ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Heavy Metal

Heavy Metal

...
8
...


#180 vor 99 Tagen
StillRemains 95 Beiträge
Gott freue ich mich auf das neue Album, T-Shirt + Digipack Bundle ist schon vorbestellt. \m/
Hammer Song und geiles Video!

#181 vor 99 Tagen
denso_i30N 594 Beiträge
Geiles Video, musikalisch zu hart für mich :D
#182 vor 99 Tagen
iamthewall 4989 Beiträge
StillRemains:Gott freue ich mich auf das neue Album, T-Shirt + Digipack Bundle ist schon vorbestellt. \m/
Hammer Song und geiles Video!



heilige Scheiße, geiler Song. Könnte Procella Vadens und Szenariendings als favorisierte Alben ablösen :O
#183 vor 99 Tagen
Ghos7 1422 Beiträge
puh kA, ist so das amon amarth des black metal. machen halt seit je her ihr erfolgskonzept und haben damit ihre fans, ist mir aber schon nach szenarien zu langweilig geworden, ist halt immer das gleiche prinzip und eingängig as fuck, aber kann man schon hören
#184 vor 99 Tagen
justice1983 422 Beiträge



mein absolutes lieblings metal album:



00:00 Strength Beyond Strength
03:38 Becoming !!!!!
06:44 Five Minutes Alone
12:32 I'm Broken !!!!!
16:57 Good Friends And A Bottle Of Pills
19:50 Hard Lines, Sunken Cheeks
26:52 Slaughtered !!!!!
30:50 25 Years 3
6:56 Shedding Skin !!!!!
42:33 Use My Third Arm
47:26 Throes Of Rejection
52:27 Planet Caravan!!!!!

rein musikalisch, ich stimme nicht mit phil anselmos weltanschauung überein!
bearbeitet von justice1983 am 12.07.2019, 13:25
#185 vor 99 Tagen
StillRemains 95 Beiträge
Ghos7:puh kA, ist so das amon amarth des black metal. machen halt seit je her ihr erfolgskonzept und haben damit ihre fans, ist mir aber schon nach szenarien zu langweilig geworden, ist halt immer das gleiche prinzip und eingängig as fuck, aber kann man schon hören


Der Unterschied bei den beiden ist aber, das Amon Amarth halt leider die Qualität Ihrer frühen Werke nicht aufrecht erhalten können.
Bei Imperium Dekadenz, gibt es da noch keine Abnutzungserscheinungen, im Gegenteil, wenn alle Lieder nur ähnlich stark wie dieses hier sind, könnte das deren bestes Album werden. Sie ändern halt immer Ihren Sound um ein paar Nuancen, gerade so, dass es nicht den Sound zu sehr verändert, aber auch nicht zu monton wird.

Mit Sepultura und Pantera konnte ich noch nie etwas anfangen, Thrash Metal ist allgemein einfach nicht meins. Kann aber die Faszination dahinter verstehen.

Power, Folk, Pagan, (Melo) Death und (Melo) Black sind eher meins.
#186 vor 99 Tagen
Ghos7 1422 Beiträge
StillRemains:
Ghos7:puh kA, ist so das amon amarth des black metal. machen halt seit je her ihr erfolgskonzept und haben damit ihre fans, ist mir aber schon nach szenarien zu langweilig geworden, ist halt immer das gleiche prinzip und eingängig as fuck, aber kann man schon hören


Der Unterschied bei den beiden ist aber, das Amon Amarth halt leider die Qualität Ihrer frühen Werke nicht aufrecht erhalten können.
Bei Imperium Dekadenz, gibt es da noch keine Abnutzungserscheinungen, im Gegenteil, wenn alle Lieder nur ähnlich stark wie dieses hier sind, könnte das deren bestes Album werden. Sie ändern halt immer Ihren Sound um ein paar Nuancen, gerade so, dass es nicht den Sound zu sehr verändert, aber auch nicht zu monton wird.

Mit Sepultura und Pantera konnte ich noch nie etwas anfangen, Thrash Metal ist allgemein einfach nicht meins. Kann aber die Faszination dahinter verstehen.

Power, Folk, Pagan, (Melo) Death und (Melo) Black sind eher meins.


? Amon Amarth hat halt auch ungefähr 4x soviele Alben wie I.D :D Ich würde mal sagen bis hin zu Twilight of the Thunger God hat AA immer sehr sehr solide abgeliefert.
Bzgl. I.D: doch, sie klingen genau gleich seit ihrem ersten Album. Klar, der Sound wird sich immer verändern, das ist ganz normal, aber das Riffing, die Liedstruktur, die verwendeten Melodien sind immer das gleiche Schema. Ist ja bei vielen Bands in dem Genre so, ob das jetzt Agrypnie, I.D., Endstille oder was weiß ich für Bands sind. Ist ja auch okay, sollen sie machen, aber ich kann mir dann halt nur ein Album anhören und dann ist mir die Band halt egal. Zumal I.D live auch super schlecht sind (außer ich hatte zweimal einfach pech)
#187 vor 99 Tagen
StillRemains 95 Beiträge
Ghos7: ? Amon Amarth hat halt auch ungefähr 4x soviele Alben wie I.D :D Ich würde mal sagen bis hin zu Twilight of the Thunger God hat AA immer sehr sehr solide abgeliefert.
Bzgl. I.D: doch, sie klingen genau gleich seit ihrem ersten Album. Klar, der Sound wird sich immer verändern, das ist ganz normal, aber das Riffing, die Liedstruktur, die verwendeten Melodien sind immer das gleiche Schema. Ist ja bei vielen Bands in dem Genre so, ob das jetzt Agrypnie, I.D., Endstille oder was weiß ich für Bands sind. Ist ja auch okay, sollen sie machen, aber ich kann mir dann halt nur ein Album anhören und dann ist mir die Band halt egal. Zumal I.D live auch super schlecht sind (außer ich hatte zweimal einfach pech)


Jo, bis Twilight of the Thunder God waren AA wirklich sehr gut, das jetzige Zeug kann man auch noch hören, nur ist das alte halt definitiv besser. TotTG ist das 7. Album von AA, das kommende von ID ist deren sechstes, mal schauen ob danach auch der Einbrucht kommt :D.

Ich versteh auch was du meinst und die Kritik ist definitiv gerechtfertigt, aber das kann man wohl wie du ja auch schon erwähnt hast auf extrem viele Bands ummünzen. Jedoch gilt in vielen Fällen Stagnation > Veränderung, sieht man bei In Flames ja sehr gut, wenn man sich nur die Kommentare unter YouTube Videos, oder Reviews durchliest.

Nur ist es bei AA und Sabaton fällt mir da auch noch als Beispiel ein leider wirklich so, dass die Musik immer mehr auf Massentauglichkeit gemünzt wird, Gott, was habe ich Sabaton bis einschließlich Coat of Arms gefeiert, aber seit Carolus Rex geht es steil bergab.. leider muss man sagen, ist nämlich immer noch eine sehr gute Liveband (wie auch ID, die habe ich aber bis her nur einmal Live auf dem Skaldenfest 2018 gesehen)
#188 vor 99 Tagen
Ghos7 1422 Beiträge
StillRemains:
Ghos7: ? Amon Amarth hat halt auch ungefähr 4x soviele Alben wie I.D :D Ich würde mal sagen bis hin zu Twilight of the Thunger God hat AA immer sehr sehr solide abgeliefert.
Bzgl. I.D: doch, sie klingen genau gleich seit ihrem ersten Album. Klar, der Sound wird sich immer verändern, das ist ganz normal, aber das Riffing, die Liedstruktur, die verwendeten Melodien sind immer das gleiche Schema. Ist ja bei vielen Bands in dem Genre so, ob das jetzt Agrypnie, I.D., Endstille oder was weiß ich für Bands sind. Ist ja auch okay, sollen sie machen, aber ich kann mir dann halt nur ein Album anhören und dann ist mir die Band halt egal. Zumal I.D live auch super schlecht sind (außer ich hatte zweimal einfach pech)


Jo, bis Twilight of the Thunder God waren AA wirklich sehr gut, das jetzige Zeug kann man auch noch hören, nur ist das alte halt definitiv besser. TotTG ist das 7. Album von AA, das kommende von ID ist deren sechstes, mal schauen ob danach auch der Einbrucht kommt :D.

Ich versteh auch was du meinst und die Kritik ist definitiv gerechtfertigt, aber das kann man wohl wie du ja auch schon erwähnt hast auf extrem viele Bands ummünzen. Jedoch gilt in vielen Fällen Stagnation > Veränderung, sieht man bei In Flames ja sehr gut, wenn man sich nur die Kommentare unter YouTube Videos, oder Reviews durchliest.

Nur ist es bei AA und Sabaton fällt mir da auch noch als Beispiel ein leider wirklich so, dass die Musik immer mehr auf Massentauglichkeit gemünzt wird, Gott, was habe ich Sabaton bis einschließlich Coat of Arms gefeiert, aber seit Carolus Rex geht es steil bergab.. leider muss man sagen, ist nämlich immer noch eine sehr gute Liveband (wie auch ID, die habe ich aber bis her nur einmal Live auf dem Skaldenfest 2018 gesehen)


Kannst ja jetzt I.D nicht mit InFlames oder so vergleichen, InFlames machen massentaugliche Musik und verändern sich eben mit den Trends um entsprechende Zahlen zu erreichen. Gerade als Nischenband wie I.D es ist, hat man künstlerisch eigentlich alle freiheiten zu experimentieren, da man eh nicht von der Musik lebt und es somit nicht so schlimm ist, wenn Fans abspringen.
Gibt ja genug Bands im BM die extremst viel experimentieren und denen das auch gut tut (Nocte Obducta, Deathspell Omega, The Great Old Ones, (DOLCH), ...).
Muss eben jeder für sich selber wissen, mir als Musiker wäre es halt zu billig und langweilig über 6 Alben das gleiche Material in anderen Tonlagen zu schreiben
#189 vor 99 Tagen
StillRemains 95 Beiträge
Ghos7: Kannst ja jetzt I.D nicht mit InFlames oder so vergleichen, InFlames machen massentaugliche Musik und verändern sich eben mit den Trends um entsprechende Zahlen zu erreichen. Gerade als Nischenband wie I.D es ist, hat man künstlerisch eigentlich alle freiheiten zu experimentieren, da man eh nicht von der Musik lebt und es somit nicht so schlimm ist, wenn Fans abspringen.
Gibt ja genug Bands im BM die extremst viel experimentieren und denen das auch gut tut (Nocte Obducta, Deathspell Omega, The Great Old Ones, (DOLCH), ...).
Muss eben jeder für sich selber wissen, mir als Musiker wäre es halt zu billig und langweilig über 6 Alben das gleiche Material in anderen Tonlagen zu schreiben


Ich habe damit auch nicht In Flames und ID direkt verglichen, sondern eher dieses Verhältnis von Bands die auf Ihrem Sound stagnieren und Bands die Ihn regelmäßig revolutionieren und da ist mir als erstes In Flames eingefallen, die man ja bis auf ein paar Songs gar nicht mehr mit früheren Werken vergleichen kann.
Das IF und ID nicht vergleichbar sind, steht außer Frage :D
#190 vor 98 Tagen
iamthewall 4989 Beiträge
ich feier Bands wie ID einfach dafür, dass sie ihren Sound kaum verändern, aber man dennoch einen wahnsinnigen Fortschritt hören und spüren kann.

Dafür liebe ich auch einfach Behemoth - auch wenn die mit ihren letzten 1-2 Alben doch schooon ne gewisse Änderung angenommen haben. Scheißegal :)


StillRemains:
Mit Sepultura und Pantera konnte ich noch nie etwas anfangen, Thrash Metal ist allgemein einfach nicht meins. Kann aber die Faszination dahinter verstehen.

Power, Folk, Pagan, (Melo) Death und (Melo) Black sind eher meins.


Mit Pantera konnte ich auch gaaaaar nix anfangen, irgendwie für mich sone Südstaatler-Slipknot-Truppe xD

Aber Sepultura und Thrash generell? Ohboi!

bei mir aber eher so black, (melodic) death und alles was mit Post zu tun hat. Herrlich.

sieht dann so aus:

https://www.last.fm/user/M3SS1
#191 vor 98 Tagen
MomentuM- Moderator 3192 Beiträge


Supernice
#192 vor 98 Tagen
StillRemains 95 Beiträge
Kambrium sind mega, das aktuelle Album von denen ist richtig stark!
Freu mich dieses Jahr die auf dem Summer Breeze Live sehen zu können.
#193 vor 98 Tagen
iamthewall 4989 Beiträge
eher so Sludge/Post-Metal, aber seit Jahren eines meiner absoluten Lieblingsalben. Und so ein closingtrack ist einfach dermaßen selten...

#194 vor 96 Tagen
StillRemains 95 Beiträge
Der ISIS Track ist ziemlich geil. Kannte ich vorher noch nicht, aber macht in der richtigen Stimmung schon ordentlich was her.

Für Leute die bei Musik etwas offener sind, kann ich das hier empfehlen.
Sehr geiler Power Metal, mit einem orientalischen Einschlag und leicht progressiver Note.
#195 vor 96 Tagen
1112Leon 300 Beiträge
Also ich höre letzter Zeit viel Oomph! und Powerwolf.
Vielleicht interessierts jemanden. :D
#196 vor 96 Tagen
Ghos7 1422 Beiträge
1112Leon:Also ich höre letzter Zeit viel Oomph! und Powerwolf.
Vielleicht interessierts jemanden. :D


Ja, vor 15 Jahren hätte ich da mitreden können :D

Ist zwar kein Metal mehr unbedingt, aber die Stimmung kann hier mit ein paar Sache evtl. verglichen werden.
Sind gute Mates unserer Band!
www.youtube.com/watch?v=ojZI3R1JiWk

Und um den Thementitel nicht zu verfehlen:
www.youtube.com/watch?v=Aom-gwRqDwY
ist von meiner band
bearbeitet von Ghos7 am 15.07.2019, 10:04
#197 vor 96 Tagen
.TcP Threadersteller 554 Beiträge
@Ghos7
Euer Song ist Klasse :)
Für mich leicht zu glatt produziert (lässt den guten alten ranzfaktor vermissen :D), aber klingt echt fett.

@1112Leon
Sind so die typischen etwas "moderneren" Einstiegsbands ;)
Freu dich, in zwei drei Jahren kannst die nicht mehr hören und hängst in extremen Subgenres fest :D

e:

iamthewall: Mit Pantera konnte ich auch gaaaaar nix anfangen, irgendwie für mich sone Südstaatler-Slipknot-Truppe xD

Pantera fallen für mich in die selbe Kategorie wie Five Finger Deathpunch.
Musik für zugekokste rednecks.

Klassiker!
bearbeitet von .TcP am 15.07.2019, 14:55
#198 vor 96 Tagen
StillRemains 95 Beiträge
.TcP: Klassiker!


Ohja, das gute alte stumpfe Bloodbath geknüppel :D Eaten und Like Fire gehen immer.


Wenns um neuere Death Metal Bands geht, laufen die hier bei mir rauf und runter


Den Song von Ghos7s Band muss ich mir mal in Ruhe geben.
#199 vor 96 Tagen
iamthewall 4989 Beiträge
Ghos7:
Und um den Thementitel nicht zu verfehlen:
www.youtube.com/watch?v=Aom-gwRqDwY
ist von meiner band


kanns nur wiederholen: Ne Schande, dass es Ranzscheiße mit Millionenklicks gibt - auch ausm BM - und sowas dann bei 100 rumschimmelt. Richtig gutes Zeuch ja


.TcP:
Pantera fallen für mich in die selbe Kategorie wie Five Finger Deathpunch.
Musik für zugekokste rednecks.


hahahahaha wie gut! ist auch einfach echt so^^

MY ONLY WISH IS TO BE EATEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEN


wo wir schon bei Post & Progressive Sachen sind:



und zu guter letzt noch einer meiner "Glückskäufe" damals. Bei Saturn mal in irgendwas reinhören, was man noch nie gehört hat und sich denken "wtf wie geil, kauf ich"

bearbeitet von iamthewall am 15.07.2019, 15:52
#200 vor 96 Tagen
Ghos7 1422 Beiträge
iamthewall:
Ghos7:
Und um den Thementitel nicht zu verfehlen:

www.youtube.com/watch?v=Aom-gwRqDwY
ist von meiner band


kanns nur wiederholen: Ne Schande, dass es Ranzscheiße mit Millionenklicks gibt - auch ausm BM - und sowas dann bei 100 rumschimmelt. Richtig gutes Zeuch ja


haha danke, aber da hängt auch viel von PR und so weiter ab, ist halt einfach n hobby/nebenprojekt für uns, wir stecken da nicht viel rein und fertig. wenn man das ernst angehen würde, wäre da sicher auch mehr drin, aber das wollen wir (oder ich zmd,) nicht ^^
immerhin gibts uns bei spotify mittlerweile
#201 vor 96 Tagen
1112Leon 300 Beiträge
.TcP:
@1112Leon
Sind so die typischen etwas "moderneren" Einstiegsbands ;)
Freu dich, in zwei drei Jahren kannst die nicht mehr hören und hängst in extremen Subgenres fest :D


Ich habe schön gehört, dass gerade Powerwolf so etwas wie die Einstiegsdroge für Heavy Metal sein soll. Kann ich auch bestätigen muss ich sagen. :)
Allerdings glaube ich nicht, dass ich von Oomph! noch einmal weg komme. Die werden jetzt wohl immer irgendwie irgendwann mal bei mjr laufen. Gut, ob NDH Metal ist... Da kann man sich streiten.
#202 vor 96 Tagen
iamthewall 4989 Beiträge
1112Leon:
Allerdings glaube ich nicht, dass ich von Oomph! noch einmal weg komme. Die werden jetzt wohl immer irgendwie irgendwann mal bei mjr laufen. Gut, ob NDH Metal ist... Da kann man sich streiten.


warum sollte man auch davon wegkommen? Ich freu mich heute immer noch über meinen frühen Teenie-Scheiß wie Nirvana, blink-182, 4Lyn, Ärzte usw :D
#203 vor 96 Tagen
StillRemains 95 Beiträge
1112Leon:
.TcP:
@1112Leon
Sind so die typischen etwas "moderneren" Einstiegsbands ;)
Freu dich, in zwei drei Jahren kannst die nicht mehr hören und hängst in extremen Subgenres fest :D


Ich habe schön gehört, dass gerade Powerwolf so etwas wie die Einstiegsdroge für Heavy Metal sein soll. Kann ich auch bestätigen muss ich sagen. :)
Allerdings glaube ich nicht, dass ich von Oomph! noch einmal weg komme. Die werden jetzt wohl immer irgendwie irgendwann mal bei mjr laufen. Gut, ob NDH Metal ist... Da kann man sich streiten.


Das neue Album von Oomph ist auch ziemlich gut, hätte ich nicht erwartet. War nie großer Fan von denen, aber Ritual ist ein gutes Album!

Ja, Powerwolf, Sabaton und Volbeat sind wohl die Bands, die man mittlerweile empfiehlt, wenn man Leuten "harte" Musik zeigen möchte.
Wenn du Power Metal magst, kann ich dir einige Bands empfehlen, wie zum Beispiel die Klassiker wie Blind Guardian, Helloween, Sonata Arctica, Edguy, Hammerfall und Stratovarius, wobei die aber alle technischeren Power Metal spielen und mit hohen bis sehr hohen Gesang daherkommen.
Ansonsten, wenn es härter und vom Gesang in tieferen Tonlagen sein soll: Torian, Orden Ogan, Mystic Prophecy, Thornbridge, Iron Saivor, Nocturnal Rites, Iron Fire, Iron Mask, Brainstorm und Almanc empfehlen.

Vielleicht ist da ja was für dich und auch andere Mitleser dabei! \m/

Und beim Rest kann ich mich iamthewall noch anschließen, Bands die einen in eine besondere Richtung lenken, bleiben einem zurecht erhalten. Sum41, Blink182, My Chemical Romance hör ich heute noch gerne. Die neuen Sachen von Sum41 sind sogar richtig gut.
#204 vor 96 Tagen
.TcP Threadersteller 554 Beiträge
Na klar bleiben einem die ersten Bands die man so gehört hat erhalten.
Ich gröhle auch weiterhin Papa Roach, BfmV, Blind Guardian und die alten BMTH Sachen mit, auch wenn die heute nichtmehr so richtig meinem Geschmack entsprechen.

Hätte man mir damals Death Metal, Grindcore oder Black Metal gezeigt wäre ich vermutlich verschreckt wieder in die Mainstream Musik abgedriftet^^

bearbeitet von .TcP am 15.07.2019, 20:03
...
8
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz