ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Killerspiel/CS- Verbot?

Killerspiel/CS- Verbot?

 
3


#55 vor 2 Jahren
7ieben Projektleitung 3800 Beiträge
hypnokay:Wer Wettkämpfe macht hat eine ganz andere Selbst und Fremdwahrnehmung. Eine bessere, hat somit mehr Kontrolle über sich, seinen Geist, seinen Körper und sein Bewusstsein als jeder der seinen "Trieben" ( jetztn pasr headshot, jetztn bisschen metzeln, schliiitz, jetzt n paar körbe werfen... usw). Es hat etwas mit der mentalen Einstellung und die Kontrolle über sich selbst. Wettkampf und nicht Wettkampf haben völlig unterschiedliche Ansätze, d.h. nicht, das die eine Sache mehr Aggressionen lindert als die andere, das ist ein individueller Nebeneffekt. Der eigentliche Punkt ist, das der Wettkämpfer sich zwangsläufig häufiger und besser mitsich selbst auseinander gesetzt hat um sich zu verbessern - er hat stärkere Nerven und ist somit resistenter gegenüber schwachen mentslen Moment. Im Gegensatz dazu steht der "Triebhändler", der der Aufschreit wenn ihm etwas nicht passt, derjenige der plötzlich so viel Wut wegens seines Versagens bekommt, dass er seinen Controller oder what ever kaputt werfen muss. Achso und ich nichtmals verstanden was du über mir eigentlich sagen wolltest, da fehlt mir n sinnvoller Bezug.


Nope, das Ding heißt nicht grundlos Wettkampf.
Wie gesagt, ist es für einen "gesunden" Menschen kein Problem, die Linie zwischen seinem Sport und der 'realen' Welt zu ziehen. Es gibt aber ebenso, und das auch im professionellen Sport, Menschen, die Probleme haben, hier diese Grenze zu ziehen.

Sprich, ein Mensch, der mit sowas allgemein Probleme hat, kann sich durch bestimmte Situationen aus dem Wettkampf durchaus zu Gewalttaten bewegen lassen, hierbei ist es aber zu vernachlässigen, ob der Wettkampf auf dem Bildschirm oder dem Sportplatz stattfindet.

Und dann gibt es noch die Menschen, die sowieso vorbelastet sind (z.B. Mobbingopfer) und dann in der Gewalt den Ausweg sehen. Diese sind aber wohl kaum mit einem gesunden Menschen zu vergleichen. Zumal ausreichend Studien belegen, dass Shooter das Gewaltpotential bzw. die Hemmschwelle nicht beeinflussen und die Versuchspersonen realer Gewalt gegenüber gleichermaßen abgeneigt bleiben. Lediglich der virtuellen Gewalt gegenüber waren Vielspieler abgestumpfter.
#56 vor 2 Jahren
masel. 701 Beiträge
schreib bitte noch ein paar mal dass es nicht normal ist leute erst virtuell und dann in der realität zu töten dann könnte man darauf aufbauen

und davon abgesehen haben diese spiele nichts mit amoklauf zu tun sondern die kaputten menschen dahinter

spiele auch cs seit knapp 17 jahren und habe nicht ein mal daran gedacht in der realen welt leute umzubringen

deutschland hängt einfach hinterher was esport angeht und das wird sich auch so schnell nicht ändern weil man lieber einen schuldigen sucht wenn etwas passiert
bearbeitet von masel. am 09.06.2017, 19:14
#57 vor 2 Jahren
Mr Crawfish 42 Beiträge
erst sogar fast ernst genommen, netter bait ;)
völliger blödsinn dass man durch videospiele lust aufs töten bekommt, von den paar amokläufern auf millionen von spielern zu schließen ist absurd, da sollte man mal eher auf sowas wie mobbing oder den immer höherer druck in zb bereits der schulzeit gucken, aber hey dann hätte die politik ja was damit zu tun, is natürlich immer einfacher die schuld den bösen videospielen zuzuschieben

denke aber auch dass kinder die jünger als 16/18 sind kein beispielsweise cs spielen sollten, vorallem aber weil sie im mm hart auf die eier gehen mit ihrem rumgeschreie ^^

denke dass das allgemeine problem da bei der fehlenden Akzeptanz und der fehlenden Bewussheit über das Thema in der gesellschaft zu suchen ist, würden sich die eltern auch nur minimal damit beschäftigen und gucken was ihre kinder da so treiben und sich im notfall ausnahmsweise auch mal durchsetzten und dem nen Riegel vorschieben gäbe es schon fast keine probleme mehr damit

ich spiele cs auch nicht um mich zu freuen wenn ich virtuell jemanden erschieße sondern aufgrund des kompetetiven faktors (der in dieser art von spiel vergleichsweise eben sehr hoch ist) sowie um mit freunden zu spielen (ob nun aus tatkischen gründen oder aus Spaß)
#58 vor 2 Jahren
Showt3x 17 Beiträge
sirdaclan:Alle Leute die auf die ESL One Cologne gehen sind ja auch potenzielle Amokläufer.
Ist ja fast überraschend das bei so vielen potenziellen Amokläufern noch nichts passiert ist ....


PashaBizeps wird zu 100% einen Anschlag verüben wenn er mit VP reinsuckt! Kappa.
#59 vor 2 Jahren
Steinkauz 439 Beiträge
Es gibt mit Sicherheit unglaublich viele, durch Alkohol verursachte Probleme, doch ist da über eine Einschränkung quasi nicht zu denken. Aber natürlich sind BRUTALE KILLERSPIELE ein Riesenproblem. Hilfe ein "neues Medium"!
#60 vor 2 Jahren
Makari 234 Beiträge
Nee nee , das ist Quatsch.

Ballerspiele haben damit, meiner Meinung nach, nicht zu tun. Sie haben keinen Einfluss auf das Gewaltpotenzial oder verändern den Menschen. Würde das so sein, würden meine Vorredner alle sagen, dass Sie durchs lange spielen mehr den Drang zu Schlägereien haben etc.

Meine eigene Erfahrung ist genau dieselbe. Ich spiele auch schon seit recht frühen Jahren (13 war ich ca.) Spiele, wo Gewalt oder Tötung stattfindet. Um ehrlich zu sein, habe ich mich nichtmal damit beschäftigt, dass das Männchen da jetzt tot ist. Kommt doch eh in der näschten Runde zurück ^^

Ich habe das nie personalisiert, es ist einfach ein Spiel. Paintball oder so hat da eventuell eher einen Effekt. Es ist auch ein Spiel , aber man schießt halt wirklich auf Menschen. Aber auch da habe ich es immer als Spiel gesehen.

Bei den Spielen sehe ich da keine Probleme. Problematisch wird es, wenn der Spieler zu viel Zeit am Pc verbringt und zu Hause vereinsamt. Aber auch dadurch wird niemand zum Amokläufer.

Ich denke, dass solche Menschen viele Probleme haben, vorallem zu Hause. Im Elternhaus wird viel geschmiedet und wenns da drunter und drüber geht, kompensieren es Leute mit Gewalt oder auch Drogen.

Generell kommt es also auf den Typ an. Ich erinner mich an meine Musterung. Ich habe den größten Mist erzählt, mich todeskrank und dämlich angestellt, damit ich bloß ausgemustert werde. Ich hasse Krieg und will bei sowas niemals mit machen oder es erleben.

Neben mir saß ein Typ, der wie besssen war. Er hat geheult als er T2 bekommen hat und hat mir die ganze Zeit was von Panzer fahren erzählt und wie geil doch der Bund ist .. Der Kollege sollte sich wahrscheinlich lieber mit anderen Sachen beschäftigen, als tagelang Cs zu spielen.

Da liegt es aber auch nicht am Spiel, sondern an ihm selbst. Er ist vernarrt in Waffen und Krieg und ich denke , er hätte auch nicht so eine Hemmung wie ich, mit einer echten Waffe zu schießen.

Alles im allem ist meiner Meinung nach die Erziehung der wichtigste Punkt. Ich bin auch von der "draußen spielen" Generation und mein Dad hat mich immer ausgeschimpft wenn ich mit den Knall-Pistolen zu Karnevall auf meine Freunde gezielt habe... Irgendwann hab ichs kapiert und nicht auf Menschen gezielt... auch wenn wir nur Cowboy gespielt haben ...


Wie gesagt, müssen die Eltern da aufmerksam sein und den Kids unsere Werte lehren. Andernfalls gibs Probleme und Fehlentwicklungen .
#61 vor 2 Jahren
Steinkauz 439 Beiträge
#62 vor 2 Jahren
Jordan B. 246 Beiträge
hypnokay:
slave1337:
Du meinst also das wir alle Kellerkinder sind, die mit ihren Aggressionen nicht klar kommen?
Diese Aussage ist totaler bullshit, sry...


Das hast du gesagt, nicht ich. Also verkauf hier nicht deine blöde Aussage als meine.


Doch... genau das hast du gesagt.... entweder ist man "pro" und hat mit gewalttaten nichts am hut. Oder man ist der gewaltbereite casual der seine mordlust im spiel vorerst sättigen kann.

Du verwechselst ursache und wirkung... und dabei biste auch noch total festgefahren.... würde jemand einen rationalen zusammenhang zwischen amokläufen und "killerspiel"-zocken herstellen können, müsste man wohl davon ausgehen, dass gerade viel zocken zu mehr gewaltbereitschaft führt... ergo müssten/würden viele pro's potentielle Amokläufer sein/werden.

Nochmal; Ursache und Wirkung nicht durcheinander werfen...

um es für dich ganz deutlich zu machen:

Glaubst du das jeder Amokläufer bereit wäre "Killerspiele" zu spielen? -> Ziemlich wahrscheinlich.

Glaubst du das jeder "Killerspiel"-Spieler bereit wäre einen Amoklauf zu begehen? -> Ziemlich unwahrscheinlich.

Du darfst halt nicht von dem stereotypischen bild ausgehen.... jeder Mensch ist anders und jeder kann anders mit gewaltverherrlichenden Medien umgehen. Aber deine logik nach sind es vermutlich auch die Waffen die Menschen töten und nicht die Menschen die sich dieser Waffen bedienen.
bearbeitet von Jordan B. am 13.06.2017, 14:44
#63 vor 2 Jahren
hypnokay 1337 Beiträge
Nichts von dem was mir unterstellt wird habe ich so geschrieben. Quotet doch bitte die entsprechenden sätze und markiert sie für einen doofen für mich :)

demnach bin ich ein pro?

wo ziehe ich diese verbindungen? wo unterscheide ich so krass schwarz und weiß? kA was ihr da macht, aber ihr legt andere worte dar, die nicht von mir kommen.
bearbeitet von hypnokay am 13.06.2017, 15:15
#64 vor 2 Jahren
Jordan B. 246 Beiträge
Also um das ganze nochmal zusammen zu fassen. Du versuchst mit deinen Aussagen einen kausalen Zusammenhang zwischen Killerspiel-Spielern und Amokläufen her zu stellen. Ich erkläre, dass diese kausalisierung aus verschiedenen, o.g., Gründen nicht möglich ist. Da sind wir noch ganz weit weg von diversen wissenschaftlichen Arbeiten, die bereits belegt haben, dass kein kausaler Zusammenhang zwischen gewaltverherrlichenden Medien und Amokläufen besteht. Anhand des "Pro"-Beispiels wollte ich dir versinnbildlichen, dass die Intensivierung des Konsums von gewaltverherrlichenden Medien keineswegs zu einer gesteigerten Amoklust führt. Das würde aber sehr wohl der Fall sein wenn gewaltverherrlichende Medien Amokläufe triggern würden. Im übrigen gab es Amokläufe und Massenmorde lange vor gewaltverherrlichenden Medien. Es gibt hier halt nur schwarz oder weiss... entweder es besteht ein kausaler Zusammenhang oder eben nicht. Es gibt kein dazwischen... falls wir doch so argumentieren möchten, bitte; Jeder Amokläufer hat vermutlich mal Milch getrunken. Ha! Jetzt beweis mir mal das Gegenteil und belege mir bitte wissenschaftlich weshalb ich zwischen Milch trinken und Amokläufen keinen kausalen Zusammenhang herstellen darf.

Wieso solltest du ein Pro sein? Kann es sein das du selber Amokgelüste verfolgst und aufgrund dessen davon ausgehst das es bei jedem anderen auch so sein muss? Weil "die" ja auch alle "killerspiele" spielen?

Wäre vlt der richtige Zeitpunkt den Thread einfach zu schließen. :)
bearbeitet von Jordan B. am 13.06.2017, 15:49
#65 vor 2 Jahren
hypnokay 1337 Beiträge
keine qoutes, keine schokolade.
#66 vor 2 Jahren
Jordan B. 246 Beiträge
hypnokay:Ich find schon das gewaltätige Spiele, Unterbewusst das Gehirn und die Hemmung zur Gewalt beeinflusst.


lösch dich.
#67 vor 2 Jahren
Judass 743 Beiträge
Amokläufe so wie wir sie heute definieren gab es schon immer.
Wenn man denkt das "Killerspiele" schuld sind müsste man eine Kasual Kette anlegen und die "Killerspiele" aus dieser mal entfernen. Der Logik nach dürfte es dann keine Amokläufe mehr geben und die die es gab wären nie zustande gekommen.

Was haben die bekanntesten deutsche Amokläufe in Schulen +München gemeinsam? Alle hatten Zugang zu Waffen.
Viele der Täter waren häufig opfer psychischer Gewalt wie Mobbing, ausgegrenzt werden/sein etc. Was man heute noch kaum bis gar nicht strafrechtlich verfolgt und erst wenn was passiert das opfer zum Täter wird, wird geweint kurz diskutiert und weiter gemacht. Für Mobbing" Opfer gibt es in unseren Staat kein Rechtssystem was sie langfristig davor schützt.

Man sollte sich mal die Amokläufe in den USA anschauen, dort hat jeder Zugang zu Waffen dementsprechend gibt es da auch viel mehr solcher Amokläufe.

Es sind also 2 Komponenten wichtig.
Zugang zu Waffen
Ein Motiv und die psychische Instabilität.

Punkt 1 kann gar nicht durch das spielen beeinflusst werden.
Punkt 2, Motive sind vielfältig und psychische Instabilität wird nicht durch den PC hervorgerufen sondern durch Veranlagung und Umfeld, also Soziale Kontakte (Die Familie , Freunde, Internet Bekanntschaften)., am meisten sind diese Jungen Menschen aber der Schule ausgesetzt...und theoretisch hätte jeder dieser Amokläufer die Opfer (die sie teilweise gezielt ausgesucht haben) bei ihnen zuhause töten können, aber sie gehen in die Schule warum nur??? Die Antwort ist doch recht einfach

Kann mich natürlich auch irren und diese Menschen haben einfach bock darauf wilde Fantasien auszuleben....das würde aber bedeuten sie schon recht früh richtige Monster sogenannte Psychopathen sind die keine Empathie empfinden können(entspricht aber nicht den Profilen die angehörige oder die Täter selbst von sich geben), aber solche Menschen würden sich nach so einer Tat nicht selbst umbringen, weil es ihnen scheiß egal wäre.
bearbeitet von Judass am 13.06.2017, 16:45
#68 vor 2 Jahren
hypnokay 1337 Beiträge
Jordan B.:
hypnokay:Ich find schon das gewaltätige Spiele, Unterbewusst das Gehirn und die Hemmung zur Gewalt beeinflusst.


lösch dich.


Den Satz danach haste nicht zitiert? Warum denn nicht :-D du biegst dir die Welt wie du sie willst, du wirst auf Grenzen stoßen.

Alles was du siehst, alles was du hörst, alles was du riechst, alles was du fühlst und alles was denkst und mit deinen sinnen wahrnimmst beeinflussst dich. In irgendeiner art und weise. Auf Dinge die du dich konzentrierst beeinflussen dich noch mehr. Wie warum und was das für Auswirkungen hat sind andere fragen.
#69 vor 2 Jahren
Judass 743 Beiträge
Du gibst aber direkt die Auswirkung, die dabei entsteht, als Tatsache wieder und unterstellst das dies Allgemein gültig ist. Das ist wohl das Problem.

Ich habe in CSGO und Filmen schon einen Haufen tote gesehen, wenn man dann in echt so etwas sieht ist es was ganz anderes.
Das selbe gilt für jeden anderen Bereich wo virtuelle auf tatsächliche Realität trifft.

Ich glaube du unterschätzt das menschliche Gehirn gewaltig.
bearbeitet von Judass am 13.06.2017, 17:36
#70 vor 2 Jahren
hypnokay 1337 Beiträge
B4ldur:
hypnokay:Ich find schon das gewaltätige Spiele, Unterbewusst das Gehirn und die Hemmung zur Gewalt beeinflusst. Wie? Das ist eine andere Fragen.

Ich z.b. kann durch Spiele meine Aggressionen loswerden und bin im sozialen Umfeld dadurch viel gechillter.

[...]


geht mir genauso hypnokay!
[...]



ich gebe lediglich beispiele zu meiner meinung. andere sehen es ähnlich. andere halt nicht. da ist nix von einer tatsache.

"ich finde(glaube)..."

ihr solltet erstmal richtig lesen und verstehen, dann vlt argumentieren - anstatt zu urteilen.
bearbeitet von hypnokay am 13.06.2017, 17:52
#71 vor 2 Jahren
Jordan B. 246 Beiträge
hypnokay:
B4ldur:
hypnokay:Ich find schon das gewaltätige Spiele, Unterbewusst das Gehirn und die Hemmung zur Gewalt beeinflusst. Wie? Das ist eine andere Fragen.

Ich z.b. kann durch Spiele meine Aggressionen loswerden und bin im sozialen Umfeld dadurch viel gechillter.

[...]


geht mir genauso hypnokay!
[...]



ich gebe lediglich beispiele zu meiner meinung. andere sehen es ähnlich. andere halt nicht. da ist nix von einer tatsache.

"ich finde(glaube)..."

ihr solltet erstmal richtig lesen und verstehen, dann vlt argumentieren - anstatt zu urteilen.


Das solltest du vielleicht selber beherzigen. Du stellst deine Meinung als These in den Raum und wunderst dich das du darauf festgenagelt wirst? Das haste nun ein mal gesagt.... danach argumentierst du ohne jegdliche grundlage und wunderst dich am ende. Das sind hier alles nur Meinungen. Wenn wir objektiv bleiben wollen müssen wir uns nach wissenschaftlichen Arbeiten und der Forschung richten und die ist nun ein mal eindeutig, egal was du findest, denkst oder meinst. Und nichts anderes habe ich dir oben schon x mal geschrieben. Bin jetzt auch raus hier, möchtest wohl einfach nicht verstehen.
bearbeitet von Jordan B. am 13.06.2017, 18:05
#76 vor 2 Jahren (Ankündigung!)
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Das ist hier jetzt die letzte Chance für euch.
Entweder bleibt ihr beim Thema und klärt eure Differenzen per PN oder der Thread wird geschlossen!
#77 vor 2 Jahren
fuNNa 0 Beiträge
masel.:
spiele auch cs seit knapp 17 jahren und habe nicht ein mal daran gedacht in der realen welt leute umzubringen


Quatsch nicht. Jeder hat schon mal daran gedacht jemanden umzubringen.
#78 vor 2 Jahren
xlqa 203 Beiträge
fuNNa:
masel.:
spiele auch cs seit knapp 17 jahren und habe nicht ein mal daran gedacht in der realen welt leute umzubringen


Quatsch nicht. Jeder hat schon mal daran gedacht jemanden umzubringen.


Ich habe mich schon mit vielen Leuten gestritten usw und hab noch nie dran gedacht, deswegen eine Person umzubringen. Das letzte Mal, dass ich an sowas gedacht habe, da war ich in der 7. Klasse(noch ein kleines dummes Kid) und war mad auf nen Lehrer.
#79 vor 2 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Layfon-:
fuNNa:
masel.:
spiele auch cs seit knapp 17 jahren und habe nicht ein mal daran gedacht in der realen welt leute umzubringen


Quatsch nicht. Jeder hat schon mal daran gedacht jemanden umzubringen.


Ich habe mich schon mit vielen Leuten gestritten usw und hab noch nie dran gedacht, deswegen eine Person umzubringen. Das letzte Mal, dass ich an sowas gedacht habe, da war ich in der 7. Klasse(noch ein kleines dummes Kid) und war mad auf nen Lehrer.


Widerspricht sich das nicht? ;-)
Aber ich weiß was du meinst. Ernsthaft daran zu denken jemanden umzubringen werden wohl die wenigsten.
#80 vor 2 Jahren
xlqa 203 Beiträge
Bibi Blocksberg:
Layfon-:
fuNNa:
masel.:
spiele auch cs seit knapp 17 jahren und habe nicht ein mal daran gedacht in der realen welt leute umzubringen


Quatsch nicht. Jeder hat schon mal daran gedacht jemanden umzubringen.


Ich habe mich schon mit vielen Leuten gestritten usw und hab noch nie dran gedacht, deswegen eine Person umzubringen. Das letzte Mal, dass ich an sowas gedacht habe, da war ich in der 7. Klasse(noch ein kleines dummes Kid) und war mad auf nen Lehrer.


Widerspricht sich das nicht? ;-)
Aber ich weiß was du meinst. Ernsthaft daran zu denken jemanden umzubringen werden wohl die wenigsten.


lol, das mir sowas nicht auffällt ^^
 
3

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz