ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Nico Semsrott - AFD-Wähler sind arm dran. Und schlechte Menschen.

Nico Semsrott - AFD-Wähler sind arm dran. Und schlechte Menschen.

...
14


#348 vor 2 Jahren
87in3 5507 Beiträge
Schnuri:
-Wir plädieren für eine Entlastung der Alleinerziehenden, u. a. durch stärkere Anerkennung der Leistungen von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht.


Das ist halt eiskalt gelogen. Die Steuer- und Familienpolitik - vor allem für sozial und finanziell Schwache - ist jenseits von gut und böse und CSU sowie FDP nicken zustimmend, weil sie sich selbst sowas krasses nicht trauen.
#349 vor 2 Jahren
antenne1988 958 Beiträge
iamthewall:
Schnuri:
-Wir plädieren für eine Entlastung der Alleinerziehenden, u. a. durch stärkere Anerkennung der Leistungen von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht.


Das ist halt eiskalt gelogen. Die Steuer- und Familienpolitik - vor allem für sozial und finanziell Schwache - ist jenseits von gut und böse und CSU sowie FDP nicken zustimmend, weil sie sich selbst sowas krasses nicht trauen.


das was du schreibst ist einfach eiskalt gelogen... wenn du das programm nicht gelesen oder nicht verstanden hast, dann poste lieber nichts dazu. Zwar ist das was Schnuri sagt nicht richtig, aber was du von dir gibst genauso wenig. Die afd will weiterhin alleinerziehende unterstützen unter der vorraussetzung, dass der andere elternteil nicht aktiv von der erziehung ausgegrenzt wird.
#350 vor 2 Jahren
Itzeman 602 Beiträge
antenne1988:
iamthewall:
Schnuri:
-Wir plädieren für eine Entlastung der Alleinerziehenden, u. a. durch stärkere Anerkennung der Leistungen von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht.


Das ist halt eiskalt gelogen. Die Steuer- und Familienpolitik - vor allem für sozial und finanziell Schwache - ist jenseits von gut und böse und CSU sowie FDP nicken zustimmend, weil sie sich selbst sowas krasses nicht trauen.


das was du schreibst ist einfach eiskalt gelogen... wenn du das programm nicht gelesen oder nicht verstanden hast, dann poste lieber nichts dazu. Zwar ist das was Schnuri sagt nicht richtig, aber was du von dir gibst genauso wenig. Die afd will weiterhin alleinerziehende unterstützen unter der vorraussetzung, dass der andere elternteil nicht aktiv von der erziehung ausgegrenzt wird.


was im wahlprogramm steht und nachher gefordert wird sind immer 2 verschiedene paar schuhe
#351 vor 2 Jahren
antenne1988 958 Beiträge
Itzeman:
antenne1988:
iamthewall:
Schnuri:
-Wir plädieren für eine Entlastung der Alleinerziehenden, u. a. durch stärkere Anerkennung der Leistungen von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht.


Das ist halt eiskalt gelogen. Die Steuer- und Familienpolitik - vor allem für sozial und finanziell Schwache - ist jenseits von gut und böse und CSU sowie FDP nicken zustimmend, weil sie sich selbst sowas krasses nicht trauen.


das was du schreibst ist einfach eiskalt gelogen... wenn du das programm nicht gelesen oder nicht verstanden hast, dann poste lieber nichts dazu. Zwar ist das was Schnuri sagt nicht richtig, aber was du von dir gibst genauso wenig. Die afd will weiterhin alleinerziehende unterstützen unter der vorraussetzung, dass der andere elternteil nicht aktiv von der erziehung ausgegrenzt wird.


was im wahlprogramm steht und nachher gefordert wird sind immer 2 verschiedene paar schuhe


das sowieso. aber was er behauptet ist einfach nicht wahr.
#352 vor 2 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
Das ist halt eiskalt gelogen. Die Steuer- und Familienpolitik - vor allem für sozial und finanziell Schwache - ist jenseits von gut und böse und CSU sowie FDP nicken zustimmend, weil sie sich selbst sowas krasses nicht trauen.

Na gut wenn das gelogen sein sollte dann unterscheidet sich die AFD ja nichtmal großartig von den anderen Parteien.Alles in allem kann man immer sagen das so etwas gelogen ist,ändert nur nichts daran das es in deren Parteiprogramm steht und dort sieht leider vieles ein wenig anders aus als es nach außen immer dargestellt wird,andersrum kann man aber auch sagen das sie vieles anders vorhaben als sie in ihrem Program vorgeben. Nur welche Partei tut sowas nicht?Dann hört sich sowas auf dem Papier natürlich erstmal gut an,die Umsetzung ist dann aber mehr als fragwürdig.
Alles in allem ging es um das Thema weil angesprochen wurde das die AFD Frauen wieer in ihre Mutterrolle drängen möchte und das kann ich leider in ihrem Parteiprogramm so nicht ganz finden bzw anhand des Programms nicht so ganz bestätigen.Das Eltern werden wieder attraktiv gemacht werden sollte,ich denke da wird mir jeder zustimmen das da was getan werden muss.

-Kinder brauchen Vater und Mutter: Allein erziehen ist kein Idealfall
Die AfD möchte Alleinerziehenden helfen. Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die „Einelternfamilien“ als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren. Der Vorteil einer besonderen Unterstützung durch die Solidargemeinschaft sollte nur denjenigen Alleinerziehenden gewährt werden, die den anderen Elternteil nicht aus der Teilhabe an der Erziehungsverantwortung und praktischen Erziehungsleistung hinausdrängen.
Als ich das zum Beispiel zuerst gelesen habe dachte ich auch erst:Die wollen also Gelder für alleinerziehende Streichen.Jedoch sollte man dabei auch alles lesen.Darum geht es nicht darum den alleinerziehenden etwas wegzunehmen,viel mehr geht es dabei darum Organsiationen welche eben genau dieses Ein-Eltern-Modell als toll und erstrebenswert hinstellen einen Strich durch die Rechnung zu machen.
Grade in der heutigen Wegwerfgesellschaft wo alles was nicht mehr passt einfach ausgetauscht wird ist es durchaus erstrebenswert dagegen zu arbeiten.
Also ja,viele lesen es und beschweren sich man würde alleinerziehenden etwas wegnehmen,das ist allerdings gar nicht der Sinn dieser aussage,viel mehr möchte die AFD wieder Das Familienbild aus Vater-Mutter-Kind stärken,etwas was alle anderen Parteien versäumt haben.
Womit ich nicht ganz konform gehe ist das Mann-Mann-Eltern usw dabei nicht gut wegkommen,denn Homosexualität ist allgegenwärtig und sollte auch nicht unbedingt verschwiegen werden oder dagegen gearbeitet werden.Allerdings ist das normale familienbild Vater-Mutter-Kind und daran sollte man auch nicht rütteln.
Auch hat die AFD Recht das dieser gesamte Genderwahn einfach nur noch peinlich und lächerlich ist,das hat aber meines erachtens nichts in der Familienpolitik zu suchen.
Ich gehe also mit der AFD konform in der Sache:Vater-Mutter Kind ist das Grundbild einer Familie. Mutter-Mutter oder Vater-Vater-Eltern unter Vorbehalt solange ein gewisses Augenmerk auf das psychische Befinden des Kindes gerichtet wird,denn eine psychische Belastung kann dies allemal hervorrufen und jeder das das leugnet verweigert sich jeglicher Realität.

was im wahlprogramm steht und nachher gefordert wird sind immer 2 verschiedene paar schuhe

Korrekt,aber das wurde hier explizit gefordert,das Wahlprogram der AFD.
bearbeitet von Schnuri am 04.01.2018, 10:12
#353 vor 2 Jahren
Hansbear 39 Beiträge
denn eine psychische Belastung kann dies allemal hervorrufen und jeder das das leugnet verweigert sich jeglicher Realität.


Hast du du das in einer selbst angelegten Studie herausgefunden?
Hier übrigens eine von 7 Studien die ich nach 3 Sekunden aus dem WWW habe Studie

Übrigens wurde noch nichts zu dem meiner Meinung nach wichtigsten Punkt den ich angeführt habe gesagt:
Spoiler
#354 vor 2 Jahren
antenne1988 958 Beiträge
ich möchte hier kurz aus einem artikel zitieren, weil im internet immer wieder behauptet wird, im afd programm steht " homosexualität ist verfassungsfeindlich"

"„Homosexualität ist verfassungsfeindlich“

Die Anführungszeichen suggerieren, dass dies ein direktes Zitat sei. Das ist nicht richtig. Die AfD bezeichnet jedoch „Gender-Ideologie“ als verfassungsfeindlich (S. 40). Homosexualität wird nur in dem Zusammenhang erwähnt, dass sie nicht im Unterricht gelehrt werden solle."
#355 vor 2 Jahren
antenne1988 958 Beiträge
Hansbear:
denn eine psychische Belastung kann dies allemal hervorrufen und jeder das das leugnet verweigert sich jeglicher Realität.


Hast du du das in einer selbst angelegten Studie herausgefunden?
Hier übrigens eine von 7 Studien die ich nach 3 Sekunden aus dem WWW habe Studie

Übrigens wurde noch nichts zu dem meiner Meinung nach wichtigsten Punkt den ich angeführt habe gesagt:
Spoiler


das sind von dir formulierte sätze und stehen so nie und nimmer im programm... zitiere einfach den orignial text aus dem programm... solche extrem überspitzten aussagen helfen keinem...
#356 vor 2 Jahren
Hansbear 39 Beiträge
antenne1988:
Hansbear:
denn eine psychische Belastung kann dies allemal hervorrufen und jeder das das leugnet verweigert sich jeglicher Realität.


Hast du du das in einer selbst angelegten Studie herausgefunden?
Hier übrigens eine von 7 Studien die ich nach 3 Sekunden aus dem WWW habe Studie

Übrigens wurde noch nichts zu dem meiner Meinung nach wichtigsten Punkt den ich angeführt habe gesagt:
Spoiler


das sind von dir formulierte sätze und stehen so nie und nimmer im programm... zitiere einfach den orignial text aus dem programm... solche extrem überspitzten aussagen helfen keinem...


Wo habe ich denn gesagt, dass diese Sätze so im Programm stehen? ICH habe Fragen gestellt, hier der Text der AfD aus dem Parteiprogramm zitiert:
Spoiler


Und wenn du jetzt mein Statement anhand des Parteiprogramms oder anhand von Zitaten der Parteispitze widerlegen kannst, dann lass ich mich gerne einen besseren belehren.

Zudem kannst du mir den Begriff Gender-Ideologie erläutern? Ist meinen Wissens nach nämlich etwas, dass als Neologismus von der AfD geschaffen wurde, ich kenne nur Gender-Mainstreaming und dasist eigtl nicht nur ein Mittel für die Gleichstellung von Mann und Frau.

PS: Finde sehr interessant, dass es zu keiner Diskussion kommt,aber da gar nicht versucht wird Punkte die von AfD-Gegnern angebracht werden zu widerlegen, sondern einfach andere Punkte angebracht werden und wenn man widerlegt dann nur die Rosinen und die unliebsamen Punkte werden ausgelassen.
Zudem weist ihr auf angebliche inhaltliche Schwächen hin (mein angebliches Zitat), aber haut eine Gefühl raus und verkauft es als Studie. @schnuri
#357 vor 2 Jahren
Der_Dude 0 Beiträge
antenne1988:ich möchte hier kurz aus einem artikel zitieren, weil im internet immer wieder behauptet wird, im afd programm steht " homosexualität ist verfassungsfeindlich"

"„Homosexualität ist verfassungsfeindlich“

Die Anführungszeichen suggerieren, dass dies ein direktes Zitat sei. Das ist nicht richtig. Die AfD bezeichnet jedoch „Gender-Ideologie“ als verfassungsfeindlich (S. 40). Homosexualität wird nur in dem Zusammenhang erwähnt, dass sie nicht im Unterricht gelehrt werden solle."


Wenn man zitiert muss man immer eine Quelle angeben.

Davon abgesehen, habe die letzten paar Seiten nur beiläufig mitgelesen. Die Quintessenz daraus: Jeder hier lügt und macht falsche Angaben und jeder hat Recht.

Generell:

Dass die AfD eigentlich nicht wählbar ist, sollte jedem mit bissl Verstand klar sein. Diese Partei hat teilweise einfach weltfremde Ansichten. Hauptthema der AfD ist ja die Flüchtlingspolitik.

Es sollte jedem mit bissl Verstand aber auch klar sein dass auch sehr viele Kriminille und Schmarotzer mit der Flüchtlingswelle ins Land gekommen sind. Und dabei brauche ich mir gar nicht erst die Studie anschauen die vor kurzem veröffentlicht wurde. Dazu brauche ich nur mal bei uns durch Ludwigshafen und Mannheim gehen. Gerade erst an Silvester wurde wieder eine junge Frau von einem asylsuchenden Afrikaner vergewaltigt. Selbstverständlich ist er keiner der Ingenieure und studierten die hier her gekommen sind.

Das Problem ist, dass jeder etwas gegen kriminelle Ausländer oder Asylsuchende sagt, als Rassist oder Nazi abgestempelt wird. Natürlich bin ich dafür dass Kriminelle oder Schmarotzer abgeschoben werden. Entweder man benimmt sich und trägt seinen Teil zur Gesellschaft hier in Deutschland und Europa bei oder man geht halt wieder in die geliebte Heimat zurück. Das hat weder etwas mit Rassismus noch sonstigem zu tun.

Jeder der sich an unserer Gesellschaft und Kultur beteiligen möchte ist herzlich Willkommen und auch eine Bereicherung für unser Land, denn auch wir haben genug deutsche Schmarotzer. Die kann man leider nicht abschieben, aber man sollte denen die Bezüge kürzen oder komplett streichen wenn sie ihren faulen Arsch nicht hoch bekommen (nur mal so am Rande).
bearbeitet von Der_Dude am 04.01.2018, 14:53
#358 vor 2 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
Menschen, die bei uns Schutz suchen ausgrenzen und "Ausländern" (nach AfD-Definition auch hiergeborene mit ausländischen Wurzeln) ausweisen, während bewaffnete gesetzestreue Bürger für unsere Sicherheit sorgen.

Ok dann hol ich mal Auszüge aus dem wahlprogramm und hoffe das man mir nachsieht das ich einiges ,aufgrund der Masse auch weglasse,werde aber versuchen meiner Meinung nach positives wie auch negatives gleichermaßen rauszuziehen:
Spoiler

Meiner Meinung nach völlig legitim und man sollte auch darauf achten das hier nich verallgemeinert wird sondern explizit die ungeregelte massenhafte Zuwanderung angesprochen wird.
Spoiler

finde ich durchaus auch legitim sofern es gerechtfertigt ist, pauschales Ausweisen halte ich für überzogen,aber abgelehnte Asylsuchende und Straftäter haben umgehend das Land zu verlassen und dies sollte auch staatlich durchgesetzt werden.Wenn dadurch eine Minuszuwanderung entsteht fänd ichs okay.
auf biegen und brechen allerdings eine Minuszuwanderung könnte zu vorschnellen Entscheidungen und ungerechtfertigten Abschiebungen führen.
Spoiler

Sehr gut und richtig,wer sich nicht ausweisen kann,wer seine Identität nicht nachweisen kann sollte eine gewisse Zeit geduldet werden in welcher er seine Identität nachweisen kann,sollte dies nicht möglich sein wird diese person abgeschoben,unter Umständen in einen Drittstaat welcher zur Aufnahme bereit ist,überführt.In einer Zeit in welcher die Identität nicht feststellbar ist sollte dies person keinen Anspruch auf staatliche Unterstützung haben.Nur eine zeitlich begrenzte Aufnahmestelle.Völlig legitim.
Spoiler

Da wirds kritisch,darf man einem Schutzsuchenden verwehren das seine Familie nachziehen darf?Ich würde persönlich sagen nein,außer diese Person hat in der zeit hier einen Job gefunden und man ist nicht weiter oder nur geringfügig auf staatliche Hilfe angewiesen.Komplett verbieten würd ich das allerdings nicht.
Spoiler

Der Sinn erschließt sich mir nicht,Sodnerfälle sind auch immer eine bestimmte Bevorzugung oder Benachteiligung,find ich schwachsinnig.Ergibt für mich gar keinen Sinn.

Also das waren nun nur kleine Teile und ich kann dort leider auch nichts davon finden das die AFD die grenzen dich machen will und nix mehr reinlassen will,sie wollen es streng kontrollieren und wie sie mehrfach betonen geregelt ablaufen lassen.Wenn du möchtest kannst du mir ja mal Auszüge vorlegen in welchen die AFD sagt das sie alle Ausländer raus haben wollen,ich habs nicht gefunden,würde mich aber sehr interessieren und sollte dies aus seriösen Quellen kommen bestimmt auch meine Meinung zu der Partei beeinflußen.
das sind von dir formulierte sätze und stehen so nie und nimmer im programm... zitiere einfach den orignial text aus dem programm... solche extrem überspitzten aussagen helfen keinem...

falls du meine Aussage meinst so kann ich dich beruhigen,nein das hat die AFD niemals so gesagt,definitiv nicht.
Das ist meine persönliche Meinung und ich sage auch nicht das eine Homoehe bei Kindern zwangsläufig zu psychischen Schäden führt sondern das es sein kann.damit meine ich aber auch nicht das das Homopaar den schädlichen Einflus shat sondern das es eher die Umwelt ist.Falls man verstanden hat das ich den schwulen und lesbischen Paaren die schuld daran gebe ,das war gar nicht so gemeint. Ich gehe eher davon aus das der gesellschaftliche Druck,grade in Kindstagen dazu führen kann das das Kind psychisch einem höheren Druck ausgesetzt ist.
Andersrum kann es natürlich auch für ein Kind positive Auswirkungen haben,zum Beispiel eben eine bessere psychische Stabilität,eine stärkere Persönlichkeit und ganz besonders eine tollerantere Einstellung.
Also sry falls jemand dachte ich würde Homoehen vverteufeln bzw dieses als schlechte Eltern hinstellen.
#359 vor 2 Jahren
antenne1988 958 Beiträge
Hansbear:
antenne1988:
Hansbear:
denn eine psychische Belastung kann dies allemal hervorrufen und jeder das das leugnet verweigert sich jeglicher Realität.


Hast du du das in einer selbst angelegten Studie herausgefunden?
Hier übrigens eine von 7 Studien die ich nach 3 Sekunden aus dem WWW habe Studie

Übrigens wurde noch nichts zu dem meiner Meinung nach wichtigsten Punkt den ich angeführt habe gesagt:
Spoiler


das sind von dir formulierte sätze und stehen so nie und nimmer im programm... zitiere einfach den orignial text aus dem programm... solche extrem überspitzten aussagen helfen keinem...


Wo habe ich denn gesagt, dass diese Sätze so im Programm stehen? ICH habe Fragen gestellt, hier der Text der AfD aus dem Parteiprogramm zitiert:
Spoiler


Und wenn du jetzt mein Statement anhand des Parteiprogramms oder anhand von Zitaten der Parteispitze widerlegen kannst, dann lass ich mich gerne einen besseren belehren.

Zudem kannst du mir den Begriff Gender-Ideologie erläutern? Ist meinen Wissens nach nämlich etwas, dass als Neologismus von der AfD geschaffen wurde, ich kenne nur Gender-Mainstreaming und dasist eigtl nicht nur ein Mittel für die Gleichstellung von Mann und Frau.

PS: Finde sehr interessant, dass es zu keiner Diskussion kommt,aber da gar nicht versucht wird Punkte die von AfD-Gegnern angebracht werden zu widerlegen, sondern einfach andere Punkte angebracht werden und wenn man widerlegt dann nur die Rosinen und die unliebsamen Punkte werden ausgelassen.
Zudem weist ihr auf angebliche inhaltliche Schwächen hin (mein angebliches Zitat), aber haut eine Gefühl raus und verkauft es als Studie. @schnuri


wenn du sagst, die afd will schutzsuchende abweisen und dies steht nicht im programm, worauf beziehst du dann deine aussage?



das sind von dir formulierte sätze und stehen so nie und nimmer im programm... zitiere einfach den orignial text aus dem programm... solche extrem überspitzten aussagen helfen keinem...

falls du meine Aussage meinst so kann ich dich beruhigen,nein das hat die AFD niemals so gesagt,definitiv nicht.
[/quote]

nein ich meinte den darunter.
#360 vor 2 Jahren
87in3 5507 Beiträge
thihi.


antenne1988:
iamthewall:
Schnuri:
-Wir plädieren für eine Entlastung der Alleinerziehenden, u. a. durch stärkere Anerkennung der Leistungen von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht.


Das ist halt eiskalt gelogen. Die Steuer- und Familienpolitik - vor allem für sozial und finanziell Schwache - ist jenseits von gut und böse und CSU sowie FDP nicken zustimmend, weil sie sich selbst sowas krasses nicht trauen.


das was du schreibst ist einfach eiskalt gelogen... wenn du das programm nicht gelesen oder nicht verstanden hast, dann poste lieber nichts dazu. Zwar ist das was Schnuri sagt nicht richtig, aber was du von dir gibst genauso wenig. Die afd will weiterhin alleinerziehende unterstützen unter der vorraussetzung, dass der andere elternteil nicht aktiv von der erziehung ausgegrenzt wird.


Komm, piss mich nicht so von der Seite an. Ich hab diese ekelhafte Scheiße gelesen UND verstanden. Im Gegensatz zu euch beiden Leichtgläubigen, die scheinbar nichts hinterfragen und alles so nehmen, wie es geschrieben steht.

Zur Steuerpolitik - das sind jetzt nur die erstbesten Google-Ergebnisse. Lesen könnt ihr? Verstehen auch? Oder scheiterts dann wieder an der Hetze der Lügenpresse, die ja schlimmer als die Judenverfolgung ist?



www.welt.de/wirtschaft/...t-Loch-in-Haushalt.html
https://www.smartsteuer.de/blog/2017/05/26/die-wahlprogramme-der-parteien-die-afd/
https://makronom.de/wahlprogramm-bundestagswahl-die-afd-ist-keine-partei-der-kleinen-leute-21449
https://www.focus.de/finanzen/steuern/afd-wahlprogramm-steuern-mindestlohn-d-mark-das-will-die-afd-veraendern_id_7558610.html

Zur Familienpolitik genauso dumme Scheiße:

https://www.berliner-zeitung.de/familie/zurueck-in-die-50er-diese-familienpolitik-meint-die-afd-wirklich-ernst-23724138
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/familienpolitik-spd-cdu-gruene-afd-wahlkampf
https://www.welt.de/politik/deutschland/article167573608/Das-ist-das-AfD-Wahlprogramm-im-Ueberblick.html

und noch viel mehr Scheiße. Von dieser dummen "den anthropologischen Klimawandel gibts gar nicht!!111"-Scheiße fangen wir gar nicht erst an.
#362 vor 2 Jahren
Citizenpete 603 Beiträge
Weil die AfD ja so offensichtlich und so übel die Bürger abzocken möchte, postest Du einfach ein paar Links? Aus Jux den ersten Link von DIE WELT angeklickt. Grundsätzlich ist der Tenor der, dass "dem Staat" irgendwelche Einnahmen fehlen könnten und die Welt keine Ahnung hat, was eigentlich genau die AfD machen möchte.

Dem eigenen Anspruch werden die Rechtspopulisten Steuerexperten zufolge nur zum Teil gerecht – deutlich profitieren würden Besserverdiener.


Behauptet die Welt einfach, ohne es irgendwie zu belegen oder zu erklären. Dass die Welt sich das einfach aus dem Arsch gezogen hat, wird dann hier ersichtlich:

[...den heutigen linearen Einkommensteuertarif mit seiner gleitend steigenden Belastung der Bruttoeinkommen durch einen neuen Stufentarif zu ersetzen. Wo die Stufen liegen sollen, wird nicht gesagt. [...] Weil Details des AfD-Vorschlags nicht bekannt sind, lassen sich seine finanziellen Folgen nur schwer abschätzen.


Schließlich weiß die Welt doch noch etwas definitives:

In dem Leitantrag spricht sich die AfD-Spitze außerdem für einen „deutlich höheren Grundfreibetrag“ aus. Zurzeit liegt die Grenze, ab der Steuern bezahlt werden müssen, für Ledige bei 8652 Euro brutto im Jahr, für Ehepaare bei 17.304 Euro. Setzt man den Freibetrag herauf, profitieren davon Geringverdiener


Ich habe noch nie in meinem Leben gewählt, lese aber trotzdem immer die Parteiprogramme. Nur warum brauchen ausgerechnet jene Leute die wählen und an den heiligen Staat glauben, irgendwelche Analysen von Dritten über z.B. Parteiprogramme? Fast genauso witzig wie der Politzirkus selbst.
#363 vor 2 Jahren
87in3 5507 Beiträge
Schnuri:Ja natürlich,alles was nicht meiner Meinung ist das ist der abgrundtiefe Scheiss und mal sowas von Untermenschenniveau. So geht man durch die Welt ,ist am leichtesten.
Tut mir leid aber mit jemandem der es nichtmal schafft mir nun wirklich überzeugende Argumente zu liefern warum die AFD denn nun so ein Müll ist(mal abgesehen von deiner persönlichen Meinung über die AFD,die juckt mich nur nicht),der dann ausfallend wird,da ist jede Diskussion sinnlos.


Nö. Alles was "Untermenschenniveau" (wie du es so schön nazifizierend nennst) im Parteiprogramm, in der Parteispitze und sonst auch überall hat - DAS ist der abgrundtiefe Scheiß.

Die Argumente stehen hier auf 14 Seiten - diese ignorieren oder als falsch betiteln ist ja aber das einzige, was die AfD konsequent kann und durchzieht.

So wie jetzt - deine genannten Parteiprogrammpunkte habe ich in Zusammenfassungen in Artikeln verlinkt. Das kannst du zur Kenntnis nehmen, abnicken oder weiterhin ignorieren.
#364 vor 2 Jahren (Ankündigung!)
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Alle Beteiligten schalten jetzt mal bitte einen Gang runter!
#365 vor 2 Jahren
hardy1957 130 Beiträge
Citizenpete:

Ich habe noch nie in meinem Leben gewählt, lese aber trotzdem immer die Parteiprogramme. Nur warum brauchen ausgerechnet jene Leute die wählen und an den heiligen Staat glauben, irgendwelche Analysen von Dritten über z.B. Parteiprogramme? Fast genauso witzig wie der Politzirkus selbst.



Oh auf sowas reagiere ich allergisch.
Mal abgesehen davon, dass deine Aussage sowie schon einen sehr verschwörerischen Touch hat, geht mir so eine selbstgefällige Art gegen den Strich.

Diese herablassende Art gegenüber alldiejenigen, die sich mithilfe solcher "Analysen" informieren. Parteiprogramme sind noch die einfachste Art, mit der man sich kompakt über eine Partei informieren kann, aber auch diese liegen dir aktuell nur zum Wahlkampf vor.
Alle andere "Analysen" sind meist zusammengetragene Informationen aus dem Bundestag/aus Pressekonferenzen/aus Interviews/etc...die sich ein normalsterblicher Mensch zeittechnisch nicht selbst zusammenfassen kann. Allein deswegen gibt es/brauchen wir Leute, die das versuchen zu komprimieren (ob diese Quellen dann seriös sind, ist ja eine ganz andere Frage).
Aber sich wie du hinzustellen und Leute zu diffamieren, die wählen gehen wollen und vll nicht die Zeit haben sich tagsüber zu informieren, das finde ich echt unterstes demokratisches Verständnis.

Das du aus was weiß ich für Gründen nicht wählen gehst ist deine Sache, aber dann lass dieses Herunterspielen von jeglicher Beteiligung am politischen System, weil du ganz sicher der erste wärst, der triggered wäre wenn man dich für deine Aktionen herablassend behandeln würde.


EDIT: sry, wenn das jetzt kein Gang runter ist, aber solche Posts finde ich wirklich erschreckend
bearbeitet von hardy1957 am 05.01.2018, 01:57
#366 vor 2 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
Oh auf sowas reagiere ich allergisch. Mal abgesehen davon, dass deine Aussage sowie schon einen sehr verschwörerischen Touch hat, geht mir so eine selbstgefällige Art gegen den Strich. Diese herablassende Art gegenüber alldiejenigen, die sich mithilfe solcher "Analysen" informieren. Parteiprogramme sind noch die einfachste Art, mit der man sich kompakt über eine Partei informieren kann, aber auch diese liegen dir aktuell nur zum Wahlkampf vor. Alle andere "Analysen" sind meist zusammengetragene Informationen aus dem Bundestag/aus Pressekonferenzen/aus Interviews/etc...die sich ein normalsterblicher Mensch zeittechnisch nicht selbst zusammenfassen kann. Allein deswegen gibt es/brauchen wir Leute, die das versuchen zu komprimieren (ob diese Quellen dann seriös sind, ist ja eine ganz andere Frage). Aber sich wie du hinzustellen und Leute zu diffamieren, die wählen gehen wollen und vll nicht die Zeit haben sich tagsüber zu informieren, das finde ich echt unterstes demokratisches Verständnis. Das du aus was weiß ich für Gründen nicht wählen gehst ist deine Sache, aber dann lass dieses Herunterspielen von jeglicher Beteiligung am politischen System, weil du ganz sicher der erste wärst, der triggered wäre wenn man dich für deine Aktionen herablassend behandeln würde. EDIT: sry, wenn das jetzt kein Gang runter ist, aber solche Posts finde ich wirklich erschreckend

Recht treffend ausgedrückt.Es gibt Leute die eben Wahlprogramme kompakt zusammenpacken und so den normalen Bürgern kurz und bündig aufzeigen was die Partei nun vorhat.An sich eine Superidee.
Nun kommt allerdings eine Partei wie die AFD aus ihrem Loch,merkwürdige Aussage hier,schwammige Ansage da,aggressives Verhalten gegenüber der jetzigen Politik und wir haben das perfekte Szenario.Auf einmal schießen alle Politiker gegen die AFD,erste Analysen von "unabhängigen" machen dann aus einem " "unkontrollierte Einwanderungen stopp,wir wollen kontrollierte Einwanderung und wesentlich leichtere Möglichkeiten zur Abschiebung" ein "die AFD möchte die die Einwanderung verhindern und alles abschieben". Der Bürger liest das nun und ist erstmal bedient.Fertig ist das Grundgerüst die AFD als rechte Partei hinzustellen und alle sind erbost.Das das Parteiprogramm jedoch ausführlicher ist und wesentlich mehr Aussagekraft hat als so eine "unabhängige Analyse",das sieht der Bürger dann nicht,warum auch,er hat seine Info ja bekommen.
Ich möchte nun auch nicht behaupten das iwelche Analysen mit Absicht so formuliert sind um die Bürger absichtlich in die Irre zu führen,jedoch kommt man komischerweise bei mehreren Zusammenfassungen verschiedener Seiten recht häufig zu einem anderen Ergebnis als in dem Parteiprogram selber.
Und ich denke es ist auch jedem bekannt das es heutzutage nicht unüblich ist und oft leute ihre Finger im Spiel haben die eigentlich dort nichts zu suchen haben und so eine neutrale Analyse fast schon ausschließen.
Und wie gesagt,man erlebt gerade gegenüber der AFD ziemlich häufig falsche Angaben,überspitzte Formulierungen,Worte im Mund umdrehen usw. Was aber auch nicht unbedingt verwunderlich ist,immerhin ist die AFD ja auch bekannt durch ihre ziemlich spitze Zunge,ihre teils recht grenzwertigen Aussagen und auch häufig mal über die Strenge schlagen.
Trotzdem muss in einer Demokratie jede Partei,und mag sie auch noch so verhasst und unbeliebt sein,welche in den Bundestag kommt mit demokratischen Mitteln bezwungen werden,keine Absprachen zum kompletten Ablehnen aller Anträge usw,kein fast schon Mobbing von Parteirednern usw.
Wenn jetzt jemand sagt" die machen das doch genauso" ja dann glückwunsch das die die ihr ja so hasst es genauso machen,deswegen müssen sich dann andere Parteien auch auf das Niveau runter bewegen?Gleiches mit gleichem vergelten?
Wie ich schon sagte,hätten wir vernünftige Politiker die noch ein volksdienliches denken hätten so würden die sich hinsetzen und sich damit abfinden das dort nun noch jemand sitzt den man nicht mag aber der immerhin 13% der Wählerstimmen bekommen hat.Unsere Politiker sind nicht dafür da im Bundestag Freunde zu finden,sie sind dort um das Volk zu vertreten und die AFD vertritt rein zufällig 13% des Volkes.
Und wenn die AFD mit ihren Ideen scheitert,dann ist das doch okay,was regt man sich darüber auf das diese Ideen existieren?
Und das mit dem wählen ist wirklich ne merkwürdige Sache geworden,man schaue einfach jetzt,obwohl dieser Ruck durchs Volk ging scheint wieder alles auf den gleichen Mist hinauszulaufen,einfach weil Deutschland Angst vor Veränderungen hat.
#367 vor 2 Jahren
antenne1988 958 Beiträge
iamthewall:thihi.


antenne1988:
iamthewall:
Schnuri:
-Wir plädieren für eine Entlastung der Alleinerziehenden, u. a. durch stärkere Anerkennung der Leistungen von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht.


Das ist halt eiskalt gelogen. Die Steuer- und Familienpolitik - vor allem für sozial und finanziell Schwache - ist jenseits von gut und böse und CSU sowie FDP nicken zustimmend, weil sie sich selbst sowas krasses nicht trauen.


das was du schreibst ist einfach eiskalt gelogen... wenn du das programm nicht gelesen oder nicht verstanden hast, dann poste lieber nichts dazu. Zwar ist das was Schnuri sagt nicht richtig, aber was du von dir gibst genauso wenig. Die afd will weiterhin alleinerziehende unterstützen unter der vorraussetzung, dass der andere elternteil nicht aktiv von der erziehung ausgegrenzt wird.


Komm, piss mich nicht so von der Seite an. Ich hab diese ekelhafte Scheiße gelesen UND verstanden. Im Gegensatz zu euch beiden Leichtgläubigen, die scheinbar nichts hinterfragen und alles so nehmen, wie es geschrieben steht.

Zur Steuerpolitik - das sind jetzt nur die erstbesten Google-Ergebnisse. Lesen könnt ihr? Verstehen auch? Oder scheiterts dann wieder an der Hetze der Lügenpresse, die ja schlimmer als die Judenverfolgung ist?



www.welt.de/wirtschaft/...t-Loch-in-Haushalt.html
https://www.smartsteuer.de/blog/2017/05/26/die-wahlprogramme-der-parteien-die-afd/
https://makronom.de/wahlprogramm-bundestagswahl-die-afd-ist-keine-partei-der-kleinen-leute-21449
https://www.focus.de/finanzen/steuern/afd-wahlprogramm-steuern-mindestlohn-d-mark-das-will-die-afd-veraendern_id_7558610.html

Zur Familienpolitik genauso dumme Scheiße:

https://www.berliner-zeitung.de/familie/zurueck-in-die-50er-diese-familienpolitik-meint-die-afd-wirklich-ernst-23724138
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/familienpolitik-spd-cdu-gruene-afd-wahlkampf
https://www.welt.de/politik/deutschland/article167573608/Das-ist-das-AfD-Wahlprogramm-im-Ueberblick.html

und noch viel mehr Scheiße. Von dieser dummen "den anthropologischen Klimawandel gibts gar nicht!!111"-Scheiße fangen wir gar nicht erst an.


du bist schon ein lustiger vogel :) du behauptest, es gelesen und verstanden zu haben und was verlinkst du? analysen von die welt und was weiß ich. macht glaub ich wenig sinn, weiter mit dir zu diskutieren, sonst hättest du nämlich echte passagen aus dem parteiprogramm gepostet und dazu gesagt was dir daran nicht passt. aber so... naja. lassen wir das. Ich hab mir aus spaß trotzdem mal das zeug durchgelesen und ich kann kaum etwas finden, wo man sagt, ey was ein schwachsinn. Das mit dem Klimawandel gut das ist denke ich blödsinn. wissen kann ich es zwar auch nicht genau aber es erscheint schon logisch, dass der mensch einen großen teil dazu beigetragen hat. den rest kann ich im großen und ganzen befürworten.
#368 vor 2 Jahren
shimmyy 63 Beiträge
Ich hoffe, das liest auch jemand - ist nämlich ziemlich viel.


Thema Steuer- und Wirtschaftspolitik:
Spoiler

Zum Thema Familienpolitik nur kurz:
Spoiler

@iamthewall
Spoiler

@Hansbear
Spoiler

Thema: Zensur soziale Medien / @hardy1957
Spoiler

@Der_Dude
Spoiler

Thema: "Schützbedürftige"
Spoiler
bearbeitet von shimmyy am 05.01.2018, 10:16
#369 vor 2 Jahren
Itzeman 602 Beiträge
afd wahlprogramm 2017:
Deshalb muss Deutschland die Transferunion aufkündigen und den Euroraum verlassen.


Willkürliche „Rettungsmaßnahmen“ zugunsten einzelner Banken und Unternehmen oder gar eine „EU-Wirtschaftsregierung“ lehnen wir ab.


Es muss deshalb wieder ein deutscher Grenzschutz aufgebaut werden, der die Staatsgrenzen zu schützen vermag, wobei der freie Personen- und Güterverkehr zu gewährleisten ist.


Der Islam gehört nicht zu Deutschland. In der Ausbreitung des Islam und der Präsenz von über 5 Millionen Muslimen, deren Zahl ständig wächst, sieht die AfD eine große Gefahr für unseren Staat, unsere Gesellschaft und unsere Werteordnung.


Ein Islam, der unsere Rechtsordnung nicht respektiert oder sogar bekämpft und einen Herrschaftsanspruch als alleingültige Religion erhebt, ist mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung Deutschlands nicht vereinbar.


Die AfD möchte Alleinerziehenden helfen, ein eigenverantwortliches Leben zu führen. Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die „Einelternfamilien“ als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren.


Das Pariser Klimaabkommen vom 12.12.2015 ist zu kündigen. Deutschland soll aus allen staatlichen und privaten „Klimaschutz“-Organisationen austreten und ihnen jede Unterstützung entziehen.


Die bestehenden Kernkraftwerke wollen wir deshalb nicht vor Ende ihrer Nutzungsdauer außer Betrieb nehmen. Auch auf die Nutzung moderner Gas- und Kohlekraftwerke wird Deutschland auf absehbare Zeit nicht verzichten können


Quelle

Sry, aber das ist alles so dermaßen zurückgeblieben und Menschenverachtend und verallgemeinert, da kriege ich das Kotzen. Warum soll es keine alleinerziehende Eltern geben. Warum sollen diese nicht unterstützt werden?

Was bringt Deutschland ein Austritt aus der EU, außer einem wirtschaftlichen Debakel?

Diese "willkürlichen" Rettungsmaßnahmen dienten dazu, dass du und ich heute noch was essen können. Ohne die lehren aus der Vergangenheit (Krise in den 20igern), wäre Geld gedruckt und eine Hyperinflation hätte gestartet.

Und bzgl Grenzschutz. Die EU-Außengrenze ist doch gesichert. Warum wir wieder eine Grenze zu unseren Nachbarstaaten brauchen, weiß ich nicht. Dadurch verhinderst du quasi vielerorts den regen Handel bzw. überregionaless Arbeiten.


edit:
Twitter, Facebook und Youtube bannen in erster Linie deshalb, weil es von der deutschen Politik so gewollt ist.


Twitter, Facebook und Co. müssen sich hier an deutsche Gesetzte halten und wenn dann bestimmte Politiker nun mal Sachen posten, die nicht mit den Gesetzten der Bundesrepublik Deutschland vertratbar sind, in der sie Leben und als POLITIKER arbeiten, dann sollte man schon mal an den Qualitäten dieser Menschen zweifeln. Genau wie an den Aussagen so manches Frontmannes auf Parteitagen
bearbeitet von Itzeman am 05.01.2018, 08:55
#370 vor 2 Jahren
shimmyy 63 Beiträge
Itzeman:Sry, aber das ist alles so dermaßen zurückgeblieben und Menschenverachtend und verallgemeinert, da kriege ich das Kotzen.

Haha, was das wohl über mich aussagt, dass ich dem Allem zustimme?

Warum soll es keine alleinerziehende Eltern geben. Warum sollen diese nicht unterstützt werden?

Lern lesen, da steht:
Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die „Einelternfamilien“ als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren.

Was bringt Deutschland ein Austritt aus der EU, außer einem wirtschaftlichen Debakel?

Das ist deine eigene Meinung und Bewertung zum Thema, dass du das so siehst ist dein gutes Recht. Trotzdem heißt das nicht, das deine Meinung die unantastbar richtige ist und man darüber nicht diskutieren müsste. (was ich jetzt grad nicht machen werde)

Diese "willkürlichen" Rettungsmaßnahmen dienten dazu, dass du und ich heute noch was essen können. Ohne die lehren aus der Vergangenheit (Krise in den 20igern), wäre Geld gedruckt und eine Hyperinflation hätte gestartet.

Junge, mit dieser Aussage zeigst du einfach, dass du null Ahnung hast, wie diese Krise bis heute gelöst wird. Bzw. es wird nichts gelöst, es wird nur kalt enteignet und das Ende nach hinten verschoben.
Die Rettungsmaßnahmen haben nur Banken und das Geld derer Anleger gerettet, nennt man Korperatismus, hat den Steuerzahler etliche Milliarden gekostet.
Heute laufen fortlaufend Transferzahlungen von Nordeuro- zu den Südeuroländern, automatisiert bzw. institutioniert.

Und bzgl Grenzschutz. Die EU-Außengrenze ist doch gesichert. Warum wir wieder eine Grenze zu unseren Nachbarstaaten brauchen, weiß ich nicht. Dadurch verhinderst du quasi vielerorts den regen Handel bzw. überregionaless Arbeiten.

Können wir mit Polen nicht handeln? Mit Dänemark? Schweiz?
Merkste selber oder.
Außerdem kommen sowieso keine Migranten mehr, sprich man brauch keinen großen Grenzschutz, wenn sich rumspricht, dass nicht erstmal jeder aufgenommen wird.

Twitter, Facebook und Co. müssen sich hier an deutsche Gesetzte halten und wenn dann bestimmte Politiker nun mal Sachen posten, die nicht mit den Gesetzten der Bundesrepublik Deutschland vertratbar sind, in der sie Leben und als POLITIKER arbeiten, dann sollte man schon mal an den Qualitäten dieser Menschen zweifeln. Genau wie an den Aussagen so manches Frontmannes auf Parteitagen

Ich glaube nicht, dass man umrumkommt, von Zensur zu sprechen, wenn man das Netzwerkdurchsuchungsgesetz betrachtet. Aber da hat wohl jeder seine eigene Ansichten und Werte.
bearbeitet von shimmyy am 05.01.2018, 09:55
#371 vor 2 Jahren
antenne1988 958 Beiträge
Itzeman:afd wahlprogramm 2017:
Deshalb muss Deutschland die Transferunion aufkündigen und den Euroraum verlassen.


Willkürliche „Rettungsmaßnahmen“ zugunsten einzelner Banken und Unternehmen oder gar eine „EU-Wirtschaftsregierung“ lehnen wir ab.


Es muss deshalb wieder ein deutscher Grenzschutz aufgebaut werden, der die Staatsgrenzen zu schützen vermag, wobei der freie Personen- und Güterverkehr zu gewährleisten ist.


Der Islam gehört nicht zu Deutschland. In der Ausbreitung des Islam und der Präsenz von über 5 Millionen Muslimen, deren Zahl ständig wächst, sieht die AfD eine große Gefahr für unseren Staat, unsere Gesellschaft und unsere Werteordnung.


Ein Islam, der unsere Rechtsordnung nicht respektiert oder sogar bekämpft und einen Herrschaftsanspruch als alleingültige Religion erhebt, ist mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung Deutschlands nicht vereinbar.


Die AfD möchte Alleinerziehenden helfen, ein eigenverantwortliches Leben zu führen. Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die „Einelternfamilien“ als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren.


Das Pariser Klimaabkommen vom 12.12.2015 ist zu kündigen. Deutschland soll aus allen staatlichen und privaten „Klimaschutz“-Organisationen austreten und ihnen jede Unterstützung entziehen.


Die bestehenden Kernkraftwerke wollen wir deshalb nicht vor Ende ihrer Nutzungsdauer außer Betrieb nehmen. Auch auf die Nutzung moderner Gas- und Kohlekraftwerke wird Deutschland auf absehbare Zeit nicht verzichten können


Quelle

Sry, aber das ist alles so dermaßen zurückgeblieben und Menschenverachtend und verallgemeinert, da kriege ich das Kotzen. Warum soll es keine alleinerziehende Eltern geben. Warum sollen diese nicht unterstützt werden?



lesen, richtig und so, hilft manchmal ungemein :)
#372 vor 2 Jahren
PitaGyros 120 Beiträge
Ui da wird einem ja richtig warm ums Herz hier :D
#373 vor 2 Jahren
Itzeman 602 Beiträge
Ich sehe schon wie verblendet hier manche sind.

Liebe Mods, bitte closed den Thread, bannt die ganzen AfD-Leute. Das ist doch nicht normal, wie man so blind und naiv einer weiteren rechten Partei nachlaufen kann, die nur mittels Stammtischparolen in die Landesparlamente und den Bundestag einziehen konnte
bearbeitet von Itzeman am 05.01.2018, 10:34
...
14

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz