ANZEIGE:
GG.BET
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Nico Semsrott - AFD-Wähler sind arm dran. Und schlechte Menschen.

Nico Semsrott - AFD-Wähler sind arm dran. Und schlechte Menschen.

 
...
16


#399 vor 2 Jahren
7ieben Projektleitung 3827 Beiträge
Schnuri:
Dass Christentum wird ebenso missbraucht und ist fester Bestandteil "deutscher Kultur". Und, genau diese Verallgemeinerung hat Itzeman doch angeprangert. Eben, dass die AfD nicht differenziert, sondern von "dem Islam" spricht. Ich hoffe, bei dir war das nur ein Fehler, und du stellst nicht jeden Muslim gleich einem Islamisten. ;)

haha,ja natürlich,da hab ich einfach nur nicht aufgepasst,natürlich ist nicht jeder Muslim =ein Islamist.Trotzdem sehe ich den Glauben allgemein noch nciht ganz in Europa angekommen aufgrund der islamisten die diesen glauben zu ihrem Terror zu benutzen.
Das ist aber nur meine persönliche Meinung,das Christentum war und ist fester bestandteil deutscher Kultur und das hier ist soweit ich weiß noch Deutschland,das bedeutet nciht das der Islam in Deutschland keine Daseinsberechtigung haben soll,aber um auch in Deutschland fester Bestandteil zu werden braucht es einfach noch ein wenig mehr Zeit und besonders muss der missbrauch des Islams aufhören.


Hm, also wenn ich mir anschaue, wie groß der Anteil östlich-muslimischer Kultur der Anteil in den Großstädten bereits ist, würde ich schon sagen, dass dieser ein fester Bestandteil Deutschlands ist. Zwar nicht in dem Ausmaße, wie es z.B. das Christentum ist (siehe Feiertage als Beispiel), aber dennoch derart, dass dies kulturell eine Rolle spielt und diese auch angenommen wird: Barbier, Restaurants, Moscheen, Stände auf dem Wochenmarkt, uvm. Und dort leben sie größtenteils doch alle in Frieden miteinander und respektieren oder zumindest ignorieren einander.

Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass dieser Teil, welcher den Islam nicht akzeptiert ebenso nur ein kleiner Teil ist. Ebenso wie eben die Muslime, die es nicht schaffen oder wollen, sich zu integrieren. Extremisten auf beiden Seiten natürlich ausgeklammert, die sind ein ganz anderes Kaliber.

Wir können wohl mit Sicherheit sagen, dass der größte Teil in Deutschland tatsächlich kein Problem mit integrierten Muslimen hat (und das ist der größte Teil der hier lebenden Muslime) oder diese bzw. deren kulturellen Bereicherungen sogar zu schätzen weiß.
#400 vor 2 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
Hm, also wenn ich mir anschaue, wie groß der Anteil östlich-muslimischer Kultur der Anteil in den Großstädten bereits ist, würde ich schon sagen, dass dieser ein fester Bestandteil Deutschlands ist. Zwar nicht in dem Ausmaße, wie es z.B. das Christentum ist (siehe Feiertage als Beispiel), aber dennoch derart, dass dies kulturell eine Rolle spielt und diese auch angenommen wird: Barbier, Restaurants, Moscheen, Stände auf dem Wochenmarkt, uvm. Und dort leben sie größtenteils doch alle in Frieden miteinander und respektieren oder zumindest ignorieren einander. Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass dieser Teil, welcher den Islam nicht akzeptiert ebenso nur ein kleiner Teil ist. Ebenso wie eben die Muslime, die es nicht schaffen oder wollen, sich zu integrieren. Extremisten auf beiden Seiten natürlich ausgeklammert, die sind ein ganz anderes Kaliber. Wir können wohl mit Sicherheit sagen, dass der größte Teil in Deutschland tatsächlich kein Problem mit integrierten Muslimen hat (und das ist der größte Teil der hier lebenden Muslime) oder diese bzw. deren kulturellen Bereicherungen sogar zu schätzen weiß.

Ich meine mich dunkel zu erinnern das es in meinem ehemaligen Betrieb sogar Muslime gab die sogar Schichten an gewissen feiertagen übernommen haben damit die deutschen eben ihren feiertag genießen können und nicht arbeiten müssen.Das sind die positiven Aspekte die keinesfalls zu verachten sind.
trotzdem gibt hab auch ich gewisse Vorbehalte und sehe den Zuwachs des Islam in Deutschland eher kritischer als optimistisch, bin ich deswegen nun auch ein rechter?Ein Nazi?Ein Wutbürger oder was weiß ich?
#401 vor 2 Jahren
shimmyy 63 Beiträge
iamthewall:Es macht keinen Sinn mit euch zu diskutieren.

Man, ich schreibe so lange Texte und dann kommt nur sowas von dir :/


@Itzeman
Spoiler


@knober
Spoiler


@hardy1957
Spoiler


@Ghos7
Spoiler


@Schnuri
Spoiler


Alles zum Islam / @Itzeman @7ieben
Spoiler



Und +1 für blockfreie Beiträge.
Ich glaub ich werd mich jetzt auch mal langsam dahin begeben, zumindest werd ich mich nicht mehr genötigt fühlen, im Namen der AfD zu schreiben.
Und eigentlich hab ich mittlerweile auch schon über ziemlich alles geschrieben.
bearbeitet von shimmyy am 06.01.2018, 09:21
#402 vor 2 Jahren
Itzeman 602 Beiträge
@shimmyy. Wenn dir was an der deutschen Kultur und Gesellschaft liegt, dann bist du bei der AfD falsch. Deutschland war schon immer eine Nation die von vielen Kulturen geprägt worden ist. Sei es, dass es damals noch dir Fürsten waren in ihren einzelnen Staaten. Es gab fast nie ein Deutschland, wie es heute war, es gab immer Preußen, Bayern, Baden, ... Dadurch definier sich erst Deutschland. Durch die Unterschiede die es immer gab und geben wird. Ich empfehle hierzu mal mehrere ZDF-Dokus die sich mit Deutschland, der Geschichte und der Kultur auseinander setzen.
www.zdf.de/dokumentation/die-deutschen

Beispiel: Ohne Römer wären wir auch nicht da wo wir heute sind.
bearbeitet von Itzeman am 06.01.2018, 10:17
#403 vor 2 Jahren
McBudaTea 609 Beiträge
Religion wird überschätzt. Deutschland ist kein christliches Land im Sinne, dass der christliche Glaube irgendeine signifikante Relevanz in den Leben der meisten Menschen hat.

Selbst unter Menschen, welche sich selbst als (gläubige) Christen bezeichnen würden, wie hoch ist der Anteil, die alle Aspekte des apostolischen Glaubensbekenntnis zustimmen? Wie viele gehen regelmäßig in die Kirche? Wie viele haben die Bibel gelesen und sich mit den philosophischen Konzepten auseinandergesetzt?

In Kern ist Deutschland eine sehr säkulare Gesellschaft, wo der Glaube eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Daran wird sich jetzt nichts ändern, wenn der Anteil an "Muslime" von 5 auf 6% steigt. Dazu kommt noch, dass man für viele Menschen, welche sich selbst als Muslime bezeichnen, ihr Glaube ebenfalls nur eine geringe Rolle spielt.
 
...
16

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz