ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Spenden

Spenden

 
1


#1 vor 3 Jahren
xRR Threadersteller 458 Beiträge
Hey Leute,

ich wollte mal fragen, wohin ihr euer Geld spenden würdet wenn ihr den ein oder anderen € übrig hättet? Oder würdet ihr lieber persönlich irgendwo helfen? Würdet ihr einer Organisation oder einem Verein in eurer nähe eher spenden/helfen? Ich meine es ernst und es soll wirklich kein Trollpost sein!!!
#2 vor 3 Jahren
legenda- 175 Beiträge
Ich würde für die Armen/Obdachlosen spenden o. für die Flüchtlinge spenden
#3 vor 3 Jahren
xRR Threadersteller 458 Beiträge
sLix1337:Ich würde für die Armen/Obdachlosen spenden o. für die Flüchtlinge spenden


Ich hatte auch schon geschaut, wo in meiner Nähe ich etwas spenden könnte... Jedoch wird alles mit den Flüchtlingen zugeschmissen. Ich will damit nicht sagen, dass die keine Hilfe bräuchten. Man sollte aber auch nicht andere Organisationen aus dem Blickfeld verlieren. Aber ich finde es ist wirklich schwer welche in der Nähe zu finden :/
#4 vor 3 Jahren
Deifsag 281 Beiträge
krebshilfe ist die Krankheit unserer zeit mMn
#5 vor 3 Jahren
jonniQ 209 Beiträge
Krebshilfe ist meiner Meinung nach das sinnvollste
#6 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3752 Beiträge
Dem Obdachlosen, der auf deinem Arbeitsweg sitzt. Der netten Friseurin, die deine Haare schneidet. Dem Frauenheim um die Ecke. [...]

Es muss übrigens nicht immer Geld sein. Schon kleine Gesten, wie der alten Dame im Supermarkt den Reis vom Regal zu geben oder der Kassiererin (ehrlich gemeint) einen schönen Tag zu wünschen, finden kaum mehr Platz in unserer Gesellschaft.

Schau, was es in deiner Nähe gibt; wo du helfen kannst und willst.
bearbeitet von 7ieben am 11.11.2015, 18:46
#7 vor 3 Jahren
.JNS Moderator 111 Beiträge
7ieben:Dem Obdachlosen, der auf deinem Arbeitsweg sitzt. Der netten Friseurin, die deine Haare schneidet. Dem Frauenheim um die Ecke. [...]

Es muss übrigens nicht immer Geld sein. Schon kleine Gesten, wie der alten Dame im Supermarkt den Reis vom Regal zu geben oder der Kassiererin (ehrlich gemeint) einen schönen Tag zu wünschen, finden kaum mehr Platz in unserer Gesellschaft.

Schau, was es in deiner Nähe gibt; wo du helfen kannst und willst.


Da hast du LEIDER recht :(
bearbeitet von 7ieben am 11.11.2015, 18:47
#8 vor 3 Jahren
dux1 43 Beiträge
7ieben:Dem Obdachlosen, der auf deinem Arbeitsweg sitzt. Der netten Friseurin, die deine Haare schneidet. Dem Frauenheim um die Ecke. [...]

Es muss übrigens nicht immer Geld sein. Schon kleine Gesten, wie der alten Dame im Supermarkt den Reis vom Regal zu geben oder der Kassiererin (ehrlich gemeint) einen schönen Tag zu wünschen, finden kaum mehr Platz in unserer Gesellschaft.

Schau, was es in deiner Nähe gibt; wo du helfen kannst und willst.


Einen guten tag zu wünschen gehört einfach zum anstand sowie deine reiß hol these obwohl ich die situation noch nie hatte und reiß bei uns immer unten im regal steht #dänennetto

E: reiß reis undso aber egal
bearbeitet von dux1 am 11.11.2015, 18:56
#10 vor 3 Jahren
xRR Threadersteller 458 Beiträge
7ieben:Dem Obdachlosen, der auf deinem Arbeitsweg sitzt. Der netten Friseurin, die deine Haare schneidet. Dem Frauenheim um die Ecke. [...]

Es muss übrigens nicht immer Geld sein. Schon kleine Gesten, wie der alten Dame im Supermarkt den Reis vom Regal zu geben oder der Kassiererin (ehrlich gemeint) einen schönen Tag zu wünschen, finden kaum mehr Platz in unserer Gesellschaft.

Schau, was es in deiner Nähe gibt; wo du helfen kannst und willst.


Wie dux1 schon sagte, gehört das "guten Tag" wünschen normalerweise zur Selbstverständlichkeit. Normal sollte auch jeder so viel Anstand besitzen. Ich persönlich sehe/höre es persönlich aber auch immer weniger. ich persönlich finde es immer schwer das Richtige zu finden wo auch wirklich Hilfe benötigt wird... Und wenn ich Geld spende, will ich es am liebsten persönlich irgendwo abgeben. Nennt mich paranoid... Aber wenn man sieht wie viel die Leute einsacken die den ganzen schriftlichen Kram machen usw... Da will man es wirklich lieber selbst irgendwo abgeben.
#11 vor 3 Jahren
highsensiboy_13 37 Beiträge
warum Asylanten spenden? kriegen doch vom PapaStaat alles in Arsch geschoben :)

Essen, Klammoten brauchen se doch net bezahlen kommt doch alles per LKW zugesende xD

lieber einen Obdachlosen Deutschen helfen einen Job zu finden, und eine Wohnung etc :)
#12 vor 3 Jahren
xRR Threadersteller 458 Beiträge
Bitte versucht es jetzt nicht ausarten zu lassen. Es soll eine normale und gesittete Diskussion bleiben.
#13 vor 3 Jahren
masel. 701 Beiträge
xRR:Bitte versucht es jetzt nicht ausarten zu lassen. Es soll eine normale und gesittete Diskussion bleiben.


noch ist es eine normale diskussion
du musst bedenken es besteht meinungsfreiheit :)
#14 vor 3 Jahren
xRR Threadersteller 458 Beiträge
masel.:
xRR:Bitte versucht es jetzt nicht ausarten zu lassen. Es soll eine normale und gesittete Diskussion bleiben.


noch ist es eine normale diskussion
du musst bedenken es besteht meinungsfreiheit :)


Ich weiß, dass Meinungsfreiheit besteht.... Und du weißt, wie schnell Leute am Thema vorbei reden und es ausartet ;)
#15 vor 3 Jahren
Geppi 287 Beiträge
jonniQ:Krebshilfe ist meiner Meinung nach das sinnvollste


+1!
#16 vor 3 Jahren
masel. 701 Beiträge
xRR:
masel.:
xRR:Bitte versucht es jetzt nicht ausarten zu lassen. Es soll eine normale und gesittete Diskussion bleiben.


noch ist es eine normale diskussion
du musst bedenken es besteht meinungsfreiheit :)


Ich weiß, dass Meinungsfreiheit besteht.... Und du weißt, wie schnell Leute am Thema vorbei reden und es ausartet ;)


da hast du recht aber traurig ist es schon dass wir uns hier über solch ein thema unterhalten weil die regierung nichts gebacken bekommt
#17 vor 3 Jahren
marteNN 1053 Beiträge
Ich spende 4 x im Jahr zu einer lokalen Kinderpalliativstation. :)
#18 vor 3 Jahren
xRR Threadersteller 458 Beiträge
n0RTH.FACE:Ich spende 4 x im Jahr zu einer lokalen Kinderpalliativstation. :)


Bei uns im Krankenhaus in der Nähe wird auch eine palliativstation aufgebaut. Da hatte ich auch schon dran gedacht. Ich wollte am liebsten auch Kindern in Not oder "ärmlichen" Familien helfen. Sei es mit Geld oder Sachgegenstände.
#19 vor 3 Jahren
GrGr-Marco 68 Beiträge
Ich merke das sehr oft, da ich erst 14 bin.
Ich wurde nett und höflich erzogen(kann ich von mir sagen).
Ich wohne in einem kleinen Dorf, wo es normal ist einen zugrüßen.
Jedoch finde ich es oft total erbärmlich wie viele Jugendliche nicht grüßen.
ABER das schlimme ist, dass z.B. ich die Leute grüßen MUSS , weil sie nicht mal auf die Idee kommen würden mich zu grüßen was ich erbärmlich finde, aber das scheint normal zu sein.
Jedoch der Punkt wo ich es so schade finde, wenn die Leute nicht einmal zurück grüßen.

Aber ja Asyl würde ich nichts spenden, eher vielleicht an ein Altersheim oder irgendwas anderes.
#20 vor 3 Jahren
olo321 0 Beiträge
arbeite ehrenamtlich bei Dunkelziffer
#21 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3752 Beiträge
@dux, @xRR:
Spoiler
Wie wäre es, wenn du die Tüte Reis aufreißt ;)
Aber im Ernst: Ich pers. halte vom Wünschen aus 'Anstand' nichts. Wenn man etwas wünscht, dann sollte man es meiner Meinung nach auch ehrlich meinen. Sonst kann man sich das Ganze auch sparen, gerade, weil es dann 'ne Lüge ist ^^

----------------------------------------------------------


@highsensiboy:
Spoiler
Da belege doch bitte deine erste Behauptung.
bearbeitet von 7ieben am 11.11.2015, 20:12
#22 vor 3 Jahren
sleipnir84 9 Beiträge
Ich spende nicht, wenn es um das reine Geld geht habe ich in meinem Leben genug zutun, wie ich mein Geld ausgeben muss. Miete, Auto, Verpflegung etc. Wenn ich ein Leben habe wo Geld eher eine Nebensache ist dann würde es wohl anders aussehen!

Dieser Spendenmarathon z.b. auf RTL alles super Sachen, aber was mich ankotzt, die Vögel die da hocken haben sicher großteils einen Monatslohn im fünfstelligen, teils viel mehr und wenn man dann hört was die Spenden, da könnte man einfach nur reinhauen. Das man sich dreist hinstellt und die "normalen" Bürger auffordert zu spenden. Wenn nur jeder scheiß Politiker mal 1% seines Gehaltes Spenden würde, oder die anderen Vögel was denkst du was da für Summen zusammen kommen. Natürlich weiß ich nicht was sie wirklich im Jahr spenden, aber so gesehen sieht man die meisten nur dumm labern und andere auffordern das sie was Spenden sollen.
bearbeitet von sleipnir84 am 11.11.2015, 20:12
#23 vor 3 Jahren
sdw1 0 Beiträge
Habe mir vorgenommen sobald Uni durch ist und ich arbeite werde ich monatlich dem Tierschutz spenden. Ist allerdings jetzt schon ein Jahr her und irgendwie habe ich es verrafft :/

Kennt wer eine sinnvolle Adresse? Habe jetzt das örtliche Tierheim wo ich auch meinen Hund her habe im Kopf oder irgendeine Organasition die sich um Hunde aus meinen Lieblingsländern wie Rumänien oder Bulgarien kümmert?

Für Flüchtlinge spende ich sowieso schon monatlich genügend Steuern. Bevor ich da freiwillig noch von meinem Privatvermögen etwas drauflege spüle ich es mir lieber direkt im Klo runter. Freue mich schon jetzt auf die künftigen Steuererhöhungen.

Um die Flames vorweg zu nehmen. Ich habe weder etwas gegen integrationswillige Einwanderderer jeglicher Herkunft noch gegen hilfsbedürftige Menschen aus Kriegsgebieten. Wer allerdings immer noch glaubt, dass hier alles syrische Ärzte und Ingenieure sind ist wahrscheinlich sowohl blind als auch taub oder hört auf staatliche Medien.
bearbeitet von sdw1 am 11.11.2015, 20:13
#24 vor 3 Jahren
eQua 73 Beiträge
sleipnir84:Wenn nur jeder scheiß Politiker mal 1% seines Gehaltes Spenden würde, oder die anderen Vögel was denkst du was da für Summen zusammen kommen.


1% der Weltbevölkerung hat so viel Vermögen wie alle andere 99% zusammen. Also wenn es da nach geht würde es kein "arm" und "reich" geben.

Aber um mal eine weitere Alternative zum Spenden zu nennen: Weihnachten im Schuhkarton
#25 vor 3 Jahren
KingKurt- 0 Beiträge
biba natürlich Kappa.

Ne das war nicht mal witzig...

Ich würde das Geld Freunden schenken, die das echt brauchen.
Bei Obdachlosen weiß man nie, ob sie das nicht wieder für Zigaretten und Alk ausgeben würden.
In einer Organisation könnte das Geld auch für andere Zwecke benutzt werden.
bearbeitet von KingKurt- am 11.11.2015, 20:41
#26 vor 3 Jahren
reamux 0 Beiträge
sdw1:Habe mir vorgenommen sobald Uni durch ist und ich arbeite werde ich monatlich dem Tierschutz spenden. Ist allerdings jetzt schon ein Jahr her und irgendwie habe ich es verrafft :/

Kennt wer eine sinnvolle Adresse? Habe jetzt das örtliche Tierheim wo ich auch meinen Hund her habe im Kopf oder irgendeine Organasition die sich um Hunde aus meinen Lieblingsländern wie Rumänien oder Bulgarien kümmert?

Für Flüchtlinge spende ich sowieso schon monatlich genügend Steuern. Bevor ich da freiwillig noch von meinem Privatvermögen etwas drauflege spüle ich es mir lieber direkt im Klo runter. Freue mich schon jetzt auf die künftigen Steuererhöhungen.

Um die Flames vorweg zu nehmen. Ich habe weder etwas gegen integrationswillige Einwanderderer jeglicher Herkunft noch gegen hilfsbedürftige Menschen aus Kriegsgebieten. Wer allerdings immer noch glaubt, dass hier alles syrische Ärzte und Ingenieure sind ist wahrscheinlich sowohl blind als auch taub oder hört auf staatliche Medien.


für tiere spenden aber für flüchtlinge nicht
#geist
mom steak essen
 
1

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz