ANZEIGE:
de Video

Meinung: Pressefreiheit im E-Sports

Eingesendet von followteaser am 10.02.2016 um 18:31

https://youtu.be/4Oal7981pEs




Weitere Headlines



Kommentare


#1
Knochen schrieb am 10.02.2016, 19:52 CET:
Schönes Thema Teaser und gut zusammengefasst mit den richtigen Schlüssen. Gefällt mir!
#2
HOLZFAELLER schrieb am 10.02.2016, 19:58 CET:
find ich gut!
#3
DerpDat schrieb am 10.02.2016, 20:27 CET:
mhh welche große deutsche orga das wohl war :)
#4
KINGd1zzY schrieb am 10.02.2016, 20:56 CET:
Kann mich Knochen nur anschließen, Teaser du machst nen guten Job :)
#5
elemeNt1 schrieb am 10.02.2016, 20:56 CET:
DerpDat schrieb:
mhh welche große deutsche orga das wohl war :)

Bin nicht so am Laufenden. Welche Orga meinst du ?
#6
LetsCast_knuF schrieb am 10.02.2016, 23:28 CET:
Ich bin auch der Meinung das man da keine Rücksicht nehmen sollte. Allerdings muss man da auch aufpassen, da man ja auch in gewisser Weise von den Orgas abhängig ist um Infos zu erhalten. Um dem entgegenzuwirken müssen halt alle an einem Strang ziehen. Was ich jedoch auch in Hinblick an internationale sowie nationale Konkurrenz nicht so ganz einfach ist.
#7
Thund3rb1rd91 schrieb am 11.02.2016, 00:55 CET:
Ich frage mal dumm/forsch:
Handelt es sich hierbei um mouz? Oder um welche Organisation wird hier gesprochen, bzw. meinen Leute zu wissen?
#8
spawnYzn schrieb am 11.02.2016, 12:20 CET:
Gutes Thema, über das man locker auch noch 10 bis 20 Minuten länger hätte reden können. Problem ist halt die fehlende Professionalisierung der eSport-Medienlandschaft. Wenn man von mehreren großen Organisationen boykottiert wird, hat man es ganz schön schwer an exklusiven Content und Informationen zu kommen, der einen von anderen Seiten unterscheidet. Andere nehmen den eigenen Nachteil billigend in Kauf, da alle der großen Story hinterherjagen. Deswegen wird es im so jungen eSport und dessen Berichterstattung wohl auch erstmal keine gemeinsame Front gegen solche Boykottdrohungen geben - jeder ist sich selbst der nächste. Und so bald man dann nichts anderes als ein News Aggregator ist, verliert man auf lange Sicht Leser und an Bedeutung.. wie es danach weiter bergab geht kann sich jeder vorstellen. Die traditionellen (Mainstream-) Medien haben natürlich den Vorteil das sie finanziell unabhängig sind und meist so diversifiziert aufgestellt, das ihnen egal sein kann ob Bayern München oder die FIFA ihnen keine Interviews mehr gibt, da andere Themenbereiche stark genug sind solche Einbußen aufzufangen und das Weiterbestehen des Mediums garantieren. usw usf.
#9
KingKurt schrieb am 11.02.2016, 15:47 CET:
Ich denke, dass die Medien mit mehr als genug Macht ausgestattet sind. Die Rolle als Wachhund und Kontrolleur nimmt sie vor allem der Politik gegenüber ein.

Mir ist nicht ganz klar, wie das auszulegen ist. Nachbohren mit dem Revolver in der Hand?

Wenn ihr ohne Rücksprache geleaktes Zeug veröffentlicht, dann ist es das gute Recht des Betroffenen, euch das Wohlwollen zu entziehen. Wenn der Betroffene auch noch so blöd ist, dem Chefredakteur auf den A-B zu jammern, "dass der Rubikon überschritten ist", könnt ihr das ja wieder veröffentlichen :)

Zu dem NiP Beispiel:

Schön, dass NiP so reagiert. Das kann aber nicht von allen eingefordert werden.

Bei der Verdachtsberichterstattung läuft es eigentlich so ab, dass der Betroffene noch VOR der Veröffentlichung die Chance auf ein Statement hat.

Es ist eure "Pflicht", euch vorher bei einer Orga/Person kundig zu machen, nicht Sache der Orga im nachhinein auch noch Kontakt zu euch aufzunehmen ;)

Auch fällt die Neutralität und Ausgewogenheit nicht vom Tisch im Namen der Kontrolle. So wild wie R L zB. die Axt schwingt wenn er an ner Story dran ist, braucht sich niemand zu wundern, wenn keinerwas dazu sagt und die Sache nach 48 Stunden vergessen ist.

Letztendlich kann man nicht nur von den Orgas mehr Professionalität verlangen - die "e-Sport Presse" ist mMn weitgehend deutlich unprofessioneller und muss nachziehen.
#10
KINGd1zzY schrieb am 11.02.2016, 19:00 CET:
@KingKurt

Mich würde wirklich mal interessieren, wer da eigentlich hinter deinem Pseudonym steckt :)
#11
msi schrieb am 12.02.2016, 00:25 CET:
wahnsinnig interessant, recht hat er auf jeden Fall.

KINGd1zzY schrieb:
@KingKurt
Mich würde wirklich mal interessieren, wer da eigentlich hinter deinem Pseudonym steckt :)


Allemann aufn Bier zur One Cologne!
#12
KINGd1zzY schrieb am 12.02.2016, 23:40 CET:
Da bin ich dabei :)
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz