ANZEIGE:
GG.BET
Forum » Sonstiges » Off-Topic » High Ping und verzweifelt

High Ping und verzweifelt

 
1


#1 vor 167 Tagen
Vaas90 Threadersteller 22 Beiträge
Moin,

ich wende mich in aller verzweiflung mal hier ins forum und hoffe mir kann jemand helfen.

Problem ist dass ich seit mehreren monaten immer extreme pingschwankungen habe. egal zu welcher tageszeit aber abends immer extremer.

Mein Provider vodafone kann mir auch nicht mehr weiterhelfen laut denen ist die leitung in ordnung und das modem wurde bereits ausgetauscht genauso wie das kabel (hab nen kabelvertrag kein dsl) auch die leitung im haus ist laut techniker in ordnung und der ping von pc zu modem ist konstant bei 1ms.
hab mal nen bild um zu zeigen was ich meine.

vllt kennt sich ja einer von euch gut mit der materie aus und hat noch nen tipp. ich bin für alles dankbar


Grüße Vaas
bearbeitet von Vaas90 am 24.02.2020, 14:38
#2 vor 167 Tagen
marc_ 1195 Beiträge
Vaas90:Mein Provider vodafone

Vaas90:(hab nen kabelvertrag kein dsl)


denke mal da haste die beiden hauptprobleme schon beschrieben. guck dass du irgendwie von dem saftladen wegkommst. falls verfügbar nimm DSL bei nem vernünftigen anbieter, auch wenn's nen 5er mehr im monat kostet. einmal weniger saufen gehen haste die kohle wieder drin und lohnt sich. den gewonnenen abend kannste mit entspannt zocken verbringen.

/e: nur um sicher zu gehen, du verwendest natürlich kein WLAN sondern ein ethernet kabel vom router zum PC, oder?
bearbeitet von marc_ am 23.02.2020, 19:01
#3 vor 167 Tagen
goodspeed_mtz 55 Beiträge
zu DSL wechseln, Kabel wird immer geshared.
solange du nicht alleiniger Nutzer der Leitung bist, wird sich das nicht ändern.
#4 vor 167 Tagen
Vaas90 Threadersteller 22 Beiträge
marc_:
Vaas90:Mein Provider vodafone

Vaas90:(hab nen kabelvertrag kein dsl)



/e: nur um sicher zu gehen, du verwendest natürlich kein WLAN sondern ein ethernet kabel vom router zum PC, oder?


jap pc ist mit lan kabel verbunden.
okay dachte mir schon dass mir da die hände gebunden sind. danke für die antworten. vodafone ist in der tat n saftladen war auf jeden fall der plan zu dsl zu wechseln sobald ich kündigen kann.
danke euch!
#5 vor 167 Tagen
nebulein 1762 Beiträge
Ich kenne das Problem. Hab einen Vodafone VDSL Vertrag und eine Fritzbox 7590 über Gbit Lan. Trotzdem kann ich Abends Shooter vergessen, hab einen 150er Ping, Twitch läuft auf 360p nur noch flüssig usw. Das Problem besteht seit Monaten und es liegt am Vodafone Backbone. Dieser ist überlastet und das seit Monaten in den Abendstunden.

Hab mich dazu mit einem Telekom Techniker, den ich kenne, in Verbindung gesetzt, weil bei Vodafone immer nur kam, starten Sie mal den Router neu, an Ihrer Leitung ist alles in Ordnung usw. bla bla blub blub. Der sagte mir Abends ab 18:30 ca. bis 23 Uhr ist der Backbone von denen völlig überlastet, nicht technisch sondern es wird nicht mehr Leitungskapazität bei der Telekom gebucht. Das ist jedenfalls bei VDSL das Problem. Das wird dich bei Kabel natürlich nicht treffen.

Ich habe bereits einen neuen Vertrag bei Innogy und habe Glasfaser ins Haus gelegt bekommen, allerdings läuft das ganze noch nicht, weswegen ich mich jeden Abend mit Vodafone rum schlage.
#6 vor 167 Tagen
Vaas90 Threadersteller 22 Beiträge
@nebulein das klingt schon sehr nach meinem problem allerdings wie du schon sagst hast dus über ne andere leitung. einziger gemeinsamer nenner ist vodafone der drecksverein. peinlch dass so ein anbieter esport teams sponsort. muss einfach warten bis ich dann endgültig gekündigt habe und nen dsl vertrag abschließen kann. so viel mehr kostet das auch nicht hab ich gesehen
#7 vor 167 Tagen
cloudXCI 45 Beiträge
Ich habe damals den Vodafone Support bei Twitter angeschrieben. Da konnte ich dann auch den Pingplotter Screenshot hochladen, sodass die direkt gesehen haben woran es liegt. Damit umgeht man schon mal das lästige Gelaber "Haben Sie die Geräte schon neugestartet?"

Bei mir lag es damals an einem Rückwegstörer. Seit dem ich einen Glasfaseranschluss hab, keine Probleme.
#8 vor 167 Tagen
Vaas90 Threadersteller 22 Beiträge
cloudXCI:Ich habe damals den Vodafone Support bei Twitter angeschrieben. Da konnte ich dann auch den Pingplotter Screenshot hochladen, sodass die direkt gesehen haben woran es liegt. Damit umgeht man schon mal das lästige Gelaber "Haben Sie die Geräte schon neugestartet?"

Bei mir lag es damals an einem Rückwegstörer. Seit dem ich einen Glasfaseranschluss hab, keine Probleme.



jup hab ich auch gemacht. die haben aber auch hinhaltetaktiken drauf so ist es nicht^^
hab sie dann aber dazu gebracht mit nen techniker vorbeizuschicken der sich alles mal anguckt und der meinte auch nur dass die leitungen alle okay sind und es ja kein drama sei wenn man abends nen ping von 200 hat. rückwegsstörer war auch teil des problems allerdings nur dass der upload grad mal auf die hälfte des eigentlcihen uploads hoch ging...
#9 vor 167 Tagen
87in3 5618 Beiträge
hab das Leid mit Vodafone auch hinter mir. Zwar schon 3-4 Jahre her, aber das Trauma wiegt schwer^^

Ungelogen 30-40 Telefonate, bei denen mir vllt 2-3 Leute helfen konnten bzw. wollten, sonst das Übliche: Neustarten, es liegt kein Problem vor, 30 Min Sstecker ziehen, dann Reset, wir routen Sie mal um, kann man nix machen, Problem muss bei Ihnen liegen, pipapo. Leider fast alle ungelernte First-Level-Supporter :/

Mein Tipp: 3 Monate nicht bezahlen, kriegst ne Kündigung. Musst ggf. noch ne Summe für die Restlaufzeit bezahlen (waren bei mir für 6 Monate keine 100€). Wenn du das sofort bezahlst gibts auch keine Schufa-Einträge o.Ä. und du kannst direkt zu nem neuen und vernünftigen DSL-Anbieter.

Bin zur Telekom, ging problemlos, nie wieder was gravierendes gehabt. Jetzt bei 1&1 und noch glücklicher :)
bearbeitet von 87in3 am 24.02.2020, 03:54
#10 vor 167 Tagen
Maidzen 1699 Beiträge
Würde auch von Kabel Deutschland zu Vodafone geschoben... Ich hatte genau die gleichen Probleme.

Kabel Internet kann auch gut sein aber da Vodafone alle Anbieter geschluckt hat und jede Leitung gnadenlos überbucht ist es in DE halt nur noch sinnvoll wenn es nichts anderes gibt.

In zusammenarbeit mit dem Vermieter und der Telekom wurde dann bei mir Glasfaser Verlegt vllt. kannst du ja sowas auch anstoßen?
#11 vor 167 Tagen
dnS-. 252 Beiträge
Moin,

genau das selbe Problem hatte ich auch bei Vodafone Kabel Internet.
Ich habe einfach täglich angerufen und hatte einen Beitrag bei forum.vodafone.de geschrieben mit Screen vom PingPlotter Test.
Das Problem war dann irgendwann verschwunden...

Jedoch hatte ich diese Ping probleme knapp 3-4 Wochen, ob das jemand beim Kundenserivce es ernst nimm weiß ich nicht. Manche auf jeden Fall nicht die haben es dann auch zu hören gemerkt und manche haben vielleicht so getan das die was machen, ich weiß es nicht..

Da ich noch einen Handyvertrag bei Vodafone habe, habe ich dann von für den Monat glaube 20 GB Datenvolumen kostenlos dazubekommen. Hat mir einer beim Telefon Kundenservice dazugegeben.

Ich habe halt Vodafone gefühlt auf jeder Plattform genervt, damit es einer endlich ernst nimmt.
#12 vor 167 Tagen
Vaas90 Threadersteller 22 Beiträge
danke für die antworten. immerhin ein bisschen beistand :D
@87in3 versteh was du meinst aber die kündigungsfrist ist im april glaub da lohnt es sich dann auch nicht mehr die zahlungen einzustellen. aber ist fürs näcshte mal auf jeden fall vorgemerkt :D

@maidzen glasfaser wurde sogar bis zu meiner haustür verlegt allerdings ist das haus unser eigentum und wir haben vor bald auszuziehen daher wären das kosten die uns nicht zu gute kommen würden^^

@dns jup hab mit denen auf twitter geschrieben und bestimmt schon etliche male telefoniert. du beschreibst eigentlich genau meine erfahrungen. bekomme wenigstens nen ermäßigten rechnungsbetrag aber wäre mir natürlich lieber mit nem normalen ping spielen zu können...
#13 vor 167 Tagen
danyoO 192 Beiträge
Ich fühle mit dir mein Freund, sei froh das du nur noch 2 Monate hast.

Meine Eltern sind iwann 2007 rum von Telekom zu "Versatel" gewechselt, glaub das gibts heut gar nicht mehr. Ab da jeden Abend von 18-23 Uhr high Ping, Versatel hat kein Problem gesehen.
Eltern hat es auch nicht gejuckt, das ich damals ein junger, aufstrebender ropz war der abends mit seinem Team praccen muss - "was interessiert uns dein Ping oder Pong, wir sparen 15 EUR im Monat." Tjo, das war´s dann damals mit CS ;(
#14 vor 166 Tagen
JonnyBeton 25 Beiträge
Ich bin mit etwas Aufwand aus den Vertrag gekommen.

Wenn die Leitung mal wieder spürbar in die Knie geht musst du so oft es nur geht deine Leitung messen.
Das machst du am besten HIER
Einfach einloggen mit deinem Konto und messen.
Drei Messungen hintereinander solltest du machen.
Bleibst du dabei bei allen Versuchen unter dem "Minimum" der HIER verlinkten Werte, ruf an und melde eine Störung.

Das verlinkte Bild ist ein Auszug aus den aktuellen AGB von Vodafone und zeigt welche Geschwindigkeit bei welchen gebuchten Paket anliegen MUSS. Liegen die Werte darunter, liegt eine Störung vor.

Ich habe 2 Wochen lang jeden Tag dort angerufen und eine Störung gemeldet, wenn die Werte schlecht waren. Jede Messung habe ich dokumentiert. Ich habe auch mal morgens vor der Arbeit gemessen (wo die Werte immer stimmten) um ebenfalls zu beweisen, dass meine Endgeräte in Ordnung sind. Das kam nämlich auch mal von Vodafone als Ausrede auf den Tisch.
Dann habe ich den Punkt 3.3 auf dem oben verlinkten Auszug der AGB befolgt. Ich habe schriftlich eine Frist zur Behebung von 2 Wochen gegeben und ansonsten mit fristloser Kündigung gedroht.
Natürlich wurden die Störungen nicht behoben. Ich habe dann wie angekündigt und der Angabe sämtlicher gesammelter "Belege" fristlos gekündigt.
Ich bekam lediglich noch einen Anruf vom Beschwerdemanagement mit der Frage, zu wann sie den Dienst abschalten sollen und ob ich auch das TV-Paket nicht mehr will. Zum vereinbarten Termin war ich raus.

Seit 1,5 Jahren mit ner 100er Leitung bei der Telekom, wir waren nie zufriedener. Den 10er mehr zahle ich gern.

Ich hoffe, dir oder anderen konnte meine Geschichte etwas helfen
bearbeitet von JonnyBeton am 24.02.2020, 21:08
#15 vor 166 Tagen
EntoNN 100 Beiträge
Bei Kabel wird der Knotenpunkt (oder wie auch immer das genau heißt) gerne mal überladen bzw. nicht rechtzeitig ausgebaut. Ich hatte das vor ein paar Jahren mal über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten.

Morgens war immer alles perfekt. Volle 100 Mbit/s im Downstream und einen guten Ping. Abends ging es dann bis auf 2-3 Mbit/s runter und Zocken ging nur unter Lags und ständigem Highping. Ich habe Screenshots von den Problemen (Speedtests, Ping ingame etc. morgens/abends) im Community Forum hochgeladen (ich weiß nicht mehr wie viel ich mit dem Service am Telefon zu tun hatte. Dort muss man echt Glück haben den richtigen Mitarbeiter am Telefon zu haben) und dort wurde sich dann gekümmert und direkt kommuniziert, dass das Segment in meinem Gebiet einfach überlastet ist und das der Ausbau läuft. Leider natürlich mit mehrfach verschobenen Termin für die Fertigstellung. Nach drei Monaten etwa war dann alles wieder beim alten und seitdem auch absolut keine Probleme mehr. Für die drei Monate habe ich weniger als die Hälfte des Beitrags bezahlen müssen (TV & Telefon liefen ja auch ohne Probleme).

Also hör bitte nicht auf diesen Mist hier, dass das ausnahmslos jede Leitung in Deutschland betreffen würde.
#16 vor 166 Tagen
Maidzen 1699 Beiträge
EntoNN:Bei Kabel wird der Knotenpunkt (oder wie auch immer das genau heißt) gerne mal überladen bzw. nicht rechtzeitig ausgebaut. Ich hatte das vor ein paar Jahren mal über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten.

Morgens war immer alles perfekt. Volle 100 Mbit/s im Downstream und einen guten Ping. Abends ging es dann bis auf 2-3 Mbit/s runter und Zocken ging nur unter Lags und ständigem Highping. Ich habe Screenshots von den Problemen (Speedtests, Ping ingame etc. morgens/abends) im Community Forum hochgeladen (ich weiß nicht mehr wie viel ich mit dem Service am Telefon zu tun hatte. Dort muss man echt Glück haben den richtigen Mitarbeiter am Telefon zu haben) und dort wurde sich dann gekümmert und direkt kommuniziert, dass das Segment in meinem Gebiet einfach überlastet ist und das der Ausbau läuft. Leider natürlich mit mehrfach verschobenen Termin für die Fertigstellung. Nach drei Monaten etwa war dann alles wieder beim alten und seitdem auch absolut keine Probleme mehr. Für die drei Monate habe ich weniger als die Hälfte des Beitrags bezahlen müssen (TV & Telefon liefen ja auch ohne Probleme).

Also hör bitte nicht auf diesen Mist hier, dass das ausnahmslos jede Leitung in Deutschland betreffen würde.


Du fängst an mit Bei Kabel wird der Knotenpunkt gerne mal überladen und hörst auf mit
hör bitte nicht auf diesen Mist, dass das ausnahmslos jede Leitung in Deutschland betreffen würde


Hör bitte auf dich selbst ... Kabelinternet Beutetet das die Probleme vom TE jederzeit durch Überlastung auftreten können es gibt kein Hardcap wie bei DSL wo einfach keine Neuanschlüsse mehr möglich sind bis zum Ausbau. Du kannst, und das macht Vodafone eben, theoretisch unendlich viele Leute anbinden.
Praktisch gibt es natürlich auch ein Hardcap aber bevor das erreicht ist hat jeder nur noch 5kb/s und 90% loss. Koaxial ist nie für den Verwendungszweck gedacht gewesen deswegen baut diese Art internet einfach auf falscher Hardware für die Anwendung auf und Probleme sind Vorprogrammiert... Das Argument "meins Funktioniert aber !!!111elf" ... merkste Selber oder?
bearbeitet von Maidzen am 25.02.2020, 10:01
#17 vor 166 Tagen
Jobbo 1147 Beiträge
Mit ping plotter kannst du nochmal schauen ab wo welche Verzögerungen zustande kommen.
#18 vor 166 Tagen
Vaas90 Threadersteller 22 Beiträge
@JonnyBeton das problem bei mir ist, dass die werte so gut wie immer im minimum liegen wenn es abends zum high ping bzw zu den schwankungen kommt. und vodafone selbst sagt dass der ping keine aufgeführte sache in den agbs ist weshalb die auch nichts machen würden wenn du durchgehend nen hohen ping hättest. so auch mehrmals vom support im forum gelesen.

Mir wurde jetzt von vodafone ein dsl vertrag mit 100er Leitung angeboten. Meint ihr das würde das Problem des Pings beheben oder sind die DSL Leitungen von vodafone auch mittlerweile so überlastet da sie immernoch fast alle kabel deutschland kunden aufgekauft haben?
Hab halt echt keine Lust mehr zu warten. Allerdings wäre ich dann wieder 2 Jahre an vodafone gebunden und das wäre hart mies wenn ich dann nach einiger zeit wieder probleme hätte.

Danke für eure Antworten
#19 vor 166 Tagen
EntoNN 100 Beiträge
Maidzen:
EntoNN:Bei Kabel wird der Knotenpunkt (oder wie auch immer das genau heißt) gerne mal überladen bzw. nicht rechtzeitig ausgebaut. Ich hatte das vor ein paar Jahren mal über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten.

Morgens war immer alles perfekt. Volle 100 Mbit/s im Downstream und einen guten Ping. Abends ging es dann bis auf 2-3 Mbit/s runter und Zocken ging nur unter Lags und ständigem Highping. Ich habe Screenshots von den Problemen (Speedtests, Ping ingame etc. morgens/abends) im Community Forum hochgeladen (ich weiß nicht mehr wie viel ich mit dem Service am Telefon zu tun hatte. Dort muss man echt Glück haben den richtigen Mitarbeiter am Telefon zu haben) und dort wurde sich dann gekümmert und direkt kommuniziert, dass das Segment in meinem Gebiet einfach überlastet ist und das der Ausbau läuft. Leider natürlich mit mehrfach verschobenen Termin für die Fertigstellung. Nach drei Monaten etwa war dann alles wieder beim alten und seitdem auch absolut keine Probleme mehr. Für die drei Monate habe ich weniger als die Hälfte des Beitrags bezahlen müssen (TV & Telefon liefen ja auch ohne Probleme).

Also hör bitte nicht auf diesen Mist hier, dass das ausnahmslos jede Leitung in Deutschland betreffen würde.


Du fängst an mit Bei Kabel wird der Knotenpunkt gerne mal überladen und hörst auf mit
hör bitte nicht auf diesen Mist, dass das ausnahmslos jede Leitung in Deutschland betreffen würde


Hör bitte auf dich selbst ... Kabelinternet Beutetet das die Probleme vom TE jederzeit durch Überlastung auftreten können es gibt kein Hardcap wie bei DSL wo einfach keine Neuanschlüsse mehr möglich sind bis zum Ausbau. Du kannst, und das macht Vodafone eben, theoretisch unendlich viele Leute anbinden.
Praktisch gibt es natürlich auch ein Hardcap aber bevor das erreicht ist hat jeder nur noch 5kb/s und 90% loss. Koaxial ist nie für den Verwendungszweck gedacht gewesen deswegen baut diese Art internet einfach auf falscher Hardware für die Anwendung auf und Probleme sind Vorprogrammiert... Das Argument "meins Funktioniert aber !!!111elf" ... merkste Selber oder?


Im Internet liest du immer nur was nicht funktioniert, weil niemand in ein Forum geht um zu schreiben "Hey, meine Leitung ist voll super". Da bekommt man ein völlig falsches Bild von den "realen" Zuständen. Hier wird so getan, als ob nahezu jeder Kabelanschluss absolut unbrauchbar wäre was einfach eine falsche Behauptung ist.

Ich bin der letzte der den Laden unnötig verteidigen würde. Ich hatte nun wirklich schon genug Ärger mit dem Verein (was aber eher im vertraglichen lag nicht an der Qualität der Anschlüsse), aber meine Kabelleitung macht seit über fünf Jahren mit Ausnahme der besagten zwei bis drei Monate absolut keine Probleme.
bearbeitet von EntoNN am 25.02.2020, 11:59
#20 vor 166 Tagen
Wallace E. 514 Beiträge
JonnyBeton:Ich bin mit etwas Aufwand aus den Vertrag gekommen.

Wenn die Leitung mal wieder spürbar in die Knie geht musst du so oft es nur geht deine Leitung messen.
Das machst du am besten HIER
Einfach einloggen mit deinem Konto und messen.
Drei Messungen hintereinander solltest du machen.
Bleibst du dabei bei allen Versuchen unter dem "Minimum" der HIER verlinkten Werte, ruf an und melde eine Störung.

Das verlinkte Bild ist ein Auszug aus den aktuellen AGB von Vodafone und zeigt welche Geschwindigkeit bei welchen gebuchten Paket anliegen MUSS. Liegen die Werte darunter, liegt eine Störung vor.

Ich habe 2 Wochen lang jeden Tag dort angerufen und eine Störung gemeldet, wenn die Werte schlecht waren. Jede Messung habe ich dokumentiert. Ich habe auch mal morgens vor der Arbeit gemessen (wo die Werte immer stimmten) um ebenfalls zu beweisen, dass meine Endgeräte in Ordnung sind. Das kam nämlich auch mal von Vodafone als Ausrede auf den Tisch.
Dann habe ich den Punkt 3.3 auf dem oben verlinkten Auszug der AGB befolgt. Ich habe schriftlich eine Frist zur Behebung von 2 Wochen gegeben und ansonsten mit fristloser Kündigung gedroht.
Natürlich wurden die Störungen nicht behoben. Ich habe dann wie angekündigt und der Angabe sämtlicher gesammelter "Belege" fristlos gekündigt.
Ich bekam lediglich noch einen Anruf vom Beschwerdemanagement mit der Frage, zu wann sie den Dienst abschalten sollen und ob ich auch das TV-Paket nicht mehr will. Zum vereinbarten Termin war ich raus.

Seit 1,5 Jahren mit ner 100er Leitung bei der Telekom, wir waren nie zufriedener. Den 10er mehr zahle ich gern.

Ich hoffe, dir oder anderen konnte meine Geschichte etwas helfen


genau das, +1

hatte das selbe problem, aber in aut (ich glaube gesetzlich gibt es unterschiede).
wollte nur noch zusätzlich erwähnen, dass die angaben "bis zu x" auch nicht mehr relevant sind. die werte müsse realistisch zur hauptnutzungszeit (!) erreicht werden können. es bringt dir nichts, wenn du um 3 uhr nachts auf die werte kommst, wo kein normaler mensch streamt/zockt oder was weiß ich.

es gibt übrigens auch seiten, die automatisch diese netztests durchführen (zb jede stunde)... das erleichtert das dokumentieren ungemein.

und lass dich nicht ärgern. der support erzählt oft blödsinn (vor allem wenn es um kündigungen vor vertragsende geht)... bei uns ist die erste anlaufstelle die rtr - ich weiß nicht ob es in ger was vergleichbares gibt.
bearbeitet von Wallace E. am 25.02.2020, 13:03
#21 vor 166 Tagen
cloudXCI 45 Beiträge
EntoNN:

Im Internet liest du immer nur was nicht funktioniert, weil niemand in ein Forum geht um zu schreiben "Hey, meine Leitung ist voll super". Da bekommt man ein völlig falsches Bild von den "realen" Zuständen. Hier wird so getan, als ob nahezu jeder Kabelanschluss absolut unbrauchbar wäre was einfach eine falsche Behauptung ist.

Ich bin der letzte der den Laden unnötig verteidigen würde. Ich hatte nun wirklich schon genug Ärger mit dem Verein (was aber eher im vertraglichen lag nicht an der Qualität der Anschlüsse), aber meine Kabelleitung macht seit über fünf Jahren mit Ausnahme der besagten zwei bis drei Monate absolut keine Probleme.


Verstehe Deine Aussage absolut nicht. Vor allem bezeichnest Du alle Erfahrungswerte gleich als Mist.
Bei Kabelanschlüssen beeinflussen sich nun mal viele Anschlüsse gegenseitig, was eben der Technik geschuldet ist.

Ich gehe davon aus, dass dem TE die Erfahrungswerte ziemlich geholfen haben. Nämlich eben zukünftig mal einen anderen Anschlusstyp zu verwenden.
#22 vor 166 Tagen
Maidzen 1699 Beiträge
EntoNN:
Spoiler


Ich wills mal anders Formulieren. Wenn du eine Anhänger Kupplung an einen Rasenmäher Schweißt dann kannst du den Anhänger ziehen aber es wird sicher niemals so zuverlässig funktionieren wie ein LKW und ziemlich sicher Abkacken wenn zuviel im Anhänger liegt... du kannst mit dem Ding Jahre lang Sachen ziehn aber ... /dumme metapher ende :)

Die Sache ist doch das Technik nicht nur Funktionieren, sondern auch Verlässlich sein muss. Wenn du Kunden von Kabel Internet befragst wäre der Anteil der genau die Art Probleme hat deutlich höher als bei DSL/Glasfaser Kunden.

Ich habe selbst mit Kabel meine DSL Unterversorgung über 3 Jahre umgangen. Aber da ich mich auch Beruflich auf mein Internet verlassen muss, muss ich dir Ehrlich sagen selbst während es ging hat ich mir schon sorgen um den nächsten Ausfall/Loss gemacht und das obwohl da Zeiten von 4-5 Monaten am Stück dabei waren wo alles ging. Ich hab auch mit meinem Glasfaser Anschluss Probleme so ist es nicht aber hier Reden wir von ich starte mal den Router neu und dann geht es wieder zum Verhältnis wenn ich 4 Stunden warte geht es wieder weil die Stoßzeit vorbei ist....


kabel Internet ist nötig weil unsere Regierung den Ausbau seit Jahren nicht erzwingt und wir können alle nur hoffen das es in ein paar Jahren nicht mehr gebraucht wird.
#23 vor 165 Tagen
87in3 5618 Beiträge
EntoNN:

Also hör bitte nicht auf diesen Mist hier, dass das ausnahmslos jede Leitung in Deutschland betreffen würde.
...

Im Internet liest du immer nur was nicht funktioniert, weil niemand in ein Forum geht um zu schreiben "Hey, meine Leitung ist voll super". Da bekommt man ein völlig falsches Bild von den "realen" Zuständen. Hier wird so getan, als ob nahezu jeder Kabelanschluss absolut unbrauchbar wäre was einfach eine falsche Behauptung ist.


Niemand behauptet, dass "ausnahmslos jede Leitung" betroffen ist oder dass "ahezu jeder Kabelanschluss absolut unbrauchbar" wäre.


Grundsätzlich haste Recht damit, dass sich negative Erfahrungen exponentiell häufen ggü. positiven - allerdings hat das nix mit Confirmation Bias oder sonst was zu tun, es liegt einfach in der Kabel-Technik begründet.


Vaas90:

Mir wurde jetzt von vodafone ein dsl vertrag mit 100er Leitung angeboten. Meint ihr das würde das Problem des Pings beheben oder sind die DSL Leitungen von vodafone auch mittlerweile so überlastet da sie immernoch fast alle kabel deutschland kunden aufgekauft haben?


Davon würd ich abraten. Ist zwar kein Kabel mehr, aber immer noch Vodafone und deren Support ist nunmal mit Abstand der schlechteste von allen.

Telekom, 1&1, O2... gibt genügend andere Anbieter, die gleich viel oder weniger kosten und meist besser sind.
#24 vor 165 Tagen
Button 177 Beiträge
bei mir funzt seit jahren immer alles super , aber hey ich wohne auch quasy in direkter Nachbarschaft zu Rüstungsunternehmen ... da wurde auch schon mitten in der Nacht die Straße aufgerissen wegen dem Internet
#25 vor 165 Tagen
F5_Tornado 95 Beiträge
Bei mir ist es momentan nicht der Ping, sonder der Paket-Loss. Der ist in den Abendstunden, meist zwischen 19 und 23 Uhr, bei 5 bis 15 Prozent. Bei CS merkt man da schon deutliche Einschränkungen, Sounds gehen verloren, es ruckelt etc. Der Ping ist durchweg gut bei 15 bis 30 ms. DSL kommt direkt vom Hausanschluss in die Fritzbox und per Lan-Kabel zum PC.

Habe 1&1 und VDSL. Am Telefon meinten sie, das wäre für sie kein gültiges Fehlerbild, ich solle es mal mit dem E-Mail Support versuchen. Also Screenshots gemacht (gibt auch Seiten wo man den Paket-Loss testen kann) und dorthin geschrieben. Der E-Mail-Support meinte dann man solle mal den Telefon-Support kontaktieren. Also eine Dauerschleife.

Es gab aber auch schon Wochen dazwischen, wo es abends nicht aufgetreten ist.
 
1

Antwort posten

Um eine Antwort erstellen zu können, musst Du eingeloggt sein.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz