ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Nico Semsrott - AFD-Wähler sind arm dran. Und schlechte Menschen.

Nico Semsrott - AFD-Wähler sind arm dran. Und schlechte Menschen.

...
7
...


#153 vor 3 Jahren
WiiTTeee 0 Beiträge
ScaTmaN_:Ik wähl die AfD , ole!


+1 Bruder
#154 vor 3 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
Im Jahr 2060 werden Prognosen des Statistischen Bundesamts zufolge nur noch 65 bis 70 Millionen Menschen in Deutschland leben gegenüber 81 Millionen 2015. Nehmen die Verschiebung der Alterspyramide und die mangelnde Orientierung der Zuwanderung am Bedarf des Arbeitsmarktes weiter zu, wird dies sinkende Renten, eine Überlastung der berufstätigen Jahrgänge durch Steuern und Abgaben und eine verminderte Wirtschaftsleistung zur Folge haben. Die sozialen Sicherungssysteme werden in eine finanzielle Schieflage geraten. Die Alternative für Deutschland bekennt sich zur traditionellen Familie als Leitbild. Ehe und Familie stehen nach dem Grundgesetz zu Recht unter dem besonderen Schutz des Staates.

wie du sagtest,das kann man so stehen lassen

Um den Auswirkungen dieses markanten demografischen Trends entgegenzuwirken, setzen die derzeitigen Regierungsparteien auf eine fortgesetzte, von Bedarf und Qualifikation abgekoppelte Masseneinwanderung hauptsächlich aus islamischen Staaten. Dabei hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass insbesondere muslimische Migranten in Deutschland nur ein unterdurchschnittliches Bildungs- und Beschäftigungsniveau erreichen. Dass die Geburtenrate unter Migranten mit mehr als 1,8 Kindern deutlich höher liegt als unter deutschstämmigen Frauen, verstärkt den ethnisch-kulturellen Wandel der Bevölkerungsstruktur.

Da kommen wir zu einem Punkt wo man deinen Schlussfolgerung durchaus nachvollziehen kann wenn man es böswillig auslegt.
Ich kann nun nicht bestätigen das gerade die zugewanderten Muslime unbedingt einen niedrigeren Bildungsstand haben, ich habe nur mal beiläufig gelesen das der überwiegende teil der Zuwanderung mit unterdurschnittlichem Bildungsstand aus Rumänien,Bulgarien usw kommen soll.Da will ich mich jedoch nun nicht festlegen.
Wenn man den text allerdings nicht so böswillig zusammenfassen möchte könnte man auch daraus erkennen:
Eine weitere massive Zuwanderung von Bürgern mit unterdurschnittlichem Bildungsstand könnte unsere Sozialsysteme stärker belasten.Ich denke man kann sich darüber einig werden das wenn weiterhin massig Leute zu uns kommen die hier auf dem Arbeitsmarkt nicht wirklich eine schnelle und gute Chance auf Eingliederung haben das dies unsere Sozialsysteme stärker belasten könnte und die Folge wäre das wir das nciht mehr stämmen könnten ohne anderweitig Einbußen hinnehmen zu müssen.
Des weiteren kann man ja auch nicht bestreiten das wenn man eine Zuwanderung hat und die geburtenrate der Zuwanderer eben über der des Landes das dies auf Dauer zu einem kulturellen Wandel führen wird.lasse ich in eine Wanne mit 10 Liter Wasser 200 ml pro Stunde dazu, kippe aber pro stunde 400 ml einer anderen Substanz hinzu so wird iwann die neue Substanz anteilig mehr sein als Wasser in der Wanne ist.

Genauso wurde früher gegen Juden und Marxisten Angst und Hass geschürt, ohne dabei die komplette Wahrheit zu sagen. Merkst du noch was? Ich weiß nicht, wie es euch geht. Aber mir wäre jeder AfDler, jeder Rechte, jeder Nazi ein bisschen sympathischer (soweit es eben geht), wenn er einfach nur sagen würde, nach dem Motto: "Ja, ich bin rechts. Habe kein Bock auf Moslems. Menschenrechte interessieren mich nicht." Dieses blöde "Drumherumgelaber" geht mir viel mehr auf den Sack.

Genau das ist es doch was ich sage,früher hat man gegen die Juden etc gehetzt,heute hetzt die eine Seite gegen die AFD und ihre Wähler,wären wir noch zurückgeblieben würde vllt jeder AFDler und das AFD Fußvolk auf dem Scheiterhaufen.
Andersrum hetzen die rechten gegen die Einwanderer, also wären die Einwanderer dann auch auf dem Scheiterhaufen,das finden die linken nicht gut und hetzen gegen die rechten,packen die auch auf den Scheiterhaufen und dann kommen die Ökos und fluchen: Ihr zerstört die Natur,alle die andere auf dem Scheiterhaufen verbrennen kommen nun auch auf den Scheiterhaufen.
Warum ist es so schwer andere meinungen,andere Ideen,andere Vorstellungen hinzunehmen und damit zu leben das andere menschen auch andere Vorstellungen haben könnten.
Ich weiß nicht, wie es euch geht. Aber mir wäre jeder AfDler, jeder Rechte, jeder Nazi ein bisschen sympathischer (soweit es eben geht), wenn er einfach nur sagen würde, nach dem Motto: "Ja, ich bin rechts. Habe kein Bock auf Moslems. Menschenrechte interessieren mich nicht." Dieses blöde "Drumherumgelaber" geht mir viel mehr auf den Sack.

Vllt kann man auch Leute nicht unbedingt in eine Ecke stellen.Ich persönlich habe meine eigenen Vorstellungen
1:Wenn wir geschlossene grenzen haben und Leute versuchen gewaltsam einzudringen soll es auch erlaubt sein die Waffe zu benutzen ( nicht um zu töten, man kann leuten auch ins Bein schießen)
2: Ich befürworte jede Art der humanitären Hilfe sofern sie dem eigenen Land nicht schadet
3: Ich bin dafür menschen aus kriegsgebieten jederzeit Asyl zu gewähren,Männer dürfen ihre Frauen und Kinder direkt mit in Sicherheit bringen, werden hier allerdings nur für eine gewisse zeit geduldet und müssen spätestens wenn das Heimatland der Asylsuchenden wieder sicher ist wieder ausreisen
4: Ich bin dafür das Menschen aus anderen wirtschaftlich schwachen Ländern zu uns kommen dürfen um hier ihren Lebenstandart zu verbessern, sie bekommen für eine gewisse zeit hier ein Aufenthaltsrecht in welchem sie an Programmen teilnehmen müssen welche ihnen eine schnelle und saubere Eingliederung in den Arbeitsmarkt gewähren,dabei ist es nicht möglich das der Hilfesuchende Arbeitsmöglichkeiten ausschlägt welche nicht die menschliche Würde verletzen( gibts solche Jobs eigentlich noch).Kommen diese Leute dem nicht nach so werden diese ausgewiesen,dies passiert nicht von jetzt auf gleich sondern in einem fortlaufenden prozess wo auch konkret auf diese drastische Maßnahme hingewiesen wird.
5. Asylsuchende haben nicht die Pflicht deutsch zu lernen sofern ihr Hilfegesuch sich nur auf eine kurze sichere Unterbringung bezieht, sollten diese beabsichtigen doch langfristig hier zu bleiben so ist es die Pflicht jedes Zuwanderers die deutsche Sprache soweit zu lernen das es ihm möglich ist sich in Schrift und Wort auf Deutsch zu verständigen
6. Allen Zuwanderern aus Ländern mit anderen Richtlinien wird auferlegt an Kursen teilzunehmen in welchen ihnen erläutert wird was man darf und was man nicht darf.Straffällig gewordene Einwanderer sind je nach Straftat genauso zu behandeln wie deutsche Bürger, der Grund" er kommt aus einem anderen Land und muss sich erst dran gewöhnen"oder" man muss verstehen die Menschen sind schwer traumatisiert" dürfen einfach nicht gelten. Entspricht die Straftat einer min 2 jährigen Haftstrafe so wird diese Person ohne wenn und aber ausgewiesen.

Das sind nun nur ein paar Punkte,bin ich nun rechts?Ich würde sagen nein, wenn jemand sagt ja würde mich interessieren warum, im Prinzip habe ich ja rein gar nichts gegen Einwanderung sofern dies kontrolliert im Rahmen abläuft und die leute sich auch Eingliedern wollen.
Und genauso stehe ich zur AFD auch komplett neutral, weder verteufel ich sie und bezeichne die als Nazis noch lobe ich die Partei in den Himmel. Ich wünsche mir einfach nur das diese ewige Hetze einfach mal aufhört und man einfach nur sagt: Oha mit dem Punkt bin ich gar nicht einverstanden aber okay,ist deren Meinung,nicht meine.
#155 vor 3 Jahren
fuNNa 0 Beiträge
Schnuri:Ich wünsche mir einfach nur das diese ewige Hetze einfach mal aufhört



Ich habe mal den Rest meines Beitrags gelöscht, weil ich den Kram schon mehr als genug hier durchgekaut habe und jemand der die AfD mit den Juden '33 vergleicht, ist sicher nicht meine Lebenszeit wert.
bearbeitet von 7ieben am 30.04.2017, 06:00
#156 vor 3 Jahren
Mr.Ullrich 515 Beiträge
Schnuri,

In manchen Punkten würde ich dir sogar zustimmen. Dies würde eine Menge an individueller psychologischer und pädagogischer Betreuung voraussetzen. Somit müsste natürlich auch dem sozialen Sektor, dem ja jetzt schon zu wenig Ressourcen zur Verfügung stehen, eine Umverteilung der Gelder entgegenkommen. Dies sollte aber auch umsetzbar sein, ohne dem rechten Keim einen Nährboden zu geben.

Das mit dem Schießen solltest du aber vielleicht ein bisschen realistischer betrachten. Denn auch Beinschüsse können tödlich und verkrüppelnd sein. Zudem muss man erstmal so genau treffen können. Die Masse der "Eindringlinge", der Schütze, die Witterungsbedingungen sind nur ein paar Faktoren. Da kannst du nicht pauschal sagen, dass sie, wenn sie schießen, es nur bei einem Beinschuss belassen sollen. Das ist kein CS. Wenn dutzende bis hunderte Menschen gewaltsam über die Grenzen gehen wird keiner geduckt sein Spraycontrol auspacken und darauf achten, dass nur Beine getroffen werden. Oder ganz krass gesagt: Was die Beinhöhe eines erwachsenen Mannes ist, ist die Kopfhöhe eines kleinen Kindes. Entweder bist du dafür, dass geschossen wird und somit möglicherweise bzw. sehr wahrscheinlich Menschen, darunter auch Frauen und Kinder, ums Leben kommen, oder eben nicht.
bearbeitet von Mr.Ullrich am 29.04.2017, 04:47
#157 vor 3 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
Ich habe mal den Rest meines Beitrags gelöscht, weil ich den Kram schon mehr als genug hier durchgekaut habe und jemand der die AfD mit den Juden '33 vergleicht, ist sicher nicht meine Lebenszeit wert.

(e: Provokation entfernt)
Aber eins kann ich nur sagen, wenn man menschen viel beobachtet fällt ein auf, wenn man nicht weiter weiß kommt nur ein " damit will ich mich nicht befassen weil Baum im wald und Keks.

Das mit dem Schießen solltest du aber vielleicht ein bisschen realistischer betrachten. Denn auch Beinschüsse können tödlich und verkrüppelnd sein. Zudem muss man erstmal so genau treffen können. Die Masse der "Eindringlinge", der Schütze, die Witterungsbedingungen sind nur ein paar Faktoren. Da kannst du nicht pauschal sagen, dass sie, wenn sie schießen, es nur bei einem Beinschuss belassen sollen. Das ist kein CS. Wenn dutzende bis hunderte Menschen gewaltsam über die Grenzen gehen wird keiner geduckt sein Spraycontrol auspacken und darauf achten, dass nur Beine getroffen werden. Oder ganz krass gesagt: Was die Beinhöhe eines erwachsenen Mannes ist, ist die Kopfhöhe eines kleinen Kindes. Entweder bist du dafür, dass geschossen wird und somit möglicherweise bzw. sehr wahrscheinlich Menschen, darunter auch Frauen und Kinder, ums Leben kommen, oder eben nicht.

Ich betrachte es sogar ganz realistisch. Ich bin mir durchaus bewußt das ein Schießbefehl auf tödlich enden kann, in meinen Augen ist es allerdings ein Unterschied ob der Schießbefehl darauf abzielt tödlich zu sein oder eben nicht.
Wenn nun eine person sagt das man auch bereit sein müsste die grenze mit der Waffe zu schützen sollte man nicht direkt daraus schließen: Oh mein Gott der will das dort Menschen erschossen werden, was für ein böser Mensch.
Bricht jemand in eine deutsche Kaserne ein so gab es dort doch auch immer für die Wache den befehlt " stehen bleiben,stehen bleiben oder ich schieße(mit warnschuss), schießen.Sollte man nun dort auch sagen: Lol deutsche Soldaten sollen Menschen töten?
genauso ist es doch an den Grenzen auch: warnen, warnen mit Wanrschuss, gezieltes außer Gefecht setzen.
Andersrum muss man ja auch sagen: was bringt eine Grenze wo leute quasi wissen: Egal was wir da machen, schießen tun die doch eh nicht.
Und ja,wenn die Grenzen geschlossen wären dann wäre ich auch dafür das die Möglichkeit gegeben sein sollte die Grenze mit aller Macht zu schützen, aber nicht in Tötungsabsicht. Ich möchte nicht das man an den grenzen den menschen gezielt in die Rübe schießt.Die waffe dient nur als notwendies letztes Mittel den Auftrag(Schützen der Grenzen) auszuführen.
Und das ist meines erachtens keinesfalls gleichzusetzen mit einem klaren Tötungsbefehl und deswegen kann man nicht pauschal sagen: Lol die wollen das man an den Grenzen die Eindringlinge erschießt.
bearbeitet von 7ieben am 30.04.2017, 00:13
#158 vor 3 Jahren
Big_Zinsi 418 Beiträge
Guckt doch einfach mal in die Türkei.

Dort steht mittlerweile eine hohe Mauer auf der Grenze und genügend Soldaten, die mit Schiessbefehl patrullieren.

Und wisst ihr wer diese Mauer und die Soldaten finanziert?
Wir finanzieren diese Mauer. Warum finanzieren wir diese Mauer, damit man den Menschen verkaufen kann dass sich das Flüchtlingsproblem von selbst gelöst hätte.

Wir regen uns über einen trump auf , über eine Petry, beschimpfen diese aufs übelste und im geheimen geben wir einem Diktator sehr viel Geld, damit er genau das macht , was uns alle ja so echauffieren würde.

In Wirklichkeit sind wie die Bösen. Und ihr diskutiert lieber weiter über die afd und rechts oder links, statt mal zu raffenn, was unsere momentanen Regierung eigentlich so treibt.
#159 vor 3 Jahren
Jonesy86 44 Beiträge
Big_Zinsi:bla bla belangloses Zeug bla bla

In Wirklichkeit sind wie die Bösen. Und ihr diskutiert lieber weiter über die afd und rechts oder links, statt mal zu raffenn, was unsere momentanen Regierung eigentlich so treibt.


Vergiss den Aluhut nicht und vor allem Danke Merkel!!111!!
#160 vor 3 Jahren
WiiTTeee 0 Beiträge
Hetzer Moderatoren!!! Zum glück sind meine Eltern nicht 68 versifft. #wirsinddiewende
bearbeitet von WiiTTeee am 29.04.2017, 20:21
#161 vor 3 Jahren
me-Shoe 105 Beiträge
Achherje!
AfDler im 88...ehm 99dmg Forum! :/
#163 vor 3 Jahren
Steinkauz 441 Beiträge
Spoiler

Spoiler

Spoiler


@Schnuri Ich habe mal ein paar deiner Beiträge korrigiert, um die Texte leserlich zu gestalten. Ich empfehle dir dich mit der Kommasetzung, dem Großbuchstabensetzen und dem allgemeinen Satzbau zu befassen. Selten habe ich Texte mit so vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern gelesen, also bitte ich dich inständig, dich möglichst bald damit auseinanderzusetzen.

Bitte weist mich auf nicht entdeckte und eigene Fehler hin!
bearbeitet von Steinkauz am 30.04.2017, 16:23
#164 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3824 Beiträge
Steinkauz:
Spoiler


Ich denke mal, dort liegt ein Missverständnis vor.
Es sind wohl eher die "Klischee-Wähler", die als dumm angesehen werden. Der typische Ich-bin-ja-kein-Nazi-aber-[...]-Argumentierer. Leuten wie Weidl oder Lucke muss man aber wohl ein nicht zu missachtendes Maß an Intelligenz und Redefähigkeit zusprechen.

Diese werden meiner Erfahrung nach nicht weniger als dumm angesehen, als der vergleichbare linke Spektrum. Es fällt das rechte Spektrum nur medial in einer anderen Form auf.


Spoiler

Genau das ist es doch, was ich sage. Früher hat man gegen die Juden etc gehetzt, heute hetzt die eine Seite gegen die AFD und ihre Wähler.


Nope,
Juden wurde effektiv verfolgt bis zur Endlösung. Das 'Böse' fand Einklang in der Normalität des täglichen Seins. Gegen die AfD gibt es aber keine Endlösung, sondern schlicht und ergreifend nur 'übliche' politische Gegner. Das sind zwei grundlegend verschiedene Paar Schuhe.



Warum ist es so schwer, andere Meinungen, andere Ideen, andere Vorstellungen hinzunehmen und damit zu leben, dass andere Menschen auch andere Vorstellungen haben könnten?


Dann bräuchten wir keine Politik...
Es ist doch des jeden gutes Recht, seine Meinung zu haben. Genau so kann aber auch jeder seine Meinung zu dieser Meinung haben. Und in beiden Fällen kann jeder für seine Meinung eintreten.

Oder anders:
Die AfD steht für ein konservative Familienbild. Deiner Aussage nach müsste die AfD nun aber auch hinnehmen, dass ich genau dieses Familienbild NICHT erzwungen sehen will, sondern möglichst viel Vielfalt in der Aufklärung. Merkst? Die Meinungsfreiheit trifft immer auf beide Seiten gleichermaßen zu.



Das sind nur ein paar meiner Vorschläge. Bin ich deswegen rechts? Ich würde das verneinen. Wenn ihr ja sagt, würde mich interessieren warum. Im Prinzip habe ich ja rein gar nichts gegen Einwanderung sofern diese
im kontrollierten Rahmen abläuft und die Flüchtlinge sich auch Eingliedern wollen. Genauso stehe ich zur AFD auch komplett neutral, weder verteufele ich sie und bezeichne die als Nazis, noch lobe ich die Partei in den Himmel. Ich wünsche mir einfach nur, dass diese ewige Hetze einfach mal aufhört und man einfach nur sagt: Oha mit dem Punkt bin ich gar nicht einverstanden aber okay, ist deren Meinung und nicht meine.[/spoiler]


Siehe Absatz davor.
Bei Punkten, die mich pers. nicht interessieren, ignoriere ich diese auch.
Wenn dann aber gehetzt wird, ist es doch ebenso mein gutes Recht, auf diese (mmn) Fehler hinzuweisen. Und wenn eine vorgeblich demokratische Partei dann mit hetzartigen Methodiken formuliert und propagiert, ist dies meiner Meinung ein Punkt, der in keinster Weise hinnehmbar ist.


@Schnuri Ich habe mal ein paar deiner Beiträge korrigiert, um die Texte leserlich zu gestalten. Ich empfehle dir dich mit der Kommasetzung, dem Großbuchstabensetzen und dem allgemeinen Satzbau zu befassen. Selten habe ich Texte mit so vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern gelesen, also bitte ich dich inständig, dich möglichst bald damit auseinanderzusetzen.

Bitte weist mich auf nicht entdeckte und eigene Fehler hin!

Der Wille zählt :D
bearbeitet von 7ieben am 30.04.2017, 17:32
#165 vor 3 Jahren
Stronzo Alonzo 129 Beiträge
7ieben:
Steinkauz:
Spoiler


Ich denke mal, dort liegt ein Missverständnis vor.
Es sind wohl eher die "Klischee-Wähler", die als dumm angesehen werden. Der typische Ich-bin-ja-kein-Nazi-aber-[...]-Argumentierer. Leuten wie Weidl oder Lucke muss man aber wohl ein nicht zu missachtendes Maß an Intelligenz und Redefähigkeit zusprechen.

Diese werden meiner Erfahrung nach nicht weniger als dumm angesehen, als der vergleichbare linke Spektrum. Es fällt das rechte Spektrum nur medial in einer anderen Form auf.


Spoiler

Genau das ist es doch, was ich sage. Früher hat man gegen die Juden etc gehetzt, heute hetzt die eine Seite gegen die AFD und ihre Wähler.


Nope,
Juden wurde effektiv verfolgt bis zur Endlösung. Das 'Böse' fand Einklang in der Normalität des täglichen Seins. Gegen die AfD gibt es aber keine Endlösung, sondern schlicht und ergreifend nur 'übliche' politische Gegner. Das sind zwei grundlegend verschiedene Paar Schuhe.



Warum ist es so schwer, andere Meinungen, andere Ideen, andere Vorstellungen hinzunehmen und damit zu leben, dass andere Menschen auch andere Vorstellungen haben könnten?


Dann bräuchten wir keine Politik...
Es ist doch des jeden gutes Recht, seine Meinung zu haben. Genau so kann aber auch jeder seine Meinung zu dieser Meinung haben. Und in beiden Fällen kann jeder für seine Meinung eintreten.

Oder anders:
Die AfD steht für ein konservative Familienbild. Deiner Aussage nach müsste die AfD nun aber auch hinnehmen, dass ich genau dieses Familienbild NICHT erzwungen sehen will, sondern möglichst viel Vielfalt in der Aufklärung. Merkst? Die Meinungsfreiheit trifft immer auf beide Seiten gleichermaßen zu.



Das sind nur ein paar meiner Vorschläge. Bin ich deswegen rechts? Ich würde das verneinen. Wenn ihr ja sagt, würde mich interessieren warum. Im Prinzip habe ich ja rein gar nichts gegen Einwanderung sofern diese
im kontrollierten Rahmen abläuft und die Flüchtlinge sich auch Eingliedern wollen. Genauso stehe ich zur AFD auch komplett neutral, weder verteufele ich sie und bezeichne die als Nazis, noch lobe ich die Partei in den Himmel. Ich wünsche mir einfach nur, dass diese ewige Hetze einfach mal aufhört und man einfach nur sagt: Oha mit dem Punkt bin ich gar nicht einverstanden aber okay, ist deren Meinung und nicht meine.[/spoiler]


Siehe Absatz davor.
Bei Punkten, die mich pers. nicht interessieren, ignoriere ich diese auch.
Wenn dann aber gehetzt wird, ist es doch ebenso mein gutes Recht, auf diese (mmn) Fehler hinzuweisen. Und wenn eine vorgeblich demokratische Partei dann mit hetzartigen Methodiken formuliert und propagiert, ist dies meiner Meinung ein Punkt, der in keinster Weise hinnehmbar ist.


@Schnuri Ich habe mal ein paar deiner Beiträge korrigiert, um die Texte leserlich zu gestalten. Ich empfehle dir dich mit der Kommasetzung, dem Großbuchstabensetzen und dem allgemeinen Satzbau zu befassen. Selten habe ich Texte mit so vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern gelesen, also bitte ich dich inständig, dich möglichst bald damit auseinanderzusetzen.

Bitte weist mich auf nicht entdeckte und eigene Fehler hin!

Der Wille zählt :D


+1
#166 vor 3 Jahren
87in3 5508 Beiträge
Schnuri:
Das die AFD so ein schlechtes Bild hat liegt doch viel an den Medien und der Regierung..


Schnuri:Genau das ist es doch was ich sage,früher hat man gegen die Juden etc gehetzt,heute hetzt die eine Seite gegen die AFD und ihre Wähler,wären wir noch zurückgeblieben würde vllt jeder AFDler und das AFD Fußvolk auf dem Scheiterhaufen.


Schnuri:Das sind nun nur ein paar Punkte,bin ich nun rechts?Ich würde sagen nein, ...



HAB BINGO! Noch jemand?

Spaß beiseite..

1. Du wetterst gegen das Establishment, "die da oben", die Lügenpresse usw, du verdrehst Tatsachen, wertest deine Meinung und dein persönliches Empfinden als "richtiger" als Fakten und Gegebenes..
2. Du bedienst dich billigster und äußerst Rechter Täter-Opfer-Umkehr Rhetorik.
3. Du besitzt ernsthaft die abscheuliche Dreistigkeit die "Hetze gegen die AfD" mit der Shoa bzw. der Judenverfolgung gleichzusetzen. Ich frag mich grad ob das ne Straftat darstellt, so unfassbar dumm, dreist, dreckig und asozial ist das. Sorry für die geraden Worte.
4. Von den Punkten 1-3 und davon abgesehen was du hier für fasdchistoide, menschenverachtende Scheiße seit Monaten immer wieder raushaust erfüllst du jegliches Klischee eines typischen Rechtsextremisten: Die unfassbarsten Theorien aufstellen, so ungefähr jeden Punkt des Fragenkataloges "Was bedeutet es, "politisch Rechtsaußen" zu sein?" richtig beantworten, auflistesn und befürworten - und dann am Ende sagen "Ich bin ja nicht rechts".

I'm done. Da fehlt einfach nur Bildung, wie immer wenn extrem gewählt wird.

Danke 7 übrigens fürs geraderichten. Du bischn feiner Bub du.
und sorry fürs nochmal ausbuddeln.

Ach und sorry, dass ich jetzt ja in euren Augen ein böser Linksfaschist bin, weil ich euch nicht toleriere. Lol.
bearbeitet von daftrobot am 03.05.2017, 03:46
#167 vor 3 Jahren
DerpDat 259 Beiträge
daftrobot:
Schnuri:
Das die AFD so ein schlechtes Bild hat liegt doch viel an den Medien und der Regierung..


Schnuri:Genau das ist es doch was ich sage,früher hat man gegen die Juden etc gehetzt,heute hetzt die eine Seite gegen die AFD und ihre Wähler,wären wir noch zurückgeblieben würde vllt jeder AFDler und das AFD Fußvolk auf dem Scheiterhaufen.


Schnuri:Das sind nun nur ein paar Punkte,bin ich nun rechts?Ich würde sagen nein, ...



HAB BINGO! Noch jemand?

Spaß beiseite..

1. Du wetterst gegen das Establishment, "die da oben", die Lügenpresse usw, du verdrehst Tatsachen, wertest deine Meinung und dein persönliches Empfinden als "richtiger" als Fakten und Gegebenes..
2. Du bedienst dich billigster und äußerst Rechter Täter-Opfer-Umkehr Rhetorik.
3. Du besitzt ernsthaft die abscheuliche Dreistigkeit die "Hetze gegen die AfD" mit der Shoa bzw. der Judenverfolgung gleichzusetzen. Ich frag mich grad ob das ne Straftat darstellt, so unfassbar dumm, dreist, dreckig und asozial ist das. Sorry für die geraden Worte.
4. Von den Punkten 1-3 und davon abgesehen was du hier für fasdchistoide, menschenverachtende Scheiße seit Monaten immer wieder raushaust erfüllst du jegliches Klischee eines typischen Rechtsextremisten: Die unfassbarsten Theorien aufstellen, so ungefähr jeden Punkt des Fragenkataloges "Was bedeutet es, "politisch Rechtsaußen" zu sein?" richtig beantworten, auflistesn und befürworten - und dann am Ende sagen "Ich bin ja nicht rechts".

I'm done. Da fehlt einfach nur Bildung, wie immer wenn extrem gewählt wird.

Danke 7 übrigens fürs geraderichten. Du bischn feiner Bub du.
und sorry fürs nochmal ausbuddeln.

Ach und sorry, dass ich jetzt ja in euren Augen ein böser Linksfaschist bin, weil ich euch nicht toleriere. Lol.


gute punkte die du da ansprichst das war ein langsam überfälliger post denke ich hier.

mal sehen wie lange es dauert bis die Idioten dich als gleichgesinnten abstempeln werden, da du sie nicht tolerieren möchtest lul. die " DÖ LINKE SAUÖ DÖ ! " -nummer ist ja schon raus.
#168 vor 3 Jahren
Mr.Ullrich 515 Beiträge
daftrobot,

eine Entschuldigung ist hier nicht nötig. Ich habe keine Worte für diesen widerwärtigen Vergleich gefunden, die mir hier eine Auszeit erspart hätten. Mit der Menschlichkeit am Ende eben.

Vielleicht auch ganz interessant: AfD plant Klage gegen Satiriker Christian Ehring

Die AfD-Politikerin Alice Weidel hatte sich direkt nach ihrer Wahl zur Spitzenkandidatin gegen politische Korrektheit ausgesprochen. Doch dass der Satiriker Christian Ehring sie daraufhin im NDR als "Nazi-Schlampe" bezeichnete, will die AfD ihm nicht durchgehen lassen - und kündigt an: Das werde teuer für Ehring.


Für "Schlampe" könnte er sich ja schon mal entschuldigen!
bearbeitet von Mr.Ullrich am 03.05.2017, 13:28
#169 vor 3 Jahren
Stronzo Alonzo 129 Beiträge
Mr.Ullrich:daftrobot,

eine Entschuldigung ist hier nicht nötig. Ich habe keine Worte für diesen widerwärtigen Vergleich gefunden, die mir hier eine Auszeit erspart hätten. Mit der Menschlichkeit am Ende eben.

Vielleicht auch ganz interessant: AfD plant Klage gegen Satiriker Christian Ehring

Die AfD-Politikerin Alice Weidel hatte sich direkt nach ihrer Wahl zur Spitzenkandidatin gegen politische Korrektheit ausgesprochen. Doch dass der Satiriker Christian Ehring sie daraufhin im NDR als "Nazi-Schlampe" bezeichnete, will die AfD ihm nicht durchgehen lassen - und kündigt an: Das werde teuer für Ehring.


Für "Schlampe" könnte er sich ja schon mal entschuldigen!


Alice Weidel fordert ein Ende der "political corectness". "Nazischlampe" ist eine Anspielung und Reaktion auf diese Forderungen Alice Weidels den gegenseitigen Respekt zu begraben.
#170 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3824 Beiträge
Stronzo Alonzo:
Mr.Ullrich:daftrobot,

eine Entschuldigung ist hier nicht nötig. Ich habe keine Worte für diesen widerwärtigen Vergleich gefunden, die mir hier eine Auszeit erspart hätten. Mit der Menschlichkeit am Ende eben.

Vielleicht auch ganz interessant: AfD plant Klage gegen Satiriker Christian Ehring

Die AfD-Politikerin Alice Weidel hatte sich direkt nach ihrer Wahl zur Spitzenkandidatin gegen politische Korrektheit ausgesprochen. Doch dass der Satiriker Christian Ehring sie daraufhin im NDR als "Nazi-Schlampe" bezeichnete, will die AfD ihm nicht durchgehen lassen - und kündigt an: Das werde teuer für Ehring.


Für "Schlampe" könnte er sich ja schon mal entschuldigen!


Alice Weidel fordert ein Ende der "political corectness". "Nazischlampe" ist eine Anspielung und Reaktion auf diese Forderungen Alice Weidels den gegenseitigen Respekt zu begraben.


Entweder sie versteht die Satire nicht, oder sie hat Angst davor, dass ihre Anhänger diese Satire verstehen...
bearbeitet von 7ieben am 04.05.2017, 06:30
#171 vor 3 Jahren
Jason B. 37 Beiträge
"Die Mitte ist Links das neue Rechts"

Verhauen rechte nen Asylanten schreien alle laut rum. Werfen die linken Steine bei demos nur weil ihnen die Parolen nicht gefallen sagt keiner was.


Ich bin Parteilos , ich wähle nicht weil ich denke das es nix ändern würde.

Kleines Beispiel:

Du wählst SPD weil Du was gegen die CDU hast und dir das Program der SPD mehr zusagt. Wahlen sind vorbei und SPD/CDU gehn in eine Koalition. Und von den gründen die dich dazu bewogen haben SPD zu wählen wird nun keiner erfüllt. zb.

SPD sagt 0% steuererhöhng CDU sagt 5% du hast SPD gewählt weil du 0% Steuererhöhung wolltest. Jezt haben die zwei Parteien aber eine Koalition und einigen sich auf 3% Erhöhung. Also hast du nun 3% mehr zu zahlen obwohl du für 0% wählen gegangen bist.

Thats Demokratie,

habe fertig
bearbeitet von Jason B. am 03.05.2017, 18:33
#172 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3824 Beiträge
Jason B.:"Die Mitte ist Links das neue Rechts"

Verhauen rechte nen Asylanten schreien alle laut rum. Werfen die linken Steine bei demos nur weil ihnen die Parolen nicht gefallen sagt keiner was.


Ich weiß ja nicht, welche Nachrichten du so schaust, aber es sind (leider) immer wieder Berichte über linke Gruppen, die derart auffallen, in den Medien vertreten.

Ich bin Parteilos , ich wähle nicht weil ich denke das es nix ändern würde.

Kleines Beispiel:

Du wählst SPD weil Du was gegen die CDU hast und dir das Program der SPD mehr zusagt. Wahlen sind vorbei und SPD/CDU gehn in eine Koalition. Und von den gründen die dich dazu bewogen haben SPD zu wählen wird nun keiner erfüllt. zb.

SPD sagt 0% steuererhöhng CDU sagt 5% du hast SPD gewählt weil du 0% Steuererhöhung wolltest. Jezt haben die zwei Parteien aber eine Koalition und einigen sich auf 3% Erhöhung. Also hast du nun 3% mehr zu zahlen obwohl du für 0% wählen gegangen bist.

Thats Demokratie,

habe fertig


Deshalb soll man sich vor Wahlen ja auch informieren.
Nicht nur schauen, welche Wahlfloskeln gesprochen werden, sondern auch schauen, welche Koalitionen sind möglich, welche Auswirkungen hätten diese, [...].

Darüber hinaus kannst du in deiner Wahl somit auch eine Stimmung zum Ausdruck bringen.
Mal ganz simple runtergebrochen:
Bist du mit der aktuellen Politik zufrieden? Wähle CDU.
Bist du unzufrieden? Wähle die Opposition, die deiner Richtung zusagt.

Sowas macht auch mediale Kreise. Dadurch wird die Stimmung dann weiter beeinflusst. Dadurch kannst du die Politik mitbeeinflussen. [...]

Und ja, Demokratie bedeutet nun mal, dass man am Ende immer einen Kompromiss finden muss. Man kann nicht wählen gehen unter der Prämisse, dass sein Wille zu 100% umgesetzt wird. ;)
#174 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Also einem Linksextremen der Schaufenster einwirft, Autos anzündet und Steine in Richtung der Polizisten wirft würde ich genauso in den Hintern treten wollen wie jemandem, der gegen Ausländer mobil macht und blöde rechte Parolen grölt.
#175 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3824 Beiträge
Bibi Blocksberg:Also einem Linksextremen der Schaufenster einwirft, Autos anzündet und Steine in Richtung der Polizisten wirft würde ich genauso in den Hintern treten wollen wie jemandem, der gegen Ausländer mobil macht und blöde rechte Parolen grölt.


+1
#176 vor 3 Jahren
87in3 5508 Beiträge
7ieben:
Bibi Blocksberg:Also einem Linksextremen der Schaufenster einwirft, Autos anzündet und Steine in Richtung der Polizisten wirft würde ich genauso in den Hintern treten wollen wie jemandem, der gegen Ausländer mobil macht und blöde rechte Parolen grölt.


+1


+2

mit Anmerkung: aber wenn "Rechte Asylanten verhauen" dann ist das nochmal eine komplett andere Hausnummer. Wo wir wieder bei der typischen Neonazi-Rhetorik wären.
#177 vor 3 Jahren
7ieben Projektleitung 3824 Beiträge
daftrobot:
7ieben:
Bibi Blocksberg:Also einem Linksextremen der Schaufenster einwirft, Autos anzündet und Steine in Richtung der Polizisten wirft würde ich genauso in den Hintern treten wollen wie jemandem, der gegen Ausländer mobil macht und blöde rechte Parolen grölt.


+1


+2

mit Anmerkung: aber wenn "Rechte Asylanten verhauen" dann ist das nochmal eine komplett andere Hausnummer. Wo wir wieder bei der typischen Neonazi-Rhetorik wären.


Maxim für Die Partei.
Apropos: Liege gerade wieder flach.
Ist zwar schon etwas her, aber eine Zuckerperle der Satire :D
bearbeitet von 7ieben am 05.05.2017, 06:57
#178 vor 3 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
Und ja, Demokratie bedeutet nun mal, dass man am Ende immer einen Kompromiss finden muss. Man kann nicht wählen gehen unter der Prämisse, dass sein Wille zu 100% umgesetzt wird. ;)

Wäre es nicht auf fatal würde Politik nur gemacht werden um einzelne Willen durchzusetzen?Oft kann man die KOnsequenzen seines Willens,seiner Wünsche gar nicht überblicken.Aber genau dafür ist die Politik doch da, das sind studierte menschen.
Grade bei Volksumfragen kommt doch ziemlich häufig eine 50/50 oder ähnliches raus bei gewissen Themen und dort ist doch die Politik gefragt den 50% die dagegen sind Möglichkeiten zu bieten das sich ein "nein" in ein "ja gut damit kann ich leben" ändert.
Unsere jetzige Politik kommt mir allerdings ziemlich Volksfremd vor, frei nach dem Motto " die 52% ja reichen uns" .
#179 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Schnuri:
Und ja, Demokratie bedeutet nun mal, dass man am Ende immer einen Kompromiss finden muss. Man kann nicht wählen gehen unter der Prämisse, dass sein Wille zu 100% umgesetzt wird. ;)

Wäre es nicht auf fatal würde Politik nur gemacht werden um einzelne Willen durchzusetzen?Oft kann man die KOnsequenzen seines Willens,seiner Wünsche gar nicht überblicken.Aber genau dafür ist die Politik doch da, das sind studierte menschen.
Grade bei Volksumfragen kommt doch ziemlich häufig eine 50/50 oder ähnliches raus bei gewissen Themen und dort ist doch die Politik gefragt den 50% die dagegen sind Möglichkeiten zu bieten das sich ein "nein" in ein "ja gut damit kann ich leben" ändert.
Unsere jetzige Politik kommt mir allerdings ziemlich Volksfremd vor, frei nach dem Motto " die 52% ja reichen uns" .


Liegt evtl. auch daran, dass die viele der restlichen 48% sich mit einem Kompromiss gar nicht zufrieden geben möchten. Man will immer nur das, von dem man glaubt es sei für sich das Beste.
...
7
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz