ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Kuriose Geschichten rund ums Thema Auto/Motorrad/Kontrollen/Blitzer etc.

Kuriose Geschichten rund ums Thema Auto/Motorrad/Kontrollen/Blitzer etc.

 
2


#26 vor 2 Jahren
ToDerP 45 Beiträge
Nachts stinkbesoffen als Beifahrer aus der Disco Richtung Heimat. Waren nichtmal 3 km und alles in der City. Nach der zweiten Kurve das typische Bild, Polizeikontrolle. Der nette Polizist kam ans Auto, fragte die Fahrerin ob sie etwas getrunken hat und in meiner Weisheit natürlich Fingerhebend geantwortet: "Ich weiß nicht wie es bei ihr ist, aber ich bin stinkbesoffen!" Der Blick des Cops werde ich nie vergessen, da waren Fragezeichen und böser Blick vereint. Dennoch antwortete er, das ich nun Still sein soll. Wenn man betrunken ist, hört man ja nun nicht auf alles und ich weiß nicht mehr mit was ich ihm zugelallt habe, aber er wollte grad zu mir und mich mitnehmen, da kommt aus einer Einfahrt einer raus, sieht die Polizei und haut mit qutschenden Reifen ab. Der Polizist rief nur noch "Ihr Glück, das der so dumm ist", rennt zum Auto und hinterher. Man muss auch mal Glück haben, die Ausnüchterungszelle wäre wohl meine gewesen xD
#27 vor 2 Jahren
87in3 Threadersteller 5511 Beiträge
Troxx:...

P: Sie sind mit mindestens 50km/h an uns vorbei gefahren! Wir standen in der Seitenstraße.
Wir: Das kann nicht sein, so schnell fährt der Roller nicht mal alleine und Bergab

...

Die Polizisten mit uns zur Tür, bevor die beiden Ampelmänner was sagen konnten kam sein Vater – Mein Kumpel die Schelle seines Lebens bekommen und ich direkt hinterher. So eine Schelle habe ich im Leben nicht Kassiert. „Ab in Garten ich kläre das hier, wir sprechen später“

...

Ende vom Lied für mich: Einen witzigen Tag gehabt
Ende vom Lied für meinen Freund: Strafanzeige für Fahren ohne Fahrerlaubnis, usw.


meine Fresse, was wir damals aufm Dorf immer gemacht haben... Halbtot gesoffen, mit Roller/Mofa/Fahrrad nach Haus. Hat nie jemanden gejuckt, bis... naja bis man halt mal dran war :D

1. Kenn ich mit Mofa. Alte Hercules Prima 2S. Lief sage und schreibe 23kmh kein Scherz. Meine Kumpels haben mich immer auf den Rädern überholt und mich ausgelacht #verdient :D

Irgendwann Bergab "yeeeeeyy whooohooow ich fahr locker 35!!!!!!" - Blaulicht.

C: Sie sind locker 50 gefahren, einmal auf die Rolle bitte.

Naja, lief 23kmh. Konnten sie nicht glauben. Alles abgesucht. Dauert bei nem Mofa halt nur 3 Minuten. Nix bemerkt, okay tschüs. Mündliche Verwarnung für 2-3 Löcher im Luftfilter aber hey :D

2. 2x2m-Vater knallt 2 Jugendlichen eine. Direkt vor den Cops? Hoffentlich hat er ne richtig saftige Stranfanzeige bekommen. Wer Kinder schlägt ist ein *CENSORED* :)

3. Warum Fahren ohne Fahrerlaubnis? Ich denk das war sein Roller? ;D

SNAT_Ballack:...

C: Sie wissen warum wir sie anhalten?
I: Nein, warum denn? (schon daran denkend wegen dem Kennzeichen)
C: Sie sind ueber rot gefahren!


Ist meiner Omma mal passiert. Meine Schwester und ich (so 12 und 15) dabei. War nie im Leben Rot, war locker erst seit 0,0005 Sekunden gelb - so das man das Gelb sogar kaum gesehen hat.

Hat nix gebracht. Ordentlich Kohle, nen Monat zu Fuß, weil über ne Sekunde oder so? Und joa. Das war hart.

Und das

I: Sie brauchen nichts verwarnen, wenn nichts vorgefallen ist, also sparen Sie sich das bitte.
C: So brauchen Sie nicht mit mir reden.


kommt von jedem schlechtgelaunten Cop, der glaubt er sei a) im Recht und b) was Besseres. Ätzend. Muss leider ganz ehrlich sagen, dass ich zu 90% immer diesejenigen Cops erwische und die Guten nur persönlich kenne :/


Steinkauz:
cRush0r:Ich verstehe einfach nicht warum so viele Polizisten nicht einsehen können das sie ne Situation falsch eingeschätzt haben, sondern trotzdem auf die "mündliche Verwarnung" bestehen...

Das liegt daran, dass die meisten Menschen in solchen Situationen es den Polizisten nicht einfach machen ihren Fehler einzugestehen.


1. Definitiv das. Und 2. kennt das doch jeder von uns selbst. Es ist generell schwer, Fehler einzugestehen. Und gerade genau in dem Moment, in dems nicht passieren darf, passierts halt - dann ises noch schwerer.

Hab da absolut Verständnis mit den Jungs und Mädels, der Job ist scheiße genug. Ich würd täglich glaub ich ausrasten und Leute zusammenkloppen wollen. Oder zumindest schreien wie scheiße^^
bearbeitet von iamthewall am 11.08.2017, 23:35
#28 vor 2 Jahren
hypnokay 1338 Beiträge
1. Fahrstunde auf der Autobahn (Achtung, das folgende kann verstörend wirken)

Spoiler




2. Unser wilder Trip in den Dortmunder Bierkönig (Achtung, das folgende ist nicht alkoholverherrlichend)

Spoiler



Hab noch mehr davon, Fahränfänger, Nachts, Mamas Auto, Schnee, 360° ... wer noch mehr haben will soll bescheid sagen :D müsste mich nur dazu bemühen das Alles wieder aufzuschreiben.
bearbeitet von hypnokay am 12.08.2017, 02:55
#29 vor 2 Jahren
DxjL 99 Beiträge
hypnokay:
Hab noch mehr davon, Fahränfänger, Nachts, Mamas Auto, Schnee, 360° ... wer noch mehr haben will soll bescheid sagen :D müsste mich nur dazu bemühen das Alles wieder aufzuschreiben.[/quote]

MEHR!!!! :D
bearbeitet von DxjL am 12.08.2017, 03:04
#30 vor 2 Jahren
87in3 Threadersteller 5511 Beiträge
hypnokay: Unterlassene Hilfeleistung oder interpretiere ich deine erste Geschichte falsch? Oo
#31 vor 2 Jahren
hypnokay 1338 Beiträge
Interpretierst du falsch. Wir waren ja im Prinzip auf der Flucht. Unfallvermeidung. Weniger Schaden. Weniger Gefahr. Man soll auch garnicht zum Unfall Ort. Die Hinter dem Crash hätten helfen dürfen.
#32 vor 2 Jahren
cRush0r 461 Beiträge
hypnokay:1. Fahrstunde auf der Autobahn (Achtung, das folgende kann verstörend wirken)

Spoiler



Das ist krass... ich wäre nach sowas nicht so schnell wieder hinters Steuer gegangen glaub ich
#33 vor 2 Jahren
87in3 Threadersteller 5511 Beiträge
hypnokay:Interpretierst du falsch. Wir waren ja im Prinzip auf der Flucht. Unfallvermeidung. Weniger Schaden. Weniger Gefahr. Man soll auch garnicht zum Unfall Ort. Die Hinter dem Crash hätten helfen dürfen.


Anzeige ist raus.
#34 vor 2 Jahren
Its_me 332 Beiträge
Ein Freund (er war Fahrer) von mir mit 3 Leuten auf dem weg nach Amsterdam:
Kurz vor der Grenze angehalten worden im Auto hat es schon "etwas" gerochen also Auto durchsucht worden. Aus Intelligenz hatte er natürlich schon etwas zu rauchen dabei das natürlich gefunden wurde. Also er verhaftet die restliche freunde weiter gefahren. Es gab noch ein längeres hin und her mit dem Anwalt.
Ende der geschichte kenne ich leider nicht mehr
#35 vor 2 Jahren
schniiii 1560 Beiträge
Its_me:Ein Freund (er war Fahrer) von mir mit 3 Leuten auf dem weg nach Amsterdam:
Kurz vor der Grenze angehalten worden im Auto hat es schon "etwas" gerochen also Auto durchsucht worden. Aus Intelligenz hatte er natürlich schon etwas zu rauchen dabei das natürlich gefunden wurde. Also er verhaftet die restliche freunde weiter gefahren. Es gab noch ein längeres hin und her mit dem Anwalt.
Ende der geschichte kenne ich leider nicht mehr


nette freunde, besonders das ende hat mir gefallen!
#36 vor 2 Jahren
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Ich hätte da noch 2 Geschichten aus meiner Jugend. *hust* Allerdings beziehen die sich nicht direkt auf Verkehrskontrollen.

1. Ich hatte 2006 meinen Schulabschluss nachdem ich insgesamt 2x eine Ehrenrunde gedreht habe. (Allerdings auf rein freiwilliger Basis)

Das Sommermärchen war noch im vollen Gange.
Es ist quasi Tradition an meiner Schule gewesen, dass man sich nach den Prüfungen Trifft, gemeinsam die Nacht durch feiert und am Tag danach den sogenannten Abschlussstreich veranstaltet.
Es war eine Gesamtschule. Also Hauptschule, Realschule und Gymnasium. Dementsprechend waren wir schon eine große Truppe. Gefeiert wird außerhalb auf einem Hügel wo eine Kapelle steht. Das schallt natürlich weit runter ins Tal.
Es machte sich am Abend schon mal jemand den Spaß und ist in einem Auto dort hin gefahren wo ein Blaulicht auf dem Dach war.
Da viele noch minderjährig waren und Alkohol + Drogen keine Mangelware waren hatten natürlich einige Panik bekommen.
Um ca. 02:00 fuhren auf einmal 8 Kleintransporter nur von den wenigsten bemerkt zu dem Gelände.
Die Türen gingen auf und das SEK mit Hundestaffel spring heraus. Megafondurchsage: "Jeder bleibt wo er ist!"
Viele sind natürlich in den Wald gerannt. Sehr schlau wenn ihr mich fragt. Also ich hatte jedenfalls keine Lust vor einem Polizeihund weg zu rennen. Ich war volljährig. Und hatte nichts verbotenes am Körper.

Wir wurden dann erst einmal umzingelt.
Die ersten Rufen schon so Parolen wie A.C.A.B. Aber es ging auch friedlich zu. Jemand fragte denn wieso die Polizei denn in so einem Aufgebot hier her gekommen sei.
Darauf die Antwort: "Wir haben die Meldung bekommen das sich hier hunderte von Hooligans prügeln würden."
Die ersten Flüchtigen wurden zurückgebracht in Handschellen und auf die Busse verteilt.
Schnell wurde dann klar hier sind teils Minderjährige und Betäubungsmittel anwesend.
Also jeder einzelne sollte seinen Perso abgeben, wurde dann einzeln durchsucht und durfte dann gehen. (Wir wunrden alles des Platzes verwiesen soweit volljährig. Der Rest musste erst einmal bleiben.)
Der Beamte der die Personalausweise eingesammelt hatte wurde von mir und einem Kumpel gezielt ausgemoved. Die Ersten durften wieder gehen und wir wollten uns unter die mischen.
Eine Taschenlampe leuchtet uns an. "Halt, was ist mit euch beiden?" Mein Kumpel dann voll aggressiv: "Wir haben unseren scheiß Perso schon bei ihrem Kollegen abgegeben. Ich werde seit ner halben Stunde hier fest gehalten ohne etwas verbrochen zu haben. Ich muss schon die ganze Zeit pissen!" Eine weitere Taschenlampe leuchtet in unsere Richtung. "Ja, die dort drüben haben wir schon"
Wir also jeder noch n Kasten Bier geschnappt und sind los gelaufen.
Erst einmal zur Schule. Ein paar Mitschüler angerufen. "Wir sind im Freibad" Wir uns also auf den Weg dorhin gemacht. Dann der anruf zurück. Die Polizei war hier. 3 von uns wurden festgenommen und wir sind jetzt auf dem Heimweg.
Wir also wieder umgekehrt. Weiter herum telefoniert. "Wir sind auf der Flucht, hier ist überall Polizei" Oder man ist gar nicht erst ans Handy gegangen.
Wir also den rest der Nacht in unserer 8 Mann Truppe weiter getrunken. Im Laufe der Nacht wurden wir wieder mehr. Bis dann morgens wieder die meisten Leute anwesend waren. Jeder erzählt so seine Geschichten wie sie die Nacht überstanden haben und wo sie waren.
Ende von der Geschichte. Mehrere Festnahmen. Gut die Hälfte wurde von Mami oder Papi nachts abgeholt. Und eine Truppe hatte sich im Wald verlaufen. :D
Und das alles nur weil ein Anwohner sich von dem Lärm gestört gefühlt hat und meinte bei der Polizei anrufen zu müssen. Mit der Geschichte dort würden sich Hooligans prügeln...
Ich hatte jedenfalls meinen Spaß.



2. Ich bin leidenschaftlicher Festivalbesucher. Und nachdem ich davor die letzten Jahre nur bei der Nature One war, haben wir uns entschlossen mal zur Sonne Mond Sterne zu fahren.
SMS X6: Wir sind schon am Mittwoch angereist, weil wir unbedingt einen Platz auf dem "lauten" Campingplatz haben wollten. Und natürlich weil wir wussten je früher man anreist, desto geringer ist die Chance von der Polizei kontrolliert zu werden.
Spoiler


Ich hab einen T4 Bus mit langem Radstand der mal meinem Dad gehörte zum Festivalcamper umgebaut. Der bietet natürlich auch die ein oder andere Vorsteckmöglichkeit für gewisse Partyutensilien.
Wir uns so richtig breit gemacht auf dem Zeltplatz. Natürlich führte das dazu, dass wir noch eine andere Gruppe zu uns gelassen haben und näher zusammen gerückt sind. Alle hatten auch Drogen dabei. Wir noch zu denen gesagt sie sollten das lieber unterm Zelt vergraben, da schaue die Polizei nicht nach.
Samstags mittags saßen wir auf dem Zeltplatz. Ein Joint machte gerade die Runde, als 2 Herren und eine Dame vom Weg abgebogen sind und auf uns zu. Einer zeigt uns seinen Dienstausweis. Jeder soll bleiben wo er ist.
Erst wurden wir durchsucht. Bei der anderen Gruppe hatte jeder Drogen am Körper. Wir natürlich nicht.
In deren Zelten und Taschen wurde dann noch mehr gefunden.
Der eine Polizist dann zu uns: "Wollt ihr es freiwillig rausgeben oder müssen wir jetzt den Bus auf den Kopf stellen?"
Wir dann ganz lässig: "Wir gehören nicht zu denen, wir teilen uns nur die Fläche hier auf dem Zeltplatz. Kann man ja daran sehen, dass wir aus Frankfurt kommen und die aus Berlin."
Bus grob durchsucht. (Kulturbeutel, Reisetaschen, Handschuhfach) Nichts gefunden. Der Kollege gibt auf und glaubt uns unsere Ausrede. Wir unterhalten uns mit ihm während die Anderen weiter durchsucht wurden.
"Ziemlich gute Tarnung haben sie da. Hoodie, Sonnenbrille, Bierflasche (gefüllt mit Wasser)." Er war gerade dabei die gefundene Beute zu wiegen als ein weiterer Festivalbesucher vorbei gelaufen kommt. "Oh geil, ihr habt was zum Rauchen. Gebt mal etwas ab!" Der Polizist darauf ganz trocken ohne hoch zu schauen: "Nein!"
Wir schon irgendwie versucht zu gestikulieren das er gehen sollte. Darauf noch einmal: "Ach komm schon. Ihr habt so viel. Seid doch nicht so geizig!" Der Polizist zückt erneut seinen Ausweis. "An deiner Stelle würde ich ganz schnell weiter laufen!" Hat er dann auch gemacht. Das Ganze passierte in der Zeit ungefähr 3x.

SMS X8:
Gleicher Hintergrund. Dieses Mal war ein Kumpel dabei der sagen wir mal so zu den Spitzenverdienern gehört.
Spontane Aktion von ihm ein Tag vorher ne Karte gekauft und wir haben ihn von der Arbeit abgeholt und sind los. Erste Pause auf dem Weg zum Festival. Sind bei Megges. Und er auf einmal so. Oh scheiße, ich hab vergessen das Geld aus meinem Portemonnaie zu nehmen. (Drinnen waren 700€)
"Ai dann leg 500€ doch einfach in deine Reisetasche." "Da liegen schon meine 200€ für den Notfall..."
Er steckte das Geld dann in seinen Kulturbeutel.
Sonntag Nachmittag 1h vor dem 1. DJ für diesen Abend kommen wir erneut in eine Drogenrazzia. Dieses Mal wurden wir von 12 Personen regelrecht umzingelt.
Unsere Nachbarn haben wieder nicht auf uns gehört. Pilze, MDMA und Graß in nicht gerade geringen Mengen sorglos im Zelt und in den Hosentaschen/Schuhen.
Die fangen an den Bus auf den Kopf zu stellen.
Hinter dem Fahrersitz ein 100er Pack kleiner Zippbeutelchen. "Aha, wofür sind die denn?"
"Sehen sie die Firmenaufschrifft auf dem Auto? Das Ist ein Firmenwagen. Die sind für Kleinteile wie Schräubchen usw." Er sucht weiter. Findet 200€ in der Reisetasche meines Kumpels. "Wofür haben sie denn so viel Geld dabei?" (Er hatte noch gut 100€ im Portemonnaie) Mein Kumpel darauf: "So viel ist das doch gar nicht." Der Polizist macht den Kulturbeutel auf. "Sie wollen mich doch verarschen? Das ist doch Drogengeld! Kein normaler Festivalbesucher hat am letzten Tag noch so viel Bargeld einstecken!"
Mein Kumpel dann: "Ich verdiene halt besser als jemand bei der Polizei. Wenn sie damit ein Problem haben, dann müssen sie den Beruf wechseln." Richtig angepisst fordern die den Kollegen mit dem Spürhund an.
Er einmal durchs Auto und drum herum. Nichts gefunden. (Wir hatten einfach nichts mehr)
Währen dieser Zeit haben 2 Mädels einen anderen Polizisten mit Neonfarben angemalt. Eine Person die durchsucht wurde sollte den Hut abnehmen. Dieser war voll mit Konfetti. Alle Polizisten hatten Spaß. Bis auf derjenige der Unser Auto wieder zusammenbauen durfte. :D

Was ich aus der Geschichte gelernt habe. Wenn eine Truppe von 3+ Menschen in Jack Wolfskin Klamotten, Bauchtaschen und Rucksack über den Zeltplatz laufen. (Immer mindestens eine Frau dabei) Dann kann man sich sicher sein. Es sind Polizisten!
#37 vor 2 Jahren
feinich 215 Beiträge
Spoiler


Spitze =D Kann es mir so gut vorstellen. Erinnert mich ebenfalls an die ein oder andere NatureOne =)
#38 vor 2 Jahren
_Sushi_ 550 Beiträge
Hammer Stories @ Bibi :D
#39 vor 2 Jahren
Mr.Ullrich 515 Beiträge
Ist schon ein paar Jährchen her:

Nach der Arbeit stellten mein Kollege und ich uns auf einen Parkplatz bei einem Badesee (welcher geschlossen war) und einem Skatepark. Wir saßen im Auto, haben einen geraucht, Kreuzworträtsel gemacht. Halt entspannt. War auch niemand weit und breit, den wir damit hätten belästigen können.

Vertieft im Rätsel, hebe ich gerade meinen Kopf und ein Polizeiauto fährt in Schrittgeschwindigkeit frontal auf uns zu. Mit der Fahrerseite halten sie am Fenster meines Kumpels, rollen das Fenster runter und der eine Cop sagt energisch: "Was ist denn hier los?!"
Wir beide, platt wie eine Eule, heben unsere Rätselheftchen und mein Kumpel sagt: "Kreuzworträtsel! Nach der Arbeit!"
Da sagt der Cop am Steuer: "Ja, der richtige Wimpel hängt ja schon." Mein Freund hatte nämlich einen Wimpel von der Eintracht um den Rückspiegel hängen. Daraufhin fuhren sie wieder. "Puh... erstmal einen bauen."

Die Sache ist, die Cops hätten nur einmal ihren Kopf aus ihrem Fenster strecken müssen und hätten Papes, Gras, Unterlagen etc. auf dem Amaturenbrett gefunden. Quasi auf dem Präsentierteller. Das wäre ein instant bust gewesen. :P

Aber Kreuzworträtsel und die SGE haben uns den Tag gerettet.
bearbeitet von Mr.Ullrich am 17.08.2017, 13:40
#40 vor 2 Jahren
87in3 Threadersteller 5511 Beiträge
Neulich im Stau. Neben mir tiefergelegter, folierter AMG S63. Fahrer und 3 Beifahrer na klar alles Türken vom Döner, keine 23 Jahre alt. Hören laut SSIO. Ich musste lachen, paar Zeilen mitgegröhlt, alle am Lachen. Ich auf meiner Spur etwas schneller. Hinter mir plötzlich Pozilei. Die gucken den Benz böse an - alle gestikulieren als sie nebeneinander sind. Benz wieder neben mir, Musik ganz leise, alle gucken traurig, angepisst oder lachen sich tot und schütteln den Kopf.

2 Minuten später dreh ich Pink Floyd volle Kanne auf, "Money", 27° also alle Fenster auf. Plötzlich die Cops neben mir, vollkommen aus den Augen verloren. Beifahrer guckt mich böse an, ich tu so als würde ich ihn nicht bemerken. Er nur "MONEEEY! NANANAAA", grinst mich an, Daumen hoch. Fahren ne ganze Zeit direkt neben mir, Beifahrercop die ganze Zeit am Grinsen und ab und an mitsingen :D

Bibi Blocksberg:

...

Was ich aus der Geschichte gelernt habe. Wenn eine Truppe von 3+ Menschen in Jack Wolfskin Klamotten, Bauchtaschen und Rucksack über den Zeltplatz laufen. (Immer mindestens eine Frau dabei) Dann kann man sich sicher sein. Es sind Polizisten!


geile Stories! :D

Das mit der Truppe: IMMER SO! Nicht nur auf Festivals, generell bei Konzerten, Fußball, Demos, wasweißich. Aber wie du auch schon schreibst: Die Leute, die meinen, nach den Verkehrskontrollen aufm Weg zum Zeltplatz is eh alles vorbei, deshalb könne man das Gras und wasweißich alles im Zelt, aufm Tisch neben dem Nutella, in den Schuhen oder im Handschuhfach liegen lassen - die haben selbst Schuld. Ganz einfach. Wer so blöd ist, gehört bestraft :p

Aber was Cops immer so an Bargeld "verdächtig" finden... ich hatte auf meinen ersten Festivals mit 18, 19 immer etliche hundert Euro mit. Und nur ne Palette Bier, keine Drogen und nix. Stanni. Heute frag ich mich WARUM EIGENTLICH EY aber gut :D
bearbeitet von iamthewall am 17.08.2017, 17:51
 
2

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz