ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Anschlag Berlin

Anschlag Berlin

2
...


#33 vor 3 Jahren
klop22 31 Beiträge
Citizenpete:
tom48:Meine Güte, hinsichtlich dieser "freut euch auf die Bundetagswahl 2017" Kommentare. Wer hinsichtlich dieser Reihe von Anschlägen, versuchten Anschlägen, etc. denkt die AfD zu wählen sei der richtige Schritt, ist scheinbar nicht nur einmal vom Wickeltisch gefallen.

Die AfD wird an der Situation nichts ändern, genauso wenig wird ein rechts populistischer Kanzler, sollte überhaupt einer aufgestellt werden, nichts ändern.

Schlimm genug was in Berlin und anderswo in der Welt passiert.


Nette Mutmaßungen die du da teilst.


Alles andere wären iwelche Mutmaßungen ...
#34 vor 3 Jahren
Citizenpete 603 Beiträge
Spoiler


Er formuliert als wären seine Mutmaßungen Fakten.
#35 vor 3 Jahren
klop22 31 Beiträge
Spoiler


Naja über Politik lässt sich ja bekanntlich streiten, zum Glück leben wir in ner Demokratie und jeder kann wählen, wen er möchte ... denke das sollte hier nicht zum Thema werden :D
Endlose Diskussion ...
#36 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg 0 Beiträge
Schon melden sich die ganzen rechtsorientierten Mitbürger wieder.
Genau wie bei dem U-Bahn-Tritt. Und dann oh, welch eine Überraschung. Er ist Christ.

Und selbst wenn, die Religion da mit hineinziehen ist falsch. Jede Religion hat Arschlöcher.
bearbeitet von Bibi Blocksberg am 20.12.2016, 00:27
#37 vor 3 Jahren
Sile138 156 Beiträge
Citizenpete:
tom48:Meine Güte, hinsichtlich dieser "freut euch auf die Bundetagswahl 2017" Kommentare. Wer hinsichtlich dieser Reihe von Anschlägen, versuchten Anschlägen, etc. denkt die AfD zu wählen sei der richtige Schritt, ist scheinbar nicht nur einmal vom Wickeltisch gefallen.

Die AfD wird an der Situation nichts ändern, genauso wenig wird ein rechts populistischer Kanzler, sollte überhaupt einer aufgestellt werden, nichts ändern.

Schlimm genug was in Berlin und anderswo in der Welt passiert.


Nette Mutmaßungen die du da teilst.


Richtig dummer Kommentar von dir Pete :)
Es lässt sich nichts an der Situation ändern, es wird immer Menschen geben die ihre fanatischen Überzeugungen in die Tat umsetzen werden. Man könnte natürlich das ganze Land in Watte betten und alles, was auch nur ansatzweise zu einer Waffe gemacht werden könnte verbieten. Da das aber eher unwahrscheinlich ist und eine vernetzte Welt (im Bezug auf Transport, Austausch von Waren, Migration (nein, es geht bei dem Begriff nicht immer um Flüchtlinge)) nicht rückgängig gemacht werden kann, gibt es keine Möglichkeit Anschläge jeglicher Form zu vermeiden.

Der einzige Unterschied zu den vergangenen Jahrzehnten ist, dass fatale Entscheidungen der westlichen Politik (aktuelle und vergangene;westlich im Sinne von Europa/USA/Russland) jetzt auch Auswirkungen in diesen Ländern haben. Es sterben täglich Menschen auf Grund von politischen und religiösem Fanatismus. 2017 halt nur nicht mehr nur da, wo's die wenigsten interessiert, sondern auch hier.

Wer denkt, dass eine politische Partei diese Umstände verändern kann, ist schlicht naiv und sollte einfach mal einen Blick über den Kartoffeltellerrand werfen.

Wie man das ändern kann? Man muss den betroffenen Ideologien den Nährboden entziehen. Da geht's allerdings nicht nur darum, pauschal alle Ausländer/Andersgläubige zu verurteilen, sondern sich einfach mal zu überlegen, warum die Strukturen in vielen Ländern so beschissen sind.

Recherchiert einfach mal die Hauptursachen für das Erstarken dieser Bewegungen, die Gründe für politische Instabilität in den betroffenen Ländern und macht dann den Mund auf. Es ist nämlich BEI WEITEM nicht so einfach, wie das von diversen geistigen Brandstiftern verkauft wird.
#38 vor 3 Jahren
ant0n 363 Beiträge
++Eilmeldung++
Religion = Arschloch

Denn fast jede Religion wird mittlerweile von noch viel größeren Arschlöchern instrumentalisiert um schwache Menschen lenken zu können.

Was heißt mittlerweile, so war es schon fast immer.

ps. Nein, dass ist keine Mutmaßung über das, was in Berlin passiert ist.

Und nein, Religionen sind nicht von Grund auf schlecht. Was daraus gemacht wird ist widerlich
bearbeitet von ant0n am 20.12.2016, 00:31
#39 vor 3 Jahren
fuNNa 0 Beiträge
Am Ende war es kein Moslem und die besorgten Hetz-Nazi-Bürger werden die Lust an der Hetze verlieren und das Thema wird ganz schnell in der Versenkung verschwinden.
#40 vor 3 Jahren
Bibi Blocksberg 0 Beiträge
Es ist erschreckend wie der braune Hass gerade auf FB und Co. explodiert. Dabei gibt es doch nicht einmal genauere Infos...

Ich komme mit dem Melden der Beiträge gar nicht mehr hinterher.
#41 vor 3 Jahren
Mr.Ullrich 515 Beiträge
Bibi Blocksberg:Es ist erschreckend wie der braune Hass gerade auf FB und Co. explodiert. Dabei gibt es doch nicht einmal genauere Infos...

Ich komme mit dem Melden der Beiträge gar nicht mehr hinterher.


+∞

Da werde ich richtig wütend. Ich klicke mehr mit der linken Maustaste auf "melden" als bei einem Tec-9 B Rush. Immer schön weitermelden!
#42 vor 3 Jahren
Citizenpete 603 Beiträge
Spoiler


Schon allein "more of the same" nicht mehr zu haben wäre schon eine Veränderung, deswegen ist es eine Mutmaßung und Dein wall of text völlig unnötig. Und bevor Du mich mit Anti-AFD Sprüchen langweilst: Ich bin Nichtwähler.
#43 vor 3 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
Also halt mal: Der UBahntreter war kein islamist,allerdings war er Bulgare und direkt wurde überall breitgetreten in was für verhältnissen er gelebt hat.
Jetzt meine Frage: Was interessiert mich bitte ein Bulgare der nach Deutschland kommt, hier vllt lebt ,seinen Lebensunterhalt verdient und eine Frau die Treppe runtertritt, ihren möglichen Tod billigend in Kauf nimmt. was interessiert es mich aus was für verhältnissen er kommt.
Ein deutscher Obdachlose der auf der Straße einen geschäftsmann ersticht wird auch nicht direkt bei der Bevölkerung als arme Person hingestellt weil er ja obdachlos ist.
Was interessiert es mich also ob der Ubahntreter aus ärmlichen Verhältnissen kommt.

Auch jetzt juckt es nicht ob er islamist, Obdachloser, Russe, Albaner oder sonstwas war.Laut einigen Berichten war er afrikanischer Herkunft der im februar hier als Flüchtling ankam. Wayne wer oder was er war, weg mit dem Schmutz, der hat 9 menschen auf dem gewissen, 9 verdammte Menschen sind gestorben weil irgendein zurückgebliebener Mensch meint er muss nen LKW aufm Weihnachtsmarkt parken. 9 familien wurden zerstört, mit pech sind bis zu 9 Kinder und Halb oder sogar Vollwaisen.

Und nein, jetzt wieder auf die AFD zu schwenken und zu meinen alle müssen nun AFD wählen ist Schwachsinn, genauso Schwachsinn ist es immer noch an der verkorksten Flüchtlingspolitik was gutes zu finden ,ob er nun einer war ode rnicht spielt keine Rolle,ändert nichts daran das seit dieser riesenflüchtlingswelle Anschläge zugenommen haben, die Gewalt von rechter und linker Seite zugenommen hat, viele Bürger das vertrauen in die Regierung verloren haben.Da sind aber nicht die Flüchtlinge oder Einwanderer schuld, daran ist unsere Politik schuld und jeder einzelne der diese Politik gewählt und zugelassen hat.
Also lasst den dummen Fremdenhass mal bei seite und denkt verdammt nochmal daran das dort mal wieder 9 menschen sinnlos ihr Leben verloren haben, mehr als 9 Menschen nun kurz vor den festtagen vllt den größten Verlust ihres Lebens haben.
bearbeitet von MomentuM- am 21.12.2016, 13:53
#48 vor 3 Jahren
7ukkeR 115 Beiträge
Zerbombt Länder, Städte, Völker um euren Reichtum auszubauen, verkauft es eurer Nation als notwendig und beschwert euch wenn auf Gewalt mit Gewalt reagiert wird...
#49 vor 3 Jahren
F3ME 1064 Beiträge
ant0n:++Eilmeldung++
Religion = Arschloch

Denn fast jede Religion wird mittlerweile von noch viel größeren Arschlöchern instrumentalisiert um schwache Menschen lenken zu können.

Was heißt mittlerweile, so war es schon fast immer.

ps. Nein, dass ist keine Mutmaßung über das, was in Berlin passiert ist.

Und nein, Religionen sind nicht von Grund auf schlecht. Was daraus gemacht wird ist widerlich


Relegion ist rundsätzlich an allem schuld xD - egal wo Krieg ist, er ist zu fast 99% religiös bedingt.

Das wir nun dran sind war klar, man kann nicht erwarten, dass wir unsere Nase in fremde Angelegenheiten stecken und die das einfach tolerieren.

Eigentlich müsste es um den Irak,Syrien etc ein riesen Mauer geben und die müssten sich untereinander die Köppe einschlagen und danach ist Ruhe.
Diese ständige Weltpolizei von EU und den USA bringt gar nichts außer den Unmut der Ostens...
Auch die ganze Aleppo-Geschichte ist in euren Köpfen durch westliche Medien geprägt. Ihr seht Assad als den Bösen und die Opposition als die Guten, aber so einfach ist das eben nicht.
Natürlich sind das grausame Sachen die Assad dort macht, aber die Opposition will nunmal seine Macht und das bleibt in deren politischen System nunmal nicht ungestraft. Wir können nicht jedem Land eine Demokratie aufdrängen. Die Menschen in Aleppo haben sich für die Opposition entschieden und werden von der Regierung/Regime eben auch als soche dann behandelt.
bearbeitet von F3ME am 20.12.2016, 08:56
#50 vor 3 Jahren
gnaaaa. 456 Beiträge
die welt brennt.
#51 vor 3 Jahren
Bengalo 0 Beiträge
F3ME:
ant0n:++Eilmeldung++
Religion = Arschloch

Denn fast jede Religion wird mittlerweile von noch viel größeren Arschlöchern instrumentalisiert um schwache Menschen lenken zu können.

Was heißt mittlerweile, so war es schon fast immer.

ps. Nein, dass ist keine Mutmaßung über das, was in Berlin passiert ist.

Und nein, Religionen sind nicht von Grund auf schlecht. Was daraus gemacht wird ist widerlich


Relegion ist rundsätzlich an allem schuld xD - egal wo Krieg ist, er ist zu fast 99% religiös bedingt.



Außer wenn die USA im Krieg sind, dann geht es in fast 99% um Öl und/oder Demokratie =)
bearbeitet von Bengalo am 20.12.2016, 09:17
#52 vor 3 Jahren
F3ME 1064 Beiträge
Bengalo:
F3ME:
ant0n:++Eilmeldung++
Religion = Arschloch

Denn fast jede Religion wird mittlerweile von noch viel größeren Arschlöchern instrumentalisiert um schwache Menschen lenken zu können.

Was heißt mittlerweile, so war es schon fast immer.

ps. Nein, dass ist keine Mutmaßung über das, was in Berlin passiert ist.

Und nein, Religionen sind nicht von Grund auf schlecht. Was daraus gemacht wird ist widerlich


Relegion ist rundsätzlich an allem schuld xD - egal wo Krieg ist, er ist zu fast 99% religiös bedingt.



Außer wenn die USA im Krieg sind, dann geht es in fast 99% um Öl und/oder Demokratie =)


desshalb habe 1% ausgelassen :D
#53 vor 3 Jahren
Lukas_L99 445 Beiträge
7ukkeR:Zerbombt Länder, Städte, Völker um euren Reichtum auszubauen, verkauft es eurer Nation als notwendig und beschwert euch wenn auf Gewalt mit Gewalt reagiert wird...


Also ich glaub nicht, dass die Opfer des Anschlags irgendwelche Städte zerbombt haben
#54 vor 3 Jahren
ant0n 363 Beiträge
Bengalo:
F3ME:
ant0n:++Eilmeldung++
Religion = Arschloch

Denn fast jede Religion wird mittlerweile von noch viel größeren Arschlöchern instrumentalisiert um schwache Menschen lenken zu können.

Was heißt mittlerweile, so war es schon fast immer.

ps. Nein, dass ist keine Mutmaßung über das, was in Berlin passiert ist.

Und nein, Religionen sind nicht von Grund auf schlecht. Was daraus gemacht wird ist widerlich


Relegion ist rundsätzlich an allem schuld xD - egal wo Krieg ist, er ist zu fast 99% religiös bedingt.



Außer wenn die USA im Krieg sind, dann geht es in fast 99% um Öl und/oder Demokratie =)


Nene, Bush Jr. hat doch von Gott den Befehl bekommen nach Afghanistan einzumarschieren. Hallo?! ^^
#55 vor 3 Jahren
F3ME 1064 Beiträge
ant0n:
Bengalo:
F3ME:
ant0n:++Eilmeldung++
Religion = Arschloch

Denn fast jede Religion wird mittlerweile von noch viel größeren Arschlöchern instrumentalisiert um schwache Menschen lenken zu können.

Was heißt mittlerweile, so war es schon fast immer.

ps. Nein, dass ist keine Mutmaßung über das, was in Berlin passiert ist.

Und nein, Religionen sind nicht von Grund auf schlecht. Was daraus gemacht wird ist widerlich


Relegion ist rundsätzlich an allem schuld xD - egal wo Krieg ist, er ist zu fast 99% religiös bedingt.



Außer wenn die USA im Krieg sind, dann geht es in fast 99% um Öl und/oder Demokratie =)


Nene, Bush Jr. hat doch von Gott den Befehl bekommen nach Afghanistan einzumarschieren. Hallo?! ^^


Das das mit dem Öl Prekariatsgeschwäz ist, ist dir aber schon bewusst ?! Wenn du glaubst, das die USA solche Kriege nur wegen Öl führt hast du bestimmt auch einen Fliesentisch xD
#56 vor 3 Jahren
GEXOOOOO 207 Beiträge
Der nach dem Lkw- Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt festgenommene Verdächtige ist als Flüchtling nach Deutschland eingereist - über Österreich. Der Polizei soll der Pakistaner bereits wegen geringfügiger Delikte bekannt sein.
#57 vor 3 Jahren
Bengalo 0 Beiträge
F3ME:
Spoiler


Das das mit dem Öl Prekariatsgeschwäz ist, ist dir aber schon bewusst ?! Wenn du glaubst, das die USA solche Kriege nur wegen Öl führt hast du bestimmt auch einen Fliesentisch xD


Nicht nur wegen Öl- auch um die eigene Wirtschaft anzukurbeln
¯\_(ツ)_/¯.

Aber das geht hier zu sehr ins OT.
bearbeitet von Bengalo am 20.12.2016, 10:13
#58 vor 3 Jahren
Schnuri 190 Beiträge
So der Fahrer war wohl pakistanischer Flüchtling. Da kommen wir zur nächsten Frage, religiös motiviert oder politisch oder einfach nur jemand der ohne Fahrkenntnis gerne LKW fährt?
Wieder nur einer der Einzelfälle wie ja gerne Straf und gewalttaten von Einwanderern dargestellt werden?


Dann hab ich eine Frage die mich seit einem längern Zeitraum schon beschäftigt: Ab wann ist ein Einzelfall eigentlich kein Einzelfall mehr?

Ach und um etwas klar zu stellen: Mir geht es nicht darum jeden Einwanderer als Straftäter hinzustellen, mir geht es eher darum zu zeigen das man nicht ewig die Augen vor dem verschließen kann was passiert und lieber Lösungen finden sollte anstatt die Wahrheit totzuschweigen.
Aber wie löst man das Problem der verarmung anderer Länder?Wie löst man das Problem das immer mehr Herrscher der Meinung sind ihr Volk wenns sein muss mit Gewalt zu unterdrücken und auf Deutschland bezogen:Wie löst man das Problem das rechte und linke gewalt immer mehr zunehmen aufgrund der scheinbar fehlgeleiteten Politik.Wenn das eigene Volk sich schon gegenseitig an die Gurgel springt,warum gießt man weiteres Öl ins Feuer indem man nur eine Seite akzeptiert und die andere ignoriert?
Erstmal sollte den Opfern dieser Tragödie jetzt Zeit gegeben werden, die Politik sollte sich allerdings langsam mal gedanken machen das das Fass droht überzulaufen und was dann in Deutschland passiert mag ich mir nicht ausmalen.Und mit Fass überlaufen meine ich bestimmt nicht den Zuwachs an Einwanderern sondern viel mehr die deutsch-deutschen Differenzen.
Meine Meinung: Wir deutschen haben ein problem mit uns selber, während einige immer noch widergutmachung für vergangene Gräueltaten leisten wollen wünschen andere sich diese Zeit gerne zurück, andere jedoch wollen einfach beides vermeiden,werden aber von links und rechts in die jeweils andere Ecke geschoben. Wir haben ein Problem mit uns selber.
#59 vor 3 Jahren
legenda- 175 Beiträge
Es sterben jeden Tag Menschen in anderen Ländern, die keinen interessieren, aber passiert etwas in einer Großstadt interessiert das aufeinmal jeden.
#61 vor 3 Jahren
PPusher 178 Beiträge
opatija:Es sterben jeden Tag Menschen in anderen Ländern, die keinen interessieren, aber passiert etwas in einer Großstadt interessiert das aufeinmal jeden.


Es ist auch nicht Irgendwo, sondern bei uns in Deutschland passiert
#62 vor 3 Jahren
Dr.ReLax 183 Beiträge
PPusher:
opatija:Es sterben jeden Tag Menschen in anderen Ländern, die keinen interessieren, aber passiert etwas in einer Großstadt interessiert das aufeinmal jeden.


Es ist auch nicht Irgendwo, sondern bei uns in Deutschland passiert


Lass gut sein, dem Deutschen liebste Freizeitbeschäftigung ist seine Darstellung von moralischer Überlegenheit, obwohl es meistens nur eine heuchelnde Doppelmoral ist.
Wie oft liest man denn solche Sätze, und am Ende wurden sie vom Smartphone geschrieben, im Auto sitzend, vorm PC sitzend oder oder oder..
2
...

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz