ANZEIGE:
de Video

PENTA muss die deutsche Hoffnung sein

Eingesendet von followteaser am 28.12.2016 um 17:45

https://youtu.be/QtwJ4mZX-YQ




Weitere Headlines



Kommentare


#1
kossyast schrieb am 29.12.2016, 22:14 CET:
Sorry aber Deutschland ist keine große CS Nation! Im Casual Bereich sicher ja, aber nicht im Pro Bereich. Wir waren es zu 1.6 Zeiten, aber solange kein umdenken in den Köpfen der Spieler und der Organisationen stattfindet, wird sich daran auch nichts ändern. Deutschland ist was den Esport angeht soweit zurück, dass es schwer wird dies nochmal aufzuholen. In meinen Augen sollten die großen deutschen Organisationen zusammen an einer art nationalen Verband arbeiten, der sich zum Ziel setzt den nationalen Esport professioneller, und die Talentförderung zielstrebiger zu machen.
#2
TripleM96 schrieb am 29.12.2016, 23:23 CET:
kossyast schrieb:
Sorry aber Deutschland ist keine große CS Nation! Im Casual Bereich sicher ja, aber nicht im Pro Bereich. Wir waren es zu 1.6 Zeiten, aber solange kein umdenken in den Köpfen der Spieler und der Organisationen stattfindet, wird sich daran auch nichts ändern. Deutschland ist was den Esport angeht soweit zurück, dass es schwer wird dies nochmal aufzuholen. In meinen Augen sollten die großen deutschen Organisationen zusammen an einer art nationalen Verband arbeiten, der sich zum Ziel setzt den nationalen Esport professioneller, und die Talentförderung zielstrebiger zu machen.


Wahre Worte.
Und die Spieler und Organisationen sollten es mal auf die Reihe bekommen nicht wegen jeder Kleinigkeit das Team zu verlassen oder nen Spieler raus zu werfen.
#3
followteaser schrieb am 29.12.2016, 23:35 CET:
Ich sehe bei keinem deutschen Team der letzten ~6 Monate das Potential, längerfristig mindestens Top 20 in der Welt zu sein. Den Grund habe ich genau in diesem Video erklärt: Die guten Spieler sind zu verteilt auf verschiedene Teams. Von daher waren Transfers und Wechsel selten so sinnvoll und nötig wie jetzt.
#4
kossyast schrieb am 29.12.2016, 23:56 CET:
followteaser schrieb:
Ich sehe bei keinem deutschen Team der letzten ~6 Monate das Potential, längerfristig mindestens Top 20 in der Welt zu sein. Den Grund habe ich genau in diesem Video erklärt: Die guten Spieler sind zu verteilt auf verschiedene Teams. Von daher waren Transfers und Wechsel selten so sinnvoll und nötig wie jetzt.


Das stimmt wohl.
Ich denke dass diese Winterpause definitiv eine Chance darstellt, die es zu nutzen gilt. Allerdings sehe ich das größte Potential im "hmm" Lineup. Wenn noch ein Spieler für eine ordentliche Awp getauscht wird (Keev z.B.) kann Penta, wenn sie ein deutsches Lineup stellen wollen, in meinen Augen nicht mithalten.
#5
verdiii schrieb am 30.12.2016, 08:59 CET:
ich glaube es liegt nicht an den Organisationen sondern an der denkweise der spieler. hier wird es in den köpfen der spieler nicht klar das sie das glueck haben können ihr hobby zum beruf machen. sie wechseln die orgs sie unterhosen oder wechseln fröhlich die spieler durch. es wird hier eher von den spielern fehler gemacht als von den orgs. wenn ich mir das so anschaue sind die spieler nicht von den orgs "gekicked" worden sondern die spieler haben interne probleme wo die orgs es nicht schaffen können sich in die team chemie einzubringen.

es ist halt wirklich schwer für organisationen in die köpfe der spieler zu kommen da die spieler offt sehr hochnäsig sind und sachen wollen die einfach nicht gehen. viele orgs haben schon gute backbones. playing ducks hat nen team haus, ESG hat eins usw aber trotzdem gibt es da immer probleme. ich glaube nicht das es sich hier um die organisationen handelt sondern wirklich die spieler müssen es langsam mal lernen das es hier um einen seriösen beruf geht.
#6
jinkY schrieb am 30.12.2016, 12:33 CET:
verdiii schrieb:
ich glaube es liegt nicht an den Organisationen sondern an der denkweise der spieler. hier wird es in den köpfen der spieler nicht klar das sie das glueck haben können ihr hobby zum beruf machen. sie wechseln die orgs sie unterhosen oder wechseln fröhlich die spieler durch. es wird hier eher von den spielern fehler gemacht als von den orgs. wenn ich mir das so anschaue sind die spieler nicht von den orgs "gekicked" worden sondern die spieler haben interne probleme wo die orgs es nicht schaffen können sich in die team chemie einzubringen.
es ist halt wirklich schwer für organisationen in die köpfe der spieler zu kommen da die spieler offt sehr hochnäsig sind und sachen wollen die einfach nicht gehen. viele orgs haben schon gute backbones. playing ducks hat nen team haus, ESG hat eins usw aber trotzdem gibt es da immer probleme. ich glaube nicht das es sich hier um die organisationen handelt sondern wirklich die spieler müssen es langsam mal lernen das es hier um einen seriösen beruf geht.


Gehören immer 2 dazu. Die deutschen Orgas machen selten ne gute Figur in meinen Augen.
CS-Deutschland ist schon lange tot im Pro-Bereich das muss man einfach so sagen.
#7
kakafu schrieb am 30.12.2016, 16:19 CET:
Wie kann man so wenig Ahnung haben. Überhaupt als Mitglied einer Sceneseite. Es tut mir leid aber deine Videos gefallen mir gar nicht
#8
followteaser schrieb am 30.12.2016, 19:02 CET:
Müssen sie auch nicht. Darf ja glücklicherweise jeder seine eigene Meinung haben. Die einen äußern sie, die anderen sagen einfach gar nichts und konzentrieren sich darauf, alle anderen Meinungen als Quatsch zu bezeichnen. Zu welcher Gruppe zählst du dich?
#9
QuakeRx schrieb am 30.12.2016, 19:17 CET:
kakafu schrieb:
Wie kann man so wenig Ahnung haben. Überhaupt als Mitglied einer Sceneseite. Es tut mir leid aber deine Videos gefallen mir gar nicht

Leider hat er aber Recht Alex (;

Hoffen wir, dass 2017 sich einiges ändert. Aber ich kann Teaser nur zustimmen. Als PENTA Coach ist deine Reaktion sehr eigenartig.

editiert von QuakeRx am 30.12.2016, 19:22 CET
#10
viaskoCS schrieb am 30.12.2016, 19:22 CET:
Ich verstehe noch nicht mal warum man für so ein "bla bla bla" ein Video macht , da hätte auch ein Eintrag im Sammelthread gereicht.
#11
QuakeRx schrieb am 30.12.2016, 19:27 CET:
viaskoCS schrieb:
Ich verstehe noch nicht mal warum man für so ein "bla bla bla" ein Video macht , da hätte auch ein Eintrag im Sammelthread gereicht.


Das schmipft sich Esport Journalismus. Nur in Foren rumgammeln ist ein bisschen hinter der Entwicklung des Esports
#12
nebulein schrieb am 30.12.2016, 20:16 CET:
Es ist einfach eine schwierige Situation, weil wir im Endeffekt Full Time Csler brauchen, aber auf der einen Seiten stehen die Orgas, die nicht mehr investieren können oder wollen und auf der anderen Seite jede Menge Spieler, die einfach nicht das Zeug für ein Fulltime Team haben.

Wenn man sich mal die Top20 Teams anschaut so ist davon fast jedes wenn nicht sogar jedes inzwischen einfach ein Fulltime Team man kommt um diesen Schritt nicht mehr herum, wenn man oben mitspielen möchte.
#13
kakafu schrieb am 30.12.2016, 20:59 CET:
followteaser schrieb:
Müssen sie auch nicht. Darf ja glücklicherweise jeder seine eigene Meinung haben. Die einen äußern sie, die anderen sagen einfach gar nichts und konzentrieren sich darauf, alle anderen Meinungen als Quatsch zu bezeichnen. Zu welcher Gruppe zählst du dich?


ich habe kein problem damit das du esport content machst - du äußerst hier deine meinung und ich meine aber interessante reaktion von dir :)
#14
followteaser schrieb am 30.12.2016, 21:16 CET:
Schwache Meinung, wenn sie ausschließlich aus "das gefällt mir nicht" besteht.
#15
El Duderino schrieb am 31.12.2016, 12:29 CET:
followteaser schrieb:
Schwache Meinung, wenn sie ausschließlich aus "das gefällt mir nicht" besteht.


+1
#16
daREALreasoN. schrieb am 31.12.2016, 19:02 CET:
El Duderino schrieb:
followteaser schrieb:
Schwache Meinung, wenn sie ausschließlich aus "das gefällt mir nicht" besteht.

+1


+1
#17
QuakeRx schrieb am 31.12.2016, 20:33 CET:
daREALreasoN. schrieb:
El Duderino schrieb:
followteaser schrieb:
Schwache Meinung, wenn sie ausschließlich aus "das gefällt mir nicht" besteht.

+1

+1


+1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz