ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Buchempfehlungen (Sammelthread)

Buchempfehlungen (Sammelthread)

3


#52 vor 3 Jahren
87in3 5709 Beiträge
7ieben:Ich bin mal so frei und pushe diesen Thread hier wieder.
Hat jemand von euch ein paar Empfehlung in Richtung von philosophischer Literatur ala Candide?


antike griechische Philosophie > 42.
#53 vor 3 Jahren
Lenzzz 57 Beiträge
7ieben:Ich bin mal so frei und pushe diesen Thread hier wieder.
Hat jemand von euch ein paar Empfehlung in Richtung von philosophischer Literatur ala Candide?


Also sprach zarathrustra fand ich ganz interessant, auch wenn ich kein grosser Nietzsche Fan bin aber geht bissl in die Ricfhtung Candide (nicht vom Inhalt aber von der Perspektive her) - Hab auch mal nen Film Siddharta gesehn kann ich mir als n gutes Buch vorstellen gibts auf YT aber auch nen Film von kann man sich geben. Hermann Hesse ist das glaube ich
#54 vor 3 Jahren
n_n 91 Beiträge
Für Drepessive: E.T.A Hoffmann (egal was, es zieht dich noch tiefer)
Für Lachwillige: Tom Sharpe | Tohuwabohu
Für Utopisten: Jack McDevitt | Gottes Maschinen
Für Skurrilfreaks: Hans Waal | Die Nachhut
bearbeitet von n_n am 13.07.2017, 12:21
#55 vor 3 Jahren
hypnokay 1358 Beiträge
englisch: harper lee - to kill a mockingbird

deutsch: dieter nuhr - das geheimnis des perfekten tages
bearbeitet von hypnokay am 13.07.2017, 12:23
#56 vor 3 Jahren
fuNNa 0 Beiträge
A1zen:Habe vor kurzem Atlas Shrugged von Ayn Rand fertig gelesen, wer Bioshock gespielt hat sagt der Name vielleicht etwas. Ist im Grunde eine Ode auf den Kapitalismus, allerdings mit einigen, philosophisch wirklich interessanten Theorien (Stichwort Objektivismus). Liest sich auch in Englisch sehr flüssig und unterhält von sich aus, wenn man mit dem theoretischen Unterbau noch etwas anfangen kann umso besser.

www.amazon.de/Atlas-Shr...-Ayn-Rand/dp/0451191145
Ps: Die Taschenbuchausgabe ist von der Qualität leider nicht wirklich schön umgesetzt.


Wenn wir schon bei dem Thema sind, kann ich noch das originale Bioshock Buch dazu empfehlen.
Ist eine fantastische Erzählung der Unterwasserstadt Rapture, deren Aufbau/Zerfall und die libertäre Ideologie von Andrew Ryan.

www.amazon.de/BioShock-...-1&keywords=rapture
bearbeitet von fuNNa am 13.07.2017, 13:51
#57 vor 3 Jahren
Steinkauz 440 Beiträge
Auch nicht philosophisch....
... aber Thriller und fiktional

Marc Elsberg - Blackout
Marc Elsberg - Zero
Ursula Poznanski - Elanus
#58 vor 3 Jahren
BengaloW 0 Beiträge
Steinkauz:
Marc Elsberg - Blackout


Hat mich persönlich nicht vom Hocker gehauen, die letzten 200 Seiten waren ein K(r)ampf.
#59 vor 3 Jahren
Steinkauz 440 Beiträge
BengaloW:
Steinkauz:
Marc Elsberg - Blackout


Hat mich persönlich nicht vom Hocker gehauen, die letzten 200 Seiten waren ein K(r)ampf.


Kann ich so jetzt nicht bestätigen. Ist aus meiner Sicht eines der besten Bücher aller Zeiten.
#60 vor 3 Jahren
DumbDerp 315 Beiträge
Ich kann spontan empfehlen:
Abgeschnitten: Ein Thriller, bei dem der eine Autor sogar in der Berliner Charité arbeitet. Ich fand das Buch sehr fesselnd obwohl manche Stellen echt widerwärtig sind wenn man genug Fantasie hat.
Control: Kann ich insbesondere allen Aluhutträgern empfehlen.
Horst Evers: Alle Werke von diesem Herrn kann ich auch wärmstens empfehlen. Einfach lustig, aber teilweise auch anspruchsvoll.

Eigentlich lese ich zumeist Science-Fiction oder Thriller, aber ich hatte eh vor mich mal anderer Literatur zu widmen. Dafür hab ich hier viel Inspiration bekommen, danke sehr :)
bearbeitet von DumbDerp am 13.07.2017, 20:39
#61 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3833 Beiträge
n_n:Für Drepessive: E.T.A Hoffmann (egal was, es zieht dich noch tiefer)
Für Lachwillige: Tom Sharpe | Tohuwabohu
Für Utopisten: Jack McDevitt | Gottes Maschinen
Für Skurrilfreaks: Hans Waal | Die Nachhut


Inwiefern sind Hoffmanns Werke denn geeignet, einen "runter zu ziehen"? Alle mir bekannten Werke kann man getrost in die natür- und gefühlsbetonten Formen der Romantik einordnen. Bei Zaches habe ich eher wegen der - wie ich finde, Schwachsinnigkeit der Argumentation - mich den Buchrand hinabgestürzt, als wegen dem Inhalt an sich :D


fuNNa:
A1zen:Habe vor kurzem Atlas Shrugged von Ayn Rand fertig gelesen, wer Bioshock gespielt hat sagt der Name vielleicht etwas. Ist im Grunde eine Ode auf den Kapitalismus, allerdings mit einigen, philosophisch wirklich interessanten Theorien (Stichwort Objektivismus). Liest sich auch in Englisch sehr flüssig und unterhält von sich aus, wenn man mit dem theoretischen Unterbau noch etwas anfangen kann umso besser.


www.amazon.de/Atlas-Shr...-Ayn-Rand/dp/0451191145
Ps: Die Taschenbuchausgabe ist von der Qualität leider nicht wirklich schön umgesetzt.


Wenn wir schon bei dem Thema sind, kann ich noch das originale Bioshock Buch dazu empfehlen.
Ist eine fantastische Erzählung der Unterwasserstadt Rapture, deren Aufbau/Zerfall und die libertäre Ideologie von Andrew Ryan.


www.amazon.de/BioShock-...-1&keywords=rapture


Zwar nicht, was ich gesucht habe, aber bin auf beides geyhped.
Danke :)
#62 vor 3 Jahren
ezkimoo 300 Beiträge
7ieben:Ich bin mal so frei und pushe diesen Thread hier wieder.
Hat jemand von euch ein paar Empfehlung in Richtung von philosophischer Literatur ala Candide?


Die drei Kritiken von Immanuel Kant
#63 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3833 Beiträge
ezkimoo:
7ieben:Ich bin mal so frei und pushe diesen Thread hier wieder.
Hat jemand von euch ein paar Empfehlung in Richtung von philosophischer Literatur ala Candide?


Die drei Kritiken von Immanuel Kant


Bereits in meinem Besitz. Dennoch natürlich danke :)
#64 vor 3 Jahren
Vedex 133 Beiträge
7ieben:
ezkimoo:
7ieben:Ich bin mal so frei und pushe diesen Thread hier wieder.
Hat jemand von euch ein paar Empfehlung in Richtung von philosophischer Literatur ala Candide?


Die drei Kritiken von Immanuel Kant


Bereits in meinem Besitz. Dennoch natürlich danke :)


Die Metaphysik der Sitten von Kant
#65 vor 3 Jahren
P3rrJ 38 Beiträge
Die Metro Bücher von Dimitri Glukhovsky sind sehr empfehlenswert ;)
#66 vor 3 Jahren
IsmyH 254 Beiträge
7ieben:
ezkimoo:
7ieben:Ich bin mal so frei und pushe diesen Thread hier wieder.
Hat jemand von euch ein paar Empfehlung in Richtung von philosophischer Literatur ala Candide?


Die drei Kritiken von Immanuel Kant


Bereits in meinem Besitz. Dennoch natürlich danke :)


Falls es nicht unbedingt etwas philosophisches sein muss, kann ich dir nur "Das Kapital im 21. Jahrhundert" von Thomas Piketty empfehlen. Das Buch ist ausdrücklich auch für Leute ohne öknomisches Vorwissen geeignet. Es ist mit Sicherheit kein Buch dass du in drei Nächten durchlesen wirst, aber perfekt um am Wochenende mal 2-3 Stunden im Garten zu schmökern um sich danach das Gelesen vors innere Auge zuführen und die Bedeutung dessen in der Welt zu begreifen.
#67 vor 3 Jahren
DumbDerp 315 Beiträge
IsmyH:
7ieben:
ezkimoo:
7ieben:Ich bin mal so frei und pushe diesen Thread hier wieder.
Hat jemand von euch ein paar Empfehlung in Richtung von philosophischer Literatur ala Candide?


Die drei Kritiken von Immanuel Kant


Bereits in meinem Besitz. Dennoch natürlich danke :)


Falls es nicht unbedingt etwas philosophisches sein muss, kann ich dir nur "Das Kapital im 21. Jahrhundert" von Thomas Piketty empfehlen. Das Buch ist ausdrücklich auch für Leute ohne öknomisches Vorwissen geeignet. Es ist mit Sicherheit kein Buch dass du in drei Nächten durchlesen wirst, aber perfekt um am Wochenende mal 2-3 Stunden im Garten zu schmökern um sich danach das Gelesen vors innere Auge zuführen und die Bedeutung dessen in der Welt zu begreifen.


Ich finde es gibt deutlich bessere Werke zum Thema Wirtschaft als das von Piketty. Da wären z.B. Adam Smiths "Wohlstand der Nationen" oder auch die Werke von John Stuart Mill oder Joseph Alois Schumpeter. Und wem das zu alt ist der kann auch gut z.B. James Tobin lesen.
#68 vor 3 Jahren
sampleME 0 Beiträge
fuNNa:
A1zen:Habe vor kurzem Atlas Shrugged von Ayn Rand fertig gelesen, wer Bioshock gespielt hat sagt der Name vielleicht etwas. Ist im Grunde eine Ode auf den Kapitalismus, allerdings mit einigen, philosophisch wirklich interessanten Theorien (Stichwort Objektivismus). Liest sich auch in Englisch sehr flüssig und unterhält von sich aus, wenn man mit dem theoretischen Unterbau noch etwas anfangen kann umso besser.


www.amazon.de/Atlas-Shr...-Ayn-Rand/dp/0451191145
Ps: Die Taschenbuchausgabe ist von der Qualität leider nicht wirklich schön umgesetzt.


Wenn wir schon bei dem Thema sind, kann ich noch das originale Bioshock Buch dazu empfehlen.
Ist eine fantastische Erzählung der Unterwasserstadt Rapture, deren Aufbau/Zerfall und die libertäre Ideologie von Andrew Ryan.


www.amazon.de/BioShock-...-1&keywords=rapture


ty
#69 vor 3 Jahren
Mr.Ullrich Threadersteller 515 Beiträge
Habe mir einen neuen Schinken reingeballert: Slime - Deutschland muss sterben von Daniel Ryser.

Ein sehr interessanter Mix aus Biographie und Dokumentation.

Über 30 Jahre Punkrock und Revolte: Die legendäre Hamburger Band Slime erzählt ihre Geschichte, ungeschönt und aus erster Hand. Wegbegleiter und Bewunderer wie Campino, Jan Delay und Rocko Schamoni kommen mit persönlichen Anekdoten zu Wort. Ergänzt um bislang unveröffentlichtes Archivmaterial, entsteht das Porträt einer außergewöhnlichen Band und ihrer Zeit.

Buch
#70 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3833 Beiträge
Das Ding muss mal wieder hoch im Forenticker! #freepush
#71 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
7ieben:Das Ding muss mal wieder hoch im Forenticker! #freepush


Die einzigen Bücher die ich seit meinem letzten Beitrag hier gelesen habe waren Fachbücher wie Pahl/Beitz Konstruktionslehre, Roloff/Matek Maschinenelemente und den Dubbel (Taschenbuch für den Maschinenbau).

Bisschen trocken zu lesen aber kann ich empfehlen wenn man mal nicht einschlafen kann... ;-)
#72 vor 3 Jahren
was7ed 172 Beiträge
fernando pessoa - das buch der unruhe
sehr prosaisch gehalten, was zum nachdenken

eric drooker - flut (ein roman in bildern)

eduard claudius - ruhelose jahre
erfahrungsbericht/ roman über seinen werdegang als widerstandskämpfer während der ns-zeit.

karl may - abenteuer geschichten


Mr.Ullrich:Habe mir einen neuen Schinken reingeballert: Slime - Deutschland muss sterben von Daniel Ryser.

Ein sehr interessanter Mix aus Biographie und Dokumentation.

Über 30 Jahre Punkrock und Revolte: Die legendäre Hamburger Band Slime erzählt ihre Geschichte, ungeschönt und aus erster Hand. Wegbegleiter und Bewunderer wie Campino, Jan Delay und Rocko Schamoni kommen mit persönlichen Anekdoten zu Wort. Ergänzt um bislang unveröffentlichtes Archivmaterial, entsteht das Porträt einer außergewöhnlichen Band und ihrer Zeit.

Buch


zum thema punkrock kann ich noch "satan, kannst du mir noch mal verzeihen" von anne hahn und frank willmann empfehlen. geht um punk in der ddr, explizit um dieter "otze" ehrlich und seine kapelle schleimkeim
bearbeitet von was7ed am 22.11.2017, 02:27
#73 vor 3 Jahren
Masham 0 Beiträge
99Damage Buchempfehlungen am frühen Morgen und da sind wirklich ein paar Perlen dabei.
Ich bin schockiert :)

Ich versuche mal so viele Genre wie mir möglich abzudecken.

Hesse - Siddhartha wurde ja schon genannt, Kafka - Verwandlung auch.
Da geb ich ein +1.

Der Demian von Hesse ist aber auch ein schönes Buch.

Die Illuminatus! Triologie und die Cosmic Trigger Serie von Robert Anton Wilson. (und jedes weitere Wort was der Mann jemals zu Papier gebracht hat)

Musashi von E. Yoshikawa

Eric van Lustbaders - Ronin Serie

Arthur C. Clarke - 2001

und natürlich alles von H.P. Lovecraft - ich würde "Schatten über Innsmouth" zum Einstieg empfehlen.

Ovids - Metamorphosen wenn du es klassisch möchtest.

Goethe hatte schon einer, Schillers Räuber sollte man aber auch gelesen haben.

Ich selbst lese gerade Mircea Eliade - Indische Tagebücher.
Würde jemanden der Eliade aber nicht kennt Jugend ohne Jugend - oder Dayan empfehlen.

Leider gibt es keine neutrale Biografie Aleister Crowleys aber ich kann noch Marco Pasis - Aleister Crowley und die Versuchung der Politik empfehlen.

Hau rein, les was.
#74 vor 3 Jahren
Der_Dude 0 Beiträge
Martin Suter- Die dunkle Seite des Mondes.

Vielleicht kennt der ein oder andere das Buch bereits. Ganz grob und salopp gesagt geht's um einen Anwalt, Mitte 40, der mit ner alten Hippie-Dame ein Wochenende in den Wald geht und halluzinogene Pilze zu sich nimmt. Nach dem Trip ist er total verändert und zieht sich immer mehr in den Wald zurück. Und und und...

Lasst euch von meiner Beschreibung jetzt nicht täuschen, die klingt sehr salopp und nein in dem Buch geht is nicht nur darum sich mit irgendwelchen Substanzen wegzuballern. Es ist sehr hintergründig und auch sehr realistisch.

Das Buch ist jetzt kein dicker Schmöker, aber für den verregneten Sonntag mit ner Tasse Tee ideal ;)
bearbeitet von Der_Dude am 22.11.2017, 07:41
#75 vor 3 Jahren
davjd 148 Beiträge
Bibi Blocksberg:
7ieben:Das Ding muss mal wieder hoch im Forenticker! #freepush


Die einzigen Bücher die ich seit meinem letzten Beitrag hier gelesen habe waren Fachbücher wie Pahl/Beitz Konstruktionslehre, Roloff/Matek Maschinenelemente und den Dubbel (Taschenbuch für den Maschinenbau).

Bisschen trocken zu lesen aber kann ich empfehlen wenn man mal nicht einschlafen kann... ;-)


Ich studiere auch Maschinenbau und hab die oben genannte Pflichlektüre auch hinter mir. Welche Uni? :P
#76 vor 3 Jahren
Steinkauz 440 Beiträge
Ich lese aktuell Helix von Marc Elsberg. Bis jetzt wieder unglaublich spannend, kann mehr dazu sagen wenn ich fertig bin.
3

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz