ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » Leidenschaft CS Zerbrochen & Geschändet!

Leidenschaft CS Zerbrochen & Geschändet!



#1 vor 1 Jahr
N0X1OUS Threadersteller 81 Beiträge
Wie fängt man am besten an?

Wir schreiben das jahr 2004 als ich mit 14 Jahren cs 1.6 als Free DL entdeckt hatte und dachte: GEIL EGO SHOOTER!
Runtergeladen und installiert und ich merkte sofort: das spiel ist irgendwie anders... schwerer... intensiver... einfach rund um schön fordernt und Spaßig zugleich...

Die Community war... dezent... wie es in jedem mp ego shooter zu der zeit ebend war.
Am anfang war es eher ein: ich zock heute mal wieder cs 1.6....
Ein paar monate später war der tagesablauf: Aufstehen/essen/zur schule/schule überstehen/nach hause radeln/computer anmachen/cs zocken/abendbrot essen/cs zocken!

Dieses spiel zog mich nun schon knapp 4 1/2 Jahre in den bann und ich wollte padu nicht aufhören....
diese mischung aus rage und glücksgefühl... adrenalin beim clutchen... das lesen der gegner... es gab mir das was ich brauchte in einem spiel!

dann lernte ich meinen langwierigen rl kollegen kennen der zu der zeit in der eps css gespielt hatte mit seinem team.... das müsste so circa mitte 2008 gewesen sein...
wir verstanden uns auf anhieb und auch das zusammen spielen lief wie ein uhrwerk... tick tack....

dann fing es an mit cs:s... nochmal eine grafische steigerung bei fast gleich bleibender schwierigkeit....
andere recoilscontrols... andere sounds... härtere gegner.... neue maps...

An "nur salty sein" habe ich früher nie gedacht.. der spielspaß stand im vordergrund.. und der war definitiv da! und das mittlerweile knapp 10 Jahre... Spieler der top 5000... leider zu jung um einem team beizutreten und meine eltern hätten es mir eh nicht erlaubt cs:s zu meinem "beruf" zu machen! die anfragen der teams waren da aber ich musste absagen....

Dann kamen immer mehr Spieler die dir nur durch wände gaben... 100% HS quote hatten... plötzlich hinter dir standen obwohl du die ganze zeit keinen hinter dir sehen konntest.... Leute die wie götter bhoppen konnten...

Erst dachte man: nagut die sind halt besser... aber irgendwann wurde es mir bewusst damit in cs:s trotz der "kleinen" community sehr viele cheater unterwegs sind.... das war das erste mal damit ich mit dem thema "cheater" in kontakt kam... und es wurde schlimmer.... Spinbotter.. Aimbotter.... wallhacker.... Speedhacker....bhopscripter und was es nicht alles gab...

nach 5 Jahren war der punkt in cs:s erreicht als ich die letzten 2 jahre immer salziger wurde wegen diesen cheatern.... damit ich aufhörte für counterstrike eine liebe zu entwickeln..... ich wurde salziger und salziger...

dann verabschiedete ich mich von CS:S für knappe 2 Jahre... verschenkte meinen alten steamaccount wo tausende stunden cs1.6 und css zusammenkamen.... es tat so gut.... und dann nach knapp 2 jahren.... erstellte ich mir einen neuen steamaccount und fand CS:GO!!!

Ich dachte... hey lange nicht mehr cs gespielt.... also CSGO gekauft und rein ins abenteuer....

Die grafik & diese waffenskins ... war so ungewohnt als alter cs veteran.... so... pfui...

nach ein paar wochen hat man sich daran gewöhnt.. es hat wieder spaß gemacht die ganzen recoils zu lernen und für die waffenskins hab ich eh kein auge gehabt...
Es war schwer nach über zwei jahren wieder warm zu werden und das crosshairplacement wieder zurück zu bekommen... ich hatte fast alles vergessen was in cs viel ausmacht....

Die altgen maps wie italy... atztec ... assault... waren früher meine lieblingsmaps.... aber in csgo wurde ich nicht mehr warm... es war schön mal offline auf eine dieser maps zu gehen und die alten erinnerungen nochmal warm werden zu lassen... aber es fühlte sich irgendwie fremdt an....

angefangen als blutiger "anfänger" eingeranked als "Silber Elite".... nun Unterwegs als "LE" in "non-prime" und nach 5 verlorenen games gegen spinbotter/wallhacker die ihren wallhack zu 210% ausnutzen ist man plötzlich gedropped auf "MG2" ... das ist ein punkt wo ich zu einem "punkt" in meinem kopf komme...

der resonanz!
Ich habe mitbekommen damit seit der Wildfireoperation CSGO weitaus verschlechtert als verbessert wurde... (in meinen augen) ... gegen cheater wurde nix unternommen... monat für monat wurden es mehr... man wurde salziger... und salziger....

Heute hab ich entschlossen.. ich mache eine zwangspause.... denn wenn man LE ist und plötzlich nach 5 games MG2 ... dann kann da irgendetwas nicht stimmen... und das 6. game... wieder 3 wallhacker einer guckt auf den boden..... game abgebrochen.... 7 tage kassiert was mir vollkommen egal gerade ist...

in meinen augen bringt dieser "trusted factor" genau so wenig wie dieses vac... ich werde mich nun verabschieden....
und euch nicht mehr nerven mit meinem gelaber....

denn ich habe keine lust mehr... die letzten wochen ist es unnormal geworden egal ob nun in LE / DMG / MGE ... es juckt nicht mehr welchen rang.... ob nun weniger cheater in Supreme / global unterwegs sind kp... ich sage es ob nun Prime oder non prime... ob nun trusted factor oder nicht... ich treffe nur noch auf das allerletzte dreckspack in csgo.... und das reicht mir jetzt langsam.....
hab überlegt ob ich reincheate... aber ne... danke dafür spiele ich schon zu lange clean....

bb haut rein... sry für den post... musste ich mal loswerden.!

Gruß Noxious! 27
bearbeitet von N0X1OUS am 19.11.2017, 19:05
#2 vor 1 Jahr
Der_Dude 0 Beiträge
gibts auch n tl;dr dazu? ist echt viel und ich hab halt keine lust das alles zu lesen weil ich bei sowas immer den standard mimimi post befürchte.
#3 vor 1 Jahr
marc_ 1165 Beiträge
Der_Dude:gibts auch n tl;dr dazu? ist echt viel und ich hab halt keine lust das alles zu lesen weil ich bei sowas immer den standard mimimi post befürchte.


Letzter Absatz lässt auf "mimimi im MM cheaten alle" und der Anfang auf "früher war alles besser" schließen
#4 vor 1 Jahr
bonenana 42 Beiträge
Der_Dude:gibts auch n tl;dr dazu? ist echt viel und ich hab halt keine lust das alles zu lesen weil ich bei sowas immer den standard mimimi post befürchte.


mimimi ich spiel mm, mm ist kacke, ich mach pause mimimi
#5 vor 1 Jahr
aektschN 563 Beiträge
traurige geschichte, spannend erzählt.
#6 vor 1 Jahr
grooob1an 100 Beiträge
Spiel face it oder Esea weil MM ist nur Frust und da die csgo keys nichts kosten in Ländern wie Russland ist auch klar das viele cheaten. Mir ist auch aufgefallen das man zu 80 % nur mit Russen und Türken spielt weil sich die deutschen das dumme Mad Making nicht mehr geben.
#7 vor 1 Jahr
Bibi Blocksberg Moderator 0 Beiträge
Und ich lese hier in den Antworten nur MIMIMI, weil der TE schreibt MIMIMI! ;-)

Ich habe exakt die gleiche Entwicklung hinter mir wie der TE sie beschreibt, bis auf das mir Cheater nie etwas ausgemacht haben. Und die Tatsache das ich CS:S übersprungen habe und meinen Steamaccount behalten habe. (Aber das tut auch nichts zur Sache.)

Ich versteh nicht wie man so tilten kann.
Es ist doch nur ein Spiel. MM ist so unbedeutend. Spielt doch einfach des Spieles wegen!
Mich hat das ewige gejammer so genervt, dass ich immer mehr die Lust an CS verloren habe und letztendlich auch aufgehört habe.

Am Ende war immer mindestens ein Spieler toxic. Entweder wurde man selbst als Cheter bezeichnet, der ganze Familienstammbaum beleidigt usw. Am besten dann selbst umgecheatet, weil man ja offensichtlich selbst cheatet... Oder das Team heult rum, weil der Gegner entweder wirklich cheatet oder weil dieser einfach besser spielt und aus diesem Grund zweifelsfrei cheaten muss!!!

Ich habe schon einmal eine längere Pause eingelegt und danach wieder für relativ lange Zeit Spaß an CS gefunden. Es bleibt halt eine Hassliebe.
Mach dich einfach nicht verrückt, nimm dir ne Auszeit und gut ist. Es gibt genug gute Spiele zur Zeit. Wenn du dann wieder anfangen solltest, such dir feste Mates, spielt euch ein bisschen ein und nutzt dann 3rd-party-Matchmaking.
Das wird von viel mehr Usern ernst genommen und die Chance auf Cheater zu treffen ist etwas geringer. Und man hat einen Ansprechpartner. Denn ein Report bei Steam ist so hilfreich wie ein Handfeger in der Wüste.
#8 vor 1 Jahr
grooob1an 100 Beiträge
Ach und Valve gibt eh ein fick auf seine Community
#9 vor 1 Jahr
DoppelEben 713 Beiträge
grooob1an:Ach und Valve gibt eh ein fick auf seine Community


Dann wechselt das Spiel, anstelle davon Jahrelang über Valve zu flennen; nur um das Spiel letzten endes dann doch zu Spielen
#10 vor 1 Jahr
xoykken 131 Beiträge
Deine probleme will ich nicht haben . HAHA
#11 vor 1 Jahr
grooob1an 100 Beiträge
dplEbn:
grooob1an:Ach und Valve gibt eh ein fick auf seine Community


Dann wechselt das Spiel, anstelle davon Jahrelang über Valve zu flennen; nur um das Spiel letzten endes dann doch zu Spielen


Es geht Hauptsächlich um das MM in csgo viele die kein Englisch reden oder gar nicht oder einfach den server leaven und man bekommt oft Gegner die alle ein Ping weit über 100 haben nur das stört mich
#12 vor 1 Jahr
Makari 234 Beiträge
Bibi Blocksberg:Und ich lese hier in den Antworten nur MIMIMI, weil der TE schreibt MIMIMI! ;-)

Ich habe exakt die gleiche Entwicklung hinter mir wie der TE sie beschreibt, bis auf das mir Cheater nie etwas ausgemacht haben. Und die Tatsache das ich CS:S übersprungen habe und meinen Steamaccount behalten habe. (Aber das tut auch nichts zur Sache.)

Ich versteh nicht wie man so tilten kann.
Es ist doch nur ein Spiel. MM ist so unbedeutend. Spielt doch einfach des Spieles wegen!
Mich hat das ewige gejammer so genervt, dass ich immer mehr die Lust an CS verloren habe und letztendlich auch aufgehört habe.

Am Ende war immer mindestens ein Spieler toxic. Entweder wurde man selbst als Cheter bezeichnet, der ganze Familienstammbaum beleidigt usw. Am besten dann selbst umgecheatet, weil man ja offensichtlich selbst cheatet... Oder das Team heult rum, weil der Gegner entweder wirklich cheatet oder weil dieser einfach besser spielt und aus diesem Grund zweifelsfrei cheaten muss!!!

Ich habe schon einmal eine längere Pause eingelegt und danach wieder für relativ lange Zeit Spaß an CS gefunden. Es bleibt halt eine Hassliebe.
Mach dich einfach nicht verrückt, nimm dir ne Auszeit und gut ist. Es gibt genug gute Spiele zur Zeit. Wenn du dann wieder anfangen solltest, such dir feste Mates, spielt euch ein bisschen ein und nutzt dann 3rd-party-Matchmaking.
Das wird von viel mehr Usern ernst genommen und die Chance auf Cheater zu treffen ist etwas geringer. Und man hat einen Ansprechpartner. Denn ein Report bei Steam ist so hilfreich wie ein Handfeger in der Wüste.


Besser hätte ich meine Antwort nicht schreiben können, genau so !

Such dir ein festes Lineup mit Leuten die nicht rumbölcken und alles wird gut.

Mach dir auch keine Hoffnung, du kommst eh wieder..CS ist wie ein Virus ... der geht nicht weg , er pausiert nur.



Ich verstehe aber grade nicht so ganz, dass man nach so langer " CS-Karriere" immer noch MM spielt und dann so abgeht.

Eigentlich weiß man doch nach nem Monat, das es Alternativen gibt und MM keine große Bedeutung hat.... und dann auch noch ohne 5er Mates -.- geht alles einfacher...
#13 vor 1 Jahr
faiNNt 20 Beiträge
aektschN:traurige geschichte, spannend erzählt.


+1
#14 vor 1 Jahr
hape08 361 Beiträge
Also ich selber habe HL1 durch einen Schulkamaraden bekommen. Der hatte damals (ich hoffe heute auch noch) einen deutlich älteren Bruder die haben das gezockt. Counter-Strike kam dann auch relativ fix als Mod raus und meine Freunde und ich haben das Game gesuchtet ohne Ende. Zuhause war das Telefon immer besetzt weil ich mit nem 56k Modem im Netz war, schlussendlich haben meine Eltern dann ISDN bestellt weil man nie telefonieren konnte. Das war damals alles nur als MOD und ging über das gute alte WON. Selber CS gespielt habe ich dann noch bis zu meinem Ende der Ausbildung, zeitgleich kam auch noch CS:S als Beta raus. Zudem wurde Steam pflicht. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber das muss irgendwie 2005 oder 2006 rum gewesen sein. Ich habe CS aber eigentlich nie wirklich competitive gespielt, sondern nur public. Daneben habe ich auch nur j4f noch Unreal Tournament und Quake 3 Arena gespielt.

Ich bin dann auf Konsole umgestiegen und habe dann ausschließlich Single Player Games gezockt. Bis Ende 2015, da habe ich mir dann doch tatsächlich einen neuen PC gekauft und meinen alten Steam Account wieder aktiviert. Alles war noch da, Half-Life, Half-Life 2 außerdem jegliche Mods wie Opposing Force oder Blue Shift und auch CSS. Eigentlich hatte ich mir den PC aber für Anno 2070 angeschafft nur leider hat mich das Game nicht überzeugt.

Also mal CSS gestartet, oha gibt ein paar nette Publics mit netten communitys, hat Spaß gemacht. Dann war der Sale vor Weihnachten 2015 (wow das ist ja auch schon wieder 2 Jahre her!) und ich hab mir das Spiel auch mal "gegönnt". Dann habe ich allerdings noch bis Februar gebraucht, bis mein Account für MM freigeschaltet wurde. Ich war dann GN3. Zeitgleich müsste dann auch die Operation Wildfire raus gekommen sein und mit der Operation fing ich dann auch an das Game zu suchten.

Tja und heute? Quake Live und Unreal sind auf meinem PC, aber irgendwie richtig fesseln tun mich die Games auch nicht. Da sind imho die richtig harten Suchtis unterwegs, habe mal versucht ein paar Spiele zu spielen aber man wird gnadenlos weggebomt. Wäre da nicht der Retroaspekt wären die Spiele schon längst wieder runtergeflogen. CS selber, ja wie schon geschrieben diese Hassliebe. Für mich heißt es jetzt auch erstmal Pause. In den letzten 2 Jahren haben sich 1502h angesammelt, ich würde schätze mit 1400h ca. bin ich auf Global aufgestiegen und seit dem Zeitpunkt macht mir das Spiel einfach kein Spaß mehr. Irgendwie ist man nach so gut wie jedem Spiel total frustriert, weil man gnadenlos den arsch versohlt bekommt. Keine Ahnung ob das was damit zu tun hat, dass jetzt viele aufgrund der Wintermonate wieder re sind bzw. aktiver wieder spielen, ob vermehrt reingecheatet wird oder ich selber halt einfach mit Global alles verlernt habe.

Mein Fazit ist deshalb erstmal, CS links liegen lassen und schauen, dass ich Fokus auf ein anders Game bekomme. Auch um einen Mindreset zu haben und einfach mal anderweitig Erfolgserlebnisse zu bekommen. Aktuell zock ich das neue Battlefront 2 und es macht mir wirklich Spaß. Ich bin zwar mega schlecht in diesem Spiel, aber trotzdem bockt es. Mal sehen, vielleicht bekommt Anno auch noch mal ne Chance, H1Z1 habe ich mir letztes Jahr auch mal besorgt war auch so ein Reinfall. Für mich persönlich, kam nicht in das Spiel rein und PUBG scheint eh "besser" zu sein. PUBG werde ich mir aber nicht kaufen... Na und gerade gestern habe ich noch gelesen, dass StarCraft 1 jetzt Free2Play ist, zumindest die erste Kampange + Multiplayer. Die Kampange werde ich mal antesten.
#15 vor 1 Jahr
noXiouz 88 Beiträge
Abgesehen davon, dass mm eh fürn A**** ist und ich dir klar empfehlen kann andere pug services zu probieren, solltest du dem Trust Factor mehr Zeit geben sich vernünftig zu kalibrieren. Denn wenn das so abläuft wie geplant, wird man nicht mehr gegen shady accounts zocken, und die Cheater nur noch gegeneinander.
#16 vor 1 Jahr
Assimilator 611 Beiträge
Ich habe mir die Story des TE durchgelesen und kann den Frust nachvollziehen, obwohl ich erst mit CS:GO eingestiegen bin, da ich zuvor ausschließlich Konsolenzocker war.

Bibi Blocksberg beschreibt es dann treffenderweise als "Hassliebe". So fühle ich mich dem Spiel auch verbunden. :-D
#17 vor 1 Jahr
gamers-base.... 1091 Beiträge
Wie in so vielen anderen Cheaterthreads gibt's ja irgendwie immer zwei Parteien: Die, die dauernd auf Cheater treffen, und die, die super selten tun.
Ich gehöre glücklicherweise zur zweiten Gruppe, ich hab ich 100 Matches ca. 1 Cheater - warum so wenige weiß ich nicht, und ich möchte damit auch nicht direkt sagen, dass ihr alle zu früh raged. Ich glaube es euch, dass ihr mehr Cheater abbekommt, ich kapier nur nicht, wieso^^

Auf jeden Fall sollte man versuchen, sich von Cheatern absolut nicht tilten zu lassen. Du kannst in dem Moment nichts mehr machen, und er wenn er nicht komplett retarded ist, kriegst du ihn auch im tryhard mode nicht down. Direkt abhaken und hinnehmen.
CS spielt man um selber besser zu werden, und dies letztlich in 5on5s zeigen zu können. Und nur diese Matches sollten einen "emotionalen" Wert haben - und in 5on5s via diverser Ligenplattformen kommt es zu viel weniger Cheatern, als in MM und Konsorten.
#18 vor 1 Jahr
iamthewall 4977 Beiträge
BAERUS:
Auf jeden Fall sollte man versuchen, sich von Cheatern absolut nicht tilten zu lassen. Du kannst in dem Moment nichts mehr machen, und er wenn er nicht komplett retarded ist, kriegst du ihn auch im tryhard mode nicht down. Direkt abhaken und hinnehmen.


Wie so oft: Kann man nicht genug unterstreichen. Darüber lachen, sich lustig machen und einfach versuchen serious weiterzuspielen. Wenn der Cheater immer auf B steht: Halt B komplett ignorieren, bis er schiebt. Dann dort ignorieren.

Gerade gestern nen ADAD-Strafer & only Deagle Oneclicks... mit 2 VAC-Profilen IN DER EIGENEN FRIENDLIST gehabt, zur Halbzeit 37-5. Danach dachte er sich wohl "fak ich bin zu obv für overwatch, also mal halblang" - eben gekonnt ignoriert und noch 16-14 gewonnen.

Wenns gar nicht geht: Abhaken, chillen, eine Rauchen - nächstes Game. Und hoffen,dass man nicht nochmal auf denselben Cheater trifft - gestern passiert xD
#19 vor 1 Jahr
Veenoxz 221 Beiträge
In jedem Multiplayer game wird gecheatet und dies ist jetzt fast seit 10 Jahren so oder länger, zumindest ist es so schlimm da es auf dem PC leichter ist als auf Konsolen. Aber du hast recht von Monat zu Monat werden es mehr und Valve und andere Publisher machen dagegen nichts, da nur der Gewinn im vordergrund steht und Valve hat leider nu 5 DEVs für CS und 300 für Dota 2, da ist es klar das an CS kaum was gemacht wird oder nur Bullshit um noch mehr Geld zubekommen.

Zum Abschluss in FaceIT und ESEA wird auch gecheated, sind zwar weniger aber ab und an sieht man welche.
GG CS :D und Multiplayer Games

PS.: Sogar in FIFA gibt es cheater xD
bearbeitet von Veenoxz am 22.11.2017, 12:16
#20 vor 1 Jahr
Aleinikow 134 Beiträge
Scha.de
rip in pepperonis

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz