Negersch.... beschimpft versuche ich ihm sachlich und in ruhe klar zu machen, dass seine Denkweise vollkommen falsch ist und es mir ein persönliches vergnügen wäre ihm die Hand zu halten und mit ihm durchs Taka-Tuka-Land zu fahren, wo wir Zuckerwatte essen und er die Erkenntnis erlangt das Menschen die eine andere Hautfarbe haben, oder aus einem anderen Land kommen nicht schlecht sind.

Bitte wenn jemand nicht selber irgendwann zu eben dieser Erkenntnis kommt(und davon gibt es wirklich einige), dann sage ich dir brauchst du bei keinem Nazi versuchen seine Denkweise zu verändern(das ist meine Meinung).

Wo ich dir Recht gebe ist man sollte sachlich und vor allem ohne Spot/Hohn oder Beleidigungen anderen Menschen erklären weshalb eine solche Denkweise von Grund auf falsch ist. Insbesondere unseren Kindern bzw. jüngeren Generationen.

Trotzdem unterstütze ich in jedweder Form, die zur schau Stellung und Diskriminierung rassistischer Denkweisen von Grund auf, vor allem in öffentlichen Foren ohne dabei auf Körperliche oder geistige Defizite hinzuweisen, denn die hat jeder Mensch auf diesem Planeten.
bearbeitet von TRVS am 04.08.2015, 08:18
#47 vor 4 Jahren
Deifsag 281 Beiträge
7ieben:Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.


du willst sagen sie dürfen beleidigen und Behauptungen aufstellen und wir nicht gg Menschheit wenn wir anfangen den nazis irgendwelche rechte zu gegeben zieh ich um
kann ja sein das diese vier mit ihren Adonis Körpern nicht gefährlich sind gibt aber genügen schwachköpfe die sich von sowas manipulieren lassen
#48 vor 4 Jahren
-Machete- 749 Beiträge
Er so: Volksgenossen!

Ich so Lachflash
#49 vor 4 Jahren
7ieben Projektleitung 3747 Beiträge
Deifsag:
7ieben:Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.


du willst sagen sie dürfen beleidigen und Behauptungen aufstellen und wir nicht gg Menschheit wenn wir anfangen den nazis irgendwelche rechte zu gegeben zieh ich um
kann ja sein das diese vier mit ihren Adonis Körpern nicht gefährlich sind gibt aber genügen schwachköpfe die sich von sowas manipulieren lassen


Nope, ungeachtet einer politischen Einstellung die ein Mensch hat, ist dieser ein Mensch - daran ändert keine Einstellung etwas. Auch habe ich nirgendwo geschrieben, ein ethisches Fehlverhalten eines Rechten sei legitim - das ist doch ein Widerspruch in sich. Ich sagte nur, dass man selber nicht mit Fehlverhalten reagieren soll (und darf).




TRVS:
7ieben:Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.


Ja stimmt wenn das nächste mal einer dieser armen nazis meine Mutter als Negersch.... beschimpft versuche ich ihm sachlich und in ruhe klar zu machen, dass seine Denkweise vollkommen falsch ist und es mir ein persönliches vergnügen wäre ihm die Hand zu halten und mit ihm durchs Taka-Tuka-Land zu fahren, wo wir Zuckerwatte essen und er die Erkenntnis erlangt das Menschen die eine andere Hautfarbe haben, oder aus einem anderen Land kommen nicht schlecht sind.

Bitte wenn jemand nicht selber irgendwann zu eben dieser Erkenntnis kommt(und davon gibt es wirklich einige), dann sage ich dir brauchst du bei keinem Nazi versuchen seine Denkweise zu verändern(das ist meine Meinung).

Wo ich dir Recht gebe ist man sollte sachlich und vor allem ohne Spot/Hohn oder Beleidigungen anderen Menschen erklären weshalb eine solche Denkweise von Grund auf falsch ist. Insbesondere unseren Kindern bzw. jüngeren Generationen.

Trotzdem unterstütze ich in jedweder Form, die zur schau Stellung und Diskriminierung rassistischer Denkweisen von Grund auf, vor allem in öffentlichen Foren ohne dabei auf Körperliche oder geistige Defizite hinzuweisen, denn die hat jeder Mensch auf diesem Planeten.


Natütlich kannst du ignorieren, dann führt aber auch jegliches Beklagen sich ad absurdum ins ungewollt Lächerliche. Was würde es bringen, selber ein 'Verbrechen' (z.B. Beleidigung) zu begehen - das kann kaum den gewollten Zweck einer Aufklärung erreichen, ist schlicht ethisch und vielleicht sogar rechtlich inkorrekt. Mir fällt keine Position ein, nach der das zu rechtfertigen wäre, da es in jedem Fall ein Widerspruch und/ oder nicht zweckerfüllend ist.

Hohn, Spott, ... fallen also weg. Ignorieren fällt bedingt weg. So bleibt, denke ich, vernüftig nur die Aufklärung. Anders sehe ich keine ethisch vertretbare Handlungsweise.
#50 vor 4 Jahren
traviS1337 473 Beiträge
7ieben:
Deifsag:
7ieben:Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.


du willst sagen sie dürfen beleidigen und Behauptungen aufstellen und wir nicht gg Menschheit wenn wir anfangen den nazis irgendwelche rechte zu gegeben zieh ich um
kann ja sein das diese vier mit ihren Adonis Körpern nicht gefährlich sind gibt aber genügen schwachköpfe die sich von sowas manipulieren lassen


Nope, ungeachtet einer politischen Einstellung die ein Mensch hat, ist dieser ein Mensch - daran ändert keine Einstellung etwas. Auch habe ich nirgendwo geschrieben, ein ethisches Fehlverhalten eines Rechten sei legitim - das ist doch ein Widerspruch in sich. Ich sagte nur, dass man selber nicht mit Fehlverhalten reagieren soll (und darf).




TRVS:
7ieben:Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.


Ja stimmt wenn das nächste mal einer dieser armen nazis meine Mutter als Negersch.... beschimpft versuche ich ihm sachlich und in ruhe klar zu machen, dass seine Denkweise vollkommen falsch ist und es mir ein persönliches vergnügen wäre ihm die Hand zu halten und mit ihm durchs Taka-Tuka-Land zu fahren, wo wir Zuckerwatte essen und er die Erkenntnis erlangt das Menschen die eine andere Hautfarbe haben, oder aus einem anderen Land kommen nicht schlecht sind.

Bitte wenn jemand nicht selber irgendwann zu eben dieser Erkenntnis kommt(und davon gibt es wirklich einige), dann sage ich dir brauchst du bei keinem Nazi versuchen seine Denkweise zu verändern(das ist meine Meinung).

Wo ich dir Recht gebe ist man sollte sachlich und vor allem ohne Spot/Hohn oder Beleidigungen anderen Menschen erklären weshalb eine solche Denkweise von Grund auf falsch ist. Insbesondere unseren Kindern bzw. jüngeren Generationen.

Trotzdem unterstütze ich in jedweder Form, die zur schau Stellung und Diskriminierung rassistischer Denkweisen von Grund auf, vor allem in öffentlichen Foren ohne dabei auf Körperliche oder geistige Defizite hinzuweisen, denn die hat jeder Mensch auf diesem Planeten.


Natütlich kannst du ignorieren, dann führt aber auch jegliches Beklagen sich ad absurdum ins ungewollt Lächerliche. Was würde es bringen, selber ein 'Verbrechen' (z.B. Beleidigung) zu begehen - das kann kaum den gewollten Zweck einer Aufklärung erreichen, ist schlicht ethisch und vielleicht sogar rechtlich inkorrekt. Mir fällt keine Position ein, nach der das zu rechtfertigen wäre, da es in jedem Fall ein Widerspruch und/ oder nicht zweckerfüllend ist.

Hohn, Spott, ... fallen also weg. Ignorieren fällt bedingt weg. So bleibt, denke ich, vernüftig nur die Aufklärung. Anders sehe ich keine ethisch vertretbare Handlungsweise.


Sorry aber ich lass es mit dem Versuch dir jetzt zu erklären warum ich deine Meinung niemals vertreten könnte. Ist in ordnung wenn du so denkst aber mMn absurd.
#51 vor 4 Jahren
fxrr 210 Beiträge
Da die Diskussion hier ja schon war, das, soll nicht denunzierend gemeint sein, aber die NPD zeigt hier wieder einmal ihr volles Klischee, bei dieser geballten Ladung Intellektualität - besonders der 2 jungen Herren in der Mitte.
#52 vor 4 Jahren
svennnnnnnnnn 0 Beiträge
Was ist dieses 444?

Die 4 steht in diesem Kontext für den 4. Buchstaben im Alphabet. Das ist das D. 444 steht also für DDD was die Anfangsbuchstaben von "Deutschland den Deutschen" ist, was eine Parole der Rechten Szene ist

HAHAH
#53 vor 4 Jahren
Deifsag 281 Beiträge
TRVS:
7ieben:
Deifsag:
7ieben:Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.


du willst sagen sie dürfen beleidigen und Behauptungen aufstellen und wir nicht gg Menschheit wenn wir anfangen den nazis irgendwelche rechte zu gegeben zieh ich um
kann ja sein das diese vier mit ihren Adonis Körpern nicht gefährlich sind gibt aber genügen schwachköpfe die sich von sowas manipulieren lassen


Nope, ungeachtet einer politischen Einstellung die ein Mensch hat, ist dieser ein Mensch - daran ändert keine Einstellung etwas. Auch habe ich nirgendwo geschrieben, ein ethisches Fehlverhalten eines Rechten sei legitim - das ist doch ein Widerspruch in sich. Ich sagte nur, dass man selber nicht mit Fehlverhalten reagieren soll (und darf).




TRVS:
7ieben:Aufgrund von Übersichtlichkeit sind die Zitate jeweils als Spoiler verpackt:
Spoiler
Das kann nicht der richtige Weg sein.
Nicht nur, dass man damit selber ein (ethisches/ moralisches) Verbrechen begeht, sondern man selber senkt das Niveau. Es muss eine Erkenntnis, eine Aufklärung erfolgen. Hass hingegen schürt nur Hass. Hass ist Subjektivität, ein Gefühl, was wir aber doch erreichen wollen ist Objektives, Nachhaltiges. Mit Subjektivem könnte man sie vielleicht in eine Art von Gehorsam, blindem Glauben, [...] stecken, aber wird wohl keine objektive Erkenntnis/ Einsicht geschehen.

Frieden heißt, die Hände reichen; nicht, schießen und beschossen werden.

Spoiler
Im Kommentar geht es aber um Hohn und Spott, und das halte ich für dümmlich (siehe obiger Kommentar). Ein einfaches Sagen, Person xyz ist rechts, wenn er dieses bereits geäußert hat, fällt da natürlich nicht drunter.

Aus diesem Grund, weder stumpf wegschauen, noch Gegen'gewalt' erzeugen. Das Stichwort heißt, wie so oft: Aufklärung, denn nur mit dieser kann Erkenntnis erreicht werden. Der Gang aus der Unmündigkeit, statt von der einen Mündigkeit in die andere.

Alles Gute,
7ieben

--------------------------------------------------------------------------------
edit: Grammatikfail bearbeitet.


Ja stimmt wenn das nächste mal einer dieser armen nazis meine Mutter als Negersch.... beschimpft versuche ich ihm sachlich und in ruhe klar zu machen, dass seine Denkweise vollkommen falsch ist und es mir ein persönliches vergnügen wäre ihm die Hand zu halten und mit ihm durchs Taka-Tuka-Land zu fahren, wo wir Zuckerwatte essen und er die Erkenntnis erlangt das Menschen die eine andere Hautfarbe haben, oder aus einem anderen Land kommen nicht schlecht sind.

Bitte wenn jemand nicht selber irgendwann zu eben dieser Erkenntnis kommt(und davon gibt es wirklich einige), dann sage ich dir brauchst du bei keinem Nazi versuchen seine Denkweise zu verändern(das ist meine Meinung).

Wo ich dir Recht gebe ist man sollte sachlich und vor allem ohne Spot/Hohn oder Beleidigungen anderen Menschen erklären weshalb eine solche Denkweise von Grund auf falsch ist. Insbesondere unseren Kindern bzw. jüngeren Generationen.

Trotzdem unterstütze ich in jedweder Form, die zur schau Stellung und Diskriminierung rassistischer Denkweisen von Grund auf, vor allem in öffentlichen Foren ohne dabei auf Körperliche oder geistige Defizite hinzuweisen, denn die hat jeder Mensch auf diesem Planeten.


Natütlich kannst du ignorieren, dann führt aber auch jegliches Beklagen sich ad absurdum ins ungewollt Lächerliche. Was würde es bringen, selber ein 'Verbrechen' (z.B. Beleidigung) zu begehen - das kann kaum den gewollten Zweck einer Aufklärung erreichen, ist schlicht ethisch und vielleicht sogar rechtlich inkorrekt. Mir fällt keine Position ein, nach der das zu rechtfertigen wäre, da es in jedem Fall ein Widerspruch und/ oder nicht zweckerfüllend ist.

Hohn, Spott, ... fallen also weg. Ignorieren fällt bedingt weg. So bleibt, denke ich, vernüftig nur die Aufklärung. Anders sehe ich keine ethisch vertretbare Handlungsweise.


Sorry aber ich lass es mit dem Versuch dir jetzt zu erklären warum ich deine Meinung niemals vertreten könnte. Ist in ordnung wenn du so denkst aber mMn absurd.


+1 nazis sind keine menschen wär so dumm ist und die scheiße von denen glaubt disqualifiziert sich als mensch
allgemein alle menschen die anderen menschen schaden wollen selbst die meisten Tiere werden sich ohne gründe (wie eindringen in ihr terretorium) nicht untereinander angreifen aber der mensch ist denen natürlich überlegen angeblich
bearbeitet von Deifsag am 05.08.2015, 21:46
 
2

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz