ANZEIGE:
Forum » Sonstiges » Off-Topic » #GamerLeaksDE

#GamerLeaksDE

3


#55 vor 188 Tagen
vpyrrr 9 Beiträge
Jeanboy:Bin für eine Frauenquote in den 30 größten Teams. Löst sicher alle Probleme.


Nenene... Wir erweitern Cs um eine Frau, also ab jetzt 6vs6... *kopfschüttel*

Ich würde mich wirklich freuen weibliche Spieler in einem Pro-Team zu sehen, wäre bestimmt interessant zu sehen, wie die sich schlagen würden. Gibt bestimmt ein paar, welche mithalten können. Mich stecken sie auf jeden Fall in die Tasche, die Harveys die mimimichaelas und wie sie heißen. Aber leider bekommen sie keine richtigen Chancen oder möchten diese nicht ergreifen. Da ich nicht in die Szene schauen kann, kann ich mir da kein Urteil erlauben.
Allerdings würde mich persönlich interessieren, ob zb Attax, Sprout oder auch Big (für das zweite Team) vielleicht eine Frau auf dem Zettel haben, welche vielleicht in naher Zukunft in einem der Teams spielen könnte.

Generell finde ich, ist eine Frauenqoute Schwachsinn. Das liegt allerdings daran, dass ich der Meinung bin, das eine Leistungsgesellschaft herrschen sollte. Sollte eine Frau besser sein als ein Mann sollte die Frau den Job bekommen. Sollte der Mann es sein, der Mann. Bei gleichem Können, vlt ein Münzwurf?

Wenn ich mir überlege das eine Frauenquote im Bundestag diskutiert wird, fällt mir nichts mehr ein... Wie wäre es mit einer Frauenquote bei der Müllabfuhr? Oder eine Männerquote bei den Hebammen (oder heißt das dann Hebmannen?)
Man kann sich leider nicht nur die Kirschen und Rosinen raussuchen, man muss auch mal die Kokosnuss nehmen. (ich HASSE kokosnüsse :P )
Nur leider Gottes sind 99% der Forderungen eben von solchen Individuen, welche eben das möchten. Und das 1% muss darunter leiden....

So und nun zerlegt meinen Kommentar zu dem Thema :)
#56 vor 188 Tagen
leftspin 85 Beiträge
vpyrrr:
Jeanboy:Bin für eine Frauenquote in den 30 größten Teams. Löst sicher alle Probleme.


Nenene... Wir erweitern Cs um eine Frau, also ab jetzt 6vs6... *kopfschüttel*

Ich würde mich wirklich freuen weibliche Spieler in einem Pro-Team zu sehen, wäre bestimmt interessant zu sehen, wie die sich schlagen würden. Gibt bestimmt ein paar, welche mithalten können. Mich stecken sie auf jeden Fall in die Tasche, die Harveys die mimimichaelas und wie sie heißen. Aber leider bekommen sie keine richtigen Chancen oder möchten diese nicht ergreifen. Da ich nicht in die Szene schauen kann, kann ich mir da kein Urteil erlauben.
Allerdings würde mich persönlich interessieren, ob zb Attax, Sprout oder auch Big (für das zweite Team) vielleicht eine Frau auf dem Zettel haben, welche vielleicht in naher Zukunft in einem der Teams spielen könnte.

Generell finde ich, ist eine Frauenqoute Schwachsinn. Das liegt allerdings daran, dass ich der Meinung bin, das eine Leistungsgesellschaft herrschen sollte. Sollte eine Frau besser sein als ein Mann sollte die Frau den Job bekommen. Sollte der Mann es sein, der Mann. Bei gleichem Können, vlt ein Münzwurf?

Wenn ich mir überlege das eine Frauenquote im Bundestag diskutiert wird, fällt mir nichts mehr ein... Wie wäre es mit einer Frauenquote bei der Müllabfuhr? Oder eine Männerquote bei den Hebammen (oder heißt das dann Hebmannen?)
Man kann sich leider nicht nur die Kirschen und Rosinen raussuchen, man muss auch mal die Kokosnuss nehmen. (ich HASSE kokosnüsse :P )
Nur leider Gottes sind 99% der Forderungen eben von solchen Individuen, welche eben das möchten. Und das 1% muss darunter leiden....

So und nun zerlegt meinen Kommentar zu dem Thema :)


wow
#57 vor 188 Tagen
fr3ddisweet 65 Beiträge
vpyrrr:Wenn ich mir überlege das eine Frauenquote im Bundestag diskutiert wird, fällt mir nichts mehr ein... Wie wäre es mit einer Frauenquote bei der Müllabfuhr? Oder eine Männerquote bei den Hebammen (oder heißt das dann Hebmannen?)
Man kann sich leider nicht nur die Kirschen und Rosinen raussuchen, man muss auch mal die Kokosnuss nehmen.


+1000

Feminismus heute in a nutshell
#58 vor 188 Tagen
Dr3st 399 Beiträge
fr3ddisweet:
vpyrrr:Wenn ich mir überlege das eine Frauenquote im Bundestag diskutiert wird, fällt mir nichts mehr ein... Wie wäre es mit einer Frauenquote bei der Müllabfuhr? Oder eine Männerquote bei den Hebammen (oder heißt das dann Hebmannen?)
Man kann sich leider nicht nur die Kirschen und Rosinen raussuchen, man muss auch mal die Kokosnuss nehmen.


+1000

Feminismus heute in a nutshell


Das ist so ein dämliches todschlag argument.

Wenn ich mir die stuienkurse in bwl wirtschaftsingeneurwesen oder projektmanagement anschaue seh ich halt nur 20% frauen. Und das sind nunmal die studien die zu führenden positionen führen. Deshalb macht ne 50/50 quote keinen sinn.

Und zum thema mädels in cs: hab ne zweifache majorsiegerin im freundeskreis. In 1.6 und css gabs eben noch frauen liegen aber die wenigsten könnten bei den männern mithalten. Und das hat nichts damit zu tun dass sie von grund auf einfach schlechter wären. Es ist einfach die base. Wenn 10 frauen und 100 männer zocken hast eben bei den männern ne höhere chance n top team zu formen. Das ist nicht sexistisch sondern einfach fakt.
#59 vor 188 Tagen
iamthewall 4467 Beiträge
Dr3st:

Wenn ich mir die stuienkurse in bwl wirtschaftsingeneurwesen oder projektmanagement anschaue seh ich halt nur 20% frauen. Und das sind nunmal die studien die zu führenden positionen führen. Deshalb macht ne 50/50 quote keinen sinn.


Damit bestätigst du doch aber sein "dämliches Todschlagargument"?

BWL-Studiengänge haben etwa einen Frauenanteil von 40-50%. Dass in obersten Manager- oder Geschäftsführerposten keine 10% vertreten sind, spricht dann doch schon Bände. Nur so als Einwurf.
#60 vor 188 Tagen
Dr3st 399 Beiträge
iamthewall:
Dr3st:

Wenn ich mir die stuienkurse in bwl wirtschaftsingeneurwesen oder projektmanagement anschaue seh ich halt nur 20% frauen. Und das sind nunmal die studien die zu führenden positionen führen. Deshalb macht ne 50/50 quote keinen sinn.


Damit bestätigst du doch aber sein "dämliches Todschlagargument"?

BWL-Studiengänge haben etwa einen Frauenanteil von 40-50%. Dass in obersten Manager- oder Geschäftsführerposten keine 10% vertreten sind, spricht dann doch schon Bände. Nur so als Einwurf.


Wo hast du die 40-50% her?

Und ja ich bin gegen ne 50% frauenquote. Ich finde nur das müllabfuhr argument dämlich. Weil es nunmal berufe gibt die mehr männer (handwerk) und mehr frauen (erziehung) lastig sind. Und das hat überhaupt nichts mit den vorstandposten zu tun

Edit: ok habs gegoogelt hast recht. 40-50% kommt hin. Bin von erfahrungswerten ausgegangen. Bei mir, meim bruder, und meinen kumpels sind nur deutlich weniger.
bearbeitet von Dr3st am 16.11.2018, 00:43
#62 vor 188 Tagen
Dr3st 399 Beiträge
DAZUCKTNIXBRUDIII:
Dr3st:
In 1.6 und css gabs eben noch frauen liegen aber die wenigsten könnten bei den männern mithalten.


[Edit: Kommentar entfernt]



Dann halt turniere... Und ja die gabs. Zum rest sag ich mal nichts
bearbeitet von mTn- am 17.11.2018, 23:47
#64 vor 188 Tagen
Jeanboy 162 Beiträge
iamthewall:
Dr3st:

Wenn ich mir die stuienkurse in bwl wirtschaftsingeneurwesen oder projektmanagement anschaue seh ich halt nur 20% frauen. Und das sind nunmal die studien die zu führenden positionen führen. Deshalb macht ne 50/50 quote keinen sinn.


Damit bestätigst du doch aber sein "dämliches Todschlagargument"?

BWL-Studiengänge haben etwa einen Frauenanteil von 40-50%. Dass in obersten Manager- oder Geschäftsführerposten keine 10% vertreten sind, spricht dann doch schon Bände. Nur so als Einwurf.


Die Forderung einer Frauenquote ist halt einfach Symbolpolitik von Menschen, die keine Ahnung haben wie die Wirtschaft funktioniert. Damit kann man 50% der Wähler (Frauen) beeinflussen, obwohl sie selbst nie davon profitieren werden, aber das verstehen die wenigsten. Das gleiche gilt für den Bundestag. Jede Partei darf ihre Wahllisten selbst erstellen (und zu 50% mit Frauen besetzen), einige Parteien machen das sogar. Also wieso sollte man als Staat eingreifen? Wenn man als Wähler etwas dagegen hat, dann sollte man seine Stimme entsprechend setzen.

www.welt.de/print/die_w...-Goldroecke-kommen.html

In Norwegen z.B. gibt es die Frauenquote schon länger und im Endeffekt verdienen ein paar Frauen jetzt mehr, aber in der mittleren Management Ebene und darunter hat sich nichts geändert. Die große Mehrheit der Frauen profitiert davon also nicht. Das gleiche Phänomen kann man selbst ohne Frauenquote in deutschen Unternehmen sehen. Weil es aktuell "politisch korrekt" ist Frauen im Vorstand zu haben, steigen deren Löhne deutlich mehr als die von Männern. Herzlichen Glückwünsch liebe Feministinnen, ihr habt der Frauenwelt wirklich geholfen.

Ein weiterer Punkt ist die (möglicherweise) verfälschte Wahrnehmung von Frauen. Wenn man Menschen manipuliert, dass der Grund für X (z.B. scheitern an einer Aufgabe) bei vielen anderen Probanden aufgrund von Y (z.B. hohe Schwierigkeit) vorliegt, dann geben dir die meisten als Feedback "Ich habe die Aufgabe als sehr schwer wahrgenommen" und man schließt andere Grunde für das Scheitern komplett aus. Oder auf CS bezogen: Frauen erkennen als Grund für erfahrene Benachteiligung/Beleidigungen häufig nicht, dass sie faktisch schlechter sind und dass undifferenzierte Beleidigungen (z.B. du blödes Mädchen) nur Mittel zu Zweck sind als ernstgemeinte Diskriminierung.

Versteht mich nicht falsch, ich unterstelle Frauen keine allgemeinen Wahrnehmungsdefizite (das gleiche funktioniert bei Männern natürlich auch), aber mit solchen Manipulationen kann man Themen künstlich größer machen als sie sind und Entscheidungen etc. beeinflussen.

Gibt so viele individuelle kognitive Verzerrungen, mit denen man "die Dummen" beeinflussen kann (und die sind leider die Mehrheit). Aber das ist auch gar nicht das Thema, sondern sicherlich gibt es eine messbare Ungleichheit zwischen Frauen und Männern. Die Frage, die man sich aber stellen sollte: Ist das Problem wirklich so groß, dass man tiefgreifende Strukturänderungen anstreben sollte? Und wenn ja: Wie könnten solche Maßnahmen aussehen? Denn wirklich funktionierende Maßnahmen kann man nicht einfach aus dem Hut zu zaubern.
bearbeitet von Jeanboy am 16.11.2018, 02:39
#65 vor 188 Tagen
hanselmann 7 Beiträge
DAZUCKTNIXBRUDIII:
[Edit: Kommentar entfernt]


Frag doch mal Cadian, der kann dir das mit Sicherheit bestätigen. ;)
bearbeitet von mTn- am 17.11.2018, 23:46
#66 vor 188 Tagen
Dr3st 399 Beiträge
@jeanboy... Wenn thewall das liest, und das wird er, quetscht er dich aus wien pfirsich
bearbeitet von Dr3st am 16.11.2018, 04:10
#67 vor 188 Tagen
iamthewall 4467 Beiträge
DAZUCKTNIXBRUDIII:
[Edit: Kommentar entfernt]


Du unterbietest dich auch jedes Mal aufs Neue mit so einem Stuss :D


Dr3st:@jeanboy... Wenn thewall das liest, und das wird er, quetscht er dich aus wien pfirsich


och nö, wieso? er hat ja in den meisten Punkten recht :p
bearbeitet von mTn- am 17.11.2018, 23:47
#68 vor 188 Tagen
FRKYPNT 511 Beiträge
fr3ddisweet:
NeeliX.: twitter.com/mittwoch13/status/519202049784029184

wer von euch kennt das "juden eck" auf dust2 ?
wo soll das sein? wer von euch hat das überhaupt schon mal gehört?

ich möchte zu den böhmermann aktionen nichts mehr sagen... anfangs lustig mittlerweile einer von merkles willfährigen speichelleckern


Hat nicht jede Map ein Judeneck?


Auf Office kenn ich das arschlocheck , aber das judeneck auf dust2 ist mir auch fremd
#69 vor 188 Tagen
Descendant 0 Beiträge
.
bearbeitet von Descendant am 16.11.2018, 09:06
#70 vor 188 Tagen
FRKYPNT 511 Beiträge
Skoarex:
Dr3st:
sgraewe:Also das "juden-eck" auf dust2 kann man schonmal kennen wenn man etwas länger cs spielt...


manche bezeichnen auch auf inferno mitte hoch links die corner als judeneck... mein negatives highlight war als einer den verbindungstunnel (second mid -> mid) als anne frank bezeichnet hat.

idioten gibts überall. Aber ich finde die gaming szene ist da recht tolerant, gerade wenn ich mir kommentare zum frauenfussball oder der kommentatorin claudia neumann (mag sie auch nicht aber liegt an der stimme) durchlese


Anne Frank XDDDDDDDDDDDDDDDDDD Ich KANN NICHT MEHR


Das killt mich Komplett 😂
#71 vor 188 Tagen
fr3ddisweet 65 Beiträge
FRKYPNT:
Spoiler


Auf Office kenn ich das arschlocheck , aber das judeneck auf dust2 ist mir auch fremd


Auf Cache ist das Judeneck die Ecke parallel zur Squeaky, z.B.
#72 vor 188 Tagen
LEISURE Rage 80 Beiträge
vpyrrr:
Jeanboy:Bin für eine Frauenquote in den 30 größten Teams. Löst sicher alle Probleme.


Nenene... Wir erweitern Cs um eine Frau, also ab jetzt 6vs6... *kopfschüttel*

Ich würde mich wirklich freuen weibliche Spieler in einem Pro-Team zu sehen, wäre bestimmt interessant zu sehen, wie die sich schlagen würden. Gibt bestimmt ein paar, welche mithalten können. Mich stecken sie auf jeden Fall in die Tasche, die Harveys die mimimichaelas und wie sie heißen. Aber leider bekommen sie keine richtigen Chancen oder möchten diese nicht ergreifen. Da ich nicht in die Szene schauen kann, kann ich mir da kein Urteil erlauben.
Allerdings würde mich persönlich interessieren, ob zb Attax, Sprout oder auch Big (für das zweite Team) vielleicht eine Frau auf dem Zettel haben, welche vielleicht in naher Zukunft in einem der Teams spielen könnte.


hierzu empfehle ich DIESES (SNOGARD)

oder auch DIESES HIER
#73 vor 188 Tagen
fr3ddisweet 65 Beiträge
.rage:
Spoiler


hierzu empfehle ich DIESES (SNOGARD)

oder auch DIESES HIER


"Ihre Lieblingswaffe ist das Scharfschützengewehr, das ist gut für Kopfschüsse."

Ja moin.
#74 vor 187 Tagen
RYU_ 21 Beiträge
das über sowas überhaupt diskutiert werden muss ist halt schon... das letzte female team im männerbereich wurde in der liga 0-15 nach hause geschickt... wenn es mittlerweile frauen gibt die mithalten können sollen sie es machen, sich durchsetzen und beweisen... nur rumheulen und sich beschweren ist halt wieder 0815 internet trash talk
#75 vor 187 Tagen
strub Threadersteller 0 Beiträge
RYU_:das über sowas überhaupt diskutiert werden muss ist halt schon... das letzte female team im männerbereich wurde in der liga 0-15 nach hause geschickt... wenn es mittlerweile frauen gibt die mithalten können sollen sie es machen, sich durchsetzen und beweisen... nur rumheulen und sich beschweren ist halt wieder 0815 internet trash talk


darum geht es hier nicht
#76 vor 187 Tagen
zillaa 41 Beiträge
Einfach nur ekelhaft. Der heutige Feminismus ist ein Witz, mehr nicht. Das hat schon lange nichts mehr mit Gleichberechtigung zu tun, sondern nur noch mit reinen Männerhass. Und diese ganzen White Knights die sich als Feministen bezeichnen, beweisen nur wie verweichlicht die Gesellschaft geworden ist.

Die heutige Gesellschaft geht einfach nur den Bach runter. Wer an so einen Schwachsinn wie "toxische Maskulinität" glaubt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Diese Leute die so einen Stuss glauben sind meistens Veganer, identifizieren sich als ein anderes Geschlecht oder wollen diversität aufzwingen. Traurige Welt. Es muss mal wieder knallen damit die Leute raffen das es wirkliche Probleme in dieser Welt gibt.


iamthewall:siehste Momentum, so kommen wir auf einen Nenner :)

Ohne Zusammenhang macht dein erster Beitrag - m.E. - keinen Sinn und triggert Feministen wie mich bis ins Unermessliche.



Das erklärt so einiges. LUL
bearbeitet von zillaa am 16.11.2018, 17:36
#77 vor 186 Tagen
iamthewall 4467 Beiträge
zillaa:Einfach nur ekelhaft. Der heutige Feminismus ist ein Witz, mehr nicht. Das hat schon lange nichts mehr mit Gleichberechtigung zu tun, sondern nur noch mit reinen Männerhass. Und diese ganzen White Knights die sich als Feministen bezeichnen, beweisen nur wie verweichlicht die Gesellschaft geworden ist.

Die heutige Gesellschaft geht einfach nur den Bach runter. Wer an so einen Schwachsinn wie "toxische Maskulinität" glaubt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.


Hast du irgendwelche Erfahrungen, die deine Einstellung untermauern? Hast du diese jemals hinterfragt? Nein? Schade :/

ich war mal Gleichstellungsbeauftragter. Hast du sowas mal erlebt? Mit was für einer Scheiße sich Frauen (oder auch Behinderte etc.) befassen müssen? Nein? Gut für dich. Das stresst, das macht einem erst bewusst, was im alltäglichen Leben und der Gesellschaft falsch läuft...

Ich kann jeden nur empfehlen: Wartet mal 10-15 Jahre bis ihr ne Tochter habt, dann nochmal 15-20 Jahre, bis diese Tochter euch erzählt, was sie so alles erlebt. Dann könnt ihr mitreden. Vorher fehlt euch höchstwahrscheinlich die Objektivität oder die Ahnung.


GANZ KLAR gibt es EINE MEEEEEENGE "Feministen", die ja so gerne als "Feminazis" bezeichnet werden, die absoluten Bullshit von sich geben, 24/7. Diese ziehen den Feminismus in das Licht, das ihr vom generellen Feminismus wahrnehmt, ja das Problem gibt es. Aber wie so oft oder eher wie immer: Pauschalisieren hilft nie.
bearbeitet von iamthewall am 17.11.2018, 12:41
#78 vor 186 Tagen
sgraewe 587 Beiträge
iamthewall:Ich kann jeden nur empfehlen: Wartet mal 10-15 Jahre bis ihr ne Tochter habt, dann nochmal 15-20 Jahre, bis diese Tochter euch erzählt, was sie so alles erlebt. Dann könnt ihr mitreden. Vorher fehlt euch höchstwahrscheinlich die Objektivität oder die Ahnung.


Reicht teilweise schon ne Freundin.
Was meine sich teilweise als Krankenschwester von Patienten und Ärzten anhören darf... Mit Respekt hat das schon lange nichts mehr zu tun.
bearbeitet von sgraewe am 17.11.2018, 16:44
#79 vor 186 Tagen
iamthewall 4467 Beiträge
sgraewe:
iamthewall:Ich kann jeden nur empfehlen: Wartet mal 10-15 Jahre bis ihr ne Tochter habt, dann nochmal 15-20 Jahre, bis diese Tochter euch erzählt, was sie so alles erlebt. Dann könnt ihr mitreden. Vorher fehlt euch höchstwahrscheinlich die Objektivität oder die Ahnung.


Reicht teilweise schon ne Freundin.
Was meine sich teilweise als Krankenschwester von Patienten und Ärzten anhören darf... Mit Respekt hat das schon lange nichts mehr zu tun.


tja, wie mit so vielen Dingen leider: Jeder meint seine Meinung wäre relevant, obwohl er absolut keine Ahnung hat und noch nie in irgendeiner Weise mit Thema XY in Berührung gekommen ist.
#82 vor 186 Tagen
zillaa 41 Beiträge
iamthewall:

Hast du irgendwelche Erfahrungen, die deine Einstellung untermauern? Hast du diese jemals hinterfragt? Nein? Schade :/

Gut das du soviel über mich weißt mein Freund. So kann man auch argumentieren. Schade :/ SJW Style halt :/
iamthewall:
ich war mal Gleichstellungsbeauftragter. Hast du sowas mal erlebt? Mit was für einer Scheiße sich Frauen (oder auch Behinderte etc.) befassen müssen? Nein? Gut für dich. Das stresst, das macht einem erst bewusst, was im alltäglichen Leben und der Gesellschaft falsch läuft...

Man muss also was erlebt haben um über etwas zu diskutieren? Also darf man als Mann auch nicht über Pro Choice/Life etc debattieren? Gleicher Käse, gleiche SJW Ecke.
Alleine Gleichstellungsbeauftragter... wann warste das ? Wo Femismus noch ne ganz andere Bedeutung hatte? Anders kann ich mir son dünnpfiff nicht erklären. Jeder Mensch kriegt Sätze gedrückt, sogar genügend Männer. Hat aber nichts direkt mit Toxische Maskulinität zutun. Oder sollen wir uns mal über Toxische Feminität unterhalten :O ?
iamthewall:

Ich kann jeden nur empfehlen: Wartet mal 10-15 Jahre bis ihr ne Tochter habt, dann nochmal 15-20 Jahre, bis diese Tochter euch erzählt, was sie so alles erlebt. Dann könnt ihr mitreden. Vorher fehlt euch höchstwahrscheinlich die Objektivität oder die Ahnung.

Man muss keine Tochter haben um zu wissen das Menschen scheiße sind. Und wieder der gleiche Käse. Wo würden wir wohl hinkommen wenn man nur so diskutieren dürfte? Man würde in keinem Thema zu einer Lösung kommen auf dieser Welt.
iamthewall:

GANZ KLAR gibt es EINE MEEEEEENGE "Feministen", die ja so gerne als "Feminazis" bezeichnet werden, die absoluten Bullshit von sich geben, 24/7. Diese ziehen den Feminismus in das Licht, das ihr vom generellen Feminismus wahrnehmt, ja das Problem gibt es. Aber wie so oft oder eher wie immer: Pauschalisieren hilft nie.


Diese "Feministen" die du da meinst, sind nun mal die große Mehrheit der heutigen Feministen. Auf meiner Uni sind NUR solche vertreten. Keine Ausnahme. Man brauch nur ein Blick in die Debatten hier in Deutschland im TV über solche Sachen werfen. Das hat alles nichts mehr mit Gleichberechtigung zutun. Sonder eher mit: der böse weiße Mann.



iamthewall:
tja, wie mit so vielen Dingen leider: Jeder meint seine Meinung wäre relevant, obwohl er absolut keine Ahnung hat und noch nie in irgendeiner Weise mit Thema XY in Berührung gekommen ist.


Ach ist okay Mr. Gleichstellungsbeauftragter. Deine Meinung ist natürlich das non plus ultra, da du ja eine Tochter hast und ein Gleichstellungsbeauftragter warst. Mittlerweile versteht man auch wieso du so einen Drang zur Mitteilung in deinen 3661 Beiträgen hast :D fullblood sjw
bearbeitet von zillaa am 17.11.2018, 18:05
#83 vor 186 Tagen
leftspin 85 Beiträge
Zilla komm runter
3

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz